Within The Ruins neue Single „Castle In The Sky“, neues Album „Phenomena II“ am 23. August

WITHIN THE RUINS veröffentlichen neues Album „Phenomena II“ am 23. August
über MNRK Heavy;
neues Video/Single „Castle In The Sky“ ab sofort verfügbar + Vorbestellungen möglich

Die Progressive-Deathcore-Band WITHIN THE RUINS wird ihr lang erwartetes neues Album „Phenomena II“ am 23. August über MNRK Heavy veröffentlichen. Der erste Vorabtrack „Castle In The Sky“ ist ab sofort verfügbar. Das Album kann bereits vorbestellt werden.

Evolution ist der Motor für Langlebigkeit. Within The Ruins drängen unerbittlich nach vorne, verbrennen die Selbstgefälligkeit und erschaffen Neues aus ihrer Asche. Das Quartett aus Western Massachusetts – Joe Cocchi (Gitarre), Kevin McGuill (Schlagzeug), Paolo Galang (Bass, Clean Vocals) und Steve Tinnon (Lead Vocals) – sprengt alle Konventionen mit einem Angriff auf die akustischen Sinne, der durch polyrhythmisches Geknüppel, kopfnickende Grooves, eindringliche Vocals und lebendige Erzählungen untermauert wird. Ihr kontrolliertes Chaos hat zu zig Millionen Streams geführt (eine Seltenheit für Acts dieser Art), zu ausverkauften Halle und zu weitreichender Anerkennung durch die Alternative Press, American Songwriter, Loudwire, Metal Injection, Phoenix New Times und vielen mehr.

Jetzt entwickeln sie sich auf ihrem siebten Album „Phenomena II“ (MNRK Music Group) nochmal weiter. “When you listen to us, we hope you feel like you found some fresh metal,” so Joe. “After doing anything for a long time, it’s easy to get stuck in your ways. So, we always try to present something you haven’t heard before—and you aren’t going to get anywhere else.”

Das ist es, was die Band seit ihrer Gründung im Jahr 2003 getan hat…

Die Geschichte besagt, dass Cocchi und McGuill sich bereits in der Highschool kennengelernt haben. Sie schlugen sich lange Zeit auf lokaler Ebene durch und bildeten mit dem früheren Sänger Tim Goergen die erste Kernbesetzung von Within The Ruins. Mit „Creature“ [2009], „Invade“ [2010] und „Elite“ [2013] bauten sie sich eine treue Fangemeinde auf und ebneten so den Weg für den Fanliebling „Phenomena“ [2014]. Letzteres basiert auf Marvel- und DC-Charakteren und brachte zwei ihrer beliebtesten Songs hervor: „Gods Amongst Men“ und „Enigma“, die 4,7 Millionen Spotify-Streams bzw. 3,5 Millionen Spotify-Streams einspielten. Nach „Halfway Human“ [2017] begrüßten die Musiker Steve Tinnon in der Gruppe und veröffentlichten „Black Heart“ im Jahr 2020. Besonders hervorzuheben sind „Deliverance“, „Devil In Me“ und „Black Heart“, das von der Kritik mit Lob überschüttet wurde. American Songwriter lobte, wie „Within The Ruins Deathcore mit ‚Black Heart‘ auf ein neues Level heben“.

Tinnons Einstieg hatte frischen Wind in die Band gebracht. In der Zwischenzeit eröffnete Cocchi seine eigene Brauerei Tin Bridge Brewing, in der er und McGuill arbeiten. Tin Bridge Brewing dient der Band auch als Homebase, einschließlich ihres Studios vor Ort. Angesichts des bevorstehenden zehnjährigen Jubiläums von „Phenomena“ entschieden sich die Musiker bewusst für einen Sprung nach vorn, indem sie zurückblickten. Die Band schrieb und nahm in ihrer Heimatstadt Westfield, MA, auf, wobei Cocchi wieder als Produzent tätig war.

We had written a handful of songs, and we were searching for inspiration,” erinnert sich Cocchi. “We wanted to celebrate the tenth anniversary of Phenomena, because it was a pinnacle point of our career. I wrote a demo that reminded Steve of Phenomena. So, it was his idea to create Phenomena II. The styles really aligned in terms of the unique guitar effects and the themes where each track tells a story from a comic book character’s point-of-view.”

Die erste Single „Castle In The Sky“ beginnt mit einer bedrohlichen orchestralen Untermalung und Tinnons markantem Knurren. Zwischen Gewehrschüssen, heulenden Sirenen und einem eindringlichen Chor schlagen die Gitarren wie ein Presslufthammer zu.

“It has everything people want to hear from us out of the gate,” sagt Cocchi weiter. “There’s some old school Within The Ruins in there. Lyrically, it’s based on ‘The Punisher’. He’s a war veteran who has his family taken away from him. The central struggle is, ‘Would he rather be alive or reunite with his family in the castle in the sky?’”

„Phenomena II“ wird auf CD, LP, und in digitaler Form erscheinen. Vorbestellungen sind HIER möglich.

Phenomena II Track Listing:
1. Castle In The Sky
2. Daywalker
3. Demon Killer
4. Level 12
5. Eater Of Worlds
6. The Last Son
7. Chaos Reigns
8. Death Mask
9. Corruption
10. A World On Fire
11. Enigma II

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert