Indien’s Heavy Metal Pioniere KRYPTOS stellen neue Video Single „Electrify“ aus kommenden Album Decimator online!

Am 05. Juli 2024 veröffentlicht die indische Heavy Metal Band KRYPTOS mit Decimator ihr brandneues Studioalbum über AFM Records. Album Vorbestellungen sind hier möglich https://kryptos.bfan.link/decimator, ein Musikvideo zu ihrer neuesten Single „Electrify“ seht ihr ab sofort weiter unten!

Auf Decimator kombiniert die Band knallharte Riffs, powervolle Vocals und Songwriting-Qualitäten, die den Metal-Sound der 80er-Jahre in die Moderne manövrieren. Fans von Judas Priest, Iron Maiden, Accept und Kreator sollten hier voll auf ihre Kosten kommen! Um euch im Zuge der kommenden Album Veröffentlichung auch live ordentlich einzuheizen, haben KRYPTOS jede Menge Shows für 2024 angekündigt, darunter ihre erste Headliner Tournee in Down Under! Alle kommenden Termine von KRYPTOS findet ihr weiter unten!

Zu ihrer neuen Single empfiehlt die Band: „Spürt die Kraft der 80er durch eure Adern strömen, mit der neuen Kryptos-Single ELECTRIFY aus unserem kommenden Album DECIMATOR!“

 „Electrify“ ist seit heute bei allen digitalen Streaming-Anbietern über

https://kryptos.bfan.link/electrify verfügbar,

der neue Videclip zum Song läuft hier:

KRYPTOS, die sich 1998 in Bangalore gründeten, gelten seit langem als eine der Speerspitzen der indischen Heavy Metal-Bewegung. Mit sechs gefeierten Alben im Gepäck haben sie sich inzwischen mit einigen der größten Namen des Metals die Bühnen geteilt, darunter Iron Maiden, Testament, Kreator, Exodus und viele mehr.

Die Band veröffentlichte 2004 ihr Debütalbum „Spiral Ascent“ und 2008 „The Ark of Gemini“, bevor sie 2010 als erste indische Heavy Metal-Band auf Europatournee ging. Nachdem KRYPTOS 2012 bei AFM Records unterschrieben, veröffentlichten sie vier weitere Erfolgsalben, sind ein gern gesehener Live Act auf dem Wacken Open Air, und spielten erste, umfangreiche Headliner Tourneen einschliesslich zahlreicher, ausverkaufter Shows in Skandinavien und Zentraleuropa.

Mit dem Momentum fest auf ihrer Seite, versprechen KRYPTOS im Jahr 2024 mit der Veröffentlichung ihres siebten Albums Decimator erneut so richtig Gas zu geben. Bei anstehenden Europa Terminen werden sie die Bühnen von Schweden über Polen bis Deutschland und überall dazwischen zum Beben bringen. Und, zum allerersten Mal, folgt im Herbst eine Headliner-Tour durch Australien, die ihren Ruf als Live-Act, an dem man als Metal Fan nicht vorbeikommt, festigen wird. Macht euch bereit für einen Metal-Sturm!

KRYPTOS-Frontmann Nolan Lewis ist überzeugt: „Decimator ist ohne Frage unsere bisher beste Platte. Wir haben unser Songwriting auf den Punkt gebracht und das Album explodiert geradezu vor purer Heavy Metal-Power und -Attitüde. Sobald es in eurer Stereoanlage läuft, werdet ihr die Fäuste heben wollen, zu den Riffs Luftgitarre spielen und die Soli summen. Die perfekte Kombination aus klassischem 80er-Jahre-Metal und einem bissigem Thrash-Gefühl!“

Album Tracklist:
01. Sirens of Steel

02. Fall to the Spectre’s Gaze

03. Turn Up the Heat

04. Electrify

05. Solaris

06. Decimator

07. In the Shadow of the Blade

08. Pathfinder

09. We Are the Night

KRYPTOS Online:

https://www.facebook.com/KryptosIndia

https://www.instagram.com/kryptosindia
https://kryptos.bfan.link/decimator

KRYPTOS sind:

Nolan Lewis (Vocals, Gitarre)

Rohit Chaturvedi (Gitarre)

Vijit Singh (Drums)

KRYPTOS Live:

ELECTRIFY EUROPE 2024
08.05 | DE | Monheim am Rhein | Sojus 7
10.05 | BE | Oostende | Huginns Awakening Fest
11.05 | PL | Goleniów | Goleniów Metal MayDay 3
12.05 | DE | Selb | Rockclub Nordbayern
13.05 | CZ | Prague | Vagon Klub
14.05 | DE | Berlin | Reset Club
16.05 | SE | Helsingborg | Flat Cap
17.05 | SE | Jönköping | Klubb Dissonans
18.05 | DK | Agger | Heavy Agger Fest

AUSTRALIAN TOUR 2024
31.10 | AUS | Brisbane | Stranded Bar
01/11 | AUS | Sydney | Marrickville Bowling Club
02/11 | AUS | Newcastle | Hamilton Station Hotel
03/11 | AUS | Geelong | Medusa
04/11 | AUS | Melbourne | The Gasometer Hotel
07/11 | AUS | Canberra | The Baso

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert