CLUTCH „Sunrise On Slaughter Beach“ ab heute & free Livestream Samstagnacht

Feiern die heutige Veröffentlichung von „Sunrise On Slaughter Beach“ dmit einem kostenlosen Livestream „LIVE VON HAMMERJACKS“

Samstag auf Sonntag 18. September um 4 Uhr unserer Zeit Die Setlist enthält alle Songs „Sunrise On Slaughter Beach“ Live ansehen auf dem Clutch YouTube-Kanal

Um die Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten neuen Albums ‚ Sunrise On Slaughter Beach ‚ zu feiern, haben die hochgelobten US-Groove-Rocker für Samstagnacht einen ganz besonderen Auftritt als Livestream angekündigt. Die Show wird kostenlos auf ihrem YouTube-Kanal übertragen. Der „Live At Hammerjacks“ Livestream wird um 22 Uhr EST beginnen (Sonntagmrgen 4 Uhr unserer Zeit) und das komplette neue Album enthalten. Wer nicht live dabei sein kann, kann sich den Gig auch später auf dem YouTube Kanal anschauen.

Clutch-Frontmann Neil Fallon spricht über die bevorstehende Veröffentlichung ihres neuen Albums und diesen ganz besonderen Livestream:
„Sunrise on Slaughter Beach“ ist eine seltsame Platte. Es war im Großen und Ganzen eine Studioproduktion. In dieser Hinsicht erinnert es mich sehr an Jam Room. Unter normalen Umständen wären wir vielleicht nicht auf die Idee gekommen, Vibraphone, Theremin oder Backing Vocals zu verwenden (vielen Dank an Deborah Bond und Frenchie Davis!). Aber wie man so schön sagt: Not macht erfinderisch.

„Der YouTube-Stream unseres Auftritts im Hammerjack’s ist ein Dankeschön an all die Fans, die uns in den letzten 31 Jahren unterstützt haben, vor allem in den letzten zwei Jahren. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit unseren Scheiß auf die Reihe zu kriegen und das neue Material zu lernen.“

Das dreizehnten Studioalbum von Clutch – Sunrise On Slaughter Beach – ist eine gelungene Mischung aus allem, was die Band so großartig macht und ein weiterer großer Schritt in ihrer Karriere.

Neue Ohrwürmer wie „Red Alert (Boss Metal Zone)“, „Nosferatu Madre“, „Skeletons On Mars“, „Jackhammer Our Names“ und „Mercy Brown“ nehmen neben Clutch-Klassikern ihren würdigen Platz ein. Sunrise On Slaughter Beach ist die logische Fortsetzung dessen, was Clutch als Teenager in den frühen 90er Jahren begonnen haben.

Aufgenommen im The Magpie Cage Recording Studio in Baltimore, MD, wurde das Album von dem für einen Grammy nominierten Tom Dalgety (Ghost, Royal Blood, Pixies) produziert und abgemischt, mit Unterstützung von J Robbins (Jawbreaker, Against Me!, The Sword).

Track Listing:

  1. Red Alert (Boss Metal Zone)
  2. Slaughter Beach
  3. Mountain Of Bone
  4. Nosferatu Madre
  5. Mercy Brown
  6. We Strive For Excellence
  7. Skeletons On Mars
  8. Three Golden Horns
  9. Jackhammer Our Names

Jean-Paul Gaster dachte ursprünglich, dass das 13. Album eine Reaktion auf die Polarisierung und Unsicherheit der Pandemiejahre sein würde. Vielleicht etwas Beschwingteres, in der Art von Earth Rocker von 2013. „Je mehr die Songs Gestalt annahmen, desto weniger sah ich diese Art von Album. Etwas anderes nahm Gestalt an. Die Platte, die am Ende dabei herauskam, ist in gewisser Weise die unterschiedlichste Platte, die wir seit langem gemacht haben.“

Sunrise On Slaughter Beach führt einige „Premieren“ in den Katalog von Clutch ein: Vibraphon (von Gaster), Theremin (J. Robbins) und weiblicher Background-Gesang von den Sängerinnen Deborah Bond und Frenchie Davis. Die neun Songs des Albums sind eine abwechslungsreiche Reise, die sowohl langjährige Fans als auch Neueinsteiger begeistern wird. Es ist ein neues Kapitel in einer sich ständig weiterentwickelnden Geschichte, die den Fans ebenso viel bedeutet wie der Band selbst.

CLUTCH live 2022

Headliner-Tour

18. November – Hannover Capitol
20. November – Hamburg Markthalle
22. November- Berlin Huxley’s New World
23. November – München Neue Theaterfabrik
24. November – Wien Arena
05. Dez – Zürich X-TRA
06. Dez – Stuttgart LKA Longhorn
07. Dez – Frankfurt Batschkapp
09. Dezember Köln – Live Music Hall

 

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.