Schweden’s Heavy Power Metal Wucht MANIMAL kündigen neues Album für 2021 an und veröffentlichen erste Single!

3 Jahre nach Veröffentlichung ihres letzten Longplayers, „Purgatorio“, haben die Göteborger Heavy und Power Metaller von MANIMAL ein brandneues Studio Album bekannt gegeben, welches im Herbst diesen Jahres auf AFM Records erscheinen soll.

Bei aller Traditionsverbundenheit welche die Band pflegt, stand „Purgatorio“ für modernen und zukunftsweisenden Power Metal, der vor Spielfreude, ausnahmslosem Talent und Ideenreichtum nur so strotzt. Auf ihrem kommendem, viertem Album mit noch unbekanntem Titel, möchten die Schweden ihre außergewöhnlichen Qualitäten nun in Perfektion unter Beweis stellen, welche sowohl Oldschool sowie Fans des modernen Heavy und Power Metal Sounds mehr als gefallen dürften!

Um euch die Wartezeit bis zur Album Veröffentlichung ein wenig zu versüssen, haben MANIMAL nun einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Platte samt brandneuem Video veröffentlicht. Die brandneue Single „Forged In Metal“, könnt ihr ab sofort digital HIER streamen!

„Die Idee hinter dem Song war, eine reine Metal-Hymne mit einem unwiderstehlichen „Fäuste in die Höhe!“-Refrain zu schreiben“, verrät Songwriter und Gitarrist Henrik Stenroos. Sänger Samuel Nyman fügt hinzu: „Wir wollten ein Video mit einer absoluten Orgie an Metal-Klischees, da der Song eine Ode an das Genre ist. Feuer, Schädel und Ketten. Mit allem drum und dran.“

Und in der Tat ist es MANIMAL mit ihrer ersten Album Single gelungen, Heavy Metal auf ganzer Linie zu zelebrieren. Viel Spass mit dem epischen Clip zu „Forged In Metal“:

(1) MANIMAL – Forged In Metal – (2021) // Official Music Video // AFM Records – YouTube

MANIMAL’s Erfolgsrezept: Sie lieben und glauben an die Songs die sie schreiben. Das merkt man der Band an. „Die größte Herausforderung besteht darin, Nummern mit starken Hooks zu komponieren, ohne dass sie vorhersehbar klingen. Für uns ist es dann nur noch ein zusätzlicher Bonus, wenn Menschen rund um den Globus offenbar den gleichen guten musikalischen Geschmack haben wie wir”, scherzt der Frontmann.

Inspiriert unter anderem von Rob Halford, Geoff Tate und Michael Kiske strahlt seine Stimme Souveränität und pure Leidenschaft aus, und harmoniert glänzend mit dem intelligenten Songwriting von Gitarrist Henrik Stenroos, einem wahren Riff-Giganten, dessen Hooks und Licks als Grundlagen der Songs dienen. Kaum weniger wichtig für das typische MANIMAL-Flair sind Schlagzeuger André Holmqvist und Bassist Kenny Boufadene. Während Holmqvist mit seinem tighten und kraftstrotzenden Drumming Vorbildern wie Tommy Lee oder Mike Portnoy erstaunlich nahe kommt und gemeinsam mit Nyman ebenfalls die Songtexte beisteuert, ist Boufadene für den Mix der MANIMAL Platten verantwortlich und produziert die Videos seiner Band.

Mit dermaßen vielfältigen Talenten gesegnet verwundert es nicht, dass MANIMAL auch auf ihrem neuesten Werk die wichtigsten Studioparameter erneut in die eigenen Hände gelegt haben.
„Wie schon auf unseren vorherigen Alben haben wir auch diesmal wieder selbst produziert. In erster Linie, weil wir die komplette Kontrolle über unsere Aufnahmen behalten wollen. Wir sind die absoluten Kontrollfreaks, und allein der Gedanke daran, unsere Kreationen in die Hände eines außenstehenden Produzenten zu legen, lässt uns schaudern“, gesteht Nyman.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir erneut gemeinsam ein weiteres großartiges Album geschaffen haben.“ fährt Henrik Stenroos fort. „Und es war in der Tat eine Teamleistung. Wir alle vier haben so viel Seele und Mühe in alles gesteckt, vom Songwriting bis zur Aufnahme, mit dem Ergebnis eines durchweg fantastisch und heavy klingenden Albums ohne auch nur einen einzigen Lückenfüller. Fans unserer früheren Werke werden nicht enttäuscht sein.“

Eins ist sicher, MANIMAL machen mit ihrer ersten Single Hunger auf mehr. Mit vielen weiteren, hoffentlich bald folgenden Album Details und weiteren Singles, kann der Herbst 2021 gar nicht früh genug kommen!

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.