Subway to Sally

Die Essigfabrik war an diesem Abend Schauplatz für ein Konzert der besonderen Art. Normalerweise kennt man es mit lauter Musik, gab es an diesem Abend auch, und auf der Bühne herumspringende Musiker, die versuchen alles zu geben. Heute war es ganz anders, heute gab es Musik im Sitzen und das war etwas Besonderes, weil auch die Band etwas Besonderes ist. In diesem Fall handelt es sich um SUBWAY TO SALLY, die ja sonst auch immer ganz andere Konzerte abhalten. Ja jetzt sind Sie wieder da um eine Akustik Tour zu machen, wie Sie sie ja schon öfters gemacht haben. Nur heißt die Tour diesmal nicht “Nackt I” und “II” oder “Neon Akustik Tour” nein jetzt heißt sie „Neon E-Kustik“ Tour. Dazu haben sich Eric und Co dran gemacht um die Lieder auf Akustik um zu rüsten. Los ging es um 20:12 Uhr, und in der fast ausverkauften Essigfabrik wurde es Muksmäuschen Stil, als wenn der Priester jetzt kommt und die Predigt anfängt. Schön verteilt saßen SUBWAY TO SALLY auf der Bühne und spielten mit Gitarre und Geige Ihre Stücke. Es war schon etwas anderes als man es sonst bei den Konzerten von SUBWAY TO SALLY gewohnt ist. Andächtig lauschten die Fans den ersten Songs und applaudierten, höflich nach den Songs bis Eric mal die Frage stellte wer wohl zuerst aufsteht, die Fans oder die Band, um im Nachsatz fest zu stellen das es bei so einem Konzert nicht die Band sein kann. Also standen die Fans auf und dann wurde die ganze Stimmung auch auf einen Schlag anders gelöster und die Fans feierten jetzt mit SUBWAY TO SALLY. Immer wieder erzählte Eric eine kleine Anekdote zu dem ein oder anderen Song den SUBWAY TO SALLY nun spielte. Manche waren ganz interessant manche waren nicht zum Nachdenken gedacht, weil man das gar nicht wollte. So wurde in der Essigfabrik ein Repertoire an Songs präsentiert die richtig für Stimmung sorgten, vor allem bei so Klassikern wie „Henkersbraut“, „Kleid aus Rosen“ oder „Krähenfraß“. Gelungene 2 Stunden machten SUBWAY dampft auf der „Bühne“, wenn man das so nenne kann. Und gegen kurz vor halb Elf war dann alles vorbei.

Setliste:

  1. Wenn Engel hassen
  2. Die Rose im Wasser
  3. Verloren
  4. Böses Erwachen
  5. Mitgift
  6. Schwarze Seide
  7. Ins Dunkel
  8. Eisblumen
  9. Henkersbraut
  10. Traum vom Tod
  11. Krähenfraß
  12. Maria
  13. Kleid aus Rosen
  14. Unsterblich
  15. Falscher Heiland
  16. Das Rätsel II
  17. Sieben
  18. Tanz auf dem Vulkan
  19. Veitstanz
  20. Grausame Schwester
  21. Sag dem Teufel
  22. Ohne Liebe
  23. Minne
  24. Räuber