News

MY HEAVY MEMORY – „Clarity“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 17. Juli 2020

Am 17. Juli 2020 wird das Album der US-Metal/Hard Rock Band MY HEAVY MEMORY – „Clarity“ als Eigenpressung via PURE UNDERGROUND Promotion auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 03. Juli 2020.

Die US Heavy Metal/Hard Rock Band MY HEAVY MEMORY, hat einen weltweiten Deal bei PURE STEEL PROMOTION unterschrieben. Die Band, die 2013 die EP „My Heavy Memory“ herausgebracht hat, wird ihr aktuelles Album „Clarity“, als Eigenpressung über PURE STEEL PROMOTION veröffentlichen.

MY HEAVY MEMORY. Wahrscheinlich hat noch kaum jemand etwas über diese Band gehört, aber das Album „Clarity“ wird das hoffentlich ändern. Gut produzierte Songs mit ausgefeiltem melodischem Gesang lassen sofort an 80er Melodic Metal aus Skandinavien erinnern mit vielen Einflüssen klassischer Bands. Ja, die mit dem ganz großen Namen. Der Titelsong „Clarity“ ist hier ein perfektes Beispiel.

Einige der Etablierten wären sehr froh, wenn sie diesen musikalischen Standard heute noch hätten, den MY HEAVY MEMORY einfach so aus dem Ärmel schütteln. Mal eine Prise EUROPE, dann RAINBOW, leichte DEEP PURPLE – Anklänge neueren Datums….viel ist hier zu finden. Das Ganze ist frisch, jung, überraschend, aber trotzdem bleibt das 80er-Gefühl. Mein persönlicher Anspieltip: „Council fire“!

TRACKLIST:
1. Truth In Lies
2. Keep Coming Back
3. Bleed The Way
4. Council Fire
5. Clarity
6. This Might Be
7. Made Of Thorns
8. Hanging By A Thread
Total Playing Time: 33:18 min

LINE-UP:
David Hechim – vocals
Todd Galland – guitars
Rich Haley – bass
Eddie Koeller – guitars
Paul Monteiro – drums

Special guest:
Abigail Hechim (on Song 7, 8) – vocals
Eric Johnson, Craig Barrett and Steve Kelley, Cristy Barrett, Luis Bettencourt, Mark Kremer, Victor Raygoza, Tiyo Karenga (on Song 1, 5, 8) – vocals

SPEED LIMIT – offizielles Lockdown Lyrik Video zu „Ways & Means“ veröffentlicht

Mit ihrem brandneuen Videoclip „Ways & Means“ nehmen Euch Speed Limit mit auf einen Sightseeing Trip nach London: Regent Sound Studio, Denmark Street, Wunjo Guitars, Hanks Guitars, Ronny Scott´s Jazzclub, Herman Ze German Sausages, Apollo Theater, Chinatown, O Neill´s Soho, Camden Market, Islington sind einige Ihrer Lieblingsplätze.

Statement der Band: Zum Ersten: Wir sind alle gesund und bei guter und erwartungsvoller Stimmung. Wir hoffen es geht auch Euch gut und wir sehen uns alle nach der Krise wieder. Rock n Roll saves the planet!

Da die Grenze zu Deutschland geschlossen ist, bleibt es jetzt wohl noch einige Zeit unmöglich unseren Bruder und singenden Trommler Hannes zu sehen. Alle anstehenden Gigs sind abgesagt und das Arbeiten an neuen Songs und Probenarbeit ist stark eingeschränkt. Deshalb bitten wir Euch, ein neues Album nicht vor Sommer 2021 zu erwarten.

Aber wir waren nicht untätig! Um diese Zeit des Wartens auf Neuigkeiten aus dem Speed Limit Lager zu verkürzen, haben wir beschlossen einen neuen Song/Lyrik Video zu veröffentlichen. Der Clip ist eine lebende Erinnerung an den letzten Trip nach London – vielleicht der letzte für längere Zeit.

Dieser Song ist voller Hoffnung. Ein hartnäckiger Wunsch, dass das, was auf uns zukommt zumindest so aufregend wird, wie alles was bisher war – wenn nicht noch farbenfroher. Wir würden uns wünschen, dass jeder einzelne Mittel und Wege findet um diesen hoffnungsvollen Geist zu entfachen (ways and means to set this spirit free). Entscheiden wir uns jetzt für das „Zusammen bringen“ und verbannen das Trennende.

Youtube
SPEED LIMIT – „Ways & Means“ @ Youtube

LINE-UP:
Joe Eder – guitars
Chris Pawlak – bass
Hannes Vordermayer – drums
Chris Angerer – guitars

BLACK KNIGHT – offizielles Video zu „Road To Victory“ veröffentlicht

BLACK KNIGHT haben ein neues Video zu „Road To Victory“ veröffentlicht. Der Song ist auf dem neuen gleichnamigen Album enthalten, welches am 26. Juni 2020 auf CD über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht wird.

BLACK KNIGHT greifen zum wiederholten Male nach den Sternen. Dabei sollte der aktuelle Bandabschnitt erfolgreicher als die vorhergehenden Phasen mit ihren jeweiligen Bravourstücken werden. Die 1981 gegründete Formation aus Amsterdam startet nämlich in diesem Jahr ihr großes Comeback. Nach zwei Demos in den Achtzigern und einem Anfang der Neunzigerjahre schloss das Klassiker-Debüt ´Tales From The Darkside´ (1999) und dessen Nachfolger ´The Beast Inside´ (2007) eine glorreiche Bandphase ab. Jetzt ist das verbliebene Urmitglied, Schlagzeuger Rudo Plooy, mit einer neuen Mannschaft und einem neuen Longplayer namens ´Road To Victory´ zurückgekehrt. Gitarrist Gert Jan Vis (3RD MACHINE) war bereits in den Neunzigern dabei und Bassist Ron Heikens (PROFOUND) ist ebenfalls seit einigen Jahren bei der Band. Gitarrist Ruben Raadschelders und Sänger David Marcelis (LORD VOLTURE, THORIUM) kamen 2017 zur Band.

Und was haben BLACK KNIGHT im Studio Feines ausgeheckt? Ihr dritter Longplayer strotzt nur so vor klassischem Heavy Metal. Ein Gitarrendoppel, das seine Urinstinkte in melodischen Läufen auslebt, und ein Sänger, der sich kraftvoll in mittleren als auch hohen Tonlagen bewegt. ´Road To Victory´ klingt dermaßen stilecht als hätte es die letzten drei Dekaden seit den Achtzigerjahren nicht gegeben.

„Road To Victory“ wird über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht. Das Album wurde von Gertjan Vis im Captain Hook Studio und in den Flying Fish Studios in den Niederlanden aufgenommen und gemischt. Das Album wurde von Jacob Hansen in den Hansen Studios (Dänemark) gemastert.

Youtube
BLACK KNIGHT – „Road To Victory“ @ Youtube

LINE-UP:
David Marcelis – lead & backing vocals
Ruben Raadschelders – lead & rhythm guitars
Gertjan Vis – lead & rhythm guitars
Ron Heikens – bass guitar
Rudo Plooy – drums

Special guest:
Machiel Kommer – lead & rhythm guitars
Anneleen Olbrechts – backing vocals
Dana Raadschelders – backing vocals

LONG DISTANCE CALLING erforschen die Beziehung von Mensch und künstlicher Intelligenz in neuem Video zu ‚Voices‘

LONG DISTANCE CALLING, Deutschlands international erfolgreicher Instrumental-Rock-Act, hat kürzlich die Veröffentlichung des siebten Studioalbums „How Do We Want To Live?“ für den 26. Juni 2020 angekündigt. 

Heute veröffentlicht die Band ein neues Video zum bemerkenswerten Track ‘Voices’, ein Kurzfilm, der die Beziehung zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz erforscht. Das Video wurde von AVA Studio produziert. Seht das Video hier: https://youtu.be/uWQQbQ9jqU4

Die Band über den neuen Song: 
Das ist das Video zu unserer neuen Single ‚VOICES‘.
Der Song hat eine sehr meditative Atmosphäre und klingt wie ein Soundtrack von LDC.
Wie einige von euch vielleicht wissen, ist „How Do We Want To Live“ eine nachdenkliche und thematische Aufzeichnung, die sich mit dem Zusammenleben von Mensch und Maschine befasst.
Wir sind sehr stolz darauf, euch diesen Kurzfilm präsentieren zu können.

Wir denken, es ist bei weitem das bisher beste LDC-Video und es zeichnet die vielschichtige Geschichte der Beziehung zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz nach!
Bitte schaut euch dieses Video genau an, teilt es mit euren Freunden und lasst uns an euren Gedanken und Kommentaren teilhaben!

Eine kleine Warnung am Ende: Das Video enthält einige explizite Stellen und ist daher NICHT für Kinder!

Peace & Love von LDC!

Seht das Video zur ersten Single ‘Hazard’ hier: https://youtu.be/vj9_KM3DuIM 
Jan and Janosch haben zudem den deutschsprachigen Podcast „Lachend in die Kreissäge“ gestartet, in dem sie aktuell über ihr neues Album erzählen und zukünftig auch Gäste einladen werden. Hört hier den Podcast : https://lidkpodcast.podigee.io 

Die Band über das neue Album:  
Wir befinden uns gerade alle in einer verrückten Zeit und haben schon überlegt, diese News um einige Monate zu verschieben. Aber wir denken, dass unser neues Album, welches den Namen „How Do We Want To Live?“ trägt, ein guter Begleiter für die aktuelle Lage ist. Wir haben die Aufnahmen im Februar begonnen und das Album im Lockdown fertiggestellt. Alleine deshalb ist es für uns ein besonderer Abschnitt.

Aber auch musikalisch haben wir den LDC Kosmos erweitert, ohne bekannte Trademarks zu vernachlässigen. Thematisch setzt sich das Album mit dem Zusammenleben von Mensch und Maschine auseinander und greift auch einige Aspekte auf, die gerade eine (erschreckende) Relevanz haben. Wir sind jedenfalls unglaublich stolz auf dieses Gesamtwerk und danken allen, die uns auf diesem Weg bis hierhin begleitet haben. Viele von euch haben uns bereits gefragt, wie sie uns unterstützen können. Wir haben nun die einfache Antwort: Holt euch das Album! Wir haben sehr viel Detailliebe hineingesteckt und können es nicht erwarten, dies mit euch zu teilen. Bleibt gesund! Peace LDC

Mit ‘How Do We Want To Live?’ konzentriert sich die Band auf eine scharf definierte und künstlerisch enge Erforschung der Beziehung von Menschheit und künstlicher Intelligenz, sowie des Zustands des digitalen Fortschritts. Bestehend aus 10 Tracks, die alle klassische LDC-Markenzeichen enthalten, aber auch mit der Verwendung elektronischer Klänge etwas völlig Neues und Unerwartetes einbringen, zeigt sich eine perfekte Symbiose zwischen Mensch und Maschine.

‘How Do We Want To Live?’ ist als Limited Edition CD, Gatefold Black 2 LP + CD und als digitales Album erhältlich. Ein limitiertes Deluxe-Box-Set wird ebenfalls veröffentlicht, das eine spezielle farbige Ausgabe des Albums, ein exklusives 7“-Album mit zwei Remixen, ein wunderschönes Poster mit den atemberaubenden Kunstwerken des Artwork-Künstlers Max Löffler und 4 individuell signierten Kunstkarten enthält, die alle in einer Lift-Off-Box enthalten sind. 
Hier geht es zum Pre-Order: https://longdistancecalling.lnk.to/HowDoWeWantToLive 

Die vollständige Tracklist liest sich wie folgt: 
1.    Curiosity (Part 1)
2.    Curiosity (Part 2)
3.    Hazard
4.    Voices
5.    Fail/Opportunity
6.    Immunity
7.    Sharing Thoughts
8.    Beyond Your Limits
9.    True/Negative
10.  Ashes

Der Track „Beyond Your Limits“ setzt die Tradition der Band fort, einen Track mit einem Sänger aufzunehmen, und zeigt das Talent von Eric A. Pulverich der Band Kyles Tolone. Die Band kommentiert: „Wir haben ihn über unseren Produzenten Arne Neurand kennengelernt. Wir waren sofort fasziniert von seiner Stimme und wollten die Qualität seiner Stimme und Melodien zeigen.“

Kürzlich wurde bekanntgegeben, dass die Band für den GEMA Musikautorenpreis 2020 nominiert wurde. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Musiklandschaft und einzigartig in seiner Ausrichtung auf Musikautoren. Die GEMA ehrt seit zwölf Jahren Komponisten und Texter für ihre musikalische Arbeit auf diese Weise und steht stellvertretend für die große Vielfalt und das enorme Spektrum faszinierender Werke in verschiedenen Genres.

LONG DISTANCE CALLING werden mit der ‘Seats & Sounds’ Tour im September 2020 durch Deutschland unterwegs sein:

08.09.20 Hamburg kleine Elbphilharmonie – SOLD OUT
09.09.20 Hannover Pavillon
10.09.20 Bochum Christuskirche
11.09.20 Dresden Alter Schlachthof
12.09.20 Leipzig Parkbühne
13.09.20 Berlin Passionskirche
15.09.20 Köln E-Werk
16.09.20 Frankfurt Jahrhunderthalle Club
17.09.20 Mannheim Capitol
18.09.20 München St. Matthäus
19.09.20 Stuttgart Mozartsaal

ENSLAVED veröffentlichen neue Single „Homebound“ starten Pre-Order für „Homebound“ 7“ Vinyl

Norwegens Avantgarde Metalhelden ENSLAVED veröffentlichen heute die Single "Homebound" von ihrem kommenden Album "Utgard", das im Herbst 2020 erscheinen wird.
Schaut euch das Video zu "Homebound" hier an: https://youtu.be/92ptxt1FQiU

Sichert euch die Single hier: http://nblast.de/EnslavedHomeboundPre

Mit der neuen Single starten ENSLAVED den Vorverkauf für die auf 500 Stück limitierte 7'' "Homebound" Vinyl, welche am 26. Juni erscheinen wird.
Bestellt sie hier vor:
http://nblast.de/HomeboundVinyl
 Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. Homebound [A-side]
2. Knights Of The Thunder (TNT Cover) [B-side]

Die B Seite der "Homebound" Vinyl erscheint exklusiv nur in diesem Format.

Die Band dazu: "Homebound' handelt von der großen Belohnung des Entdeckens und den Reisen in fremde Gebiete - auf 'Viking' zu gehen, wenn du so willst und am Ende doch heimatgebunden zu sein. Es ist ein Song, der ENSLAVED auf eine musikalische Reise nimmt, welche eine Hommage an all jene ist, die wie wir ihre eigene Art von Musik spielen: Von den nährenden schwarzen Wurzeln mit Gruß an die Zeppeline im Himmel, über teutonische Thrash Titanten und der Betrachtung rasanter Motorpsychos im Aufbruch in die Zukunft."

Bereits vor Kurzem enthüllte die Band weitere Details über das kommende Album, welches den Hörer tief in eine Zwischenwelt ziehen wird wie die Musiker erklären:

"'Utgard' besitzt für uns zahllose Bedeutungen; ein Bild, eine Metapher, ein esoterischer 'Ort', ein Wort für sich - auf unterschiedlichen Leveln und Ebenen. Aus der nordischen Mythologie kennen wir diesen Begriff als die Landschaft, in welcher die Riesen umherwandern; wo die Götter Asgards keine Kontrolle haben, gefährlich, chaotisch, unkontrollierbar und wo der Wahnsinn, die Kreativität, der Humor und das Chaos wohnen.
Das Album ist eine Reise nach und durch 'Utgard'. Es ist ein Ort der Vereinigung dessen, was über uns und was unter uns liegt. Es geht nicht darum, die Angst vor der tiefschwarzen Dunkelheit zu vermeiden (sie wird bis zur nächsten Konfrontation erneut wachsen), sondern darum, in diese Dunkelheit hineinzugehen. Es ist die Wiedergeburt des Individuellen. In einer Welt, welche so besessen von den falschen Lichtern der Gier, der Eifersucht und des Egoismus ist, ist dies eine notwendige Reise.
'Utgard' ist kein Märchen, es ist ein lebendiger Teil deines Verstands und deiner Umgebung, und es gibt diesen Teil seit dem Anbeginn der Menschheit. Zu wissen, dass es dieses Reich gibt, hat uns seit den frühen Tagen unserer Leben inspiriert. Genießt unsere Reise zu den äußeren Grenzen."

DARK BLUE INC. veröffentlichen neues live-Video
und kündigen START NEXT Kampagne für ein limitiertes VINYL Album an!

Dark Blue Inc.  lieferten 2019 mit „Linked To Life“ ein beachtliches Debütalbum ab, das neben der ohnehin schon erlesenen
Besetzung um Frank Pané (Bonfire, Sainted Sinners), dem Ex Malmsteen Sänger Göran Edman und Basser Hal Patino, der
aktuell sein neues Maryann Cotton Album veröffentlicht, selbst Deep Purple Legende Ian Paice als Gastmusiker aufbot.

Bei der Release Tour wurde dabei ein Song als Video aufgenommen, das heute auf Youtube veröffentlicht wurde.

“TIME WILL NEVER WAIT”

OFFICIAL VIDEO:  https://www.youtube.com/watch?v=QtNNPJ3GKR0

Gleichzeitig kündigt Bandleader Frank Pané eine START NEXT Kampagne an, an deren hoffentlich
erfolgreichen Ende der Grundstein für ein limitiertes coloriertes DARK BLUE INC.  Vinyl Album
“Linked To Life” gelegt wird. Näheres wird die Band in Kürze bekannt geben!

Die Debüt CD gibt es hier: http://tinyurl.com/EPR-DarkBlueInc
DARK BLUE INC.:

Göran Edman (Ex-Malmsteen) lead vocals

Frank Pané (Bonfire, Sainted Sinners, Ian Paice) lead guitar

Andrea Vergori (Wheels of fire) keyboards, rhythm guitar

Lydia Pané (Hells Belles, AXEperience) background & lead vocals

Harry Reischmann (Gregorian, Sarah Brightman) drums

Hal Patino (Ex-King Diamond, Ex-Pretty Maids) bass

Zum Vatertag dem Herrn so nah – Eisbrecher schicken Powerwolf`s „Stossgebet“ eiskalt zum Himmel!

Ave fornicatio et sacrilegum
Deus peccatoribus et patrum Jesu

Diese Zeilen haut uns Frontmann Alex Wesselsky in der neuen Eisbrecher-Nummer „Stossgebet“ um die Ohren. Doch halt! Neue Nummer, dazu noch in Latein? Und hat man diese Zeilen nicht schon irgendwo mal gehört?

Diese Fragen haben ihre Berechtigung. Denn es schickt sich hier eine Powermetal-Rock-Sensation an: Eisbrecher interpretieren Powerwolf.

Ja, Powerwolf. Die Band, die wie kaum eine andere für ein Gänsehaut evozierendes Gesamterlebnis steht und seit Jahren auf einer absoluten Erfolgswelle reitet (diverse #1 und Gold-Alben). Doch natürlich gab es zwischen den Bands durch die Jahre zahlreiche Begegnungen, seien es Festivals wie Wacken Open Air oder Summer Breeze, auf denen beide Acts seit Jahren zu den Stammgästen und Highlights des Billings zählen.

Die Anfrage dieser Coverversion kam dabei von Powerwolf selbst und Eisbrecher zögerten nicht lange. Alex (ehemaliger Lehramtsstudent) empfand die Deutsch-Latein Kombi als besonders reizvoll, während Gitarrist und Produzent Noel Pix festhält: „Ein bisschen Powermetal steckt doch in uns allen“.

Und so brettert die Eisbrecher-Version nochmal in einer ganz neuen Intensität los: etwas weniger orchestral, aber kein Stück weniger eindringlich. Und so macht die Band „Stossgebet“ gewissermaßen zu ihrem eigenen Song, verneigt sich aber gleichzeitig vor dem Original.

Eisbrecher setzen damit alle Zeichen auf GO. Nach der Song-Sammlung „Ewiges Eis“, der Nummer 1-Platte „Sturmfahrt“ und zwei Gold-Alben bereitet sich die Band mit Hochdruck auf die nächste Phase vor. Das „Stossgebet“ liefert dafür weit mehr als nur einen Appetithappen, auf das was da kommen wird!

RED TO GREY unterzeichnen weltweiten Plattenvertrag bei EL PUERTO RECORDS

+++ Neues Album im Frühjahr 2021 +++

Die bayerische Thrash Metal Formation Red To Grey unterschreibt einen weltweiten Vertrag beim Piraten Label.
Die Band um die sympathische Frontfrau Gaby Weihmayer ist mittlerweile 20 Jahre im Geschäft.  Das neue Album soll im Frühjahr 2021 erscheinen!

„Wir freuen uns, mit El Puerto Records einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben, der uns mit seinem großen Erfahrungsschatz
bei der Vermarktung und der Verbreitung unserer Musik unterstützt. Vor allem freut uns, dass man sich bei unserem neuen Label mit der
gleichen Leidenschaft für die Musik einsetzt, wie wir das innerhalb unserer Band tun. Wir sind sehr stolz, Mitglied der El-Puerto-Familie zu sein.“

Labelchef Bernd Stelzer erzählt aufgeregt:
„Als ich RED TO GREY in einem Club-Gig mit einer befreundeten Band sah, faszinierten sie mich vom ersten Song an. Die Live-Performance von
RED TO GREY verwandelte diesen grauen Wintertag in einen glühenden Abend. Thrash Metal aus Deutschland zelebriert mit genau der richtigen
Portion amerikanischen Power-Metals. Eine großartige Ergänzung zum El Puerto Rooster. Welcome on board, RED TO GREY!

Anekdote am Rande:

Gründungsmitglied der Band war übrigens ein gewisser Frank Pané, der heute für Bonfire, Sainted Sinners und Dark Blue Inc. Gitarre spielt.

RED TO GREY sind:

Gaby Weihmayer – Vocals

Manfred Uidel Kollmann . Bass

Florian Botschek – Guitars

Elmar Nuesslein – Drums

Tino Bergamo – Guitars

CORY MARKS veröffentlicht neues Video zu ”Outlaws & Outsiders” aus dem demnächst erscheinenden Better Noise Film SNO BABIES

Country-Rocker Cory Marks veröffentlicht heute sein neues Video zur aktuellen Single „Outlaws & Outsiders“. Der Song wird außerdem im kommenden Film Sno Babies und auf dem dazugehörigen Soundtrack zu hören sein. Das Musikvideo zeigt einige exklusive Ausschnitte aus dem im September 2020 erscheinenden Film. 
 
Die Mischung aus klassischem Country und solidem Rock macht „Outlaws & Outsiders“ zu einem neuen Phänomen im US Radio und bei den Musik-Streaming-Diensten. Während das Rock- und Country-Publikum das Wachstum im Streaming weiter vorantreibt, haben Apple und Amazon mit der Einführung neuer Country-Rock-Hybrid-Playlisten eine Vorreiterrolle für die Etablierung des Genres übernommen. Die Platzierung von „Outlaws & Outsiders“ in den jeweiligen Playlisten hat Cory Marks geholfen, ein großes Publikum zu erreichen und in die US Active Rock Radio Top 10 vorzudringen. Ivan Moody (Five Finger Death Punch), Travis Tritt und Mick Mars (Mötley Crüe) sind auf der Radio Version des Songs ebenfalls zu hören und stellen ihre Begeisterung für das Genre unter Beweis. Nachdem die Better Noise Music Label Kollegen Bad Wolves mit “Sober”, der ersten Singleauskopplung des Sno Babies Soundtracks, bereits den Sprung in die Top 10 des US Active Rock Radios geschafft haben, zieht Cory Marks jetzt nach. 
 
Sno Babies ist eine packende Geschichte über die düstere Realität der Drogenabhängigkeit von Teenagern und deren Auswirkungen auf eine gut situierte Vorstadt. Angesichts der aktuellen Corona Pandemie und den damit einhergehenden Social-Distancing und Stay-at-Home Verordnungen, ist es von besonderer Bedeutung, die Menschen, die sich in einem frühen Stadium des Drogenentzugs bzw. in der Rehabilitation nach Substanzmissbrauch befinden, zu unterstützen, jetzt vielleicht sogar mehr denn je. Better Noise Films und die Global Recovery Initiatives Foundation (GRI) haben sich deshalb zusammengetan, um Gelder und Mittel zur Unterstützung und Versorgung lokaler Gemeinden, die von der Opioid Krise in den USA betroffen sind, zu sammeln. 
 
„Es ist eine tolle Sache als Künstler seine Musik auf Streaming-Plattformen zu veröffentlichen und im Radio zu hören, aber die eigene Musik in einem Film wie diesem dabei zu haben bringt das Ganze auf ein neues Level – eine verdammt coole Leistung als Künstler und Songschreiber! Die Opioid Krise wird, besonders wenn die Welt in Zeiten wie diesen buchstäblich still steht, nur noch schlimmer. Ich hoffe, dieser Song und der Film führt den Menschen vor Augen, dass es immer Hilfe und andere Möglichkeiten gibt, mit schwierigen Zeiten und Umständen umzugehen“, sagt Marks, dessen Debütalbum im August erscheinen wird.
 
„Die Opioid Krise und die Corona Pandemie haben Menschen, die sich in einem frühen Stadium der Entwöhnung von Drogen und Alkohol befinden, unverhältnismäßig stark getroffen. Die GRI sammelt Gelder um lokale Organisationen zu unterstützen, die Wohnraum, Hilfeleistungen und generellen Beistand anbieten, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern.“, sagte Catherine Hartnett, Executive Director der GRI.
 

ABOUT SNO BABIES –
Sno Babies ist eine fesselnde Geschichte über die düsteren Realitäten der Opioidabhängigkeit und ihre Auswirkungen auf die Vorstädte der Mittelschicht. Kristen und Hannah sind beste Freundinnen – intelligent, sympathisch und kurz vor dem College – und außerdem heroinabhängig. Die beiden süchtigen Mädchen schlängeln sich unscheinbar auf einem Pfad der Zerstörung und verstecken ihr Geheimnis vor ihren wohlmeinenden, aber beschäftigten Eltern hinter rosa Schlafzimmern und Schuluniformen, bis ihrem eng verbundenen Umfeld nichts mehr anderes übrig bleibt als zu handeln. Unter der Regie von Bridget Smith und mit Kristen Kelly (Game of Silence), Paula Andino (Queen of the South), Michael Lombardi (Rescue Me), Evangeline Young (The Good Wife) und Joanne Baron (This Is Us) in den Hauptrollen, zeigt Sno Babies, wie leicht es sein kann, trotz “guter” sozialer Herkunft und vernetzten Gemeinschaften, die eigene Abhängigkeit zu verstecken und die Zeichen der Sucht zu übersehen.
 
„Nachdem ich 20 Jahre auf den Straßen von Waterbury verbracht habe, wobei ich die letzten zehn Jahre Detective bei der Drogenfahndung war, ist es oft schwierig zu erklären, warum und wie es passiert. Dieser Film fängt all das ein. Ich habe viele „Kristens“ gesehen und mit ihnen gearbeitet. Ich danke Ihnen, dass Sie Ihre Kompetenz einsetzen, um Licht in diese Angelegenheit zu bringen“. – Rich Innaimo, Polizeibeamter aus Waterbury. 
 
From the first minute, I was hooked. Ridiculously powerful movie!” – Recovery Today 

CRO-MAGS Schauspieldebüt im neuen Film »BETWEEN WARS« – OUT NOW!

BETWEEN WARS
OUT NOW!

Starring Michael Imperioli, Harley Flanagan, Dominic Chianese Jr, Shaun Costello, Sean Nugent.

BETWEEN WARS – In 9 Tagen, mit einer Kamera gedreht – Ein Team, das 15 Stunden am Tag während einer Hitzewelle in Philadelphia und der Bronx arbeitete – Keine Erlaubnis – Keine Versicherung – Kaum Geld, um Essen für Besetzung und Crew zu bekommen. Rohes, unabhängiges Filmemachen bis ins Mark und das Schauspieldebüt der New Yorker Hardcore-Punk-Legende Harley Flanagan!

Der Regisseur und Produzent Tom Phillips wusste, dass er „McManus“ war. „Er besaß es von Anfang an“, sagt Phillips. Harley trat auch als Musik-Supervisor auf. Seine Band CRO-MAGS steuerte 3 Tracks von ihrem kommenden 2020-Album »In The Beginning« bei, das am 19. Juni 2020 weltweit über Arising Empire und Mission Two Entertainment veröffentlicht wird!

BETWEEN WARS legt einen Schwerpunkt auf sehr reale menschliche Bedingungen, isolierte Individuen unter qualvollen Umständen und Themen, die in das Feuer mächtiger gesellschaftlicher Probleme eintauchen.

Schaut und teilt BETWEEN WARS HIER

Facebook: https://www.facebook.com/BetweenWarsTheMovie
Instagram: https://www.instagram.com/betweenwarsthemov
»In The Beginning« wird als DIGI und LP in vier verschiedenen, exklusiven und limitierten Farben erhältlich sein, die über CoreTex, EMP und Nuclear Blast Mailorder erhältlich sind!
Bestellt euch »In The Beginning« jetzt hier vor: https://Cro-Mags.lnk.to/InTheBeginning


Die Geschichte der CRO-MAGS ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte von Hardcore, ihrer Entwicklung vom Punk und der Entwicklung alternativer Musikgenres wie Hardcore, Crossover, Thrash Metal, Post Punk und Grunge, um nur einige zu nennen. Zahlreiche Kultbands von METALLICA bis GREEN DAY und Einzelpersonen wie Dave Grohl haben CRO-MAGSeinen maßgeblichen Einfluss auf ihre Entwicklung zugeschrieben. Die CRO-MAGS wurden in den späten 70ern und frühen 80ern aus der Gewalt und Verderbtheit der Lower East Side von New York geboren und waren das Idee eines sehr jungen B (damals 14 Jahre alt), als er noch bei THE STIMULATORS spielte. 1982/83 schrieb und nahm er die allerersten CRO-MAGS-Demos auf, die aus vier Songs bestanden und die Blaupause für das wegweisende »Age of Quarrel« von 1986 werden sollten. Er schrieb die ganze Musik, spielte jedes Instrument und sang. Es dauerte nicht lange, bis er sich mit Parris Mayhew verband und die beiden begannen, Musik zu schreiben und Bandmitglieder anzuwerben. Nach mehreren Besetzungen, 5 Studioalben (über die ursprünglichen Demos hinaus) und mehr als 30 Jahren Tourneen um die Welt, bleibt CRO-MAGS eine der bekanntesten Hardcore-Bands mit der wohl größten Reichweite außerhalb des Genres.


EPICA 
enthüllen fünfte Folge ihres Studio Vlogs

Die niederländischen Symphonic Metal Giganten EPICA sind derzeit in den Sandlane Recording Facilities um ihr achtes Album aufzunehmen.

Im März reisten Keyboarder Coen Janssen und Bassist Rob van der Loo, zusammen mit Produzent Joost van den Broek nach Prag, um mit dem renommierten “Prager Symphonie Orchester” aufzunehmen.

In der fünften Studio Vlog Episode erhaltet ihr einen Einblick in den Aufnahmeprozess mit dem Orchester.
VLOG #5: https://youtu.be/ccjqVvaMTD4

Coen Janssen kommentiert:Endlich!! Wir haben unser Album mit einem kompletten Symphonie-Orchester aufgenommen!!! Das war schon lange unser Traum und diesmal war es einfach der nächste Schritt, um unseren Sound weiterzuentwickeln. Also haben wir drei wundervolle Tage in der schönen Stadt Prag verbracht, um zusammen mit dem Prager Symphonie Orchester aufzunehmen und wow, ist das gut geworden!!! Ich bin sicher, dass das Orchester unserem Sound nochmal eine neue Ebene und mehr Tiefe verleiht und ich kann es kaum erwarten, bis das Album erscheint und ihr es zu hören bekommt!!’“

EPICAs neues Album erscheint im Herbst via Nuclear Blast Records. Anlässlich der Veröffentlichung wird EPICA ausführlich Europa mit der „Epic Apocalypse“Co-Headliner Tour zusammen mit APOCALYPTICA und Support WHEEL betouren.

LIVE DATES:

»Design Your Universe« – 10th Anniversary Shows – Latein Amerika
03.09.2020                CL       Santiago – Teatro Caupolican *RESCHEDULED*
05.09.2020                 EC      Quito, – El Teleferico*RESCHEDULED*
06.09.2020                 PE       Lima – Centro de Convenciones Barranco *RESCHEDULED*

»The Epic Apocalypse Tour 2020«
w/ APOCALYPTICA, WHEEL
21.10.2020                CH       Zurich – Komplex
22.10.2020                  CH       Lausanne – Komplex
23.10.2020                  IT         Milan – Fabrique
25.10.2020                  HU       Budapest – Barba Negra
26.10.2020                  CZ        Brno – Hala vodova
27.10.2020                  D          Munich – Tonhalle
29.10.2020                  S          Stockholm – Berns
30.10.2020                  N          Oslo – Sentrum
31.10.2020                  DK        Copenhagen – Amager bio
02.11.2020                  D         Hannover – Capitol
03.11.2020                  D         Hamburg – Docks
04.11.2020                  D          Berlin – Columbiahalle
06.11.2020                  PL        Warsaw – Progresja
08.11.2020                  D         Leipzig – Haus Auensee
09.11.2020                  AT        Vienna – Gasometer
26.11.2020                  P          Lisbon – Coliseum
28.11.2020                  E          Murcia – Gamma
29.11.2020                  E          Madrid – La Riviera
30.11.2020                  E          Barcelona – Razzmatazz
03.12.2020                  F          Paris – Zenith
04.12.2020                  BE        Brussels – AB
05.12.2020                  UK        London – Roundhouse
07.12.2020                  UK        Bristol – O2 Academy
08.12.2020                  UK        Glasgow – O2 Academy
09.12.2020                  UK        Manchester – Academy
11.12.2020                 NL        Amsterdam – AFAS Live
12.12.2020                 LUX      Luxembourg – Den atelier
15.12.2020                 D         Cologne – Carlswerk Victoria
16.12.2020                 D         Wiesbaden – Schlachthof
17.12.2020                 D         Ludwigsburg – MHP Arena

Tickets und VIP Ugrades für alle Shows sind viawww.epica.nl/tour erhältlich.

ICYMI:
Studio Vlog #1: https://youtu.be/JQECj9jbQ_U
Studio Vlog #2: https://youtu.be/P8tbDNzOLSQ
Studio Vlog #3: https://youtu.be/CpUpIlelrv8
Studio Vlog #4: https://youtu.be/GMgMWthA-ps


BLACK KNIGHT – „Road To Victory“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 26. Juni 2020 

Am 26. Juni 2020 wird das neue Album der niederländischen Heavy Metal Band BLACK KNIGHT – „Road To Victory“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 12. Juni 2020.

BLACK KNIGHT greifen zum wiederholten Male nach den Sternen. Dabei sollte der aktuelle Bandabschnitt erfolgreicher als die vorhergehenden Phasen mit ihren jeweiligen Bravourstücken werden. Die 1981 gegründete Formation aus Amsterdam startet nämlich in diesem Jahr ihr großes Comeback. Nach zwei Demos in den Achtzigern und einem Anfang der Neunzigerjahre schloss das Klassiker-Debüt ´Tales From The Darkside´ (1999) und dessen Nachfolger ´The Beast Inside´ (2007) eine glorreiche Bandphase ab. Jetzt ist das verbliebene Urmitglied, Schlagzeuger Rudo Plooy, mit einer neuen Mannschaft und einem neuen Longplayer namens ´Road To Victory´ zurückgekehrt. Gitarrist Gert Jan Vis (3RD MACHINE) war bereits in den Neunzigern dabei und Bassist Ron Heikens (PROFOUND) ist ebenfalls seit einigen Jahren bei der Band. Gitarrist Ruben Raadschelders und Sänger David Marcelis (LORD VOLTURE, THORIUM) kamen 2017 zur Band.

Und was haben BLACK KNIGHT im Studio Feines ausgeheckt? Ihr dritter Longplayer strotzt nur so vor klassischem Heavy Metal. Ein Gitarrendoppel, das seine Urinstinkte in melodischen Läufen auslebt, und ein Sänger, der sich kraftvoll in mittleren als auch hohen Tonlagen bewegt. ´Road To Victory´ klingt dermaßen stilecht als hätte es die letzten drei Dekaden seit den Achtzigerjahren nicht gegeben.

„Road To Victory“ wird über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht. Das Album wurde von Gertjan Vis im Captain Hook Studio und in den Flying Fish Studios in den Niederlanden aufgenommen und gemischt. Das Album wurde von Jacob Hansen in den Hansen Studios (Dänemark) gemastert. Das Coverartwork ist von Mai Isualart und die Bandfotografien von Cindy van Stralendorff.

TRACKLIST:
1. Road To Victory
2. Legend
3. Pendragon
4. Thousand Faces
5. My Beautiful Daughters
6. Crossing The Rubicon
7. Primal Power
8. The One To Blame (Originally released on the “I’m The One To Blame” cassette demo in 1986. Re-arranged and re-recorded for this album.)
Total Playing Time: 44:10 min

LINE-UP:
David Marcelis – lead & backing vocals
Ruben Raadschelders – lead & rhythm guitars
Gertjan Vis – lead & rhythm guitars
Ron Heikens – bass guitar
Rudo Plooy – drums

Special guest:
Machiel Kommer – lead & rhythm guitars
Anneleen Olbrechts – backing vocals
Dana Raadschelders – backing vocals


NIVIANE unterschreiben weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records
Die US-Metal Band NIVIANE, aus Sacramento (California) haben einen weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records unterschrieben.
Die Band, die sich 2014 gründete, veröffentlichte ihr Debutalbum „The Druid King“ 2017. Nun melden sie sich 2020 mit ihrem neuen Album „The Ruthless Divine“ zurück. Das Album wird bei Pure Steel Records erscheinen.

Mehr News in Kürze.

Bandstatement:
Since the release of our debut album “The Druid King” in 2017 we have gone on to do multiple tours, shared the stage with many of our musical idols and have gotten some really positive exposure. With our fanbase continuing to grow rapidly, we knew we needed a larger, more established label for the release of “The Ruthless Divine”. Pure Steel Records is a very well-known and respected label. Niviane are very excited to work alongside them.

LINE-UP:
Norman Skinner (Imagika, Hellscream, Skinner) – vocals
Gary Tarplee – guitars
Rick Stallkamp – bass
Mark Miner – guitars
Aaron Robitch (Graveshadow, Crepuscle) – keyboards
Noe Luna (Skinner) – drums
GOBLINS BLADE enthüllen erste Albumdetails

Die Power Metaller GOBLINS BLADE um Sänger Florian Reimann (ex-Destillery), Leadgitarrist Jörg M. Knittel (ex-Sacred Steel), Gitarrist Claudio Enzler (Thy Bleeding Skies, Sacrificium), Bassist Roberto Palacios (ex-Chinchilla) und Drummer Claudio Sisto (ex-Mystic Prophecy) werden am 26.06.2020 ihr neues Album „Of Angels And Snakes“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Das Album wurde von Wolf Nillies im EarMaster Productions Studio gemischt und gemastert. Das Coverartwork wurde von Dusan Markovic gestaltet.

„Of Angels And Snakes“ ist als CD Digipak, limitierte Gatefold Vinyl LP in diversen Farben sowie digital erhältlich und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/ofangelsandsnakes

Weitere Infos folgen demnächst.

PSYCHOPUNCH veröffentlichen besonderes Video

Die Scandinavian Superdudes PSYCHOPUNCH haben ein ganz besonderes Video zum Song „I’ll Be Home Tonigh“ veröffentlicht – schaut es euch auf https://youtu.be/LA5j5xOrzo0 an!

Das sagt Sänger Jarmo zum Video:

»In dieser ungewissen Zeit, in der wir aufgrund des COVID-19 Viruses momentan leben, ohne Konzerte und Unterhaltung und dem Fakt, dass wir zum eigenen Schutz daheim bleiben sollen, kam ich auf eine Idee und sprach darüber mit meinem guten Freund Dirk „The Pixeleye“ Behlau, der von ihr begeistert war.

Wir haben viele Menschen, mit denen wir gespielt und gearbeitet haben, die wir kennen und respektieren, gefragt, ob sie Teil eines neuen Videos zu einem Song („I’ll Be Home Tonight“) von unserem aktuellen Album „Greetings From Suckerville“ werden wollen. Jeder hat gefilmt, was er wollte – sei es singend, musizierend, trinkend, was auch immer – und die Handy-Aufnahmen hat Dirk dann zu einem kompletten Video geschnitten.

Leider konnte nicht jeder, den wir gefragt haben, aus den unterschiedlichsten Gründen mitmachen und wir konnten leider auch nicht jeden fragen.

Dennoch freut es mich sehr, dass so viele mitgemacht haben, so unter anderem Schmier (Destruction), Majsan (Thundermother), Dregen (Backyard Babies/The Hellacopters), Jonas (At The Gates),
Beef Bonanza (The Bones), Nitrogods oder Andy Brings (Double Crush Syndrome).

Wir danken euch, bleibt gesund und genießt dieses Meisterwerk eines Videos in der „Lockdown Edition“!«

EPICA enthüllen vierte Folge ihres Studio Vlogs

Die niederländischen Symphonic Metal Giganten EPICA sind derzeit im Sandlane Recording Facilities um ihr neues Album in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Joost van den Broek (POWERWOLF, AYREON) aufzunehmen.

Heute enthüllt die Band die vierte Studio Vlog Episode, das Fans einen Blick hinter die Kulissen der Gitarren und Bass-Aufnahmen für EPICAs kommendes Album bietet. VLOG #4: https://youtu.be/GMgMWthA-ps

EPICAs Bassist Rob van der Loo kommentiert: „Es ist großartig, zu sehen, wie unser achtes Studioalbum langsam Form annimmt und wir können es kaum erwarten, es mit der Welt zu teilen!  In dieser neuen Vlog-Folge könnt ihr sehen, wie Isaac und ich die Gitarren und Bass Aufnahmen abschließen. Und obwohl das Songwriting und die Aufnahmen für so ein Album viel Arbeit, Durchhaltevermögen und Zeit brauchen, kann man in dem Video deutlich sehen, wie viel Spaß wir trotzdem daran haben. Wir hoffen, es gefällt euch!

EPICAs neues Album erscheint im Herbst via Nuclear Blast Records. Anlässlich der Veröffentlichung wird EPICA ausführlich Europa mit der „Epic Apocalypse“ Co-Headliner Tour zusammen mit APOCALYPTICA und Support WHEEL betouren.

LIVE DATES:

»Design Your Universe« – 10th Anniversary Shows – Latein Amerika
03.09.2020                CL       Santiago – Teatro Caupolican *RESCHEDULED*
05.09.2020                 EC      Quito, – El Teleferico *RESCHEDULED*
06.09.2020                 PE       Lima – Centro de Convenciones Barranco *RESCHEDULED*

»The Epic Apocalypse Tour 2020«
w/ APOCALYPTICA, WHEEL
21.10.2020                CH       Zurich – Komplex
22.10.2020                  CH       Lausanne – Komplex
23.10.2020                  IT         Milan – Fabrique
25.10.2020                  HU       Budapest – Barba Negra
26.10.2020                  CZ        Brno – Hala vodova
27.10.2020                  D          Munich – Tonhalle
29.10.2020                  S          Stockholm – Berns
30.10.2020                  N          Oslo – Sentrum
31.10.2020                  DK        Copenhagen – Amager bio
02.11.2020                  D         Hannover – Capitol
03.11.2020                  D         Hamburg – Docks
04.11.2020                  D          Berlin – Columbiahalle
06.11.2020                  PL        Warsaw – Progresja
08.11.2020                  D         Leipzig – Haus Auensee
09.11.2020                  AT        Vienna – Gasometer
26.11.2020                  P          Lisbon – Coliseum
28.11.2020                  E          Murcia – Gamma
29.11.2020                  E          Madrid – La Riviera
30.11.2020                  E          Barcelona – Razzmatazz
03.12.2020                  F          Paris – Zenith
04.12.2020                  BE        Brussels – AB
05.12.2020                  UK        London – Roundhouse
07.12.2020                  UK        Bristol – O2 Academy
08.12.2020                  UK        Glasgow – O2 Academy
09.12.2020                  UK        Manchester – Academy
11.12.2020                 NL        Amsterdam – AFAS Live
12.12.2020                 LUX      Luxembourg – Den atelier
15.12.2020                 D         Cologne – Carlswerk Victoria
16.12.2020                 D         Wiesbaden – Schlachthof
17.12.2020                 D         Ludwigsburg – MHP Arena

Tickets und VIP Ugrades für alle Shows sind via www.epica.nl/tour erhältlich.

ICYMI:
Studio Vlog #1: https://youtu.be/JQECj9jbQ_U
Studio Vlog #2: https://youtu.be/P8tbDNzOLSQ
Studio Vlog #3: https://youtu.be/CpUpIlelrv8

EISREGEN veröffentlichen offizielles Video zu „Leblos“

Die Extreme Metaller EISREGEN aus Thüringen werden am 19.06.2020 ihr neues Album „Leblos“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Nun kann man sich endlich das offizielle Video zum Titeltrack des Albums auf https://youtu.be/pUkbyw1sFeo ansehen!

Bitte beachtet, dass das Video aufgrund des Inhaltes mit einer Alterbeschränkung versehen ist. Um das Video ansehen zu können, müsst ihr euch gegebenenfalls bei YouTube einloggen.

EISREGEN erfüllen mit ihrem kommenden Album „Leblos“ erneut die Erwartungen der Fans und Kritiker – denn sie liefern abermals radikale Tonkunst und morbide Lyrik in Vollendung ab!

Das Album wurde von Markus Stock in der Klangschmiede Studio E gemischt und gemastert. Das Cover wurde von svartir andar graphix gestaltet.

„Leblos“ wird als 2-CD Mediabook, limitierte Gatefold Vinyl LP in diversen Farben, limitiertes Box Set mit exklusivem Inhalt sowie digital erhältlich sein. Hier kann man das Album bereits vorbestellen » https://lnk.to/leblos

Die Mediabook-Edition enthällt eine Bonus-CD namens „Die Räudigen Rennsteigrebellen“. Diese Bonus CD wird auch als streng limitierte 7″ Vinyl EP mit einem vom Yantit gestalteten Coverartwork erhältlich sein. Hier kann man die 7″ bestellen » https://lnk.to/rennsteigrebellen

Wie im Himmel, so auch in der Hölle – Ex-Turbonegro-Sänger Hank von Hell veröffentlicht „Dead“ am 15. Juni

Solo, die Zweite: Hank von Hell veröffentlicht am 15. Juni sein neues Album „Dead“. Der ehemalige Sänger der Punkrock-Legende Turbonegro tat sich für seine zweite Platte mit Produzent Tom Dalgety zusammen, der bereits unter anderem für Rammstein, Royal Blood und Ghost die Regler bediente. Auf dem Werk mangelt es nicht an illustren musikalischen Gästen, so konnte Hank für die erste Single-Auskopplung „Radio Shadow“ unter anderem Cone McCaslin und Dave Baksh von Sum41 gewinnen, in „Crown“ performt der norwegische Rocker zusammen mit Thundermother-Sängerin Guernica Mancini ein Duett. Mit seiner markanten Stimme fungiert Schauspieler Frankie Loyal („Mayans MC“) als Sprecher aus dem Off und führt als Erzähler durch das Album.

Mit Turbonegro schrieb Hank von Hell Musikgeschichte und war ein großer Einfluss auf eine ganze Generation skandinavischer Punkrock-Bands. 2010 stieg er bei der Band aus, um sich auf seine Karriere als Schauspieler, Castingshow-Juror und Solo-Musiker zu konzentrieren. 2018 erschein sein letztes musikalisches Werk, „Egomania“.

SEPULTURA starten SEPULQUARTA Sessions!

Das brasilianische Schwergewicht SEPULTURA ruft die SepulQuarta Sessions ins Leben, ein wöchentliches Event, in dem die Band Einblicke in ihre bunte Geschichte gibt, Fragerunden macht und neue Songs live präsentiert.

„SepulQuarta ist aus der Notwendigkeit heraus geboren, uns selbst in einer neuen und anderen Art und Weise als bisher auszudrücken, da wir es alle mit einer neuen Situation zu tun haben. Diese Idee wurde dabei vom Konzept unseres letzten Albums ‚Quadra‘ beeinflusst, welches sich mit Geometrie, Numerologie und Nummern veschäftigt. Das Event findet am Mittwoch, dem vierten Tag der Woche statt“, erklärt Andreas Kisser.

Werdet Teil der SepulQuarta an jedem Mittwoch um 16.00 brasilianischer Zeit (12.00 PST und 21.00 CET) hier:
https://www.sepultura.com.br/sepulquarta

Hört euch die neusten Veröffentlichungen und andere neue Tracks in den NB New Releases Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleasesMehr zu „Quadra“:
„Isolation“: https://www.youtube.com/watch?v=x2nZ3n8_e3k
„Last Time“: https://www.youtube.com/watch?v=fJPuijhnXrA
Album Trailer #1: https://youtu.be/winlWGWOqyc
Album Trailer #2: https://www.youtube.com/watch?v=QUaL60wPA_A
Album Trailer #3: https://www.youtube.com/watch?v=FcHPm3UwHEA
Album Trailer #4: https://www.youtube.com/watch?v=yyEXxAbwRl8
Behind The Music Trailer #1: https://youtu.be/NefZCTcW6r4
Behind The Music Trailer #2: https://youtu.be/5C2Mv5F5Aqc
Behind The Music Trailer #3: https://youtu.be/eYsMfLnLTjA
Behind The Music Trailer #4: https://www.youtube.com/watch?v=vhqlQzus9W4Ein rohes und ehrliches Thrash Stück einerseits und andererseits eine melodische, ja beinahe experimentelle Scheibe – mit ihrem packenden und faszinierenden Konzeptalbum rund um die Nummer der Manifestierung, definieren SEPULTURA ihr eigenes Universum, in welchem sie alleine die Herren sind, ihr eigenes „Quadra“.»Quadra« erschien als 2CD-digipak, 2CD + Blu-ray Earbook, Black Vinyl LP, Picture Vinyl LP, Silver Vinyl LP (limitiert auf 500 Stück), Crystal Clear Vinyl (limitiert auf 300 Stück) und Glow In The Dark Vinyl (limitiert auf 300 Stück, Impericon exklusiv).

BLACKOUT PROBLEMS veröffentlichen „Kaos“ Livevideo aus der Sporthalle Hamburg

Kontrolle abgeben, Augen zu und mit voller Energie hinein ins Kaos! Blackout Problems  wagten mit ihrer noch immer aktuellen Platte „KAOS“ den Blick nach innen und zeigen sich als musikalisch wie persönlich gewachsenen Alternative-Rock Band der man die emotionalen Extremsituationen eines Lebens zwischen Dauer-Tour und künstlerischem Befreiungskampf zu jeder Sekunde anhört.

Die Band aus München bespielte im vergangenen Jahr gemeinsam mit Royal Republic fast ganz Europa und bewies einmal mehr, dass sie mit ihrem „Dark Pop“ auch die ganz großen Bühnen im Griff hat. Die Live-Version von „KAOS“ stammt von dem Konzert in der Hamburger Sporthalle Ende 2019 und soll die Fans durch die konzertlose Zeit bringen.

Seht das Livevideo zu „KAOS“ hier: https://youtu.be/qltJ717TZ04

„KAOS live from Hamburg“ ist auch auf gängigen Streamingplattformen sowie zum Download verfügbar: https://lnk.to/BlackoutProblemsKAOS

„Kaos“ vertonte in sphärischen Gitarrenflächen und Texten den Moment des Aufbruchs ins Unbekannte, dicht gefolgt von ständiger Resignation und Zweifel. Die Sekunde, in der alles in sich zusammenfällt. Und Neues entsteht.

DARK ARENA – „Alien Factor“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. Mai 2020

Am 29. Mai 2020 wird das Album der deutschen US Prog/Thrash Metal Band DARK ARENA – „Alien Factor“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. Mai 2020.

„Alien Factor“ ist das erste Schmuckstück von DARK ARENA. Die Vorzeige-US Metaller um den Ausnahmegitarristen Paul Konjicija (auch ANTITHESIS), der leider im vergangenen Jahr von uns gegangen ist, debütierten mit diesem Werk im Jahre 2006. Am Bass stand seinerzeit Chris Thomas und am Schlagzeug Emery Ceo. Sänger von DARK ARENA war kein Geringerer als Juan Ricardo (RITUAL, SUNLESS SKY, WRETCH).

Juan Ricardo sang auf „Alien Factor“ haargenau im Stil alter RITUAL. Ein Umstand, der durch das breakdurchsetzte Songmaterial begünstigt wurde. Das US Metal-Riffing wurde zudem von einer leichten Keyboard-Note durch Rhiannon Wisniewski umhüllt. „Alien Factor“ ist schlichtweg ein Schmuckstück des US Metal aus der ersten Dekade des neuen Jahrtausends. Auch Anhänger von FATES WARNING bis LEVIATHAN sollten sich 2020 dem Werk zuwenden, wenn es aktuell von „Pure Steel Records“ wiederveröffentlicht wird.

TRACKLIST:
1. Freedom
2. Fear of the Night
3. Alien World
4. The Sight
5. Vicious Circle
6. Subterranean Man
7. Somewhere
8. Dark Sorrow
9. Crystallized
Total Playing Time: 46:40 min

ANCIENT CURSE – „The New Prophecy“ – limitierte Vinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. Mai 2020

Am 29. Mai 2020 wird das neue Album der deutschen Prog Power Metal Band ANCIENT CURSE „The New Prophecy“ auf VINYL veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. Mai 2020. Das Album wird mit einer Auflage von 500 schwarzen Exemplaren und Gatefold auf Vinyl erscheinen.

ANCIENT CURSE sind weder eine gewöhnliche Power Metal-Formation noch eine Prog Metal-Band. Bereits 1985 gegründet sind sie ebenfalls kein typisches Kind der Achtzigjahre, weil sich ihre Sturm und Drang-Phase Mitte der Neunzigerjahre mit einem Mini- und zwei Full-Length-Alben abzeichnete.

Vor zweieinhalb Dekaden spielten sie bereits in dieser Besetzung: Sänger/Gitarrist Pepe Pierez (ex-Sons of Seasons), Gitarrist Gunnar Erxleben (ex-Riot Instinct), Bassist Thorsten Penz (G.L.A.S.S.) und Schlagzeuger Matthias Schröder. Bei ihrem Comeback „The New Prophecy“ im Jahr 2020 zeigen die Bremer ihre ganze Stahlkraft. Neun Songs haben sie eingespielt. Ihr Power Metal kennt dabei den teutonischen Speed Metal und streckt seine Fühler sogar in Richtung des Thrash Metal aus. Der Gesamtsound wächst mit einer ansehnlichen Vielfalt, die progressiv oder einfach nur einfallsreich genannt werden kann. ANCIENT CURSE haben einen einzigartigen Stil gefunden.

TRACKLIST:
Seite A
1. We Follow The Signs
2. Fire And Ice
3. The Shadow
Seite B
4. Man Of The Storm
5. Hypnotize
Seite C
1. One Moment Of Fortune
2. Forever Young
Seite D
3. Mind Chaos
4. Prophecy
Total Playing Time: 57:52 min

BLACK KNIGHT unterschreiben weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records

Die niederländischen Metaller BLACK KNIGHT haben einen weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records unterschrieben.

Die Band aus Amsterdam, die sich 1981 gründete, veröffentlichte bisher zwei Demos und zwei Alben. Nach längerer Pause melden sie sich 2020 mit ihrem neuen Album „Road to Victory“ zurück. Das Album wird bei Pure Steel Records erscheinen.

Mehr News in Kürze.

LINE-UP:
David Marcelis (LORD VOLTURE, THORIUM) – vocals
Ruben Raadschelders – guitars
Gertjan Vis (3RD MACHINE) – guitars
Ron Heikens – bass
Rudo Plooy – drums

Link
Offical website: http://www.blackknight.nl
Facebook: https://www.facebook.com/Black-Knight-143989225677932/
Youtube: https://youtu.be/T8cI7AeNpw8

BLUES PILLS verschieben ihr neues Album „Holy Moly!“

Das neue BLUES PILLS Album, „Holy Moly!“ wird nun doch nicht wie geplant am 19. Juni 2020 erscheinen. Gemeinsam mit Management und Label hat die Band entschieden, die Veröffentlichung ihres dritten Werks auf zunächst unbestimmte Zeit zu verschieben.

In einem offiziellen Statement erklärte die schwedische Rockband heute: „Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass der VÖ-Termin unseres neuen Albums ´Holy Moly!`verschoben wird. Wegen der aktuellen Covid-19 Situation ist es uns unmöglich, am ursprünglichen Veröffentlichungsplan festzuhalten. Aktuell wird ein Festival nach dem anderen abgesagt, die Grenzen sind geschlossen. Somit wurde für uns immer klarer, dass wir unter diesen Bedingungen nicht länger am VÖ-Plan festhalten konnten. Wir haben so viel Herzblut in dieses Album gesteckt, über ein Jahr Arbeit in unserem Studio und wir vermissen euch Fans SO sehr! Diese Situation bricht unsere Herzen, denn wir konnten es kaum erwarten, dieses Album, die Festivals und die anstehende Tour mit euch zu teilen. Aber unter diesen Bedingungen können wir gerade nicht mehr das Beste aus dieser Veröffentlichung machen.“

Die BLUES PILLS weiter: „Wir hoffen, dass wir schon bald weitergehende Informationen für euch haben. Das Album wird auf jeden Fall veröffentlicht, wir schieben nur das Veröffentlichungsdatum. Den weiteren Verlauf müssen wir nun erst einmal in Ruhe überdenken. Sollen wir weiterhin in größeren Abständen Vorab-Singles auskoppeln? Oder machen wir erst einmal eine kleine Pause, bis wir genau wissen, wann wir das Album veröffentlichen, auf das wir uns so gefreut haben?! Wie auch immer: Jetzt ist erst einmal das Allerwichtigste, dass wir uns alle umeinander kümmern und gegenseitig helfen. Bleibt stark, bleibt gesund und unterstützt Bands und Künstler, die ihr mögt. Keep the rock rolling.
WE LOVE YOU!

Mehr zu „Holy Moly!“:
‚Proud Woman‘ OFFICIAL MUSIC VIDEO: https://youtu.be/HekZW4Pbg_I
Holt euch die digitale Single hier: https://nblast.de/BP-ProudWoman‚Low Road‘ OFFICIAL MUSIC VIDEO: https://youtu.be/yoJKv-vNZIY
Holt euch die Single hier digital: https://nblast.de/BluesPills-LowRoad—-
Wenn euch die Härte ihres ersten selbstbetitelten Albums umgehauen und der psychedelische Vibe von “Lady In Gold” (#1 Deutschland) euch fasziniert hat, dann kommt ihr auch an der dritten Dosis der Pillen nicht vorbei.„Holy Moly!“ wurde im eigenen analogen Studio der BLUES PILLS, das sie sich in der ländlichen Region von Närke, Schweden eingerichtet haben, geschrieben, aufgenomen und produziert. In dem alten Fabrikgebäude, in dem sich das Studio befindet, haben Zack, Elin und André fast ein ganzes Jahr mit dem Songwriting und den Aufnahmen verbracht.Das Album wurde von dem BLUES PILLS Gitarristen Zack aufgenommen, mit einiger Hilfe der THE HIVES Mitglieder Nicolaus Arson und Johan Gustafsson, ebenso wie Martin Jacobsson von Rovljud Sound. „Holy Moly!“ wurde von den BLUES PILLS selbstproduziert und von dem Grammy-Gewinner Andrew Scheps (RED HOT CHILI PEPPERS, IGGY POP, ADELE, BLACK SABBATH, RIVAL SONS, HOZIER) gemixt und gemastert. Das Cover Artwork, ”Beast”, stammt von der Künstlerin Daria Hlazatova.

PARADISE LOST veröffentlichen neue Single und Lyric Video zu „Ghosts“
„Obsidian“ erscheint am 15. Mai!

Heute veröffentlichen PARADISE LOST ‚Ghosts‘, die zweite Single ihres neuen Albums „Obsidian“, welches am 15. Mai über Nuclear Blast Records erscheint. Die neue Hymne ist ein garantierter Danceflor Filler für jeden Gothic Nachtclub und erscheint mit einem eindrucksvollen Lyric Video.
Schaut es euch hier an:
https://youtu.be/urugx_wSBy8

Nick Holmes über ‚Ghosts‘: „Dieser Titel ist eine Hommage an die Gothic Rock Musik, die in unseren Teenagerjahren einfach allgegenwärtig war. Selbst als junge Death Metal Fans war diese Musik der Achtziger der Soundtrakck unserer Leben als junge Erwachsene.
Thematisch handelt der Song von den Schatten der Vergangenheit, die einen verfolgen und den oberflächlichen Glauben daran, dass etwas, an das du glaubst, die Dämonen zerstört.“

Bestellt „Obsidian“ jetzt vor:
https://nblast.de/ParadiseLostObsidian

Die exklusiven Bundles, welche Crashrecords zusammen mit Tickets für PARADISE LOSTs Releaseshow in The Warehouse in Leeds am 17. September, verkauft, findet ihr hier:
https://www.crashrecords.co.uk/product/paradise-lost-obsidiant-bundle-pre-order/

Mehr zu „Obsidian“:
‚Darker Thoughts‘ (TEASER): https://youtu.be/-IydwhaibhU
‚Fall From Grace‘ (OFFICIAL MUSIC VIDEO): https://youtu.be/QWqNcw-oIbU
‚Nick and Greg discuss ‚Fall From Grace (OFFICIAL TRAILER)‘: https://youtu.be/VkuIRhkr0Ns
‚Nick and Greg discuss the scene when the band started (OFFICIAL TRAILER)‘: https://youtu.be/-pPeO9R1YJo

Das sechzehnte Album von PARADISE LOST, „Obsidian“ meidet den unbarmherzigen, geradlinigen Ansatzpunkt seines direkten Vorgängers und wartet stattdessen mit einer reicheren und dynamischeren Bandbreite schwarzer Schattierungen auf. Von der einvernehmenden Eleganz und zweischneidigen Atmosphäre des Openers „Darker Thoughts“ bis hin zu dem krachenden, baroquen Doom des „Ravenghast“, zeigt „Obsidian“ die Band als Strippenzieher in einem weiten Feld zahlreicher Ideen. Am eindrucksvollsten ist dabei wohl, dass es viele Songs auf die Platte geschafft haben, welche Kinder der heißgeliebten kohl-verkrusteten Tage des Achtziger Gothic Rocks sind.

PARADISE LOST – „Obsidian“
Trackliste

1. Darker Thoughts
2. Fall From Grace
3. Ghosts
4. The Devil Embraced
5. Forsaken
6. Serenity
7. Ending Days
8. Hope Dies Young
9. Ravenghast

In Halifax, West Yorkshire im Jahre 1988 gegründet, waren PARADISE LOST eher ungewöhnliche Kandidaten für Metal Ruhm, als sie aus den Schatten herausschlichen und den UK Untergrund unterwanderten. Nachdem sich die Band weder damit zufrieden gab, ein gesamtes Subgenre mit dem frühen Death/Doom Meisterwek „Gothic“ zu unterwandern, noch damit den Metal Mainstream mit der Power von 1995 „Draconian Times“ aufzumischen, überschritt die Band diverse Male Grenzen mit Anmut und Talent, entwickelte sich über den nachtschwarzen Klassiker der Neunziger Jahre „One Second“ und „Host“ zu dem Meisterwerk „Faith Divides Us – Death Unites Us“ (2009) und „Tragic Idol“ (2012) mit der nonchalanten Finesse der großen Meister. Die letzten beiden Alben der Band „The Plague Within“ (2015) und „Medusa“ (2017) brachten eine Rückehr zum brutalen Old School Gedanken zurück – mit zwei malmenden Monolithen des langsamen Tods und spirituellen Untergangs. Ìmmer wieder als eine der charismatischsten Livebands im Metal gelobt, tritt PARADISE LOST als Veteran, als Legende und Gallionsfigur zahlreicher Generationen von Metalheads ins neue Jahrzehnt. Gemeinsam mit ihrem Widerstreben Erwartungen zu erfüllen, gebiert 2020 eine der vielseitigsten Kreationen der Band.

LONG DISTANCE CALLING fragen ‘How Do We Want To Live?’; veröffentlichen neue Single ‘Hazard’

LONG DISTANCE CALLING, Deutschlands international erfolgreicher Instrumental-Rock-Act, hat die Veröffentlichung des siebten Studioalbums „How Do We Want To Live?“ für den 26. Juni 2020 angekündigt.

Heute wird zudem die erste Single ‘Hazard’ des kommenden Albums veröffentlicht.
Seht das Video hier: https://youtu.be/vj9_KM3DuIM

Die Band über das neue Album:
Wir befinden uns gerade alle in einer verrückten Zeit und haben schon überlegt, diese News um einige Monate zu verschieben. Aber wir denken, dass unser neues Album, welches den Namen ‚How Do We Want To Live?‘ trägt, ein guter Begleiter für die aktuelle Lage ist. Wir haben die Aufnahmen im Februar begonnen und das Album im Lockdown fertiggestellt. Alleine deshalb ist es für uns ein besonderer Abschnitt. Aber auch musikalisch haben wir den LDC Kosmos erweitert, ohne bekannte Trademarks zu vernachlässigen. Thematisch setzt sich das Album mit dem Zusammenleben von Mensch und Maschine auseinander und greift auch einige Aspekte auf, die gerade eine (erschreckende) Relevanz haben.

Wir sind jedenfalls unglaublich stolz auf dieses Gesamtwerk und danken allen, die uns auf diesem Weg bis hierhin begleitet haben. Viele von euch haben uns bereits gefragt, wie sie uns unterstützen können. Wir haben nun die einfache Antwort: Holt euch das Album! Wir haben sehr viele Detailliebe hineingesteckt und können es nicht erwarten, dies mit euch zu teilen. Bleibt gesund! Peace LDC”

Mit ‘How Do We Want To Live?’ konzentriert sich die Band auf eine scharf definierte und künstlerisch enge Erforschung der Beziehung von Menschheit und künstlicher Intelligenz, sowie des Zustands des digitalen Fortschritts. Bestehend aus 10 Tracks, die alle klassische LDC-Markenzeichen enthalten, aber auch mit der Verwendung elektronischer Klänge etwas völlig Neues und Unerwartetes einbringen, zeigt sich eine perfekte Symbiose zwischen Mensch und Maschine.

‘How Do We Want To Live?’ ist als Limited Edition CD, Gatefold Black 2 LP + CD und als digitales Album erhältlich. Ein limitiertes Deluxe-Box-Set wird ebenfalls veröffentlicht, das eine spezielle farbige Ausgabe des Albums, ein exklusives 7“-Album mit zwei Remixen, ein wunderschönes Poster mit den atemberaubenden Kunstwerken des Artwork-Künstlers Max Löffler und 4 individuell signierten Kunstkarten enthält, die alle in einer Lift-Off-Box enthalten sind.

Hier geht es zum Pre-Order: https://longdistancecalling.lnk.to/HowDoWeWantToLive

Die vollständige Tracklist liest sich wie folgt:
1.    Curiosity (Part 1)
2.    Curiosity (Part 2)
3.    Hazard
4.    Voices
5.    Fail/Opportunity
6.    Immunity
7.    Sharing Thoughts
8.    Beyond Your Limits
9.    True/Negative
10.    Ashes

Der Track „Beyond Your Limits“ setzt die Tradition der Band fort, einen Track mit einem Sänger aufzunehmen, und zeigt das Talent von Eric A. Pulverich der Band Kyles Tolone. Die Band kommentiert: „Wir haben ihn über unseren Produzenten Arne Neurand kennengelernt. Wir waren sofort fasziniert von seiner Stimme und wollten die Qualität seiner Stimme und Melodien zeigen.

Kürzlich wurde bekanntgegeben, dass die Band für den GEMA Musikautorenpreis 2020 nominiert wurde. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Musiklandschaft und einzigartig in seiner Ausrichtung auf Musikautoren. Die GEMA ehrt seit zwölf Jahren Komponisten und Texter für ihre musikalische Arbeit auf diese Weise und steht stellvertretend für die große Vielfalt und das enorme Spektrum faszinierender Werke in verschiedenen Genres.

LONG DISTANCE CALLING werden mit der ‘Seats & Sounds’ Tour im September 2020 durch Deutschland unterwegs sein:

08.09.20 Hamburg kleine Elbphilharmonie – SOLD OUT
09.09.20 Hannover Pavillon
10.09.20 Bochum Christuskirche
11.09.20 Dresden Alter Schlachthof
12.09.20 Leipzig Parkbühne
13.09.20 Berlin Passionskirche
15.09.20 Köln E-Werk
16.09.20 Frankfurt Jahrhunderthalle Club
17.09.20 Mannheim Capitol
18.09.20 München St. Matthäus
19.09.20 Stuttgart Mozartsaal

Die Band hat kürzlich ihr erstes Live-Album „STUMMFILM – Live aus Hamburg (A Seats & Sounds Show)“ veröffentlicht. Während einer einzigartigen Reihe von Terminen wurde die Band Anfang 2019 gefilmt, wo sie an einigen ganz besonderen Orten mit Bestuhlung für ein atemberaubendes audiovisuelles Erlebnis sorgte.

Seht ein passend dazugehöriges Video hier: https://youtu.be/SJSsTKg3Jps

LAMB OF GOD  veröffentlichen Lyric Video zu “New Colossal Hate”  „Lamb Of God“, das erste neue Album in fünf Jahren, erscheint am 19.06. via Nuclear Blast Records

LAMB OF GOD haben mit ‚New Colossal Hate‘ einen weiteren Titel aus ihrem kommenden selbstbetitelten Album (19. Juni via Nuclear Blast Records) veröffentlicht – ein Song, der die Band auf dem Höhepunkt ihrer beeindruckenden Kräfte zeigt – unerbittlich, unaufhaltsam und wie immer den Standard für moderne, aggressive Musik setzend.

Wo die klassischen LAMB OF GOD-Platten „As the Palaces Burn“ (2003) undAshes of the Wake“ (2004) auf bestimmte Themen eingehen, nimmt „Lamb Of God“ (2020) eine breitere Sichtweise ein und macht auf Intoleranz aufmerksam, stellt sich gegen Apathie und Ungerechtigkeit – sowohl in den Vereinigten Staaten als auch im Ausland.

Das Album behandelt eine breite Palette von Themen, darunter die Opioidkrise (‚On the Hook‘), Schulschießereien (‚Reality Bath‘) und die Proteste, die Sänger / Texter D. Randall Blythe zusammen mit Ureinwohnern bei Standing Rock geführt hat (‚Routes‘).

‚New Colossal Hate‘, ist ab heute auf allen digitalen Streamingportalen und als Single erhältlich. Seht das Lyric Video jetzt auf www.lamb-of-god.com. Der Track befasst sich mit der ausbeuterischen Rhetorik und dem beharrlichen „Anderssein“ von marginalisierten Menschen, die sich weiter spalten.

Gitarrist Willie Adler berichtet über die Komposition des Songs:
„New Colossal Hate‘ kam aus unserer allerersten Songwriting-Session in Maine. Mark, unser Produzent Josh Wilbur und ich waren in einem super coolen Studio in South Windham namens Halo. Ein wunderschöner Ort, der von einigen der besten Leute geführt wird, die ich je getroffen habe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ‚New Colossal Hate‘ aus ein paar verschiedenen Demos die ich hatte, entstanden ist. Ihr wisst schon, wie Teile eines Autos. Als er jedoch Gestalt annahm, wurde er ganz schnell mein Lieblingssong auf der Platte. Bitte genießt diesen Knaller-Tune. Er hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.“

‚New Colossal Hate‘ folgt dem offiziellen Musikvideo zu ‚Memento Mori‘, das seit seinem Debüt Ende März mehr als 3,5 Millionen Mal angesehen wurde. Als eine von Blythe geschriebene, erzählende Betrachtung, versammelt ‚Memento Mori‘ die atemberaubende Performance der Gitarristen Mark Morton und Willie Adler, des Bassisten John Campbell, des Schlagzeugers Art Cruz. Blythe selbst steht im Video einer düsteren Handlung gegenüber sowie die dunklen Performance-Truppe Sinisteria, die von den Ureinwohnern Sabrina Elliotte und Gwooki aus Richmond, Virginia, angeführt wird.

Das Publikum bekam bereits im Februar mit Checkmate einen Vorgeschmack auf die erste neue LAMB OF GOD-Musik seit fast fünf Jahren. Alle drei Songs erscheinen auf „Lamb Of God„, dem Nachfolger von „VII: Sturm und Drang“ (2015). Das Album wurde erneut von Josh Wilbur (GOJIRA, KORN, MEGADETH, TRIVIUM) produziert, angetrieben von einem Berg von Riffs und drohenden rhythmischen Schatten. Es ist auch die erste Platte der Band mit Cruz, der seit 2018 bei LAMB OF GOD hinter dem Kit saß und im folgenden Jahr offizielles Mitglied wurde.

LAMB OF GOD brachte Heavy Metal vor zwei Jahrzehnten mit dem prophetisch betitelten „New American Gospel“ ins neue Jahrtausend. Es folgten 2003 „As The Palaces Burn“, das auf der Rolling Stone-Liste der 100 besten Metal-Alben aller Zeiten gelistet ist. „Ashes Of The Wake“ (2004), war das erste LAMB OF GOD-Album, das von der RIAA mit Gold ausgezeichnet wurde, ebenso „Sacrament“ (2006), das in den Top 10 der Billboard 200 sein Chartdebüt feiern konnte. Im Jahr 2009 veröffentlichten LAMB OF GOD „Wrath“, das auf den ersten Platz in den Billboard’s Hard Rock, Rock- und Tastemaker-Charts und zweiten Platz in den Billboard 200 gestürmt ist. Diese top Chartplatzierungen wurden mit „Resolution“ (2012) wiederholt. „VII: Sturm und Drang“ (2015) landete auf Platz drei in Nordamerika und belegte weltweit zahlreiche Top 5 Platzierungen. Die Single „512“ von „VII: Sturm und Drang“ erhielt eine Grammy-Nomminierung für die „Best Metal Performance“ und war damit die fünfte Grammy-Nominierung von LAMB OF GOD.

Das neue Album enthält Gastauftritte von Jamey Jasta (HATEBREED) und Chuck Billy (TESTAMENT). Blythe klingt bei „Lamb Of God“ bewegter und aufschlussreicher als je zuvor und bietet die wütendsten und umfassendsten Hetzreden seiner Karriere, die das moderne Leben in der gegenwärtigen Landschaft adressiert.

„Lamb Of God“ kann hier vorbestellt werden: nblast.de/LOG-LambOfGod

VADER – Peter gibt in neuem Albumtrailer Einblicke in Aufnahmen & Mixing des kommenden Albums „Solitude in Madness“

Die polnischen Death Metal-Legenden VADER melden sich mit ihrem 16. Studioalbum „Solitude in Madness“ zurück, das am 1. Mai 2020 via Nuclear Blast erscheint.

VADER haben es im Laufe ihrer 37-jährigen Geschichte nie geschafft, sich auszuruhen oder einen Gang runterzuschalten. Von super-aggressivem Thrash unter dem wachsamen Auge des kommunistischen Polens bis hin zu Welttourneen und einer fast manischen Fangemeinde ist das von Piotr „Peter“ Wiwczarek geführte Quartett nicht zu bremsen. Speed und Power sind auf ihrem neuen Werk „Solitude In Madness“ wieder die treibenden Faktoren in VADER’s teuflischem und austariertem Death Metal.

Für „Solitude in Madness“ haben sich VADER außerhalb ihrer Komfortzone gewagt und sind in die Grindstone Studios in Suffolk, England, gegangen, wo sich die Band mit Scott Atkins zusammenschloss, um im Sommer 2019 vier Wochen lang aufzunehmen, zu produzieren, zu mischen und zu mastern. In einem heute erschienen Albumtrailer gibt Peter Einblicke in die Studioarbeit: youtu.be/ZvIiSrr7LT8

Pre-order zuSolitude In Madness“ gibt es in einer Vielzahl von Formaten hier: nblast.de/VaderSolitudeMadness
Pre-save Funktion: nblast.de/VADERalbumPreSave

Album-Artwork von Death Metal-Cover-Legende Wes Benscoter (Autopsy, Cattle Decapitation)

Solitude in Madness“ Tracklist: 
1. Shock And Awe
2. Into Oblivion
3. Despair
4. Incineration Of The Gods
5. Sanctification Denied
6. And Satan Wept
7. Emptiness
8. Final Declaration
9. Dancing In The Slaughterhouse
10. Stigma Of Divinity
11. Bones

SEHT  ‚Shock And Awe‘ hieryoutu.be/C1_SREPVPT0

SEHT ‚Into Oblivion‘ hieryoutu.be/jVtC6a_YJV0

ICYMI:
Peter erklärt ‚Into Oblivion‘youtu.be/qa82bnfVCAU

VADER Line Up:
Peter – Vocals, Guitars
Spider – Guitars
James – Drums
Hal – Bass

PARADISE LOST Nick Holmes und Greg Mackintosh sprechen über die Anfänge von PARADISE LOST  Neuer Album Trailer veröffentlicht!

Das Buch ist geschlossen, doch die Geschichte ist noch nicht vorbei: PARADISE LOST spitzen ihre Federn und ergänzen ihre düstere Historie um ein weiteres Kapitel. In schweren Zeiten ist die britische Legende aus Halifax eine süße Droge, welche den Schmerz betäubt; ein Liebhaber, der die Sorgen vertreibt; die Geschichte, die danach lechzt, erzählt zu werden.
Am 15. Mai veröffentlichen PARADISE LOST ihr neues Album, „Obsidian“, via Nuclear Blast.

Doch bevor die Band ein weiteres Erfolgskapitel schreibt, tauchen PARADISE LOST mit den Albumtrailern tiefer in ihre Vergangenheit ein. Heute sprechen Nick und Greg über die Anfänge von PARADISE LOST und lassen ihre Fans an diesen Anekdoten teilhaben. Schaut euch das Video hier an:
https://youtu.be/-pPeO9R1YJo

Bestellt „Obsidian“ jetzt vor:
https://nblast.de/ParadiseLostObsidian
Die exklusiven Bundles, welche Crashrecords zusammen mit Tickets für PARADISE LOSTs Releaseshow in The Warehouse in Leeds am 17. September, verkauft, findet ihr hier:
https://www.crashrecords.co.uk/product/paradise-lost-obsidiant-bundle-pre-order/

Mehr zu „Obsidian“:
‚Darker Thoughts‘ (TEASER): https://youtu.be/-IydwhaibhU
‚Fall From Grace‘ (OFFICIAL MUSIC VIDEO): https://youtu.be/QWqNcw-oIbU
‚Nick and Greg discuss ‚Fall From Grace (OFFICIAL TRAILER)‘: https://youtu.be/VkuIRhkr0Ns

Das sechzehnte Album von PARADISE LOST, „Obsidian“ meidet den unbarmherzigen, geradlinigen Ansatzpunkt seines direkten Vorgängers und wartet stattdessen mit einer reicheren und dynamischeren Bandbreite schwarzer Schattierungen auf. Von der einvernehmenden Eleganz und zweischneidigen Atmosphäre des Openers „Darker Thoughts“ bis hin zu dem krachenden, baroquen Doom des „Ravenghast“, zeigt „Obsidian“ die Band als Strippenzieher in einem weiten Feld zahlreicher Ideen. Am eindrucksvollsten ist dabei wohl, dass es viele Songs auf die Platte geschafft haben, welche Kinder der heißgeliebten kohl-verkrusteten Tage des Achtziger Gothic Rocks sind: Im Einzelnen sei hier die neue PARADISE LOST Hymne „Ghosts“ genannt, welche ein garantierter Dance Floor Killer in jedem Goth Nachtclub werden wird.

PARADISE LOST – „Obsidian“
Trackliste

1. Darker Thoughts
2. Fall From Grace
3. Ghosts
4. The Devil Embraced
5. Forsaken
6. Serenity
7. Ending Days
8. Hope Dies Young
9. Ravenghast

In Halifax, West Yorkshire im Jahre 1988 gegründet, waren PARADISE LOST eher ungewöhnliche Kandidaten für Metal Ruhm, als sie aus den Schatten herausschlichen und den UK Untergrund unterwanderten. Nachdem sich die Band weder damit zufrieden gab, ein gesamtes Subgenre mit dem frühen Death/Doom Meisterwek „Gothic“ zu unterwandern, noch damit den Metal Mainstream mit der Power von 1995 „Draconian Times“ aufzumischen, überschritt die Band diverse Male Grenzen mit Anmut und Talent, entwickelte sich über den nachtschwarzen Klassiker der Neunziger Jahre „One Second“ und „Host“ zu dem Meisterwerk „Faith Divides Us – Death Unites Us“ (2009) und „Tragic Idol“ (2012) mit der nonchalanten Finesse der großen Meister. Die letzten beiden Alben der Band „The Plague Within“ (2015) und „Medusa“ (2017) brachten eine Rückehr zum brutalen Old School Gedanken zurück – mit zwei malmenden Monolithen des langsamen Tods und spirituellen Untergangs. Ìmmer wieder als eine der charismatischsten Livebands im Metal gelobt, tritt PARADISE LOST als Veteran, als Legende und Gallionsfigur zahlreicher Generationen von Metalheads ins neue Jahrzehnt. Gemeinsam mit ihrem Widerstreben Erwartungen zu erfüllen, gebiert 2020 eine der vielseitigsten Kreationen der Band.

Spoil Engine veröffentlichen Musikvideo zu ‚Golden Cage‘ vom neuen Album »Renaissance Noire«!

Das female-fronted Modern-Metal-Quartett SPOIL ENGINE aus Belgien und den Niederlanden veröffentlichen ihr neues Musikvideo zu ‚Golden Cage‘ vom neuen Album »Renaissance Noire«!

Schaut euch ‚Golden Cage‘ hier an: https://youtu.be/jH1cyyae2ws

SPOIL ENGINE veröffentlichte ihr neues Album im November letzten Jahres!
Kauft und/oder streamt »Renaissance Noire« hier: https://SpoilEngine.lnk.to/RenaissanceNoire
Deckt euch hier mit brandneuem Merch ein: https://shop.spoilengine.com

ICYM:
Hört euch das komplette Album »Renaissance Noire« hier an: https://youtu.be/hkuPnPIwEv8
Schaut euch das Lyricvideo zu ‚Venom‘ hier an: https://youtu.be/s0UJwAAmxAM
Schaut euch das Musikvideo zu ‚The Hallow‘ feat. Jeff Walker hier an: https://youtu.be/iZxqOyI8vLY
Schaut euch das Musikvideo zu ‚R!OT‘ hier an: https://youtu.be/ATZ3Rolfcmo

»Renaissance Noire« Tracklist:
01. R!OT
02. Medicine
03. The Hallow (feat. Jeff Walker)
04. Venom
05. Golden Cage
06. Frostbite
07. Warzone
08. No Flowers for a Pig
09. The Void
10. Storms of Tragedy

„Wer braucht Machine Head, wenn wir Spoil Engine haben?”AARDSCHOK

„Definitiv eine der Alterna-Metal-Sternstunden des Jahres!“ROCK HARD Deutschland

„Der modern inszenierte Mix aus melodischem Death- und Groove Metal wirkt nun schlüssig, verzichtet auf verwirrende Richtungswechsel und bietet der Frontfrau (die hauptberuflich Gesangslehrerin ist) genau die Spielwiese, auf der sie sich stimmlich austoben kann: Screams, Growls, Klargesang – Goessens hat all diese Kategorien drauf und beeindruckt entsprechend auf RENAISSANCE NOIR mit ihrer Variabilität.
…wem der Sinn nach Riffs steht, die in der Schnittmenge aus Dimebag Darrell, Michael Amott und Björn Gelotte gestaltet sind und ebenso Wert auf eine fett produzierte Scheibe legt wie auf eine ausdrucksstarke Sängerin, macht mit RENAISSANCE NOIR vieles richtig.“
METAL HAMMER

„Renaissance Noire zeigt eine neugeborene Band, die einen anspruchsvolleren Charakter zeigt, wo die immer größer werdende Wut in jeder Kapillare zu spüren ist.“Rockpoortal NL

„Es war bereits bekannt, dass Spoil Engine zur Crème de la Crème der belgischen Metal-Szene gehört. Kurz gesagt, ein beeindruckendes Werk.“ – White Room NL

„Sicherlich ein eindeutiger Beweis, der das Potenzial des unbändigen Quartetts voll bestätigt.“Rock Hard Italien

„Die Tatsache, dass Spoil Engine einen Platz auf internationaler Ebene verdient, drückt sich in so etwas wie „The Hallow“ aus, wo Jeff Walker, die Stimme von Carcass, zum Einsatz kommt. Diese Truppe ist bereit dafür. Renaissance Noire‘ steht wie ein Fels und ist bereit, internationale Wege zu beschreiten. Wenn ihnen die Chance gegeben wird, sind wir sicher, dass sie diese in vollem Umfang nutzen werden.“ – Rock Tribune

„Eine moderne und gewaltige Metal-Band mit hohem Mitsinganteil und einer Vielzahl von Stilen.
Spoil Engine wagen es, ihre Grenzen zu erkunden und über sie hinwegzugehen.“
Lords of Metal

„Spoil Engine machen kein Geheimnis daraus und kommen mit dem Opener „R! OT“ wie ein Bulldozer daher.
Spoil Engine hat bei ihrer vielleicht härtesten Platte bisher sehr gut abgeschnitten.
Wir können es kaum erwarten, dieses Album wieder auf Repeat zu schalten.“
Smash Press NL

Seit sie aus der belgischen Underground Hardcore-Szene der 90er hervorgingen, bilden SPOIL ENGINE eine Brücke zwischen modernem, technischen Riffing, Oldschool-Grooves und Breakdowns. Die perfekte Grundlage für den ursprünglichen Sänger Niek Tournois, der die Musik mit seinem charakterischen Gesang ergänzte; eine Mischung auf Growls, Screams, Clean-Gesang und allem dazwischen. Immer unvorhersehbar, aber trotzdem extrem eingängig.
Und genau das ist der Grund wieso die Band – schon seit ihrem Start im Jahre 2004 – eine goldene Zukunft besitzt. Unter dem Label Roadrunner Records brachten sie Singles in die nationalen Charts und ins Radio und spielten auf den größten Festivals in Europa. Diese Band war lebendig, stark und berüchtigt für ihre intensiven Live-Shows. Es schien, als könne sie nichts aufhalten.

Aber dann brach all das langsam in sich zusammen. Je größer SPOIL ENGINE wurden, desto mehr Druck lastete auf jedem einzelnen Bandmitglied. Das führte zu einer ganzen Reihe von Line-Up-Veränderungen über mehrere Jahre hinweg und der Suche nach geeigneten Leuten, um die entstandenen Lücken zu füllen. Deshalb sind SPOIL ENGINE jetzt eine Female-fronted Metal Band mit Iris Goessens als starke Front-Frau.

Schließlich hat die Band endlich auf ihrem Weg ein solides Quartett gefunden und ihr neues Studioalbum »Renaissance Noire« zeigt, dass ihr einzigartiger Stil alle Veränderungen innerhalb der Band überlebt hat. Es fühlt sich an wie eine Wiedergeburt, als hätten die turbulenten Jahre die Band nur stärker gemacht. Sie haben sich dem Kampf gestellt und jetzt führt an diesen 10 neuen Modern Metal Tracks kein Weg daran vorbei. Was euch erwartet, sind die üblichen knallharten Riffs, schmetternden Grooves und großen hymnischen Refrains. Nur, dass es dieses Mal härter ist als je zuvor, dunkler denn je und vor allem vielfältiger. Jeder hat alles gegeben.

„Wir haben uns entschieden, die Vergangenheit ein für alle Mal hinter uns zu lassen und unsere Wut und Frustration zu nutzen, um daraus das härteste Album zu machen, das wir überhaupt machen könnten. Also haben wir uns im vergangenen Jahr ausschließlich auf  das neue Album konzentriert. Eine Tour-Pause einzulegen hat uns die Möglichkeit gegeben, dieses Monster ohne jeglichen Zeitdruck großzuziehen. Jetzt sind wir endlich zurück und es fühlt sich verdammt gut an!“ – Gitarrist & Haupt-Songwriter Steven Sanders

Als berühmt-berüchtigte DIY-Verrückte, die stets ihre eigenen Talente nutzen, um ihre Visionen umzusetzen, haben SPOIL ENGINE schon immer mit Künstlern der höchsten Ränge zusammengearbeitet, um ihren Alben einen besonderen und einzigartigen Klang zu verleihen.
Mit Schlagzeuger Matthijs, der sein eigenes Studio besitzt und Bassist Davy, der ganz genau weiß, was mit dem Klang des Albums gemacht werden muss, hat die Band die Aufnahmen selbst übernommen, mit Unterstützung des preisgekrönten Produzenten und Sound-Ingenieurs Henrik Udd (ARCHITECTS, BRING ME THE HORIZON), der für das Abmischen zuständig war. Es hat einen massiven und doch lebendigen Klang, der das Live-Gefühl der Musik stets bewahrt.
Sängerin Iris, die gleichzeitig auch eine professionelle Gesangs-Lehrerin ist, hat ihre weite Auswahl an Growls, Screams, Shouts und Clean-Gesang fest im Griff. Und trotzdem hat die Band auch die Ehre, Jeff Walker (CARCASS) als besonderen Gast auf einem ihrer Songs zu begrüßen, der der Musik seine ganz eigene Note verleiht.

„Der Title des Albums steht natürlich für unsere Wiedergeburt aus der Dunkelheit und die Musik ist wie eine Antwort auf den ganzen Bullshit, mit dem wir uns rumschlagen mussten. Mit solchen Leuten zu arbeiten hat direkt zu diesem kompromisslosen Album geführt. Auf graphischer Ebene passen die Zeichnungen perfekt zu meiner Philosophie, die auch hinter den Lyrics steckt. Die Themen reichen von sozialen Rückblicken bis hin zu dem Kampf mit meinen eigenen Dämonen.“Iris Goessens

Nach mehreren internationalen Auftritten auf dem Wacken Open Air, Graspop, Pukkelpop und Midi China als Support von Weltgrößen wie MEGADETH, MOTÖRHEAD, PAPA ROACH, IN FLAMES, KILLSWITCH ENGAGE und PRONG war Band direkt wieder zurück wo sie aufgehört haben.

»Renaissance Noire« wird am 15. November über Arising Empire erscheinen.

SPOIL ENGINE sind:
Iris Goessens (NL) | Gesang
Steven ‘Gaze’ Sanders (BE) | Gitarre
Matthijs Quaars  (NL)| Schlagzeug
Davy Vanlokeren (BE) | Bass

THRESHOLD veröffentlichen Tourtagebuch aus 2018

Während sich der Großteil der Welt wegen des Coronavirus im Lockdown befindet, müssen auch viele Bands zuhause bleiben und können nicht für ihre Fans spielen. Die Progressive Metal Band THRESHOLD tourte mit ihrem neusten Album „Legend Of The Shires“ im Jahr 2018 und spielten das Album auf dieser Tour komplett. Heute veröffentlichen sie ein Video, um den Fans exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Tournee zu geben:
youtu.be/Z-TuI5xzyFU

Die Band dazu: „Es tut uns so Leid, dass THRESHOLD gerade auf Tournee sein kann. Deshalb haen wir hier einige Erinnerungen unserer letzten Tournee für euch. Das Video wurde von unserem Keyboarder Richard West für sein persönliches Archiv während unserer Europatour 2018 gefilmt. Auch wenn es nie für die Öffentlichkeit bestimtm war, gibt es euch einzigartige Einblicke in das Leben auf Tour. Wir hoffen, es gefällt euch!“
‚Legends Of The Shires‘ wurde in den Thin Ice Studios aufgenommen und via Nuclear Blast Records veröffentlicht.

Schaut euch ‚Small Dark Lines‘ hier an: youtu.be/e9NCuOe4zJk
Schaut euch ‚Lost In Translation‘ hier an: youtu.be/MT7vFM7U9gU
Schaut euch ‚Stars And Satellites‘ hier an: youtu.be/WMbnECa3CJ4

Ihr könnt das Album in verschiedenen Formaten hier kaufen: nblast.de/ThresholdLOTS

THRESHOLD sind:
Steve Anderson 
| bass
Karl Groom | guitars
Glynn Morgan | lead vocals
Richard West | keyboards
Johanne James | drums

JOEY TEMPEST & MIC MICHAELI / EUROPE – Neues Video „Walk The Earth“

Alle Einnahmen des Streamings gehen an Ärzte ohne Grenzen um beim Kampf gegen das Corona Virus Covid 19 zu helfen

Video Link: https://youtu.be/fqdQbCy5w-k

Liebe Freunde,

in diesen harten Zeiten, die uns alle betreffen, haben wir den Titeltrack von unserem Album „Walk The Earth“ genommen und ein Video erstellt, den Song akustisch getrennt zu Hause aufgenommen. Alle Einnahmen gehen an eine Charity, die uns sehr am Herzen liegt : Ärzte Ohne Grenzen. Vielleicht können wir somit einen kleinen Teil zum Kampf gegen das Corona Virus beitragen.

Für uns war es selbstverständlich, Ärzte Ohne Grenzen zu unterstützen. Ihre Arbeit und Aufopferung an vorderster Linie in über 70 Ländern weltweit ist außerordentlich.
‚Wir empfinden, dass „Walk The Earth” unter diesen Umständen der richtige Song ist. Obwohl er ein wenig düster aufgenommen wurde, bringt er doch die Message vom Überleben, der aktuellen Stimmung und der Ausdauer, die wir in diesen harten Zeiten zeigen müssen sehr gut rüber.

Ich habe Mic gefragt, ob er eine neue Version am Piano in Stockholm aufnehmen kann und ich habe die Vokals dazu in meinem Home Studio in England eingesungen. Es war eine andere Art des Arbeitens und man kann sich vorstellen, so etwas auch zukünftig zu machen, natürlich mit allen Mitgliedern der Band.

Wir wünschen, dass so viele Leute wie möglich, dieses Video anschauen und wir hoffen damit auf eine gute Unterstützung für Ärzte Ohne Grenzen, (Doctors Without Border, Médecins Sans Frontières ). Natürlich kann man auch direkt spenden: https://www.msf.org

Bitte bleibt alle gesund!
Joey Tempest / Europe

FAIRYLANDs neues Video feiert auf YouTube Premiere

Die französischen Symphonic Metaller FAIRYLAND werden am 22.05.2020 ihr neues Album „Osyrhianta“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Heute, am 21.04.2020, wird um 14 Uhr das offizielle Video zur neuen Single „Heralds Of The Green Lands“ auf  Premiere feiern!

https://www.youtube.com/watch?v=H_rfGBZoTDo&feature=youtu.be

„Osyrhianta“ ist ein Konzeptalbum, das die Entstehung und Geschichte des Fantasiereichs Osyrhia ergründet. Die geschilderten Ereignisse spielen sich viele tausend Jahre vor „Of Wars In Osyrhia“ ab, so dass das neue Album als Prequel zur bestehenden Albumtrilogie der Band zu verstehen ist.

Bestellt das Album hier vor » https://lnk.to/osyrhianta

Aufgenommen und gemischt wurde das kommende Album von Willdric Lievin, das Mastering übernahm Damien Rainaud. Das Coverartwork wurde von Gonzalo Ordóñez Arias (a.k.a. Genzoman) gestaltet, Jan Yrlund (Darkgrove Design) übernahm die Bookletgestaltung.

 

EISREGEN enthüllen Albumdetails und Tourpläne

Die Extreme Metaller EISREGEN aus Thüringen werden am 19.06.2020 ihr neues Album „Leblos“ bei Massacre Records veröffentlichen!

EISREGEN werden die Erwartungen der Fans und Kritiker gleichermaßen erfüllen – denn sie liefern abermals radikale Tonkunst und morbide Lyrik in Vollendung ab!

Das Album wurde von Markus Stock in der Klangschmiede Studio E gemischt und gemastert. Das Cover wurde von svartir andar graphix gestaltet.

„Leblos“ wird als 2-CD Mediabook, limitierte Gatefold Vinyl LP in diversen Farben, limitiertes Box Set mit exklusivem Inhalt sowie digital erhältlich sein.

Die Mediabook-Edition enthällt eine Bonus-CD namens „Die Räudigen Rennsteigrebellen“. Diese Bonus CD wird auch als streng limitierte 7″ Vinyl EP mit einem vom Yantit gestalteten Coverartwork erhältlich sein. Das Album und die 7″ sind bald vorbestellbar.

Das Coverartwork und die Tracklisten sind weiter unten verfügbar.

EISREGEN sollten dieses Jahr eigentlich unter anderem beim Summer Breeze und In Flammen Open Air auftreten, jedoch hat die COVID-19 Pandemie den Sommerfestivals einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Dennoch lassen sich EISREGEN nicht lumpen und werden diesen Herbst/Winter zusammen mit ihrem Hauptsupport Welicoruss und den Gästen Skinned Alive, XIV Dark Centuries sowie Grabak – die bei ausgewählten Terminen dabei sind – auf Tour gehen! Alle bis dato bestätigten Termine der „25 Jahre Eisregen – Live und leblos!“ Tour sind weiter unten verfügbar.

Die digitale Single zum Titeltrack „Leblos“ wird, ebenso wie das dazugehörige offiziellen Video, am 28. April erscheinen.

EISREGEN – Leblos

2-CD Mediabook

1. Ruhet sanft
2. Pechschwarz
3. Erstschlag
4. 1000 Jahre Nacht
5. Leblos
6. Schlachtraum
7. Atme Asche
8. Mein Leichenwerk
9. Wangenrot
10. Mutter schneidet
11. Drauß‘ vom Häuten komm‘ ich her

Bonus CD – „Die Räudigen Rennsteigrebellen“

1. Deutsches Bierlied
2. Grünes Herz
3. Wenn es draußen dunkel wird
4. Zeit zu Saufen

Ltd. Gatefold Vinyl LP

Side A

Ruhet sanft
Pechschwarz
Erstschlag
1000 Jahre Nacht
Leblos
Schlachtraum

Side B

Atme Asche
Mein Leichenwerk
Wangenrot
Mutter schneidet
Drauß‘ vom Häuten komm‘ ich her

EISREGEN – Die Räudigen Rennsteigrebellen

Side A

1. Deutsches Bierlied
2. Grünes Herz
3. Wenn es draußen dunkel wird

Side B

1. Zeit zu Saufen

LIVE DATES

25.09.2020 DE Magdeburg – Factory*
26.09.2020 DE Berlin – ORWO Haus*
02.10.2020 TBA
03.10.2020 DE Annaberg Buchholz – Alte Brauerei**
09.10.2020 DE München – Backstage*
10.10.2020 TBA
16.10.2020 DE Würzburg – Posthalle**
17.10.2020 DE Passau – Zauberberg
23.10.2020 DE Oberhausen – Helvete*
24.10.2020 DE Leipzig – Hellraiser***
30.10.2020 DE Mannheim – MS Connexion*
31.10.2020 DE Bad Salzungen – KW 70**
06.11.2020 DE Nürnberg – Der Cult
07.11.2020 DE Aalen – Rock It***
11.12.2020 DE Rostock – MAU Club*
12.12.2020 DE Hamburg – Logo*

LAMB OF GOD veröffentlichen Statement zu neuem Release-Datum des kommenden sebstbetitelten Albums
 
„Lamb Of God“ auf 19.06. verschoben Neue Single “New Colossal Hate” erscheint Donnerstag

LAMB OF GOD haben eine Erklärung zur Veröffentlichung des kommenden selbstbetitelten Albums und der dritten Single abgegeben:

„Leider müssen wir bekanntgeben, dass der Veröffentlichungstermin für unser nächstes selbstbetiteltes Album um fünf Wochen auf den 19. Juni verschoben wird. Wir befinden uns in außergewöhnlichen Zeiten aufgrund der gegenwärtigen globalen Realität und der Verzögerung der Lieferungen aller im Kampf gegen COVID-19 benötigten Güter. Nach Gesprächen mit unseren Labels gibt es keine andere Möglichkeit, als die Veröffentlichung zu verzögern, damit Fans, die das Album vorbestellt haben, die Platte erhalten, für die sie bezahlt haben.
Wir bedanken uns für eure Geduld in diesen Zeiten – eine globale Pandemie wird von der Musikbranche normalerweise nicht in Betracht gezogen, wenn Albumveröffentlichungen geplant werden, aber wie ihr wisst, hat diese Sache alle auf der ganzen Linie betroffen und wir sind keine Ausnahme.
Wir werden jedoch diesen Donnerstag, den 23. April, einen neuen Song, „New Colossal Hate“, veröffentlichen und planen, einen vierten Song aus dem Album zu veröffentlichen, bevor das vollständige Album im Juni erscheint.
Danke für euer Verständnis.
Wascht eure verdammten Hände, lass uns wissen, was ihr von den neuen Songs haltet und wir sehen uns irgendwann auf der Straße!“

Das achte Studioalbum von LAMB OF GOD ist eine Zusammenarbeit aller Bandmitglieder, in dem die Beiträge der Einzelnen zu einem einzigartigen Stil verschmelzen. Die Gitarristen Mark Morton und Willie Adler befeuern das Album mit einem Gebirge an Riffs; nehmen das, wofür LAMB OF GOD bekannt ist, und erklimmen höhere Ebenen. Die Rhythmussektion von John Campbell und Schlagzeuger Art Cruz, der auf dieser Platte sein Studiodebüt mit Lamb Of God gibt, untermauern das Fundament mit Leidenschaft, Schweiß und expansiver Dynamik. Sänger D. Randall Blythe ist so wütend, tiefgreifend und fundiert wie eh und je. Blythe ist aber nie einer, der davor zurückschreckt, sich den dunkleren Aspekten unserer Natur frontal zu stellen. Ohne Rücksicht auf Verluste liebert er ab, wie nur er und LAMB OF GOD es im Jahr 2020 können.

Lamb Of God track listing:
1. Memento Mori
2. Checkmate
3. Gears
4. Reality Bath
5. New Colossal Hate
6. Resurrection Man
7. Poison Dream (feat. Jamey Jasta)
8. Routes (feat. Chuck Billy)
9. Bloodshot Eyes
10. On The Hook

Lamb Of God pre-orders are available at nblast.de/LOG-LambOfGod

Das Quintett aus Richmond, Virginia, brachte Heavy Metal vor zwei Jahrzehnten mit dem prophetisch betitelten New American Gospel ins neue Jahrtausend. Es folgten 2003 As The Palaces Burn, das auf der Rolling Stone-Liste der 100 besten Metal-Alben aller Zeiten gelistet ist. Ashes Of The Wake, veröffentlicht im Jahr 2004, war das erste LAMB OF GOD-Album, das von der RIAA mit Gold ausgezeichnet wurde, ebenso wie Sacrament aus dem Jahr 2006, das in den Top 10 der Billboard 200 sein Chartdebüt feiern konnte. Im Jahr 2009 veröffentlichten LAMB OF GOD Wrath, das erste Album mit Wilbur als Produzent, das auf den ersten Platz in den Billboard’s Hard Rock, Rock- und Tastemaker-Charts und zweiten Platz in den Billboard 200 gestürmt ist.
Diese top Chartplatzierungen wurden mit Resolution 2012 wiederholt, das mühelos und gekonnt zwischen Thrash, traditionellem Metal, Doom und Punk pendelte. Das letzte LAMB OF GOD-Album VII: Sturm und Drang (2015), landete auf Platz drei der Billboard 200 und belegte Platz zwei in den World Charts. Insgesamt erreichte das Album in fünf Ländern die Top 5 der Charts und in sechs weiteren Top 15-Positionen.

LAMB OF GOD Line-up:
D. Randall Blythe | Vocals
Mark Morton | Guitar
Willie Adler | Guitar
John Campbell | Bass
Art Cruz | Drums

The Black Dahlia Murder veröffentlichen neues Album ‚Verminous‘

Launchen Lyricvideo zu „Removal of the Oaken Stake“!

Am heutigen 17. April haben The Black Dahlia Murder ihr neues Album Verminous physikalisch in den USA und digital weltweit (Verminous erscheint physikalisch in Europa am 24. April) veröffentlicht. Einen Eindruck auf das Album bietet euch das Lyricvideo zur neuen Single „Removal of the Oaken Stake“, welches hier angesehen werden kann: youtu.be/bH-ybGw1r3s

Streamt den Rest von Verminous und bestellt euch das Album hier vor: metalblade.com/tbdm

Verminous ist The Black Dahlia Murders bislang dynamischstes, mitreißendstes sowie emotionalste Werk, ohne dass die Band Kompromisse eingehen oder nur einen Bruchteil ihrer Heaviness aufgeben würde. „Ich denke, dies ist der größte Sprung, den wir je von einem Album zum nächsten gemacht haben. 2017 waren wir auf Nightbringers so kreativ wie selten zuvor, doch Verminous geht noch viel weiter„, sagt Sänger Trevor Strnad. „Es ist ein sehr facettenreiches, launenhaftes Album mit markanter Ausstrahlung. Wir haben mit neuen Sounds und Ideen experimentiert, ohne unsere zackige Handschrift zu verlieren. Es gibt viele Details zu entdecken, kleine Überraschungen in jedem Song, so dass alle zusammen ein lebendiges, atmendes Ganzes ergeben. Es ist die beste Musik, die diese Band jemals geschaffen hat, und wird als solche für sich alleinstehen.

Während die Drums im Studio The Pipeyard in Plymouth in Michigan unter der Aufsicht von Ryan „Bart“ Williams, dem ehemaligen Bassisten der Band und langjährigen Aufnahmeexperten, eingespielt wurden, kam der Großteil des Materials in New Jersey in Gitarrist Brandon Ellis‘ Shred Light District in den Kasten. Den Mix übernahm Tue Madsen, das Mastering Alan Douches. Ellis produzierte Verminous gemeinsam mit seinen Mitmusikern, um mehr Kontrolle als früher über alle Abläufe zu haben. So konnten The Black Dahlia Murder sämtliche Kleinigkeiten ausfeilen, bevor sie die Tracks zu Madsen nach Dänemark schickten. „Zu sagen, wir seien pedantisch gewesen, wäre sogar noch untertrieben. Tue hat herausragende Arbeit geleistet. Seine Abmischung klingt organisch und klassisch, nicht zu glatt. Die Platte wirkt ‚old school‘ und authentisch, im Gegensatz zu vielen anderen heutzutage nicht übertrieben sauber und bis zum Gehtnichtmehr nachbearbeitet. Der Sound sollte Persönlichkeit ausstrahlen, und Tue half uns dabei, genau das zu erreichen. Danach hat Alan dem Ganzen beim Mastering einen genialen Feinschliff verliehen. Er verlieh ihm jenen Glanz, den man jetzt hört.“ Die einzigen weiteren Personen, mit denen die Gruppe arbeitete, waren Michael Ghelfi, der sich auf Soundscapes versteht und das Intro-Sample komponierte, um die ‚krankhafte‘ Grundstimmung vorzugeben, und Illustrator Juanjo Castellano, der das Cover anfertigte. „Es ist ein tolles und traditionelles Death-Metal-Artwork. Meiner Meinung zeigt es eine Kloake des Bösen unter der Erde, wo das Ungeziefer lebt. Schaut man genau hin, entdeckt man alle möglichen Nager, Insekten und anderes Getier. Juanjos Detailverliebtheit macht es unvergleichlich.

Country rocker CORY MARKS releases new track „Devil’s Grin“

Today, Country/Rocker Cory Marks debuts his new single “Devil’s Grin” from his forthcoming album entitled WHO I AM.

“The song “Devil’s Grin” is a story about that person you can’t seem to get enough of even though you know it just means trouble.  That angel’s smile is the devil’s grin,” adds Marks.  A lyric video for the track will debut along with it.

Check out “Devil’s Grin”: HERE

Marks has been live-streaming performances every week on Wednesdays (#humpdaylive on Instagram) and Fridays (#Its5OClockSomewhere on Facebook Live), connecting with fans worldwide during these troubled times.

Cory Marks mixes country music with the hard-hitting stomp of rock & roll. Full of autobiographical storytelling, guitar-driven anthems, drinking songs, and breakup ballads, his songs are rooted in the influence of Cory’s hometown, where he grew up surrounded by the salt-of-the-earth residents of North Bay, Ontario. It was there where he began playing drums at ten years old. Whenever he wasn’t banging along to songs by Deep Purple, Ozzy Osbourne, and Rush, he was listening to his parents‘ country records, developing a deep appreciation for outlaws like Waylon Jennings and Merle Haggard. Those two genres — classic country and amped-up rock — would eventually join forces in Marks‘ own music, earning him a string of gigs with heavyweights like Toby Keith and Brantley Gilbert along the way.

His mega-hit “Outlaws & Outsiders” featuring Ivan Moody (Five Finger Death Punch), Travis Tritt and Mick Mars (Mötley Crüe) is a global success, proving that fans of Country and Rock music can agree on great songcraft.  The song has over 10 million streams worldwide and is still growing.  Presently, the song is Top 20 in the US at Rock Radio and Top 30 in Canadian Rock Radio.

Cory Marks official Video here:

ANCIENT CURSE – „The New Prophecy“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. Mai 2020

Am 29. Mai 2020 wird das neue Album der deutschen Prog Power Metal Band ANCIENT CURSE – „The New Prophecy“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. Mai 2020.

ANCIENT CURSE sind weder eine gewöhnliche Power Metal-Formation noch eine Prog Metal-Band. Bereits 1985 gegründet sind sie ebenfalls kein typisches Kind der Achtzigjahre, weil sich ihre Sturm und Drang-Phase Mitte der Neunzigerjahre mit einem Mini- und zwei Full-Length-Alben abzeichnete.

Vor zweieinhalb Dekaden spielten sie bereits in dieser Besetzung: Sänger/Gitarrist Pepe Pierez (ex-Sons of Seasons), Gitarrist Gunnar Erxleben (ex-Riot Instinct), Bassist Thorsten Penz (G.L.A.S.S.) und Schlagzeuger Matthias Schröder. Bei ihrem Comeback „The New Prophecy“ im Jahr 2020 zeigen die Bremer ihre ganze Stahlkraft. Neun Songs haben sie eingespielt. Ihr Power Metal kennt dabei den teutonischen Speed Metal und streckt seine Fühler sogar in Richtung des Thrash Metal aus. Der Gesamtsound wächst mit einer ansehnlichen Vielfalt, die progressiv oder einfach nur einfallsreich genannt werden kann. ANCIENT CURSE haben einen einzigartigen Stil gefunden.

TRACKLIST:
1. We Follow The Signs
2. Fire And Ice
3. The Shadow
4. Man Of The Storm
5. Hypnotize
6. One Moment Of Fortune
7. Forever Young
8. Mind Chaos
9. Prophecy
Total Playing Time: 57:52 min

LINE-UP:
Pepe Pierez – vocals, guitars
Gunnar Erxleben – guitars
Thorsten Penz – bass
Matthias Schröder – drums

Cro-Mags veröffentlichen Lyric-Video zu ‚The Final Test‘ »In The Beginning«, erstes Album seit 20 Jahren

Nach fast zwei Jahrzehnten kehrten 2019 die CROMAGS mit der Veröffentlichung von zwei aufeinanderfolgenden EPs – »Don’t Give In« und »From The Grave«, mit neuer Musik triumphierend zurück. Heute liefert die Band mit ‚The Final Test‘, eine großartige neue Single, wie von Consequence of Sound beschrieben.
Der Titel ist nur ein Vorgeschmack auf das kommende Album der Band, »In The Beginning«, das am 19. Juni 2020 weltweit über Arising Empire und Mission Two Entertainment erhältlich sein wird.

Hört euch ‚The Final Test‘ hier an: https://youtu.be/IYwmLgufAx4
Holt euch den Song hier: https://Cro-Mags.lnk.to/TheFinalTest

“Will you be afraid or will you be at peace when you die?” fragt CROMAGS Gründer, Bassist and Lyriker Harley Flanagan. “This song is about finding peace and facing death fearlessly, which is in my opinion, the final test.”

CROMAGS, abgerundet mit den Gitarristen Rocky George, Gabby Abularach und dem Schlagzeuger Garry Sullivan, waren letztes Jahr unterwegs, um die wiedervereinigten MISFITS zu unterstützen und Filmmaterial für ihr erstes Musikvideo seit 27 Jahren mit ‚No One’s Victim‘ zusammenzustellen.

Als die Coronavirus-Pandemie die Welt eroberte und die Konzertdaten zu mischen begannen, ergriff das legendäre NYC-Outfit Maßnahmen und war einer der ersten Künstler, der mit „The Quarantine Show“ ein ehrliches, raues Konzert im Gesicht lieferte. Am 15. März 2020 live in NYC gedreht.

Da sich der Stand der Tour ständig ändert, ist die Band bestrebt, wieder zu ihren Fans zurückzukehren, und wird voraussichtlich im November in Japan auftreten, um CIRCLE JERKS mit weiteren Terminen zu unterstützen.

“The founding band of hardcore punk”ROLLING STONE
“Riveting hardcore from hardcore greats”LA TIMES
 “Blazing hardcore pioneers” REVOLVER
“Incredibly intense, literally dripping with anger”DOWN FOR LIFE
“Metallic guitar riffage and bass-fueled hardcore anthems”ALTERNATIVE PRESS

CRO-MAGS veröffentlichten »From The Grave« im Dezember 2019 via Arising Empire!
Sichert euch die limitierten 7″ EP-Vinyls »From The Grave« hier: https://Cro-Mags.lnk.to/FromTheGrave

»From The Grave« Tracklist:
01. From The Grave
02. PTSD
03. Between Wars

ICYM:
Sichert euch die limitierten 7″ EP-Vinyls »Don’t Give In« hier: https://Cro-Mags.lnk.to/DontGiveIn
»Don’t Give In« Tracklist:
01. Don’t Give In
02. Drag You Under
03. No One’s Victim

Die Geschichte von CRO-MAGS ist im wesentlichen die Geschichte des Hardcore, die Evolution des Punks und die Entwicklung der alternativen Musik Genres wie Hardcore, Cross-Over, Thrash-Metal, Post-Punk und Grunge, um nur ein paar zu nennen. Zahlreiche große Bands von METALLICA bis hin zu GREEN DAY und Persönlichkeiten wie Dave Grohl wurden von CRO-MAGS primär beeinflusst.

In den späten 70er und frühen 80er in der Lower East Side von New York geboren, war CRO-MAGS der Geistesblitz des noch sehr jungen Harley Flanagan (zu dieser Zeit 14 Jahre alt), als er noch bei THE STIMULATORS spielte. 1982/83 schreibt und nahm er seine aller ersten CRO-MAGS Demos auf, die aus vier Songs bestanden und später die Blaupause für das bahnbrechende Album »Age of Quarrel« (1986) wurde. Er schrieb alles selbst, spielte jedes Instrument im Alleingang ein und sang. Lange noch bevor er sich mit Parris Mayhew kurz schloss und zusammen Musik schrieb, sowie weitere Bandmitglieder anheuerte.

Nach mehreren Mitglieder Wechseln, fünf Studioalben (neben den originalen Demos) und über 30 Jahre Tour-Erfahrung rund um den Globus, ist CRO-MAGS eine der meist bekanntesten und einflussreichste Hardcore Bands im ganzen Genre, ohne Ausnahme.

CRO-MAGS

“Der Anfang”

Was jetzt? In Harleys Worten: “Lemmy came to me in a dream and said, ‘Take it back mate, it’s yours, you started it.’ The fact is, I never legally lost the name Cro-Mags, others were using it without my permission, while I was raising my kids. An agreement was struck with the previous members and I regained full control over the name worldwide. Now with an amazing line up and 2 record deals I am moving forward. I have a great team of people behind me; I have never felt stronger, better or more creative.”

Und so kam Bassist Harley Flanagan zu einem Übereinkommen mit Sänger John Joseph und Schlagzeuger Mackie Jayson bezüglich des Rechts am namen CRO-MAGS. Flanagan wird absofort unter dem Namen CRO-MAGS auftreten, Joseph und Jayson unter dem Namen CRO-MAGS „JM“.

2019 unterschrieb CRO-MAGS den Vertrag mit  Victory Records und Arising Empire.

Die Single: besteht aus drei Tracks, ‘Don’t Give In’, ‘Drag You Under’, und ‘No One’s Victim’.

Harley: “The lyrics are meant to inspire and kick you in the ass when you need it. Some might not take them that way, but that’s my intention. Sometimes you need someone to tell you to man-the-fuck-up, or woman-up, cause life ain’t easy and you will get crushed if you don’t. I wrote them more for myself than anyone else, cause sometimes I need to hear these things, as I think we all do.”

Einige von ihnen sind inspiriert durch Verlust, den Verlust von Freunden, durch Selbstmord, Krebs, Leid durch Depressionen, Sterblichkeit und letztendlich die Anmut des Lebens. Du musst in der Lage sein es zu erkennen, selbst wenn Du daran leidest und damit kämpfst. Obwohl wir all unsere persönlichen und individuellen Kämpfe ausfechten, müssen wir nicht alle davon alleine durchstehen, aber viele davon alleine bestreiten. So haben wir, neben unseren natürlichen Bedürfnissen wie Wasser, Essen und Unterschlupft, alle etwas gemeinsam. Wir müssen außerdem lernen mit Leid und Sterblichkeit umzugehen. Einige schaffen es an die Spitze während andere zurück bleiben.

Ich glaube ich bin oft genug abgestürzt, dass ich es irgendwie geschafft habe wieder die Spitze zu erklimmen. I fühl mich stärker und mental, geistig, sowie physisch glücklicher als den je. Aber so ist das Leben – du musst kämpfen um das zu bekommen was Du möchtest und musst außerdem wissen, dass nichts ewig währt.

Diskografie:
•             »The Age Of Quarrel« (1986)
•             »Best Wishes« (1989)
•             »Alpha Omega« (1992)
•             »Near Death Experience« (1993)
•             »Revenge« (2000)

ORANSSI PAZUZU veröffentlichen ihr neues Album „Mestarin kynsi“!

Die Platte ist eher wie ein Abgrund, der zum Hineinspringen einlädt: Man muss ihn wollen und sich hineinwagen, nicht wissend, welche Gräuel einen erwarten, aber wohl wissend, dass es eine intensive Ganzkörpererfahrung sein wird. Und sobald man erst einmal mit Leib und Seele darin versunken ist, gibt es kein zurück mehr. – metal.de

Die Band trägt diese ausschweifenden Songs mit der Kreativität eines Progressive Rock Meisters vor. Einige der markantesten Momente melodischen Songwritings, die vermutlich je im Black Metal gehört worden sind, werden hier vorgetragen. – Prog-sphere.com

Unbedingt anhören, es wird euch nicht enttäuschen. New Noise Magazine

Die Black Metal Anti-Traditionalisten ORANSSI PAZUZU veröffentlichen heute ihr neues Album „Mestarin kynsi“ („Die Klaue des Meisters“)!
Auf ihrem fünften Langspieler untergraben ORANSSI PAZUZU die Idee der Weltherrschaft, indem sie mit ihrem neuen Album einen konzeptionellen Diskurs über Indoktrination und Propaganda eröffnen. Ihr psychologischer Albtraum entwickelt einen philosophischen und ernsthaften Ton, wo eine fiktiv-okkulte Zukunft auf die Realität trifft.

Bestellt Mestarin kynsi in zahlreichen Formaten hier: https://nblast.de/OP-MestarinKynsi

Die Band dazu:
„Wir haben all unsere Konzentration und unser Wissen konzentriert, um diese albtraumhafte Vision zu erschaffen. Wir hoffen, dass es tief in euren Verstand eindringen wird. Lasst euch zum Meister in das ewige weiße Licht führen!“

Zur Feier des Tages veröffentlicht die Band ein Video, in dem sie über die zahlreichen Themen von „Mestarin kynsi“ diskutieren. Schaut euch das Video hier an:
https://youtu.be/wN4poZc4iGU

Schaut euch den atemberaubenden Kurztrailer, mit dem ORANSSI PAZUZU die Neuigkeit über „Mestarin kynsi“ verkünden, hier an:
https://youtu.be/2ymS3P9lcuY

In ihrer finnischen Muttersprache bedeutet „Oranssi“ „Orange“, die Farbe der kosmischen Energie, während „Pazuzu“ der Name des mesopotamischen Dämon des Windes ist. Zusammen ergibt ORANSSI PAZUZU ein wirbelndes Kaleidoskop psychedelischer Elemente, welches seit 2007 den Untergrund mit immer wieder neuen Grenzüberschreitungen aufmischt.

Jun-His: „Wir haben uns nach Horizonten umgeschaut. Und auf der anderen Seite wollten wir aber auch den Stil und die Atmosphäre weiterspinnen, die auf ‚Värähtelijä‘ vorherrschte. Ein großer Einfluss dieses Mal waren verschiedene Elektro Alben, welche uns dazu inspiriert haben, einen Song zu schreiben, welche durch verschiedene Portale reist und von der neuen Umgebung verstümmelt und verändert wird.“

„Mestarin kynsi“ öffnet nicht nur die Türen zu einer neuen Art von Wahrnehmung, sondern hebt sie gleich aus ihren Angeln. Für das Album arbeiteten ORANSSI PAZUZU erneut mit ihrem Co-Produzenten Julius Mauranen in ihrere Heimatstadt Tampere, Finnland. Diese Vertrautheit trug der Entwicklung des Albums bei. Um es in den Worten von Jun-His zu sagen:
„Es schlägt ein Stadtherz auf diesem Album.“

Annisokay veröffentlichen neue Single ‚STFU‘

Das aus Leipzig/Halle stammenden Metalcore Energiebündel ANNISOKAY ist zurück und präsentiert die brandneue Single ‚STFU‘ mit ihrem neuen Frontmann Rudi Schwarzer!

Hört euch den neuen Sound von ANNISOKAY in ihrem Musikvideo zu ‚STFU‘ hier an: https://youtu.be/ZlZ_f1KIGGE
Holt euch den Song hier: https://Annisokay.lnk.to/STFU

ANNISOKAY: „Der Release unserer neue Single ‚STFU‘ könnte für uns kaum bedeutender sein. Endlich kriegen unseren Fans den neuen Annisokay Sound mit unserem Shouter Rudi Schwarzer zu hören! Darüber hinaus ist die Message des Songs passender denn je. Wir leben wir momentan in einer verrückten und im wahrsten Sinne kranken Welt, und als sei das nicht schlimm genug, versuchen viele Menschen aus diversen, egoistischen Gründen Falschwahrheiten in die Welt zu setzen um Hass, Panik und Unruhe zu schüren. Das Internet ist zu einer sprudelnden Quelle für Verschwörungstheorien geworden, welche nicht mehr hinterfragt, sondern nur noch blind und unkontrolliert geteilt werden.“

»ANNISOKAY EU TOUR 2020« + special guest
Extratours presents
30.09.2020 – DE – Wiesbaden, Schlachthof
01.10.2020 – DE – Stuttgart, Universum
02.10.2020 – DE – Essen, Turock
03.10.2020 – DE – Schweinfurt, Stattbahnhof
08.10.2020 – DE – Berlin, Musik & Frieden
09.10.2020 – DE – Hamburg, Gruenspan
10.10.2020 – DE – Osnabrück, Bastard Club
16.10.2020 – AT – Wien, Chelsea
17.10.2020 – DE – Cham, L.A. Eventhalle
18.10.2020 – CH – Zürich, Dynamo / Werk 21
22.10.2020 – DE – München, Backstage Halle
23.10.2020 – DE – Jena, F-Haus
25.10.2020 – DE – Nürnberg, Z-Bau
28.10.2020 – DE – Hannover, Musikzentrum
29.10.2020 – DE – Köln, Helios37
12.12.2020 – DE – Leipzig, Täubchenthal
Tickets: https://tourlink.to/annisokay

ANNISOKAY veröffentlichenten kürzlich die Instrumental-Version ihres aktuellen Albums »Arms«!
Kauft/streamt euch das Instrumental-Album von »Arms« hier: https://Annisokay.lnk.to/ArmsInstrumental

»Arms« (Instrumental) Tracklist:
01. Coma Blue (Instrumental)
02. Unaware (Instrumental)
03. Good Stories (Instrumental)
04. Fully Automatic (Instrumental)
05. Sea Of Trees (Instrumental)
06. Innocence Was Here (Instrumental)
07. Humanophobia (Instrumental)
08. End Of The World (Instrumental)
09. Escalators (Instrumental)
10. Private Paradise (Instrumental)
11. One Second (Instrumental)
12. Locked Out, Locked In (Instrumental)

Kauft euch ihr neustes Album »Arms« hier: http://geni.us/AnnisokayArms

Mehr von ANNISOKAY:
‚Good Stories‘: https://youtu.be/_qABWE9VBnw
‚Nihilist Blues‘: https://youtu.be/VLGRymyT-mM
‚Escalators‘: https://youtu.be/_HjplaOeyKY
‚Sea Of Trees‘: https://youtu.be/e43DQ6SPQhY
‚Coma Blue‘: https://youtu.be/KZ5yRimm13s
‚Unaware‘: https://youtu.be/g2K18JkroFs

ANNISOKAYs musikalisches Fundament bilden treibende Rockgitarren-Rhythmen und ein Mix aus aggressiven Shouts und melodiösem Gänsehautgesang. Bereits mehrfach tourte die Band durch Europa und Großbritannien. Mit mehreren Headlineshows in Russland, Weißrussland und der Ukraine gewann die Band auch dort eine treue und massiv ansteigende Fangemeinde. Highlights waren dabei Supportshows für PARKWAY DRIVE in ausverkauften Hallen in Moskau und St. Petersburg.

ANNISOKAY sind:
Rudi Schwarzer | Gesang
Christoph Wieczorek | Gesang/Gitarre
Norbert Kayo | Bass
Nico Vaeen | Schlagzeug

The Shires mit Video Premiere zu „Lightning Strikes“ – aus dem Top 3 (UK) Album „Good Years“

nach der erfolgreichen Veröffentlichung des neuen Album „Good Years“ von Großbritanniens meistverkauftem New Country-Act The Shires am 13. März und dem darauf folgendem, sensationellen Chartentry auf Platz 3 der UK Album Charts, gibt es nun brandneu die Video Premiere zur aktuellen Single „Lightning Strikes“ hier zu sehen: https://youtu.be/JDXpb-Y2PjM

Es ist großartig zu sehen, dass eine Band aus der New Country Szene sich mit an die Spitze der Charts setzt, und ist sicher ein weiterer Beleg dafür, dass dieses Genre in der Mitte der Popmusik angekommen ist.

Die Band äußert sich zu der äußerst erfolgreichen Chartposition des Albums in U.K., welches über BMG veröffentlicht wurde:
„Wir sind jedem einzelnen Menschen, der ‚Good Years‘ gekauft hat, so dankbar. Wir haben uns vorgenommen, eine positive, aufbauende Platte zu machen, und wir hoffen, dass sie den Menschen gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit etwas Freude bereitet. Wir waren so traurig, dass wir am vergangenen Wochenende nicht in der Lage waren, das C2C Festival in London zu spielen, aber es ist großartig zu sehen, dass wir, als Gemeinschaft es geschafft haben, auf der Drei der britischen Albumcharts zu charten“

Der Titel des Albums „Good Years“ könnte für das Duo Ben Earle und Crissie Rhodes nicht zutreffender sein: Die neue Veröffentlichung folgt gleich auf zwei gold-zertifizierten Alben und drei Top-10-Singles, die ihren Status als zwei der prominentesten Stimmen der New Countrymusik festigen.

Weiter aktuell…

Video „Independence Day“: https://youtu.be/PEkHsIJa2A8
Pre-Listening „Lightning Strikes“: https://youtu.be/mgDEyurU2rA
Pre-Listening „New Year“: https://youtu.be/lqUWBPJ83EQ

Zusammen! | Neuer Single-Release und Video Premiere von Prinzessin & Rebell

In diesen Zeiten, in denen uns die Welt täglich um die Ohren zu fliegen scheint, ist es besonders heilsam, eine einfache Botschaft zu hören: Zusammen wird es gehen!

Nur zusammen können wir die Probleme der Welt lösen. Nur zusammen geht es in eine gute Richtung für alle.

Dieses „Zusammen“ drückt sich auch musikalisch aus in der zweiten Single-Auskopplung des bevorstehenden Debut-Albums von „Prinzessin & Rebell“ (CD „Boomende Stadt“, Release September 2020).

Denn diesmal spielen nicht nur die Prinzessin und der Rebell zusammen – die Ausnahmemusikerin Anna Katharina Kränzlein (Ex-Schandmaul) und der Romanautor, Schlossbesitzer und musikalische Tausendsassa Prinz Chaos alias Florian Kirner.

Sondern sie haben sich diesmal verstärkt mit keinem Geringeren als Konstantin Wecker, der eine Strophe eingesungen hat – und mit dem Weltklassemusiker Jo Barnikel, an Klavier, Gitarre und Schellenkranz. So ist ein mitreißendes Arrangement von großer Dynamik und Virtuosität entstanden.

„Zusammen!“ ist übrigens die zeitgemäße Neufassung eines Liedes mit sehr alter Tradition. Als „Prinz Eugen, der edle Ritter“ wurde es vor Jahrhunderten populär. Als „Bürgerlied“ war es ein Gassenhauer im 19. Jahrhundert. Als „Zusammen!“ hat die wunderbare Melodie auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts echtes Ohrwurmpotenzial.

Video Premiere „Zusammen“, hier zu sehen: https://youtu.be/k7DZGfZmSNY

Die Single ist hier erhältlich: http://smarturl.it/zusammen

Erste Live Dates gibt es übrigens auch schon…

Fr. 27. September 2019 KUZ Eichberg 65346 Eltville am Rhein
Sa. 28. September 2019 Bürgerhaus Mörfelden-Walldorf 64546 Mörfelden-Walldorf
So. 29. September 2019 Kunstverein Fellbach 70734 Fellbach
Fr. 08. November 2019 NUTS – Die Kulturfabrik 83278 Traunstein
Sa. 09. November 2019 Arche Noe A-6330 Kufstein
Sa. 18. Januar 2020 „Sounds for Children“ KatakombenTheater im Girardet Haus 45131 Essen

DIE KREATUR veröffentlicht offizielles Video für neue Single
„Kälter als der Tod” | Sieh dir das Video
HIER an!

DIE KREATUR veröffentlicht heute ihre neueste Single „Kälter als der Tod”, frisch vom kommenden Album Panoptikum, welches am 22. Mai 2020 via Napalm Records erscheinen wird. Der Track entführt den Hörer in eine schauerliche Welt, voll Tücken des Verlangens und der unsterblichen Sehnsucht. Dero Goi (OOMPH!) und Chris Harms (LORD OF THE LOST) offerieren mit „Kälter als der Tod” eine düstere Fusion aus Gothic Rock und Neue Deutsche Härte, die den Hörer mit eingängigen, treibenden Riffs und einem fesselnden Refrain in einen unwiderstehlichen Bann zieht.

Auch audiovisuell besticht das Musikvideo zu „Kälter als der Tod” den Zuschauer mit der Reise in ein finsteres Universum der Unsterblichkeit: Vampire und deren beinahe magnetische Anziehungskraft auf Menschen treiben ihr kaltes Unwesen. Die bedrohliche Atmosphäre geladen mit Sinnlichkeit und Blutvergießen versetzt den Betrachter in Schauer und Furcht: Freue dich auf das neue Video von DIE KREATUR!

DIE KREATUR über „Kälter als der Tod“
„Kälter Als Der Tod
spiegelt die Vorliebe vieler junger Menschen für die Erregung durch die Gefahr und die damit verbundene Abnabelung von elterlicher Autorität wider. Die Sehnsucht nach der Konfrontation mit Vergänglichkeit und das überhaupt erst daraus resultierende Gefühl für sich selbst und die Kostbarkeit des Lebens sind Hauptmotive dieses Songs. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Furcht von Eltern gelegt, die Schwierigkeiten damit haben, ihre erwachsenen Kinder in eine von Natur aus bedrohliche Welt zu entlassen. Der vermeintliche Widerspruch zwischen Angst und Vertrauen, Freiheit und Zwang, Eigenverantwortung und Überfürsorge wird hier ganz besonders deutlich.“
– Dero Goi & Chris Harms

Hier das offizielle Video:

Das Debüt-Album von DIE KREATUR, Panoptikum, ist sowohl in der musikalischen Karriere der beiden Künstler, als auch in der Neuen Deutschen Härte/Gothic Rock-Szene, ein weiterer Meilenstein. Das vielschichtige Album hüllt sich in eine unheilvolle Atmosphäre und wird den Hörer überraschen, bewegen und vor Allem zum Nachdenken bringen. Die atemberaubende Symbiose der musikalischen Identitäten von Dero Goi und Chris Harms zeigt sich in einer Explosion aus dunklen, sinnesbetörenden Songs.

In der Deluxe Box liegt exklusiv die Panoptikum 1920 CD bei. Darauf enthalten sind Aufnahmen aller Songs des Albums im Stile der 1920er Jahre, aufgenommen nur auf einem authentischen Klavier, sowie zwei Gesangsmikrophonen.

DIE KREATUR über Panoptikum:
Panoptikum wartet mit einem düsteren Spannungsbogen auf, der den Hörer in die dunklen, verschlungenen Gassen der 1920er Jahre entführt, wo er auf Freaks und Kreaturen jeglicher Art trifft. Jedoch erwartet ihn das wahre Böse nicht in den abscheulichen Wesen, die im Panoptikum zur Schau gestellt werden, sondern hinter der biederen Fassade des normalen, angesehenen Bürgers, der sich an ihrem schaurigen Äußeren ergötzt. Panoptikum ist das schonungslose Spiegelbild einer dekadenten, selbstverliebten und satten Gesellschaft. Werden wir fähig sein, unser eigenes, grausames Antlitz zu ertragen…?“ – Dero Goi & Chris Harms

Tracklist:
1. Die Kreatur
2. Kälter Als Der Tod
3. Unzertrennlich
4. Durch Die Nacht
5. Zwei 100%
6. Schlafes Braut
7. Untergang
8. Mensch / Maschine
9. Was Mir Am Wichtigsten Ist
10. Benutz Mich
11. Glück Auf!
12. Gott Verdammt
Bonus 1: Goldener Reiter
Bonus 2: Die Kreatur (Faderhead Remix)
Bonus 3: Kälter Als Der Tod (Solar Fake Remix)

Panoptikum erscheint in folgenden Formaten:

  • 1 CD Digipak (including all bonus tracks)
  • 2 LP Gatefold Vinyl Black
  • 2 LP Gatefold Vinyl Splatter – Limited to 400
  • Deluxe Box (2 CD, incl. Panoptikum 1920, exclusive patches, pins and photocards) – Limited to 500
  • Digital Album

Im September und Oktober 2020 ist DIE KREATUR auf exklusiver Deutschland Tour: Lasst euch das düstere Spektakel nicht entgehen!

Tourdaten DIE KREATUR: 
18.09.20 DE – Köln / Luxor
19.09.20 DE – Essen / Turock
25.09.20 DE – Hannover / Musikzentrum
26.09.20 DE – Hamburg / Grünspan
02.10.20 DE – Berlin / Columbia Theater
03.10.20 DE – München / Backstage Halle

Whitechapel veröffentlichen Digitalsingle in Form von Akustikversion von „Hickory Creek“!

On April 14th, Whitechapel launched a new digital single for the acoustic version of „Hickory Creek“. The studio version of the track originally appeared on the critically acclaimed album, The Valley, released last year via Metal Blade Records. Vocalist Phil Bozeman comments: „If any song could have an acoustic version, it would be ‚Hickory Creek‘. This was enjoyable on so many levels for us to make, and we hope you share that same joy during these hard times.“

Listen to „Hickory Creek“ (acoustic) now here: youtu.be/i60S5GkYvxE

Mixed by David Castillo, mastered by Ted Jensen, produced once again by Mark Lewis (Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder), and featuring artwork by Branca Studio, The Valley is a reference to the part of Hardin Valley (west of Knoxville, Tennessee) where vocalist Phil Bozeman grew up. Set against this backdrop, he approaches his subject matter unflinchingly, building upon everything that came before, making it clear that he has survived that which he was forced to endure and is not afraid to confront it. „Phil has been upfront in his lyrics in the past about hardships he endured in his life as a child, and I believe with this record we tried to paint a better picture of that,“ says guitarist Alex Wade, who alongside his bandmates, stands 100% behind everything their vocalist has to say. „I feel our music is Phil’s release from his past, being able to get it out and speak about it, and hopefully anyone who hears it that may have gone through similar experiences can find some release in it as well.“

Named „…the strongest release of [Whitechapel’s] career…“ (Exclaim) and containing „…a healthy helping of killer cuts…“ (No Clean Singing), The Valley can be previewed and purchased at: metalblade.com/whitechapel

PARADISE LOST Nick Holmes und Greg Mackintosh sprechen über „Fall From Grace“

Das Buch ist geschlossen, doch die Geschichte ist noch nicht vorbei: PARADISE LOST spitzen ihre Federn und ergänzen ihre düstere Historie um ein weiteres Kapitel. In schweren Zeiten ist die britische Legende aus Halifax eine süße Droge, welche den Schmerz betäubt; ein Liebhaber, der die Sorgen vertreibt; die Geschichte, die danach lechzt, erzählt zu werden.
Am 15. Mai veröffentlichen PARADISE LOST ihr neues Album, „Obsidian“, via Nuclear Blast.

Doch bevor die Band ein weiteres Erfolgskapitel schreibt, tauchen PARADISE LOST mit den Albumtrailern tiefer in die Welt von „Obsidian“. Schaut euch hier die erste Folge an, in welcher Greg und Nick den Hintergrund zur ersten Single „Fall From Grace“ diskutieren:
https://youtu.be/VkuIRhkr0Ns

Bestellt „Obsidian“ jetzt vor:
https://nblast.de/ParadiseLostObsidian
Die exklusiven Bundles, welche Crashrecords zusammen mit Tickets für PARADISE LOSTs Releaseshow in The Warehouse in Leeds am 17. September, verkauft, findet ihr hier:
https://www.crashrecords.co.uk/product/paradise-lost-obsidiant-bundle-pre-order/

Mehr zu „Obsidian“:
‚Darker Thoughts‘ (TEASER): https://youtu.be/-IydwhaibhU
‚Fall From Grace‘ (OFFICIAL MUSIC VIDEO): https://youtu.be/QWqNcw-oIbU

Das sechzehnte Album von PARADISE LOST, „Obsidian“ meidet den unbarmherzigen, geradlinigen Ansatzpunkt seines direkten Vorgängers und wartet stattdessen mit einer reicheren und dynamischeren Bandbreite schwarzer Schattierungen auf. Von der einvernehmenden Eleganz und zweischneidigen Atmosphäre des Openers „Darker Thoughts“ bis hin zu dem krachenden, baroquen Doom des „Ravenghast“, zeigt „Obsidian“ die Band als Strippenzieher in einem weiten Feld zahlreicher Ideen. Am eindrucksvollsten ist dabei wohl, dass es viele Songs auf die Platte geschafft haben, welche Kinder der heißgeliebten kohl-verkrusteten Tage des Achtziger Gothic Rocks sind: Im Einzelnen sei hier die neue PARADISE LOST Hymne „Ghosts“ genannt, welche ein garantierter Dance Floor Killer in jedem Goth Nachtclub werden wird.

PARADISE LOST – „Obsidian“
Trackliste

1. Darker Thoughts
2. Fall From Grace
3. Ghosts
4. The Devil Embraced
5. Forsaken
6. Serenity
7. Ending Days
8. Hope Dies Young
9. Ravenghast

In Halifax, West Yorkshire im Jahre 1988 gegründet, waren PARADISE LOST eher ungewöhnliche Kandidaten für Metal Ruhm, als sie aus den Schatten herausschlichen und den UK Untergrund unterwanderten. Nachdem sich die Band weder damit zufrieden gab, ein gesamtes Subgenre mit dem frühen Death/Doom Meisterwek „Gothic“ zu unterwandern, noch damit den Metal Mainstream mit der Power von 1995 „Draconian Times“ aufzumischen, überschritt die Band diverse Male Grenzen mit Anmut und Talent, entwickelte sich über den nachtschwarzen Klassiker der Neunziger Jahre „One Second“ und „Host“ zu dem Meisterwerk „Faith Divides Us – Death Unites Us“ (2009) und „Tragic Idol“ (2012) mit der nonchalanten Finesse der großen Meister. Die letzten beiden Alben der Band „The Plague Within“ (2015) und „Medusa“ (2017) brachten eine Rückehr zum brutalen Old School Gedanken zurück – mit zwei malmenden Monolithen des langsamen Tods und spirituellen Untergangs. Ìmmer wieder als eine der charismatischsten Livebands im Metal gelobt, tritt PARADISE LOST als Veteran, als Legende und Gallionsfigur zahlreicher Generationen von Metalheads ins neue Jahrzehnt. Gemeinsam mit ihrem Widerstreben Erwartungen zu erfüllen, gebiert 2020 eine der vielseitigsten Kreationen der Band.

STARGAZERY – offizielles Lyrik Video zu „Constellation“ veröffentlicht

STARGAZERY haben ein neues Lyrikvideo zu „Constellation“ veröffentlicht. Der Song ist auf dem neuen gleichnamigen Album enthalten, welches am 29. Mai 2020 auf CD über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht wird.

2011 erschien weltweit STARGAZERY`s erstes Album „Eye On The Sky, welches die Medien hochgelobt haben. Nicht minder schlecht wurde das Nachfolgealbum „Stars Aligned“ von 2015 bewertet.

Nun 2020 steht das dritte Werk „Constellation“ der Finnen um Mastermind Pete Ahonen (BURNING POINT, GHOST MACHINERY) auf dem Tableau. Stilistisch hat sich hier natürlich nichts geändert. Es regiert bombastischer, keyboardgeladener Melodic Metal, welcher stark durch RAINBOW und BLACK SABBATH (Tony Martin Ära) beeinflusst wurde. Passend dazu gibt es eine knackige, glasklare Produktion, welche die außergewöhnlichen Vocals von Jari Tiura (ex-MSG, Ex-SNAKEGOD) erst richtig zur Geltung bringt. Das Gesamtwerk ist für alle Freunde der Stilrichtung ein gefundener Leckerbissen mit jeder Menge Hitpotential.

Youtube
STARGAZERY – „Constellation“ @ Youtube

LINE-UP:
Jari Tiura – vocals
Pete Ahonen – guitars
Marko Pukkila  – bass
Pasi Hiltula – keyboards
Ilkka Leskelä – drums

ANCILLOTTI – „Hell On Earth“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. Mai 2020

Am 29. Mai 2020 wird das neue Album der italienischen Heavy Metal Band ANCILLOTTI – „Hell On Earth“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. Mai 2020.

Ab ihrem Debüt “The Chain Goes On” aus dem Jahre 2014 sind ANCILLOTTI aus Norditalien bei Pure Steel unter Vertrag und kredenzen nun ihr drittes Album „Hell On Earth“. Gegründet von den Brüdern Sandro „Bid“ (Bass) und Daniele „Bud“ (Vocals) sowie Sohn Brian ANCILLOTTI (Drums), widmet sich das Familienprojekt mitsamt Gitarrist „Ciano“ Toscani seit 2009 dem klassischen, unverfälschten Heavy Metal. Nicht selten kommen Erinnerungen an Accept auf. Die Produktion hat auch auf „Hell On Earth“ wieder ordentlich Schmackes; eingängige Doublebass-Nummern treffen markante Riffs und die unverkennbare, rauchige Stimme von Daniele. Mal wird ordentlich das Gaspedal durchgetreten wie im Opener „Fighting Man“, „Firewind“ und dem Schlusstrack „Till The End“, dann geht es wieder groovig und Midtempo-lastig wie in „Broken Arrow“ oder „We Are Coming“ zur Sache. ANCILLOTTI schmieden auf „Hell On Earth“ gekonnt und mit Leidenschaft den traditionellen Stahl in all seinen Facetten. Ein Pflichtkauf für alle Italo Metal-Fans!

TRACKLIST:
1. Fighting Man
2. Revolution
3. Firewind
4. We Are Coming
5. Blessed By Fire
6. Broken Arrow
7. Another World
8. Frankenstein
9. Till The End
Total Playing Time: 43:53 min

LINE-UP:
Daniele „Bud“ Ancillotti – vocals
Luciano „Ciano“ Toscani – guitars
Sandro „Bid“ Ancillotti – bass
Brian Ancillotti – drums

Special guest:
Simone Manuli – keyboards
Vittorio Barbato, Niccolò Saul D’alario, Francesco Noli, Gerardo Altieri, Joe Eleim – backing vocals

EPICA enthüllen dritte Folge ihres Studio Vlogs

Die niederländischen Symphonic Metal Giganten EPICA sind derzeit im Sandlane Recording Facilities um ihr neues Album in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Joost van den Broek (POWERWOLF, AYREON) aufzunehmen.

Heute enthüllt die Band die dritte Studio Vlog Episode, das Fans einen Blick hinter die Kulissen der Gitarren und Bass-Aufnahmen für EPICAs kommendes Album bietet. VLOG #3: https://youtu.be/CpUpIlelrv8

Gitarrist Isaac Delahaye kommentiert: ‘Ich hoffe, euch gefällt diese neue Folge unserer Making-Of Serie zu unserem kommenden Album, in der ihr seht, wie Rob und ich die Grundlage unserer neuen Songs aufnehmen.
Ich kann es kaum erwarten, bis ihr unser neues Material zu hören bekommt, denn meiner Meinung nach haben wir uns noch weiter gesteigert und ich liebe jede einzelne Sekunde dieses Albums!

EPICAs neues Album erscheint im Herbst via Nuclear Blast Records. Anlässlich der Veröffentlichung wird EPICA ausführlich Europa mit der „Epic Apocalypse“ Co-Headliner Tour zusammen mit APOCALYPTICA und Support WHEEL betouren.

LIVE DATES:
Festival appearances
03.05.2020             P   Wrocław – 3Majowka
03.06.2020             NL Dokkum – Dokk’em Open Air
04.07.2020             IT   Verona – Rock The Castle
09. – 11.07.            AT   Leoben – Area 53 Festival
17.07.2020             DE  Ballingen – Bang Your Head
08.08.2020             SP Alicante – Leyendas del Rock Festival XV
30.08.2020             PL  Wroclaw – 3Majowka *RESCHEDULED*

»Design Your Universe« – 10th Anniversary Shows – Latein Amerika
03.09.2020                CL       Santiago – Teatro Caupolican *RESCHEDULED*
05.09.2020                 EC      Quito, – El Teleferico *RESCHEDULED*
06.09.2020                 PE       Lima – Centro de Convenciones Barranco *RESCHEDULED*

»The Epic Apocalypse Tour 2020«
w/ APOCALYPTICA, WHEEL
21.10. 2020                CH       Zurich – Komplex
22.10.2020                  CH       Lausanne – Komplex
23.10.2020                  IT         Milan – Fabrique
25.10.2020                  HU       Budapest – Barba Negra
26.10.2020                  CZ        Brno – Hala vodova
27.10.2020                  D          Munich – Tonhalle
29.10.2020                  S          Stockholm – Berns
30.10.2020                  N          Oslo – Sentrum
31.10.2020                  DK        Copenhagen – Amager bio
02.11.2020                  D         Hannover – Capitol
03.11.2020                  D         Hamburg – Docks
04.11.2020                  D          Berlin – Columbiahalle
06.11.2020                  PL        Warsaw – Progresja
08.11.2020                  D         Leipzig – Haus Auensee
09.11.2020                  AT        Vienna – Gasometer
26.11.2020                  P          Lisbon – Coliseum
28.11.2020                  E          Murcia – Gamma
29.11.2020                  E          Madrid – La Riviera
30.11.2020                  E          Barcelona – Razzmatazz
03.12.2020                  F          Paris – Zenith
04.12.2020                  BE        Brussels – AB
05.12.2020                  UK        London – Roundhouse
07.12.2020                  UK        Bristol – O2 Academy
08.12.2020                  UK        Glasgow – O2 Academy
09.12.2020                  UK        Manchester – Academy
11.12. 2020                 NL        Amsterdam – AFAS Live
12.12. 2020                 LUX      Luxembourg – Den atelier
15.12. 2020                 D         Cologne – Carlswerk Victoria
16.12. 2020                 D         Wiesbaden – Schlachthof
17.12. 2020                 D         Ludwigsburg – MHP Arena

Tickets und VIP Ugrades für alle Shows sind via www.epica.nl/tour erhältlich.

ICYMI:
Studio Vlog #1: https://youtu.be/JQECj9jbQ_U
Studio Vlog #2: https://youtu.be/P8tbDNzOLSQ

Allegaeon veröffentlichen Cover des YES Klassikers „Roundabout“ als Digitalsingle!

Behind-the-scenes Video verfügbar!

Am heutigen 3. April haben Allegaeon eine Coverversion des YES Klassikers „Roundabout“ als Digitalsingle veröffentlicht. Hört euch den Song jetzt hier an: youtu.be/73WTnRa0d6M

Ein behind-the-scenes Video zu den Aufnahmen von „Roundabout“ findet sich hier: youtu.be/coGYIrhz05o

Riley McShane (vocals) kommentiert das Ganze wie Folgt: „We’re very excited to release our rendition of ‚Roundabout‘ by YES from their 1971 album ‚Fragile‚. We have always been huge fans of progressive rock and all the genres that were birthed from that era of music – in this cover we try to showcase not only those influences, but also how we as individual musicians have been impacted by the music of yesteryear and how that impact has helped us to develop our own styles of playing.
We tracked this single with our good friend and long-time engineer Dave Otero at Flatline Audio in Denver, CO. Recording with Dave is always a treat, and this time we were fortunate enough to be joined in the studio by Metal Blade Records‘ Vince Edwards to document the experience with a hybrid, music video meets studio documentary film available for viewing here: youtu.be/coGYIrhz05o
Thank you all so much for listening, we hope to see you back on the road later this year and will keep you posted on any further developments in our world. Until then, stay tuned for live streams, Q&A, merch sales, and much more from the Allegaeon camp over the next few months. You rule, and thanks again.“

Riley McShane ist nächste Woche Montag, den 6. April um 1800 Uhr bei Facebook live für ein Q&A. Chattet mit ihm unter: facebook.com/Allegaeon

Allegaeon haben ihr aktuelles Album Apoptosis letztes Jahr unter großer Beachtung veröffentlicht. Die Aufnahmen fanden im Studio Flatline Audio in Denver unter dem seit Langem mit der Gruppe vertrauten Produzenten Dave Otero (Cattle Decapitation, Cephalic Carnage) statt. Dieses fünfte Album ist das erste, auf welchem der neue Bassist Brandon Michael zu hören ist. „In musikalischer Hinsicht verleiht Brandon der Band eine völlig neue Dimension,“ lobt Sänger Riley McShane. „Er hat umfassende Sachkenntniss und ist dank seines guten Geschmacks stilistisch variabel aufgestellt, wodurch einige Songs auf ‚Apoptosis‘ überhaupt erst richtig lebendig wurden.“ Das Album enthält auch einen Gastbeitrag der klassischen Gitarristin Christina Sandsengen, die sich mit Gitarrist Greg Burgess in ‚Colors of the Currents‘ duelliert. „Diesmal war ich Ideen gegenüber offener, die wir früher verworfen hätten„, sagt Gitarrist Michael Stancel. „Statt etwas nicht zu nehmen, weil es nicht eindeutig nach Allegaeon klang, betrachtete ich es mit etwas Abstand und überlegte, ob es zum jeweiligen Song passte, bevor ich entschied, ob ich es behalten würde. Auf diese Weise entstanden einige meiner Lieblingsstücke, weil ich mir weniger Sorgen darum machte, ob die Musik unserem bisherigen Sound entsprach.“ Diese Aussage lässt sich auf das gesamte Album münzen. Es entspricht zwar dem Grundsound, mit dem sich ALLEGAEON im Lauf ihrer eindrucksvollen Karriere viele Fans erarbeitet haben, stößt jedoch auch in neue Gefilde vor, und zwar mit unbeirrbarem Selbstbewusstsein. „Thematisch geht es diesmal um Gegensätze, was die Musik perfekt widerspiegelt„, erklärt Sänger Riley McShane. „Der Gesang ist so extrem wie nie, doch es gibt auch mehr cleane Parts. Die Drums sind schneller und dynamischer, die Riffs tiefer und langsamer als auf unseren älteren Alben, aber man hört auch immer wieder ausgedehnt melodische, richtiggehend schöne Passagen.

STARGAZERY – „Constellation“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. Mai 2020

Am 29. Mai 2020 wird das neue Album der finnischen Melodic Metal Band STAGRAZERY – „Constellation“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. Mai 2020.

2011 erschien weltweit STARGAZERY`s erstes Album „Eye On The Sky, welches die Medien hochgelobt haben. Nicht minder schlecht wurde das Nachfolgealbum „Stars Aligned“ von 2015 bewertet.

Nun 2020 steht das dritte Werk „Constellation“ der Finnen um Mastermind Pete Ahonen (BURNING POINT, GHOST MACHINERY) auf dem Tableau. Stilistisch hat sich hier natürlich nichts geändert. Es regiert bombastischer, keyboardgeladener Melodic Metal, welcher stark durch RAINBOW und BLACK SABBATH (Tony Martin Ära) beeinflusst wurde. Passend dazu gibt es eine knackige, glasklare Produktion, welche die außergewöhnlichen Vocals von Jari Tiura (ex-MSG, Ex-SNAKEGOD) erst richtig zur Geltung bringt. Das Gesamtwerk ist für alle Freunde der Stilrichtung ein gefundener Leckerbissen mit jeder Menge Hitpotential.

TRACKLIST:
1. Sinners In Shadows
2. War Torn
3. Self–Proclaimed King
4. Ripple The Water
5. I Found Angels
6. Constellation
7. Caught In The Crossfire
8. Dark Side Of The Moon
9. In My Blood
10. Raise The Flag
Total Playing Time: 44:40 min

LINE-UP:
Jari Tiura – vocals
Pete Ahonen – guitars
Marko Pukkila  – bass
Pasi Hiltula – keyboards
Illka Leskelä – drums

Igorrr launchen Video zu „Downgrade Desert“

Letzte Woche am 27. März haben Igorrr ihren neuen Longplayer Spirituality And Distortion via Metal Blade Records veröffentlicht. Einen guten Eindruck auf das Album bietet euch das brandneue Video zu „Downgrade Desert“ (produziert von Fabian Lüscher & Dynamic Frame GmbH), welches ab sofort hier anzusehen ist: youtu.be/zCVT-6OFTu8

Igorrrs Gautier Serre meint dazu: „I’m happy and proud to finally be able to share with you that piece of music which is ‚Spirituality and Distortion‘, that has been in the making for a way more time than you may think. I hope you’ll receive this album as the soundtrack of the apocalypse, as it seems to be it.We shared 3 tracks of the album already; first one was ‚Very Noise‘, then ‚Parpaing‘, and two weeks ago, we shared ‚Camel Dancefloor‘. Please, keep in mind that those were only parts of a whole piece, and I created this album having in mind the whole piece of music. If you want to have a real opinion on the album, please listen to the whole album – it was built to be listened this way.

Die vorherigen Videos zu „Very Noise“ und „Parpain“ können hier gesehen werden: metalblade.com/igorrrSpirituality And Distortion kann dort in diesen Formaten bestellt werden:

– digipak-CD
– box set (digipak CD, pink vinyl, cassette, 48-page artbook, puzzle, pendant – EU exclusive – limited to 1000 copies)
– „Magma“ – red / black marbled vinyl (US exclusive – limited to 1100 copies)
– „Smoke“ – clear w/ black smoke vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
– „Ink and Paint“ – black w/ white edge marbled vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
– „Tiger’s Eye“ – amber marbled vinyl (Bandcamp exclusive – limited to 300 copies)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– brown / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
– grey / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 400 copies)
– picture disc vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
– red / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– grey / white swirl vinyl (EU shop exclusive – limited to 100 copies)
– black / white split vinyl (EU shop exclusive – limited to 100 copies)
– liquid vinyl (EU shop exclusive – limited to 50 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Mit Savage Sinusoid von 2017 etablierte sich Igorrr als eine wirklich einzigartige musikalische Kraft – und das 2020 erscheinende Album Spirituality And Distortion festigt diesen wohlverdienten Ruf. Igorrr verbinden unterschiedliche Musikstile von Death und Black Metal über Breakcore, Balkan, Barock und Klassik auf eine ebenso unkonventionelle und unberechenbare wie aufregende Art und Weise. Igorrr sind anders als jeder andere Act, und Spirituality And Distortion zeigt ein ebenso breites Spektrum an Emotionen wie Sounds. „Sich nur in einer einzigen Emotion zu verstricken, ist für mich sehr langweilig; das Leben ist eine große Bandbreite an Emotionen – manchmal ist man glücklich, manchmal traurig, wütend, sauer, nostalgisch oder wie weggeblasen„, so Mastermind Gautier Serre. „Das Leben ist nicht nur eine Farbe. Diese 14 Tracks sind eine Reise durch verschiedene Geisteszustände, die ich durchlebt habe.

Zu keinem Zeitpunkt gab es einen Plan. Die Freiheit, die sich im Zuge der Verwirklichung von Savage Sinusoid bot, nahm er an und ging dorthin, wohin ihn die Ideen führten, und nur eine kleine Armee von spezialisierten Musikern durfte bei der Verwirklichung seiner Vision helfen. Wichtig ist, dass es sich wie bereits bei seinem Vorgänger nicht um eine vorwiegend elektronische Platte handelt. „Der organisatorische Teil war kompliziert, da wir traditionelle Instrumentalisten in unser Studio einfliegen mussten, also waren viele Flugzeuge, Züge und Autos involviert, um alles zu realisieren. Aber alle akustischen Instrumente wurden traditionell aufgenommen, ohne Hilfe von Computern.“ Dazu gehörten unter anderem die Geigerin Timba Harris, der Bassist Mike Leon, der Pianist Matt Lebofsky, der Oud-Spieler Mehdi Haddab, der Akkordeonspieler Pierre Mussi, der Kanoun-Spieler Fotini Kokkala und der Cembalist Benjamin Bardiaux. Stimmlich ist die prominenteste Interpretin Laure Le Prunenec, deren Opernstimme schon seit langem zum Igorrr-Kosmos gehört, während der ebenfalls regelmäßige Mitstreiter Laurent Lunoir auch auf einigen Stücken zu hören ist. Serre lud auch erneut Pierre Lacasa und Jasmine Barra, bekannt von alten Stücken wie „Vegetable Soup“ und „Cheval“, zu „Kung-Fu Chèvre“ ein, konnte sich jedoch mit einem weiteren Gaststar einen wahren Traum erfüllen: „Wir hatten die Ehre, meinen persönlichen musikalischen Helden auf diesem Album zu begrüßen: George ‚Corpsegrinder‘ Fisher von Cannibal Corpse. Er schreit auf dem Track ‚Parpaing‘, und seine legendäre Stimme bringt die Heftigkeit, die dieser Track verdient hat. George ist wie der Endgegner des Death Metal. Wie bei einem Videospiel der Endgegner der Stärkste ist, ist George ist der Beste Death Metal Sänger. Aufgrund der extremen Härte und Gewalt seiner Stimme fand ich es sehr stimmig, ihn mit einer billigen 8bit-Musik zu kontrastieren, die wahrscheinlich softeste Musik der Welt. Der Kontrast ist für meine Ohren wunderschön.“ Texte sind beim Schreiben jedoch weniger wichtig, und oft werden diese in Sprachen geliefert, die er nicht einmal spricht. „Wie bei den vorherigen Alben konzentriere ich mich ganz auf den Klang selbst und wie die Klangfülle der Stimme zum Herzen spricht, nicht auf die intellektuelle Bedeutung der Worte.

Spirituality And Distortion Tracklisting
1. Downgrade Desert
2. Nervous Waltz
3. Very Noise
4. Hollow Tree
5. Camel Dancefloor
6. Parpaing
7. Musette Maximum
8. Himalaya Massive Ritual
9. Lost in Introspection
10. Overweight Poesy
11. Paranoid Bulldozer Italiano
12. Barocco Satani
13. Polyphonic Rust
14. Kung-Fu Chèvre

Igorrr Tourdaten:
June 6 – Jarny, France – Plein Air de Rock Festival
July 10 – Neskaupstadur, Iceland – Eistnaflug Fesitval
Aug. 13 – Dinkelsbuehl, Germany – Summer Breeze
Aug. 15 – St Nolf, France – Motocultor Festival
Aug. 20 – Alba Iliua, Romania – Dark Bombastic
Nov. 26 – Moscow, Russia – Aglomerat
Nov. 27 – St. Petersburg, Russia – MOD Club

MEMORIAM unterschreiben weltweiten Deal mit REAPER ENTERTAINMENT

Reaper Entertainment kann mit großer Freude das weltweite Signing der Death Metal Band MEMORIAM bekanntgeben.

Mit drei brutalen Death-Metal-Alben in den letzten drei Jahren katapultierte sich die Band, bestehend aus Karl Willetts (ex-BOLT THROWER), Frank Healy (ex-BENEDICTION), Scott Fairfax (AS THE WORLD DIES, ex-BENEDICTION live) und Andy Whale (ex-BOLT THROWER), an die Speerspitze der Death-Metal-Szene.

Nun unterschrieb die Band einen weltweiten Plattenvertrag mit dem aufstrebenden Label REAPER ENTERTAINMENT EUROPE.

Die Band erklärt:
„Wir freuen uns sehr, dass wir nun bei Reaper Entertainment unterschrieben haben. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit den Jungs einen weiteren Schritt nach vorne machen können. Flori hat schon zu Nuclear Blast Zeiten mit uns gearbeitet und wir kennen uns sehr gut. Wir freunen uns auf die Zusammenarbeit. Freut Euch auf ein geiles neues Album!“

Flori Milz (Geschäftsführer von REAPER ENTERTAINMENT) erklärt:
„Ich habe die Band 2017 bei der Listening Session des Debütalbums „For The Fallen“ kennengelernt. Dieses Event werde ich nie vergessen. Nicht nur, weil ich dort meine Frau kennen gelernt habe, sondern auch, weil ich noch nie eine Party so schnell eskalieren sah. Es floss viel Alkohol und das ganze Haus sah aus wie ein Schlachtfeld. Seit diesem Abend verbindet mich eine große Freundschaft mit MEMORIAM. Umso mehr freue ich mich, dass wir die Band für REAPER ENTERTAINMENT gewinnen konnten.“

MEMORIAM werden im Laufe dieses Jahres ins Studio gehen, um das vierte Album aufzunehmen.
Weitere Informationen über das neue Album folgen in Kürze.

Info:
MEMORIAM ist eine im Januar 2016 gegründete Death Metal Band bestehend aus den berühmten Urgesteinen Karl Willetts (ex-BOLT THROWER), Frank Healy (ex-BENEDICTION, SACRILEGE), Andy Whale (ex-BOLT THROWER) und Scott Fairfax (ex- LIFE DENIED, BENEDICTION).
MEMORIAM erwecken den Old School Death Metal mit Themen wie Tod, Verlust und Krieg, ganz nach alter Manier, wieder zum Leben. Ursprünglich als Cover-Formation geplant, merkten sie schnell, dass diese Konstellation viel mehr Potenzial mit sich bringt, als nur Songs nachzuspielen, die sie beeinflusst haben.Drei Alben später, mit zahlreichen Club-Shows und Festivals in ganz Europa, haben MEMORIAM ihren Namen in der Elite des Death Metal zementiert und sie sind hier, um zu bleiben!

MEMORIAM are:
Karl Willetts – ex-BOLT THROWER | vocals
Frank Healy – ex-BENEDICTION | bass
Andy Whale – ex-BOLT THROWER | drums
Scott Fairfax – AS THE WORLD DIES, ex-LIFE DENIED | guitars

HEADS. geben Album Details bekannt!
PUSH erscheint noch in diesem Frühjahr auf Glitterhouse Records!

Nach ihrem von der Presse gefeiertem Album Collider in 2018, legt das Post- Punk und Noise- Rock Trio HEADS. nun seinen 3. Longplayer nach: PUSH erscheint am 29.05.2020 via Glitterhouse Records! Die Band aus Berlin und Melbourne präsentiert auf PUSH eine faszinierend eigene Mischung aus Noise-Rock, Post-Punk und Alternative Rock, über dessen Weite sich die Stimme von Sänger Ed Fraser erhebt. Die Geduld fordernde, lärmige Schwere vorangegangener Werke reift hier zu einer vielschichtigeren Komposition experimenteller und wilder Klänge heran. Radikal – aber doch eingängig. Der Radius hat sich erweitert. So tun sich neue musikalische Motive auf, cineastisch und von ungemeiner Dynamik. Das klopft laut an die Tür von 90er Noise-Rock Heroen wie The Jesus Lizard oder TAR, hat die experimentelle Urgewalt von Lysistrata, die fast schon brüskierende Kühle von Protomartyr und die stoische Kraft neueren Post-Punk Datums.

Produziert wurde PUSH in Berlin von Christoph Bartelt, seines Zeichens Kadavar Schlagzeuger. Mix und Mastering übernahm Magnus Lindberg (Cult Of Luna). Als Gastmusiker treten Kristof Hahn (Swans), Matthias Feit von Radare und Markus E. Lipka von Eisenvater in Erscheinung.
„Von Anfang bis Ende bedeutet Push Distanz, Anpassung, Veränderung und Verbindung. Jeder Song erzählt eine ganz eigene Geschichte, über leere Orte, Wetterschläge, giftige Dinge.“ Kommentiert die Band. „Push ist in gewissermassen unsere ‚Berlin‘ Platte, da wir zum ersten Mal unserer Bandgeschichte ein Album in Berlin produziert haben, wo wir alle zu dieser Zeit lebten. Aufgenommen mit Christoph Bartelt von Kadavar, in ihrem Studio in der obersten Etage eines alten Lagerhauses; tingelten wir über mehrere Wochen jeden Morgen quer durch Ost- Berlin vorbei an den Fabriken, stiegen die alten schmutzigen Betontreppen hinauf durch eine schwere Stahltür hinein in eine holzgetäfelte Oase eines einzigartigen Studios, in dem wir täglich an Push werkelten. Lokal zu bleiben hatte den großen Vorteil, dass Freunde und Gast- Musiker wie Kristof Hahn von Swans mal eben vorbei kommen konnten um auf der Platte einzuspielen, und es bedeutete für uns ebenfalls, dass die Aufnahmen zu Push viel schneller abliefen. Magnus Lindberg von Cult Of Luna, mit dem wir schon häufig zusammen gearbeitet haben, hat unseren Sound diesmal noch präziser als je zuvor in Stockholm gemixt und gemastert. Es gibt mehr Gäste und mehr Geschichten, und wir freuen uns diese mit euch auf Push zu teilen!“

PUSH Tracklisting:
1. Empty Towns
2. Weather Beaten
3. Push You Out To Sea
4. Loyalty
5. Rusty Sling
6. Nobody Moves and Everybody Talks
7. It Was Important
8. A Swarming Tide
9. Paradise
10. As Your Street Get Deserted

 

HEADS. sind Ed Fraser (Gesang, Gitarre), Chris Breuer (Bass) und Nic Stockmann (Schlagzeug). 2014 in Berlin gegründet, veröffentlicht das Trio bereits im Mai 2015 sein selbstbetiteltes Debüt über This Charming Man Records. Es folgen mehr als 100 internationale Auftritte mit Bands wie Metz, Daughters, Nothing, Protomartyr und Whores. Das Album Collider erblickt 2018 das Licht der Welt, gefolgt von ausgedehnten Europa und US Tourneen.

Das neue HEADS. Album, PUSH, erscheint am 29.05. bei Glitterhouse Records und wird nicht nur Freunden von Idles, Swans, The Melvins, Codeine, The Jesus Lizard oder Metz gefallen. PUSH ist eine Wand. Ein Monolith. Pures, schwarzes Gold. Ab sofort könnt ihr euch das Album HIER vorbestellen!

HEAVYSAURUS: “Retter der Welt” erscheint heute

Heute, am 27. März ist endlich soweit – das neue HEAVYSAURUS Album „Retter der Welt“ wird veröffentlicht! Die Dinos melden sich dazu selber zu Wort:

„Unser neues Album „Retter der Welt“ ist endlich erschienen!  Wir freuen uns, dass ihr die Lieder endlich hören könnt. Ihr auch? 
„Retter der Welt“ läuft digital auf allen Plattformen wie YouTubeMusic oder Spotify; runterladen könnt ihr die Scheibe ebenfalls. Alle Links findet ihr hier:

Leider wird sich die Auslieferung der CD-Version wegen der Corona-Situation verzögern, und zwar überall. 
Ihr könnt ihr sie weiter vorbestellen, wir verschicken das gute Stück, sobald wir es haben. In unserem Webshop gibt es die CD sogar exklusiv mit Autogrammen von Riffi, Muffi, Milli, Komppi und Mr. Heavysaurus! 
Natürlich gibt es noch viele schöne andere Sachen, der Shop bleibt weiter geöffnet. http://bit.ly/HS_Shop

Mr. Heavysaurus, Riffi, Muffi, Milli und Komppi“

„Retter der Welt“ von Heavysaurus erscheint am 27. März und bietet kleinen Metal- und Dino-Fans zwischen drei und zehn Jahren ein breites Portfolio an kindgerechten Songs. Insgesamt 16 Songs, darunter zwei Bonustracks und zwei Featurings, eines mit Kärbholz und eines mit Rocklegende Doro Pesch, machen das zweite Album zu einem vielfältigen Highlight für Groß und Klein.

Zwei der neuen Lieder bieten coole Texte, kombiniert mit bekannten Melodien. Denn „Dinos wollʼn euch tanzen sehn“ ist eine Adaption des Rockklassikers „Rock you like a hurricane“ und „Bist du dabei“ eine Version von „Eye of the tiger“. Auch Songs wie „Dino-Disco“ und „Ufowerkstatt“ sind genau das Richtige für kleine Rocker und laden dazu ein, die Musik ganz laut aufzudrehen und ausgelassen zu tanzen.

Tiefgründige Inhalte rockig verpackt

Ohne auf die gewohnt eingängigen Sounds zu verzichten, überzeugt das neue Album durch seine Vielfalt. Der Titelsong „Retter der Welt“ befasst sich mit Recycling und dem bewussten Umgang mit Ressourcen. In „Das letzte Mammut“ greifen die Dinos das Thema Tod und Abschiednehmen auf. Schon im August bezogen Tom Lehel und die Dinos mit „Wir wollen mobbingfrei!“ bei der gleichnamigen Veranstaltung Stellung. Kein Wunder also, dass es als Bonustrack auch Teil des neuen Albums ist. So bietet die Band einen Mix aus anspruchsvollen Songs, Rockklassikern und wildem Metal, der die Kids bewegt, ihnen Mut macht und sie mitnimmt in die ausgelassene Welt von Heavysaurus.

Milli Pilli zeigt ihr Gesangstalent

Bisher hat Milli Pilli, ein musikalischer Ceratopsian und das einzige Mädchen der Band, vor allem am Keyboard geglänzt. Im neuen Album zeigt sie, was noch in ihr steckt, und sorgt mit „Dino-Disco“ für gute Laune und Tanzstimmung. Denn bei diesem Song ist „Beine schwingen wie ein Yeti“ angesagt.

o geht Kindermusik 2020 – über Heavysaurus

Heavysaurus ist die weltweit erste Kinder-Rock-Band mit musikalischen Anleihen aus Hardrock und Heavy Metal, verpackt in eine spektakuläre Bühnenshow mit einer echten Live-Band – in Dinosaurierkostümen. Seit 2009 begeistern die fünf Metal-Dinos „Mr. Heavysaurus“ (Gesang), „Riffi Raffi“ (Gitarre), „Komppi Momppi“ (Schlagzeug), der Drache „Muffi Puffi“ (Bass) und das Dino-Mädchen „Milli Pilli“ (Keyboards) in Finnland. 2018 schafften sie es über Sony Music Entertainment auch nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Die Figuren und ihre Geschichten beschäftigen sich mit Themen, die kleine Rocker und Dino-Fans bewegen, und senden gleichzeitig die Botschaft, dass jeder cool ist genau so, wie er ist. Sie erzählen vom wilden Leben der Dinos und der Freude an lautem Rock. Dieses Konzept verbindet Musik, Lernen, Spielen und Bewegung und erstreckt sich mittlerweile von Tonträgern und Mobile Games bis zu einem 90-minütigen Film.

AUGUST BURNS RED share new song „Paramount“ – LISTEN

Two-time GRAMMY® Award-nominated Pennsylvania quintet AUGUST BURNS RED —JB Brubaker [lead guitar], Brent Rambler [rhythm guitar], Matt Greiner [drums], Jake Luhrs [lead vocals], and Dustin Davidson [bass]— have just shared the new song „Paramount.“ Listen here.

The track appears on ABR’s upcoming eighth full length, Guardians, out April 3 on Fearless Records.

„‚Paramount‘ is one of my favorite songs from Guardians,“ says Brubaker. „It has that classic ABR sound with a bunch of tempo changes and different time signatures. But there’s a recurring melody that glues the whole song together. I think this is a song that longtime fans of the band are going to love.“

Greiner further explains, „At times over the last several years, I felt indifferent and uninterested towards the things that used to fuel me. I learned there is actually meaning in suffering. It’s not random and without purpose. I found that the more I faced the fire, the more empathetic I became towards other people who are also hurting. I found meaning in the pain and stopped running from it. That’s what ‚Paramount‘ is about.“

Listen to „Bones,“ which premiered via SiriusXM’s Liquid Metal, here.

The band also shared the comic book-inspired video for the new song „Defender.“ Watch + listen here.

Check out August Burns Red’s new feature over at Forbes.

GUARDIANS TRACK LISTING:
01. „The Narrative“
02. „Bones“
03. „Paramount“
04. „Defender“
05. „Lighthouse“
06. „Dismembered Memory“
07. „Ties That Bind“
08. „Bloodletter“
09. „Extinct by Instinct“
10. „Empty Heaven“
11. „Three Fountains“

ABOUT AUGUST BURNS RED:

Following the seminal Messengers [2007] and Constellations [2009], August Burns Red infiltrated the mainstream via 2015’s Found In Far Away Places. The latter stood out as their second straight #9 bow on the Billboard Top 200, in addition to garnering the group its first GRAMMY® Award nomination in the category of „Best Metal Performance“ for „Identity.“ The momentum increased with the arrival of Phantom Anthem in 2017. Marking the group’s fourth Top 20 debut on the Billboard Top 200, it paved the way for their second „Best Metal Performance“ GRAMMY® nod for „Invisible Enemy.“ The record ushered their career streams past the 100 million-mark as it earned four-out-of-five stars from the likes of Alternative Press and Kerrang! Between sold-out shows worldwide, ABR continued a 15-year tradition of holiday shows by launching the Christmas Burns Red Festival. Now, their 2020 eighth full-length, Guardians[Fearless Records], sees them not only preserve but perfect their DNA-distinct and definitive sound.

FEUERSCHWANZ Announces Covers Album, Die sieben Todsünden, In Addition To New Studio Album, Das elfte Gebot

German medieval rock masters FEUERSCHWANZ have announced that they will release a covers album titled Die sieben Todsünden in addition to the band’s upcoming album, Das elfte Gebot.

The album will include covers of German and other internationally acclaimed artists like Powerwolf, Sabaton, Rammstein and Ed Sheeran. See a full tracklist below.

Commented the band: „There are songs you should never ever cover. Completely over done evergreens or relics of alcohol-induced prom nights. Songs that are every metalhead’s bête noire – but also songs that are already perfect and cannot be made better in any way. We’ve descended into the hell of the hit parades and risen to the heavens of music’s heroes to gather the worst of sins for you. The black book of folk metal. Songs that should have never been covered by FEUERSCHWANZ… played by: FEUERSCHWANZ! THE SEVEN DEADLY SINS.“

Die sieben Todsünden – Tracklist:
1. Ding – Seeed
2. Hier kommt Alex – Die Toten Hosen
3. Amen & Attack – Powerwolf
4. I See Fire – Ed Sheeran
5. Gott mit uns – Sabaton
6. Limit – Deichkind
7. Engel – Rammstein

The band recently released the live music video for the brand new single, „Metfest“ (Stream/Watch).

„Metfest“ is that anthem that makes any party a real one! Super catchy medieval, yet rocky melodies, frenetic singalongs and an ode to friendship! A song to grab your best bud and a barrel of mead to and crank it up!

Today the band also announces the release date for the successor of 2018’s extremely successful album, Methämmer, (#6 in the official German album charts). Das elfte Gebot is scheduled for a June 26 release via Napalm Records.

Commented the band: „In December 2019 we celebrated our 15 year anniversary on the sold out METFEST tour – our biggest tour so far! The extraordinary spirit of wild shows in packed venues is captured in this new live video: Raise your horns and scream out loud with hordes of folkmetalheads praising the brew of vikings, dwarves and warriors – hail to the holy mead – METFEST!“

Sacred Reich launchen Video zu „Salvation“

Heute veröffentlichen Sacred Reich ihr neues Video zu „Salvation“. Sänger/Bassist/Frontmann Phil Rind kommentiert wie folgt: „Wir wollen euch in diesen Zeiten eine positive Botschaft senden, ‚Salvation‘ handelt von der Fähigkeit der Musik, uns zu ermutigen, uns zu inspirieren und uns zusammenzubringen.

„Salvation“ stammt vom aktuellen Album der Band, Awakening. Schaut euch das Video, das von Fiaz Farrelly abgedreht wurde, hier an: youtu.be/7QGvcSD5V8A

„Salvation“ Text:
Good times now are here to stay
All our cares have gone away
Here to feel the energy
Congregation you and me

Plug in turn up
Lose ourselves tonight
Know you no me
All as one tonight

Lead us to salvation

Awash in positivity
It is clear for all to see
Love will always be the way
The time is now we’re here to say

Plug in turn up
Lose ourselves tonight
Know you no me
All as one tonight

Lead us to salvation

23 Jahren nach ihrem letzten Album, kehren Sacred Reich mit Awakening in beeindruckender Form zurück. Die Scheibe bietet alles, was Fans von der Truppe aus Phoenix im US-Bundesstaat Arizona erwarten durften, und ist eine zeitlose Sammlung energetischer Thrash-Songs, erdrückender Grooves, Killer-Solos und gesellschaftskritischer Texte, die von einem tiefen Verständnis dessen zeugen, was momentan auf der Welt geschieht.

Die Rückkehr von Dave McClain, der von 1991 bis 1997 trommelte, und die Hinzunahme vom erst 22-jährigen Gitarristen Joey Radziwill neben Original-Sechssaiter Wiley Arnett war ungeheuer wichtig für das Album, meint Phil Rind. Die Aufnahmen fanden im Studio Platinum Underground in Mesa in Arizona unter Produzent Arthur Rizk (Power Trip, Cavalera Conspiracy) und Tontechniker John Aquilino statt. Gemastert wurde das Album von Maor Appelbaum im Maor Appelbaum Mastering.

Awakening könnt ihr euch hier anhören und auch direkt bestellen: metalblade.com/sacredreich

WALLOP unterschreiben weltweiten Deal bei PURE STEEL RECORDS

Die deutschen Old School Metaller von WALLOP aus Offenbach am Main haben einen weltweiten Deal bei PURE STEEL RECORDS unterschrieben.

Die Band wurde 1983 gegründet, 1985 erschien ihr Debutalbum „Metallic Alps“. Nach einer Pause von 35 Jahren fanden die Musiker in Originalbesetzung wieder zusammen und die Band veröffentlicht am 24. April 2020 das neue Album „Alps On Fire“ über PURE STEEL RECORDS. Das Album enthält die größtenteils neu arrangierten Song Klassiker, 3 bislang unveröffentlichte Songs, sowie das für den Bandnamen verantwortliche RAVEN Cover „Crash, Bang, WALLOP“, wobei John Gallagher von RAVEN Gesang und Gitarrensolo beigesteuert hat! Alle Songs wurden neu aufgenommen.

Bandstatement:
Nach Verhandlungen mit verschiedenen Labeln sind WALLOP hoch erfreut, mit Pure Steel Records den idealen Partner gefunden zu haben, welcher uns helfen wird die ehrgeizigen Zukunftspläne in die Tat umzusetzen. Die engagierte und professionelle Arbeitsweise des Labels wird uns dabei unterstützen als Band den nächsten Schritt zu machen.

LINE-UP:
Mikk Wega (ex-Enforce, ex-Snow Donia, Saints of Los Angeles) – vocals
Andy Lorz (Scene X Dream, New Day Rising) – guitar
Stefan Fleischer (Scene X Dream, ex-Diamonds) – bass
Stefan Arnold (ex-Grave Digger, ex-Capricorn, ex-X-Mas Project, ex-Grinder) – drums

METAL CHURCH erste Single & Lyric-Video veröffentlicht

Die US-Metallveteranen, METAL CHURCH, werden „From the Vault“ am 10. April 2020 via REAPER ENTERTAINMENT in Europa veröffentlichen.

Heute präsentiert die Band die erste digitale Single „Dead On The Vine“. Aufgenommen im Sommer 2019, bedient sich der Song an einer Idee die Mike Howe schon beim „XI“ Release hatte. Damals wurde der Song nicht fertig und landete daher nicht auf dem Album. Nun wurde der Song von Kurdt und Mike fertiggestellt und auf das neue „From The Vault“ Album gepackt.

Der Song ist ab sofort auf allen Streaming-Plattformen erhältlich.

Das offizielle Lyric-Video des Songs ist hier zu sehen:
https://youtu.be/r1mvLzcfV-U

METAL CHURCH haben sich nach der Rückkehr von Mike Howe am Mikro mächtig ins Zeug gelegt und mit „XI“ (2016) und „Damned If You Do“ (2018) zwei sehr erfolgreiche Alben veröffentlicht, womit sie ihren Status als Speerspitze des Oldschool Metals mehr als nur untermauert haben.
Nun öffnet Mr. Vanderhoof, im wahrsten Sinne des Wortes, den Tresor und präsentiert ein wahres Sammelsurium an Raritäten und unveröffentlichten Songs der letzten Jahre. „From The Vault“ enthält neben vier brandneuen Studiosongs nämlich zusätzlich fünf unveröffentlichte Tracks aus der „Damned If You Do“ Session, drei unveröffentlichte Cover-Songs und vier bisher im Tresor verschollene Bonus-Tracks, darunter ein fantastisches Duett  mit Todd La Torre von Queensryche im Song „Fake Healer“.

„From The Vault” wird am 10. April 2020 via Reaper Entertainment veröffentlicht.

Der West Coast-Metal-Szene der 80er entstammend, konnten METAL CHURCH rasch die Spitze des Genres erklimmen. Als die Heavy Metal-Szene in den Vereinigten Staaten immer größer wurde, absolvierten METAL CHURCH eine äußerst erfolgreiche Tour mit ihren Label-Kollegen METALLICA.
METAL CHURCHs elftes Studioalbum »XI«, auf dem zum ersten Mal wieder Mike Howe zu hören ist, erblickte im März 2016 das Licht der Welt. Dieses erreichte gar Platz 34 der deutschen Albumcharts, Platz 57 in den Billboard Top 200 sowie zahlreiche weitere erwähnenswerte Charteinstiege rund um den Globus.
Im Dezember 2018 folgte dann das zweite Album mit Mike Howe am Mikro, „Damned If You Do“. Das Album schaffte abermals den Sprung in die weltweiten Charts.

„From The Vault“ wird auf farbigem Vinyl, CD und als Download erhältlich sein.
Zudem gibt es ein auf 350 Stück limitiertes Boxset, welches nur in Europa erhältlich sein wird.

Bestellt Euch „From The Vault“ hier vor: https://www.reapermusic.de/metal-church-from-the-vault

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA veröffentlichen offizielles Musikvideo zur dritten Single ‚Taurus‘

Es ist endlich Zeit, abzuheben! Heute veröffentlichen THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA ihr neues Album „Aeromantic“ via Nuclear Blast!
Bestellt »Aeromantic« jetzt in verschiedenen Formaten hier:
https://nblast.de/TNFO-Aeromantic

Gitarrist David Andersson dazu:
„‚Aeromantic‘ ist das fünfte Album von THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA, oder – wie wir gerne dazu sagen – der fünfte Teil der niemals endenden THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA Saga. Dieses Mal haben unsere Helden sich dazu entschlossen, wieder auf die Erde zurückzukehren oder zumindest 10.000 Fuß über der Erde, mit einer ungeplanten Bruchlandung in den Straßen im düsteren Teil einer Stadt, wo Menschen mit zerbrochenen Herzen sich selbst betäuben und versuchen, ihre Sorgen wegzutrinken. ‚Aeromantic‘ ist eine Straßenoper darüber, dass jeder einen Ausweg aus der Realität finden kann, egal wie mies sein Alltag ist, und sich selbst neu erfinden kann, jemand neuen und aufregenden. Und sich vielleicht eines Tages in einer THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA Show wiederfinden kann, wo die Männer besser aussehender sind, die Frauen stärker und der Champagner spritziger.
‚Aeromantic‘ ist vermutlich unser vielfältigstes und vollkommendstes Album bisher und wir sind mit jedem Teil dieses Albums im wahrsten Sinne des Wortes weiter gegangen. Wenn ihr uns zuvor gemocht habt, werdet ihr uns jetzt lieben, denn das hier ist mehr Dramatik, mehr griffige Refrains, mehr temperamentvolle Grooves, mehr bombastische Power Gitarren, grandiose Gesangsleistungen, neue Power Balladen und Geigensoli.
THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA übernimmt keine Haftung dafür, wenn das Anhören dieses Albums Ihr Leben verändert.“

Zur Feier des Tages veröffentlichen die schwedischen Classic Rock Heroen heute ein neues Musikvideo für ihre aktuelle Single „Taurus“. Schaut euch das Musikvideo hier an:
https://youtu.be/RTNp9bf9GwI

Die Band über die neue Single:
„Taurus wird von der Venus bestimmt. Das Erdzeichen ist einerseits das sinnlichste aller Sternzeichen, andererseits auch das beständigste und loyalste. Sind wir nicht alle von Zeit zu Zeit ‚Taurus‘: Vergeblich darauf wartend, dass jemand endlich in uns sieht, was wir wirklich sind, doch zugleich wissend, dass, wenn wir uns selbst öffnen und es wagen, loyal und vertrauensvoll zu sein, wir wieder und wieder betrogen werden.
‚Taurus‘ handelt davon, dass wir uns von diesen vorgefassten Vorstellungen lösen, denn egal, wer du bist, da draußen wartet immer jemand besseres für dich, das nur auf deine Ankunft als Teil seines oder ihres Universums wartet.“

Erneut wurde das Musikvideo von René U Valdes gefilmt und produziert, Ella Snellman tritt als Tänzerin extraordinaire auf.
Hört euch ‚Taurus‘ und weitere neue Tracke in der NB New Releases Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

»Aeromantic« – Tracklist:

01. Servants Of The Air
02. Divinyls
03. If Tonight Is Our Only Chance
04. This Boy’s Last Summer
05. Curves
06. Transmissions
07. Aeromantic
08. Golden Swansdown
09. Taurus
10. Carmencita Seven
11. Sister Mercurial
12. Dead Of Winter

Auf „Aeromantic“ sind einige besondere Gastmusiker vertreten:
Rachel Hall – außerordentliche Geige, Flüstern und Klatschen
John Lönnmyr – überirdisches Keyboardspiel

„Aeromantic“ wurde in den Nordic Sound Labs Studios, Skara, Sweden, von THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA, assistiert von Thomas Plec Johansson, aufgenommen und produziert, gemixt von Sebastian Forslund im Studio Valborg. Thomas Plec Johansson übernahm das Mastering in den Panic Room Studios. Weitere Aufnahmen fanden in den Speedstrid Studios, Rymdberg Studios und dem Studio Valborg statt.

Mehr zu „Aeromantic“:
Cabine Pressure Drops (ALBUM TEASER): https://www.youtube.com/watch?v=FRYk8wilx54
„Divinyls“ (OFFICIAL MUSIC VIDEO): https://youtu.be/hUh5iyl0Pyw
„Transmissions“ (OFFICIAL MUSIC VIDEO):  https://www.youtube.com/watch?v=UkLkE4FiFpc
Aeromantic Part 1 – Check In (ALBUM TRAILER):  https://youtu.be/THpLePwe7NQ
Aeromantic Part 2 – Meet The Cabin Crew (ALBUM TRAILER):  https://youtu.be/tsHdDVgmNN8
Aeromantic Part 3 – Flight Preparations (ALBUM TRAILER)https://youtu.be/_9MN8iD-ppM
Aeromantic Part 4 – Take Off (ALBUM TRAILER):  https://youtu.be/TbaoC2JyDXo
Aeromantic Part 5 – Arrival (ALBUM TRAILER):  https://youtu.be/-pG92u650YQ
Media Quote Trailer:  https://youtu.be/5lDNM-exBFQ
—–

»The Aeromantic Experience«
w/ ONE DESIRE
06.03.              UK        London – Islington Assembly Hall
07.03.              D          Bochum – Matrix
08.03.              F          Paris – La Machine du Moulin Rouge
09.03.              F          Toulouse – Le Metronum
10.03.              E          Madrid – Mon
11.03.              E          Barcelona – Salamandra
12.03.              F          Lyon – CCO Villeurbanne
13.03.              CH       Buchs (SG) – Krempel
14.03.              CH       Pratteln – Z7
15.03.              I           Milan – Legend Club
16.03.              D          Aschaffenburg – Colos-Saal
17.03.              D          Hanover – MusikZentrum
18.03.              NL        Nijmegen – Doornroosje
19.03.              D          Hamburg – Markthalle
20.03.              D          Munich – Backstage (Werk)
21.03.              A          Vienna – Szene
22.03.              H          Budapest – Dürer Kert
24.03.              D          Saarbrücken – Garage
25.03.              D          Mannheim – MS Connexion Complex
26.03.              D          Leipzig – Hellraiser
27.03.              D          Nuremberg – Hirsch
28.03.              D          Berlin – Columbia Theater

»The Aeromantic Experience«
w/ special guest
02.04.              S          Stockholm – Nalen
08.04.              S          Gothenburg – Trädgår’n
10.04.              S          Helsingborg – The Tivoli

18.04.              A          Salzburg – Wildstyle & Tattoo Messe
25.04.              GR       Athens – Gagarin 205
01.05.              N          Kopervik – Karmøygeddon Metal Festival
29. – 31.05.      D          Gelsenkirchen – Rock Hard Festival
06.06.              CZ        Pilsen – Metalfest Open Air
16. – 18.07.      FIN       Laukaa – John Smith Rock Festival
06.08.              UK        Derby – Bloodstock Open Air
11.09.              USA      Atlanta, GA – ProgPower USA *SOLD OUT*

VOODOO GODS veröffentlichen „The Divinity Of Blood“ am 15. Mai 2020

Wenn sich Szene-Größen wie George „Corpsegrinder“ Fisher, Gitarrenvirtuose Viktor Smolski, Bass-Titan Jean Baudin und Gitarren-Gott Jacek Hiro zu einer Death Metal Band zusammenschließen, dann kann es passieren, dass sich der Promo-Beipackzettel des Albums wie die Mitgliederliste der Metal Hall of Fame liest. Bei VOODOO GODS ist das der Fall und daher darf man diese Band auch ohne Übertreibung als Death Metal Supergroup bezeichnen.

Nach der ersten EP „Shrunken Head“ (2008), damals übrigens noch mit Nergal (Behemoth) am Mikro, und dem Debutalbum „Anticipation for Blood Leveled in Darkness“, erscheint nun am 15. Mai 2020 über Reaper Entertainment das zweite Studioalbum, „The Divinity Of Blood“, dieser Allstar-Band, die großen Wert darauf legt nicht als Nebenprojekt betitelt zu werden. Produziert wurde das Album von KING DIAMOND’s Andy La Rocque, welcher sich ebenfalls um den Mix und das Mastering der Platte gekümmert hat. Dabei entstand ein gewaltiges und kraftvolles Death/Thrash Metal-Werk, welches Einflüsse aus dem Voodooismus, Ritualen und antichristlichen Kräften miteinander vereint.

Victor Smolski kommentiert:
„Ich bin sehr auf die Reaktionen gespannt. „The Divinity Of Blood“ hält gitarrentechnisch ein paar Überraschungen und Soli parat, die man noch nie zuvor im Death Metal gehört hat.“

Mastermind Alex Voodoo fügt hinzu:
„Ich denke, The Divinity Of Blood wird eine seltsame und unaussprechliche Wirkung haben; es gibt musikalische und rituelle Bündnisse, die sowohl Begeisterung als auch Gänsehaut auslösen können.“

Andy LaRocque sagt zu den Aufnahmen:
„Ich hatte eine großartige Zeit, mit diesen großartigen Musikern zu arbeiten; großartige Lieder, großartige Jungs. Ich hoffe, bald wieder mit ihnen zu arbeiten!!!“

Bestellt Euch „The Divinity Of Blood“ hier vor:
www.reapermusic.de/voodoo-gods-the-divinity-of-blood

Mehr Infos in Kürze – seid gespannt!

Five Finger Death Punch veröffentlichen langerwartetes achtes Studioalbum „F8“

Die US Hard Rock Schwergewichte FIVE FINGER DEATH PUNCH haben viel zu feiern: Nachdem sie gerade erst ihre ausverkaufte Europa-Tournee beendet haben, erscheint heute weltweit ihr neues Album „F8“!

Millionen verkaufte Alben weltweit, zwei Grammy-Nominierungen, vier Platin-, sechs Goldauszeichnungen, Headline-Auftritte bei den größten Festivals der Welt, eine loyale Fanbasis, die ihresgleichen sucht, drei Milliarden Streams, zwei Milliarden Videoviews, 22 Top 10-Singles, Platz Eins-Platzierungen für das letzte Werk “AND JUSTICE FOR NONE” (2018) in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aktuell belegt das Quintett nach Metallica und AC/DC Platz 3 der umsatzstärksten Hard Rock-Acts weltweit (gemessen am Gesamtkonsum von Streaming und Digital Sales) – und dennoch entscheiden sich FIVE FINGER DEATH PUNCH 2020 zu einem Neuanfang. Er hört auf den Namen: „F8“.

Die Zahl 8 steht für die ausgleichende Gerechtigkeit, Harmonie, das weise Handeln – und damit sinnbildlich für das achte Album von FIVE FINGER DEATH PUNCH. „F8“ zeugt von einer neugeborenen Band sowie von Musikern, die sich hundertprozentig aufeinander einlassen und ein gemeinsames Ziel verfolgen. „Wir stellten als Band noch nie eine derartige Einheit dar“, erläutert Gitarrist Zoltan Bathory die Veränderungen der letzten Jahre. „Keine Ablenkung, totaler Fokus, neues Energielevel. Die Musik steht hundertprozentig im Mittelpunkt. Dies ist unser erstes Werk, das komplett nüchtern komponiert und eingespielt wurde. Auch wenn die ureigene 5FDP-DNA ab dem ersten Ton erkennbar ist – ‚F8′ ist hörbar anders: ein Neustart.“ – Metal Hammer Magazine UK bezeichnet das Album als „the best record of their career“!

Auf dem neuen Album werden insgesamt 13 neue Songs sowie 3 weitere Bonus Tracks enthalten sein. Neben den Fokus Tracks “Full Circle” und “Living The Dream”. ist hier auch die aktuelle Nummer eins der US Active Rock Charts “Inside Out” enthalten. Produziert wurde „F8“  in Zusammenarbeit mit 5FDPs langjährigem Produzenten KEVIN CHURKO (Ozzy Osbourne, Disturbed, Slash, etc).

“F8” erscheint als CD, Digitalalbum, 2LP Gatefold und 2LP Picturedisc, sowie als exklusives Boxset bei EMP und ist ab sofort überall erhältlich!

F8 Tracklisting:
1.    F8                
2.    Inside Out 
3.    Full Circle 
4.    Living The Dream
5.    A Little Bit Off
6.    Bottom Of The Top
7.    To Be Alone
8.    Mother May I (Tic Toc)
9.    Darkness  Settles In
10.  This Is War
11.   Leave It All Behind    
12.   Scar Tissue
13.   Brighter Side Of Grey    
14.   Making Monsters (Bonus)
15.   Death Punch Therapy (Bonus)
16.   Inside Out (Radio Edit) (Bonus)

In den letzten zehn Jahren haben sich FIVE FINGER DEATH PUNCH zu einer der bekanntesten Größen innerhalb der Musikindustrie etabliert. Sie spielen regelmäßig auf allen großen Festivals und in ausverkauften Arenen auf der ganzen Welt. Jedes Werk, seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums The Way of the Fist im Jahr 2007, wurde von der RIAA mit Gold oder Platin ausgezeichnet. Die Band hat zahlreiche Preise und Ehrungen erhalten und ist eine der wenigen Empfänger des prestigeträchtigen Soldier Appreciation Award der Association of the United States Army. Kürzlich wurden FIVE FINGER DEATH PUNCH bei den diesjährigen iHeartRadio Music Awards in den Kategorien bester Rock-Song und bester Rockkünstler nominiert.

Darüber hinaus hat die Band in den letzten Jahren ihre Dominanz auf dem globalen Live-Markt unter Beweis gestellt. Rick Franks, Präsident von North America Touring bei LIVE NATION, erklärt: „Five Finger Death Punch ist eine der größten Rockbands der Welt, die weltweit Arenen ausverkauft. Ihr neues Album ‚F8‘ zementiert ihren Status nicht nur als eine der größten Rockbands der Welt, sondern auch als die Beste.“ Alle kommenden Show Termine, VIP Tickets und weitere Informationen gibt es auf www.fivefingerdeathpunch.com.

Im Jahr 2019 arbeitete die Band mit Brantley Gilbert, Brian May und Kenny Wayne Shepherd zusammen, um eine gemeinsame Version des Hits „Blue On Black“ zu veröffentlichen. Der Track gehört zu den meistverkauften Rocksongs des Jahres 2019, wobei die Einnahmen des Songs an die Gary Sinise Foundation gespendet wurden. Mit der Veröffentlichung ihres achten Studioalbums „F8“, das heute weltweit über Better Noise Music veröffentlicht wird, wird die Band die Messlatte zweifellos wieder auf ein neues Level heben.

CRADLE OF FILTH verkünden den Ausstieg von Keyboarderin Lindsay Schoolcraft

Mit schwerem Herzen verkünden CRADLE OF FILTH heute den Ausstieg von Keyboarderin Lindsay Schoolcraft aus der Band.

Sieben Jahre lang war Lindsay Teil von CRADLE OF FILTH und war ein wichtiger Teil der Band in einer Zeit, in der die Band eine ihrer prägendsten Touren in der 28-jährigen Bandhistorie unternahm. Eine Herausforderung, die ebenso beeindruckend wie verständlicherweise kräftezehrend war.

Lindsay über ihren Ausstieg:

„Meine lieben Filthlings,

es war mir eine Ehre und ein Vergnügen, euch persönlich, online und von der Bühne aus während der letzten sieben Jahre kennenzulernen. Ihr habt mein Leben in dieser Zeit mehr als ausgefüllt.
Ich muss euch heute aber leider mitteilen, dass ich die Band verlassen habe. Es war schwer, diese Entscheidung zu treffen, aber ich kann euch mitteilen, dass es das Beste ist, was ich für mich und meine Gesundheit tun konnte.
Ich befinde mich jedoch auf dem besten Wege der Besserung und werde auch weiterhin als Vollzeitmusikerin für meine beiden weiteren Projekte tätig sein.

Ich möchte mich ganz herzlich bei der Band dafür bedanken, dass ich Teil des Vermächtnisses von CRADLE OF FILTH sein durfte. Es war eine unglaubliche Erfahrung und ich bin so dankbar, dass ich sie mit euch teilen durfte.
Ich wünsche meinem Nachfolger nur das Beste und hoffe, dass ihr ihn ebenso herzlich willkommen heißt, wie ihr mich damals empfangen habt.
Ich hoffe, dass einige von euch mich auch weiterhin auf meinem Weg als Komponistin und Sängerin begleiten werden. Die Magie und der (Black) Metal enden hier noch nicht. Danke euch allen für die Liebe, die Unterstützung und die Erinnerungen. Ich werde dies nicht vergessen!

Alles Liebe
Lindsay Schoolcraft“

Sänger Dani Filth über den Abschied:

„Es fällt uns allen als Familie sehr schwer, Lindsay gehen zu lassen, doch dies ist etwas, was für ihre Gesundheit ebenso wie daraus schließend die Entwicklung der Band notwendig ist.
Natürlich werden wir Lindsay sehr vermissen, schließlich haben wir einige wundervolle Wege in den letzten Jahren gemeinsam beschritten und zahlreiche gemeinsame Erinnerungen gesammelt.
Außerdem ist sie unsere kleine (Gothic, Kanadier, Veganer) Schwester.
Die Band und ich wünschen ihr nur das Beste für alles, was sie in der Zukunft geplant hat und hoffen, dass ihr sie auch weiterhin unterstützt.
Und auch wenn dies das Ende einer Ära ist, bedeutet dies auch zeitgleich das verheißungsvolle Anbrechen einer neuen.
Lindsays Nachfolger ist bereits ausgewählt und arbeitet mit uns an dem neuen Album.
Wir haben an den Arbeiten daran vor Kurzem begonnen und es wird im Verlauf dieses Jahres erscheinen.“

MACBETH veröffentlichen neue Single

Hört euch „Gedankenwächter“, der Titeltrack des kommenden Albums und die neue Single von MACBETH – auf https://youtu.be/h3wKsn2otA0 an!
Für den Mix und das Mastering des 5. Albums der Band – das am 27. März erscheinen wird – ist abermals Patrick W. Engel verantwortlich. Die Gestaltung des fantastischen Albumartworks fiel in die Hände von Artem Demura.
„Gedankenwächter“ wird als CD Digipak, limitierte Gatefold Vinyl LP auf schwarzem oder silbernem Vinyl, als limitiertes Box Set mit exklusivem Inhalt sowie als Download & Stream verfügbar sein und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/gedankenwaechter

WHITE STONES  veröffentlichen erste Single und Video ‚Worms‘ starten Pre-Order zum kommenden Album „Kuarahy“

Von Martin Mendez, Bassist der allgegenwärtigen OPETH kommt WHITE STONES, ein Death Metal Solo-Projekt, dessen Debüt Album namens “Kuarahy” (ausgesprochen wie Kwa-Ra-Hee) am 13. März über Nuclear Blast erscheinen wird! Heute erscheint die erste Single samt Videoclip ‚Worms‘.

Seht euch das Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=wx_vCsCII1g

Martin Mendez kommentiert dazu: „Endlich ist es Zeit, einen kleinen Teil des Albums zu enthüllen und wir freuen uns sehr, diesen Song mit euch teilen zu können! Wir hoffen, es gefällt euch!
Cheers!

Heute starten WHITE STONES ebenfalls der Vorverkauf für „Kuarahy“, das auf CD, LP und digital erhältlich sein wird.

Berstellt euch das Album hier vor: https://nblast.de/WhiteStonesKuarahy

Die Trackliste von „Kuarahy“ liest sich folgendermaßen:
1.Kuarahy (1:24)
2.Rusty Shell (4:25)
3.Worms (3:57)
4.Drowned In Time (5:17)
5.The One (4:34)
6.Guyra (4:45)
7.Ashes (4:04)
8.Infected Soul (5:59)
9.Taste Of Blood (4:10)
10.Jasy (2:48)

Der kreative Prozess des Debüt Album von WHITE STONES namens “Kuarahy” begann während der einjährigen Pause, die sich OPETH nach der Sorceress Tour nahmen, als eine Möglichkeit, sich mental zu entspannen und neue Wege der eigenen Kreativität zu erforschen, aber ursprünglich war nicht mehr für dieses Projekt geplant. “Ich habe zuhause schon immer Musik geschrieben aber hatte nie das Selbstvertrauen, irgendetwas wie das hier anzufangen”, sagt Mendez, “Ich habe nie einen Song geschrieben und auch niemals irgendetwas von dem, was ich gemacht habe Mikael (Åkerfeldt, OPETH Sänger/ Songwriter) gezeigt” fährt er fort. “Ich hatte keine Richtung, also entstand der erste Song einfach so aus Spaß. WHITE STONES hat nichts mit OPETH zu tun und ich sehe keine Verbindung zwischen den beiden Bands. Ich habe “Kuarahy” vor ein paar Monaten Mikael vorgespielt und er mochte es und hat sich für mich gefreut. Jeder in der Band hat Nebenprojekte und das ist auch wichtig – wir touren so viel, dass es uns irgendwann verschlingen könnte, wenn wir nicht aufpassen. Da war es wirklich schön, mal etwas Anderes zu machen. WHITE STONES hat mir neue Kraft und Energie gegeben.

Benannt nach Mendez‘ Geburtsort in Uruguay, stellt dieses Album eine Rückkehr zu seinen Wurzeln dar, sowohl zu den Wurzeln seiner Familie, als auch den Wurzeln seiner musikalischen Karriere – er erkundet die vergessenen Pfade seiner Vorfahren mit der Musik, die seine einzig wahre Leidenschaft ist – Death Metal. Ich fühle mich immer noch tief mit Uruguay verbunden,” sagt er nachdenklich. “Also wollte ich Musik machen, die etwas damit zu tun hatte – die Sonne auf der uruguayischen Flagge habe ich zum Logo von WHITE STONES umgewandelt; es gibt viele kleine Dinge, die das Album mit diesem Land verbinden. “Kuarahy” bedeutet auf Alt-Uruguayisch ‘Sonne’”, kommentiert Mendez.

„Kuarahy“ wurde in den Farm Of Sounds Studios in Barcelona aufgenommen und von Martin Mendez selbst produziert, währned Jamie Gomez in den Orgone Studios, UK fürs Abmischen und Mastern zuständig war.

MY DYING BRIDE  veröffentlichen Making Of Clip zum Musikvideo für „Your Broken Shore“

Die britische Doom Death Legende MY DYING BRIDE hat vor Kurzem das offizielle Video zu ‚Your Broken Shore‘ veröffentlicht, die erste Single von ihrem kommenden Album „The Ghost Of Orion“. Unter der Regie von James Sharrock (SLIPKNOT, BEHEMOTH, SOUNDWAVE Festival) entstanden und mit Einflüssen wie dem britischen Psycho-Horrorfilm Kill List, besitzt das Video eine düstere Atmosphäre und die Bilder passen perfekt zu der überwältigend trostlosen Stimmung des Songs. In dem Video, das teilweise in einem Tal in Yorkshire an einem kalten Novemberabend gefilmt wurde, stürzt sich Sänger Aaron der Kunst zuliebe in eiskaltes Wasser. Erfahrt in diesem Making Of Clip mehr über die Entstehung des Videos: youtu.be/2iNaaoS6GQI

‚Your Broken Shore‘ ist ein Song vom kommenden Album „The Ghost Of Orion„, das am 06. März erscheinen wird. Bestellt euch das Album jetzt auf CD, Black 2LP Gatefold, White 2LP Gatefold, Red 2LP Gatefold oder Picture Disc 2LP Gatefold hier vor: nblast.de/TheGhostOfOrion

Seht euch hier auch das offizielle Video zu ‚Your Broken Shore‘ an: youtu.be/F1DI7447ia0
Kauft/streamt den Song „Your Broken Shore“ hier: https://nblast.de/MDB-YourBrokenShore
Hört euch ‚Your Broken Shore‘ und weitere neue Tracks in den NB-New Releases-Playlists an: http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

Die drei Jahrzehnte lange Misere von MY DYING BRIDE endete vor ein paar Jahren beinahe. Kurz nach der Veröffentlichung des hochgelobten 2015er Albums „Feel the Misery“, wurde die damals fünfjährige Tochter des Sängers Aaron Stainthorpe mit Krebs diagnostiziert. Schockiert und zutiefst betroffen legte Stainthorpe alle Bandaktivitäten vorerst auf Eis, während er, seine enge Familie und MY DYING BRIDE ihre Kräfte bündelten, um das zu bekämpfen, was Stainthorpedie grausamste von Gottes bitteren und herzlosen Schöpfungen“ nannte. Die Hindernisse endeten jedoch nicht mit Krebs. 2018 gab das wiedergekehrte Originalmitglied und Gitarrist Calvin Robertshaw seinen Austritt aus der Band über Text bekannt, mit sofortiger Wirkung. Ohne irgendjemandem Gründe oder Erklärungen zu bieten. Dann, gerade als MY DYING BRIDE sich nach der freudigen Botschaft neu formierten, dass seine Tochter den Krebs endlich besiegt hatte, trat Schlagzeuger Shaun Taylor-Steels aus der Band aus, kurz bevor die Band einen Termin in Mark Mynetts Studio, Mynetaur Productions hatte. Mit zwei Mitgliedern zu wenig, aber noch immer positiv gestimmt, machten MY DYING BRIDE weiter, besiegten ihre schlechten Umstände und nahmen nebenher noch das großartige neue Album „The Ghost of Orion“ auf, sehr zur Freude von Fans überall auf der Welt.

Neaera veröffentlichen Video zur neuen Single „Catalyst“

Nach Verkünden ihrer Abschiedstournee 2015 ist die Sensation vier Jahre später perfekt, Neaera sind zurück! Die Band ist bereit dazu, ihr Comebackalbum am 28. Februar 2020 zu veröffentlichen!

Einen Vorgeschmack auf Neaera bietet das Video zur neuen Single „Catalyst“, das ihr euch hier ansehen könnt: youtu.be/Oko42rdeQRo

Das Video zur ersten Single „Torchbearer“ findet ihr hier: metalblade.com/neaera – dort könnt ihr das Album auch in den folgenden Formaten vorbestellen:

– digipak-CD
– box set (digipak CD, bonus demo CD, pin, sweat band, patch – limited to 3000 copies)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– clear w/ black smoke vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
– clear / white marbled vinyl (EMP exclusive – limited to 200 copies)
– dark red / brown marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– clear / grey white swirl vinyl (EU Shop exclusive – limited to 100 copies)
– ochre brown marbled vinyl (US exclusive – limited to 200 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Neaeras Feuer wurde neu entfacht, als die Band 2018 zwei exklusive Festivalshows absolviert hat. „Wir waren von den Reaktionen schier überwältigt“, meint Sänger Benjamin Hilleke dazu. „Das hatte niemand von uns erwartet und in dem Moment wurde uns klar, dass wir noch etwas zu sagen hatten.

Kurze Zeit später begann Gitarrist Tobias Buck mit dem Songwriting: „Ich hatte einfach wieder richtig Bock drauf und habe mich direkt mit unserem Freund und späteren Produzenten Tristan Hachmeister getroffen. um in seinem Studio ein paar Sachen testweise einzuspielen. Die anderen Jungs waren von den ersten Hörproben sofort angefixt. Wir haben uns ein paar Monate später zusammen an einen Tisch gesetzt und uns gemeinsames für ein weiteres Album entschieden.

Neaera wurde 2003 gegründet und ist seit 2004 bei Metal Blade Records tätig, wobei in dieser Zeit sechs Alben veröffentlicht wurden. Für ihre kommende selbstbetitelte Platte entschieden sie sich für die Zusammenarbeit mit Profis und Studios, die zur Geschichte der Band beigetragen haben: Drums wurden im Docma Klang Studio in Osnabrück aufgenommen (dort wurde das Demo 2004 aufgenommen); Jacob Hansen übernahm Misch- und Mastering-Aufgaben, das Artwork wurde von Terje Johnsen erstellt (der auch für Armamentarium 2007, Omnicide – Creation Unleashed 2009 und Forging The Eclipse 2010 verantwortlich zeichnete). Das Ergebnis ist ein Album, das Neaera zu 100% widerspiegelt!

Neaera track-listing:
1. (Un)drowned
2. Catalyst
3. False Shepherds
4. Resurrection of Wrath
5. Carriers
6. Rid the Earth of the Human Virus
7. Sunset of Mankind
8. Lifeless
9. Eruption in Reverse
10. Torchbearer
11. Deathless

Neaera live:
Feb. 29 – Münster, Germany – Triptychon (exclusive pre-order release show) *SOLD OUT
Apr. 10 – Wien, Austria – Impericon Festival
Apr. 11 – Leipzig, Germany – Impericon Festival
Apr. 17 – Zurich, Switzerland – Impericon Festival
Apr. 18 – Oberhausen, Germany – Impericon Festival
Apr. 19 – Munchen, Germany – Impericon Festival
July 1-4 – Viveiro, Spain – Resurrection Fest
July 30-Aug. 1 – Schleswig-Holstein, Germany – Wacken Festival
Aug. 12-15 – Dinkelsbühl, Germany – Summer Breeze

Neaera line-up:
Benjamin Hilleke – vocals
Sebastian Heldt – drums
Benjamin Donath – bass
Stefan Keller – guitars
Tobias Buck – guitars

Neaera discography:
2005 – The Rising Tide Of Oblivion – Metal Blade Records
2006 – Let The Tempest Come – Metal Blade Records
2007 – Armamentarium – Metal Blade Records
2009 – Omnicide – Creation Unleashed – Metal Blade Records
2010 – Forging The Eclipse – Metal Blade Records
2013 – Ours Is The Storm – Metal Blade Records
2020 – Neaera – Metal Blade Records

ALMANAC veröffentlichen Live Video zu ‚Hands Are Tied‘ von der Bonus DVD des neuen Albums!

Victor Smolski’s ALMANAC werden das dritte Studioalbum „Rush Of Death“ am 06.03.2020 via Nuclear Blast veröffentlichen. Heute veröffentlicht die Band ein Live Video zu ‚Hands Are Tied‘ von der Live DVD, die als Bonus beim kommenden Album dabei sein wird.

Seht euch das Live-Video hier an: https://youtu.be/XYanGKGiPsI

Seht euch auch das Lyric-Video zu der vor Kurzem veröffentlichten ersten digitalen Single ‚Predator‘ an: https://www.youtube.com/watch?v=f8y_o4ufXUY

Victor kommentiert:
„Als Bonus DVD für unsere neue CD „Rush Of Death“ haben wir ein umfangreiches Package aus unseren Tourneen von 2019 gemacht: Von atmosphärischen Aufnahmen der ausverkauften Clubshow in Belarus bis zur bombastischen Show im Jeonju Stadium in Korea, unser absolutes Highlight in 2019. Außerdem gibt es tolle Eindrücke von ALMANAC Konzerten beim Metalfest Open Air in Pilsen/CZ und beim Big Gun Festival in Moskau/RUS. Alle Aufnahmen sind 100% live – ohne Nachbesserungen und Korrekturen (was auf dem DVD-Markt mittlerweile selten geworden ist). Viel Spaß beim Hören und Sehen handgemachter Musik!”

Die Trackliste liest sich wie folgt:
01. Predator
02. Rush Of Death
03. Let The Show Begin
04. Soiled Existence
05. Bought And Sold
06. The Human Essence
07. Satisfied
08. Blink Of An Eye
09. Can’t Hold Me Back
10. Like A Machine

Bonus-DVD
LIVE IN KOREA AT JEONJU ULTIMATE MUSIC FESTIVAL, August 3rd, 2019, Jeonju Stadium
01. Morituri Te Salutant
02. Prelude Of The Souls
03. Innocent
04. Hands Are Tied
05. Children Of The Sacred Path
06. Down
07. Empty Hollow
08. Hail To The King
09. Soundchaser
10. Self-Blinded Eyes
LIVE IN BELARUS/MINSK, March 16th, 2019, Club Republic
11. Innocent
12. Self-Blinded Eyes
13. Hands Are Tied
LIVE IN KOREA AT JUMF, August 4th, 2018, Jeonju Stadium
14. No More Shadows
LIVE IN RUSSIA/MOSCOW AT BIG GUN FESTIVAL, July 28th, 2019
15. Soundchaser

Bestellt Euch das Album hier vor:   https://nblast.de/AlmanacRushOfDeath

Um „Rush Of Death“ den Fans auch in seiner Live Version ausgiebig vorzuführen, bleiben ALMANAC nicht untätig. Im Frühjahr 2020 begleitet die Band die finnischen Horror Metaller von LORDI auf Europa Tournee.

Headliner Shows

01.02.  D         Hamm – HoppeGarden
15.02.  D         Dusseldorf – Pitcher
29.02.  D         Bocholt – Alte Molkerei

»KillecTour 2020«
w/ LORDI
05.03.  F          Epinal – Souris Verte
06.03.  F          Paris – La Machine du Moulin Rouge
07.03.  NL        Sneek – Bolwerk
10.03.  D         Muenchen – Backstage
12.03.  D         Hamburg – Markthalle
13.03.  D         Berlin – Kesselhaus
14.03.  D         Leipzig – Hellraiser
15.03.  D         Stuttgart – LKA
18.03.  D         Aschaffenburg – Colos Saal
19.03.  D         Nuernberg – Hirsch
20.03.  D         Memmingen – Kaminwerk
21.03.  D         Regensburg – Eventhalle Airport
22.03.  CZ       Prague – Roxy
25.03   D         Koeln – Essigfabrik
26.03.  CH       Pratteln – Z7
27.03.  D         Heidelberg – Hallo 02
28.03.  CH       Schaffhausen – Kammgarn
29.03.  NL        Amstelveen – P 60

MASTER BOOT RECORD veröffentlichen Details zum neuen Album ‚FLOPPY DISK OVERDRIVE‘!

Am 20. März werden MASTER BOOT RECORD ihr Metal Blade Debüt FLOPPY DISK OVERDRIVE veröffentlichen.

Es gibt nur wenige wirklich einzigartige Musiker, aber der Sound von MBR existiert wohl in einer eigenen Kategorie. „Die Hauptelemente umfassen Chiptune, Demoszene- und Videospielmusik, Thrash/Death Metal und etwas Black Metal sowie klassische und symphonische Muster und progressive Strukturen„, erklärt der alleinige Vorläufer und Mastermind MBR. „Aber alles ist programmiert und mit Synthesizern gemacht.“ Das Ergebnis, das ebenso stark von klassischer Barockmusik, Bay Area Thrash Metal und Commodore 64 Spielen beeinflusst ist, ist ein wahnsinniges Mashup dessen, was logischerweise unterschiedliche Sounds sein sollten, aber in den Händen von MBR Sinn macht und den Zuhörer in unerwartete und immer wieder spannende Richtungen führt, die Genrewände durchbrechen.

FLOPPY DISK OVERDRIVE Tracklisting
1. ANSI.SYS
2. EDIT.COM
3. FDISK.EXE
4. DISPLAY.SYS
5. CHKDSK.EXE
6. DEFRAG.EXE
7. RAMDRIVE.SYS
8. DBLSPACE.EXE
9. SMARTDRV.EXE
10. DISKCOPY.COM
11. EMM386.EXE
12. HIMEM.SYS

Mit FLOPPY DISK OVERDRIVE entwickelt sich der MBR-Sound wieder weiter und umfasst alle Elemente, die die Fans von diesem Projekt erwarten, geht aber einen Schritt weiter. MBR kommentiert: „Dieses Album hat einige neue Elemente, wie zum Beispiel die synthetisierten, sauberen Gitarrensounds, die das frühe Thrash-Metal-Feeling – sowie etwas barocke Atmosphäre – hinzufügen, aber das Album bietet immer noch meinen charakteristischen Sound, der Chiptune, klassische und Metal-Musik vermischt.MBR bleibt produktiv – und 100% synthetisch – und arbeitet mit einem Publikum. „Ich habe einen sehr schnellen Workflow, da alles über MIDI läuft. Außerdem streame ich die meiste Zeit während des Komponierens live. Ein guter Teil meiner Sachen nach dem zweiten Album bis jetzt ist live komponiert worden, ebenso wie viele der Coversongs. Ich streame meinen DAW-Desktop, während ich im IRC chatte. Außerdem kümmere ich mich um jeden Aspekt der Entstehung der Platte, einschließlich des Artworks„.

Nachdem er zuvor an mehreren Projekten beteiligt war – die meisten davon waren auf das Mischen von Metal und elektronischer Musik ausgerichtet – begann er vor vier Jahren mit der Arbeit an dem, was MBR werden sollte. „Es war etwa im April 2016, als ich begann, an dem Point & Click-Adventure Virtuaverse zu arbeiten, einem Videospiel, das ich mit meinen Freunden Valenberg und Elder0010 mache. Während ich diesen Soundtrack schrieb, probierte ich einige schwerere Sounds aus und vor allem diesen nach Diskettenlaufwerk klingenden Gitarrensound, und so entstand der MBR zum ersten Mal.“ Als er all diese Elemente in sich vereint hatte, veröffentlichte er innerhalb von drei Wochen vier Alben, die er auf Bandcamp veröffentlichte und gleichzeitig Coverversionen von Themen aus Videospielen, die er als Kind liebte, herausbrachte. In den drei Jahren seitdem folgten sieben weitere Alben, die jeweils auf dem letzten aufbauten und den MBR-Sound für immer verfeinerten. Der Name des Projekts wurde durch den Titel der ersten Veröffentlichung inspiriert. „Ich bin über einen Kommandozeilentext gestolpert, der auf dem Cover meines ersten Albums ‚FIXMBR‘ zu finden ist und an einer Stelle heißt es: ‚Bist du sicher, dass du einen neuen MBR schreiben willst? Und so ziemlich genau so fühlte ich mich in diesem Moment. Ich musste für ein neues Projekt mit einem neuen Sound von vorne anfangen.

MBR wird mit FLOPPY DISK OVERDRIVE auf Tournee gehen und neben den elektronischen Elementen einen Live-Drummer und Gitarristen mitbringen. Die in Italien ansässige Einheit wird schon bald nach dem Erscheinen des Albums in Europa und Nordamerika auftreten.

PLEONEXIA – „Virtute E Canoscenza“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 21. Februar 2020

Am 21. Februar 2020 wird das neue Album der italienischen Heavy/Power Metal Band PLEONEXIA – „Virtute E Canoscenza“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 07. Februar 2020.

Definitiv eines der bestgehüteten Geheimnisse im weltweiten Heavy Metal ist PLEONEXIA. Warum? Das ist völlig unklar. Vielleicht deshalb, weil viele Fans nur bekannte Namen kaufen und sich sagen, dass neue Bands eh nur das gleiche machen, wie die alten. Nicht so im Falle von PLEONEXIA. „VIRTUTE E CANOSCENZA“ ist ein großartiges, einzigartiges Album geworden, das zudem auch noch fantastisch produziert ist.

Wer Bands wie ADRAMELCH, DARK QUARTERER, DEATH SS und VANADIUM zu seinen Favoriten zählt, muss hier zuschlagen. PLEONEXIA gehören zur ersten Liga des italienischen Heavy Metal und überzeugen dadurch, dass sie sich eben nicht anhören, wie viele andere Bands auch, sondern wirklich eigenständig sind!  Das ist selten heutzutage! Unbedingt reinhören und überzeugen lassen!

TRACKLIST:
1. Forgotten Language Song
2. Out Of The Tribe
3. Selfish Gene
4. Message To The Future
5. Choises
6. Slug On The Highway
7. Eternal Return
8. Ship With No Captain
9. The March Of The Dumbs
10. Ataraxy
11. Time To Fight
Total Playing Time: 59:16 min

Primal fear announce »Metal Commando Over Europe Tour«
w/ FREEDOM CALL for September/October 2020!

„The End Is Near“ – German metal commandos PRIMAL FEAR are currently putting the finishing touches to their 13th album, which will be released via Nuclear Blast later this year. Today, the group is pleased to announce their »Metal Commando Over Europe Tour« during which they’ll be presenting some new tracks to their fanbase all over the continent, beginning with a home gig at LKA Longhorn in Stuttgart on Saturday, September 12, before the journey will come to an end at Nová Chmelnice in Prague on Saturday, October 10. Special guests on this run will be German happy metallers FREEDOM CALL, more guests will be added to the billing soon. All dates can be found below!

»Metal Commando Over Europe«
w/ FREEDOM CALL + guests
12.09. D Stuttgart – LKA Longhorn
13.09. D Mannheim – MS Connexion Complex
15.09. CH Pratteln – Z7
16.09. I Milan – Legend Club
18.09. E Barcelona – Salamandra
19.09. E Madrid – Sala Copérnico
20.09. E Bilbao – Stage Live
22.09. F Lyon – CCO Villeurbanne
23.09. F Paris – La Machine du Moulin Rouge
24.09. B Vosselaar – Biebob
25.09. UK London – The Dome
26.09. D Bochum – Zeche
27.09. D Berlin – Lido
29.09. D Hamburg – Markthalle
30.09. D Saarbrücken – Garage
02.10. D Regensburg-Obertraubling – Airport-Eventhall
03.10. D Burgrieden – Riffelhof
04.10. D Fulda – KUZ Kreuz
06.10. D Munich – Backstage
07.10. HR Zagreb – Boogaloo
08.10. H Budapest – Barba Negra
09.10. CZ Zlín – Masters of Rock Café
10.10. CZ Prague – MeetFactory

Tickets: https://www.metaltix.com/

More PRIMAL FEAR dates:

09.05. D Braunschweig – Rock in Rautheim

»25th Anniversary« – North American Tour 2020
w/ SYMPHONY X, FIREWIND
14.05. USA Englewood, NJ – Bergen Performing Arts Center
15.05. USA Worcester, MA – The Palladium
16.05. USA Wantagh, NY – Mulcahy‘s Concert Hall
17.05. USA Philadelphia, PA – Theatre of Living Arts
18.05. CDN Montréal, QC – Café Campus
20.05. CDN Québec City, QC – Impérial Bell
21.05. CDN Toronto, ON – The Opera House
22.05. USA Westland, MI – The Token Lounge
23.05. USA Joliet, IL – The Forge
24.05. USA Cleveland, OH – Agora Ballroom
26.05. USA Milwaukee, WI – Turner Hall
27.05. USA Minneapolis, MN – The Cabooze
29.05. CDN Edmonton, AB – The Starlite Room
31.05. CDN Vancouver, BC – Venue
01.06. USA Seattle, WA – El Corazón
02.06. USA Portland, OR – Hawthorne Theatre
03.06. USA San Francisco, CA – Slim‘s
05.06. USA Anaheim, CA – City National Grove
06.06. USA West Hollywood, CA – Whisky a Go-Go
07.06. USA Mesa, AZ – Club Red
08.06. USA Albuquerque, NM – Sunshine Theater
10.06. USA Dallas, TX – Canton Hall
11.06. USA Austin, TX – Come and Take It Live
12.06. USA San Antonio, TX – The Aztec Theatre
13.06. USA Houston, TX – House of Blues
15.06. USA West Palm Beach, FL – The Kelsey Theater
16.06. USA Tampa, FL – The Ritz Ybor
17.06. USA Atlanta, GA – The Masquerade

03.07. RUS Pereslavl-Zalessky – Big Gun
12. – 15.08. D Dinkelsbühl – Summer Breeze

Blaze of Perdition launchen neue Single „With Madman’s Faith“!

Am 14. Februar werden Blaze of Perdition ihr neues Album The Harrowing of Hearts via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen weiteren Vorgeschmack auf The Harrowing of Hearts bietet die neue Single „With Madman’s Faith“, hört sie euch hier an: youtu.be/pFvfId1wbfI

Die erste Single „Transmutation Of Sins“ könnt ihr euch nach wie vor als Videoclip hier reinziehen: metalblade.com/blazeofperdition – dort kann das Album in diesen Formaten vorbestellt werden:

– ltd. digipak-CD (w/ exclusive bonus track)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– blue violet marbled vinyl (limited to 200 copies)
– pale yellow green vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– blue / red swirl vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
– clear grey-brown marbled w/ golden glitter (EU exclusive – limited to 100 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Die arrivierten polnischen Black Metaller Blaze Of Perdition legen mit ihrem fünften Album The Harrowing Of Hearts ihr bislang dringlichstes, raffiniertestes, dynamischstes und gelungenstes Werk vor. Es klingt vielschichtiger denn je und taucht noch tiefer in die Abgründe ein, mit denen sich die Gruppe schon seit ihrem 2010er Debüt Towards The Blaze Of Perdition befasst. „Die neue Platte bedeutet im Verhältnis zu Conscious Darkness von 2017 das, was The Hierophant 2011 gegenüber Towards The Blaze Of Perdition darstellte – eine Fortführung des ursprünglichen Gedankens, bloß mit mehr Energie und eingängiger umgesetzt, vielleicht auch nahbarer und leichter zu hören, das sollen andere beurteilen„, wägt Sänger Sonneillon ab. „Auf Conscious Darkness hörte man Gothic-Einflüsse, die nun in den Vordergrund gerückt sind. Außerdem handelt es sich mehr als bei allen früheren Alben um ein Gemeinschaftswerk, denn jedes Mitglied hat etwas Bedeutendes beigetragen.

Durch die Arbeit mit demselben Produzenten, den die Band seit 2013 heranziehen, und das Artwork von Izabela Grabda, ist The Harrowing Of Hearts in allen Belangen so ausgefallen, wie sie es sich vorstellte. Nun da Metal Blade hinter der Band steht, ist sie bereit, sich den Allerwertesten abzuarbeiten, um weiterzukommen. Davon abgesehen brauchen die Mitglieder von Blaze Of Perdition mittlerweile niemandem mehr etwas zu beweisen. „Darum geht es in der Kunst grundsätzlich nicht, sondern um den Ausdruck dessen, was man zu sagen hat, und die Kanalisierung von Gefühlen respektive abstrakten Konzepten zu etwas Greifbarem, dem auch andere etwas abgewinnen können. Jemandem etwas beweisen zu wollen verheißt unter künstlerischen Gesichtspunkten nichts Gutes.

The Harrowing of Hearts track-listing
1. Suffering Made Bliss
2. With Madman’s Faith
3. Transmutation of Sins
4. Królestwo Niebieskie
5. What Christ Has Kept Apart
6. The Great Seducer
7. Moonchild

POWERWOLF – Vertragsverlängerung mit Napalm Records!

Deutschland’s derzeit erfolgreichste Heavy Metal Band, POWERWOLF, haben ihren Vertrag mit Napalm Records verlängert.

Matthew Greywolf bezieht Stellung: „Wir freuen uns, die tolle Zusammenarbeit mit dem Napalm Records-Team fortführen zu können. Leute im Rücken zu haben, die mit Know-how, Energie und vor allem Leidenschaft mithelfen, das Wort des Metal zu verbreiten, ist großartig.“

Napalm Records-Geschäftsführer Markus Riedler fügt hinzu: „Gemeinsam mit Powerwolf haben wir schon so viel erreicht, weshalb es uns natürlich umso mehr freut, dass wir die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Band fortsetzen können. Die Truppe hat alles, um weiterzuwachsen und um letztendlich in die Hall of Fame des Metal aufgenommen zu werden.“

 

Keine andere Metal Band hat in den letzten Jahren eine solche Erfolgskurve wie POWERWOLF hingelegt. Frenetisch gefeierte, ausverkaufte Tourneen in den großen Hallen Europa’s sowie Headliner Shows auf Festivals wie dem Wacken Open Air oder Summer Breeze , Gold-Status und zahlreiche Nummer #1 Alben in den offiziellen Charts – einschließlich ihrer The Metal Mass DVD, POWERWOLF vereinen einfach alle Aspekte zu einem mitreißenden, Gänsehaut evozierenden Gesamterlebnis, das ihnen den Ruf als eine der besten Bands überhaupt – live sowie auf Platte – verdienterweise eingebracht hat. Das in 2018 erschienene Album, The Sacrament of Sin, landete erneut auf Platz #1 der deutschen Album Charts. Im vergangenen Jahr feierten die Hohepriester des Metals 15-jähriges Band-Bestehen, und auch in 2020 wird man von POWERWOLF Großes erwarten dürfen!

SINARO geben Tourdaten bekannt

Voller Stolz verkünden die New Yorker SINARO die Daten ihrer ersten Europatournee, um das aktuelle Album „The Living Dead“ zu promoten. Mit UNEARTH, PRONG, DUST BOLT und eben SINARO sind vier grandiose Bands am Start, die für absolute Heavy Metal Vollbedienung sorgen.

Hier die Tourdaten:
14.02.2020 Eindhoven (NL) – Dynamo
15.02.2020 London (GB) – Ulu
16.02.2020 Hasselt (B) – Musikodroom
17.02.2020 Nürnberg (GER) – Hirsch
18.02.2020 München (GER) – Backstage
19.02.2020 Budapest (H) – A 38
20.02.2020 Ostrava (CZ) – Barrak
21.02.2020 Wien (AUT) – Arena
22.02.2020 Mailand (ITA) – Legend Club
23.02.2020 Aarau (CH) – Kiff
24.02.2020 Saarbrücken (GER) – Garage
25.02.2020 Braunschweig (GER) – Kufa
26.02.2020 Oberhausen (GER) – Kulttempel
27.02.2020 Hamburg (GER) – Bahnhof Pauli
28.02.2020 Berlin (GER) – SO 36
29.02.2020 Chemnitz (GER) – Talschock

Hier das aktuelle Video vom Titeltrack „The Living Dead“:

www.youtube.com/watch?v=lsvSjCWskQQ

Mit der Thrash Metal Band SYMPHONY OF MALICE steigt Gus Sinaro in die Welt des Heavy Metal ein und erzeugt rasch einen spürbaren Sog. Auf den Sound von SYMPHONY OF MALICE baut sich das Fundament von SINARO auf. Es entstehen mitreißende Hymnen, die noch kraftvoller und noch melodischer sind als zuvor. SINARO beweisen auf ihrem Debütalbum „No Salvation“ ein treffsicheres Gespür für den aktuellen Zeitgeist und liefern brillanten Hard Rock mit tonnenschweren Gitarrenriffs, modernen Melodien und vor allem mit bisweilen nachdenklichen Texten.
Das Musikvideo zu „Break The Paradigm – feat. Oli Herbert (ALL THAT REMAINS)“ zeigt einen der bisher härtesten Songs von SINARO und eine sehr starke Botschaft über ein Erwachen im Leben. Die Band hat sich schnell einen Ruf als Live-Act, den man unbedingt sehen muss, erarbeitet und hat bereits die Bühne mit Acts wie FLOTSAM & JETSAM, SAVING ABEL, ANGEL VIVALDI, REVOCATION, RHAPSODY, PRIMAL FEAR sowie Gus G. (OZZY OSBOURNE, FIREWIND) und vielen anderen geteilt.
Am 29.03.2019 erschien nun das brandaktuelle Album „The Living Dead“, das den Höhepunkt der kreativen Arbeit des Musikers darstellt.

Midnight launchen neue Single, „Fucking Speed And Darkness“!

Am 24. Januar werden Midnight ihr neues Album Rebirth by Blasphemy via Metal Blade Records veröffentlichen. „Rebirth By Blasphemy ist wirklich eine Wiedergeburt“ sagt Midnights alleinige Triebfeder Athenar. „Es markiert eine Veränderung im Leben und Neuerfindung, indem man tut, was auch immer man will, und abwartet, was sich daraus ergibt. Es geht um Bejahen, ums Ausschöpfen von Möglichkeiten und den verdammten Mut zum Risiko.“ Der typische Mix der berüchtigten wie umtriebigen Underground-Band aus Speed und Black Metal mit Punkrock verdeutlicht das und klingt sowohl fetter als auch ruppiger als je zuvor.

Einen weiteren Vorgeschmack auf Rebirth by Blasphemy bietet die neue Single „Fucking Speed and Darkness“, welche ihr euch hier anhören könnt: youtu.be/LP5ex6juPgY

Den Titeltrack sowie die zweite Single „Rising Scum“ könnt ihr euch hier reinziehen: metalblade.com/midnight – das Album könnt ihr euch dort ebenfalls in diesen Formaten vorbestellen:

– jewelcase-CD
– digipak-CD (EU exclusive)
– cassette
– black vinyl (US exclusive – limited to 750 copies)
– oxblood vinyl (US exclusive – limited to 1000 copies)
– oxblood / grey split vinyl w/ black splatter (US exclusive – limited to 500 copies)
– blood red / white melt vinyl (US exclusive – limited to 500 copies)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– grey marbled vinyl (EU exclusive – limited to 1500 copies)
– red / blue marbled vinyl (EU exclusive – limited to 1000 copies)
– red / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 666 copies)
– bloody skin vinyl (EU exclusive – limited to 400 copies)
– German flag vinyl (HRR exclusive – limited to 200 copies)
– jizz spinner vinyl (EU webshop exclusive – limited to 200 copies)

Sänger, Gitarrist, Bassist und Drummer Athenar weiß seit der Gründung der Band 2002 genau, was ihm vorschwebt, und ist seinen Wurzeln im Lauf von zahllosen Demos, EPs, Compilations, Splits sowie drei Alben treu geblieben. Wie seine Vorgänger ist Rebirth By Blasphemy allerdings ein extrem eingängiger Teller, auf dem jedes Stück die Art von Hooks aufweist, die sich festbeißen und nicht mehr loslassen.

Athenar spielte alle Instrumente selbst und fackelte beim Produzieren nicht großartig. Die Aufnahmen erfolgen bei ihm meisten sehr geradlinig, und so war es diesmal auch. Er arbeitete dabei erneut in seiner Heimatstadt Cleveland und den Mercenary Studios, wo ihm Noah Buchanan zur Hilfe stand. Das Schlagzeug war nach einem Tag im Kasten, die Gitarren dauerten ein wenig länger, der Bass bloß ein paar Stunden. Die Vocals teilte sich der Bandkopf für je zwei oder drei Songs täglich auf, was davon abhing, wie gut er bei Stimme war. „Von einer aufwändigen Produktion würde ich nicht sprechen, denn es läuft für gewöhnlich bloß so: rein ins Studio, aufnehmen und schauen, was dabei herauskommt. Vielleicht erkennt man beim Hören, dass es recht schnell ging. Klar gibt es sogenannte Fehler, aber die sind absichtlich nicht berichtigt worden.“ Genauso konsequent wird Athenar seinen neuen Stoff auch wieder mit Konzerten bewerben, wobei bereits eine Menge Termine feststehen. „Im Sinne einer Wiedergeburt gehe ich es mit einer Scheißegal-Einstellung an und gehe auf Tour, wie es sich gehört. Diese Musik muss live gespielt werden, und wer sich ordentlich die Trommelfelle kitzeln lassen will, ist herzlich willkommen.

Rebirth by Blasphemy track-listing
1. Fucking Speed and Darkness
2. Rebirth by Blasphemy
3. Escape the Grave
4. Devil’s Excrement
5. Rising Scum
6. Warning from the Reaper
7. Cursed Possessions
8. Raw Attack
9. The Sounds of Hell
10. You Can Drag Me Through Fire

THE WILDHEARTS  auf Deutschlandtour mit den Backyard Babies & The Bones

THE WILDHEARTS werden sich ab dem 23. Januar als Support der Backyard Babies und The Bones auf Deutschlandtour begeben. Mit Stopps in Dresden, Stuttgart, Köln und Frankfurt bringen die Briten nicht nur die Klänge ihres im Mai 2019 veröffentlichten Albums ‚Renaissance Men‘ unter die Meute, das von Classic Rock UK als bestes Album des Jahres gekürt wurde und zudem der erste Longplayer seit 10 Jahren war. Sie haben auch ihre neue EP ‚Diagnosis‚ im Gepäck und zerhäckseln nun die deutschen Bühnen mit ihrer Mischung aus leidenschaftlich krachendem Hard Rock und melodischen Ohrwürmern.

„Ich kann kaum glauben, dass wir das bisher noch nicht gemacht haben, aber endlich passiert es: Wir gehen auf Tour mit den Backyard Babies!”, freut sich CJ Wildheart. “Das wird eine heiße Nummer und außerdem teilen wir den Tourbus mit den Jungs, also was kann da schon schiefgehen? Kommt vorbei uns feiert, drinkt, tanzt und tanzt mit uns und lasst euch die Gesichter wegschmelzen! ROCK!”

“Das wird eine wirklich fette Tour”, fügt Dregen der Backyard Babies hinzu. “Seit den frühen 2000ern reden wir davon, eine Tour mit den WILDHEARTS zu machen! Und endlich passiert es. Falls ihr keine lauten Gitarren, großartige Songs und energiegeladenen Rock’n’Roll liebt… dann kauft besser kein Ticket.”

THE WILDHEARTS
mit Backyard Babies + The Bones Tourdaten:
23.01. Dresden, Tante Ju
24.01. Stuttgart, Im Wizemann
25.01. Köln, Live Music Hall
26.01. Frankfurt, Batschkapp

Sichert euch jetzt Tickets bei Eventim.

Die neuesten Releases sowie Merchbundles gibt es im Omerch Shop: https://www.omerch.eu/shop/thewildhearts
Bestellt, downloadet oder streamt die neueste EP ‚Diagnosis‚ hier: https://ffm.to/wildhearts-diagnosis
Hier geht’s zu allen Releases auf Spotify.

Im Mai 2019 veröffentlichte die Truppe ‚Renaissance Men‘, ihr erstes Album seit 10 Jahren, das Ginger, CJ, Ritchie und Danny den höchsten britischen Charteinstieg seit ihrem ‚P.H.U.Q.‘ beschaffte, das im Jahr 1994 erschien. Trotz vielen Querelen, Skandalen und Bandauflösungen ging die Rock’n’Roll-Saga immer weiter und nur wenige Monate nach ‚Renaissance Men‘ erschien letzten Oktober bereits die 6-Track-schwerer EP ‚Diagnosis‘, die sich um die schlechte medizinische Versorgung bei psychischen Krankheiten dreht.

“Depressionen und seelische Probleme können jeden betreffen, ob reich oder arm und die Selbstmordrate in unserem Land wird einfach nicht niedriger. Die Regierung hat die meisten Gelder gestrichen, die zur Unterstützung in der Forschung auf diesem Gebiet gedacht waren und somit ist die Ignoranz der Leute weiterhin gigantisch. Aufklärung ist alles. Und je mehr Leute über das Thema reden, desto mehr werden sich dafür interessieren und begreifen, dass es kein Nischenthema ist, sondern wirklich jeden betreffen kann. Wenn man in einer verzweifelten Situation ist und alle Hoffnung verloren geht, ist man der Krankheit einfach so ausgeliefert. Es gibt einfach nichts wichtigeres als Aufklärung und Verständnis für dieses Thema.” – Ginger Wildheart

Diagnosis‚ Trackliste:
1. Diagnosis.
2. God Damn.
3. A Song About Drinking.
4. The First Time.
5. That’s My Girl.
6. LOCAC.

Ex-Accept meets Ex-U.D.O.

David Reece holt sich Andy Susemihl ins Boot Neues Album am 13.3.2020

Es gibt einfach Dinge, die passen wie die sprichwörtliche Faust auf’s Auge. Dazu gehört in jedem

Fall auch die Kombination David Reece / Andy Susemihl. Die großartige Stimme des US-Rockstars

gepaart mit der Virtuosität und dem Gefühl für erstklassige Gitarrenriffs des ehemaligen U.D.O./ Sinner

Saitenhexers Susemihl sind die topp Zutaten für ein Metal Album erster Klasse.

„Cacophony Of Souls“ ist so ein Album. Es wird am 13.3.2020 via El Puerto Records erscheinen.

Einen ersten Trailer gibt es auch schon:

Youtube:            https://youtu.be/8ajqtQ5JfNs
Facebook:         https://www.facebook.com/ElPuertoRecords/videos/2600771886708484/

Gemeinsam mit Ian Paice Bassist Malte Frederik Burkert und Andrea Gianangeli (Drums)  entstanden

zwölf einzigartige Songs: nothing else but metal!

Die ersten Tourtermine stehen und werden stetig erweitert

Release Shows
13.3.2020 DE-Obermarchtal – Kreutz

14.3.2020 DE-Bellenberg- Traube

Benelux

15.5.2020 LUX-Rock Box

16.5.2020 BE-Bree- Tyrfest

17.5.2020 NL- Breda – Bel Air

Tracklist:

  1. Chasing The Shadows
  2. Blood On Our Hands
  3. Judgement Day
  4. Collective Anaesthesia
  5. Cacophony Of Souls
  6. Another Life Another Time
  7. Metal Voice
  8. Over And Over
  9. Back In The Days
  10. A Perfect World
  11. Bleed

12 .No Disguise

SYMPHONY X Kündigen 25th Anniversary North American Tour mit PRIMAL FEAR und FIREWIND an!

Die Progressiv Metal Meister SYMPHONY X aus New Jersey freuen sich, heute ihre „25th Anniversary North American Tour 2020“ anzukündigen! Die Tour, bestehend aus 28 Shows wird am 14. Mai in Englewood, NJ starten und die Band unter anderem nach Montreal, Cleveland und Austin führen, bevor sie am 17. Juni in The Masquerade in Atlanta endet. Als Gäste sind ihre Labelkollegen PRIMAL FEAR – die gerade ihr neues Studioalbum aufnehmen – und FIREWIND mit dabei!

SYMPHONY X kommentieren: Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein in unserer Karriere feiern zu dürfen! Die Shows in Europa und Südamerika letztes Jahr waren unglaublich und wir können es kaum erwarten, dasselbe 2020 mit unseren großartigen Fans in den USA zu erleben! Es ist uns eine Ehre, sowohl PRIMAL FEAR als auch FIREWIND auf dieser Tour mit dabei zu haben, um das 25 jährige Jubiläum unserer musikalischen Reise zu feiern! Diese Band ist an einem Punkt, wo wir uns auf die Zukunft freuen und auch darauf, all denen, die uns bisher unterstützt haben, noch mehr Musik zu schenken! Wir sehen uns 2020!”

Seht euch die offiziellen Videos zu ‚In My Darkest Hour‚ und ‚Kiss Of Fire‘, sowie die Lyric Videos zu ‚Without You‘ und ‚Nevermore‘ auf dem Nuclear Blast YouTube channel! an.

Tickets für die Tour sind hier erhältlich: http://www.symphonyx.com/site/tour/

Bestätigte Shows der SYMPHONY X25th Anniversary North American Tour“ mit PRIMAL FEAR und FIREWIND sind folgende:

May 14 – Englewood, NJ – Bergen Performing Arts Center
May 15 – Worcester, MA – The Palladium (MA)
May 16 – Wantagh, NY – Mulcahy’s
May 17 – Philadelphia, PA – Theatre Of Living Arts
May 18 – Montreal, QUE – Cafe Campus
May 20 – Quebec City, QUE – Imperial
May 21 – Toronto, ON – Opera House
May 22 – Westland, MI – Token Lounge
May 23 – Joliet, IL – The Forge
May 24 – Cleveland, OH – Agora Ballroom
May 26 – Milwaukee, WI – Turner Hall
May 27 – Minneapolis, MN – The Cabooze
May 29 – Edmonton, AB – The Starlite Room
May 31 – Vancouver, BC – The Venue
Jun 1 – Seattle, WA – El Corazon
Jun 2 – Portland, OR – Hawthorne Theatre
Jun 3 – San Francisco, CA – Slims
Jun 5 – Anaheim, CA – City National Grove
Jun 6 – West Hollywood, CA – Whisky a Go Go
Jun 7 – Tempe, AZ – Club Red
Jun 8 – Albuquerque, NM – Sunshine Theater
Jun 10 – Dallas, TX – Canton Hall
Jun 11 – Austin, TX – Come and Take It Live
Jun 12 – San Antonio, TX – Aztec Theater
Jun 13 – Houston, TX – House of Blues
Jun 15 – West Palm Beach, FL – Kelsey Theater
Jun 16 – Tampa, FL – The Ritz
Jun 17 – Atlanta, GA – The Masquerade

NICK GIANNAKOS – „The Alchemist“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum digital: 24. Januar 2020 

Der digitale Release von „The Alchemist“, dem instrumentalen Debütalbum von NICK GIANNAKOS (WRETCH) wird am 24. Januar 2020, via PURE STEEL PUBLISHING, stattfinden.

Durch die hochklassige Instrumentierung und die offensichtliche Harmonie der Musiker wird das Album die Fantasie des Hörers beflügeln und viele der Kompositionen augenblicklich unvergesslich machen und zweifellos die Fangemeinde erweitern, die Giannakos im Laufe seiner Karriere aufgebaut hat. Fans von WRETCH werden die Schwere und Tiefe der Musik zu schätzen wissen.

Sollten man also Fan von instrumentalem TRUE Rock sein, so wird man hier endlich wieder fündig.

TRACKLIST:
1. The Mission
2. The Journey
3. Resolution
4. Arabian Sands
5. Time Traveler
6. Contemplation
7. The Alchemist
8. Searching
9. The Knight’s Tale
10. The Difference
11. Memento
12. Memories
Total Playing Time: 44:49 min

LINE-UP:
Nick Giannakos – guitars
Matt Bower – bass
‚Kevin Mazey – keyboards
Burt Scheel – drums

BLIZZEN unterschreiben weltweiten Deal bei PURE STEEL RECORDS

Die deutsche Heavy/Speed Metal Band BLIZZEN, aus Gießen, hat einen weltweiten Deal bei PURE STEEL RECORDS unterschrieben.

Die Band, die sich 2014 gründete, veröffentlichte 2014 ihr Demo „Blizzen“, 2015 die EP „Time Machine“ und schließlich 2016 ihr Debutalbum „Genesis Reversed“. Ihr neues Album „World In Chains“ wird 2020 über PURE STEEL RECORDS erscheinen.

LINE-UP:
Stecki – ex-Thrashtanica – vocals, bass
Marvin – guitars, vocals
Andi – ex-Thrashtanica – guitars
Gereon – Vulture – drums

FIVE FINGER DEATH PUNCH
veröffentlichen Musikvideo zum Song „Inside Out“ Neues Album „F8“ erscheint am 28. Februar 2020

Die US Hard Rock Schwergewichte FIVE FINGER DEATH PUNCH haben ein neues Musikvideo zur Single „Inside Out“ veröffentlicht. Der Song bietet einen musikalischen Vorgeschmack auf das lang erwartete achte Studio Album „F8″, welches am 28.02.2020 global via Better Noise Music erscheinen wird.

Seht das Video hier: https://youtu.be/wwroUDmB6wI

Anfang 2020 werden 5FDP zusammen mit Special Guest Megadeth und ihren Label Kollegen Bad Wolves auf große EU Arena Tour gehen und insgesamt 8 Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen. Ein Großteil der Shows ist bereits ausverkauft.

“F8” ist das Folgewerk des im Jahr 2018 erschienenen Albums “And Justice For None”, welches in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 der Offiziellen Album Charts einstieg. In den USA kletterte das Album auf Platz 4 der Billboard Top 200 Album Charts und landete auf Platz 1 der meistgestreamten Hard Rock / Heavy Metal Alben des Jahres.

Hier geht’s zur Pre Order von „F8“: https://5fdp.ffm.to/f8album

F8 TRACKLISTING:
1) F8
2) Inside Out
3) Full Circle
4) Living The Dream
5) A Little Bit Off     
6) Bottom Of The Top
7) To Be Alone
8) Mother May I (Tic Toc)
9) Darkness Settles In
10) This Is War
11) Leave It All Behind
12) Scar Tissue
13) Brighter Side Of Grey
14) Making Monsters (BONUS)
15) Death Punch Therapy (BONUS)
16) Inside Out (Radio Edit) (BONUS)

5FDP – TOURDATES 2020 (GSA):
03.02.2020 – (DE) Berlin, Max-Schmeling Halle
04.02.2020 – (DE) Hamburg, Sporthalle
06.02.2020 – (DE) Frankfurt, Festhalle
08.02.2020 – (DE) Oberhausen, Koenig-Pilsener Arena
09.02.2020 – (DE) Stuttgart, Schleyerhalle
10.02.2020 – (DE) München, Olympiahalle
17.02.2020 – (CH) Zürich, Hallenstadion
19.02.2020 – (AT) Wien, Stadthalle
Tickets

Blaze of Perdition verraten Details zum neuen Album ‚The Harrowing of Hearts‘

Launchen Video zur ersten Single „Transmutation Of Sins“!

Am 14. Februar 2020 werden Blaze of Perdition ihr neues Album The Harrowing of Hearts via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen ersten Eindruck könnt ihr von The Harrowing of Hearts gewinnen, indem ihr euch das Video zur ersten Single „Transmutation Of Sins“ hier reinzieht: metalblade.com/blazeofperdition – dort kann das Album in diesen Formaten vorbestellt werden:

– ltd. digipak-CD (w/ exclusive bonus track)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– blue violet marbled vinyl (limited to 200 copies)
– pale yellow green vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– blue / red swirl vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
– clear grey-brown marbled w/ golden glitter (EU exclusive – limited to 100 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Die arrivierten polnischen Black Metaller Blaze Of Perdition legen mit ihrem fünften Album The Harrowing Of Hearts ihr bislang dringlichstes, raffiniertestes, dynamischstes und gelungenstes Werk vor. Es klingt vielschichtiger denn je und taucht noch tiefer in die Abgründe ein, mit denen sich die Gruppe schon seit ihrem 2010er Debüt Towards The Blaze Of Perdition befasst. „Die neue Platte bedeutet im Verhältnis zu Conscious Darkness von 2017 das, was The Hierophant 2011 gegenüber Towards The Blaze Of Perdition darstellte – eine Fortführung des ursprünglichen Gedankens, bloß mit mehr Energie und eingängiger umgesetzt, vielleicht auch nahbarer und leichter zu hören, das sollen andere beurteilen„, wägt Sänger Sonneillon ab. „Auf Conscious Darkness hörte man Gothic-Einflüsse, die nun in den Vordergrund gerückt sind. Außerdem handelt es sich mehr als bei allen früheren Alben um ein Gemeinschaftswerk, denn jedes Mitglied hat etwas Bedeutendes beigetragen.

Durch die Arbeit mit demselben Produzenten, den die Band seit 2013 heranziehen, und das Artwork von Izabela Grabda, ist The Harrowing Of Hearts in allen Belangen so ausgefallen, wie sie es sich vorstellte. Nun da Metal Blade hinter der Band steht, ist sie bereit, sich den Allerwertesten abzuarbeiten, um weiterzukommen. Davon abgesehen brauchen die Mitglieder von Blaze Of Perdition mittlerweile niemandem mehr etwas zu beweisen. „Darum geht es in der Kunst grundsätzlich nicht, sondern um den Ausdruck dessen, was man zu sagen hat, und die Kanalisierung von Gefühlen respektive abstrakten Konzepten zu etwas Greifbarem, dem auch andere etwas abgewinnen können. Jemandem etwas beweisen zu wollen verheißt unter künstlerischen Gesichtspunkten nichts Gutes.

The Harrowing of Hearts track-listing
1. Suffering Made Bliss
2. With Madman’s Faith
3. Transmutation of Sins
4. Królestwo Niebieskie
5. What Christ Has Kept Apart
6. The Great Seducer
7. Moonchild

„Void Dancers MMXIX Tour“
w/ Bolzer, Dodheimsgard, Blaze of Perdition, Matterhorn

Nov. 27 – Budapest, Hungary – Dürer Kert
Nov. 28 – Bohinijska Bistrica, Slovenia – Winter Days Of Metal
Nov. 29 – Bratislava, Slovakia – Majestic
Nov. 30 – Krakow, Poland – FOAD Fest
Dec. 1 – Leipzig, Germany – Hellraiser
Dec. 2 – Hamburg, Germany – Markthalle
Dec. 3 – Leiden, Netherlands – Gebr de Nobel
Dec. 4 – Kassel, Germany – Hole In The Svn
Dec. 5 – Mannheim, Germany – MS Connexion Complex
Dec. 6 – Basel, Switzerland – Sommercasino
Dec. 7 – Wels, Austria – Celebrare Noctem
Dec. 8 – Oberhausen, Germany – Helvete
Dec. 9 – Paris, France – Petit Bain
Dec. 10 – London, UK – The Underworld
Dec. 11 – Antwerp, Belgium – Zappa
Dec. 12 – Eindhoven, Netherlands – Effenaar
Dec. 13 – Berlin, Germany – De Mortem Et Diabolum
Dec. 14 – Poznan, Poland – U Bazyla
Dec. 15 – Warsaw, Poland – Merry Christless

Our Mirage veröffentlichen brandneue Single ‚After All‘ und starten Pre-Order für kommendes Album »Unseen Relations«!

Die heißen Post-Hardcore Virtuosen OUR MIRAGE aus Marl sind zurück! Heute veröffentlichen sie ihre brandneue Single ‚After All‘ und starten den Pre-Order für ihr kommendes, zweites Studioalbum »Unseen Relations«, welches am 7. Feburar 2020 via Arising Empire erscheint!

Bestellt euch das kommende Album  »Unseen Relations« hier vor: https://OurMirage.lnk.to/UnseenRelations
Schaut euch das Musikvideo zu ‚After All‘ jetzt hier an: https://youtu.be/db2poByTU-U
Holt euch den Song hier: https://OurMirage.lnk.to/AfterAll

OUR MIRAGE werden CALLEJON auf ihrer »Hartgeld im Club«-Tour ende Dezember untzerstützen!
»Hartgeld im Club« Tour Part II
with special guest: OUR MIRAGE
20.12. Bielefeld
21.12. Kiel
22.12. Braunschweig
26.12. Bochum
27.12. Stuttgart
28.12. Frankfurt
29.12. Saarbrücken
30.12. Köln

»Unseen Relations« Tracklist:
01. Rivers
02. Falling feat. Telle Smith (THE WORD ALIVE)
03. Different Eyes
04. Strike A Match
05. Transparent
06. Our All Home (Interlude)
07. Unseen
08. My Last Day
09. Walk As One
10. Distant & Obscure
11. After All

OUR MIRAGE haben ihr Deb ütalbum »Lifeline« im August letzten Jahres via Arising Empire veröffentlicht.
Bestellt euch das Debütalbum »Lifeline« hier: https://0urMirage.lnk.to/Lifeline

Mehr von OUR MIRAGE:
‚Different Eyes‘: https://youtu.be/BfwdyIFETXE
Holt euch den Song hier: https://OurMirage.lnk.to/DifferentEyes
‚Lost‘: https://youtu.be/sGc3gM3GVyY
‚The Unknown‘: https://youtu.be/36j03cY1SIw

OUR MIRAGE ist eine Band, die erst seit 3 ​​Jahren existiert. Timo Bonner war auf der Suche nach einem neuen Projekt, mit dem er sich über die Musik genau so ausdrücken konnte wie es aus ihm heraussprudelte. Nachdem Timo seine Solo-Debütsingle ‚Nightfall‘ geschrieben hatte, entschloss er sich ein Musikvideo mit seinem besten Freund Manuel als Schauspieler dafür zu drehen. ‚Nightfall‘ wurde über den Youtube-Kanal Dreambound veröffentlicht und gewann schnell an Popularität. Die Aussichten stiegen so schnell und unerwartet, dass Timo nach Hilfe suchte, um etwas Neues zu erschaffen – was später  OUR MIRAGE werden sollte. Daniel (oder Maus) spielte zuvor als Schlagzeuger in einer früheren Band, zusammen mit Timo, weshalb er die erste Wahl war. Darüber hinaus stieß Manuel, Timos bester Freund, als Bassist und zweiter Sänger hinzu – OUR MIRAGE war geboren. Als Gitarrist kam Stiff hinzu.
OUR MIRAGE hat seine ganz eigene Mentalität. Bald begann der Schreibprozess für ihr erstes Studioalbum »Lifeline«. Die Band ging auf meist unausgesprochene Themen wie Depressionen oder Selbstmord ein, um die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass diese Probleme nicht nur ein Trugbild sind, sondern real. Dennoch wollen sie zum Ausdruck bringen, dass es immer einen Ausweg gibt, das immer jemand da ist, der versteht und an seiner Seite steht. Beim Schreiben von »Lifeline« kreierte OUR MIRAGE einen ganz eigenen, einzigartigen Stil. Die Verse sind ruhig, soft, emotional – manchmal sogar traurig, während die Refrains die Wände zu durchbrechen scheinen und eine Verbindung schaffen. Einige der Texte sind echte Geschichten der Bandmitglieder. Andere Songs zum beispiel konzentrieren sich auf Themen wie Selbstmord und sprechen darüber, wie echt solche Dinge sind und wie sie sich auf eine einzelne Person auswirken, die sich allein fühlen und das es immer einen Ausweg gibt – Niemand ist allein, niemals.

OUR MIRAGE wurde reifer, ihr Sound im Studio veränderte sich. Neuere Songs erwiesen sich musikalisch etwas härter, während der Gesang noch emotionaler wurde. Mit dieser neuen Mentalität konnte die Energie in noch ausdrucksvolleres, emotionales, neues umgewandelt werden. ‚Different Eyes‘ spricht von einem Protagonisten, der alleine ist, sich verloren fühlt, verrückt wird und unter all diesem Druck zusammenbricht. Das Lied stellt vor, wie eine andere Person, zum Beispiel eine Liebende, in deine Welt von Angst und Depression eintreten und mit ihrem Blickwinkel deine Sicht auf die Welt verändern, wieder positive Gefühle hervorrufen und Dir helfen kann, wieder glücklich zu werden. Die Band entschied, dass das neue Album einen noch ausdrucksstärkeren Titel brauchte als »Lifeline«. Der Name OUR MIRAGE teilt mit, das beispielsweise Depressionen Gefühle sind, die andere nicht sehen können, aber das sie da sind – ein Trugbild. Der Name der Band steht für eine Einheit, eine Beziehung, eine Bindung, die so besonders ist, dass sie nicht sichtbar scheint, aber beim Musik hören gefühlt werden kann. OUR MIRAGE zielt darauf ab, dass Zuhörer sich nicht mehr allein gelassen fühlen.
Hör auf, dich allein zu fühlen und merke endlich, dass es immer mindestens Jemanden gibt, der das gleiche Gefühl hat, das gleiche erlebt und helfen kann. So wurde das zweite Album »Unseen Relations« getauft.

OUR MIRAGE fühlt die Beziehung zu jedem Fan, die die gleichen Probleme ihrer Musik durchleben. Gemeinsam können wir stark werden, gemeinsam können wir stark bleiben, gemeinsam können wir erkennen, wer Hilfe braucht, gemeinsam können wir uns gegenseitig helfen und uns weiterentwickeln.

Merk Dir, dass du niemals alleine bist – diese Mirage ist unser ganzes Zuhause.

BLOOD EAGLE  „To Ride In Blood & Bathe In Greed“ EP III ab sofort erhältlich! Veröffentlichen neues Lyric Video ‚A Life That Rots Away‘

Das Warten hat ein Ende, denn heute erscheint die letzte von drei »To Ride In Blood & Bathe In Greed« EPs der dänische Death Metal Formation BLOOD EAGLE über Nuclear Blast. Zur Feier der Veröffentlichung präsentiert die Band ihren Fans ein neues Video für den Song ‚A Life That Rots Away‘. Seht euch das Video hier an: https://youtu.be/HXxegYnmx-w

Holt euch »To Ride In Blood & Bathe In Greed – Part I, II + III« hier digital: bloodeagle.lnk.to/ToRideInBlood
Hört euch ihre Tracks in den NB-New Releases-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

Die Band kommentiert: „Heute ist ein weiterer Death Metal Freitag! Yay! Heute veröffentlichen wir nämlich To Ride In Blood & Bathe In Greed III, die dritte und letzte EP von BLOOD EAGLE. Wir bringen euch auch den ersten Song der EP,  ‚A Life That Rots Away‘, ein energie-geladener und hasserfüllter Track. Das ist einer unserer innovatieveren Songs, der Melodien und Triolen-Riffs kombiniert – was ihn zu einer Herausforderung macht, wenn es ums live spielen geht. Wir hoffen, euch gefällt das Release und das erste Video, so gut wie es uns selbst gefällt. Vergesst auch bitte nicht, ein Kommentar auf unseren Social Media Kanälen zu hinterlassen, wenn es euch gefällt! Grind on!

Die Truppe besteht aus ehemaligen VOLBEAT-, MNEMIC-, HATESPHERE-, ILLDISPOSED– und RAUNCHY-Musikern. 2013 offiziell gegründet, ließen gute Freundschaft und ihr gemeinsames Faible für Old School-Death Metal BLOOD EAGLE zu einer unaufhaltsamen Macht mutieren.

Das Album wurde von Tue Madsen in den Antfarm Studios produziert, gemixt und gemastert. Das gesamte Artwork stammt von Rune Stigart.

Die Band kommentiert: „Wir fühlen uns geehrt, mit Nuclear Blast bei einem der führenden Plattenlabels der Welt unterschrieben zu haben! Wir können nicht in Worte fassen, wie sehr wir uns freuen, endlich ein Zuhause für die Veröffentlichung von BLOOD EAGLEs Musik gefunden zu haben. Es gibt da draußen einige Leute, die uns hören wollen, was besonders die Reaktionen auf unsere Festivalauftritte in Europa in den letzten Jahren klargemacht haben. Wir freuen uns und sind dankbar dafür, mit Nuclear Blast arbeiten zu können, da sie dem EAGLE dabei helfen werden, ein neues Level zu erreichen.

Was unsere Musik angeht, so sind insbesondere NAPALM DEATH, BOLT THROWER, MORBID ANGEL sowie rund 2% MASTODON in unserem Kochtopf gelandet. Herausgekommen ist dabei ein Menü namens »To Ride In Blood & Bathe In Greed«, dessen drei Gänge wir im September, Oktober und November jeweils in Form einer EP via Nuclear Blast Records veröffentlichen werden.

»To Ride In Blood & Bathe In Greed« – Tracklist:

Part I
01. Feed On The Blood Of Man
02. Unsung Zeros
03. Impact Irreversible
Part II
01. Eyes Sewn Shut
02. Doctrine Of Death
03. Kill Your Tyrants
04. For Those Who Remain
Part III
01. A Life That Rots Away
02. Worship The Wolf
03. Wall Of Hate

Mehr zu »To Ride In Blood & Bathe In Greed«:
‚Doctrine Of Death‘ (LYRIC VIDEO): https://BloodEagle.lnk.to/DoD
‚Feed On The Blood Of Man‘ OFFIZIELLER VISUALIZER: https://www.youtube.com/watch?v=MRI8omrnxHI
‚Unsung Zeros‘ (OFFIZIELLER VIZUALIZER): https://BloodEagle.lnk.to/UZ
‚Impact Irreversible‘ (OFFIZIELLER VIZUALIZER): https://BloodEagle.lnk.to/II
‚Kill Your Tyrants‘ (OFFICIAL VIZUALIZER): https://BloodEagle.lnk.to/KyT
‚Eyes Sewn Shut‘ (OFFICIAL LYRIC VIDEO): https://BloodEagle.lnk.to/ESS

—–
Über BLOOD EAGLE:

BLOOD EAGLE sind eine Death Metal-Band, die sich aus ehemaligen Mitgliedern der dänischen Bands VOLBEAT, MNEMIC,  HATESPHERE, ILLDISPOSED sowie RAUNCHY zusammensetzt. Gegründet wurde sie von den beiden Gitarristen Franz Hellboss und Mircea Gabriel Eftemie (ex-VOLBEAT und –MNEMIC). Nachdem sie einige Jahre in ihren ehemaligen Bands gespielt hatten, beschlossen sie gemeinsame Sache zu machen und ihre Vorliebe für Punk, Grind und Death Metal mit ihren besten Freunden und Tourpartnern unter einen Hut zu packen. 2013 konnte die Truppe schließlich mit der Veröffentlichung einer kostenlosen, drei Songs umfassenden EP erstes Aufsehen erregen. Diese hatte sie unter der Ägide von Tue Madsen (MESHUGGAH, BEHEMOTH, THE HAUNTED) in den Antfarm Studios eingespielt. Es folgten ausgewählte Shows und Festivalauftritte, während die Band weiterhin Material schrieb, das jedoch fünf Jahre darauf warten musste, das Licht der Welt zu erblicken.

Was kommt heraus, wenn NAPALM DEATH, BOLT THROWER, MORBID ANGEL und eine Prise MASTODON in einen musikalischen Kochtopf wirft? Die Antwort lautet: BLOOD EAGLE. Die Metal-Medien verliehen ihr den Status einer dänischen, aus Metal-Veteranen bestehenden „Supergroup“. Laut der Band sei an ihr jedoch nichts super, außer der bandinternen Freundschaft und ihrer Liebe zum Old School-Death Metal. BLOOD EAGLE sind eine unaufhaltbare Macht, deren langerwartetes Debütalbum »To Ride In Blood & Bathe In Greed« in drei Teilen via Nuclear Blast Records erscheinen wird.

EIGHTY ONE HUNDRED unterschreiben weltweiten Deal bei PURE STEEL PROMOTION

Die Heavy Metal/Rage Metal Band EIGHTY ONE HUNDRED, aus Neapel (Italien), hat einen weltweiten Deal bei PURE STEEL PROMOTION unterschrieben.

Bandstatement:
We are pleased and proud to announce that Eighty One Hundred signed to Pure Steel Promotion. We are very happy to be part of this lengendary label.

LINE-UP:
Screamer (ex-Esperia, ex-Endless Scream, ex-Scarecrow) – lead vocals
Mr. White (ex-Black Inside, ex-Endless Scream, ex-Shotgun Roses) – lead guitars
Doc (ex-Le mucche sull’acqua, ex-The Boorish) – bass
Taker (ex-Ultima Pluvia, ex-Black Inside, ex-HeavenInShine) – rhythm guitars
Thunder (ex-Jackal, ex-Axedium) – drums

DESTRUCTION veröffentlichen Trailer für die „Born To Perish“ Tourtermine im Dezember 2019!

Die legendären deutschen Thrasher DESTRUCTION veröffentlichten am 9. August diesen Jahres ihr 17. Studioalbum „Born To Perish“ via Nuclear Blast und fuhren damit beeindruckende Chartergebnisse weltweit ein.
Nun kündigt die Band die Showtermine ihrer „Born To Perish 2019“ Tour an, um das erfolgreiche Jahr mit fünf eindrucksvollen Konzerten zu beenden. Um die Zeit bis zur ersten Show zu überbrücken, veröffentlicht die Band heute einen Tourtrailer.
Schaut ihn euch hier an:
https://www.youtube.com/watch?v=lyzBsu2Jv0A

Sänger und Bassist Schmier über die Shows: „Die ‚Born To Perish‘ Winter Slaughter Shows sind die ersten Headliner Shows, die wir mit dem neuen Album spielen werden – und gleichzeitig die letzten Konzerte dieses verrückten Jahres 2019! Wir hoffen, so viele wie möglich von euch da draußen zu sehen, um ‚Born To Perish‘, Thrash Metal ud unsere Geschichte mit uns zu feiern! Unsere Freunde des wiederbelebten Death-Thrash Kommandos FINAL BREATH sind ein großartiger Opener für diese Nächte voller Old School Geknüppel! Join The Pit Or You Are Off The Grid!“

„Born To Perish 2019“
w/ FINAL BREATH + guest
03.12.              A          Salzburg – Rockhouse
04.12.              SK        Bratislava – Randal Club
05.12.              CZ        Ostrava – Barrák Music Club
06.12.              CZ        Chrudim – R Klub
07.12.              D          Balingen – Crazy X-Mas

Nächstes Jahr zieht es DESTRUCTION zusammen mit LEGION OF THE DAMNED, SUICIDAL ANGELS und FINAL BREATH auf die Straße, um die unheilige „Thrash Alliance“ zu entfesseln:

Thrash Alliance Tour 2020
w/ LEGION OF THE DAMNED, SUICIDAL ANGELS, FINAL BREATH

13.02.              A          Dornbirn – Conrad Sohm
14.02.              D          Leipzig – Felsenkeller
15.02.              D          Bochum – Matrix
16.02.              D          Trier – Mergener Hof
17.02.              D          Cologne – Essigfabrik
18.02.              NL        Tilburg – 013
19.02.              NL        Enschede – Metropool
20.02.              B          Roeselare – TRAX
21.02.              D          Hamburg – Kultur Palast
22.02.              D          Geiselwind – Eventzentrum
23.02.              D          Mannheim – MS Connexion Complex
25.02.              D          Hanover – MusikZentrum
26.02.              CZ        Uherské Hradiště – Klub Mír
27.02.              CZ        Pilsen – Šeříkovka
28.02.              D          Munich – Backstage
29.02.              CH       Aarau – KIFF
01.03.              I           Milan – Legend Club
17. – 20.06.      DK        Copenhagen – Copenhell
12.06.              D          Hauptmannsgrün – Chronical Moshers Open Air *SOLD OUT*
13.06.              D          Büßfeld – M.I.S.E. Open Air
01. – 04.07.      D          Ballenstedt – Rockharz Open Air
06. – 11.07.      H          Dunaújváros – Rockmaraton
24.07.              D          Weil am Rhein – Baden In Blut
07.08.              NL        Leeuwarden – Into the Grave

MARKO HIETALA Kündigt erstes Solo-Album
„Pyre Of The Black Heart“ an startet Vorverkauf veröffentlicht erstes Video ‚Stones‘

Heute kündigt der finnische Sänger/ Bassist Marko Hietala sein Signing bei Nuclear Blast für sein kommendes Solo-Album „Pyre Of The Black Heart“ an, das am 24. Januar 2020 erscheinen wird. Hietala selbst beschreibt den Stil des neuen Albums als „Hard Prog“, aber um seinen Fans die Möglichkeit zu bieten, sich selbst einen ersten Eindruck über das neue Albm zu verschaffen, erscheint heute bereits die erste Single ‚Stones‘, inklusive eines Videos.

Seht euch das Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=ifc3gBsM6B0
Holt euch die Single digital hier: https://nblast.de/MarkoHietala-Stones
Bestellt „Pyre Of The Black Heart“ schon jetzt auf CD (Jewelcase) oder Clear Vinyl vor: https://nblast.de/MarkoHietala-POTBH

Über seine Zielsetzung für das neue Solo Album sagt Marko Hietala nur, „Lasst es mich so sagen: NIGHTWISH ist zweifellos meine Haupt-Band und dank dem Einkommen aus dieser Quelle habe ich mir über den kommerziellen Aspekt nicht viele Gedanken gemacht… Was ich sagen will ist, dass ich, als ich meine Ideen für dieses Solo-Projekt gesammelt habe, absolut keine Grenzen kannte. Also wenn ich überhaupt ein Ziel hatte, dann war das, mir selbst einfach keine Grenzen zu setzen, sondern stattdessen ein unberechenbares, spontanes, abenteuerliches, wildes und zugleich intimes Solo-Album zu erschaffen. Und wenn ich mir jetzt das fertige Album selbst anhöre, kann ich ganz ehrlich sagen, dass ich – oder vielmehr wir es geschafft haben … Die Platte ist eine wirklich vielfältige Achterbahnfahrt, die eifrige Hörer in eine Welt tiefer Emotionen und starker Gefühle befördert!“
Hietala hat kaum zu Ende gesprochen, da lobt er auch schon seine talentierten Band-Mitglieder: „‚Pyre Of The Black Heart‘ ist zwar eindeutig mein Solo-Album, aber ich habe nicht alles selbst komponiert. Als der Sonwriting-Prozess schon in vollem Gange war, habe ich andauernd all meine Ideen an meine alten Kollegen Tuomas Wäinölä [Gitarre] und Vili Ollila [Keyboards] kommuniziert und dieses geniale Duo hat so viele großartige Ergänzungen und Arrangements beigesteuert. Drummer Anssi Nykänen – der ein wahrer Schlagzeug-Meister ist – hat das Line-up dann vervollständigt.“


Die Tracklist liest sich folgendermaßen:

01. Stones
02. The Voice Of My Father
03. Star, Sand And Shadow
04. Dead God’s Son
05. For You
06. I Am The Way
07. Runner Of The Railways
08. Death March For Freedom
09. I Dream
10. Truth Shall Set You Free

Kurz nach dem Album-Release geht Marko Hietalas Solo-Projekt auch auf Tour. „Anfang Februar… Wir können es gar nicht erawarten, auf Tour zu gehen! Es wird wirklich aufregend sein, die Solo-Songs für meine Fans aus so vielen verschiedenen Ländern zu spielen“, sagt Hietala und fügt hinzu: „Ich empfehle euch wirklich, mein Band auf dieser Tour namens „Tour of the Black Heart“ zu besuchen, weil das meine erste und letzte Europa Solo Tour für eine lange Zeit – oder überhaupt – sein wird!“

Alle Tourdaten lauten wie folgt:

»Tour Of The Black Heart 2020«
w/ OCEANHOARSE
02.02.  D         Hamburg – Markthalle
04.02.  D         Frankfurt – Batschkapp
06.02.  D         Munich – Backstage
07.02.  D         Leipzig – der ANKER
08.02.  PL       Wroclaw – Centrum Koncertowe A2
09.02.  CZ       Prague – Roxy
11.02.  H         Budapest – Barba Negra
13.02.  D         Stuttgart – Im Wizemann
14.02.  CH       Pratteln – Z7
16.02.  D         Oberhausen – Turbinenhalle
17.02.  NL       Amsterdam – Melkweg
18.02.  F          Paris – La Machine du Moulin Rouge

w/ NIGHTWISH
05.05.  RCH     Santiago – Teatro Caupolicán
07.05.  RA       Buenos Aires – Luna Park (w/ BOUDIKA)
09.05.  BR       São Paulo – Espaço das Américas
10.05.  BR       Rio de Janeiro – Vivo Rio

SABATON und Apocalyptica veröffentlichen Single „Angels Calling“

Mit ihrem neuen Studioalbum „The Great War“, konnten SABATON die Pole Position auf Platz #1 der deutschen Charts knacken. Auch in der Schweiz und in ihrem Heimatland Schweden, gelang SABATON der Sprung auf Platz #1.
Bestellt das Album hier: http://www.sabaton.net/thegreatwar

Stolz präsentieren SABATON heute nach dem großen Erfolg von „Fields Of Verdun“ ein weiteres Resultat der musikalischen Zusammenarbeit zwischen mit der finnischen Cello Rock Band APOCALYPTICA.
Mit dem Release der Single „Angels Calling“ erhalten die Fans einen weiteren Ausblick darauf, was sie auf der kommenden Europa Tournee erwartet.

Die Besucher der kommenden Konzerte werden Zeuge von wahrhaft einzigartigen Live Shows – APOCALYPTICA unterstützen SABATON auf der Bühne für einige neuarrangierte Songs, unter anderem für „Angels Calling“.

„Angels Calling“ war der erste Song über den Ersten Weltkrieg, der für das Album „Attero Dominatus“ 2006 geschrieben wurde. In der Neuinterpretation zusammen mit APOCALYPTICA erhält er nun ein neues Gesicht. Aufgrund des Themas des Songs, dem aktuellem Album „Great War“, der kommenden Tour und der großen Nachfrage aufseiten der Fans, hat es „Angels Calling“ zurück auf die Setliste der Tour geschafft.
Das Arrangement des Songs wurde im August festgelegt, als APOCALYPTICA für das Sabaton Open Air Falun, die Heimatstadt SABATONs, besuchten. Aufgenommen wurde in den Black Lounge Studios von Jonas Kjellgren, die Parts von APOCALYPTICA wenig später in Finnland. Richard Erixon, der langjährige Videoproduzent SABATON, fing die besten Momente während der Proben in Falun ein und schuf daraus ein Musikvideo für die Single.
Wir möchten auf dieser Tour etwas anbieten, was wir noch nie getan haben, und als ich die APOCALYPTICA Show in Madrid vor einigen Jahren besucht habe, hatte ich die klare Vision einer gemeinsamen Performance. Und Here We Are: Mit der besten Show, die wir je geschaffen haben“, so Pär Sundström über die Kooperation“,
says Pär Sundström.

„Angels Calling“ wird exklusiv auf Youtube veröffentlicht und ab dem 17. Januar auf sämtlichen gängigen Streamingplattformen erhältlich sein.
Seht das Video hier: https://youtu.be/JyZ8wKTaHRk

Zahlreiche Shows der kommenden Europa Tournee sind bereits ausverkauft, für die Premiere in Helsinki sind nur noch wenige Tickets erhältlich. Wer also SABATON gemeinsam mit APOCALYPTICA auf großer Bühne sehen will, sollte sich beeilen, um noch eines der letzten Tickets zu bekommen.

Tickets gibt es ab sofort auf https://www.sabaton.net/tour/
SABATON Livedaten:

23.11. FIN       Helsinki – Hartwall Arena (w/ APOCALYPTICA, AMARANTHE)
01.12. S          Stockholm – Sabaton Cruise *SOLD OUT*
07.12. BRA      São Paulo – Nova Arena Anhembi

THE GREAT EU TOUR
Special Guest and special appearance: APOCALYPTICA
Opening band: AMARANTHE

17.01. CH  Zürich – Hallenstadion
18.01. D    Stuttgart – Schleyer-Halle
19.01. D    Munich – Olympiahalle
21.01. A    Wien – Gasometer *SOLD OUT*
22.01. H    Budapest – Arena
24.01. PL   Warsaw – Arena COS Torwar
25.01. D    Berlin – Max-Schmeling-Halle
26.01. CZ   Prag- O2 Arena
28.01. I     Milan – Alcatraz
30.01. D    Leipzig – Arena Leipzig
31.01. D    Frankfurt – Festhalle
01.02. D    Oberhausen – König-Pilsener-ARENA *SOLD OUT*
02.02. B     Antwerpen – Sportpaleis
04.02. E     Barcelona – Palau Sant Jordi
05.02. E     Madrid – Vistalegre
07.02. F     Paris – Zénith
08.02. UK   London – Wembley Arena
09.02. NL    Amsterdam – AFAS Live *SOLD OUT*
11.02. D     Hamburg – Sporthalle
12.02. DK   Copenhagen – Forum Black Box
14.02. S     Göteborg – Scandinavium
15.02. S     Stockholm – Hovet
16.02. N     Oslo – Spektrum

»The Great Tour« – Russland & Weißrussland 2020
06.03. RUS       Yuzhno-Sakhalinsk – Stolitsa
07.03. RUS       Vladivostok – Craft
08.03. RUS       Khabarovsk – Velicano Club
10.03. RUS       Irkutsk – Wild Horse
11.03. RUS       Novosibirsk – Dkzh
13.03. RUS       Moscow – Stadium Live
14.03. RUS       St. Petersburg – A2 Green Concert
16.03. RUS       Omsk – Angar
17.03. RUS       Tyumen – Baikonur
19.03. RUS       Yekaterinburg – Tele-Club
21.03. RUS       Ufa – Ogni Ufy
22.03. RUS       Samara – Zvezda
24.03. RUS       Volgograd – VS club
26.03. RUS       Nizhny Novgorod – Milo Concert Hall
28.03. RUS       Voronezh – Palazzo
29.03. RUS       Rostov-on-Don – Arena Don
31.03. RUS       Krasnodar – Arena Hall
02.04. BY          Minsk – Prime Hall

08.08. S           Falun – Sabaton Open Air

CANDLEMASS nominiert für “Best Metal Performance” Grammy Award!

Die skandinavischen Doom Metal Ikonen CANDLEMASS, stellen erneut unter Beweis, dass sie an der Spitze der düsteren Königsdisziplin stehen. Ihr Anfang des Jahres via Napalm Records veröffentlichtes Album The Door To Doom, bietet acht experimentelle Songs der Meisterklasse, darunter ein einzigartiges Feature mit dem legendären Black Sabbath Gitarristen Tony Iommi. Der hieraus resultierende Track „Astorolus – The Great Octopus“ ist jetzt in der Kategorie „Best Metal Performance“ für einen Grammy nominiert. Dies ist nicht nur die erste Nominierung für CANDLEMASS, sondern auch für Napalm Records.

Neben einer riesigen Bandbreite an weltweiten Releases, mehreren #1 Alben und Goldauszeichnungen führt Napalm Records mit der Grammy Nominierung von CANDLEMASS seine internationale Erfolgsgeschichte fort. Das weltweit führende Rock und Metal Label aus Eisenerz in Österreich steht seit über einem Vierteljahrhundert für die Synthese von Tradition und Moderne. Der facettenreiche Roster umfasst neben CANDLEMASS Künstler wie ALTER BRIDGE, THE SMASHING PUMPKINS, POWERWOLF, JINJER, HAMMERFALL, OOMPH!, ALESTORM viele weitere Top-Künstler aus dem Rock- und Metalbereich.

Leif Edling von CANDLEMASS über die Nomminierung: „Wir sind sehr stolz und fühlen uns geehrt, für einen Grammy nominiert zu sein! Eigentlich haben wir noch vor ein paar Jahren gedacht, dass das vorherige Album das Letzte sein würde, aber hier sind wir mit unserem neuen Album und einer Grammy Nominierung! Wow! Das beweist eindeutig, dass man nie aufgeben sollte. Ich ziehe meinen Hut vor Tony Iommi, der so freundlich war, ein phänomenales Gitarrensolo auf „Astorolus – The Great Octopus“ zu spielen. Danke, danke, danke, danke, danke! Wir sind wahnsinnig glücklich, begeistert, aufgeregt…. und ein wenig schockiert!“

Sebastian Münch, A&R Napalm Records, kommentiert: „Wir sind stolz, dass Candlemass für ihren Track „Astorolus – The Great Octopus“ mit dem legendären Tony Iommi für einen Grammy Award nominiert wurden. Wir freuen uns sehr über die erste Grammy Nominierung in der Geschichte von Candlemass und Napalm Records. Herzlichen Glückwunsch, Candlemass!“

 

The Door To Doom folgt der in den letzten Jahren etablierten Klangkulisse von Mastermind, Songwriter und Bassist Leif Edling: Die Blaupause für epischen Doom Metal, trifft auf eine tragende Instrumentierung und schwere Riffs. Im Einklang mit Johan Langquists hypnotischen Gesangsstil und einer ausgefeilten Liebe zum Detail wird das von Marcus Jidell produzierte Album zu einem tragenden Doom Metal Diamanten.

Die Verleihung der Grammy Awards findet am 26. Januar 2020 in Los Angeles statt und wird von Alicia Keys moderiert.

 

Bestellt das Album The Door To Doom HIER!

Das offizielle Musikvideo von “Astorolus – The Great Octopus” seht ihr HIER!

Cattle Decapitation präsentieren: „The Unerasable Past“ A Short Film by Wes Benscoter

Dieses aufwändige Musikvideo, das im Sommer und Herbst 2019 gedreht wurde, zeigt das beeindruckende Universum von Wes Benscoters Kunst in Verbindung mit den Konzepten, die von Cattle Decapitation in atemberaubender 4K-Pracht ins Spiel gebracht wurden. Das Video ist der Höhepunkt einer fruchtbaren 18-jährigen Beziehung zwischen der Band und dem weltberühmten Künstler und ist das erste Musikvideo seiner enorm weitreichenden Karriere, zu der auch die Zusammenarbeit mit Metal-Hauptpfeilern wie Slayer, Kreator, Dio, Nile, Autopsy, Broken Hope und vielen anderen gehört. Nach langjähriger Zusammenarbeit mit ihm und als Bewunderer seines 2009 preisgekrönten Kurzfilms „Hold Your Fire“ wurde der Band die Ehre zuteil, diesen nächsten Schritt mit ihm zu gehen und die Gelegenheit zu nutzen, der Welt etwas Besonderes zu bieten: einen emotional fesselnden Kurzfilm von einem der besten Meister der zeitlosen Metalkunst.

Der Sänger und Art Director von Cattle Decapitation, Travis Ryan, äußerte sich zu diesem ersten Event seiner Art: „Als Wes mir sagte, dass er bereit sein würde, ein Musikvideo für uns zu machen, fiel mir der Kiefer herunter. Ein Musikvideo zu haben, das vollständig mit dem Album-Artwork und der Farbpalette verbunden ist, war etwas, was ich schon immer haben wollte, aber nie gedacht hätte, dass es Realität werden könnte. Wie ihr an unseren Texten sehen könnt, gab es nicht viel Hoffnung, aber als er seine kreativen Hände für ein Musikvideo zur Verfügung stellte, schnappten wir nach ihm, und auf dem Weg dorthin wurde er zu einer viel beeindruckenderen Kraft, indem er die Form eines Kurzfilms annahm. Das funktionierte perfekt, wenn man bedenkt, dass die letzten 12 Minuten des Albums nicht nur zwei Tracks umfassen, die zu einer langen emotionalen Reise mit genügend monolithischen Gipfeln und Tälern werden, um mit den Anden Argentiniens und den Rockies von Colorado zu konkurrieren, sondern die Tracks selbst schreien nach einer solchen Behandlung. Der Umfang des Videos entspricht dem Umfang des Albums ‚Death Atlas‘, das von Anfang bis Ende in seiner Gesamtheit gehört werden soll, ebenso wie das Video. Wes Benscoter hat bewiesen, dass er ein Meister der Kunst ist, indem er verschiedene Medien in einen katastrophal schönen Kunstfilm auf Auslöschungsebene integriert hat.

Wes Benscoter fügt hinzu: „Ich hatte nie ein wirkliches Interesse an einem Musikvideo, bis wir anfingen, die Fotos für das Albumlayout zu planen, und ich dachte, das könnte eine großartige Gelegenheit sein, die Art von Film zu machen, die mir gefällt. Grimmig, atmosphärisch und themenbezogen. Erstellt mit einer Mischung aus praktischen Effekten der alten Schule, einigen digitalen Tricks und einer wahnsinnigen Menge Sand und Nebel. Ich nutzte jeden bekannten Trick, um zu versuchen, Cattles apokalyptischem Albtraum-Soundtrack gerecht zu werden.

Schaut euch „The Unerasable Past“ Ein Kurzfilm von Wes Benscoter mit den Album-Tracks „The Unerasable Past“ und „Death Atlas“ – jetzt hier an: youtu.be/MmYcFP1vTdk

Death Atlas erscheint am 29. November 2019 via Metal Blade Records. Die bislang veröffentlichten Nummern „One Day Closer to the End of the World“ und „Bring Back the Plague“ könnt ihr euch nach wie vor hier anhören: metalblade.com/cattledecapitation – dort kan Death Atlas in diesen Formaten vorbestellt werden:

– jewelcase-CD
– cassette
– deluxe box set (wooden box, digipak CD w/ bonus track, dead gold marbled vinyl, 7″, embossed metal pin, backpatch, poster – limited to 750 copies)
– „Solarcide“ – amber marbled vinyl (US exclusive – limited to 2000 copies)
– „Vomiting Lava“ – clear w/ lemon, orange, red splatter vinyl (US exclusive – limited to 500 copies)
– „Pestilence“ – metallic gold w/ black splatter vinyl (US exclusive – limited to 1000 copies)
– „Blood Moon“ – red w/ black smoke vinyl (US exclusive – limited to 500 copies)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– „The Surface of the Sun“ red/white/orange/yellow marbled vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
– „Choking Sulfur“ orange/white/red/black vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
– „Carbonized“ clear / black marbled vinyl (Impericon exclusive – limited to 200 copies)
– „Radiation Warning“ yellow / black vinyl (limited to 200 copies) *SOLD OUT
– „Insidiousness“ black splatter vinyl (EU webshop exclusive – limited to 100 copies) *SOLD OUT
* exclusive bundles with shirts and merch items, plus digital options are also available!

Death Atlas track-listing
1. Anthropogenic: End Transmission
2. The Geocide
3. Be Still Our Bleeding Hearts
4. Vulturous
5. The Great Dying
6. One Day Closer to the End of the World
7. Bring Back the Plague
8. Absolute Destitute
9. The Great Dying II
10. Finish Them
11. With All Disrespect
12. Time’s Cruel Curtain
13. The Unerasable Past
14. Death Atlas

Korpimetal crew Blood Region presents a new singer Annika with their latest single Warrior Heart

Finnish Blood Region released a new single and music video for a brand new track Warrior Heart. At the same time they announce a new singer Annika Jalkanen.

WATCH Music Video Warrior Heart:  https://youtu.be/wisOQDDtqvU

 „Warrior Heart is definately best from Blood Region music.  With elements from Tales of the Backwoods album and new musical themes it offers amazing listening experience.

Annika’s voice gave a lot of fresh power and new page turns again in story.  It’s been great to work on this song with these wonderful and talented people. There is much good energy in this song, it’s been fascinating to see this song grow from the start to this magical result.“
-says guitarist Mika
Annika continues:
„We’re old friends with Mika and he asked to sing this song. I really like previous Blood Region songs and believed this new one to be awesome track, so I agreed to join and sing.  I have not sing Blood Region style music before, so it gave good challenges to my singing.  One can say, it’s been really creative and productive experience being out of the comfort zone in some degrees in my singing.“

HORRIZON veröffentlichen „Reborn“

Schaut euch das Lyric Video zu HORRIZONs neuer Single „Reborn“ auf https://youtu.be/ccOWhJ5na6I an!
Mors Principium Ests Gitarrist Andy Gillion hat bei diesem Song „Reborn“ ein Gitarrensolo beigesteuert.
„World Of Pain“; das neue Album der Melodic Death Metaller HORRIZON wird am 29. November bei Massacre Records erscheinen und ist hier bereits vorbestellbar » https://lnk.to/worldofpain
Freut euch auf schnellen Melodic Death Metal sowie, unter anderem, auf Mid-Tempo Nummern und balladeske Passagen mit cleanen Vocals!

MINDLESS SINNER – „Poltergeist“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 17. Januar 2020

Am 17. Januar 2020 wird das neue Album der schwedischen Heavy Metal Band MINDLESS SINNER „Poltergeist“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 03. Januar 2020.

Die schwedische Kult-Truppe MINDLESS SINNER feierte 2015 mit „The New Messiah“ ein sagenhaftes Comeback. Nachdem sie Mitte bis Ende der Achtzigerjahre mit dem Minialbum „Master Of Evil“, „Turn On the Power“ und „Missin‘ Pieces“ (als Mindless) dem Underground edle Scheiben geschenkt hatten, wurden sie in eben diesem wieder mit offenen Armen empfangen. Der Auftritt auf dem Keep It True XVIII im April 2015 war garantiert einer der Höhepunkte der Bandgeschichte. Von diesem Auftritt wurde auch ein Live-Album „Keeping It True“ 2018 veröffentlicht.

Das Außergewöhnliche an MINDLESS SINNER ist bei Begutachtung des Quintetts bereits die Tatsache, dass alle fünf Mitglieder seit den Achtzigerjahren zusammen musizieren, die Bandunterbrechungen natürlich nicht mitgerechnet. Daher ist es nicht verwunderlich, eine perfekt eingespielte Truppe anzutreffen, die ihren Heavy Metal im goldenen Zeitalter unserer Musik gelernt, geliebt und gespielt hat und diesen auf ihrem neuesten, insgesamt sechste Longplayer namens „Poltergeist“ ganz im Sinne der Tradition präsentiert – ganz ohne Staub und Patina.

MINDLESS SINNER spielen schlichtweg zeitlosen Heavy Metal und bringen dabei neue Hymnen mit. Vorsicht Suchtgefahr.

Coverartwork:
Mats Engesten – www.engesten.com

TRACKLIST:
1. Poltergeist
2. Heavy Metal Mayhem
3. Valkyrie
4. World Of Madness
5. The Road To Nowhere
6. Rewind The Future
7. The Rise And The Fall
8. Hammer Of Thor
9. Altar Of The King
10. Roll The Dice
Total Playing Time: 49:09 min

Turilli / Lione
RHAPSODY
kündigen »Rebirth And Evolution«-Europatour 2020 an!

Die italienischen Symphonic Metaller Turilli / Lione RHAPSODY haben ihr mit vielerlei Lob bedachtes Debütalbum »Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« am 05. Juli 2019 via Nuclear Blast in die Läden gebracht. Nachdem sie kürzlich eine Lateinamerikatour für März 2020 angekündigt haben, können sie heute bekanntgeben, dass sich jener Reise im April und Mai eine Tour durch Europa anschließen wird, in deren Rahmen die Band in 20 Städten in zwölf verschiedenen Ländern auftreten wird. Als Special Guests konnten dafür keine Geringeren als ihre Labelkollegen CELLAR DARLING gewonnen werden, wohingegen CANTERRA (13. – 25. April) und QANTICE (26. April – 08. Mai) als Opener fungieren werden. Unten gibt es alle Termine auf einen Blick!

Gitarrist/Keyboarder Luca Turilli kommentiert: „Wir freuen uns enorm, endlich wieder auf Europatour zu gehen – und das mit Fabio und natürlich der restlichen Band! Ich kann es kaum erwarten, neben einigen RHAPSODY-Klassikern auch unsere neuen Songs auf die Bühne zu bringen.“

»Rebirth And Evolution« – Europatour 2020
w/ CELLAR DARLING, CANTERRA (*), QANTICE (**)
13.04. D München – Backstage (Halle)*
14.04. SLO Ljubljana – Kino Šiška*
15.04. H Budapest – Barba Negra*
17.04. B Bomal-Sur-Ourthe – Durbuy Rock*
18.04. CZ Prag – MeetFactory*
19.04. PL Warschau – Klub Proxima*
21.04. PL Danzig – B90*
22.04. D Hamburg – Gruenspan*
23.04. NL Eindhoven – Effenaar*
25.04. UK London – Islington Assembly Hall*
26.04. F Paris – Le Trabendo**
28.04. D Bochum – Matrix**
29.04. D Mannheim – MS Connexion Complex**
30.04. CH Solothurn – Kulturfabrik Kofmehl**
02.05. E Barcelona – Sala Salamandra**
03.05. E Madrid – Shôko**
05.05. E Bilbao – Santana 27**
06.05. F Toulouse – Le Metronum**
07.05. F Lyon – CCO Villeurbanne**
08.05. I Trezzo sull’Adda (MI) – Live Club**

Tickets und VIP-Pakete werden ab Freitag, den 22. November, um 12.00 Uhr unter www.tlrhapsody.com/tour erhältlich sein.

Weitere Turilli / Lione RHAPSODY-Termine:

07.12. BR São Paulo – Dream Festival

2020:

12.03. MEX Guadalajara – C3 Stage
14.03. CR San José – Pepper Disco Club
17.03. BR Porto Alegre – Bar Opinião
18.03. BR Curitiba – Tork ’n Roll
19.03. BR Brasília – Toinha Rock Pub
20.03. BR Rio de Janeiro – Circo Voador
21.03. RA Buenos Aires – El Teatrito
22.03. RCH Santiago – Teatro Caupolicán
24.03. CO Cali – Teatro Jorge Isaacs
27.03. CO Pereira – Prestige Centro de Eventos
28.03. CO Bogotá – Royal Center
29.03. CO Medellín – Teatro Universidad de Medellín

12.09. USA Atlanta, GA – ProgPower USA *AUSVERKAUFT*

—–

Holt euch »Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« hier: http://nblast.de/TLRhapsodyZeroGravity

Mehr zu »Zero Gravity (Rebirth And Evolution)«:
‚Phoenix Rising‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=67XM8w3o5mg
‚D.N.A. (Demon And Angel)‘ [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] OFFIZIELLES LYRICVIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=dMgdGkp51X4
‚Zero Gravity‘ OFFIZIELLES VIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=1-DlF1H9Vro
Episode I – Die Wiedervereinigung von Luca und Fabio:
https://www.youtube.com/watch?v=8jwk6-ave8w
Episode II – Neue Identität und Musik:
https://www.youtube.com/watch?v=rui3QSj0GDw
Episode III – Lyrisches Konzept und Artwork:
https://www.youtube.com/watch?v=odMRWxFy2Wk
Episode IV – Der Produktions- und Aufnahmeprozess:
https://www.youtube.com/watch?v=czpHv_pyH1M
Episode V – Tourerlebnisse und Zukunftspläne:
https://www.youtube.com/watch?v=Htg4ULfWNY8

»Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« – Tracklist:

01. Phoenix Rising
02. D.N.A. (Demon And Angel) [feat. Elize Ryd | AMARANTHE]
03. Zero Gravity
04. Fast Radio Burst
05. Decoding The Multiverse
06. Origins
07. Multidimensional
08. Amata Immortale
09. I Am [feat. Mark Basile | DGM]
10. Arcanum (Da Vinci’s Enigma)
Bonustrack (nur DIGI & 2LP)
11. Oceano [feat. Sascha Paeth | AVANTASIA & Arne Wiegand | SANTIANO]

Das zehn Songs beinhaltende Werk wurde von Luca und Fabio selbst produziert, während Simone Mularoni (Domination Studio, San Marino) für Aufnahmen, Engineering, Mix und Mastering verantwortlich war. Des Weiteren wartet es u.a. mit Gastbeiträgen von Elize Ryd (AMARANTHE) und Mark Basile (DGM) auf. Das Artwork stammt von Stefan Heilemann (u.a. EPICA, PAIN, LINDEMANN), der bereits die Cover der beiden Luca Turilli’s RHAPSODY-Alben gestaltet hat.

Die Band hatte eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um die Albumaufnahmen zu finanzieren. In diesem Rahmen konnte sie mithilfe ihrer treuen und hingebungsvollen Fanbase unglaubliche 60.000,- € sammeln.