EXIT EDEN – Neues Album „Femmes Fatales“

Eine zauberhafte Melange aus symphonischer Härte und modernem Pop enthüllt die vielen Facetten der Femmes Fatales!
(mit eigenen Kompositionen und Cover Songs internationaler Hits wie „Separate Ways“, „It’s a Sin“ & „Poison“)

Als sich Clémentine Delauney (Visions of Atlantis), Anna Brunner (League of Distortion), Marina La Torraca (Phantom Elite) und Amanda Somerville zu EXIT EDEN zusammenschlossen, und im Sommer 2017 das Debutalbum Rhapsodies in Black veröffentlicht haben, war sofort klar, dass diese Kombination voller Kraft und Magie zugleich sein würde! EXIT EDEN beweisen eindrucksvoll, wie symphonische Härte und Popmusik Hand in Hand gehen können und kleiden bekannte Klassiker in ein so noch nie dagewesenes Soundgewand, das mehr als nur ein Coveralbum zum Leben erweckt hat. Rhapsodies in Black landete nicht nur auf Platz 15 der Deutschen Albumcharts, sondern auch direkt auf der Bühne des legendären Wacken Open Airs. Sechs Jahre später kehren EXIT EDEN zurück und verzaubern abermals mit Album Nummer zwei: Femmes Fatales erscheint am 12. Januar 2024 über Napalm Records und verkörpert Stärke und weibliches Empowerment. EXID EDENs neues Meisterwerk bezieht sich auf die „Femme Fatale“ als Symbol für Frauen, die mit Unabhängigkeit und Intelligenz die Kontrolle über ihre eigenen Geschichten übernehmen und die reine weibliche Energie in der Welt wiederfinden.

EXIT EDEN, die ab jetzt als Trio unterwegs sind, folgen mit Femmes Fatalesgrundsätzlich dem Ansatz des Vorgängers und veröffentlichen sechs Coverversionen berühmter, generationenübergreifender Superhits, glänzen zusätzlich jedoch auch mit sechs eigenen Tracks. Für das Songwriting zeichnen hauptsächlich Anna Brunner und Hannes Braun (Kissin‘ Dynamite) verantwortlich, mit Ausnahme von „Dying in my Dreams“, der von Marina La Torraca mitgeschrieben wurde. Für die Aufnahmen, Produktion und Mix haben EXIT EDEN ebenfalls mit Hannes Braun zusammengearbeitet und gemastert wurde ihr neuestes Werk von dem renommierten Jacob Hansen (Delain, Amaranthe, Volbeat, Destruction u.v.m.).

Die Eröffnungsstücke „Femme Fatale“, „Buried in the Past“ und „Hold Back Your Fear“ führen selbstbewusst in die verlockende Welt von EXIT EDEN und kreieren durch orchestrale Elemente eine mystische Atmosphäre, die die klangliche Stimmvielfalt des Trios perfekt unterstreicht. „Run!“ präsentiert durch seinen folkigen Touch eine weitere spannende Facette des Albums und hält zudem eine ganz besondere Überraschung parat, denn es folgt ein Gastauftritt von niemand geringerem als Marko Hietala (ex-Nightwish). Die fesselnden Midtempo-Tracks „Dying In My Dreams“ und „Elysium“ gehen direkt ins Herz und verkörpern einmal mehr die Sinnlichkeit von Femmes Fatales. Mit einer Auswahl an internationalen Hits schlagen EXIT EDEN die Brücke zurück zu Rhapsodies in Black und verwandeln diese in ihre ganz eigenen Kreationen, ohne dabei die Originale aus dem Blick zu verlieren. „It’s a Sin“ (Pet Shop Boys), „Separate Ways“ (Journey), „Desanchantée“ (Mylène Farmer), „Poison“ (Alice Cooper), „Alone“ (Heart) und „Kayleigh“ (Marilion) erklingen neu arrangiert als aufregende Rock/Symphonic Metal-Kompositionen.

Mit ihren beeindruckenden Stimmen, einem überzeugenden Konzept sowie der hochwertigen Produktion haben EXIT EDEN ein herausragendes Album geschaffen, das die Identität der Supergroup noch weiter zeichnet und den Fans die Möglichkeit gibt, drei der talentiertesten Frauen im Metal vereint auf Femmes Fatales zu erleben.
Release Date: 12.01.2024

Tracklisting:
1    Femme Fatale
2    It’s a Sin
3    Run! (feat. Marko Hietala)
4    Separate Ways
5    Buried in the Past
6    Désenchantée
7    Dying in my Dreams
8    Poison
9    Alone
10  Hold Back Your Fear
11  Kayleigh
12  Elysium

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.