Fall Out Boy kündigt neues Album an
„So Much (For) Stardust“
erscheint am 24. März 2023

Neue Single „Love From The Other Side“ ab sofort erhältlich
Hier gibt es das Musikvideo

Die Live-Premiere von „Love From The Other Side“ gab es gestern
bei Jimmy Kimmel Live!

„So Much (For) Stardust“ ab jetzt vorbestellbar

Fünf Jahre nach ihrem letzten Album melden sich Fall Out Boy zurück – und sie haben Sternenstaub für alle mitgebracht: „So Much (For) Stardust“ lautet der Titel des insgesamt achten Studioalbums, das die Grammy-nominierte Multiplatin-Rockband für den 24. März angekündigt hat. Die erste Single „Love From The Other Side” gibt es schon heute, begleitet von einem Musikvideo, bei dem David Braun und Open The Portal Regie führten. Hier gibt es den Clip zu sehen, in dem FOB-Bassist Pete Wentz in die Rolle eines Märchenonkels schlüpft und uns mitnimmt auf eine visuelle Abenteuerreise. Das neue Album So Much (For) Stardust kann ab sofort hier vorbestellt werden.

Begleitend zur Albumankündigung performte Fall Out Boy die neue Single „Love From The Other Side“ gestern Abend bei Jimmy Kimmel Live!. Pete Wentz und Sänger/Gitarrist Patrick Stump waren zudem am Morgen in der Zane Lowe Show bei Apple Music zu Gast, um über die neue Single zu sprechen.
„Die technologischen Möglichkeiten machen es einem heutzutage wirklich leicht, Alben aufzunehmen. Dagegen ist nichts einzuwenden und diese Spontaneität kann aufregend sein“, so Patrick Stump. „Doch wir wollten wieder so zu Werke gehen, wie wir es früher getan haben. Wir wollten ein Album machen, das von Hand und mit viel Liebe entsteht, wohlüberlegt und mit Geduld – ein wenig so, als würde dir jemand eine besonders köstliche Mahlzeit zubereiten. Ich bin generell nicht so der stolze Typ, aber ich bin ganz sicher stolz auf dieses Album.“

Nicht nur in dieser Hinsicht stellt „So Much (For) Stardust“ für die Band eine Rückkehr zu den Wurzeln dar. So feiern Fall Out Boy auf ihrem neuen Album eine Reunion mit dem renommierten Produzenten Neal Avron, der bereits Mitte der 2000er an drei Alben mit der Band arbeitete („From Under the Cork Tree“, „Infinity on High“, „Folie à Deux“). Über die neuerliche Zusammenarbeit mit Avron sagt Stump: „Neal hat uns nicht nur gelehrt, wie man Platten macht, sondern auch die besondere Gabe, sich wirklich Zeit zu nehmen und voll und ganz auf ein Album zu konzentrieren. Daher war für uns völlig klar, dass wir für dieses Album, das uns sehr viel bedeutet, gern wieder mit ihm arbeiten wollen. Und er war so freundlich, einzuwilligen.“

Und in einer weiteren Hinsicht schließt sich für Fall Out Boy mit „So Much (For) Stardust“ ein Kreis: Genau 20 Jahre nach ihrem ersten und bisher einzigen Album bei Fueled By Ramen/Elektra kehrt die Band zum Label zurück. Beim damaligen Album handelte es sich natürlich um das Debüt „Take This to Your Grave“, das am 6. Mai 2003 erschien und den Ausgangspunkt für die Weltkarriere der Band markierte, die sich 2001 in einem Vorort von Chicago gründete.

„Unsere Band ist ein fortlaufendes Kunstprojekt, das sich im Verlauf der letzten 20 Jahre in verschiedenste Richtungen entwickelt hat“, sagt Pete Wentz dazu. „Wir wollten ein Album machen, dass diese Richtungen zusammenführt – etwas Neues, das jedoch aus unserem Holz geschnitzt ist. Fueled By Ramen und Elektra erschienen uns dafür als perfekte Heimat.“

Zur großen Freude von Johnny Minardi, Vice President A&R bei Fueled By Ramen/Elektra: „Wir freuen uns unglaublich, Fall Out Boy wieder in der Fueled-By-Ramen-Familie begrüßen zu dürfen. Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums bei Fueled By Ramen sind zwanzig Jahre vergangen, und es ist eine große Freude, nun wieder mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ich bin in Chicago aufgewachsen und hatte das Privileg zu sehen, wie Fall Out Boy DIY-Locations in der ganzen Stadt bespielten, bevor sie später zu den globalen Superstars wurden, die wir heute kennen“, so Minardi, der hinzufügt: „Sie sind eine wirklich besondere Band, die die Rock-Landschaft verändert und sich mit jeder weiteren Veröffentlichung weiterentwickelt hat. Nun bescheren sie uns ein unglaubliches Album – wir können kaum erwarten, es dem Rest der Welt zu zeigen.“
Die Gerüchteküche über neue Musik der Band begann im November zu brodeln, als eine mysteriöse Anzeige in der Chicago Tribune erschien, gefolgt von mehreren Teaser-Seiten im Dezember, die zu Weihnachten in einem Knetanimationsvideo mit dem Titel „A Claymation Fall Out Boy Celebration” mündeten, in dem findige Fans bereits eine kurze Audio-Preview von „Love From The Other Side“ identifizieren konnten.  Am 11. Januar enthüllte die Band dann in ihren Socials offiziell das Veröffentlichungsdatum der Single, wenige Tage bevor sie am zurückliegenden Samstag beim iHeartRadio ALTer EGO 2023 in Los Angeles auf der Bühne standen.

„So Much (For) Stardust“ ist das erste neue Studioalbum von Fall Out Boy seit „M A N I A“ 2018, das eine Grammy-Nominierung als „Best Rock Album“ einfuhr und ihnen in den USA die dritte #1-Platzierung in Folge einbrachte (Deutschland #5).

Ihre letzte große Tour absolvierten Fall Out Boy 2021/22 an der Seite von Green Day & Weezer. Bei der THE HELLA MEGA TOUR spielten sie ausverkaufte Stadionkonzerte vor über 1 Million Fans auf der ganzen Welt (in Deutschland gastierten nur Green Day und Weezer). Die Kritiker:innen und Fans waren gleichermaßen begeistert, so bezeichnete USA Today bezeichnete die Tour als „das am stärksten besetzte Line-up aller Rocktourneen im Jahr 2021“, Billboard staunte über das „Büffet von Hits, das allabendlich vor riesigem Publikum“ serviert wurde, der Rolling Stone nannte die Konzerte „unglaublich unterhaltsam“. Der Lohn: Die Tour wurde bei den Pollstar Awards 2021 sowohl in der Kategorie „Major Tour of the Year“ als auch „Best Rock Tour“ nominiert.

Fall Out Boy gehören zu den erfolgreichsten Rockbands unserer Zeit. Im Januar 2023 kündigten sie an, dass ihr achtes Studioalbum „So Much (For) Stardust“ am 24. März 2023 über Fueled By Ramen/Elektra erscheinen wird. Es ist das erste neue Album der Band seit mehr als fünf Jahren. 2021/22 waren Fall Out Boy zusammen mit Green Day und Weezer auf THE HELLA MEGA TOUR, einer ausverkauften Stadiontournee, bei der die drei Bands zum ersten Mal gemeinsam tourten und weltweit vor über einer Million Fans spielten. Die Kritiker:innen und Fans waren gleichermaßen begeistert, so bezeichnete USA Today die Tour als „das am stärksten besetzte Line-up aller Rocktourneen im Jahr 2021“, Billboard staunte über das „Büffet von Hits, das allabendlich vor riesigem Publikum“ serviert wurde, der Rolling Stone nannte die Konzerte „hochgradig unterhaltsam“. Der Lohn: Die Tour wurde bei den Pollstar Awards 2021 sowohl in der Kategorie „Major Tour of the Year“ als auch „Best Rock Tour“ nominiert. Das letzte Studioalbum M A N I A von Fall Out Boy erschien im Januar 2018, erreichte Platz 1 der Billboard 200 (#5 in DE) und wurde mit einer Grammy-Nominierung als „Best Rock Album“ honoriert. In den USA markierte das Werk den dritten #1-Erfolg in Reihe und den vierten insgesamt. Das Werk enthielt u.a. den internationalen Hit „The Last of the Real Ones”. 2015 veröffentlichten Fall Out Boy ihr mit US-Platin ausgezeichnetes sechstes Studioalbum AMERICAN BEAUTY/AMERICAN PSYCHO, das einmal mehr auf Platz 1 der Billboard 200 kam (Platz 12 in DE) und daneben in über 22 Ländern Platz 1 der iTunes Charts erreichte. Die ersten beiden Singles des Albums, „Centuries“ und „Uma Thurman“, sind in den USA mit 4-fachem bzw. 2-fachem Platin dekoriert (Gold für „Centuries“ in DE). AMERICAN BEAUTY/AMERICAN PSYCHO folgte auf das 2021 veröffentlichte SAVE ROCK AND ROLL, das Platz 1 der Billboard 200, Platz 15 in Deutschland und Platz 1 der iTunes-Charts in 27 Ländern erreichte und den Multiplatin-Hit „My Songs Know What You Did In The Dark (Light Em Up)“ sowie den Hit „Alone Together“ enthält. SAVE ROCK AND ROLL war das zweite #1-Debüt der Band in den USA und wurde für einen Grammy nominiert. Auch das 2007 veröffentlichte, US-Platin-ausgezeichnete Album „Infinity On High“ erreichte die Spitze der US-Charts und folgte auf das Multiplatin-Album „From Under The Cork Tree“ (2005), mit dem Fall Out Boy ihren Durchbruch feierten. Im Laufe ihrer Karriere wurden der Band zahlreiche Ehrungen zuteil, zuletzt war sie für den MTV Video Music Award 2019 in der Kategorie „Best Rock Video“ nominiert (mit dem Song „Bishops Knife Trick“), zuvor gewannen sie u.a. in der Kategorie „Favorite Male Artist“ bei den American Music Awards 2015 (in der Kategorie „Alternative Rock“), „Best Rock Video“ bei den MTV Video Music Awards 2015 und „Best Alternative Band“ bei den People’s Choice Awards 2014. Hohe Wellen schlug auch ihr Song „Immortals“, den die Band für den Oscar-nominierten Disney-Hit „Big Hero 6“ (dt. Titel „Baymax – Riesiges Robowabohu“) schrieb, der 2014 in den Kinos lief. Die aus Chicago stammende Band Fall Out Boy – Patrick Stump (Gesang/Gitarre), Pete Wentz (Bass), Joe Trohman (Gitarre) und Andy Hurley (Schlagzeug) – war bereits auf dem Cover des Rolling Stone und anderer renommierter Publikationen zu sehen. Sie traten in allen großen amerikanischen TV-Formaten wie Saturday Night Live, The Tonight Show Starring Jimmy Fallon, The Today Show, America’s Got Talent, The Voice, Late Night with Jimmy Fallon, The Tonight Show with Jay Leno, Conan, The Late Show with David Letterman, Jimmy Kimmel Live!, Good Morning America und vielen weiteren auf. Alles Weitere zur Band gibt es unter www.falloutboy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.