KORA WINTER veröffentlichen Single „Mann Gegen Wand“

Wann ist ein Mann ein Mann?
KORA WINTER veröffentlichen neue Single „Mann Gegen Wand“ feat. Alex Kerski und Gerrit Engel

Neues Album „Gott Segne, Gott Bewahre“ erscheint am 24. November

„Die Berliner haben sich mit ihrem neuen Album das Ziel gesetzt, als erste deutschsprachige Band in diesem Genre die Sichtweise von Migranten zu vermitteln. Dabei verleiht Sänger Hakan Halaç den Worten eine unglaubliche Intensität“
– Metal Hammer

Wann ist ein Mann ein Mann? Mit „Mann gegen Wand“ feat. Alex Kerski von Vianova und Gerrit Engel bringen die Berliner Metal-Neudenker KORA WINTER die letzte Single vor ihrem Albumrelease „Gott Segne, Gott Bewahre“ heraus. Der energetische Metal-Song mit Screamparts, krachenden Gitarren-Riffs und einem Breakdown, der jeden Moshpit zum Kochen bringt, geht einher mit Hakan Halaçs tiefgreifenden Lyrics über Selbstakzeptanz und dem Streben nach Authentizität. Markerschütternd scharf, unverblümt direkt, kompromisslos hart. Streamt den Song hier oder schaut den unten verlinkten Visualizer.

KORA WINTERs zweites Album „Gott Segne, Gott Bewahre“ erscheint am 24. November 2023 über aufewigwinter/Blood Blast Distribution. Bereits seit Mitte Oktober tourt die Band mit dem neuen Material durch Deutschland. Ihre Vision: als erste deutschsprachige Metalband die Perspektive eines Migranten im Genre wirklich sichtbar machen.

„Gott Segne, Gott Bewahre“ erscheint auf Vinyl, digital sowie im Bundle mit T-Shirt und exklusiver Einweg-Fotokarte. Vorbestellungen sind ab sofort über den aufewigwinter-Shop möglich: http://shop.aufewigwinter.de

GOTT SEGNE, GOTT BEWAHRE
1. (fifteen seconds to think)
2. Der missratene Sohn
3. Neuer Tag im Rattenloch
4. Marmelade (ft. Johannes Prautzsch)
5. Das Trauma, die Trauer
6. Frontal ins All
7. (how can i deal with myself)
8. Mann gegen Wand (ft. Alex Kerski & Gerrit Engel)
9. BBDDSSMM (ft. Taby Pilgrim)
10. (jeder gegen jeden)
11. Alle gegen Alle
12. Schuld

KORA WINTER sind Yuki Bartels (Gitarre), Hakan Halaç (Vocals), Maximilian Zumbansen (Drums), Karsten Köberich (Bass) und Ferhan Sayili (Gitarre). Jugendfreunde aus Berlin, die sich zusammentaten, um ihrer Leidenschaft der harten Musik nachzugehen, ohne zu wissen, wie man diese Art von Musik überhaupt macht.

Inspiriert von unterschiedlichen Lebensrealitäten und musikalischen Einflüssen, veröffentlichte die Band ihr Erstlingswerk BLÜHT im Jahr 2015. Noch im selben Jahr spielte die Band auf dem renommierten Euroblast-Festival in Köln mit Bands wie Between the Buried and Me, Cynic, Leprous. Es folgten deutschlandweite Konzerte sowie u.a. Support-Konzerte für Bands wie The Hirsch Effekt, Rolo Tomassi und Jinjer. 2017 folgte mit WELK die zweite EP von KORA WINTER, mit welcher sie vermehrt auf deutschlandweite Tourneen gehen und sich in der Szene etablierten, bevor 2019 das Debütalbum BITTER erschienDie dahinterstehenden Narrative offenbarten einen Zustand der inneren Unordnung und gleichzeitig die Ohnmacht, immer wieder in alte Muster zu verfallen, egal, wie oft man sich aus ihnen herausgekämpft zu haben glaubte.

Sänger Hakan Halaç ist darüber hinaus mit seinem Soloprojekt HAXAN aktiv. Auf bislang drei EPs (RAWWAR und GARGOYLE) agierte er dabei ähnlich schonungslos wie in der Band, wenn auch in deutlich abweichendem musikalischen Kontext. Zudem sorgte er 2021 mit dem Song „Jan Josef Liefers, halt dein gottverdammtes Maul“ für Aufsehen.

Hungriger, wütender und pointierter als je zuvor ist die Band aus Berlin dieses Jahr bereit, die deutsche Hardcore & Metal-Szene mit Tabuthemen wie Identität, Repräsentation und Trauma zu konfrontieren. Gott, Segne, Gott Bewahre.

KORA WINTER live:
18.11.2023 – (DE) Bayreuth, Glashaus
01.12.2023 – (DE) Berlin, Panke
02.12.2023 – (DE) Tangermünde, Kaminstube
08.12.2023 – (DE) Greifswald, Klex
09.12.2023 – (DE) Erfurt, Klanggerüst
15.12.2023 – (DE) München, Blitz
26.01.2024 – (DE) Siegen, KultKaff
27.01.2024 – (DE) Dortmund, Langer August
präsentiert von Fuze, laut.de und Visions

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert