De Wolff – Wolffpack

Hier ist wieder ein Beweis. Holland hat doch mehr zu bieten als Käse, Tulpen und GOLDEN EARRING; zum Beispiel DE WOLFF, eine immer noch sehr junge Band, die bereits vor 13 Jahren gegründet wurde als sich die Bandmitglieder gerade mit den ersten Auswirkungen der Pubertät auseinandersetzen mussten.

Mit dem vorliegenden Longplayer „Wolffpack“, welches am 5. Februar 2021 erscheint und über Mascot-Records vertrieben wird, bringen sie bereits das 9. Album seit ihrer Gründung auf den Markt.

Der Streifzug des wie immer flotten Dreiers durch die Niederungen des Vintage-Rock’n’Roll gestaltet sich gewohnt bunt, wobei wieder eine Reihe Knaller-Songs mit Ohrwurm-Faktor herumgekommen sind. Die stilistische Mischung ist sowieso längst einzigartig, sodass der Titel „Wolffpack“ quasi perfekt passt – legt euch nicht mit diesem Rudel an, ihr habt sowieso keine Chance, falls ihr es nachahmen möchtet.

Davon abgesehen, dass DEWOLFF gleich mit ‚Yes You Do‘ bis zu einem gewissen Grad Neuland beschreiten, indem sie neben Singer-Songwriterin Judy Blank auch den ehemaligen Wolfmother-Musiker Ian Peres mitwirken lassen, klang ihr Orgel-schwangerer Classic Rock lange nicht mehr so unbeschwert wie 2021 – eine Trotzreaktion auf pandemisch bedingtes Trübsal? Ob oder nicht, von einer einheitlichen „happy“ Platte kann wiederum auch keine Rede sein.

Die Soul-lastige Ballade ‚Do Me‘ ist eine unverhoffte Sternstunde der Combo (erinnert an ihr Fabel-Debüt damals!), genauso wie der kräftig zupackende Klatsch-Funk ‚Lady J‘ und das mit fetten Bläsern angereicherte Bravourstück ‚R U My Savior?‘.

FAZIT: Es ist großartig zu sehen, wie sich DEWOLFF ihren Einfallsreichtum und musikalischen Biss trotz relativ eng eingeschränkter Stilvorgaben („retro“, Baby!) bewahrt haben. „Wolffpack“ ist dabei nicht nur ein weiterer tadelloser Longplayer der Niederländer, sondern toppt auch locker seine beiden Vorgänger.

V1on uns gibt es 8 von 10 Punkten

Hier ist das Konzert zum Album Release:

DeWolff – Wolffpack Albumrelease (LIVESTREAM) – YouTube

Tracklist:

  • Yes You Do
  • Treasure City Moonchild
  • Do Me
  • Sweet Loretta
  • Half of Your Love
  • Lady J
  • Roll Up The Rise
  • Bona Fide
  • R U My Savior?
  • Hope Train

Besetzung: