SONATA ARCTICA – stellen Lyricvideo zu festlicher neuer Digitalsingle ‚A Monster Only You Can’t See‘ vor; »Clear Cold Beyond« ab sofort vorbestellbar

Sonata Arctica stellen Lyricvideo zu festlicher neuer Digitalsingle ‚A Monster Only You Can’t See‘ vor; »Clear Cold Beyond« ab sofort vorbestellbar

SONATA ARCTICA – A Monster Only You Can’t See [DIGITALE SINGLE]
VIDEO/STREAM/DOWNLOAD

„Dies könnte locker SONATA ARCTICAs selbstbetiteltes Album sein,
wenn man bedenkt, wie gekonnt hier zwingender Power Metal
auf magisch-broadwaygleiche Geschichten trifft.“

ROCK HARD (IT), Emanuele Biani

„Eiskalte finnische Raserei: Auf dieses Album haben ihre Fans 20 Jahre lang gewartet.
Diese Band hat zwei Jahrzehnte nicht mehr derart frisch geklungen. Sensationell.“

FISTFUL OF METAL (UK), Bruce Turnbull

„Herrlich nostalisch und abwechslungsreich:
Ein frostiges Album, das einem dennoch ein altbekanntes Gefühl wohliger Wärme verleiht.“

ROCK HARD (DE), Simon Bauer

Zieht euch warm an, denn in Europa herrschen vielerorts eisige Bedingungen! Dies gilt vor allem in Finnland, von wo aus die Melodic-Metal-Titanen SONATA ARCTICA mit dem stürmischen (im positivsten Sinne des Wortes) Werk »Clear Cold Beyond« die perfekte musikalische Untermalung für die kalte Jahreszeit liefern. Ausgewählte Musikjournalistinnen und -journalisten konnten sich bereits vergangenen Monat ein Bild der gesamten Platte machen und jenen Fakt schlicht nur untermauern. Heute bekommen aber auch die Fans des Quintetts zumindest einen weiteren Vorabtrack aus dem Album zu hören, ehe dieses am 08. März 2024 via Atomic Fire in den Handel kommen wird. Berührend, gefühlvoll und mit einem Hauch Melancholie versehen, wartet ‚A Monster Only You Can’t See‘, ein Song über Freundschaft, der davon erzählt, niemals jemanden im Stich zu lassen, mit einem erhabenen Refrain auf, was ihn für die Band zur idealen Single für die aktuelle (Vor-)Weihnachtszeit macht.

Seht euch das Lyricvideo an: https://www.youtube.com/watch?v=aJ0Qh_lVivc
Streamt/holt euch den Song: https://sonataarctica.afr.link/amonsterPR

Frontmann Tony Kakko erläutert: „Wir alle haben vermutlich eine Person im Freundeskreis, die Probleme aller Art magisch anzuziehen scheint und diese teilweise womöglich nicht einmal wahrnimmt. Vielleicht trifft dies auch auf jemanden von euch da draußen zu? Du magst zwar ein A****loch sein, aber du bist und bleibst immer noch UNSER A****loch. Gemeinsam können wir alles durchstehen, denn wir sehen dein wahres Ich und können dir helfen. Und auch wenn obendrein noch Kinder im Spiel sind, so bekommen wir doch alles geregelt. Macht euch keine Sorgen. Zusammen überwinden wir jegliche Hindernisse.“

»Clear Cold Beyond« wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:

– CD-Digipak
– Jewelcase-CD (US)
– 2LP-Vinyl [Winternacht-marmoriert (weiß/schwarz) | eisblau-marmoriert (transparent/blau)]
– digital

Bestellt das Album im physischen Format eurer Wahl vor, merkt es auf eurer favorisierten Streamingplattform vor oder sichert euch das Werk schon jetzt digital, um ‚A Monster Only You Can’t See‘ und ‚First In Line‘ sofort zu erhalten: https://sonataarctica.afr.link/clearcoldbeyondPR

»Clear Cold Beyond« – Tracklist:

01. First In Line
02. California
03. Shah Mat
04. Dark Empath
05. Cure For Everything
06. A Monster Only You Can’t See
07. Teardrops
08. Angel Defiled
09. The Best Things
10. Clear Cold Beyond
Bonustracks (nur Digipak + Vinyl!):
11. A Ballad For The Broken
12. Toy Soldiers [MARTIKA-Cover]

Mit »Clear Cold Beyond« begibt sich die Band wieder mehr in powermetallische Gefilde, während sie sich zu Pandemiezeiten noch überwiegend in akustischen Klanglandschaften heimisch fühlte. Die Platte strotzt nur so vor starken Songs und verknüpft elegant das Beste aller Phasen des vielseitigen SONATAARCTICA-Schaffens: Hier treffen Hochgeschwindigkeitshymnen wie ‚First In Line‘ oder ‚California‘ auf emotionsgeladene Tracks wie ‚The Best Things‘ oder das abschließende Titelstück. Bei diesen zehn neuen Tracks wird wirklich jeder Fan der Band fündig. Das dazugehörige Artwork, das stilistisch an ihre früheren Karrieretage erinnert, stammt von Niko Anttila. Zudem kehrte die Kombo zu Mikko Karmila (Finnvox Studios) zurück, der bereits für den Mix zahlreicher älterer SONATAARCTICA-Werke (»Ecliptica« [1999] – »Stones Grow Her Name« [2012]) verantwortlich war. Der ebenfalls an vorherigen Produktionen der Truppe beteiligte Svante Forsbäck (Chartmakers West; u.a. RAMMSTEIN, KORPIKLAANI, DELAIN, THE 69 EYES, DEATHSTARS) sorgte für das abschließende Mastering.

Vergesst nicht, Atomic Fire Records auf YouTube zu abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben, und euch ‚A Monster Only You Can’t See‘ sowie weitere neue Tracks in der »AFR New Releases«-Playlist auf Spotify anzuhören: https://afr.link/spotifynewreleasesPR

SONATA ARCTICA live:

16.03.2024 FI Laukaa – Peurunka Areena [TICKETS]
03.05.2024 NO Kopervik – Karmøygeddon Metal Festival [TICKETS]
11.05.2024 BE Bomal-sur-Ourthe – Durbuy Rock Festival [TICKETS]
31.05. – 02.06.2024 CZ Pilsen – Metalfest [TICKETS]
28. – 30.06.2024 FI Helsinki – Tuska Festival [TICKETS]
31.07. – 03.08.2024 DE Wacken – Wacken Open Air *AUSVERKAUFT*
02./03.08.2024 FI Pori – Porispere [TICKETS] *NEU*
07. – 10.08.2024 ES Villena –  Leyendas del Rock [TICKETS

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.