PURE REASON REVOLUTION kündigen neues Album „Coming Up To Consciousness“ an!

Die Progresive-Alternative-Rocker Pure Reason Revolution melden sich mit ihrem sechsten Studioalbum „Coming Up To Consciousness“ zurück, das am 6. September 2024 über InsideOutMusic veröffentlicht wird. Verrat, Täuschung, Angst, Trauer, Sterblichkeit und Fragen der Vernunft: berauschende und grundlegende Themen prägen das neueste Konzeptalbum von Pure Reason Revolution.

Jon Courtney sagt: “Spawned from the bereavement after my dog was put down, a numb & dry creative spell ensued, but after a meeting with my writer friend Craig Walker (Archive/Power of Dreams) & sharing how the last months had been, he urged me to get this experience down in lyrics & music. Suddenly the album flew out of me/us! In terms of recording process, this album was probably the most enjoyable to make, with the various collaborations firing creativity.”

Um die Bekanntgabe zu feiern, hat die Band auch die erste Single und den Eröffnungstrack des Albums mit dem Titel „Dig Till You Die“ veröffentlicht. Das Video unter der Regie von Thomas Hicks könnt ihr euch hier ansehen: https://youtu.be/ytEnpyrsN1U?si=lFYV0plKlBv6_QQg

„Coming Up To Consciousness“ ist das dritte Album der Band in der Ära nach der Schaffenspause, die mit „Eupnea“ (2020) begann und mit „Above Cirrus“ (2022) fortgesetzt wurde. Wie die beiden Vorgänger ist auch das neue Album sehr persönlich. Die acht Tracks sind alle zwischen vier und sieben Minuten lang – kurz für PRR-Verhältnisse – und setzen sich mit verschiedenen Arten von Dunkelheit auseinander.

Courtney, der in Berlin lebt, hat gemeinsam mit dem US-Amerikaner Greg Jong mehrere Stücke geschrieben. Die beiden gründeten Pure Reason Revolution in den frühen 00er Jahren an der University of Westminster und schufen den Erfolgshit „The Bright Ambassadors of Morning“ als ihr Projekt im dritten Studienjahr. Während der Entstehung von „Eupnea“ fanden sie wieder zusammen und setzen seitdem ihre Partnerschaft sowohl im Studio als auch auf der Bühne fort. Der legendäre Session-Musiker Guy Pratt, der unter anderem mit Pink Floyd zusammengearbeitet hat, steuerte bei sieben der acht Tracks die Bassgitarre bei und sorgte so für anspruchsvollere Basslinien als auf allen früheren Alben von Pure Reason Revolution. Ravi Kesavaram, bekannt von My Vitriol, kehrt auf diesem Album ans Schlagzeug zurück, nachdem er 2022 mit der Band auf Tour war.

Ein weiterer Neuzugang auf diesem Album ist Sängerin Annicke Shireen, die für ihre Arbeit mit Shireen und Heilung sowie für ihr Soloprojekt bekannt ist. Shireen sprang ein, nachdem das ursprüngliche PRR-Mitglied und Fan-Liebling Chloe Alper für die letzten Live-Shows nicht verfügbar war. Da Alpers Terminkalender auf absehbare Zeit sehr voll ist, konnte sie nicht wieder zur Band zurückkehren. Sie und Courtney waren sich einig, dass es für Shireen mehr Sinn macht, auf der Platte zu singen, wenn sie weiterhin in Shows auftreten wird. Sowohl Courtney als auch Jong sind von der Zusammenarbeit mit ihr begeistert:

„They’re impossible shoes to fill in a lot of ways,“ sagt Greg Jong. „But we were just blown away with how good she is. We were really excited by the fact that vocally she does have a similar tone to Chloe, and yet she definitely holds her own.”

Die Band war ebenso begeistert, mit mehreren Mitgliedern der Prog- Ikone The Pineapple Thief zusammenzuarbeiten; das Album wurde von Bruce Soord gemischt, von Steve Kitch gemastert und Jon Sykes spielt bei einem Stück Bass. „Coming Up To Consciousness“ ist außerdem das dritte PRR-Album mit einem Cover von Jill Tegan Doherty, die Courtney ursprünglich in Berlin bei einem Deutschkurs kennenlernte.

Das Album wird als limitiertes CD+DVD Digipak (mit 5.1 Surround Sound & High Resolution Stereo Mixes), Standard CD Jewelcase, sowie als Gatefold ReVinyl LP (Recycled Vinyl) und digital in Stereo und Dolby Atmos erhältlich sein. Jetzt hier vorbestellen: https://purereasonrevolution.lnk.to/ComingUpToConsciousness

Die Band hat auch ihre ersten Tourdaten zur Unterstützung des Albums bestätigt und wird zusammen mit Lesoir im September und Oktober in Europa spielen, beginnend beim Be Prog! My Friend Festival in Barcelona.

27th September – Be Prog! My Friend, Barcelona, Spain*
29th September – Stummsche Reithalle, Neunkirchen, Germany
30th September – Backstage By The Mill, Paris, France
1st October – Colos-Saal, Aschaffenburg, Germany
3rd October – Cpunt, Hoofddorp, Netherlands
4th October – Progpower Europe, Baarlo, Netherlands*
5th October – 013, Tilburg, Netherlands
*No Lesoir

Außerdem werden PRR 2025 zum ersten Mal bei Cruise To The Edge auftreten, zusammen mit Steve Hackett, Riverside, Haken, Big Big Train, Robert Fripp und vielen anderen.

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert