The Georgia Thunderbolts veröffentlichen mit “Crawling My Way Back To You” die neueste Single/ Video von ihrem neuen Album “Rise Above It All” (VÖ 23.08.2024) – Live Termine 2024

Mit ihrem neuen Album “Rise Above It All” triumphieren The Georgia Thunderbolts erneut – diesmal mit einer Mischung aus Südstaaten-Rock und gefühlvollen Americana. “Rise Above It All” wird am 23. August 2024 auf Vinyl, CD, Download und natürlich als Stream erscheinen.

Nun erscheint mit “Crawling My Way Back To You” ihre nächste Single vorab…

Streaming Link Single “Crawling My Way Back To You” und Pre-Order für das neue Album ‚Rise Above It All’ unter: https://lnk.to/TheGAThunderbolts

Hier gibt es das offizielle Video zu “Crawling My Way Back To You”: https://youtu.be/n8-si_iMkQc

The Georgia Thunderbolts haben ihr mit Spannung erwartetes zweites Album „Rise Above It All“ angekündigt, das am 23. August über Mascot Records erscheinen wird. Das 13-Track-Album enthält die für das Quintett charakteristische Mischung aus Southern Rock, Blues und gefühlvollem Americana und zeigt die Fähigkeit der Band, sich auf einer Vielzahl von musikalischen Terrains zurechtzufinden, während es gleichzeitig das tiefe emotionale und künstlerische Wachstum der fünf Jungs einfängt. „Wenn man sich zurücknimmt, um nicht immer ein harter Kerl zu sein, können mehr Emotionen durchkommen, und das hört man auf diesem Album“, sagt TJ Lyle, Leadgesang, Mundharmonika und Keyboards. „Dieses Album reist durch alle musikalischen Genres“, fügt er hinzu.

Nach den bereits erschienen neuen Songs “Rise Above It All”, “Gonna Shine”, “Livin´ in Muddy Water” und “Stand Up” erscheint nun mit “Crawling My Way Back To You” der nächste Track von ihren neuen Longplayer.

Zitat zur neuen Single von TJ: “Crawling My Way Back To You“ – Dieser Song könnte von vielen verschiedenen Dingen handeln, aber jeder wird natürlich zu einer eigenen Beziehung tendieren. Ich erinnere mich, als ich diesen Song geschrieben habe, war ich mental in einer schlechten Verfassung. Ich wollte nicht aus dem Bett aufstehen. Ich konnte nicht im Moment leben, weil ich darüber nachdachte, was ich in der Zukunft tun musste. Für mich ist der Song ehrlich und offen über meine Beziehungen zur Musik und andere lebensverändernde Erfahrungen. Es ist wie eine Hassliebe. Ich hatte mich selbst und mein Feuer verloren, um ehrlich zu sein. Dieser Song hat mich dazu inspiriert, weiter zu graben und mehr über meine kreative und persönliche Seite herauszufinden. Vielleicht kann er das auch für jemand anderen tun!”

Der Weg war für die Südstaaten-Rocker nicht so glamourös, wie man es sich vielleicht vorstellt. Es ist noch nicht lange her, dass die Jungs an Tankstellen gejobbt haben, sich Coversongs raufgeschafft haben und vier Stunden nach Alabama gefahren sind, um dort vor einem Barkeeper und einem dreibeinigen Hund zu spielen.

Heutzutage ist das Quintett aus Rome, Georgia, jedoch eine von der Kritik gefeierte und international tourende Band. The Georgia Thunderbolts sind TJ Lyle (Gesang), Zach Everett (Bass, klassische Gitarre, Harmoniegesang), Bristol Perry (Schlagzeug), Logan Tolbert (Gitarre) und Riley Couzzourt (Gitarre). Die erdige und gefühlsbetonte Ästhetik des Quintetts umfasst die Intimität der Singer-Songwriter der späten 1960er Jahre, die Sehnsucht des Blues, die mythologischen Geschichten des Country und eine kräftige Dosis arena-tauglichen klassischen Hardrock.

„Ich bin bei meinem Vater und meiner Großmutter aufgewachsen. Er liebte den Rock der 1980er Jahre, und meine Großmutter liebte klassischen Country, wie Hank Williams Jr., Waylon Jennings und Merle Haggard“, sagt Riley. „Sobald TJ seinen Mund öffnet, weiß man, dass wir aus dem Süden kommen.”

Zuvor hatte die Band ihr Debütalbum „Can We Get A Witness“ mitten in der Pandemie veröffentlicht. Obwohl sie nicht die Möglichkeit hatten, auf Tour zu gehen, wurde das Album über 6 Millionen Mal auf digitalen Plattformen gestreamt und erhielt viel Lob von Rolling Stone, Rocks, Classic Rock, Eclipsed und vielen anderen.

Nach ihrer Rückkehr aus dem Lockdown holten die Jungs die verlorene Zeit wieder auf und traten an der Seite eines Who’s Who der Rock-Ikonen auf. Zu den Höhepunkten ihrer Live-Auftritte gehören gemeinsame Auftritte mit Black Stone Cherry, Deep Purple, der Marshall Tucker Band, der Allman Betts Band, Blackberry Smoke, The Kentucky Headhunters, The Steel Woods und The Outlaws.

„Wir haben eine Menge von unseren Helden gelernt. Das Spielen mit diesen Bands hat uns zu besseren Musikern gemacht“, sagt TJ. „Außerdem eröffnet es dir als Songwriter eine neue Perspektive, wenn du die Welt siehst – du triffst Menschen aus allen Schichten des Lebens.“

Die einschneidendste Erfahrung für die Band war jedoch der Monat im Jahr 2022, als The Georgia Thunderbolts mit Black Stone Cherry durch Europa tourten. Keiner von ihnen war zuvor über den großen Teich gereist, und es war die längste Zeit, die sie von zu Hause weg waren.

In historischen europäischen Theatern zu spielen und aus erster Hand zu sehen, wie ihre Musik in Übersee ankommt, hat ihnen die Augen geöffnet. „Zu hören, wie die Leute unsere Lieder nachsingen, fühlte sich an, als wären wir in der Twilight Zone. Wir hätten nie gedacht, dass das möglich ist“, sagt TJ lachend. All das Wachstum und der Reifeprozess in den letzten zweieinhalb Jahren ist auf “Rise Above It All” zu hören. Die 13 Songs umfassende Sammlung ist ein Album, das Flagge zeigt und die Bühne für ein aufregendes neues Kapitel bereitet, in dem The Georgia Thunderbolts weiterhin aufsteigen und das Publikum weltweit begeistern werden.

Live werden The Georgia Thunderbolts erfreulicher Weise dieses Jahr ab August in Deutschland und in Europa zu sehen sein… hier die aktuellen Termine:

23. Aug   Blues Garage – Isernhagen, Germany

  1. Aug   Gevarenwinkel Festival – Herselt, Belgium
  2. Aug   Colos-saal  – Aschaffenburg, Germany
  3. Aug   Stadtfest – Oldenburg, Germany
  4. Aug   Karosserifabrikiken – Helsingor, Danmark
  5. Sep    Hafenbar Tegel – Berlin, Germany
  6. Sep    Gaststatte Stock – Hagen, Germany
  7. Sep Home Of rock – Dessau, Germany
  8. Sep    La Cham  – Cham, Germany
  9. Sep    Waldhaus – Heilbronn, Germany
  10. Sep    Raismes Fest – Raismes, France

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert