HALESTORM KÜNDIGT BACK FROM THE DEAD AN NEUES ALBUM WIRD AM 6. MAI VERÖFFENTLICHT AB HEUTE NEUE SINGLE „THE STEEPLE“

Die mit einem Grammy ausgezeichnete Hardrock-Band Halestorm kündigte heute Back „From The Dead“ an, ihr fünftes Studioalbum, das am 6. Mai 2022 erscheint und den Nachfolger von „Vicious“ aus dem Jahr 2018 darstellt.

Heute haben Halestorm „The Steeple“, die zweite Single aus „Back From The Dead“, veröffentlicht. „The Steeple“ folgt auf den Titeltrack des Albums, „Back From The Dead“, der im letzten Herbst veröffentlicht wurde.

Produziert von Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Mastodon, Alice in Chains) und co-produziert von Scott Stevens (Shinedown, Daughtry, New Years Day), entwickelte sich „Back From The Dead“ schnell vom reinen  Songwriting-Prozess zu einer Art Überlebensfrage für die Band.

Leadsängerin Lzzy Hale erinnert sich: „Wir begannen mit dem Schreiben dieses Albums etwa drei Monate vor COVID.  Als wir dann nicht mehr auftreten und touren konnten, geriet ich in eine dunkle Lebensphase und meine Leben geriet in eine Schieflage. Dieses Album erzählt die Geschichte, wie ich mich aus diesem Abgrund herausgearbeitet habe. Es ist eine Reise durch psychische Gesundheit, Ausschweifungen, Überleben, Erlösung, Wiederentdeckung und immer noch den Glauben an die Menschheit.“

Halestorm hat sich von einem Kindheitstraum der Geschwister Lzzy und Arejay Hale zu einer der meist gefeierten Rockbands der letzten zwei Jahrzehnte entwickelt.  Die Musik von Halestorm hat weltweit mehr als eine Milliarde Streams erreicht.  Der Vorgänger „Vicious“ brachte der Band ihre zweite Grammy-Nominierung ein, für die beste Hard-Rock-Performance für den Song „Uncomfortable“, die vierte Nummer 1 der Band im US Rockradio, und veranlasste Loudwire, Halestorm 2019 zum „Rock Artist of the Decade“ zu küren. Die Band um die unvergleichliche Lzzy Hale, den Schlagzeuger Arejay Hale, den Gitarristen Joe Hottinger und den Bassisten Josh Smith hat sich einen Ruf als mitreißende Live-Band erspielt, die weltweit ausverkaufte Shows und Top-Festivals bestreitet und die Bühne mit Ikonen wie Heaven & Hell, Alice Cooper und Joan Jett teilt.

Tracklisting – Brack From The Dead

1.  Back From The Dead
2.  Wicked Ways
3.  Strange Girl
4.  Brightside
5.  The Steeple
6.  Terrible Things
7.  My Redemption
8.  Bombshell
9.  I Come First
10. Psycho Crazy
11. Rise Your Horns

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.