News

DANKO JONES Premieres New Song ‚Lipstick City‘

Buckle up and take a trip to the rock n‘ roll El Dorado with DANKO JONES, who today release a lyric video for their irresistible new song “Lipstick City.” The track can now be streamed on Spotify, Apple Music and other digital platforms, and a lyric video can be seen at this location:
https://youtu.be/DoM3iWoDzU4

Says front man Danko Jones, “Can’t wait for everyone to hear ‚Lipstick City.‘ It’s another rocker off our new upcoming album, ‚A Rock Supreme.‘ Turn up the stereo when you listen, roll down the window and keep driving.”

“Lipstick City” – which the Canadian hard rock group debuted live during their fall European tour, and which they also performed during their recent American tour – comes from the band’s highly anticipated new record, “A Rock Supreme,” which will be released April 26 via M-Theory Audio (U.S.), Rise Above (UK), Indica (Canada, AU, NZ) and AFM (rest of the world). The album can be pre-ordered on CD or limited-edition gatefold vinyl on www.dankojones.com. Digital pre-orders include five instant downloads – “Lipstick City,” “I’m In A Band,” “We’re Crazy,” “Burn In Hell” and the band’s current international hit single “Dance Dance Dance.”

DANKO JONES – “A Rock Supreme” track listing:

  1. I’m In A Band (video)
  2. I Love Love
  3. We’re Crazy (video)
  4. Dance Dance Dance (video)
  5. Lipstick City (video)
  6. Fists Up High
  7. Party
  8. You Got Today
  9. That Girl
  10. Burn In Hell (stream | video)
  11. You Can’t Keep Us Down

“A Rock Supreme” – which was produced by Garth “Gggarth” Richardson (Red Hot Chili Peppers, Rage Against The Machine, Rise Against, Biffy Clyro) – is DANKO JONES‘ follow-up to 2017’s acclaimed “Wild Cat,” which cracked the sales charts in Canada and eight European territories, achieving the group’s highest chart positions yet in Germany, France, Belgium and Switzerland.

DANKO JONES will return to America later this year, when they will embark on the inaugural Megacruise with Megadeth, Anthrax, Testament and other legendary heavyweights. In the months prior, the band will headline the Agency for the Performing Arts (APA) showcase at Canadian Music Week (CMW); embark on their first Australian tour in more than a decade; and perform at a number of high-profile European events, including the Sweden Rock Festival, the Highfield Festival in Germany and a Helsinki concert alongside The Offspring. Additional shows in the U.S. and Europe will be announced shortly at
www.dankojones.com/tour.

DANKO JONES – whose namesake front man contributed guest vocals to Volbeat’s 2017 #1 Active Rock hit “Black Rose,” a song he performed live with the group at their recent stadium show in Denmark (captured on the newly-released DVD/Blu-ray “Let’s Boogie! Live From Telia Parken”) – has made a name for themselves over the years as a must-see live band during memorable tours with the likes of Guns N‘ Roses, Motörhead and Clutch. The group’s best-known material includes “Had Enough,” which earned the group their first gold and platinum singles in Sweden and has racked up more than 14 million Spotify streams; “Gonna Be A Fight Tonight,” which WWE used as the official theme song of the 2015 Royal Rumble; and “Lovercall,” their first of seven singles to crack the U.S. Active Rock Top 40.

DANKO JONES on tour (Europe): 
6/5    Solvesborg, SE – Sweden Rock Festival
6/28    Alix, AB – Tailcreek Mud and Music Festival
7/6    Andijk, NL – Dijkpop Festival
7/19    Nordfjordeid, NO – Malakoff Festival
7/25    Helsinki, FI – Suvilahti w/ The Offspring
7/26    Michelau in Oberfranken, DE – Rock Im Wald Festival
7/27    Rengsdorf, DE – Rock Freunde Festival
7/28    Ebbw Vale, UK – Steelhouse Festival
7/31    Gothenburg, SE – Liseberg w/ Hank Von Hell
8/2    Gijon, SP – Tsunami Fest
8/3    Lyon, FR – Sylak Open Air Festival
8/16    Stockholm, SE – Grona Lund
8/17    Grossposna, DE – Highfield Festival

AVIANA unterzeichnen Vertrag mit Arising Empire veröffentlichen brandneue Single ‚Heavy Feather‘

Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing des kraftvollen Metal Quintett AVIANA. Willkommen in der Familie! Nach dem Durchbruch in der skandinavischen Metal Szene mit ihrem 2017 erschienenen Debüt »Polarize« sind die Söhne AVIANAs aus Gothenburg wieder zurück mit neuer Stärke und verkünden ihren Neuzugang, Frontmann und Vokalist Joel Holmqvist (ex. Walking With Strangers, Oceans Red). Als Debüt dessen veröffentlichen AVIANA heute ihre brandneue Single ‚Heavy Feather‘!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Heavy Feather‘ hier an: https://youtu.be/5V4GC8VVESI
Kauft und/oder streamt ‚Heavy Feather‘ hier: https://AVIANA.lnk.to/HeavyFeather

AVIANA: „We are super excited to join forces with Arising Empire and show the world the next chapter of Aviana. Catch us on tour with The Word Alive, Make Them Suffer and Of Virtue in UK and Europe this April/May.“

AVIANA unterstützt THE WORD ALIVE auf ihrer großen EU/UK Headline-Tour, zusammen mit MAKE THEM SUFFER und OF VIRTUE im April/May 2019!

»THE WORD ALIVE EU/UK Tour 2019«
Plus Special Guests: MAKE THEM SUFFER, OF VIRTUE, AVIANA
30.04.19 Spain Madrid @ Sala Caracol
01.05.19 Spain Barcelona @ Sala Upload
02.05.19 France Montpellier @ Secret Place
03.05.19 Switzerland Lyss @ Kulturfabrik
04.05.19 Italy Seregno/Milano @ HT Factory
06.05.19 Hungary Budapest @ A38
07.05.19 Slovakia Bratislava @ Randal
08.05.19 Germany Nurnberg @ Z-Bau
09.05.19 Germany Munich @ Backstage
10.05.19 Czech Rep Prague @ Nova Chmelnice
11.05.19 Poland Poznan @ Pod Minogą
12.05.19 Germany Leipzig @ Naumanns
14.05.19 Germany Berlin @ Musik & Frieden
15.05.19 Denmark Copenhagen @ Stengade
16.05.19 Sweden Stockholm @ Kraken
18.05.19 Finland Helsinki @ Nosturi
20.05.19 Sweden Gothenburg @ Fängelset
21.05.19 Germany Hamburg @ Logo
22.05.19 Netherlands Haarlem @ Patronaat
23.05.19 UK London @ Underworld

Aus der unbekannten Metalstadt an der schwedischen Westküste stammend, legten die Gothenburger Söhne von AVIANA mit der Veröffentlichung ihres 2017 erschienenen Debütalbum »Polarize«, einen gewaltigen Start in der skandinavischen modernen Geschichte hin. Das Album mit der Hit-Single ‚Solar‘ und der cross-over Ballade ‚Canvas‘ wurden bereits mehr als 3 Millionen Mal auf den digitalen Platfformen wie Spotify, Apple Music und YouTube gestreamt.

Die Band wurde zu einem der besten Heavy Metal Newcomer Acts in Europa gepriesen, die Skandinavien einmal mehr, in einer wagen Zeit seiner Musikszene auf der Landkarte erstrahlen lassen. Bereits mehrere Male mit nur einem Album im Gepäck, als Support und auf eigener Headline-Tour durch Europa und den UK 2017 zusammen mit CRYSTAL LAKE getourt. Luden die Jungs sie auch direkt ein auf ihrem Haus eigenen True North Festival in Tokyo aufzutreten. Während dem Aufenthalt in Japan tourten sie ebenfalls in Sendai, Osaka, Nagoya und spielten eine weitere Show in Tokyo im September 2018. Es gibt keinerlei Zweifel wo es für AVIANA hingehen wird. Zur Spitze! Laut Band soll ihr neustes Material dieses Jahr erscheinen. Haltet die Augen und Ohren offen!

SCOTT STAPP DEBUTS AUTO-BIOGRAPHICAL “PURPOSE FOR PAIN” VIDEO
WHILE HIS SUMMER TOUR DATES DOUBLE

Grammy winning songwriter, powerhouse frontman for Creed, and platinum certified solo artist, Scott Stapp today debuted the video for his new single, “Purpose For Pain,” revealing an auto-biographical rush of memories, from abuse, to escape, and going from bad to worse before finding the beauty in life’s hard-learned lessons. The single is the first from Stapp’s upcoming album, THE SPACE BETWEEN THE SHADOWS (July 2019 on Napalm Records) and will arrive during a summer tour that has now doubled its routing. Tickets for today’s newly announced dates go on sale Friday, April 12 (full list of dates below).

The video features an intense performance by Scott and his band intercut with the narrative of a young boy’s escape from the pain of an abusive home. As he runs down a lonely road, his journey goes from bad to worse when he is offered a chemical “solution” for his pain, but refuses, knowing there’s a purpose for his life outside of the struggles he’s enduring. He then arrives at a make shift fort he’s created where he’s covered the walls with pictures of his dreams, his hopes, and hand-written reminders to keep believing and stay strong. There, the boy breaks in frustration and pain. He screams, grieves, and lashes out in a moment of doubt fearing he will never overcome his situation. He then continues to run, desperately searching for answers and peace.  He finally stops on a mountain top, gazing up towards the heavens, looking out into the great unknown knowing one day he will find freedom, peace, and the life he dreams of, if he just holds on to hope, knowing this struggle, this pain, will not last forever. He just has to hold on. With lyrics that insist, “There’s got to be more cuz this life is insane. Gotta turn this around and find the purpose for pain,” and considering Scott’s real-life story of recovery, it’s clear which choice will win in the end.

Long time Creed/Stapp collaborator, Director Daniel E Catullo III filmed Scott Stapp’s performance in Puerto Rico where the rocker recently performed a sold-out show at the Centro de Bellas Artes Luis A Ferre Theater. The narrative of “young Scott” was shot on location in Joshua Tree, CA and portrayed by actor, Omar Mughannam.

“I’ve worked with Scott for many years now and consider him one of my dearest friends. I was honored to be able to collaborate with him on this video and to direct the first video on the album.  Coming up with creative ideas is always fun with Scott and it is an extra bonus that we think alike in so many ways. For this video it was a true collaborative effort and we went back and forth on a bunch of ideas until we decided on the final storyline.  I think the final video captured the essence of the song perfectly,” said Director Daniel E Catullo III.

Scott Stapp is known as a Grammy winning songwriter and frontman for Creed (over 50 million albums sold worldwide), and for his work as a solo artist who released the platinum-certified The Great Divide (2005) and Proof of Life (2013) which featured his first solo Billboard #1, “Slow Suicide.”

With a new outlook after the biggest fight of his life – five years sober and counting – one of rock’s biggest names roars on “Purpose For Pain,” the first song from Scott Stapp’s upcoming album THE SPACE BETWEEN THE SHADOWS. The album documents a five-year journey to find meaning – and redemption – in a world where shadows lurk and the space between is a gauntlet towards the light.

His evolution, both personally and professionally, now reflects a powerful vocal style from an artist with a strong sense of purpose in sharing the silver lining of his survival. As such, he is an inspiration to others who struggle with the often over-lapping illnesses of addiction and depression. Scott Stapp’s With Arms Wide Open Foundation helps military vets and their families with issues of drug addiction, PTSD-triggered mental health issues and suicide prevention. In 2017, the Florida Association of Broadcasters awarded Scott Stapp with the Florida Service Award and in 2018 he was inducted into the Florida Music Hall of Fame.

he Space Between The Shadows Summer Tour
(new dates in bold are on sale Fri. April 12)

6/20 Oshkosh, WI @ Waterfest Concert Series
6/21 New Buffalo, MI @ Four Winds Casino Resort – Silver Creek Event Center
6/22 St. Charles, IL @ The Arcada Theatre
6/27 Detroit, MI @ St. Andrew’s Hall
6/28 Toledo, OH @ Civic Music Hall
6/29 Boardman, OH @ Ribs-N-Rock Festival
7/02 Kansas City, MO @ Knuckleheads
7/06 Jefferson, IA @ Wild Rose Casino
7/10 San Antonio, TX @ The Aztec Theatre
7/12 Houston, TX @ House of Blues
7/13 Dallas, TX @ House of Blues
7/14 Oklahoma City @ Tower Theatre
7/17 Rocky Mount, VA @ Harvester Performance Center
7/19 Stroudsburg, PA @ Pocono Event Center
7/20 Millville, NJ @ Levoy Theater
7/21 Huntington, NY @ The Paramount
7/24 Salisbury, MA @ Blue Ocean Music Hall
7/25 New York City @ Sony Hall
7/27 Sayreville, NJ @ Starland Ballroom
7/28 Virginia Beach, VA @ Boathouse
8/02 Boston, MA @ Wilbur Theatre
8/03 Portland, ME @ Aura
8/08 Nashville, TN @ Cannery Ballroom
8/31 Lake Andes, SD @ Fort Randall Casino

Die Amerikanischen Heavy Metaller von VISIGOTH kündigen neue 7″ ‚Bells Of Awakening‘ an!

2018 war das Jahr des Durchbruchs für die amerikanischen Metaller von VISIGOTH und 2019 scheint es genauo gut weiterzugehen für das Salt Lake City Kraftwerk!

Am 24. Mai werden VISIGOTH eine neue 7″ unter dem Banner ‚Bells Of Awakening‚ veröffentlichen. Enthalten sind zwei brandneue Songs, ‚Fireseeker‚ und ‚Abysswalker‚. ‚Fireseeker‚ ist ab sofort auf allen digitalen Plattformen verfügbar, bitte surft rüber zu metalblade.com/visigoth um die Nummer anzuchecken!

Ihr könnt die 7″ ab sofort unter metalblade.com/visigoth vorbestellen, hier sind die verfügbaren Formate:
-black 7″ vinyl (EU exclusive)
-grey marbled 7″ vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-blue 7″ vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
-red 7″ vinyl (High Roller exclusive – limited to 200 copies)
-green 7″ vinyl (US exclusive – limited to 200 copies)
* digital options are also available!

VISIGOTH sind ebenfalls hocherfreut: „Wir melden uns aus dem Abgrund mit einer neuen 2-Song-7″, welche wir im Sommer auf den Bühnen Europas präsentieren werden! Natürlich ist dies nur ein Vorbote auf größere Dinge, die kommen werden, aber wir hoffen, dass die Horden – wenn auch nur vorübergehend – durch dieses bescheidene Opfer beschwichtigt werden. Wir überlassen es euch, den Hörern, den Inhalt der 7″ zu erkunden, welcher die Texte und das Artwork miteinander verbindet, klar ist allerdings, dass sich musikalisch nicht viel geändert hat. Liebt es oder hasst es, dies ist immer noch geradliniger Heavy Metal, wie wir ihn schon immer zelebriert haben. Die Straße ruft und wir antworten mit leidenschaftlichem Hunger!

Verpasst VISIGOTH nicht auf ihrer anstehenden Headlinertour im Mai und Juni!

VISIGOTH
+ BEWITCHER
+ RESISTANCE
European Tour 2019
24/05 – Berlin, DE @ Wolf City Fest
25/05 – Schönenberg-Kübelberg, DE @ Iron Fest
26/05 – London, UK @ Moth Club
27/05 – Newcastle, UK @ Trillions
28/05 – Manchester, UK @ AATMA
30/05 – Mannheim, DE @ MS Connexion Complex*
31/05 – Oberndorf/Lech, DE @ Metalheadz Open Air*
01/06 – Villingen-Schwenningen @ Black Forest Festival*
02/06 – Oldenburg, DE @ MTS Records (night 1)*
03/06 – Oldenburg, DE @ MTS Records (night 2)*
05/06 – Aarau, CH @ Kiff*
06/06 – Kassel, DE @ Goldgrube*
07/06 – Hamburg, DE @ Bambi Galore*
08/06 – Bree, BE @ Ragnarok*
09/06 – Gelsenkirchen, DE @ Rock Hard Festival**
*w/Resistance
**Visigoth only

Musik und Videos vom nach wie vor aktuellen Album ‚Conqueror’s Oath‚ könnt ihr euch hier reinziehen: metalblade.com/visigoth

Mit ihrem 2018er Longplayer ‚Conqueror’s Oath‚ werden VISIGOTH dem Titel gerecht und überwinden die Katerstimmung, die mancher vor dem zweiten Album hat, mit acht stählernen Gassenhauern der unverfälschten Sorte – reine Metal-Magie, die den Hunger der Rock-Horden unter Garantie stillen wird! Die Aufnahmen fanden erneut im Boar’s Nest in ihrer Heimatstadt Salt Lake City statt, wo ihnen abermals Ausnahme-Techniker Andy Patterson (Subrosa, Deathblow, Dreadnought) unter die Arme griff. ‚Conqueror’s Oath‚ entstand reibungslos innerhalb eines Monats und wurde von Dave Otero von Flatline Audio (Satan’s Host, Nightbringer, Khemmis) gemastert. Das atemberaubende Cover stammt von Underground-Legende Kris Verwimp (der u.a. für Absu, Bewitched, Desaster, Horna, Moonsorrow, Skullview oder Arkona arbeitete) und ist im klassischen Sword-&-Sorcery-Stil gehalten. ‚Conqueror’s Oath‚ hält jeglichen Vergleichen stand und passt wie die Faust aufs Auge aller Ungläubigen; ‚The Revenant King‚ mag Visigoth einem skeptischen Publikum vorgestellt haben, doch ‚Conqueror’s Oath‚ wird sich zweifellos im Hirn jedem Metal Maniacs einbrennen, dass diese Band gekommen ist, um zu bleiben und für den wahren Stahl einzustehen!

LOWER 13 – „Restore The Order“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 07. Juni 2019 

Am 07. Juni 2019 wird das Album der US-Metal Band LOWER 13 „Restore The Order“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 24. Mai 2019.

„Restore The Order“, das dritte Full-Length-Album von LOWER 13, wird weltweit auf Pure Steel Records veröffentlicht! Das Metal-Trio verbindet gekonnt die Wurzeln des Heavy Metals mit dem Schwung einer neuen Generation. Hohe Vocals, melodisches Riffing und progressives Flair treffen auf harten Gesang und schweren Groove. Für anspruchsvolle Metalheads ist diese Veröffentlichung ist ein Muss.

TRACKLIST:
1. Swallowed By Light
2. The Shining Star
3. Leads To Fate
4. Weight Of The World
5. Set Hate Free
6. Monster
7. Find Your Peace
8. No Answers
9. Waiting
10. Force Of Nature
11. Unclear
12. Spotless Mind
Total Playing Time: 64:00 min

Ex-Eagles Gitarrist DON FELDER – neues Soloalbum „American Rock `N` Roll“ am 05. April!

Er zählt zu den einflussreichsten Classic Rock-Helden schlechthin: Am 5. April erscheint mit „American Rock `N` Roll“ das brandneue Soloalbum der Gitarren- und Singer/ Songwriter-Legende, Ex-Eagles-Member Don Felder via BMG!

Auf seinem neuen Album hat das Rock And Roll Hall Of Fame-Mitglied die größten Namen der Rockmusik vereint: So sind Ikonen wie Sammy Hagar, Slash, Richie Sambora, Orianthi, Peter Frampton, Joe Satriani, Mick Fleetwood, Chad Smith, Bob Weir, David Painch, Steve Porcaro, Alex Lifeson und viele andere zu hören. Die Songs von „American Rock `N` Roll“ wurden von den mehrfachen Grammy-Nominees Bob Clearmountain (Bruce Springsteen, The Rolling Stones, Toto) abgemischt und von Bernie Grundman (Prince, Michael Jackson, Steve Vai) gemastert.

Der Titeltrack von „American Rock `N` Roll“ inklusive hochkarätiger Gastfeatures von Slash, Mick Fleetwood und Chad Smith ist hier zu hören: https://www.youtube.com/watch?v=Qcn5Y2tLz6M

Don Felder wurde durch sein markantes Gitarrenspiel für die Eagles bekannt, für die er 27 Jahre lang tätig war. Bis heute zählt die Band zu den bekanntesten, einflussreichsten und meist verkaufenden Rockformationen aller Zeiten. Im Jahr 1998 wurde Felder in die legendäre Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen.

Während seiner Karriere konnte Don Felder dem markanten Classic Rock-Sound der Eagles seinen deutlichen Stempel aufdrücken. So zeichnet Felder ebenso für die Musik und das Co-Songwriting des größten Eagles-Hits, dem Grammy-ausgezeichneten Alltime-Klassiker „Hotel California“ verantwortlich, wie für weitere beliebte Evergreens wie „Victim Of Love“, „Those Shoes“, „One Of These Nights“, „New Kid In Town“ und viele andere.

Nach seinem Ausstieg im Jahr 2001 avancierte Felder mit seinen packenden, 2008 veröffentlichten Memoiren „Heaven And Hell: My Life In The Eagles“ zum New York Times-Beststellerautor. Die Autobiographie erwies sich schon kurz nach Veröffentlichung als riesiger kommerzieller Erfolg.

Während er schon in jungen Jahren Teil der lokalen Musikszene seiner Heimatstadt Gainesville/ Florida war, kam Felder immer wieder mit vielversprechenden Talenten in Kontakt, von denen so manches in das große Geschichtsbuch des Rock `n Roll eingehen sollte: Schon in der Highschool gründete er eine Band mit einem gewissen Stephen Stills (der später durch seine gemeinsame Arbeit mit Buffalo Springfield und natürlich Crosby, Stills & Nash bekannt wurde) und gab einem Teenager namens Tom Petty im örtlichen Musikshop Gitarrenunterricht. Und auch die Allman Brothers gehörten der lokalen Musikerclique an.

Nach seinem Umzug nach Los Angeles war Felder sowohl mit den Eagles aktiv, als auch als gefragter Session- und Livegitarrist für unzählige Musiklegenden unterwegs: Darunter Namen wie The Bee Gees, Bob Seger, Michael Jackson, Alice Cooper, Kenny Loggins, David Crosby, Graham Nash, Boz Scaggs, Warren Zevon, Joni Mitchell, Stevie Nicks, Stevie Wonder, Elton John, Paul Simon, Diana Ross, Barbara Streisand – und natürlich seinen alten Freund, Stephen Stills.

Eine aufregende Zeit, die er auf seinem ersten Soloalbum „Airborne“ aus dem Jahr 1983 verarbeitete; einer Schaffensperiode, in der die Eagles sich zeitweilig aufgelöst hatten. Mit „Road To Forever“ erschien 2012 sein zweites Album.

Zeitnah zum Release von „American Rock `N` Roll“ wird sich Don Felder auf eine ausgedehnte Worldtour begeben, auf der er das neue Album live vorstellen wird.

Tracklist „American Rock `N` Roll (VÖ 05.04.2019):

American Rock `N` Roll

Charmed

Falling In Love

Hearts On Fire

Limelight

Little Latin Lover

Rock You

She Just Doesn`t Get It 8th

Sun

The Way Things Have To Be

You`re My World

Vulture verraten Details zum neuen Album ‚Ghastly Waves & Battered Graves‘

Launchen Video zur ersten Single „B.T.B. (Beyond the Blade)“!

Am 7. Juni werden Vulture ihr neues Album Ghastly Waves & Battered Graves, via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen ersten Vorgeschmack auf Ghastly Waves & Battered Graves bietet das Video zur ersten Single „B.T.B. (Beyond the Blade)“, welches man sich hier reinziehen kann: metalblade.com/vulture

Vulture meinen dazu: „Wir sind mehr als glücklich darüber, mit dem überaus talentierten Robert Piel bei diesem Video zusammengearbeitet zu haben. Er hat unsere Vision, als Musikvideo einen kleinen Suspensethriller zu drehen, bei weitem übertroffen. Dies ist nicht nur ein weiteres Bandvideo, es ist ganz großes Kino!

Ghastly Waves & Battered Graves kann hier vorbestellt werden: metalblade.com/vulture – und zwar in diesen Formaten:

-jewelcase-CD
-limited edition digipak-CD (EU exclusive – includes bonus track and patch)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-red / white / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
-lilac / white marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-white vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
-blood splatter vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
-ice blue marbled vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Wir haben unser zweites Album ‚Ghastly Waves & Battered Graves‘ genannt, weil es verdammt eingängig, fies und Metal ist„, konstatiert Vulture-Gitarrist Stefan Genozider kurz und bündig. Damit übertreibt er nicht. Das Metal Blade-Debüt und Nachfolger des kultigen Überraschungshits The Guillotine von 2017 bietet halsbrecherischen Metal auf einem Niveau, mit dem sich die Band auf Augenhöhe neben den Besten des Genres befindet. Die Platte bedeutet zudem einen großen Schritt vorwärts in puncto Songwriting und Performance. „‚The Guillotine‘ belief sich eigentlich nur darauf, dass wir unsere erste EP reproduziert haben. Wir wollten das Album stilistisch und klanglich nachempfinden, wussten aber, dass man uns das nicht noch einmal durchgehen lassen würde. Darum setzten wir uns zusammen und überlegten, was den Songs, die wir in der Vergangenheit geschrieben hatten, noch fehlte. Dabei setzten wir uns das übergreifende Ziel, unser zweites Album abwechslungsreicher und melodischer zu gestalten, auch indem wir den Fuß hier und dort ein bisschen vom Gaspedal nehmen.

Für die Produktion zogen Vulture einmal mehr ihren engen Freund Marco Brinkmann (Casket, Cross Vault) und dessen Hellforge Studio in Detmold heran. „Insgesamt wirkt das Album aggressiv und kalt. Marco hat es erneut geschafft, genau das Klangbild einzufangen, das wir von der Songwriting-Phase an im Kopf hatten. Im Mix ist viel Platz für all die kleinen Einzelheiten und Akzente, obwohl er dennoch sehr direkt klingt und einem quasi ins Gesicht springt„, so Genozider. Da Brinkmann vielbeschäftigt ist, blieben Vulture nur zehn Tage im August, um mit ihm zu arbeiten, die dummerweise in den gefühlt heißesten Sommer seit Jahrzehnten fielen. Das machte die Chose natürlich umso anstrengender, doch dank einer intensiven Vorproduktion war die Band bestens gewappnet, weshalb sie zielgerichtet agieren konnte und sogar einen Tag früher fertig wurde. Dabei entstand auch eine Coverversion von Thin Lizzys‘ „Killer On The Loose“ zur Abrundung der Songkollektion. „Ein Lied zu covern, das in den eigenen Kontext passt, ist schwierig, doch dieses Stück erscheint wie für Vulture geschaffen„, schwärmt Axetinctör. „Das Textthema stimmt, genauso wie die scharfen Riffs und vor allem der Umstand, dass es sich um einen super Track einer unserer Lieblingsbands handelt.

Ghastly Waves & Battered Graves track-listing
1. Fed to Sharks
2. The Garotte
3. B.T.B. (Beyond the Blade)
4. Ghastly Waves & Battered Graves
5. Dewer’s Hollow
6. Tyrantula
7. Stainless Glare
8. Murderous Militia
9. Killer on the Loose (ltd. Digi bonus track)

Vulture live:
Apr. 6 – Senkel, Switzerland – Iron Force Festival
June 1 – Oberndorf/Lech, Germany – Metalheadz Open Air
June 7 – Gelsenkirchen, Germany – Rock Hard Festival
July 13 – Fredericia, Denmark – Metal Magic Festival XII
Aug. 31 – Dryanovo, Bulgaria – Metal Force Open Air
Oct. 19 – Pisek, Czech Republic – Thrash Nightmare Festival

Eluveitie veröffentlichen zweites Track-by-Track Video

Die Schweizer Folk Metal Stars ELUVEITIE werden ihr neues Studioalbum »Ategnatos« am 05. April 2019 über Nuclear Blast veröffentlichen. Heute präsentiert die Band nun den zweiten Track-by-Track Trailer. Schaut rein und erfahrt mehr über die Songs ‚The Raven Hill‘, ‚The Silvern Glow‘, ‚Ambiramus‘ und ‚Mine Is The Fury‘https://youtu.be/U1v6d1o44t0

Den ersten Track-by-Track Trailer gibt es hier zu sehen:
https://youtu.be/JWFXaCAnCu4

Kürzlich veröffentlichte die Band bereits ihre brandneue Single ‚Ambiramus‘.
Ihr könnt den Song in Form eines Musikvideos über YouTube anhören/ anschauen. Das Musikvideo wurde von der polnischen Firma Grupa13 im Januar 2019 produziert und ihr könnt es hier sehen: https://youtu.be/hFa2M1QW6UI

Chrigel Glanzmann kommentiert:
„Hier kommt die nächste Single von unserem kommenden Abum: AMBIRAMUS!
Es ist definitiv einer der außergewöhnlichsten Songs unserer gesamten Diskographie! AMBIRAMUS ist ziemlich groovig mit einem unbeschwerten, aber sehr schnellen Folk-Part im Refrain und allgemein sehr eingängig; höchstwahrscheinlich der fröhlichste Song den wir je geschrieben haben. Trotzdem zeigt das Lied genau das auf, was die Magie der traditionellen keltischen Volksmusik ausmacht: Diese Verschmelzung von Fröhlichkeit und Melancholie, Not und Hoffnung, pure Freude und tiefe Mystik! Und diese tiefgründige, wehmütige und doch hoffnungsvolle Mystik findet sich auch im Text des Songs wieder, der euch direkt ins Herz der keltischen Mythologie, die das Album behandelt, entführt. AMBIRAMUS (gallisch für „Reise“) basiert auf einer späten keltischen literarischen Tradition – den sogenannten Immrama-Geschichten.
AMBIRAMUS ist der letzte Song, den wir für das Album geschrieben haben und er ist vermutlich das Ergebnis und Zeugnis der sehr inspirierenden und kreativen Atmosphäre in der wir ATEGNATOS geschrieben haben! Der Song hat sich praktisch ‚von selbst ergeben‘, nachdem Alain einfach die Schlagzeug-Aufnahmen fertig gestellt hat und wurde innerhalb von wenigen Stunden geschrieben und arrangiert.

Wir hoffen, er gefällt euch!“

Bestellt euch »Ategnatos« hier vor:
http://nblast.de/EluveitieAtegnatos

Das Musikvideo des Titelsongs könnt ihr hier sehen: https://youtu.be/BG6en2WyAsw
Seht hier auch den ersten Trailer: https://youtu.be/JcoOZjwss0c

Kürzlich gaben die Schweizer Folk Metaller auch die Daten ihre Europa Tour bekannt. ELUVEITIE werden sich mit den legendären LACUNA COIL aus Italien und den Nu-Metal Newcomern INFECTED RAIN aus Moldavien zusammentun.

TOURDATES:
02.11.              I           Bari – Demodè **
03.11.              I           Rome – Orion **
05.11.              I           Bologna – Estragon **
06.11.              I           Milan – Live Club **
08.11.              D         Stuttgart – LKA Longhorn
09.11.              D         Oberhausen – Turbinenhalle II
10.11.              B          Antwerp – Trix
12.11               GB       Manchester – Ritz **
13.11.              GB       Glasgow – Garage **
14.11.              IRL       Dublin – Academy **
15.11.              GB       Bristol – SWX **
16.11.              GB       London – The Forum **
17.11.              NL        Utrecht – Tivoli Ronda*
19.11.              D         Frankfurt – Batschkapp
20.11.              D         Hannover – Capitol
21.11.              D         Berlin – Huxleys
22.11.              D         Leipzig – Felsenkeller
23.11.              D         Munich – Tonhalle
24.11.              A          Dornbirn – Conrad Sohm
26.11.              F          Bordeaux – Le Rocher de Palmer
27.11.              E          Barcelona – Razzmatazz II
28.11.              E          Madrid – Mon Live
29.11.              F          Toulouse – Le Bikini
30.11.              F          Rennes – L’Etage
01.12.              F          Paris – Elysée-Montmartre
03.12.              D         Saarbrücken – Garage
04.12.              D         Nürnberg – Hirsch
05.12.              SLO      Ljubljana – Kino Siska
08.12.              A          Vienna – Arena
12.12.              LV        Riga – Melna Piektdiena
13.12.             FIN       Helsinki – Tavastia
14.12.              FIN       Tampere – Pakkahuone
15.12.              EST      Tallinn – Rock Cafe
17.12.              S          Stockholm – Klubben Fryshuset
18.12.              N         Oslo – Vulkan Arena
19.12.              S          Gothenburg – Trädgarn
21.12.              D         Hamburg – Docks
* without Lacuna Coil
** HEADLINER Lacuna Coil
Tickets unter: www.eluveitie.ch (VVK startet am 23.01.2019)

Mehr Tourdaten:

11.05.              NZ        Auckland – Galatos
12.05.              NZ        Wellington – Valhalla
15.05.              AU        Adelaide – The Gov
16.05.              AU        Sydney – Manning Bar
17.05.              AU        Brisbane – The Zoo
18.05.              AU        Melbourne – Croxton Bandroom
19.05.              AU        Perth – Rosemount

13. – 15.06.     CH       Interlaken – Greenfield Festival
19. – 22.06.     DK       Copenhagen – Copenhell
23.06.              B          Dessel – Graspop Metal Meeting
25.06.              PL        Krakow – Mystic Festival
27.06.              I           Bologna – Sonic Park
10.07.              H         Dunaújváros – Rockmaraton
11. – 13.07.     A          Leoben – Area 53 Festival
11. – 14.07.     CZ        Vizovice – Masters of Rock
19./20.07.       S          Gävle – Gefle Metal Festival
01. – 03.08.     D         Wacken – Wacken Open Air *SOLD OUT*
02. – 04.08.     F          Saint-Maurice-de-Gourdans – Sylak Open Air
07. – 10.08.     E          Villena – Leyendas del Rock
11.08.              UK       Derby – Bloodstock Open Air
14. – 17.08.     D         Dinkelsbühl – Summer Breeze
15.08.              F          St. Nolff – Motocultor Festival
08.09.              D         Selb – Festival Mediaval

Die Aufnahmen fanden in ihrem geliebten New Sound Studio statt, mit dem Sound-Ingenieur ihrer Wahl, Tommy Vetterli. “Trotzdem war es komplett anders, da wir dieses Mal nur vier Wochen Zeit hatten, um alles aufzunehmen – im Vergleich zu den 8 Wochen, die wir für ‚Origins’ hatten.” Indem sie das Mixing in die geschickten Hände des renommierten Studio-Zauberers Jens Bogren in seinen Fascination Street Studios in Örebro, Schweden, legten, sind ELUVEITIE genau an den Ort zurückgekehrt, an dem sie vor mehr als zehn Jahren ihr legendäres »Slania« Album noch selbst abmischten.

Mit »Ategnatos« arbeitete diese engagierte Neun-Mitglieder Band nicht nur (zum ersten Mal!) mit einem echten Streichquartett zusammen sondern gewährte auch Fabienne Erni‘s erhabenen Meisterschaft der Harfe den Raum, den sie verdient; sie haben sich auch einem ganzheitlichen Upgrade unterzogen, dessen Ergebnis einige der eingängigsten, aggressivsten  oder auch epischsten Melodien waren, die die Schweizer Folk-Metal Instanz jemals hervorgebracht hat.

ANTHEM neues Album „Nucleus“ ab sofort erhältlich! enthüllen neues Live-Video zum Song ‚Gypsy Ways‘

Heute veröffentlicht Japan’s führende Heavy Metal Band ANTHEM ihr neueingespieltes Greatest Hits Album „Nucleus“. Zur Feier des Tages enthüllt die Band auch ein Live Video zum Song ‚Gypsy Ways‘ von ihrem gleichnamigen 1988er Album, von dem eine Live-Version als Bonus-CD zu „Nucleus“ erhältlich ist.

Seht euch das Live-Video zu ‚Gypsy Ways‘ hier an: https://youtu.be/4bXKZyTDT4g

„Die Songs machen Spaß und sind reine Nackenbrecher. Fette Grooves und ein fetter Rhythmus. Abgerundet wird alles von messerscharfen Soli.“
HARDLINE (D)

„Melodic Metal mit zahllosen, genussvollen Classic Hardrock-Sahnehauben – wenige schaffen den Spagat in die Neuzeit so überzeugend und hörenswert!“
METALMESSAGE (D), Markus Eck

Außerdem könnt ihr ab jetzt ANTHEM’s neueingespieltes Greatest Hits Album „Nucleus“ in den Formaten 2CD und 2LP unter folgendem Link bestellen: http://nblast.de/AnthemNucleus

Mehr zu „Nucleus“:
‚Black Empire‘ (Official Track-Video): https://youtu.be/C96wh7l-2lw
Holt euch den Song digital über den folgenden Link: http://nblast.de/AnthemBlackEmpire
‚Immortal Bind‘ (OFFIZIELLES LYRIC VIDEO): https://youtu.be/zoWlK9bthsE
Holt euch die digitale Single hier: http://nblast.de/AnthemImmortalBind
‚Black Empire‘ (OFFIZIELLES VIDEO): https://youtu.be/AttcCxA7gZ8

Seht euch auch die ersten zwei Live Videos von „Gypsy Ways“ an:
‚Bad Habits Die Hard‘ (LIVE VIDEO): https://youtu.be/VT6F9ssE910
‚Cryin Heart‘ (LIVE VIDEO): https://youtu.be/-HvkLcfcJaw

Falls ihr die Album-Trailer verpasst habt, seht sie euch hier an:
Trailer #1(‚Black Empire‘): https://youtu.be/QoipBlkZsXU
Trailer #2 (Geschichte der Band): https://www.youtube.com/watch?v=NjSGSfJK4mQ
Trailer #3 (Konzept des Albums): https://www.youtube.com/watch?v=Qh4zC2NCOYw
Trailer #4 (Produktion & Aufnahmen): https://www.youtube.com/watch?v=l6Tz0PfWV1g

Die Tracklist liest sich folgendermaßen:
01. Immortal Bind
02. Black Empire
03. Overload
04. Stranger
05. Linkage
06. Eternal Warrior
07. Ghost In The Flame
08. Venom Strike
09. Awake
10. Omega Man (Instrumental)
11. Pain
12. Echoes In The Dark
13. Unbroken Sign

Bonus Live CD:
01. Gypsy Ways (Win, Lose Or Draw)
02. Love In Vain
03. Bad Habits Die Hard
04. Legal Killing
05. Cryin‘ Heart
06. Silent Child
07. Midnight Sun
08. Shout It Out!
09. Final Risk
10. Night Stalker

Kürzlich hat die Band auch ihren ersten Festivalauftritt überhaupt in Europa bekanntgegeben: Am 26.-27. April 2019 werden ANTHEM auf dem Keep It True Festival in Lauda-Königshofen (DE) spielen!

Für das Mixing und Mastering von „Nucleus“ war Jens Bogren verantwortlich, ein anerkannter Produzent und Sound-Ingenieur, der für seine Zusammenarbeit mit einer ganzen Reihe von namhaften Bands bekannt ist. Jens‚ Arbeit, die sich auf Feinheit und einem großen Wissensschatz gründet, hat bereits zu den Karrieren vieler Bands beigetragen und ANTHEM wird da keine Ausnahme sein. Dieses Album erreicht dank seinem Einfluss internationalen Heavy Metal Standard.

Das Erstaunliche an diesem Werk ist, dass alle Songs, außer ‚Venom Strike‘, nach der Band-Re-union in 2001 geschrieben wurden. Das beweist, dass ANTHEM schon immer eine Band ‘von heute’ waren, die sich nicht auf ihre Vergangenheit stützen müssen.

Diese Sammlung neu aufgenommener Hits, die eine Vielzahl der Klassiker dieser Band enthält, ist ein nahezu monumentales Werk, das perfekt ANTHEM’s hohe musikalische Qualität unterstreicht und beweist, dass sie eine erstklassige Band sind, selbst nach internationalen Standards.

MOONSPELL-Fernando Ribeiro’s ALMA MATER RECORDS to release
PARADISE LOST ‚Early Demos‘ + reissue of MOONSPELL’s ‚Night Eternal‘ this Spring

Portuguese label ALMA MATER RECORDS, run by MOONSPELL’s mastermind and charismatic vocalist Fernando Ribeiro, is currently not only establishing itself as the first adress for Portuguese talents such as the just signed up&coming OKKULTIST, but also a brand for the classics and timeless metal releases. Today the ever-growing label has announced their Spring release schedule, that will contain the hotly anticipated ‚Drown In Darkness – The Early Demos‘ by legendary PARADISE LOST, as well as a remastered version of MOONSPELL’s pathbreaking ‚Night Eternal‘!

‚Drown in Darkness – The Early Demos‘ is a compilation album featuring the music of PARADISE LOST from their demos made between 1988 and ’89. This finest selection of tracks is featuring rare and never-published-before demo versions from the band’s 1988- ‚Paradise Lost‘ album to the ‚Frozen Illusion‘-era, alongside exciting live versions from their memorable show in Liverpool, 1989.
Says Fernando Ribeiro: “I believe this release to be real Doom service, brought to your cell!!! This was how Underground sounded back in the day, when shores were covered in thick fog and you could barely notice the tower of an ancient cathedral. Drown in Darkness + Frozen Illusion were two of the very first tapes I owned and pretty much my introduction to Underground. I will never cease to be impressed by the volume of anguish invoked by the cavernous reverb of everything and the lyrical and gutural delivery of Nick Holmes. It’s a solemn ocasion this one and hope you guys enjoy our Underground Majesty collection, out little musical map to the greatest Underground Metal ever produced.”

‚Drown in Darkness – The Early Demos‘ will be available on the Official Record Store Day, April 13rd 2019, in 2LP Gatefold, Smoke Grey / Black, exclusively limited to 500 copies worldwide! Pre-order your copy now at: www.rastilho.com/vinil/detail/53/drown-in-darkness-the-early-demos-c65d896e71/

 

‚Drown in Darkness – The Early Demos‘ tracklist:

Paradise Lost (1988)
A1 Drown In Darkness
A2 Internal Torment
A3 Morbid Existence

Frozen Illusion (1989)
B4 Paradise Lost
B5 Internal Torment
B6 Frozen Illusion

Live In Liverpool (1989)
C7 Internal Torment
C8 Our Saviour
C9 Plains Of Desolation
D10 Drown In Darkness
D11 Paradise Lost
D12 Nuclear Abomination

THE NIGHT IS OURS, THE NIGHT IS ETERNAL!

‚Night Eternal‘ is the eighth studio album by Portuguese gothic metal pioneers MOONSPELL, originally released on May 16, 2008 in Europe and on June 10, 2008 in North America. It was pre-produced in Portugal with Waldemar Sorychta from 16 November to 30 November 2007, recorded in Denmark at the Antfarm Studio from 7 January to 31 January 2008. ‚Night Eternal‘ still belongs to MOONSPELL’s most distinctive records to date, and a MUST-HAVE in every well-sorted MOONSPELL record collection.

Says Fernando Ribeiro: It’s been more than ten years since its original release but this one it’s still very deeply representative of what MOONSPELL is. Besides, it does sounds actual and it’s a hard find in the market. Owning the rights to the álbum, we decide to use them, to improve the edition and to bring you almost like a Night Eternal’s director cut, which we hope that can bring great memories or great findings your way.

Properly remastered and with the full tracklist of ALL songs we wrote and recorded for this album (including Age of Mothers, Earth of mine and Unhearted), ALMA MATER RECORDS is proud to bring yet another MOONSPELL title home and of course wishes to thank you for keep on collecting our releases. Regardless of the time that keeps running from us so fast and so slippery, music keeps us in timeless company, as eternal as the night, as if in a spring of rage, first light of our day.“

‚Night Eternal‘ will be reissued on April 13rd 2019 in the following album formats:
– CD
– 2LP Gatefold with 6-pages-booklet
– 2LP Galaxy Splatter Blue Black

The album pre-order has just started at:
www.rastilho.com/vinil/detail/53/rsd2019-night-eternal-fced8f7d0d/

Night Eternal‘ tracklisting:
A1. At Tragic Heights
A2. Night Eternal
A3. Shadow Sun
A4. Scorpion Flower
B1. Moon In Mercury
B2. Hers Is The Twilight
B3. Dreamless (Lucifer And Lilith)
C1. Spring Of Rage
C2. First Light
D1. Age of Mothers (Bonus Track)
D2. Earth of Mine (Bonus Track)
D3: Unhearted (Bonus Track)

BLACK ALICE – „Endangered Species/Sons Of Steel“ limitierte Doppelvinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. März 2019

Am 19. März 2019 wird das Album der australischen Heavy Metal Band BLACK ALICE „Endangered Species/Sons Of Steel“ als limitierte Doppelvinyledition veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. März 2019. Das Album wird mit einer Auflage von 300 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

Endangered Species:
Perth in Westaustralien ist und war sicherlich kein Platz, an dem man nach Heavy Metal suchen würde, aber so hatte BLACK ALICE 1982 ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. Bei Hard Rock oder Heavy Metal aus Australien wartet man normalerweise darauf, mehr oder weniger gute AC/DC-Kopien zu hören.

Bei BLACK ALICE können lediglich beim Gesang gewissen Parallelen ausgemacht werden, die Songs gingen klar in eine andere Richtung. Europäische Einflüsse, wie auf dem tollen Song „Wings of steel“ sind genauso auszumachen wie epische Momente bei „In the hall of the Ancient Kings“, die MANOWAR kaum besser hätten machen können.

Es gibt einen Ohrwurm nach dem anderen zu entdecken. Für mich gilt „Endangered species“ als eines der fünf besten Alben, die jemals aus Australien kamen.

Sons Of Steel:
„Sons of Steel“ ist sicher nicht das Album, was man 1988 von BLACK ALICE erwartet hätte. Immer noch war der Heavy Metal in seiner Hochphase und die Band erschuf -ja, nennen wir es ruhig so- ein Rock Musical. Toll gemacht, keine Frage, ist und war „Sons of Steel“ aber sicherlich nicht für jeden Heavy Metal-Fan geeignet, da die meisten Songs mit Heavy Metal nichts mehr zu tun hatten und für Rock- und Hard Rock-Fans konzipiert waren.

TRACKLIST:
Endangered Species:
Seite A
1. Man Of Metal (Bonustrack)
2. No Warning
3. Rat Catchers Eyes
4. Running Hot, Running Wild
5.  Hell Has No Fury
6. Wings Of Leather
Seite B
7. In The Hall Of The Ancient Kings
8. Psycho
9. Roll The Dice
10. Blade Of Slaughter
11. Power Crazy
12. Hellhouse (Bonustrack)

Sons Of Steel:
Seite A
1. Something In The Air
2. Sons Of Steel
3. There’s Hope
4. Hard Lover
5. You And Me (Bonustrack)
Seite B
6. Fighting For You
7. Mr. System
8. I’m With You
9. The Burn (Bonustrack)
10. Reck
Total Playing Time: 95:43 min

IMPERIA veröffentlichen „Book Of Love“ Lyric Video

IMPERIA haben soeben das Lyric Video für ihre neue Single „Book Of Love“ veröffentlicht, das man sich hier ansehen kann » https://youtu.be/X5UA-L3W5_s
Der Song stammt vom kommenden Album „Flames Of Eternity“.

Das offizielle Lyric Video zur 1. Single „Fear Is An Illusion“ ist auf https://youtu.be/ysf3RtNZU_c verfügbar. Beide Singles stehen selbstverständlich auch auf den gängigen Streamingplattformen zur Verfügung und können in digitalen Musikstores gekauft werden.

„Flames Of Eternity“ erscheint am 22. Februar bei Massacre Records und ist als CD Digipak, limitierte Vinyl LP, Stream und Download erhältlich. Hier kann man es bereits vorbestellen » https://lnk.to/flamesofeternity
Eine streng limitierte LP auf weißem Vinyl ist hier erhältlich » http://imperiaband.com/pre-order/

Oliver Philipps (Everon), der langjährige IMPERIA Gitarrist John Stam sowie der finnische Violinenvirtuose Henrik Perelló sind auf dem Album als Gastmusiker zu hören.

„Flames Of Eternity“ ist ein starkes Album geworden, dessen Songs euch auf eine intensive Reise durch die menschlichen Emotionen mitnehmen wird.

Yngwie Malmsteen veröffentlicht neues (Cover)Album “Blue Lightning“ am 29. März!

Yngwie Malmsteen ist ganz offensichtlich ein “Maestro” und „Virtuose“, dennoch werden solche Begriffe weder seinem Talent noch seinem Einfluss gerecht. Unzählige Gitarristen haben versucht, sein musikalisches Spektrum zu kopieren, doch keiner ist auch nur ansatzweise dem Spiel nahegekommen, das er in seiner fast vierzigjährigen Karriere entwickelt hat.

Mit seinem neuen Album “Blue Lightning“ (VÖ 29.03.2019) zeigt Malmsteen nicht nur, dass er sein Handwerk wie kein anderer beherrscht, sondern erweist jenen aus der Blueswelt die Ehre, die ihn zu seinem künstlerischen Schaffen inspiriert haben.

Mit “Sun’s Up Top’s Down“ gibt vorab schon mal einen Track zu hören: https://youtu.be/ZvH1Wl6J50Y

„Ich habe schon immer an alten Songs herumgedoktert, sowohl live als auch im Studio. 1996 entstand dadurch ein ähnliches Album namens „Inspiration“. Mascot kamen schließlich zu mir und schlugen mir vor, ein Bluesalbum aufzunehmen.

Ich bin in einem klassisch ausgebildeten Umfeld aufgewachsen, deshalb kennt man mich auch für meinen neoklassischen Stil. Doch nachdem ich zu meinem fünften Geburtstag eine Gitarre geschenkt bekommen hatte, versuchte ich, John Mayall And The Bluesbreakers nachzuahmen. Ich jammte zu ihrem „Bluesbreakers With Eric Clapton“ Album. Die wenigsten Leute wissen, dass ich eine große Affinität für Blues habe. Als Mascot mir schließlich dieses Projekt vorschlug, war ich nicht überrascht. Im Gegenteil, es fühlte sich so natürlich an.“
Malmsteen hat auf „Blue Lightning” sowohl fast schon offensichtliche Elemente miteinander kombiniert, als auch solche, die auf den ersten Blick verwundern. „Bei einigen Songs wusste ich sofort, dass ich sie aufnehmen wollte, z. B. „Purple Haze“ (Jimi Hendrix) und „Smoke On The Water“ (Deep Purple). Diese hatte ich schon als Kind gespielt. Doch bei anderen wie „While My Guitar Gently Weeps“ (The Beatles), war ich unsicher, ob ich es schaffen würde. Also probierte ich viel aus und bin überglücklich, dass ich den Originalen gerecht werden konnte.“

Wer nun erwartet, dass Malmsteen lediglich die Originalversionen gecovert hat, wird eines Besseren belehrt werden. „Ich gehörte noch nie zu den Leuten, die einen Song einfach nur nachspielen. Ich sehe keinen Sinn darin. Wenn Du einen Song genauso hören willst, wie Du ihn in Erinnerung hast, hör Dir das Original an. Ich habe den Stücken meinen eigenen Vibe und meine persönliche Note hinzugefügt. Auf diese Weise konnte ich ganz ich selbst und gleichzeitig respektvoll gegenüber diesen Künstlern sein.“

Einige Songs waren eine ganz besondere Herausforderung für den Gitarristen, so wie Eric Claptions „Forever Man“. „Ich hatte den Song im Radio gehört und überlegte fieberhaft, ob und wie ich ihn für das Album verwenden könnte. Ich setzte mich hin, probierte verschiedenste Dinge aus und schließlich funktionierte es. Zu Malmsteens persönlichen Favoriten zählt „Demon’s Eye“: „Als ich zehn Jahre alt war, bekam ich Deep Purples ‚Fireball‘-Album, das, wie ich finde, stark unterschätzt wird. ‚Demon’s Eye‘ haute mich vom ersten Moment an um. Ich war richtig versessen darauf, es für die neue Platte aufzunehmen. Zum Glück ist es auch genau richtig für meine Stimmlage. Ich hatte eine großartige Zeit, all diese Songs zu machen.“

Ich bin sehr glücklich, wie sich alles entwickelt hat. Songs wie „Paint It Black“ (The Rolling Stones) und “Blue Jean Blues” (ZZ Top) liebe ich schon lange, also entschloss ich mich, sie auf meine Art zu performen. Bei anderen wie „While My Guitar Gently Weeps“ ging es eher darum herauszufinden, ob es überhaupt funktionieren würde. Das Album zeigt meine Leidenschaft für den Blues. Ich hatte viel Spaß an den Arbeiten daran und ich bin sicher, dass die Fans es zu schätzen wissen werden. Im Grunde ist es doch so: wenn Du an einem Projekt wie diesem keinen Spaß hast, gibt es keinen Grund, es zu tun, oder?“

Tracklisting

1. Blue Lightning
2. Foxey Lady
3. Demon’s Eye
4. 1911 Strut
5. Blue Jean Blues
6. Purple Haze
7. While My Guitar Gently Weeps
8. Sun’s Up Top’s Down
9. Peace, Please
10. Paint It Black
11. Smoke On The Water
12. Forever Man

Neuer THORNBRIDGE Song als Titelsong für Hörspiel-Serie

THORNBRIDGEs neuer Song „Revelation“ – feat. Andy B. Franck von Brainstorm – ist der Titelsong der neuen Hörspiel-Reihe „SEVEN – Das Ende aller Tage“!

Darum geht es: Eine Gruppe von Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden in unheimliche und merkwürdige Ereignisse hineingezogen. Bald stellen sie jedoch fest, dass es nicht zufällig dazu kommt und sie diejenigen sind, die die Auslöschung allen Lebens verhindern müssen.

„SEVEN – Das Ende aller Tage“ ist eine fesselnde und epische Mystery-Geschichte für Erwachsene, die mit David Lynch-esken surrealen Elementen und einer enormen Prise schwarzem Humor besticht. Zu hören sind unter anderem die Stimmen von Synchronsprechern, die Schauspielern und Schauspielerinnen wie Jensen Ackles (Supernatural), Emilia Clarke (Game Of Thrones), Johnny Depp (Pirates of the Caribbean 1-3) oder Samuel L. Jackson ihre deutsche Stimme verleihen.

Der erste Teil der Hörspiel-Reihe erscheint – ebenso wie das neue THORNBRIDGE Album „Theatrical Masterpiece“ – am 8. Februar 2019! Der Titelsong der Hörspiel-Reihe findet sich natürlich auch auf THORNBRIDGEs neuem Album! Hier kann man die Hörspiel-Reihe bestellen » https://bit.ly/2Bh0gEq

THORNBRIDGEs neues Album „Theatrical Masterpiece“ ist als CD, limitierte Vinyl LP, Stream und Download erhältlich und kann hier bestellt werden » https://lnk.to/theatricalmasterpiece

ARRIVAL OF AUTUMN »Harbinger« erscheint im März; erste Single online

Die aufsteigenden kanadischen Metaller ARRIVAL OF AUTUMN werden ihr Zweitwerk »Harbinger«, das gleichzeitig ihr Nuclear Blast-Debüt darstellt, am 29. März auf den Markt bringen. Die Platte wurde von Jason Suecof (DEVILDRIVER, THE BLACK DAHLIA MURDER, ALL THAT REMAINS, TRIVIUM) produziert und gemixt, gemastert wurde sie von Alan Douches (DARKEST HOUR, EVERY TIME I DIE, SUICIDE SILENCE). Heute wurde die erste Single aus dem Werk online gestellt. Hört euch ‚The Endless‘ hier an: www.youtube.com/watch?v=vC-fm_LbOMs

„»Harbinger« soll eine Warnung an uns sein. Wir sollten mehr darauf achten, was auf der Welt passiert, und alles dafür tun, ihren Untergang zu verhindern“, kommentiert Sänger Jamison Friesen. „Mit ‚The Endless‘ stellen wir uns die Frage, ob wir einfach nur Marionetten eines Spiels, in das wir hineingeboren wurden, sind. Können wir aus freiem Willen daraus entkommen oder steckt die Menschheit in der Falle und wird diesem Teufelskreis nie wieder entkommen?“

Bestellt das Album jetzt vor: www.nuclearblast.com/aoa-harbinger
Bestellt digital vor, um ‚The Endless‘ sofort zu erhalten (nur amazon und iTunes)!
Hört euch den Track in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

»Harbinger« – Tracklist:

01. Hurricane On The Horizon
02. End Of Existence
03. Witness
04. The Horror
05. Old Bones // New Blood
06. Better Off Without
07. Symbiotic
08. An Omen Of Loss
09. The Endless
10. Apocalyptic

Eine Demoversion des Songs ‚The Horror‘ gibt es auf Spotify und YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=Jf4XWyxqrQw) zu hören.

Die Band ARRIVAL OF AUTUMN begann mit der Mission, kompromisslos Musik zu machen und sich selbst einen Weg durch die Musikszene zu bahnen. Da sie aus einer Kleinstadt in Nordkanada stammt, war dieser Weg auch unausweichlich, da die Möglichkeiten einer Großstadt-Szene voller Promoter, Clubs und Fans schlichtweg nicht gegeben waren.

Nachdem die Jungs mit zwei Alben, »Endless Nights« und »Shadows«, im Päck auf Tour gewesen waren, machten sie sich direkt an die Arbeiten für ihren nächsten Langspieler. Spaßeshalber schickten sie einige der neuen Demoaufnahmen auch an einen ihrer persönlichen Helden, Jason Suecof (Audiohammer Studios, um zu sehen, ob dieser Interesse an einer gemeinsamen Zusammenarbeit hätte. Überraschenderweise gefiel Jason das Material außerordentlich gut, sodass er zwischen all seinen Großprojekten Zeit fand, um das neue Album aufzunehmen. Diese Gelegenheit wollte sich die Band selbstredend nicht entgehen lassen, weshalb sie sich umgehend an die Planung des 3.000-Meilen-Flugs auf die andere Seite des Kontinents machte. Dort spielten sie schließlich die besten Songs ein, die sie bislang geschrieben haben.

Nach zwei erfolgreichen Aufnahmephasen konnte die Truppe mit der Platte (produziert von Jason Suecof und gemastert von Mark Lewis) die Aufmerksamkeit der A&R-Legende Monte Conner gewinnen. Conner war vom Gehörten zutiefst beeindruckt, woraufhin rasch ein Plattenvertrag besiegelt wurde. Blickt man auf ihren bisherigen Weg zurück, so lässt sich leicht erahnen, welch großartige Ereignisse ARRIVAL OF AUTUMN in naher Zukunft noch bevorstehen.

BATTLE BEAST bieten im ersten »No More Hollywood Endings«-Trailer
Einblicke in die Albumaufnahmen!

Die finnischen Heavy Metaller BATTLE BEAST werden ihr fünftes Studioalbum, »No More Hollywood Endings«, am 22. März von der Leine lassen. Nachdem es vor einigen Tagen mit dem Titeltrack bereits die erste Single zu hören gab, präsentiert die Band heute einen ersten Albumtrailer, in dem sie Einblicke in die Aufnahmesessions für das neue Werk bietet. Klickt hier: https://www.youtube.com/watch?v=9LlcotZz2O0

ICYMI:

Schaut euch das Musikvideo zu ‚No More Hollywood Endings‘, das von Oy Routafilmi AB / Tuotantoyhtiö Legenda produziert wurde (Regie: Markus Nieminen), hier auf YouTube an: https://www.youtube.com/watch?v=SZzhUPe-Bck

Bestellt »No More Hollywood Endings« jetzt vor: http://nblast.de/BattleBeastNMHE
Bestellt das Album digital vor, um den Titeltrack sofort zu erhalten (nur amazon und iTunes)!
Sicher euch das Album schon jetzt via Spotify: http://nblast.de/BattleBeastNMHEpreSave
Hört euch ‚No More Hollywood Endings‘ in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

»No More Hollywood Endings« – Tracklist:

01. Unbroken
02. No More Hollywood Endings
03. Eden
04. Unfairy Tales
05. Endless Summer
06. The Hero
07. Piece Of Me
08. I Wish
09. Raise Your Fists
10. The Golden Horde
11. World On Fire
Bonustracks (nur DIGI und 2LP!)
12. Bent And Broken
13. My Last Dream

»No More Hollywood Endings« wurde von Keyboarder Janne Björkroth, Viktor Gullichsen und Gitarrist Joona Björkroth in den JKB Studios aufgenommen, Janne war auch für Produktion und Mix der Platte verantwortlich. Sein Artwork hat das Album erneut von Jan Yrlund (u.a. KORPIKLAANI, MANOWAR) verpasst bekommen, der bereits das Cover zu »Bringer Of Pain« beigesteuert hat.

BATTLE BEAST live:

18.01. NL Groningen – ESNS

w/ CYHRA, ARION, TYRANTTI
22.03. FIN Helsinki – Black Box
23.03. FIN Turku – Logomo
29.03. FIN Tampere – Pakkahuone *AUSVERKAUFT*
30.03. FIN Oulu – Club Teatria

»No More Hollywood Endings European Tour 2019«
w/ ARION
Präsentiert von Metal Hammer, EMP, metal.de, Rock It!, piranha, Start
02.04. D Bielefeld – Forum
03.04. D Leipzig – Hellraiser
04.04. PL Warschau – Proxima
05.04. PL Krakau – Klub Kwadrat
07.04. PL Posen – u Bazyla
08.04. D Berlin – Lido
10.04. D Bochum – Zeche
11.04. D Saarbrücken – Garage
12.04. D Nürnberg – Hirsch
13.04. D Mannheim – Delta Metal Meeting
14.04. A Wien – Szene
16.04. CH Pratteln – Z7
17.04. I Mailand – Legend Club
18.04. F Lyon – Ninkasi Kao
19.04. E Barcelona – Razzmatazz 2
20.04. E Madrid – But
21.04. E Sevilla – Custom
23.04. P Lissabon – Lisboa ao Vivo
25.04. E Bilbao – Santana 27
26.04. F Toulouse – Le Connexion
27.04. F Clermont-Ferrand – La Coopérative de Mai
28.04. F Paris – Le Trabendo
30.04. UK London – The Dome
01.05. NL Leiden – Gebr. De Nobel
03.05. D München – Backstage
04.05. D Stuttgart – Im Wizemann
05.05. B Vosselaar – Biebob
07.05. D Hannover – MusikZentrum
08.05. D Hamburg – Markthalle
09.05. DK Kopenhagen – Pumpehuset
10.05. S Göteborg – Pustervik
11.05. S Stockholm – Klubben
12.05. N Oslo – Parkteatret

17.05. RUS St. Petersburg – Opera Concert Club
18.05. RUS Moskau – Station Hall

19. – 22.06. FIN Nummijärvi – Nummirock
10.07. D Balingen – Bang Your Head!!! Warm-up Show
11. – 13.07. D Neukirchen-Vluyn – Dong Open Air
11. – 14.07. CZ Vizovice – Masters of Rock
01. – 03.08. D Wacken – Wacken Open Air *AUSVERKAUFT*
09. – 10.08. NL Leeuwarden – Into the Grave
16. – 17.08. A Graz – Metal on the Hill

»The Shadow Tour – North America 2019«
w/ KAMELOT, SONATA ARCTICA
10.09. USA Silver Spring, MD – The Fillmore
11.09. USA Philadelphia, PA – Theatre of Living Arts
13.09. USA Worcester, MA – Palladium
14.09. USA New York, NY – Terminal 5
15.09. CDN Montréal, QC – Club Soda
16.09. CDN Québec City, QC – Impérial Bell
18.09. CDN Toronto, ON – The Phoenix Concert Theatre
19.09. USA Detroit, MI – Harpos Concert Theatre
20.09. USA Cleveland, OH – Agora Theatre
21.09. USA Chicago, IL – Patio Theater
23.09. USA St. Paul, MN – Amsterdam Bar & Hall
24.09. USA Kansas City, MO – The Truman
25.09. USA Denver, CO – Ogden Theatre
26.09. USA Salt Lake City, UT – The Complex
28.09. CDN Edmonton, AB – The Ranch Roadhouse
29.09. CDN Calgary, AB – The Gateway
01.10. CDN Vancouver, BC – Venue Nightclub
02.10. USA Seattle, WA – Neptune Theatre
04.10. USA San Francisco, CA – Palace of Fine Arts
05.10. USA Anaheim, CA – City National Grove
06.10. USA Tempe, AZ – Marquee Theatre
08.10. USA Dallas, TX – Canton Hall
09.10. USA St. Louis, MO – The Ready Room
11.10. USA Atlanta, GA – The Masquerade
12.10. USA Tampa Bay, FL – Jannus Live

ALLEGAEON enthüllen Details zum neuen Album ‚Apoptosis‘

Launchen Video zur neuen Single ‚Stellar Tidal Disruption‘! Tour mit OBSCURA startet morgen!

Am 19. April werden ALLEGAEON ihr neues Album ‚Apoptosis‚ via Metal Blade Records raushauen. Mit seiner nahezu vollkommenen Symbiose von technischem Progressive und Melodic Death Metal ist das Album gleichzeitig erdrückend heavy und intelligent. Es strotzt vor Einfallsreichtum und markiert einen deutlichen Schritt nach vorne in Sachen Songwriting. Schaut euch jetzt das Video zur ersten Single ‚Stellar Tidal Disruption‘ (directed by Robert Graves // ashadowbeyond.com) an: metalblade.com/allegaeon – dort kann das Album in diesen Formaten vorbestellt werden:

–jewelcase-CD
–clear w/ black smoke vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–silver w/ oxblood splatter vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–transparent purple w/ white and black splatter vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
–opaque grey vinyl (US retail exclusive – limited to 500 copies)
–black / white A/B side vinyl (US webstore exclusive – limited to 250 copies)
–oxblood / milky clear A/B side vinyl (US webstore exclusive – limited to 250 copies)

Die Aufnahmen fanden im Studio Flatline Audio in Denver unter dem seit Langem mit der Gruppe vertrauten Produzenten Dave Otero (Cattle Decapitation, Cephalic Carnage) statt. Dieses fünfte Album ist das erste, auf welchem der neue Bassist Brandon Michael zu hören ist. „In musikalischer Hinsicht verleiht Brandon der Band eine völlig neue Dimension„, lobt Sänger Riley McShane. „Er hat umfassende Sachkenntniss und ist dank seines guten Geschmacks stilistisch variabel aufgestellt, wodurch einige Songs auf ‚Apoptosis‘ überhaupt erst richtig lebendig wurden.“ Das Album enthält auch einen Gastbeitrag der klassischen Gitarristin Christina Sandsengen, die sich mit Gitarrist Greg Burgess in ‚Colors of the Currents‘ duelliert. „Diesmal war ich Ideen gegenüber offener, die wir früher verworfen hätten„, sagt Gitarrist Michael Stancel. „Statt etwas nicht zu nehmen, weil es nicht eindeutig nach Allegaeon klang, betrachtete ich es mit etwas Abstand und überlegte, ob es zum jeweiligen Song passte, bevor ich entschied, ob ich es behalten würde. Auf diese Weise entstanden einige meiner Lieblingsstücke, weil ich mir weniger Sorgen darum machte, ob die Musik unserem bisherigen Sound entsprach.“ Diese Aussage lässt sich auf das gesamte Album münzen. Es entspricht zwar dem Grundsound, mit dem sich ALLEGAEON im Lauf ihrer eindrucksvollen Karriere viele Fans erarbeitet haben, stößt jedoch auch in neue Gefilde vor, und zwar mit unbeirrbarem Selbstbewusstsein. „Thematisch geht es diesmal um Gegensätze, was die Musik perfekt widerspiegelt„, erklärt Sänger Riley McShane. „Der Gesang ist so extrem wie nie, doch es gibt auch mehr cleane Parts. Die Drums sind schneller und dynamischer, die Riffs tiefer und langsamer als auf unseren älteren Alben, aber man hört auch immer wieder ausgedehnt melodische, richtiggehend schöne Passagen.

Apoptosis‚ track-listing
1. Parthenogenesis
2. Interphase // Meiosis
3. Extremophiles (B)
4. The Secular Age
5. Exothermic Chemical Combustion
6. Extremophiles (A)
7. Metaphobia
8. Tsunami and Submergence
9. Colors of the Currents
10. Stellar Tidal Disruption
11. Apoptosis

DILUVIUM EUROPA TOUR 2019
OBSCURA
+ FALLUJAH
+ ALLEGAEON
+ FIRST FRAGEMENT
01.02.19 Germany München @ Backstage
02.02.19 Germany Nürnberg @ Z-Bau
03.02.19 Netherlands Haarlem @ Patronaat
04.02.19 UK Bristol @ The Fleece
05.02.19 Ireland Dublin @ Voodoo Lounge
06.02.19 UK Glasgow @ Cathouse
07.02.19 UK Manchester @ Rebellion
08.02.19 UK London @ o2 Academy Islington
09.02.19 France Paris @ Trabendo
10.02.19 France Toulouse @ Metronum
11.02.19 Spain Bilbao @ Santana 27
12.02.19 Portugal Porto @ Hard Club
13.02.19 Spain Madrid @ Nazca
14.02.19 Spain Barcelona @ Bóveda
15.02.19 France Lyon @ CCO
16.02.19 Italy Milan @ Legend
17.02.19 Switzerland Aarau @ Kiff
18.02.19 Austria Wien @ Arena
19.02.19 Germany Leipzig @ Conne Island
20.02.19 Germany Berlin @ Lido
21.02.19 Germany Hamburg @ Logo
22.02.19 Germany Oberhausen @ Kulttempel
23.02.19 Austria Salzburg @ Rockhouse
presented by Metal Hammer, Fuze, Metal.de, Guitar

Pristine kündigen neues Album und Europa-Tour an

Das fünfte Album der Norweger PRISTINE bedeutet konsequente Fortentwicklung und Diversifikation zugleich. Heidi Solheim, die aus Tromsö stammende Frontfrau und kreativer Kopf, vereint auf den elf Songs von »Road Back To Ruin« hohe musikalische und textliche Vielfalt – die Band und ihre Stimme liefern dazu den roten Faden.

Der Albumtitel »Road Back To Ruin«entstand, wie Sängerin sagt, aus Frustration. Über gesellschaftliche Zustände, in denen sich Meinungen und Werte in eine bestimmte Richtung verschieben. Die Trennung von bzw. die Furcht vor „den Anderen“, die von einflussreichen Menschen dazu missbraucht wird, mehr Macht zu erlangen. Blindes Misstrauen wird gesät und Mauern werden gebaut – Dinge, die schon mehrfach geschehen sind, und die Gesellschaft scheint nun dennoch wieder mit voller Geschwindigkeit in ebendiese Fallen zu laufen. Die Einstellung von Menschen, wo der Mangel an Edelmut und Empathie  in Hass übergeht – dies bereite ihr Angst, so Heidi Solheim. Nicht umsonst lautet der letzte Satz der Album-Credits: “Take care of each other. Be generous, including and kind.”

Aufgenommen wurde »Road Back To Ruin«im Paradiso Studio in Oslo, mit Produzent Øyvind Gundersen und Techniker Christian Engfelt. Das Resultat ist ein authentischer, großer Sound – und PRISTINEs unglaubliche Live-Energie als Momentaufnahme festgehalten. Der Song ‚Sinnerman‘ entstand während der 2018er Tournee, eine Abgehnummer und perfekter Albumopener. Der Titeltrack kommt mit Wuchtigkeit und Heaviness daher. Ebenso ‚Blind Spot‘, auf dem die Syrierin Racha Rizk ein kurzes arabisches Intro singt, gefolgt von einem mächtigen Riff von Espen Elverum Jacobsen, dem Gitarristen, der die „Geheimwaffe“ bei PRISTINE ausmacht. Am anderen Ende des Spektrums stehen ‚Cause & Effect‘, das mit dem 20-köpfigen Streichorchester „The Arctic Philharmonic“ aufgenommen wurde und ein gewisses 007-Feeling verbreitet. Oder das recht untypische, aber wunderbare ‚Your Song‘, welches von NEIL YOUNG’s akustischen Aufnahmen inspiriert ist.

Heidi Solheim und mit ihr Espen Elverum Jacobsen (Gitarre), Gustav Eidsvik (Bass) sowie Ottar Tøllefsen (Schlagzeug) interagieren als Kern der Band facettenreich und mit höchstem gegenseitigen musikalischen Verständnis. Anders Oskal und Hansi Enzensperger steuern als Studiogäste den prägenden Hammond-Sound bei. 2019 werden wir die Norweger bei schweißtreibenden Gigs auch wieder live erleben.

Nach den 2012 und 2013 nur in Norwegen erschienenen Alben »Detoxing« und »No Regret« wurde mit »Reboot« 2016 erstmals auch ein Album außerhalb Pristines Heimat veröffentlicht. Mit »Ninja« erfolgte 2017 die erste weltweite VÖ auf Nuclear Blast, der »Road Back To Ruin« nun nachfolgt. Alle Alben sind digital, auf CD und auf Vinyl erhältlich.

PRISTINE
„Road Back To Ruin Tour“
Präsentiert von: Classic Rock, Eclipsed, Piranha, Kulturnews, Musix, Start Magazin und Rockantenne
03.05.2019 – DE Biberach, Abdera + THE BREW*
04.05.2019 – AT Dornbirn, Spielboden+ THE BREW*
05.05.2019 – DE Tuttlingen, Stadthalle+ THE BREW*
07.05.2019 – TBA+ THE BREW*
08.05.2019 – DE Chiemgau, Blues Club+ THE BREW*
09.05.2019 – DE Augsburg, Spectrum+ THE BREW*
10.05.2019 – DE Aschaffenburg, Colos Saal+ THE BREW*
11.05.2019 – DE Bensheim, Rex+ THE BREW*
13.05.2019 – DE Berlin, Musik & Frieden + NI SALA**
14.05.2019 – DE Kiel, Orange Club + NI SALA**
15.05.2019 – DE Hamburg, Knust + NI SALA**
17.05.2019 – DE Oldenburg, Cadillac + NI SALA**
18.05.2019 – DE Bückeburg, Schraubbar + NI SALA**
19.05.2019 – DE Frankfurt/M., Nachtleben + NI SALA**
20.05.2019 – DE München, Backstage + NI SALA**
21.05.2019 – DE Köln, Yard Club + NI SALA**
23.05.2019 – DE Oberhausen, Zentrum Altenberg + NI SALA**
24.05.2019 – DE Lichtenfels, Paunchy Cats + NI SALA**
25.05.2019 – DE Osnabrück, Westwerk + NI SALA**
21.06.2019 – DE Netphen-Deuz, Freak Valley Festival***
* PRISTINE supporting
** PRISTINE headlining
*** PRISTINE only

DOWNFALL OF GAIA veröffentlichen dritte Single ‚Of Withering Violet Leaves‘!

Am 8. Februar 2019 werden DOWNFALL OF GAIA ihr mit Spannung erwartetes neues Album ‚Ethic Of Radical Finitude‚ veröffentlichen!

DOWNFALL OF GAIA haben jetzt die dritte Single aus ‚Ethic Of Radical Finitude‚ veröffentlicht. Surft rüber zu youtu.be/_8C4tKIgCNE, um ‚Of Withering Violet Leaves‘ anzuchecken!

Den Song kommentieren DOWNFALL OF GAIA wie folgt: „Heute sind wir ziemlich aufgeregt, schließlich dürfen wir euch endlich die dritte Single aus unserem bevorstehenden neuen Album „Ethic Of Radical Finitude“ präsentieren! ‚Of Withering Violet Leaves‘ gibt euch einen weiteren Einblick in unseren neuen Longplayer und zeigt eine andere Seite von dem, was euch erwartet. Wir verspüren extreme Vorfreude darauf, bereits in Kürze unser neues Album mit euch zu teilen. Danke für’s Anhören!

Klickt danach metalblade.com/downfallofgaia – dort könnt ihr die ersten beiden Singles ‚As Our Bones Break To The Dance‘ und ‚We Pursue The Serpent Of Time‘ streamen! Checkt die Pre-Order-Bundles an, ‚Ethic Of Radical Finitude‚ ist in diesen Formaten verfügbar:

— Hardcover Digipak-CD
— 180 g black vinyl
— Dead gold marbeld vinyl (ltd. 300 – EU-exclusive)
— Grey marbled vinyl (ltd. 200 – EU-exclusive)
— Pic-LP (ltd. 200 – EU-exclusive)
— White/black split vinyl (ltd. 100 – Evil Greed exclusive)
— Red/black marbled vinyl (ltd. 200 – US-exclusive)
— Clear vinyl (ltd. 100 – US-exclusive)

Die sechs Songs von ‚Ethic Of Radical Finitude‚ sind melodischer, strukturierter und dynamischer denn je, wobei sich der epische Metal-Sound mit seinen originellen Sludge- und Crust-Elementen, an dem die Mitglieder mit jedem Release gefeilt haben, weiter zuspitzt. „Wir verbinden die Aspekte unserer früheren Platten mit der Marschroute von ‚Atrophy‘ (2016)„, erklärt Gitarrist und Sänger Dominik Goncalves dos Reis. „Es gibt lange atmosphärische Parts als Atempausen, für deren Entfaltung wir uns Zeit lassen, aber andererseits auch sowohl brutale als auch melodische Blastbeat-Parts. Jedes Stück stellt gewissermaßen eine Reise dar, auf der man Hoch und Tiefs erlebt.

Ethic Of Radical Finitude‚ Tracklist:
1. Seduced By…
2. The Grotesque Illusion Of Being
3. We Pursue The Serpent Of Time
4. Guided Through A Starless Night
5. As Our Bones Break To The Dance
6. Of Withering Violet Leaves

DOWNFALL OF GAIA:
Dominik Goncalves dos Reis – vocals/guitars
Anton Lisovoj – vocals/bass
Marco Mazzola – guitars
Michael Kadnar – drums

DOWNFALL OF GAIA live mit THE OCEAN COLLECTIVE:
13/03 – DE, Stuttgart – Im Wizemann
14/03 – CH, Geneva – PTR/ L’Usine
15/03 – FR, Lyon – CCO
16/03 – FR, Toulouse – Rex
17/03 – FR, Marseilles – Les Pennes Mirabeau
18/03 – FR, Colmar – Le Grillen
19/03 – FR, Bethune – Le Poche
20/03 – UK, Birmingham – Mama Roux
21/03 – IR, Limerick – Dolan’s Warehouse
22/03 – IR, Dublin – Voodoo Lounge
23/03 – UK, Glasgow – Audio
24/03 – UK, Leeds – Brudenell Social Club
25/03 – BE, Antwerp – Trix
26/03 – NL, Den Haag – Paard
27/03 – DE, Cologne – Club Volta*
28/03 – DE, Leipzig – Werk 2
29/03 – PL, Poznan – U Bazyla
30/03 – DE, Bremen – Tower
31/03 – DE, Hamburg – Logo
02/04 – SE, Stockholm – Fryhuset, Klubben*
03/04 – SE, Gothenburg – Tradgarn*
06/04 – NO, Stavangar – Folken*
07/04 – NO, Hamar – Gregers*
08/04 – DK, Copenhagen – Vega*
* ohne Downfall of Gaia

DOWNFALL OF GAIA live mit MANTAR:
05/04/19 DE – Marburg – KFZ
12/04/19 DE – Dortmund – Junkyard – Dortmund
13/04/19 DE – Kiel – Pumpe
20/04/19 DE – Köln – Essigfabrik
21/04/19 DE – Rostock – Zwischenbau
27/04/19 DE – Karlsruhe – Dudefest @ Jubez
28/04/19 DE – Saarbrücken – Garage
29/04/19 DE – Aschaffenburg – Colos-Saal
30/04/19 DE – Jena – F-Haus

RITUAL „Trials Of Torment“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 15. März 2019 

Am 15. März 2019 wird das Album der US-Metal Band RITUAL „Trials Of Torment“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 01. März 2019.

Ursprünglich wurde die Band 1985 als FIREDANCE gegründet, 1986 in ROTTERDAM umbenannt und 1988 zu TORMENT. Unter diesem Namensbanner wurden drei Demos veröffentlicht, von welchen das letzte bereits von Sänger Juan Ricardo intoniert wurde und die Fabelsongs ´Espionage´ und ´She Rides The Sky´ enthält.

Es kam das Jahr 1993, in dem der US-Underground nochmals eine volle Blüte erlebte. Mittlerweile unter dem Banner RITUAL formierend, veröffentlichte die Band aus Cleveland, Ohio, ihr Debüt ´Trials Of Torment´. Zehn Songs zeigten eine Gruppe in Weltklasse-Form. Die fünf Songs des sagenhaften Demos mussten natürlich hier auch vertreten sein. Ein Meisterwerk im Spannungsfeld zwischen Speed und Thrash Metal, zudem in äußerst anspruchsvoller, instrumentaler Art und Weise dargeboten.

In diesem Jahr werden RITUAL nicht nur zum „Full Metal Osthessen“ ihren Fuß auf europäischen Boden setzen, womöglich eine Europa-Tournee absolvieren, sondern die Wiederveröffentlichung ihres Klassikers aus 1993 feiern. Remastered von Robert Romagna strahlt ´Trials Of Torment´ auch 2019 in vollem Glanz.

TRACKLIST:
1. She Rides The Sky
2. Where I Belong
3. Espionage
4. Addicted To Fear
5. The Forgotten
6. Pain Of It All
7. In The Dungeon
8. Dementia
9. Obscured By Twilight
10. City Of The Dead
11. Beyond The Sea (Bonustrack)
12. The Forgotten (Live 2018, Bonustrack)
Total Playing Time: 62:36 min

WRETCH „Man Or Machine“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 15. März 2019

Am 15. März 2019 wird das neue Album der US-Metal Band WRETCH „Man Or Machine“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 01. März 2019.

Es ist schon das dritte Album in gerade mal viereinhalb Jahren; mit „Man Or Machine“ setzt die Kulttruppe WRETCH aus Cleveland ihre produktivste Zusammenarbeit der Karriere mit uns fort.

Natürlich bekommt jeder Anhänger auch hier wieder das serviert, was er schon an dem bisherigen Schaffen zu schätzen wusste. Melodischer, kerniger Power/Thrash Metal klassisch US-amerikanischer Prägung brilliert mit kraftvollem Gesang. Nahezu perfekte Teamarbeit beider Gitarristen und Passion zum legendären Sound des Auburn-Spektrums machen aus „Man Or Machine“ einen heißen Anwärter, um bei Fans von Breaker oder auch alter Metal Church für Jubelstürme zu sorgen. Bei dem grandiosen Judas Priest-Cover „Steeler“ besinnen sich die fünf Jungs um Gründer Nick und Frontmann Juan mit hörbarem Herzblut auf ihre musikalische Herkunft.

Im März werden sie auf ausgedehnte Clubtournee durch Europas Mitte gehen; verpasst nicht die sicherlich mehr als denkwürdigen Shows im Zuge dieses grandiosen Albums.

TRACKLIST:
1. Man Or Machine
2. Destroyer Of Worlds
3. Schwarzenberg
4. Steeler
5. Strike Force One
6. Requiem Aeternam
7. The Inquisitor Trilogy Part I: Castle Black
8. The Inquisitor Trilogy Part II: The Inquisitor
9. The Inquisitor Trilogy Part III: Fire, Water, Salt and Earth
12. Man Or Machine (Acoustic) – Hidden Track
Total Playing Time: 44:36 min

AVANTASIA veröffentlicht ersten Interview-Trailer zu
»Moonglow«

Tobias Sammet ́s AVANTASIA veröffentlicht am 15. Februar sein 8. Studioalbum »Moonglow« und wird seine Fans damit überraschen: Opulent, detailverliebt, melancholisch und vor allem persönlich, ist es künstlerisch genauso herausragend wie das faszinierendes Cover Artwork des renommierten schwedischen Zeichners Alexander Jansson. Dazu brillieren neben bekannten AVANTASIA-Gastsängern wie Michael Kiske (HELLOWEEN), Ronnie Atkins (PRETTY MAIDS), Eric Martin (MR. BIG), Geoff Tate (Original-QUEENSRYCHE), Jorn Lande und Bob Catley (MAGNUM) auch neue Gäste wie Candice Night (BLACKMORE’S NIGHT), Hansi Kürsch (BLIND GUARDIAN, DEMONS & WIZARDS) und Mille Petrozza (KREATOR).

Heute veröffentlichen AVANTASIA einen ersten (von drei) Interview-Trailern, worin Tobias Sammet über das Coverartwork, den Albumtitel sowie das textliche Konzept, spricht.
Seht den Trailer hier: https://youtu.be/CVSU5VP_U2o

Vergangene Freitag veröffentlichten AVANTASIA ihre neue Single zu dem Titelsong ‚Moonglow‘, featuring Gastsängerin Candice Night.
Seht das Lyric Video hier: https://youtu.be/vZGQ1LsdCUM

Holt euch den Song digital hier http://nblast.de/AvaMoonglowSingle
Hört ihn euch in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

Tobias Sammet dazu: „Es ist uns tatsächlich gelungen, auf dem neuen AVANTASIA-Album eine Nummer mit einer Spielzeit unter vier Minuten zu finden, die sich als Singleauskopplung eignet und dennoch irgendwie repräsentativ für die Vielschichtigkeit von AVANTASIA ist. Irgendwie klingt der Song ein bisschen so, als scheine meine Bewunderung für Mike Oldfield durch, und trotzdem finde ich das Stück ziemlich eigenständig. Die bezaubernde Candice Night hat hier einen Hammer-Job abgeliefert, und ich glaube, ich auch. ‚Moonglow‘ ist eine Liebeserklärung an den Mond, die Nacht, das Eintauchen in andere Welten und die damit verbundenen Erlebnisse.“

Seht ebenfalls:
‚The Raven Child‘ (lyric video): https://www.youtube.com/watch?v=CTN2ZzpQRh4
Holt euch den Song hier: http://nblast.de/AvantasiaTheRavenChild
»Moonglow« snippet trailer: https://www.youtube.com/watch?v=bHPpUbImZ5M

»Moonglow« – Tracklist:
01. Ghost In The Moon
02. Book Of Shallows
03. Moonglow
04. The Raven Child
05. Starlight
06. Invincible
07. Alchemy
08. The Piper At The Gates Of Dawn
09. Lavender
10. Requiem For A Dream
11. Maniac
Bonustrack
12. Heart
»Moonglow« kann hir vorbestellt werden: http://nblast.de/AvantasiaMoonglow

Mit über 3,5 Millionen verkauften Tonträgern zählt der aus Fulda stammende Tobias Sammet, der das Rockevent AVANTASIA 1999 erschaffen und 2008 erstmals live präsentiert hat, zu den international erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Des Weiteren hat er bereits mit Alice Cooper, Klaus Meine und Rudolf Schenker (THE SCORPIONS), Bruce Kulick und Eric Singer (KISS), Eric Martin (MR. BIG) sowie vielen weiteren Größen des internationalen Musikbusiness‘ zusammengearbeitet. Lange galt Tobias Sammet’s AVANTASIA als Geheimtipp, doch nach unzähligen Auftritten als Headliner auf den weltgrößten Rockfestivals (u.a. Sweden Rock Festival, Québec Music Festival, Barcelona Rock Fest), Goldauszeichnungen und mehreren Top 10-Platzierungen in den weltweiten Charts ist die bevorstehende Tour DAS Rockevent des Jahres 2019!

AVANTASIA – »Moonglow World Tour 2019«
Präsentiert von Metal Hammer, Piranha, Musix, Rock It!

27.03.   SK   Presov – Tatran Handball Aréna
28.03.   SK   Bratislava – Hant Aréna
30.03.   DE   Kaufbeuren – All-Karthalle
31.03.   IT   Milan – Alcatraz
02.04.   CZ   Prague – Forum Karlín *SOLD OUT*
03.04.   DE   Berlin – Huxleys Neue Welt
05.04.   DE   Ludwigsburg – MHP Arena
06.04.   DE   Bamberg – Brose Arena
08.04.   DE   Fulda – Esperantohalle
09.04.   DE   Saarbrücken – Saarlandhalle
10.04.   FR   Paris – Olympia
12.04.   DE   Osnabrück – Osnabrück Halle
13.04.   DE   Hamburg – Mehr! Theater *SOLD OUT*
14.04.   DE   Oberhausen – König-Pilsener-Arena
16.04.   UK   London – The Forum
18.04.   DE   Offenbach – Stadthalle
19.04.   CH   Pratteln – Z7
20.04.   CH   Pratteln – Z7
24.04.   ES   Bilbao – Santana 27
26.04.   ES   Barcelona – Razzmatazz 1
27.04.   ES   Madrid – Palacio Vistalegre
02.05.   SE   Stockholm – Arenan
04.05.   RU   Moscow – Glavclub Green Concert
06.05.   HU   Budapest – Barba Negra Track
09.05.   JP   Tokyo – Blitz Akasaka
12.05.   AU   Sydney – Metro Theatre
14.05.   AU   Melbourne – The Forum
17.05.   US   San Jose, CA – City National Civic
19.05.   US   Anaheim, CA – City National Grove
21.05.   US   Chicago, IL – Patio Theater
23.05.   CA   Montreal, QC – Metropolis
24.05.   US   Worcester, MA – Palladium
29.05.   RCH Santiago – Teatro Caupolican

Children of Bottom sprechen über die musikalische Ausrichtung
des neuen Albums
»Hexed«

Die finnischen Metal-Superstars CHILDREN OF BODOM werden ihr zehntes Studioalbum, mit dem Titel »Hexed« am 08. März 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen.

Heute spricht Alexi Laiho, im dritten Album-Trailer, über die musikalische Ausrichtung der neuen Scheibe. Zu sehen gibt es den Trailer hier: https://youtu.be/m_YHIF6gJUY

Er kommentiert:
„Es ist die erste Platte mit unserem neuen Gitarristen Daniel. Es hat sehr viel Spass gemacht mit ihm zu arbeiten, weil er sehr begeistert und hungrig darauf war, bei der Platte involviert zu sein. Ich liebe seine Begeisterung dafür. Er rief mich an und überschüttete mich mit Ideen. Ich sagte ihm: „Ja, lass uns treffen und zusammen jammen.“ – wenn ich darüber nachdenke, gab es das schon lange nicht mehr. Wir haben einfach zusammen gespielt und so sind viele gute Ideen und Riffs enstanden. Es hat viel Spass gemacht und sich letzendlich auch gelohnt!“

Die ersten Trailer zur neuen Platte gibt es hier zu sehen:
Trailer #1: https://youtu.be/9pWTQpmuKzo
Trailer #2: https://youtu.be/X2JULD9l1oo 

Falls Ihr das neue Musikvideo zu ‚Under Grass And Clover‘ verpasst habt, könnt Ihr das hier nachholen: https://youtu.be/1gpfzCxiQ-A

Bestellt »Hexed« jetzt digital vor und erhaltet ‚Under Grass and Cloversofort oder
streamt den Song: http://nblast.de/COBUnderGrassAndClover

Bestellt Euch das Album hier vor: http://nblast.de/COBHexed
Oder direkt im Bandshop:
http://shop.cobhc.com

»Hexed« wurde wieder, mit Ausnahme der Keyboards, in den Danger Johnny Studios (Finnland) zusammen mit Mikko Karmila (I Worship ChaosHalo Of Blood, Hatebreeder, Follow the Reaper & Hate Crew Deathroll) aufgenommen, der das Album gemeinsam mit der Band produzierte. Janne Wirman nahm die Keyboards in den Beyond Abilities Studios auf. Gemixt und gemastert wurde die Platte in den Finnvox Studios in Helsinki.

Das außergewöhnliche Album-Cover wurde dieses Mal von Denis Forkas (www.denisforkas.com) erstellt.
Henkka kommentiert: „Ich wollte schon seit einigen Jahren eine andere Herangehensweise bei unserem Cover. Wir sind so an digitale Kunst gewöhnt, dass es wirklich schwer ist, etwas anderes zu machen. Das Cover mit dem Computer zu erstellen ist sicher und bequem. Aber diesmal waren wir uns alle einig, dass wir es „oldschool“ versuchen wollen. Wir fanden diesen coolen Kerl und gaben ihm einfache Anweisungen. Das Cover muss lila sein und der Reaper muss zentral sein. Ein halbes Jahr später bekamen wir seine Arbeit, und nach ein paar kleinen Änderungen hatten wir das Cover von Hexed. Es unterscheidet sich sehr von dem, was wir gewohnt sind, selbst der Reaper sieht anders aus, aber gleichzeitig ist er sehr unheimlich.“

Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. The Road
2. Under Grass and Clover
3. Glass Houses
4. Hecate’s Nightmare
5. Kick in the Spleen
6. Platitudes and Barren Words
7. Hexed
8. Relapse (The Nature of My Crime)
9. Say Never Look Back
10. Soon Departed
11. Knuckleduster
Bonus:
12. I Worship Chaos (live)
13. Morrigan (live)
14. Knuckleduster (remix)

COB Tourdates:

2019:
13. – 16.06.     A          Nickelsdorf – Nova Rock
21.06.              B          Dessel – Graspop Metal Meeting
03. – 06.07.     D         Ballenstedt – Rockharz Open Air
04. – 07.07.     E          Barcelona – Rock Fest
11. – 13.07.     A          Leoben – Area 53 Festival
09.08.              UK       Derby – Bloodstock Open Air

STARQUAKE „Time Space Matter“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. März 2019

Am 29. März 2019 wird das neue Album der deutschen Hard Rock Band STARQUAKE „Time Space Matter“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. März 2019.

Vier Jahre nach der Veröffentlichung von „Times That Matter“ kehren Starquake mit ihrem neuen Album „Time Space Matter“ zurück.

Dieses Album enthält mehr von dem, was vielen auf dem ersten Album zu gefallen wusste:
mehr großartiger Gesang, mehr Gäste, mehr Instrumente, mehr unerwartete Wendungen.

Es ist eine Reise in Zeit und Raum, wo Gitarren, Hammond Orgeln und Mellotrone die Rockmusik beherrschten, und wo die Länge eines Songs keine Rolle spielte, sondern das Gefühl.

Mit ihrem Neo 70s Rock, der mit ein wenig Prog und etwas Metal angehaucht ist, werden Starquake ihre Helden noch einmal feiern und den Zuhörern im ganzen Universum Freude bereiten.

TRACKLIST:
1. Starquake
2. Goddammaddog
3. Jack
4. Matona Mia Cara
5. Time – It’s Always Now
6. Space – Lost Souls
7. Matter – And The Giant Was Gentle
8. A Never Give Up Suite
9. Off To Pastures New
Total Playing Time: 50:32 min

LINE-UP:
Mikey Wenzel – vocals, instruments, programming
Alex Kugler – guitars
Jan „Donkey“ van Meerendonk – drums
Andi Pernpeintner – Hammond, piano

special guest:
Corinna Reif – violin
Sibylle Rupprecht – flute
Cleff Amend – trumped
Joe Wagner – guitars (solo Song 2 and 3)
Soulman as JFK on track 3

ALTERED STATE UNTERSCHREIBEN WELTWEITEN DEAL BEI PURE STEEL RECORDS

Pure Steel Records sind stolz darauf, ein unverkennbares Stück Heavy Metal-Geschichte ankündigen zu dürfen, das von niemand anderem als der US-amerikanischen Progressive / Power Metal-Band ALTERED STATE herausgebracht wurde.

Die 1989 von Bassist Chris Fredericks, den Gitarristen John Orrio und Doug Taylor gegründete Band, hinterließ die in der Metal Welt noch viele Jahre ihre Spuren. Mit dem ehemaligen Deadly Blessing-Sängers SKI, sowie Todd Deputy an den Drums stand das endgültige Line-Up von ALTERED STATE.

Obwohl die Band mit konsequenten Tourneen und Aufnahmen alles gerichtet zu haben schien, löste sie sich 1991 endgültig auf.

Schneller Vorlauf bis 2019, das unveröffentlichte Demo, welches irgendwann zu einer Sensation bei Tapetradern geworden war, wird OFFIZIELL zum ersten Mal über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht.

Weitere Details werden in den folgenden Wochen und Monaten bekannt gegeben.

LINE-UP:
Ski (ex-Deadly Blessing, ex-Zygo, ex-Obliterate, ex-Cloud Thirteen, ex-Faith Factor, Rightful Heir, Metal Godz) – vocals
John Orio (ex-Optimus Prime, ex-Cloud Thirteen, ex-This Creature, Hillside Moan) – guitars
Doug Taylor (ex-Cloud Thirteen, ex-Moonseed) – guitars
Chris Fredericks (ex-Cloud Thirteen, Hillside Moan) – bass
Todd Deputy (ex-Black Magic, ex-Cloud Thirteen, ex-Spur) – drums

TANITH unterzeichnen weltweiten Deal mit Metal Blade Records!

Metal Blade Records dürfen mit Freude verkünden, Tanith zum weltweiten Portfolio hinzuzufügen! Seit Veröffentlichung ihrer 7″ ‚Citadel‚ im Februar 2018, haben die aus Brooklyn, New York stammenden Tanith eine Menge Staub aufgewirbelt. Formiert als eine Gruppe von Musikern, die auch Freunde sind, wird die US/UK Kollaboration von Russ Tippins (Gitarre/Gesang) angeführt, den die meisten von seiner Band SATAN kennen dürften. Die Leadvocals teilt er sich mit Cindy Maynard (Bass/Gesang) und die Leadgitarre mit Charles Newton. Keith Robinson am Schlagzeug komplettiert das Line-Up.

Tanith kommentieren: „Es ist eine große Ehre, mit Metal Blade zusammenarbeiten zu dürfen. Wir haben mit der Band als Freunde begonnen, einfach um etwas Neues und Aufregendes zu erschaffen. Und schon ein Jahr später haben wir bei einem Label unterschrieben, welches uns beim Aufwachsen begleitet hat.

Während die Musik der Band durchaus von Klassikern wie Blue Oyster Cult und Wishbone Ash beeinflusst ist, schafft es die Band dabei, einen eigenen Sound zu kreieren, bei welchem Hard Rock mit Folkelementen kombiniert wird. Die dualen Gesänge und Harmonien sind warm und melodiös, die doppelläufigen Gitarren hymnisch und unaufhaltsam, und all das wird zusammengehalten durch Robinsons geschicktes Drumming.

Die erste Veröffentlichung ‚Citadel‚ wurde zu 100 % analog aufgenommen, gemischt und gemastert, ein Vorgang, der für Russ sehr speziell ist. „Ich wollte schon seit geraumer Zeit Musik aufnehmen, die organisch klingt, so wie die Bands der frühen 70er. Genauer gesagt, wollte ich komplett auf analogen Bändern aufnehmen, so wie sämtliche Musik früher nun mal mitgeschnitten wurde.

Aufgenommen wurde zwei Tage lang gemeinsam mit Hugh Pool in den Excello Studios in Brooklyn, NY. ‚Citadel‚ ist der Klang einer Band, die live auf 2″ Bänder spielt, mit keinerlei digitalen Ausbesserungen, wie sie heute sonst selbstverständlich sind. Die 7″ ‚Citadel‚ war nach 10 Wochen ausverkauft.

Seitdem haben Hoove Child Records und Antheos Records Kassetten der Single veröffentlicht, während Tanith einige Liveauftritte in den USA absolvierten, unter anderem auch beim Frost and Fire Festival in Ventura, Kalifornien letztes Jahr.

Die Band hat seitdem eine Menge Songs geschrieben und aufgenommen, so dass alle Fans ein komplettes Tanith Album bereits dieses Frühjahr erwarten dürfen. Bleibt am Ball, weitere Infos in Kürze!

VISIONS OF ATLANTIS – New Video For “Words Of War” New Live Album Out February 22nd

Symphonic metal masters VISIONS OF ATLANTIS reveal a brand new lyric video for the live version of “Words Of War“. Watch the video right HERE! The band on the video and the upcoming live activities:
“After a successful Tour which was the first as co-headliner, we are really excited to present „Words Of War“  in its live version. The promotion for our very first live album will bring Visions Of Atlantis over the Atlantic to the 70,000 tons of Metal cruise, Mexico, a South American tour and back to the venues all around Europe as special guest for KAMELOT & EVERGREY.”  VISIONS OF ATLANTIS take you to a world of myths, tales and the long forgotten seas: With a unique mixture of symphonic metal and power metal, paired with a fantastic female/male vocal duo, the Austrian quintet has been enchanting the metal world since 2000.  On February 22nd 2019 the band will release its very first live album: The Deep & The Dark Live @ Symphonic Metal Nights proves that Visions Of Atlantis are at the top of their genre when it comes to atmosphere and live skills. With focus on songs of the latest studio album THE DEEP & THE DARK (2018), this live opus pushes the mystical adventure of VISIONS OF ATLANTIS to another level – powerful and perfectly executed.

Tracklist:
1 Intro
2 The Deep & The Dark
3 New Dawn
4 Book Of Nature
5 Ritual Night
6 Siegfried’s Farewell
7 Lost
8 The Silent Mutiny
9 The Last Home
10 Words of War
11 The Grand Illusion
12 Passing Dead End
13 Return To Lemuria

VISIONS OF ATLANTIS on tour with Kamelot & Evergrey:

19.01.19 AT – Bruck a.d. Mur / Dachboden Theater – SOLD OUT

The Deep & The Dark over The Atlantic:
26.01.19 MX – México City / Foro Indie Rocks!
31.01.-04.02.19 International Waters / 70,000 tons of Metal Cruise
06.02.19 CO – Bogotá / Ozzy Bar
07.02.19 PE – Lima / Koca Kinto Restobar
08.02.19 CL – Santiago de Chile / Club Subterraneo
09.02.19 AR – Buenos Aires / El Teatrito
10.02.19 BR – São Paulo / Jai Club

With KAMELOT & EVERGREY:
08.03.19 NL – Nijmegen / Doornrosje
09.03.19 NL – Amsterdam / Melkweg
10.03.19 BE – Antwerp / Trix
12.03.19 FR – Mulhouse / Le Noumatrouff
13.03.19 CH – Monthey / Pont Rouge
15.03.19 DE – Bochum / Matrix
16.03.19 CH – Zürich / Komplex
18.03.19 DE – Nuremberg / Hirsch
19.03.19 DE – Bremen / Tivoli
21.03.19 UK – Manchester / Club Academy
22.03.19 UK – Birmingham / Academy 2
Join the Facebook events right HERE!

03.-06.07.19 DE – Ballenstedt / Rock Harz Festival
04.-07.07.19 DE – Nordheim / Sunstorm Festival
11.07.19 DE – Balingen / Bang Your Head!! Festival
16.08.19 CZ – Moravský Krumlov / Rock Heart Festival
17.08.19 SE – Lugnet, Falun / Sabaton Open Air
11.08.19 PT – Vagos / Vagos Open Air

Reese Wynans and Friends – Album „Sweet Release“ am 01. März – Stevie Ray Vaughans‘ ehemaliger Bandkollege veröffentlicht erstes Soloalbum!

New Single “Crossfire” ehrt Stevie Ray Vaughans‘ und Wynans’ unvergessliche Arbeit mit Double TroubleProduced by Joe Bonamassa!

*All-Star Guest Appearances Include Joe Bonamassa, Vince Gill, Sam Moore (Sam & Dave), Jack Pearson (Allman Brothers), Kenny Wayne Shepherd, Keb’ Mo’, Warren Haynes, Jimmy Hall (Wet Willie), along with Chris Layton and Tommy Shannon of Double Trouble, and many more!

Das Rock & Roll Hall of Fame-Mitglied, der in Nashville beheimatete Keyboarder Reese Wynans kündigt nun sein erstes Soloalbum „Sweet Release“ an! Es handelt sich hierbei um eine Sammlung von Songs, mit der eine große Auswahl an Blues-Rock-Legenden geehrt werden sollen. Das lang erwartete Album entstand nach einer Karriere von über 50 Jahren und buchstäblich Hunderten von historischen Kollaborationen. „Sweet Release“ dient auch als Debüt von Joe Bonamassa als Produzent. Als langjähriger Fan Wynans ermutigte er ihn dann auch ein entsprechendes Soloalbum zu veröffentlichen, natürlich mit ihm selbst als Produzent, der sich mit ganzer Kraft für dieses Projekt einsetzt. Ab heute ist das Album zum Vorbestellen bei allen großen Musikdiensten und ab dem 01. März im Handel erhältlich.

Tatsache ist, dass Reese Wynans überall ist. Wynans ist seit einem halben Jahrhundert der Maschinenraum hinter Amerikas größter Musik in diesem Genre. Mit Sweet Release hat die bescheidene Legende das lang erwartete Soloalbum geliefert, das nun seinen eigenen Namen in den Vordergrund stellt und sein Talent von Weltrang ins Rampenlicht rückt. „Ich hatte noch nie ein Album mit meinem Namen drauf“, meint er, „also bin ich sehr aufgeregt. Ich möchte, dass diese Platte Menschen glücklich macht und die Musik feiert. Weil wir das gemacht haben…“

Vorab gibt es schon mal einen Album Trailer zur Single “Crossfire” und mit Joe Bonamassa, der zum Release kurz Rede und Antwort stand, zu sehen hier: https://www.youtube.com/watch?v=Fktau7wDScc

Der heute 71-Jährige galt bereits als veritabler Rockveteran, als er sich 1985 Stevie Ray Vaughans Band Double Trouble anschloss, wo er bis zu Vaughans Unfalltod blieb. Bekannt wurde er 1968 und 1969 mit The Second Coming – einer Gruppe, der mit Gitarrist Dickey Betts und Bassist Berry Oakley zwei Gründungsmitglieder der wenig später ins Leben gerufenen Allman Brothers Band angehörten. Den Job als Allman-Brothers-Keyboarder bekam Wynans seinerzeit nur deshalb nicht, weil Duane Allman sich die Arbeit an den Tasten ausschließlich selbst vorbehielt. 1973 stieß Wynans vorübergehend zu Captain Beyond, einer Progressive-Hardrock-Band um den vormaligen Deep-Purple-Sänger Rod Evans; zu hören ist er auf deren zweitem Album „Sufficiently Breathless”. Seither spielte Wynans mit Duane Allman und Dickey Betts, Boz Scaggs, Buddy Guy, Larry Carlton, Delbert McClinton, Joe Ely, Carole King, John Mayall, Kenny Wayne Shepard, Jerry Jeff Walker und unzählige anderen.

Die 13 Tracks auf Wynans’ Solodebüt „Sweet Release” folgen einem zwanglosen Konzept, das Wynans mit einem Augenzwinkern so beschreibt: „Es ist eine Sammlung von Songs, die ich live gespielt habe, an deren Aufnahmen ich selbst mitgewirkt habe oder gerne beteiligt gewesen wäre. Sozusagen eine Retrospektive meiner eigenen Karriere und meiner lebenslang währenden Liebe zur Musik im Allgemeinen.” Zu dieser Rückschau in die Blues-, R&B- und Rockgeschichte gehören zum Beispiel von der Chicago-Blues-Legende Tampa Red gecoverte Titel (darunter „So Much Trouble”, Gitarre und Gesang: Joe Bonamassa), der alte Les-Dudek-Song „Take The Time”, und Musik von Otis Redding. Dem Titelstück „Sweet Release” aus der Feder von Boz Scaggs verleihen die Sänger Vince Gill, Warren Haynes and Keb’ Mo’ als fulminant agierendes Trio einen guten Schuss Southern-Feeling. Und an den gleich vier hier vertretenen Stevie-Ray-Vaughan-Nummern „Crossfire”, „Say What!”, „Riviera Paradise” und „Hard To Be” wirken als Gitarristen Joe Bonamassa und Kenny Wayne Shepherd sowie Bassist Tommy Shannon und Drummer Chris Layton von Double Trouble mit. Zu den zahlreichen weiteren Gastmusikern, die Bonamassas Einladung folgten, gehören Sam Moore (Sam & Dave), Bonnie Bramlett (Delaney & Bonnie), Jimmy Hall, Doyle Bramhall II und Mike Farris, um nur einige zu nennen.

„Sweet Release” macht jede Menge Spaß und damit dem Albumtitel alle Ehre. Reese Wynans selbst betrachtet diese erste Platte mit seinem Namen auf dem Cover nicht nur als Bestandsaufnahme des eigenen Schaffens, sondern auch als Statement, das da lautet: „Seid glücklich und genießt gute Musik, darum geht es uns bei allem was wir tun!”