Rock Hard Festival 1. Tag

Wie jedes Jahr beginnt das RockHard Festival an einem Freitag, also machten wir uns auf den Weg von Boppard am Rhein nach Gelsenkirchen ins Amphitheater um dabei zu sein wenn es die nächsten 3 Tage heißt:Hard, Harder RockHard Festival. Gibt es dieses Jahr wieder die ein oder andere Band auf die man sich freut? Ja gibt es. So sind gleich am Freitag TIGERS OF PAN TANG oder LIZZY BORDAN mit seiner neuen Konzertshow oder am Samstag SYMPHONY X oder GAMMA RAY wobei das Highlight am Sonntag als krönender Abschluss serviert wird. ANTHRAX schließen das diesjährige RockHard Festival ab.
Nun aber mal die Bändchen geholt und einen Rundgang übers Gelände gemacht um zu schauen ob und was sich zum letzten Jahr verändert hat. Wir stellen fest Essen ist geblieben aber die Getränkepreise sind gestiegen. So zahlt man für ein 0,5 ltr. Bier 5,00€ plus 1,00€ Becherpfand. Stolzer Preis zumal Cola, Fanta, Sprite auch für den Kurs über die Theke gehen.
Nun kann es aber losgehen mit Musik der Extraklasse. Den Anfang machten VULTURE und die hatten doppelt Spaß, denn zum einen sind Sie beim RockHard Festival dabei und
zum anderen erschien an diesem Freitag ihr neues Album „Gnastly Waves & Battered Graves“ woraus Sie den Fans dann auch den ein oder anderen Song um die Ohren hauten. Dies war Power und Trash Metal vom Feinsten. Dazu der Gesang von Leo „Steeler“ der schon durchdringender ist. So legten VULTURE eine astreine Show hin die man als gelungenen Start in das Festival nennen kann.
Ursprünglich spielten sie auf ihrem ersten Album Death Metal. Auf dem zweiten Album setzten sie Prog Elemente und Blues dazu, was schon richtig gut war. Auf dem 2018 erschienen Album setzten Sie dem Ganzen die Krone auf. Ein wirklich geil gelungenes Album welches sich als Ohrwurm entpuppt. So war die Show, die CHAPEL OF DISEASE ablieferte einfach nur geil. Alle Elemente gepaart mit dem Gesang von Laurent T. Live wirklich nochmals ein Gedicht. Schade das das Theater nur halb so voll war. Mit dem neuen Album „Schweineköter“ welches am 24.05. erschienen ist, sind THE IDIOTS nun an der Reihe. Mit ihrem Punk Metal und der unnachgiebigen Art von Sir Hannes am Mikro war es eine gelungene Show. Ich habe THE IDIOTS zum ersten Mal live gesehen und war von der ersten bis zur letzten Minute wirklich angetan von dem was Sir Hannes da abliefert. Von zittern über robotic‘s bis hin zum fast Augen ausfallen war alles dabei. Nicht übertrieben aber auf dem Punkt abgestimmt. NWOBHM gab es nach den THE IDIOTS. Eine Band die auch schon Ewigkeiten in der Metal Szene unterwegs sind aber doch nie so richtig die gaaanz großen Erfolge feiern konnte, die Rede ist von TIGERS OF PAN TANG. Leider ist von der original Besetzung nur noch Gitarrist Robb Weir am Start aber um eine Klasse Show ab zu liefern bedurfte es keine weiteren Original Mitgliedern. Klar, aufgeräumt und absolut mitgehend war das was und TIGERS OF PAN TANG an diesem Abend geboten haben. LIZZY BORDEN ein Name der vielen auch unter der Axtmordenden Frau bekannt ist sollten jetzt ihren Auftritt haben. Mit ihrer neuen Show, die sie schon auf Konzerten in den USA gespielt haben kamen sie auf das RockHard Festival. Während der eine Teil der Band doch völlig normal Auftritt ist der andere Teil in Kostümen die zum Teil an Kiss erinnern. Außer Sänger LIZZY Borden der zuerst ein Kostüm mit jeweils drei Spitzen auf den Schultern versehen anhatte dann trug er eine Maske aus drei Gesichtern, so das man den Anschein hatte er könne in alle Himmelsrichtungen schauen und dann entledigte er sich seiner Kostüme und kam im Glam Rock Outfit like KISS daher. Schön war hinterher zu erfahren das selbst Gitarrist AC Aleksander und der Rest der Band nichts von der Drei Gesichter Maske wussten und etwas erstaunt schauten als LIZZY damit auf die Bühne kam. Solider Auftritt der Band die nun für den Headliner des ersten Abends Platz machen mussten. WATAIN stehen für brachiale Musik die eine große Anhängerschaft hat. Wenn aber die Filmcrew des WDR geschlossen während des Zweiten Songs ihre Arbeit einstellen ist da was faul. Erst ist es mir im Fotograben nicht so aufgefallen aber dann machte sich ein Geruch breit der nicht mehr schön war, ein Gestank der von WATAIN kam. Warum muss man als Band so ein Gestank hinterlassen und das dann auch noch toll finden. So ging der erste Tag des RockHard
Festivals schneller zu Ende als man damit gerechnet hat aber es sollten noch zwei Tage Festival kommen. Ansonsten ist der erste Tag doch ganz gut gestartet, was man nicht anders sagen kann. Es bleiben noch zwei Tage und wir werden sehen wie sei werden.