BRKN Love – BRKN Love

Justin Benlolo´s neues Projekt heißt BRKN Love. Er zeichnet sich Verantwortlich für Gitarre und Gesang. Ob dazu noch andere Musiker gehören, wird nicht so bekannt.

Musikalisch ist Justin Benlolo ein wenig inspiriert von Bands Wie NIRVANA oder WOLFMOTHER allerdings sind da einige Punk Töne heraus zu hören. Die Elf kompakten Songs sind in dem Kreis zu Hause welcher schon angesprochen wurde. Hierbei bleibt fest zu stellen das die Song alle um die dreieinhalb Minuten laufen. Betrachtet man sich die Songs einzeln, so fällt gerade der Song „Papercuts“ positiv auf. Im Vergleich zu den anderen Songs hat dieser schon reichlich Ohrwurm Charakter. Der Punk geht ab, sprichwörtlich gesagt im Song „Seventeen“, der aber auch versehen ist mit einer gehörigen Portion Rock. Zum guten Schluss hat die aktuelle Single „Files in the Honey“ einen Retro Charakter von WOLFSMOTHER.

Die Produktion des Albums ist sehr gut. Hier merkt man dass es live im Studio eingespielt wurde und man könnte meinen dass man selbst dabei gewesen ist. Effizient, hart und rau klingt es in den einzelnen Segmenten bzw. Songs das passt hervorragend zur Musik. Als Fazit ist zu sagen dass es sich bei BRKN Love um eine sehr geile und starke Platte handelt und es ist zu hoffen das Justin Benlolo seine Energie in weitere Songs steckt, die uns dann weiter erfreuen können.

Es gibt von mir 8 von 10 Punkten

BRKN Love – BRKN Love

  1. I Can’t Lie
  2. I See Red
  3. Shot Down
  4. Flies In The Honey
  5. Papercuts
  6. Seventeen
  7. Toxic Twin
  8. Complicated
  9. Oxygen
  10. Don’t Panic
  11. In Your Hands