DYMYTRY feiern brandneues Album mit Musik Video zu Cover Version des Rockwell Klassikers „Somebody’s Watching You“ (feat. ex-Rage Gitarrist Victor Smolski)!

Heute erscheint das sechste und erste internationale Studio Album, Revolt, der tschechischen Psy-Core Metal Größe Dymytry, welches ab sofort auf AFM Records erhältlich ist. Um den ersten englisch-sprachigen Longplayer der Band gebührend zu feiern, veröffentlichten Dymytry nun einen brandneuen Video Clip zum Rockwell Klassiker „Somebody’s Watching Me“, feat. Victor Smolski ex-Rage) als Gast- Gitarrist!

Nach weit mehr als 1000 Konzerten in ihrem Heimatland und frenetisch gefeierten Shows im Ausland, bislang fünf erfolgreichen Platten und einer Platinauszeichnung für ihr aktuelles Werk Revolter, haben sich Dymytry zu einem für die Band ungewöhnlichen Schritt entschieden: Das von Frontmann Protheus ausschließlich in Tschechisch gesungene Revolter wird nun als erste Dymytry-Scheibe auch in englischer Sprache veröffentlicht. Und zwar mit einem neuen, zusätzlichen Sänger als Ergänzung zu Protheus, Alen „A.L.“ Ljubic.

„Vor vier Jahren kam uns die Idee, mit unserer Musik auch außerhalb der Tschechischen Republik zu expandieren. Vermutlich wollten wir aus unserer Komfortzone heraus und etwas Neues ausprobieren.“ Erklärte kürzlich Bassist Artur „R2R“ Mikhaylov. Nach einer gemeinsamen Single mit der deutschen Formation Hämatom im September 2018, gingen beide Bands im Oktober 2018 gemeinsam auf Tournee, es waren die ersten Dymytry-Shows außerhalb ihrer Heimat. Mikhaylov: „Die Tour war für uns eine tolle Bestätigung, dass es auch außerhalb unseres Landes und in englischer Sprache funktionieren würde.” Damit war die Entscheidung für diesen bemerkenswerten Schritt gefallen.

Die Dymytry Metal Cover Version zum Rockwell Klassiker „Somebody’s Watching Me“, im Original Chrous von Michael Jackson gesungen, und auf welcher sich nun niemand geringeres als Victor Smolski an den Gitarrensaiten die Ehre gibt, seht ihr im brandneuen Musikvideo hier:

DYMYTRY – Somebody’s Watching Me (Ft. Victor Smolski) (2022) // Official Music Video // AFM Records – YouTube

Angetrieben von einem erbarmungslos tobenden Modern Metal-Sound, bersten die zwölf neuen Dymytry Songs geradezu vor Energie, packenden Melodien und einer geballten Rhythmus- Fraktion. Die Zeichen stehen auf Sturm, seit sich die tschechische Band mit ihren drei Hauptsongschreibern Mikhaylov, Jiri „Dymo“ Urban und Jan „Gorgy“ Görgel (beide Gitarre) sowie auch hochkarätigen Gast Musikern wie Joakim Lindbäck Eriksson von den Brothers Of Metal und Victor Smolski, mit ihrem Erfolgsalbum Revolt erstmals auch einem internationalen Publikum vorstellt. Und so ist es zwar auch ein Debüt für Sänger Alen „A.L.“ Ljubic, in Tschechien werden Dymytry jedoch weiterhin mit Protheus, und auf dem internationalen Markt hingegen mit Alen arbeiten. Zumal die Band große Stücke auf beide Frontmänner hält. „Wir sind sehr glücklich, wie Alen auf ‚Revolt‘ gesungen hat. Er besitzt eine großartige und vielseitige Stimme, eine enorme Bandbreite und unglaublich viel Energie, mit der er den Songs eine neue Dimension und Stärke gibt,“ sagt Mikhaylov. „Außerdem identifiziert er sich total mit der Band, daher sind wir froh, ihn an Bord zu haben. Protheus ist ebenfalls ein toller Frontmann mit einer charismatischen Stimme und einem riesigen Talent für Texte mit tieferem oder hintergründigem Sinn. Zudem bekommt er jedes Publikum in den Griff.”

Revolt wurde von Kristian „Kohle“ Kohlmannslehner & Hans Koch in den Kohlekeller / Babylon Studios produziert, und ist seit heute als CD Digipak und exklusives Boxset über AFM erhältlich. Bestellen könnt ihr euch das gute Stück ab sofort HIER!

Album Tracklist:
01. Revolt
02. Stronger
03. 300 (Feat. Joakim Lindbäck Eriksson – Brothers Of Metal)
04. Never Gonna Die
05. Rise And Shine
06. Awaking The Monster
07. Until The World Knows Why
08. Touchdown
09. Tick Tock
10. Hope
11. Somebody’s Watching Me (Feat. Victor Smolski / ex-Rage, Almanac)
12. Chernobyl 2.0

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.