Out of this World präsentieren neues Musikvideo zu ‚In A Million Years‘ Das selbstbetitelte Debütalbum, inkl 10 Bonus Tracks ab sofort erhältlich!

Die Melodic Hard Rock Supergroup OUT OF THIS WORLD bestehend aus legendären Namen wie Kee Marcello (EUROPE), Tommy Heart (FAIR WARNING), Ken Sandin (ALIEN) und Darby Todd (DEVIN TOWNSENDGARY MOORETHE DARKNESS) sind auf der Erde eingeschlagen und veröffentlichen nun ihr selbstbetiteltes Debüt in einer exklusiven Neuauflage mit drei Bonustracks und einer zusätzlichen 7-Track-Live-CD.

Mit »Out Of This World« lässt das Quartett Träume für all jene wahr werden, die den Melodic Hard Rock insgeheim schon aufgegeben hatten und mit ihrer neuen Single ‚In A Million Years‚ enthüllt die Band einen weiteren Meilenstein des Albums. Diese unverschämt epische Nummer schrieb Kee Marcello vor sage und schreibe 30 Jahren für EUROPE„Prisoners In Paradise“. Noch unverschämter ist: Seither lag sie ungehört in seiner Schublade! „Doch mit seiner Stimme ist der Song endlich perfekt“, schwärmt der Frontmann von OUT OF THIS WORLD über seinen Sänger Tommy Heart„Für mich ist der Song eines der Highlights des Albums.“ Alles zu seiner Zeit eben.

Seht euch nun das Musikvideo zu ‚In A Million Years‚ an: https://youtu.be/IeNKq_fgn0o

Das Album ist ab sofort als 2CD-Digipak oder blaue 2LP Vinyl verfügbar sowie als Stream/Download über diesen Link: https://music.atomicfire-records.com/outofthisworld.

Und sollte euch der erste Appetizer mit  Hanging On entgangen sein, gibt es hier weiterhin das Lyricvideo zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=EvBWADXINUg

»Out Of This World« – Trackliste:
01. Twilight
02. Hanging On
03. In A Million Years
04. Lighting Up My Dark
05. Staring At The Sun
06. The Warrior
07. Up To You
08. Ain’t Gonna Let You Go
09. Only You Can Teach Me How To Love Again
10. Not Tonight

Bonus Tracks:
11. Twilight (Demo Version)
12. In A Million Years (Demo Version)
13. Lighting Up My Dark (Demo Version)

Bonus live CD/LP:
01. Let The Good Times Rock
02. Burning Heart
03. Save Me
04. Open Your Heart
05. Momentum (Instrumental)
06. Superstitious
07. Ready Or Not

im Alleingang ein Genre wieder, das eigentlich schon verloren gewesen war.OUT OF THIS WORLD beleben Staring At The Sun und dem Progrock-Tummelplatz Lighting Up My Dark hätte landen sollen, bis hin zur übergroßen Hymne «Prisoner In Paradise»EUROPE, der eigentlich auf n A Million Years‚I über den Song Hanging On zusammengearbeitet hat, tragen die Songs die untergegangene Ära des melodischen, kunstfertigen, hymnischen Hardrock in die Gegenwart. Von der furiosen ersten Single Marcello wieder mit «Out Of This World»EUROPE u.v.m.), der das erste Mal seit YANKEES DAMNCHICAGOHEARTLOAF MEATVINCE NEILSKYNYRD LYNYRDOSBOURNE OZZYCOMPANY BADKISSs (Nevison Ron und aufpoliert vom Mix Don AireyDEEP PURPLEVeredelt von verspielter Keyboardmagie aus den Fingern von

„Alles hat sich so gut angefühlt, so natürlich, dass sich die übrigen Songs praktisch von selbst geschrieben haben.“ noch heute. Marcello, staunt „Ohne es zu wissen, hatten wir uns gleich mitten in unserer ersten Aufnahmesession befunden“In A Million Years und Lighting Up My DarkTwilight waren erste Songskizzen, die später auf dem Debüt landen sollten, entstanden: Göteborgs Heimatstadt Marcello Schon bei ihrer allerersten Bandprobe in „Von Tag 1 ist da dieses Bandgefühl, das man einfach nicht beschreiben kann. Deswegen ist das Album auch so gut geworden. Dieses Gefühl kann man durch nichts ersetzen.“Marcello, nickt „OUT OF THIS WORLD hat sich wirklich nie wie ein Projekt angefühlt“

„Wir müssen nicht mal viel reden, wir lassen einfach die Musik sprechen. Wenn wir gemeinsam spielen, berühren wir uns gegenseitig mit unserer Musik. So etwas findet man nur sehr selten. Niemand muss sich erklären, alle ziehen an einem Strang.“, umreißt er die Chemie in der Band. „Man trifft sich, man spielt – und die Funken fliegen“ und kann dem Gitarristen nur beipflichten: Kee Marcello ist ähnlich lang dabei wie Tommy HeartSänger

„Wir haben hunderte Konzerte zusammen gespielt, zwischen uns passt kein Blatt. Dasselbe gilt für Tommy: Es hat sofort zwischen uns gefunkt, als wir vor ein paar Jahren das erste Mal zusammengearbeitet haben. Wir sind wie Brüder, wir können unsere Gedanken gelesen. Es hat im Studio keine einzige Hürde gegeben.“, so der legendäre Gitarrist über seine Rhythmusabteilung. „Man darf ja nicht vergessen, dass ich Darby und Ken schon ewig kenne“ strahlt eine deart libertäre Spielfreude aus, dass man unweigerlich bis über beide Ohren grinsen muss. Diese Musikalität, dieses Zusammenspiel – es klingt alles so verdammt mühelos, dass man kaum glauben kann, es hier mit einem Debüt zu tun zu haben. «Out Of This World»

„Ich habe meinen Stil nie geändert, habe nie irgendwas gemacht, was ich nicht gut kann.“, sagt er. „Mir ist es immer nur um die Musik gegangen. An dieser Leidenschaft hat sich nicht das Geringste geändert“Dieselbe Atmosphäre, dasselbe Händchen für Melodien, dieselben eingängigen Hooks durchdringen dieses Album, dessen jugendliche Kraft und Passion man nicht unbedingt in einem Rockstar vermuten würde, der in den letzten 40 Jahren alles gesehen und gemacht hat.

„Tommy hat vorgeschlagen, es stattdessen einfach OUT OF THIS WORLD zu nennen – eben genauso, wie es die BLACK-SABBATH-Jungs und Dio bei HEAVEN AND HELL getan haben.“, lacht er. „Als ich von meinem neuen Projekt erzählt habe, schlug irgendjemand vor, ich solle es doch Kee Marcelo’s EUROPE nennen. Aber das klingt doch furchtbar!“ veröffentlicht hat. EUROPEs jüngstes Abenteuer genauso wie das legendäre Multi-Platin-Album, das er 1988 mit MarcelloNicht zufällig heißt

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.