„Nicht Doof“: J.B.O. veröffentlichen neuen Song + Lyric Video aus kommenden Album „Planet Pink“!

Jetzt mal im Ernst: War die Erde je ein gemütlicher oder gar freundlicher Ort? Pandemien, Umweltkatastrophen, steigende Bierpreise, da kann sich die Menschheit ja nur in den Eskapismus flüchten. Also ab in den Raumgleiter und hinaus ins Weltall, wenn ab dem 18. März 2022 der Planet Pink, das brandneue J.B.O. Album, seine Bahnen dreht!

J.B.O. sind seit über 30 Jahren die anerkannten Fachkräfte für lautstarken Eskapismus auf allerhöchstem Niveau. Edelmetallauszeichnungen und Chartpositionen in den Top Ten pflastern ihren Weg, Planet Pink wird da keine Ausnahme machen. Auch wenn das Album unter gänzlich anderen Umständen zustande kam als seine Vorgänger. Normalerweise treffen sich die beiden Band-Kapitäne Vito C. und Hannes „G.Laber“ Holzmann nämlich zum gemeinsamen Ideenaustausch auf einer Couch. Dieses Mal erfolgte selbiger pandemiebedingt durch das Telefon, was aber erstaunlich gut funktionierte, weil sich Vito und Hannes besser kennen als eineiige Zwillinge. Auch wenn sie nicht unbedingt so aussehen.

Doch ganz egal unter welchen Umständen ein neues Album in der J.B.O. Schmiede entsteht, auf die Erlanger Truppe ist eben Verlass. Dies stellten die bereits ersten zwei veröffentlichten Singles unter Beweis, „Metal Was My First Love“ sowie der Album Titel Song, in welchem der Eurodance Hit „Blue (Da Ba Dee)“ sein J.B.O. Fett wegbekommt. Heute stellte die Band einen weiteren Track aus Planet Pink vor. Hannes über die neue Single „Nicht Doof“: „Die wahrscheinlich ehrlichste Liebeserklärung der Welt – so viel Romantik kann ja nur aus Franken kommen! Nicht kitschig, nicht doof und schon gar nicht drumrum … einfach BÄMM – Mitten ins Herz! Aber VORSICHT, Männer: Nix fürs erste Date! Doch, wenn sie das versteht, ist sie halt einfach die Richtige.“

Das neue J.B.O. Lyric Video zu „Nicht Doof“ seht ihr ab sofort HIER:

J.B.O. – Nicht Doof (2022) // Official Lyric Video // AFM Records – YouTube

Aufgenommen wurde Planet Pink einmal mehr mit Christoph Beyerlein im Sound and Groove Studio in Nürnberg. Beyerlein ist seit 1994 Teil der rosa J.B.O.-Familie und im Studio längst das fünfte Bandmitglied. Unter seinen aufmerksamen Ohren wurden die diversen Demos, die im Vorfeld entstanden, sortiert und veredelt, damit am Ende nur ein Planet am Firmament in den schrillsten Farben leuchtet: Planet Pink!

Tracklist:
01. Planet Pink
02. Rockmusik Hat Mich Versaut
03. Metal Was My First Love
04. Immer Noch Am Leben
05. Einhorn
06. Expeditionen Ins Geistreich
07. Klassiker!
08. Nicht Doof
09. Mi-Ma-Metal
10. Glaub Mir Lieber Nicht
11. Wir Kommen Alle In Die Hölle
12. Volks-Prog

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.