GHØSTKID veröffentlichen “FSU”

„Das größte Problem, das die Kunst heutzutage hat, ist, dass sie nicht mehr weh tut“, sagt GHØSTKID-Sänger und Provokateur Sebastian „Sushi“ Biesler. „Vor allem hier in Deutschland haben die Leute so viel Angst, Grenzen zu überschreiten. Kunst zu machen, die zum Nachdenken und Fühlen anregt.“

Im Herbst 2021, als der weltweite Shutdown vorbei zu sein schien, war Sushi nicht damit zufrieden, seinen kreativen Drang zu Hause in Deutschland auszuleben. „Obwohl wir es durch Covid geschafft hatten, fehlte mir die Möglichkeit, live zu spielen und wirklich als Band zu funktionieren“, sagt Sushi. „Es fühlte sich für mich nicht real an. Ich habe mich von der Musik distanziert.“ Ein sechswöchiger Aufenthalt in Los Angeles war der kreative Treibstoff für die nächsten Schritte von GHØSTKID. Die letzten Überreste des Hollywood-Sleaze, der verfallende Glamour, die persönliche Versuchung und die immer noch lebendige kreative Atmosphäre der Stadt wurden für den Frontmann zur „Schau nicht hin, bevor du springst“-Inspiration für das entstehende HOLLYWOOD SUICIDE.

Das Album ist eine perfekte Momentaufnahme eines Künstlers, der zu sich selbst findet und aus seinen persönlichen Trümmern vor einem bröckelnden, mythischen kalifornischen Milieu kriecht. „Deshalb ist ‚HOLLYWOOD SUICIDE‘ auch der erste Track. Wenn man es wirklich schaffen will, muss man eine Menge geben. Man muss bereit sein, alles aufzugeben. Es ist eine Art Selbstmord für die Person, die man war, wenn man Künstler wird.“

Das passende, üppige und aufwendige Kunstwerk, das das Album ziert, wurde von Aly Wayne Gacy geschaffen.

Heute wird auch das mit Spannung erwartete Video zu GHØSTKIDs neuester Single „FSU“ veröffentlicht:
https://youtu.be/85og5TrTxZY

„FSU‘ beschreibt den rohen und aggressiven Lebensstil, sich um nichts zu scheren und einfach zu machen, was man will“, kommentiert Biesler, der das Video in Zusammenarbeit mit Nils Lesser (Vaultroom Production) und Benjamin Klose gedreht und geschnitten hat. „Der Track wurde inspiriert vom Joker aus Batman und dem puren Chaos und der Anarchie, die die Figur verkörpert. Auch wenn die Lyrics um selbstzerstörerisches Verhalten kreisen, geht es in dem Song eher um das Gefühl von Freiheit durch die Ablehnung von Regeln. Es ist ein Track darüber, ein Außenseiter zu sein und seine Macht zurückzuerobern, darüber, man selbst zu sein, sich von Etiketten zu befreien und unabhängig zu werden – im Grunde ein großes „Fuck you“…“

„HOLLYWOOD SUICIDE“ wird am 22. März 2024 erscheinen und in folgenden Formaten erhältlich sein:
Ltd. CD Digipak
Ltd. transp. rote LP
Ltd. graue LP (300x) erhältlich bei cmdistro.de & diversen anderen Händlern
Ltd. weiß-schwarze Dunst-LP (500x) erhältlich bei GHØSTKID
Ltd. translucent highlighter yellow LP (US-Version) erhältlich in den USA
Erste Vorbestellungen sind hier erhältlich:https://ghostkid.lnk.to/HollywoodSuicide

„Live ist es am echtesten, am meisten im Moment“, sagt Sushi. „Da gibt es keine Grenzen, kein Geschlecht. Ich trage, was ich will, solange es cool aussieht. GHØSTKID ist für mich die Art und Weise, wie ich meine Kunst durch die Musik und meine Persönlichkeit ausdrücke. Wenn es um Kunst geht, sollte man frei sein.“ GHØSTKID werden ihre Melodie und ihr Chaos im Frühjahr 2024 zum ersten Mal auf amerikanische Bühnen bringen und im Anschluss an eine Europatour mit ihren Labelmates Blind Channel für Black Veil Brides eröffnen.

HOLLYWOOD SUICIDE, erneut in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Sky van Hoff, ist in der Tat GHØSTKIDs Ticket zu einem großen Publikum weltweit.

supporting BLIND CHANNEL
March 21 – Oberhausen, GER @ Turbinenhalle 2
March 22 – Hamburg, GER @ Markthalle
March 23 – Berlin, GER @ Columbia Theater
March 24 – Leipzig, GER @ Felsenkeller
March 26 – Stuttgart, GER @ Im Wizemann
March 27 – Munich, GER @ Backstage Werk
March 28 – Frankfurt, GER @ Batschkapp
March 29 – Bristol, ENG @ Thekla
March 30 – Wolverhampton, ENG @ KK’s Steelmill
March 31 – Glasgow, SCT @ Garage
April 2 – Manchester, ENG @ Club Academy / AC 2
April 3 – Nottingham, ENG @ Rescue Rooms
April 4 – London, ENG @ La Scala / E.B.
April 5 – Antwerp, BEL @ Zappa
April 6 – Amsterdam, NL @ Melkweg Max
April 8 – Paris, FR @ La Machine Du Moulin Rouge
April 9 – Zurich, CH @ Dynamo
April 11 – Bilbao, ESP @ Santana 27
April 12 – Madrid, ESP @ La Paqui
April 13 – Barcelona, ESP @ Apolo /Razzmatazz 2
April 15 – Milan, IT @ Alcatraz
April 16 – Vienna, AT @ Szene
April 17 – Prague, CZ @ Meet Factory
April 18 – Wroclaw, POL @ Zaklete Rewiry
April 19 – Warsaw, POL @ Proxima

supporting Black Veil Brides
with Creeper, Dark Divine
April 25 – San Francisco, CA @ The Filmore
April 28 – Salt Lake City, UT @The Depot
April 29 – Denver, CO @ Ogden Theater
April 30 – Kansas City, MO @ The Truman
May 2 – Minneapolis, MN @ The Filmore Minneapolis
May 3 – Chicago, IL @ Concord Music Hall
May 4 – Green Bay, WI @ EPIC Event Center
May 5 – Detroit, MI @ Royal Oak Music Theatre
May 7 – Albany, NY @ Empire Live
May 8 – Boston, MA @ House of Blues Boston
May 9 – Richmond, VA @ The National
May 10 – Raleigh, NC @ The Ritz
May 13 – Atlanta, GA @ Buckhead Theater
May 15 – New York, NY @ Palladium
May 16 – Philadelphia, PA @ The Filmore Philadelphia
May 18 – Nashville, TN @ Marathon Music Works
May 20 – San Antonio, TX @ The Aztec Theatre
May 21 – Houston, TX @ Rise Rooftop
May 22 – Dallas, TX @ The Factory in Deep Ellum
May 24 – Tempe, AZ @ Marquee Theatre
May 25 – Los Angeles, CA @ The Blelasco Theater

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.