Cypecore – Make me Real

CYPECORE gibt seit 2008 und mit „Make Me Real“, erscheint das bereits 5. Studio Album der Mannheimer. Und was das für ein Album ist. Wer es brachial und modern mag ist hier genau richtig. Gerade der erste Song „Neoteric Gods“ zeigt bereits alle Stärken der Band. Es ballert und schwimmt mit geilen Melodien weg. Der Gesang schafft es sogar mir ein wenig Gänsehaut auf meinen Körper zu treiben. Mit „Pinnacle Of Creation“ geht aus genau so weiter, auch wenn die melodischen Einschläge hier etwas… aber nur leicht in den Hintergrund geraten. „Doomsday Parade“ ist an sich ein schöner Midtempo Stampfer, der hier und da auch gerne mal etwas ausbricht.

Der Titel Track „Make Me Real“ ist für mich der Stärkste Song auf dem Album. Fast schon balladenartig drückt er sich durch die Kopfhörer fest in den Schädel und auch hier zeigt Sänger Dominic seine Klasse!

Mit „King Of Rats“ haben wir hier einen kleineren Metalcore Pop Song, der auch gut und gerne im Radio laufen kann. Song Nr. 7 nennt sich „Fragments“ und hier wird es wieder etwas derber und aggressiver. Der Name „I’ll Be Back“ sagt wahrscheinlich schon alles über den nächsten Song, oder? Wie der T800 selbst stampft er durch die Boxen und terminiert einfach alles. Hier ist auch der Gesang und der Einsatz der Synthis besonders zu loben.

Erwartet uns in 2 Jahren jetzt die Zombie Apokalypse? „Patient Zero“ heißt der letzte reguläre Song auf dem Album und er wirkt schon verdammt stark und einleitend auf das, was da kommen wird. Wenn man sich auch die Veröffentlichungszeiträume der letzten Alben so anguckt, müssten wir 2026 dann auch ein neues Album bekommen. Zwischen dem ersten und zweiten lagen 2 Jahren, dann war es 6 ruhig. Es folgten 2016 und 2018 die letzten beiden Alben…also vor 6 Jahren!? Hm, …erkennt man da etwas ein Muster?

ch weiß es nicht und es ist mir auch egal. Wenn die Musik so stark bleibt, kann von mir aus auch jedes Jahr ein Album rauskommen. „Make Me Real“ ist jedenfalls ein ganz schönes und abwechslungsreiches Brett geworden und CYPECORE haben alles richtig gemacht.

Wie geben 9 von 10 Punkten

TRACKLIST

01. Intro
02. Neoteric Gods
03. Pinnacle Of Creation
04. Doomsday Parade
05. Make Me Real
06. King Of Rats
07. Fragments
08. I’ll Be Back
09. Patient Zero
10. Outro