SKUNK ANANSIE-Frontfrau SKIN über Nina Simone & Etta James im Rahmen eines brandneuen „Classic Album Sunday“-Interviews!

Die gefeierte Punk-Sängerin SKIN erzählt über ihre Lieblingsmomente der kommenden „The Montreux Years“-Serie. Außerdem spricht sie den Einfluss des zeitlosen Vermächtnisses von Simone und James auf ihre eigene Karriere und die Welt

“Nina made me wanna sing but Etta made me wanna rock!“ – Skin

Am Dienstag, dem 22. Juni, um 21 Uhr hier zusehen: https://classicalbumsundays.com/?p=27444&preview=1&_ppp=13d15e2eee

Dienstag, 15. Juni 2021, London: Skin, die Sängerin der chaotischen Punkrockband Skunk Anansie, ist die neueste Teilnehmerin der „Classic Album Sunday“-Interviewserie, in der sie über ihre jahrzehntelange Liebe zum Schaffen zweier der glanzvollsten Künstlerinnen der Welt spricht – Nina Simone und Etta James, sowie ihre atemberaubenden Aufnahmen der neu ins Leben gerufenen The Montreux Years“-Compilation-Serie.

Angefangen beim ersten Hören eines Simone-Albums, bis zum Treffen mit der legendären Sängerin auf der Feier zu Nelson Mandelas 80. Geburtstag, gewährt Skin einen faszinierenden und tiefen Einblick auf den unglaublichen Einfluss, den Nina Simone und Etta James auf ihre Entwicklung als Künstlerin und die ersten Aufnahmen von Skunk Anansie hatten.

Im Gespräch mit „Classic Album Sunday“-Moderatorin Colleen „Cosmo“ Murphy erörtert Skin die Highlights der kommenden „The Montreux Years“-Serie, die atemberaubende Mitschnitte von Liveauftritten der weltbesten KünstlerInnen im Rahmen des legendären Montreux Jazz Festivals vereint; darunter Größen wie Nina Simone und Etta James.

Während des Interviews wählt Skin drei Songs jedes Albums aus, darunter Etta James‘ ansteckende Liveperformance von „I`ve Got The Will“, das während ihres Festivalauftritts im Casino Montreux am 12. Juli 1989 mitgeschnitten wurde. Ebenso Nina Simones berührende Fassung von „Stars“, das sie erstmals während ihres Montreux-Auftritts im Jahr 1976 coverte und das das beispiellose Talent und die packende Unterhaltungsgabe des ungleichen Paares verdeutlicht.

About Classic Album Sundays:

„Classic Album Sundays” erzählen die Geschichte hinter den Alben die unsere Kultur und, in manchen Fällen, unsere Leben geprägt haben. Sie veranstalten weltweite Album-Listening-Events in denen sie tief in die Musik eintauchen. Durch musikalisches und verbales Storytelling, gefolgt von ununterbrochenen Vinyl-Listening-Sessions auf einigen der besten Soundsysteme der Welt, werden den Hörer*innen die Alben auf neue Art und Weise vorgestellt. Ihre Webseite ist gespickt mit Künstlerinterviews, Classic Album Podcasts, Beiträgen und Playlisten. „Classic Album Sundays“ bietet außerdem eine Mitgliedschaft über Patreon an, die einem Zugang zu Online-Events und Streams verschafft.

https://classicalbumsundays.com/

Über das Montreux Jazz Festival:

Das Montreux Jazz Festival ist ein renommiertes Musikfestival, das von Claude Nobs ins Leben gerufen wurde und alljährlich über zwei Juli-Wochen im schweizerischen Montreux stattfindet. In seinem 55. Bestehensjahr ist das Event Anziehungspunkt für 250.000 Musikliebhaber, die aus aller Welt an die Ränder des Genfer Sees pilgern. Das Montreux Jazz Festival feiert einerseits die aufstrebendsten und aktuellsten Acts, während man sich gleichzeitig vor weltbekannten Musiklegenden verneigt. Bei seiner Gründung im Jahr 1967 ursprünglich als reines Jazz-Festival geplant, entwickelte sich Montreux in den letzten Jahrzehnten zur Bühne für die verschiedensten Stile und präsentiert heute KünstlerInnen jedes erdenklichen Genres. In der Vergangenheit waren internationale Größen wie Etta James, Bob Dylan, Elton John, Ms Lauren Hill, Aretha Franklin, David Bowie, James Brown, Kendrick Lamar, Leonard Cohen, Marvin Gaye, Miles Davis, Nina Simone und viele andere auf den Brettern des Montreux Jazz Festivals zu erleben. Seit 2013 ist Mathieu Jaton als CEO des Montreux Jazz Festivals tätig.

DAS MONTREUX JAZZ FESTIVAL UND BMG VERÖFFENTLICHEN IM RAHMEN DER “THE MONTREUX YEARS”-SERIES BRANDNEUE LIVEALBEN VON NINA SIMONE UND ETTA JAMES

‘NINA SIMONE: THE MONTREUX YEARS’ UND ‘ETTA JAMES: THE MONTREUX YEARS’ ENTHALTEN RARE UND BISHER UNVERÖFFENTLICHTE LIVEAUFTRITTE DER BEIDEN MUSIKIKONEN

DIE AUFNAHMEN STAMMEN AUS DER UMFANGREICHEN UND EINZIGARTIGEN MONTREUX SOUNDS AUDIO-VISUAL-SAMMLUNG VON FESTVIALGRÜNDER CLAUDE NOBS

  • ‘NINA SIMONE: THE MONTREUX YEARS’ und ‘ETTA JAMES: THE MONTREUX YEARS’ sind jeweils ab Freitag, dem 25. Juni 2021 erhältlich
  • Das Montreux Jazz Festival und BMG rufen die “The Montreux Years”-Reihe ins Leben: Eine brandneue CD- und Vinyl-Kollektion mit historischen und raren Aufnahmen legendärer Auftritte weltbekannter KünstlerInnen aus der 55-jährigen Festivalgeschichte aus der umfangreichen Audio-Video-Sammlung des Gründers Claude Nobs (Montreux Sounds)

Beide Alben – „Nina Simone: The Montreux Years“ und „Etta James: The Montreux Years“ sind unter folgendem Link vorzubestellen: https://montreuxyears.lnk.to/albumsPR

Vorab gibt es auch schon direkt zwei Songs, die über alle gängigen Anbieter digital ab jetzt erhältlich sind, die da wären…

Nina Simone „Four Women“ (Live at Casino Montreux, 13th July 1990):

https://montreuxyears.lnk.to/NinaSimone?biolink=true

Etta James “Breakin‘ Up Somebody’s Home (Live at Casino Montreux, 18th July 1990)“:

https://montreuxyears.lnk.to/EttaJames?biolink=true

Nina Simone: The Montreux Years

2CD, 2LP, Digitale Formate

Etta James: The Montreux Years

2CD, 2LP, Digitale Formate

VÖ: 28.5.2021

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.