Defects kündigen Debüt-Album “Modern Error” an – VÖ am 24. Mai 2024 via Mascot Records – Live Dates 2024 – Video Premiere zu „Lockdown“

Die britischen Metaller Defects werden am 24. Mai ihr sehr persönliches Debütalbum “Modern Error” über Mascot Records veröffentlichen. Außerdem haben sie das Video zu “Lockdown” veröffentlicht. In den letzten Monaten wurde die Band für Auftritte beim Download (UK), Graspop (BE), Rockharz (DE) und Rock The Lakes (CH) bestätigt, weitere Termine sind in Planung.

Video Premiere zum Song „Lockdown“: https://www.youtube.com/watch?v=yCIhIVzYzkA

Offizielles Video zu “Broken Bloodlines”: https://www.youtube.com/watch?v=TuTIVzbTAWI

“Modern Error” ist das Debütalbum von Defects. Es ist zutiefst persönlich und atemberaubend roh vor Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das dem Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken und Ansichten über die Welt zu ordnen.

Wie ein roter Faden zieht sich durch das Album, was Maue erlebt hat, wie die fünf Bandmitglieder miteinander verbunden sind und warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist.

Es gibt einen Grund dafür, dass das Album so persönliche Themen hat. „Ich nutze das Songwriting eher als Ventil denn als poetisches Mittel“, erklärt Maue. Maue wurde schon in jungen Jahren in ein Heim gesteckt, und dieses Trauma und die darauf folgenden Erfahrungen sind etwas, womit er seither zu kämpfen hat. „Die traumatischen Erinnerungen an die Heimunterbringung, der Verlust meiner Familie, als ich noch sehr jung war, und die Notwendigkeit, damit umzugehen und mich an diese Art von Lebensstil zu gewöhnen, waren damals brutal. Das einzige, was mir geholfen hat, und das sage ich nicht nur so, war die Musik.“


„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass jemand perfekt sein kann“
, meint er. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug). Jennings erklärt seinen Einstieg: „Irgendwann habe ich die Liebe zur Musik ganz verloren. Ich habe die Sticks für lange Zeit weggelegt. Ich hatte aufgehört, das Spielen zu genießen, dem ich mein Leben gewidmet hatte, seit ich 7 Jahre alt war.“ Er fährt fort: „Es war alles auseinandergefallen. Das Gefühl, dass ein Traum aus einem herausgeprügelt wurde, hat mich als Person buchstäblich zerstört. Es hat mich auf einen sehr dunklen Pfad geführt, und ich habe Dinge getan, die ich zu tiefst bereue und auf die ich nicht stolz bin. Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt in einer Position bin, in der ich darüber sprechen und hoffentlich andere aufklären kann, die sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befinden.“

Die Band war ein wesentlicher Bestandteil der Hilfe. „Es brauchte viel Hilfe von den Menschen, die mir am nächsten standen, und diese Jungs haben mir buchstäblich ein Rettungsboot zugeworfen, als ich am Sinken war“, fügt er hinzu. „Was uns alle verbindet, ist, dass wir alle unsere eigenen Geschichten haben, aber auf eine andere Art und Weise.”

Genders sagt: „Die Freiheit zu haben, in einer Band frei zu schreiben und dabei den Visionen der anderen zu vertrauen und sie zu respektieren, ist etwas, das ich schon lange nicht mehr hatte. Zum ersten Mal überhaupt habe ich gelernt, wie man Negativität in etwas Positives umwandelt.“

“Modern Error” kommt mit der Härte und Aggression von Lamb Of God und Machine Head, einem Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodien und einem Hauch von Bring Me The Horizon’s Furchtlosigkeit, daher. Trotz des schweren Themas sprüht das Album vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft. Der Titeltrack handelt davon, „wie der Planet den Bach runtergeht“, Another Heart To Bleed handelt von schlechten Beziehungen, End of Days erkundet, wohin die Welt mit der Gier steuert und Dream Awake beschäftigt sich mit dem Gefangensein in einer digitalen Realität. Die neue Single Lockdown handelt von den mentalen Herausforderungen der Pandemie. Maue erklärt: „Der Text gehört wahrscheinlich zu meinen Favoriten auf dem Album, da er die Frustration gegenüber einer Regierung und den Regeln, die wir befolgen sollten, zum Ausdruck bringt.“

 

Für die Band war es ein kolossaler Moment, wieder auf der Bühne zu stehen. Die Bedeutung ihrer ersten Tournee mit In Flames im Jahr 2022 sollte nicht unterschätzt werden.  „Es war überwältigend“, erinnert sich Maue. „In Southampton bin ich von der Bühne gekommen und einfach zusammengebrochen. Ich habe geweint, weil ich so glücklich war. Ich kann nicht glauben, dass ich hier bin; ich kann nicht glauben, dass ich noch einmal die Chance bekommen habe, dies zu tun. Ich hätte nie gedacht, dass das noch einmal passieren würde. Nicht nur das, ich konnte auch nicht glauben, dass alle begeistert von dem waren, was wir taten.”

 

Die Band blühte regelrecht auf und es kam zu Auftritten beim Bloodstock, 2000Trees, The Great Escape und zu Shows mit Bullet for My Valentine, Funeral For A Friend und Tourneen mit Of Mice and Men. Jennings meint: „Es gab Zeiten, in denen ich nicht dachte, dass ich jemals wieder auf einer Bühne sein würde. Es war, als hätte mir jemand einen Defibrillator in die Hand gedrückt und mich aus einem schrecklichen Fiebertraum geweckt.“

 

Wofür stehen die Defects? Es geht darum an sich selbst zu glauben. Es ist eine Botschaft an die Leute, sich selbst ab und zu eine Pause zu gönnen. Jennings bemerkt dazu. „Es ist in Ordnung, schlechte Tage zu haben. Ich hatte in letzter Zeit auch einige davon. Aber weißt Du, jeder hat die Fähigkeit, sich aufzurappeln und zu sagen: Ich werde mich durchsetzen.“

„Ich hatte das Gefühl, dass ich nichts wert bin“, fügt Maue hinzu. „Aber jetzt schaue ich zurück und stelle fest, dass das falsch war; man hätte mich nicht dazu bringen sollen, mich so zu fühlen. Als ich älter wurde, wurde mir klar, dass ich ein guter Mensch bin und nichts falsch gemacht hatte. Auch guten Menschen passieren schlimme Dinge, und man muss einen Weg finden, das Leben lebenswert zu machen. Wenn man jemandem die Hand reicht, kann sich etwas ändern, und aus der Änderung kann Hoffnung erwachsen. In der Hoffnung kann man versuchen, vorwärts zu gehen und etwas aus sich zu machen. In gewisser Weise sind wir alle Defekte, aber das macht uns alle einzigartig“.

Tour Dates 2024

Tickets are available from www.wearedefects.com


06 Mar – The Cathouse – Glasgow, UK w/Orbit Culture

07 Mar – Exchange – Bristol UK w/Orbit Culture

08 Mar – Rebellion – Manchester, UK w/Orbit Culture

09 Mar – Asylum – Birmingham, UK w/Orbit Culture

10 Mar – The Underworld – London, UK w/Orbit Culture

12 Mar – Zappa – Antwerp, BELGIUM w/Orbit Culture

13 Mar – Kantine – Köln, GERMANY w/Orbit Culture

14 Mar – Dynamo – Eindhoven, THE NETHERLANDS w/Orbit Culture

15 Mar – Frannz – Berlin, GERMANY w/Orbit Culture

16 Mar – Headcrash – Hamburg, GERMANY w/Orbit Culture

18 Mar – Hansa 39 – Munich, GERMANY w/Orbit Culture

19 Mar – Santeria – Milan, ITALY w/Orbit Culture

20 Mar – Dynamo – Zurich, SWITZERLAND w/Orbit Culture

21 Mar – Flex – Vienna, AUSTRIA w/Orbit Culture

23 Mar – Club Puschkin – Dresden, GERMANY w/Orbit Culture

24 Mar – Futurum – Prague, CZECH REPUBLIC w/Orbit Culture

25 Mar – Hydrozagadka – Warsaw POLAND w/Orbit Culture

14-16 Jun – Download Festival – Derby, UK

20-23 Jun – Graspop Festival – Dessel, BELGIUM

03 – 06 Jul – Rockharz Festival – Ballenstedt, GERMANY

16 – 18 Aug – Rock the Lakes Festival – Vallamand, SWITZERLAND

About The Author

Author: Thomas Fiedler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.