Dvne veröffentlichen Details zum neuen Album ‚Etemen Ænka‘

Launchen Video zur neuen Single „Sì-XIV“

Am 19. März werden Dvne ihr neues Album Etemen Ænka via Metal Blade Records veröffentlihcen. Einen ersten Eindruck vom Album könnt ihr durch das Video zur ersten Single „Sì-XIV“ gewinnen, die sich hier befindet: metalblade.com/dvne – dort könnt ihr Etemen Ænka in diesen Formaten vorbestellen:

– digisleeve-CD
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– raisin rouge marbled vinyl (EU exclusive – limited to 400 copies)
– grey / yellow-green marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
– gold / black dust vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– clear / black dust vinyl (Kings Road exclusive – limited to 100 copies)
– dark goldenrod marbled vinyl (US exclusive)
– clear ash gray marbled vinyl (US exclusive)

Dvne zum Video: „Im Kontext von Covid und den starken Reisebeschränkungen, die wir in Großbritannien und Europa hatten, war der Dreh von ‚SI-XIV‘ eine echte Herausforderung, aber wir sind froh, es geschafft zu haben.
Das Video wurde auf zwei Drehs aufgeteilt: Für den Kreaturen-Teil des Drehs in Paris haben wir wieder mit unseren engen Freunden Just-Aurèle Meissonnier, Louis Macéra, Gilles Garniers und Michel Jocaille zusammengearbeitet; der Rest des Videomaterials wurde in Edinburgh von Calum McMillan und unserem Lichttechniker Sam Jones gedreht.
Wir haben schon immer Protheseneffekte geliebt und wollten unsere eigenen Kreationen im Video verwenden, aber die Gesamtästhetik ist nicht unwesentlich von einigen unserer Lieblings-Sci-Fi-Horrorfilme aus den 70/80ern inspiriert. Wir hatten dieses Konzept einer seltsamen humanoiden Kreatur, die sich der überwältigenden Härte und Hoffnungslosigkeit ihrer Existenz stellt. Das Video folgt symbolisch dem erzählerischen Thema des Tracks auf dem neuen Album, wobei die Kreatur im Laufe des Videos versucht, ihrer Natur durch Metamorphose zu entkommen. Es waren ein paar unglaublich lustige Tage in Paris, um alle Teile der Kreatur zu drehen.

Dvne sind eine Band der großen Kontraste, die titanische Schwere und filigrane Sanftheit miteinander verwebt, komplexe lyrische Ideen mit fesselnden Storylines, und dies wurde auf dem zweiten Album Etemen Ænka nur noch erweitert und konzentriert. „Es ist ein Album, das musikalisch eine Erzählung hat, und wir hoffen, dass das den Hörer dazu ermutigt, das Universum zu erforschen, das wir um das Album herum geschaffen haben„, sagt Gitarrist/Sänger Victor Vicart. „Es ist ein sehr dichtes und vielschichtiges Album, das mehrfaches Anhören belohnt, und während dies zu einem wiederkehrenden Aspekt unserer Musik wird, haben wir das Gefühl, dass wir dieses Mal noch weiter gegangen sind. Es ist auch ein sehr polarisierendes Album, gefühlsmäßig gesehen. Die schweren Abschnitte sind, nun ja, sehr schwer, während die cleanen Abschnitte viel komplizierter und zarter sind – und auf eine Art und Weise, die in einem Studio Ghibli Anime Soundtrack nicht fehl am Platz wäre.

In jeder Hinsicht vertieft, ist es ein wahnsinniger Schritt nach vorne vom 2017er „Asheran“ und beginnt ein aufregendes neues Kapitel in der Existenz einer der spannendsten und fantasievollsten Metal-Bands, die heute aktiv sind. „Wir wussten, dass wir Keys und Synths in die Gleichung einbeziehen wollten. Wir wollten in der Lage sein, neue Texturen und neue Klänge hinzuzufügen, die es auf unseren vorherigen Veröffentlichungen nicht gab, und wir hatten das Gefühl, dass dies etwas war, das uns kreativ mehr Möglichkeiten geben würde. Im Nachhinein betrachtet war das eine großartige Entscheidung, denn wir haben Synthesizer für alles verwendet, mit Ambient-Sounds, schweren Subs und echten Leads, was dem Album wirklich eine neue Dynamik verliehen hat. Wir haben auch diese Balance zwischen heruntergestimmten, schweren Riffs und cleanen Sätzen beibehalten, die bereits in ‚Asheran‘ vorhanden waren, aber wir wollten wirklich sicherstellen, dass wir mehr Details und Feinheiten einfangen können, sobald wir sie aufgenommen haben„, erklärt Vicart. Die Synthies sind in der Tat so präsent und manchmal so unapologetisch 80er, dass sie wie der Soundtrack zu einem Sci-Fi-Klassiker klingen, was Fans durchaus überraschen mag, denn die Band ist von jedem Schritt, den sie musikalisch geht, überzeugt.

Etemen Ænka ist des weiteren Dvnes zweite Zusammenarbeit mit Produzent Graeme Young im Edinburgher Chamber Studio, nachdem es mit ihm bereits auf Asheran gut funktioniert hat – „er agiert wie ein Bandmitglieder und pusht uns wirklich zu besseren Takes.“ Dies sorgte für einen reibungslosen und produktiven Aufnahmeprozess, wobei der herausfordernde Teil bereits vor dem Studio anstand. „Die Komposition war eine Herausforderung, weil wir jedes Riff, das geschrieben wird, hinterfragen. Wir wollen die Dinge frisch halten, und wir wollen auch die Energie hoch halten, also kann die anfängliche kreative Phase intensiv werden. Da unsere Tracks ziemlich groß und dicht an Ideen und Bewegungen sind, haben wir die Struktur der einzelnen Tracks erst finalisiert, als wir mit dem Schlagzeugspielen anfingen. Aber ich denke, das hat den ganzen Aufnahmeprozess auch so spaßig gemacht, weil es uns erlaubt hat, wirklich über die verschiedenen Optionen nachzudenken, ohne uns zu früh im Prozess auf eine endgültige Struktur festzulegen.“ Das Album enthält außerdem Gastvocals von Lissa Robertson, die auf „Omega Severer“ und „Asphodel“ singt und auf „Weighing Of The Heart“ gesprochene Worte beisteuert – ihre Stimme verleiht der vielschichtigen Sammlung eine weitere Tiefe.

Etemen Ænka Tracklist:
1. Enûma Eliš
2. Towers
3. Court of the Matriarch
4. Weighing of the Heart
5. Omega Severer
6. Adræden
7. Sì-XIV
8. Mleccha
9. Asphodel
10. Satuya

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.