FOLTERKAMMER veröffentlichen Musikvideo für neuen Song „Anno Domina“

Opereske Black-Metal-Band FOLTERKAMMER enthüllt Musikvideo zum neuen Song „Anno Domina“

Startet Pre-Order für das neue Album „Weibermacht“

Mit einem Gast-Cembalosolo von Steve Blanco von Imperial Triumphant

Die aufstrebenden operesken Black-Metal-Stars FOLTERKAMMER freuen sich, den Pre-Order für ihr zweites Album „Weibermacht“, das am 19. April 2024 über Century Media Records erscheinen wird, zu starten. Zur Feier des Tages veröffentlicht die Band nun ein dynamisches Video zur brandneuen Single „Anno Domina“, in dem der Imperial Triumphant-Bassist Steve Blanco ein Cembalo-Solo beisteuert. Der Clip, bei dem erneut Folterkammer-Schlagzeuger Brendan McGowan Regie führte, ist hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=JWDzGj_bPso 

„Weibermacht“ dient als Gegenstück zum 2020 erschienenen Debüt der Band, „Die Lederpredigt“. Das neue Album ist eine weitere scharfe Mischung aus modernem Black Metal und klassischen Musikelementen, die den Avantgarde-Sound der Band ausmachen. Die Musik selbst wird durch die dynamische Gesangsarbeit von Frontfrau und Sängerin Andromeda Anarchia aufgewertet, die ihre klassische Ausbildung als Opernsängerin mit ihren Höllenfeuerschreien verbindet und so einen Strudel aus ätherischem Chaos heraufbeschwört. Vorbestellungen sind jetzt möglich: https://folterkammer.lnk.to/WeibermachtPR

Folterkammer Sängerin und Textschreiberin Andromeda Anarchia erklärt, „AD stands for Anno Domini, Latin for ‚in the year of the Lord,‘ signifying Christ’s birth year. With Christian terms traditionally linking to male dominance Folterkammer find such expressions irksome & strive to reject misogynistic ideologies Playfully reinterpreting, they coined ‚Anno Domina‘ (the year of the dominatrix) symbolizing the era of female supremacy against institutionalized superstition and sexism. The term reflects rebellion & aligns with ‚Weibermacht’s‘ themes of BDSM & femdom.“

Sie fügt hinzu, „The song captures this mood of awakening, with the ringing of bells, the counting of whips… and a wonderful harpsichord solo, played by none other than the bassist of Imperial Triumphant, who is actually a trained jazz pianist, „Steve White.“

Schlagzeuger und Videoproduzent Brendan McGowan ergänzt: „‚The ‚Anno Domina‘ video takes the refined baroque aesthetic, draped in its Catholic vestments, and blasphemes it against a cyberpunk future in leathered indecorous lechery.“

Vom kompositorischen Standpunkt aus betrachtet, fasst Gitarrist Zachary Ezrin diesen Song zusammen als „harmonic counterpoint drench the decadent malicious melodies and bless the listener in a new psalm of baroque unholiness.“

Gemeinsam sagen sie, „After the last single, ‚Das Peitschengedicht,‘ we once again work with the symbolism and expressiveness of the whip: an elegant torture instrument, delicate at the tip, but also very sharp and painful, used to set things in motion and drive them forward or to punish stagnation or slow progress.

Andromeda captivates right from the start with pure bel canto singing. She deliberately wrote a verse melody that stretches over two octaves from the beginning, making it a vocal challenge. On a symbolic level, it was intended to stand for something sophisticated, virtuoso, strong and even superior; Andromeda’s way of smashing the patriarchy.

The kinky lyrics speak of how men are at the mercy of women and of the submissiveness demanded of men, who are henceforth to devote themselves entirely to the well-being and celebration of women.“

Darüber hinaus hat FOLTERKAMMER kürzlich ihre erste US-Tournee angekündigt! Die aufstrebende Band wird als Headliner an der Ostküste unterwegs sein und dabei von WITCHING unterstützt werden. Die Tour beginnt am 22. März in Baltimore und wird am 30. März in der Heimatstadt der Band in Brooklyn, NY, enden.

 

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.