Schkeuditzer Rocknacht 2021/22

Die Schkeuditzer Rocknacht 2021/22 wird etwas ganz Besonderes, eine Mischung aus heavy -, progressiv – und symphonic Metal.

metal/progressive/symphonic – Schkeuditzer Rocknacht 2021/22

mit der Schkeuditzer Progressive Power Metal Band Factory of Art, die 1990 einen ihrer ersten Auftritte hier in der Sonne zu Schkeuditz hatte. Es freut uns sehr, dass Metall & HEL’S THRONE mit uns an Bord sind \m/

19.03.2022

Kartenvorverkauf unter www.kulturhaus.schkeuditz.de

Einlass 20 Uhr
Kulturhaus Sonne Schkeuditz

Metall aus Berlin

Die Band METALL wurde bereits 1982 in der damaligen DDR gegründet. Ab 1985 hatte man endlich eine stabile Besetzung zusammen mit welcher man diverse Rundfunkaufnahmen verwirklichte.

Diese (z.B. Easy Rider & Vulcane der Erde) platzierten sich oft auf Platz 1 damaliger Rundfunksendungen wie ‚Beatkiste‘ oder ‚Hard ’n Heavy DT 64`! 1988 erfolgte eine Namensänderung in HEADLESS, wieder wurden Titel produziert und erstmalig auf Vinyl released (Split LP „Speed Up“ auf dem Label Z). Aufgrund verschiedener Gründe löste man sich 1991 auf.

Neustart als METALL im August 2013 durch Gründungs- und Urmitglied Sven Rappoldt (auch bekannt als Inhaber der legendären Halford Metal Bar in Berlin).

Seitdem viele Auftritte: u.a. Taunus Metal Fest, Rude Open Air oder auch als Opener für Bullet.

Anfang 2017 wurden die Aufnahmen zur ersten vollen CD „Metal Heads“ abgeschlossen, welche das gesamte Spektrum des ursprünglichen Heavy Metal abdecken, von epischen Stücken wie „Riding On The Storm“ bis hin zu aggressiven Attacken wie „Wrath“! Pures METALL eben!

https://www.facebook.com/metallofficial
https://www.metall-heavyband.de/

HEL’S THRONE aus Jessen
HEL, die nordische Göttin der Unterwelt, steigt höchstpersönlich von ihrem Thron und es erklingt Symphonic Metal der Extraklasse.
Geboren im Jahr 2018, kam 5 Vollblutmusikern, die sich bereits aus verschiedenen anderen Bandprojekten kannten, die Idee: „Lasst uns doch mal was zusammen machen, eine neue Herausforderung, was Eigenes!“. Nach kurzem Überlegen stand die Ausrichtung der Band fest: Symphonic Metal. Die Liebe zu dieser Art der Musik führte die 5 zusammen, sodass sich jeder zu 100% mit HEL’S THRONE identifiziert. Gesagt-getan, aus anfänglichen Jam-Sessions wurde schnell mehr und so kann die Band heute mit einer energiegeladenen, innovativen Liveshow aus eigenen Songs und individuellen Interpretationen bekannter Titel des Genres aufwarten.
Kombiniert mit einer professionellen Videoshow, welche unverzichtbarer Bestandteil der Konzerte ist, sticht HEL’STHRONE aus der Masse heraus und lässt jeden Gig zu einem akustischen und visuellen Highlight werden. Je nach Gegebenheit wird diese durch pyrotechnische Effekte unterstützt.
http://helsthrone.de/

https://www.facebook.com/heavenly.sounds.straight.from.hell/

FACTORY OF ART aus Schkeuditz

Kunstvoll arrangierte, zeitlose Rhythmen, die eine außergewöhnliche Symbiose aus Progressive, Power und klassischem Metal bilden, werden ergänzt durch Texte, die mit ihrer Aussagekraftpunkten und eindeutig im Ohr bleiben.
FACTORY OF ART, gegründet im Jahre 1990in Leipzig, schickt sich an, das 30-jährige Bandjubiläum zu zelebrieren. In den1990-er Jahren allerorts als die ostdeutsche Hard’n’Heavy-Hoffnung bekannt, rockten FACTORY OF ART in Folge als Garant bester Bühnenshows vielfach mit Szenegrößen wie Iced Earth, Blind Guardian, Grave Digger, Skyclad, Sodom, Nevermore und vielen anderen mehr die Club- und Festivalbühnen in Deutschland, Europa und darüber hinaus.
FACTORY OF ART vereinen in ihrer aktuellen Besetzung Bandmitglieder aus 3 Dekaden der Bandgeschichte. Nach über einem Jahrzehnt musikalischen Schaffens bei FACTORY UNDER COVER werfen u. a. die beiden Leadsänger die auf Zukunft gerichtete Maschinerie der Kunstfabrik wieder an.
Absolute musikalische Einzigartigkeit und Auftrittsprofessionalität im Gleichklang mit spektakulären Bühnenshows sind die Markenzeichen der Leipziger Formation, die mit Stolz eine beachtliche Palette renommierter Musikpreise (Deutscher Rockpreis 1993, Goldener Rockinger 1994,Gewinner des „Unerhört! 2000“ des Rock Hard Magazins) vorweisen kann und ihre musikalischen Spuren beim Label AFM Records in Form verschiedener Tonträger hinterlassen hat.
„…No better World!! (Mini-CD, 1993), „Grasp!!!“ (Full Album,1996) und „The Tempter“ (Full Album, 2002) seien beispielhaft genannt und als verlässliche Einstiegsdroge in die vertonte Kunstfabrik empfohlen.

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.