ESCAPE THE FATE veröffentlichen “Invincible” featuring Lindsey Stirling, der zweite Song ihres kommenden Albums „Chemical Warfare“

ESCAPE THE FATE veröffentlichen ihren neuen Song und Musikvideo zu „Invincible“ und läuten damit den Pre-Order Start für ihr kommendes Album “Chemical Warfare” ein, das am 19.02.2021 über Better Noise Music erscheinen wird. Die neue Single ist in Zusammenarbeit mit der von der Kritik und Fans gleichermaßen gefeierten amerikanischen Violinistin, Songwriterin und Tänzerin Lindsey Stirling entstanden. „Invincible“ wird zudem auf dem Soundtrack des im nächsten Jahr erscheinenden Better Noise Films THE RETALIATORS enthalten sein. Escape The Fate Sänger Craig Mabbit wird ebenfalls eine Rolle in dem Horror-Thriller spielen und teilt sich die Leinwand mit einigen der größten Namen im Bereich der Rockmusik, darunter Mitglieder von Five Finger Death Punch, Jacoby Shaddix von Papa Roach und Tommy Lee.

„Invincible“ ist das perfekte Wort um ESCAPE THE FATE zu beschreiben. Die Band hat personelle Veränderungen und die Absage ihrer Tourneen aufgrund der Pandemie überstanden und veröffentlicht seit über einem Jahrzehnt kontinuierlich neue Musik für ihr Publikum, zu dem mittlerweile auch über 4 Millionen engagierten Social-Media-Follower zählen. Am 20. November wird die Band ein weltweites LIVE Streaming-Konzert geben, bei dem sie ihre größten Hits und neue Songs aus dem kommenden Album vorstellen werden. Tickets können ab sofort auf www.escapethefate.com gekauft werden!

ESCAPE THE FATE sind drei Worte, die symbolisch für schweren Rock n‘ Roll, eingänige Hooks, Post-Hardcore mit Bedeutung und genredefinierende Hymnen für ein breites Publikum stehen. Im Laufe der Jahre haben die Bandmitglieder mehrfach bewiesen, dass sie die Massen auf den großen Rock Festivals, der legendären Vans Warped Tour oder unterwegs mit Five Finger Death Punch gleichermaßen bewegen. Obwohl sie damals noch nicht alt genug waren, um selbst Auto zu fahren, waren Craig Mabbitt, Kevin Thrasher, TJ Bell und Robert Ortiz schon gemeinsam zusammen auf Tour und haben Musik gemacht. Auf eben diesen Tourneen zusammen mit Avenged Sevenfold, Godsmack, Papa Roach, I Prevail, Bullet For My Valentine, Hollywood Undead, HELLYEAH, All That Remains, sowie auf mehreren Vans Warped Touren hat sich die Botschaft der Band geformt, jegliche „Differenzen“ im Genre zu überschreiten,.

Dank der Zusammenarbeit mit der weltberühmten Violinistin Lindsey Stirling, die insbesondere am Ende des Songs in den Mittelpunkt rückt, konnten ESCAPE THE FATE dem Stück eine sanftere Note verleihen. Ortiz kommentiert: „Sie ist ein Engel – sie trägt so viel Licht in sich. Aber der Hauptgrund, warum ich mit ihr arbeiten wollte… streng musikalisch gesehen ist sie einfach nur krass – ihre Musik ist episch.” Stirling ist eine sehr facettenreiche Künstlerin, die auf ihrem populären YouTube-Kanal bereits Milliarden von Klicks generiert hat.

„Mit den Jungs zu arbeiten war großartig! Meine musikalischen Anfänge hatte ich ebenfalls in Rockbands, wodurch einige schöne Erinnerungen aus der Vergangenheit wachgerufen wurden. Dann habe ich mehr über die Geschichten und Schicksale der einzelnen Bandmitglieder erfahren und finde es cool, dass sie wirklich den Kampf durch die Dunkelheit repräsentieren“, so Stirling.

Mit „Invincible“ und dem am 19.02.2021 erscheinenden Album “Chemical Warfare” haben ESCAPE THE FATE bis dato eines ihrer besten Werke geschaffen. “Chemical Warfare” wurde zusammen mit Starproduzent John Feldmann (5 Seconds Of Summer, The Used) aufgenommen und liefert ein Arsenal an treibenden Krachern und melodischen Balladen, die zu den besten der Hard Rock Welt gehören. Es geht immer noch darum, eine gute Zeit zu haben, aber eben eine gute Zeit mit tieferem Sinn. Jedes Bandmitglied ist im Laufe der Jahre als Musiker gewachsen, von Craigs kraftvollem Gesang bis hin zu Kevin „Thrasher“ Grufts Produktionsfähigkeiten.

Die neue Single knüpft an die vorangegangene Veröffentlichung von des Songs „Walk On“ an, der im kürzlich erschienenen Better Noise Film SNO BABIES zu hören ist.

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.