Space Chaser veröffentlichen neues Album ‚Give Us Life‘ weltweit

Launchen neues Video zu „Antidote to Order“!

Am heutigen 16. Juli haben die Berliner Space Chaser ihr neues Album Give Us Life via Metal Blade Records veröffentlicht. Einen weiteren Einblick in das Album erhaltet ihr durch das Video zur neuen Single „Antidote to Order“, das ihr euch hier ansehen könnt: youtu.be/hGEhdlFPVfY

Space Chaser dazu: „Seht euch den Videoclip zu ‚Antidote to Order‘ an. Das sind Space Chaser der alten Schule. Nach dem High-Tech-Epos ‚Remnants of Technology‘ und dem Vorgänger ‚The Immortals‘ bekommt man hier unverfälschte Thrash-Metal-Vibes. Arcade-Spiele der alten Schule, Bier und Thrash Metal – wer ist dabei?
Außerdem ist ‚Give Us Life‘ endlich draußen! Wir sind so glücklich, dass unser bisher stärkstes Material nun veröffentlicht ist und wir sind gespannt, was die Fans davon halten – und was die Zukunft für uns bereithält. See you on the other side!

Kauft und streamt Give Us Life hier: metalblade.com/spacechaser – das Album ist dort in diesen Formaten verfügbar:

– digipak-CD
– deluxe box set (pizza box, steel blue & gold w/ white splatter vinyl, demo cassette, back patch, art print, signed card – limited to 250 copies)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– purple / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
– midnight blue marbled vinyl (Nuclear Blast exclusive – limited to 200 copies)
– white vinyl (Green Hell / TCM exclusive – limited to 200 copies)
– ice blue marbled vinyl (EMP exclusive – limited to 200 copies)
– gold w/ black dust vinyl (US exclusive)

Der Nervenkitzel, den Weltklasse-Thrash erzeugt, ist etwas Unvergleichliches, und kaum jemand wahrt den Geist und Sound des Genres auf so mitreißende Weise wie die Berliner Space Chaser. Die Band kehrt nun zu ihrem zehnten Jahrestag mit ihrem dritten Album Give Us Life zurück und bestätigt ihre Bedeutung für die Szene. „Wir spielen zeitgemäßen Thrash Metal, wenn man es so nennen will, und arbeiten zwar noch mit Elementen der ‚alten Schule‘, die jeder liebt, versuchen aber auch, einige der Einflüsse einzubinden, denen wir uns selbst aussetzen. Diese Art von Musik hat sich während der letzten zehn Jahre stark weiterentwickelt, was natürlich nicht an uns vorbeigegangen ist. Dennoch ist das, was wir machen, nach wie vor Thrash, bloß dass wir hoffen, ihn etwas überzeugender ins Jahr 2021 überführen zu können.

Das Album wurde im Stammstudio der Band aufgenommen dem Hidden Planet in Berlin. Betreiber Jan Oberg mag in der Metal-Szene unbekannt sein, wie die Jungs einräumen, erfüllt aber nichtsdestoweniger internationale Maßstäbe. Gitarrist Leo Schacht und Drummer Matthias Scheuerer produzierten die Songs mit Obergs Hilfe, bevor Dan Swanö das Mastering in seinen Unisound Studios übernahm. „So glatt ist noch keine unserer Aufnahmen gelaufen. Alle waren gründlich vorbereitet, und jede Idee funktionierte so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Mir kommt es fast unwirklich vor, obwohl Zufriedenheit bei einer Produktion auch dazu führen kann, dass man sich ewig mit Kleinigkeiten aufhält – und das Intro zu ‚Burn Them All‘ war in dieser Hinsicht echt tückisch!“ Space Chaser kommen sich zwar merkwürdig vor, weil sie schon ihr zehntes Jubiläum feiern, doch dieser Meilenstein spornt sie bloß weiter an. „Wir waren noch nie so aufgeregt und gefasst auf alles, womit uns das Schicksal konfrontieren mag„, versichern sie und wissen auch genau, was sie in Zukunft als Band wollen: „Die Weltherrschaft! Na ja, sozusagen halt… Ich schätze, jede Metal-Combo möchte einfach so groß werden wie möglich, da bilden wir keine Ausnahme. Vor allem hoffen wir, unsere Fangemeinde mit Give Us Life auch außerhalb Deutschlands vergrößern zu können. Einmal eine Platte bei Metal Blade zu veröffentlichen wäre uns im Traum nicht eingefallen, und außerdem wollen wir unbedingt touren, sobald das wieder möglich ist. Wir können kaum erwarten, Europa zum ersten Mal zu verlassen, und werden beweisen, dass wir internationale Standards erfüllen können.

Give Us Life Tracklist
1. Remnants of Technology
2. Juggernaut
3. Cryoshock
4. A.O.A
5. The Immortals
6. Signals
7. Burn Them All
8. Give Us Life
9. Antidote to Order
10. Dark Descent

Space Chaser 2022 Tourdaten:
10/03 – Vinylreservat – Goettingen, Germany
11/03 – Kulttempel – Oberhausen, Germany
12/03 – Willemeen – Arnhem, Netherlands
13/03 – Ragnarock – Bree, Belgium
14/03 – Vortex – Siegen, Germany
15/03 – Schlachthof – Wiesbaden, Germany
16/03 – Backstage – Munich, Germany
17/03 – Viper Room – Vienna, Germany
18/03 – Chemiefabrik – Dresden, Germany
19/03 – Bei Chez Heinz – Hannover, Germany

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.