DIE APOKALYPTISCHEN REITER veröffentlichen neue Single & Video zu „Aletheia“

Neues Werk „The Divine Horsemen“ heute erschienen! –

Die eklektischen deutschen Schwermetaller DIE APOKALYPTISCHEN REITER feiern heute mit einem Visualizer-Video für den Track Aletheia den Release-Tag ihres neuen, experimentellen Werks „The Divine Horsemen„. Das Stück Aletheia borgt sich seinen Titel bei der gleichnamigen Zeus-Tochter und altgriechischen Göttin der Wahrheit und veranschaulicht gut die umfassend psychedelische Stimmung der zugrundeliegenden Aufnahme-Sessions, indem es orientalische Soundscapes und Tribal-Drumming als Steigbügel für die tonnenschwer untermalten und bösartig klingenden Beschwörungen benutzt, die sich etwa ab der Songmitte in den Vordergrund drängen

Ein Visualizer-Video zu Aletheia gibt es hier:
https://youtu.be/ViWNvsy6SsU

The Divine Horsemen in Gänze anhören oder kaufen:
https://reitermania.bfan.link/the-divine-horsemen

DIE APOKALYPTISCHEN REITER über „The Divine Horsemen„:
Die Wartezeit ist zu Ende, „The Divine Horsemen“ feiert heute seine Premiere. Was uns vor über zehn Jahren als „Schnapsidee“ während einem Trip durch die italienischen Dolomiten erstmal in den Sinn kam, wurde nun Wirklichkeit: Unsere 2-Tages-Platte ist tatsächlich Realität geworden. Beseelt von der Magie des Moments und der Abkehr von sämtlichen Konventionen und Routinen, haben wir es geschafft, die Welt und alles um uns herum zu vergessen. Diese völlig andere, weil vollkommen spontane Herangehensweise, bricht mit vielen Traditionen und greift doch im Kern das auf, was immer in uns steckte. Mit „Aletheia“ gibt es zum heutigen Feiertag ein weiteres Video, welches eine Brücke von den bereits bekannten eruptiven Momenten hin zu mystischen, undurchdringlichen Elementen schlägt. Gebt euch die Muße und Zeit und lasst euch von den Klängen von „The Divine Horsemen“ entführen in eine Welt, weit weg vom Hier und Jetzt.

Ein Fest der Freude, der Herrlichkeit, der Lust und des Exzesses. Als besonderes Geburtstagsgeschenk zum 25. Bandjubiläum haben DIE APOKALYPTISCHEN REITER ein einmaliges musikalisches Experiment gewagt. Eine Session, welche ohne Proben und Vorbereitung an lediglich zwei Tagen entstand.

Die Band versammelte sich mit einigen Freunden und Technikern in ihrem Proberaum und beschloss, für zwei Tage die Welt und alles um sich herum zu vergessen. Das Einzige, was zählte, war das hier und jetzt. Ein explodierender Stern. Am 25. und 26. Oktober 2020 wurden so über 500 Minuten völlig frei improvisierte Jam-Performances aufgenommen. Im Nachgang wurden aus diesem Rohmaterial gut 80 Minuten ausgewählt, produziert von Alexander Dietz von Heaven Shall Burn, die nun in Form der Doppel-CD/Vinyl Veröffentlichung „The Divine Horsemen“ vorliegen. Die üppigen Sphären, aus denen die Band seit Jahrzehnten musikalisch schöpfen kann, wurde nochmals um weitere Dimensionen erweitert. Eine wilde Reise durch Echokammern aus Feuer und Eis, tosenden Nordwinden und meditativer Herrlichkeit. Eruptionen, kaum länger als eine Minute, gehen Hand in Hand mit pulsierenden, weit ausladenden Stücken, die die 10 Minuten-Marke sprengen. Neben den obligatorischen Instrumenten des Quintetts wurden zudem zahlreiche Effektgeräte, Didgeridoo, Maultrommel, Djembe, Doumbek, Rig, Gong, Bongos und Framedrums im Proberaum aufgebaut. Der mehrsprachige Gesang dient hierbei, ganz im Sinne der Musik, einer Reise durch die Welt, Zeit und Kulturen.

Visualizer Video zu Ymir, einem weiteren Ritual aus „The Divine Horsemen“: 
https://youtu.be/5lLv12D4odU

Official Video zu Tiki, einem weiteren Ritual aus „The Divine Horsemen“: 
https://youtu.be/5cmAS7U75GE

Lyric Video zu Nachblume, einem weiteren Ritual aus „The Divine Horsemen“: 
https://youtu.be/Q67w3c0kvf8

Nuclear Blast veröffentlicht diesen einmaligen Release als streng limitierte Doppel-LP, inklusive aufwändig gestaltetem 32-seitigen LP Booklet, sowie als limitierte 2CD, inklusive 36-seitigem Booklet und auf allen digitalen Plattformen.

Im Sinne dieser einmaligen, niemals reproduzierbaren Sessions werden auch die physischen Formate nur einmalig erhältlich sein!

CD1

01 Tiki (2:32)
02 Salus (2:11)
03 Amma Guru (2:27)
04 Inka (9:19)
05 Nachtblume (1:33)
06 Aletheia (4:30)
07 Duir (12:14)
08 Children Of Mother Night (5:03)

CD 2

01 Uelewa (9:45)
02 Haka (1:59)
03 Simbi Makya (6:59)
04 Wa He Gu Ru (3:29)
05 Akhi (5:09)
06 Ymir (5:04)
07 Eg On Kar (6:18)

Die Presse über „The Divine Horsemen“:

Nun sind sie völlig durchgedreht!“ – METAL.DE

[Ein] spannendes Kleinod“ – METAL HAMMER (DE)

die Essenz des Reiter-Sounds” – DEAF FOREVER (DE)

absolute musikalische Kreativität“ – ROCK HARD (DE)

von der ersten bis zur letzten Sekunde ein fesselndes Erlebnis“ – STORMBRINGER.AT

ein akustischer Freischwimmerpass aus extremem Metal und Ethno bzw. Weltmusik, den man als neugieriger Musikfan kennen sollte!“ – MUSIKREVIEWS.DE

[es sind] Bands wie D.A.R., die unsere Beachtung verdienen, schon allein deshalb, weil sie uns neugierig machen und uns hungrig halten.“ – ARROW LORDS OF METAL (NL)

 

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.