FEUERSCHWANZ veröffentlichen Video zu “Skaldenmet” – Live aus der Taverne

Schau das Video HIER an!

Nummer 1 Album Memento Mori seit sieben Wochen in den Offiziellen Deutschen Album Charts | Bestelle deine Version 
HIER!

Nach dem großartigen Charteinstieg auf Nummer 1 ist das neue FEUERSCHWANZ Album Memento Mori bereits in der siebten Woche in Folge in den offiziellen deutschen Album Charts. Jetzt veröffentlicht die Band ein Video zu „Skaldenmet“ aus dem Livestream zum Albumrelease an Silvester 2021. Es ist bereits das siebte Video, das die Franken aus ihrem Erfolgsalbum veröffentlichen.

FEUERSCHWANZ zu “Skaldenmet”:
„Aus unserem legendären Albumrelease-Livestream zu Memento Mori – Live aus der Taverne! Setzt euch zu uns und lasst euch bei Met und Feuerschein von Hauptmann Feuerschwanz in die epische Welt der Nordischen Mythologie entführen!“

FEUERSCHWANZ zum Hintergrund von „Skaldenmet“ aus der nordischen Mythologie:
„Nach dem Krieg (Wanenkrieg) zwischen den beiden Göttervölkern, spien alle Götter zur Friedensbesiegelung in ein Fass. Aus diesem Speichel wurde ein außerordentlich weises Wesen namens Kvasir geboren. Dieses wurde von den beiden Schwarzalben Fjallarr und Galarr ermordet und sein Blut in einem mächtigen und zwei kleinen Kesseln aufgefangen. Aus dem Blut brauten sie unter Beimischung von Honig einen Met, durch dessen Genuss jeder zum Dichter werden konnte.

Danach töteten die beiden Zwerge den Riesen Gillingr und dessen Frau, wurden aber vom Sohn des Riesen, Suttungr, gefasst und konnten ihr Leben nur retten, indem sie ihm den Met anboten. Suttungr nahm das Angebot an und bewahrte den Skaldenmet im Berg Hnitbjörg auf, wo ihn seine Tochter Gunnlöð bewachte.
Um an den Skaldenmet zu kommen, schlüpfte Odin in Schlangengestalt in den Berg Hnitbjörg. Nachdem er drei Nächte mit der Riesentochter Gunnlöð verbracht hatte, gab sie ihm zum Dank drei Schluck des Mets. Daraufhin verwandelte sich Odin in einen Adler und flog nach Asgard. Dort spie er den Met in die Schüsseln der Asen…“

Auf Memento Mori vollbringen FEUERSCHWANZ endgültig den Schritt weg vom simpleren Humor früherer Tage, hin zu einer der bedeutendsten Bands im Deutschen Folk-Rock!

Nach dem Titeltrack führt Memento Mori seine heldenhafte Reise mit der ersten Singleauskopplung „Untot im Drachenboot“ fort und bricht in einem Wikingerschiff voll untoter Krieger auf zu neuen musikalischen Ufern. „Rausch der Barberei“ liefert eine gewaltvolle, raue Stimme und treibendes Schlagzeugspiel, welche seine Hörer in ungezügelte Raserei verfallen lassen. In einem Kanon von Gesang und Instrumenten besingen FEUERSCHWANZ auf „Krampus“ die uralte Sage des dämonischen Begleiters des heiligen Nikolaus, welcher in Fell und gehörnte Maske gehüllt sein Unwesen treibt. Auf der Ballade „Das Herz eines Drachen“ zeigen sich die Mittelalter-Folk-Rocker von ihrer sensiblen Seite. In einem Feuer entfacht aus brennenden Gitarrenklängen und Flötenmelodien trauert ein Krieger erhobenen Hauptes um seinen gefallenen Vater. „Hannibal“ hingegen begibt sich in ein tobendes Gefecht aus mächtigen Chören, wirbelnden Geigen- und Gitarrensoli und treibenden Drums, angeführt vom Heerführer Hannibal. Das krönende Finale des fast 40-minütigen Abenteuers liefert „Skaldenmet“ mit seinem stolz voranschreitenden Bass.

Memento Mori besingt in typischer FEUERSCHWANZ Manier große Abenteuer, vergangene Schlachten und herausragende Heldentaten. Dabei schaffen es FEUERSCHWANZ ihren Trademarks treu zu bleiben und sich gleichzeitig musikalisch in neue Gefilde vorzuwagen. Fans der Band dürfen sich auf eine ausgiebige Deluxe Edition des Albums freuen, welche die Laufzeit von Memento Mori um die fast doppelte Spielzeit verlängert! Auf zwei zusätzlichen CDs finden sich Instrumentalversionen aller elf Tracks sowie die Cover-CD Die Glorreichen Sieben, welche sieben epische Neuauflagen von Amon Amarth über Die Ärzte bis hin zu The Weeknd beinhaltet.

FEUERSCHWANZ zum neuen Album:
„Du nimmst nichts mit ins Grab, bis auf deinen Sarg… Memento Mori ist die direkte Fortsetzung von Das Elfte Gebot! Die Welt von Hauptmann Feuerschwanz steht in Flammen, wird überrannt von lebenden Toten und gegeißelt von religiösen Eiferern… Das alles klingt auch Anno Domini 2021 erschreckend real, darum gilt es ein weiteres Mal dem Sturm zu trotzen und das Leben zu zelebrieren. Leben wir hier, leben wir jetzt – bis der Tod die Messer wetzt!“

Tracklist Die Glorreichen Sieben:
1.    Blinding Lights (The Weeknd Cover)
2.    Warriors Of The World United (Manowar Cover)
3.    Twilight Of The Thundergod (Amon Amarth Cover)
4.    The Bad Touch (Bloodhound Gang Cover)
5.    Dragostea Din Tei (O-Zone Cover)
6.    Square Hammer (Ghost Cover)
7.    Der Graf (Die Ärzte Cover)

FEUERSCHWANZ live:
Festival Shows 2022:
20.05.22 DE – Bad Segeberg / Felsenburg Festival
03.06.22 DE – Dietenhofen / Bibertal Festival
10.06.22 DE – Kranichfeld / Sternenklang Festival
11.06.22 DE – Gelsenkirchen / Folkfield Fesrtival
24.06.22 DE – Dischingen / Rock am Härtsfeldsee
09.07.22 DE – Tuttlingen / Honbergsommer
23.07.22 DE – Bückeburg / MPS
04.08.22 ES – Villena / Leyendas Del Rock
05.08.22 DE – Wacken / Wacken Open Air
07.08.22 DE – Hildesheim / M’era Luna Festival
12.08.22 AT – Graz / Metal On The Hill
13.08.22 DE – Höchstadt a. d. Aisch / Schlosshof Festival
17.08.22 DE – Dinkelsbühl / Summer Breeze
19.08.22 CH – Vallamand / Rock The Lakes
20.08.22 CZ – Moravský Krumlov / Rock Castle
27.08.22 DE – Schleswig / Baltic Open Air
03.09.22 DE – Luhmühlen / MPS

Memento Mori Tour 2023
w/ Warkings
12.04.23 AT – Linz / Posthof
13.04.23 AT – Wien / Szene
14.04.23 AT – Graz / Dom am Berg
15.04.23 DE – München / Backstage
20.04.23 DE – Frankfurt / Batschkapp
21.04.23 DE – Saarbrücken / Garage
22.04.23 DE – Stuttgart / Im Wizemann
28.04.23 DE – Hamburg / Markthalle
29.04.23 DE – Oberhausen / Turbinenhalle
30.04.23 DE – Nürnberg / Löwensaal
05.05.23 DE – Leipzig / Felsenkeller
06.05.23 DE – Berlin / Huxleys
11.05.23 DE – Bremen / Aladin
12.05.23 DE – Hannover / Capitol
13.05.23 DE – Köln / Carlswerk Victoria

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.