News

MOONSPELL-Fernando Ribeiro’s ALMA MATER RECORDS to release
PARADISE LOST ‚Early Demos‘ + reissue of MOONSPELL’s ‚Night Eternal‘ this Spring

Portuguese label ALMA MATER RECORDS, run by MOONSPELL’s mastermind and charismatic vocalist Fernando Ribeiro, is currently not only establishing itself as the first adress for Portuguese talents such as the just signed up&coming OKKULTIST, but also a brand for the classics and timeless metal releases. Today the ever-growing label has announced their Spring release schedule, that will contain the hotly anticipated ‚Drown In Darkness – The Early Demos‘ by legendary PARADISE LOST, as well as a remastered version of MOONSPELL’s pathbreaking ‚Night Eternal‘!

‚Drown in Darkness – The Early Demos‘ is a compilation album featuring the music of PARADISE LOST from their demos made between 1988 and ’89. This finest selection of tracks is featuring rare and never-published-before demo versions from the band’s 1988- ‚Paradise Lost‘ album to the ‚Frozen Illusion‘-era, alongside exciting live versions from their memorable show in Liverpool, 1989.
Says Fernando Ribeiro: “I believe this release to be real Doom service, brought to your cell!!! This was how Underground sounded back in the day, when shores were covered in thick fog and you could barely notice the tower of an ancient cathedral. Drown in Darkness + Frozen Illusion were two of the very first tapes I owned and pretty much my introduction to Underground. I will never cease to be impressed by the volume of anguish invoked by the cavernous reverb of everything and the lyrical and gutural delivery of Nick Holmes. It’s a solemn ocasion this one and hope you guys enjoy our Underground Majesty collection, out little musical map to the greatest Underground Metal ever produced.”

‚Drown in Darkness – The Early Demos‘ will be available on the Official Record Store Day, April 13rd 2019, in 2LP Gatefold, Smoke Grey / Black, exclusively limited to 500 copies worldwide! Pre-order your copy now at: www.rastilho.com/vinil/detail/53/drown-in-darkness-the-early-demos-c65d896e71/

 

‚Drown in Darkness – The Early Demos‘ tracklist:

Paradise Lost (1988)
A1 Drown In Darkness
A2 Internal Torment
A3 Morbid Existence

Frozen Illusion (1989)
B4 Paradise Lost
B5 Internal Torment
B6 Frozen Illusion

Live In Liverpool (1989)
C7 Internal Torment
C8 Our Saviour
C9 Plains Of Desolation
D10 Drown In Darkness
D11 Paradise Lost
D12 Nuclear Abomination

THE NIGHT IS OURS, THE NIGHT IS ETERNAL!

‚Night Eternal‘ is the eighth studio album by Portuguese gothic metal pioneers MOONSPELL, originally released on May 16, 2008 in Europe and on June 10, 2008 in North America. It was pre-produced in Portugal with Waldemar Sorychta from 16 November to 30 November 2007, recorded in Denmark at the Antfarm Studio from 7 January to 31 January 2008. ‚Night Eternal‘ still belongs to MOONSPELL’s most distinctive records to date, and a MUST-HAVE in every well-sorted MOONSPELL record collection.

Says Fernando Ribeiro: It’s been more than ten years since its original release but this one it’s still very deeply representative of what MOONSPELL is. Besides, it does sounds actual and it’s a hard find in the market. Owning the rights to the álbum, we decide to use them, to improve the edition and to bring you almost like a Night Eternal’s director cut, which we hope that can bring great memories or great findings your way.

Properly remastered and with the full tracklist of ALL songs we wrote and recorded for this album (including Age of Mothers, Earth of mine and Unhearted), ALMA MATER RECORDS is proud to bring yet another MOONSPELL title home and of course wishes to thank you for keep on collecting our releases. Regardless of the time that keeps running from us so fast and so slippery, music keeps us in timeless company, as eternal as the night, as if in a spring of rage, first light of our day.“

‚Night Eternal‘ will be reissued on April 13rd 2019 in the following album formats:
– CD
– 2LP Gatefold with 6-pages-booklet
– 2LP Galaxy Splatter Blue Black

The album pre-order has just started at:
www.rastilho.com/vinil/detail/53/rsd2019-night-eternal-fced8f7d0d/

Night Eternal‘ tracklisting:
A1. At Tragic Heights
A2. Night Eternal
A3. Shadow Sun
A4. Scorpion Flower
B1. Moon In Mercury
B2. Hers Is The Twilight
B3. Dreamless (Lucifer And Lilith)
C1. Spring Of Rage
C2. First Light
D1. Age of Mothers (Bonus Track)
D2. Earth of Mine (Bonus Track)
D3: Unhearted (Bonus Track)

BLACK ALICE – „Endangered Species/Sons Of Steel“ limitierte Doppelvinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. März 2019

Am 19. März 2019 wird das Album der australischen Heavy Metal Band BLACK ALICE „Endangered Species/Sons Of Steel“ als limitierte Doppelvinyledition veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. März 2019. Das Album wird mit einer Auflage von 300 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

Endangered Species:
Perth in Westaustralien ist und war sicherlich kein Platz, an dem man nach Heavy Metal suchen würde, aber so hatte BLACK ALICE 1982 ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. Bei Hard Rock oder Heavy Metal aus Australien wartet man normalerweise darauf, mehr oder weniger gute AC/DC-Kopien zu hören.

Bei BLACK ALICE können lediglich beim Gesang gewissen Parallelen ausgemacht werden, die Songs gingen klar in eine andere Richtung. Europäische Einflüsse, wie auf dem tollen Song „Wings of steel“ sind genauso auszumachen wie epische Momente bei „In the hall of the Ancient Kings“, die MANOWAR kaum besser hätten machen können.

Es gibt einen Ohrwurm nach dem anderen zu entdecken. Für mich gilt „Endangered species“ als eines der fünf besten Alben, die jemals aus Australien kamen.

Sons Of Steel:
„Sons of Steel“ ist sicher nicht das Album, was man 1988 von BLACK ALICE erwartet hätte. Immer noch war der Heavy Metal in seiner Hochphase und die Band erschuf -ja, nennen wir es ruhig so- ein Rock Musical. Toll gemacht, keine Frage, ist und war „Sons of Steel“ aber sicherlich nicht für jeden Heavy Metal-Fan geeignet, da die meisten Songs mit Heavy Metal nichts mehr zu tun hatten und für Rock- und Hard Rock-Fans konzipiert waren.

TRACKLIST:
Endangered Species:
Seite A
1. Man Of Metal (Bonustrack)
2. No Warning
3. Rat Catchers Eyes
4. Running Hot, Running Wild
5.  Hell Has No Fury
6. Wings Of Leather
Seite B
7. In The Hall Of The Ancient Kings
8. Psycho
9. Roll The Dice
10. Blade Of Slaughter
11. Power Crazy
12. Hellhouse (Bonustrack)

Sons Of Steel:
Seite A
1. Something In The Air
2. Sons Of Steel
3. There’s Hope
4. Hard Lover
5. You And Me (Bonustrack)
Seite B
6. Fighting For You
7. Mr. System
8. I’m With You
9. The Burn (Bonustrack)
10. Reck
Total Playing Time: 95:43 min

IMPERIA veröffentlichen „Book Of Love“ Lyric Video

IMPERIA haben soeben das Lyric Video für ihre neue Single „Book Of Love“ veröffentlicht, das man sich hier ansehen kann » https://youtu.be/X5UA-L3W5_s
Der Song stammt vom kommenden Album „Flames Of Eternity“.

Das offizielle Lyric Video zur 1. Single „Fear Is An Illusion“ ist auf https://youtu.be/ysf3RtNZU_c verfügbar. Beide Singles stehen selbstverständlich auch auf den gängigen Streamingplattformen zur Verfügung und können in digitalen Musikstores gekauft werden.

„Flames Of Eternity“ erscheint am 22. Februar bei Massacre Records und ist als CD Digipak, limitierte Vinyl LP, Stream und Download erhältlich. Hier kann man es bereits vorbestellen » https://lnk.to/flamesofeternity
Eine streng limitierte LP auf weißem Vinyl ist hier erhältlich » http://imperiaband.com/pre-order/

Oliver Philipps (Everon), der langjährige IMPERIA Gitarrist John Stam sowie der finnische Violinenvirtuose Henrik Perelló sind auf dem Album als Gastmusiker zu hören.

„Flames Of Eternity“ ist ein starkes Album geworden, dessen Songs euch auf eine intensive Reise durch die menschlichen Emotionen mitnehmen wird.

Yngwie Malmsteen veröffentlicht neues (Cover)Album “Blue Lightning“ am 29. März!

Yngwie Malmsteen ist ganz offensichtlich ein “Maestro” und „Virtuose“, dennoch werden solche Begriffe weder seinem Talent noch seinem Einfluss gerecht. Unzählige Gitarristen haben versucht, sein musikalisches Spektrum zu kopieren, doch keiner ist auch nur ansatzweise dem Spiel nahegekommen, das er in seiner fast vierzigjährigen Karriere entwickelt hat.

Mit seinem neuen Album “Blue Lightning“ (VÖ 29.03.2019) zeigt Malmsteen nicht nur, dass er sein Handwerk wie kein anderer beherrscht, sondern erweist jenen aus der Blueswelt die Ehre, die ihn zu seinem künstlerischen Schaffen inspiriert haben.

Mit “Sun’s Up Top’s Down“ gibt vorab schon mal einen Track zu hören: https://youtu.be/ZvH1Wl6J50Y

„Ich habe schon immer an alten Songs herumgedoktert, sowohl live als auch im Studio. 1996 entstand dadurch ein ähnliches Album namens „Inspiration“. Mascot kamen schließlich zu mir und schlugen mir vor, ein Bluesalbum aufzunehmen.

Ich bin in einem klassisch ausgebildeten Umfeld aufgewachsen, deshalb kennt man mich auch für meinen neoklassischen Stil. Doch nachdem ich zu meinem fünften Geburtstag eine Gitarre geschenkt bekommen hatte, versuchte ich, John Mayall And The Bluesbreakers nachzuahmen. Ich jammte zu ihrem „Bluesbreakers With Eric Clapton“ Album. Die wenigsten Leute wissen, dass ich eine große Affinität für Blues habe. Als Mascot mir schließlich dieses Projekt vorschlug, war ich nicht überrascht. Im Gegenteil, es fühlte sich so natürlich an.“
Malmsteen hat auf „Blue Lightning” sowohl fast schon offensichtliche Elemente miteinander kombiniert, als auch solche, die auf den ersten Blick verwundern. „Bei einigen Songs wusste ich sofort, dass ich sie aufnehmen wollte, z. B. „Purple Haze“ (Jimi Hendrix) und „Smoke On The Water“ (Deep Purple). Diese hatte ich schon als Kind gespielt. Doch bei anderen wie „While My Guitar Gently Weeps“ (The Beatles), war ich unsicher, ob ich es schaffen würde. Also probierte ich viel aus und bin überglücklich, dass ich den Originalen gerecht werden konnte.“

Wer nun erwartet, dass Malmsteen lediglich die Originalversionen gecovert hat, wird eines Besseren belehrt werden. „Ich gehörte noch nie zu den Leuten, die einen Song einfach nur nachspielen. Ich sehe keinen Sinn darin. Wenn Du einen Song genauso hören willst, wie Du ihn in Erinnerung hast, hör Dir das Original an. Ich habe den Stücken meinen eigenen Vibe und meine persönliche Note hinzugefügt. Auf diese Weise konnte ich ganz ich selbst und gleichzeitig respektvoll gegenüber diesen Künstlern sein.“

Einige Songs waren eine ganz besondere Herausforderung für den Gitarristen, so wie Eric Claptions „Forever Man“. „Ich hatte den Song im Radio gehört und überlegte fieberhaft, ob und wie ich ihn für das Album verwenden könnte. Ich setzte mich hin, probierte verschiedenste Dinge aus und schließlich funktionierte es. Zu Malmsteens persönlichen Favoriten zählt „Demon’s Eye“: „Als ich zehn Jahre alt war, bekam ich Deep Purples ‚Fireball‘-Album, das, wie ich finde, stark unterschätzt wird. ‚Demon’s Eye‘ haute mich vom ersten Moment an um. Ich war richtig versessen darauf, es für die neue Platte aufzunehmen. Zum Glück ist es auch genau richtig für meine Stimmlage. Ich hatte eine großartige Zeit, all diese Songs zu machen.“

Ich bin sehr glücklich, wie sich alles entwickelt hat. Songs wie „Paint It Black“ (The Rolling Stones) und “Blue Jean Blues” (ZZ Top) liebe ich schon lange, also entschloss ich mich, sie auf meine Art zu performen. Bei anderen wie „While My Guitar Gently Weeps“ ging es eher darum herauszufinden, ob es überhaupt funktionieren würde. Das Album zeigt meine Leidenschaft für den Blues. Ich hatte viel Spaß an den Arbeiten daran und ich bin sicher, dass die Fans es zu schätzen wissen werden. Im Grunde ist es doch so: wenn Du an einem Projekt wie diesem keinen Spaß hast, gibt es keinen Grund, es zu tun, oder?“

Tracklisting

1. Blue Lightning
2. Foxey Lady
3. Demon’s Eye
4. 1911 Strut
5. Blue Jean Blues
6. Purple Haze
7. While My Guitar Gently Weeps
8. Sun’s Up Top’s Down
9. Peace, Please
10. Paint It Black
11. Smoke On The Water
12. Forever Man

Neuer THORNBRIDGE Song als Titelsong für Hörspiel-Serie

THORNBRIDGEs neuer Song „Revelation“ – feat. Andy B. Franck von Brainstorm – ist der Titelsong der neuen Hörspiel-Reihe „SEVEN – Das Ende aller Tage“!

Darum geht es: Eine Gruppe von Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden in unheimliche und merkwürdige Ereignisse hineingezogen. Bald stellen sie jedoch fest, dass es nicht zufällig dazu kommt und sie diejenigen sind, die die Auslöschung allen Lebens verhindern müssen.

„SEVEN – Das Ende aller Tage“ ist eine fesselnde und epische Mystery-Geschichte für Erwachsene, die mit David Lynch-esken surrealen Elementen und einer enormen Prise schwarzem Humor besticht. Zu hören sind unter anderem die Stimmen von Synchronsprechern, die Schauspielern und Schauspielerinnen wie Jensen Ackles (Supernatural), Emilia Clarke (Game Of Thrones), Johnny Depp (Pirates of the Caribbean 1-3) oder Samuel L. Jackson ihre deutsche Stimme verleihen.

Der erste Teil der Hörspiel-Reihe erscheint – ebenso wie das neue THORNBRIDGE Album „Theatrical Masterpiece“ – am 8. Februar 2019! Der Titelsong der Hörspiel-Reihe findet sich natürlich auch auf THORNBRIDGEs neuem Album! Hier kann man die Hörspiel-Reihe bestellen » https://bit.ly/2Bh0gEq

THORNBRIDGEs neues Album „Theatrical Masterpiece“ ist als CD, limitierte Vinyl LP, Stream und Download erhältlich und kann hier bestellt werden » https://lnk.to/theatricalmasterpiece

ARRIVAL OF AUTUMN »Harbinger« erscheint im März; erste Single online

Die aufsteigenden kanadischen Metaller ARRIVAL OF AUTUMN werden ihr Zweitwerk »Harbinger«, das gleichzeitig ihr Nuclear Blast-Debüt darstellt, am 29. März auf den Markt bringen. Die Platte wurde von Jason Suecof (DEVILDRIVER, THE BLACK DAHLIA MURDER, ALL THAT REMAINS, TRIVIUM) produziert und gemixt, gemastert wurde sie von Alan Douches (DARKEST HOUR, EVERY TIME I DIE, SUICIDE SILENCE). Heute wurde die erste Single aus dem Werk online gestellt. Hört euch ‚The Endless‘ hier an: www.youtube.com/watch?v=vC-fm_LbOMs

„»Harbinger« soll eine Warnung an uns sein. Wir sollten mehr darauf achten, was auf der Welt passiert, und alles dafür tun, ihren Untergang zu verhindern“, kommentiert Sänger Jamison Friesen. „Mit ‚The Endless‘ stellen wir uns die Frage, ob wir einfach nur Marionetten eines Spiels, in das wir hineingeboren wurden, sind. Können wir aus freiem Willen daraus entkommen oder steckt die Menschheit in der Falle und wird diesem Teufelskreis nie wieder entkommen?“

Bestellt das Album jetzt vor: www.nuclearblast.com/aoa-harbinger
Bestellt digital vor, um ‚The Endless‘ sofort zu erhalten (nur amazon und iTunes)!
Hört euch den Track in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

»Harbinger« – Tracklist:

01. Hurricane On The Horizon
02. End Of Existence
03. Witness
04. The Horror
05. Old Bones // New Blood
06. Better Off Without
07. Symbiotic
08. An Omen Of Loss
09. The Endless
10. Apocalyptic

Eine Demoversion des Songs ‚The Horror‘ gibt es auf Spotify und YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=Jf4XWyxqrQw) zu hören.

Die Band ARRIVAL OF AUTUMN begann mit der Mission, kompromisslos Musik zu machen und sich selbst einen Weg durch die Musikszene zu bahnen. Da sie aus einer Kleinstadt in Nordkanada stammt, war dieser Weg auch unausweichlich, da die Möglichkeiten einer Großstadt-Szene voller Promoter, Clubs und Fans schlichtweg nicht gegeben waren.

Nachdem die Jungs mit zwei Alben, »Endless Nights« und »Shadows«, im Päck auf Tour gewesen waren, machten sie sich direkt an die Arbeiten für ihren nächsten Langspieler. Spaßeshalber schickten sie einige der neuen Demoaufnahmen auch an einen ihrer persönlichen Helden, Jason Suecof (Audiohammer Studios, um zu sehen, ob dieser Interesse an einer gemeinsamen Zusammenarbeit hätte. Überraschenderweise gefiel Jason das Material außerordentlich gut, sodass er zwischen all seinen Großprojekten Zeit fand, um das neue Album aufzunehmen. Diese Gelegenheit wollte sich die Band selbstredend nicht entgehen lassen, weshalb sie sich umgehend an die Planung des 3.000-Meilen-Flugs auf die andere Seite des Kontinents machte. Dort spielten sie schließlich die besten Songs ein, die sie bislang geschrieben haben.

Nach zwei erfolgreichen Aufnahmephasen konnte die Truppe mit der Platte (produziert von Jason Suecof und gemastert von Mark Lewis) die Aufmerksamkeit der A&R-Legende Monte Conner gewinnen. Conner war vom Gehörten zutiefst beeindruckt, woraufhin rasch ein Plattenvertrag besiegelt wurde. Blickt man auf ihren bisherigen Weg zurück, so lässt sich leicht erahnen, welch großartige Ereignisse ARRIVAL OF AUTUMN in naher Zukunft noch bevorstehen.

BATTLE BEAST bieten im ersten »No More Hollywood Endings«-Trailer
Einblicke in die Albumaufnahmen!

Die finnischen Heavy Metaller BATTLE BEAST werden ihr fünftes Studioalbum, »No More Hollywood Endings«, am 22. März von der Leine lassen. Nachdem es vor einigen Tagen mit dem Titeltrack bereits die erste Single zu hören gab, präsentiert die Band heute einen ersten Albumtrailer, in dem sie Einblicke in die Aufnahmesessions für das neue Werk bietet. Klickt hier: https://www.youtube.com/watch?v=9LlcotZz2O0

ICYMI:

Schaut euch das Musikvideo zu ‚No More Hollywood Endings‘, das von Oy Routafilmi AB / Tuotantoyhtiö Legenda produziert wurde (Regie: Markus Nieminen), hier auf YouTube an: https://www.youtube.com/watch?v=SZzhUPe-Bck

Bestellt »No More Hollywood Endings« jetzt vor: http://nblast.de/BattleBeastNMHE
Bestellt das Album digital vor, um den Titeltrack sofort zu erhalten (nur amazon und iTunes)!
Sicher euch das Album schon jetzt via Spotify: http://nblast.de/BattleBeastNMHEpreSave
Hört euch ‚No More Hollywood Endings‘ in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

»No More Hollywood Endings« – Tracklist:

01. Unbroken
02. No More Hollywood Endings
03. Eden
04. Unfairy Tales
05. Endless Summer
06. The Hero
07. Piece Of Me
08. I Wish
09. Raise Your Fists
10. The Golden Horde
11. World On Fire
Bonustracks (nur DIGI und 2LP!)
12. Bent And Broken
13. My Last Dream

»No More Hollywood Endings« wurde von Keyboarder Janne Björkroth, Viktor Gullichsen und Gitarrist Joona Björkroth in den JKB Studios aufgenommen, Janne war auch für Produktion und Mix der Platte verantwortlich. Sein Artwork hat das Album erneut von Jan Yrlund (u.a. KORPIKLAANI, MANOWAR) verpasst bekommen, der bereits das Cover zu »Bringer Of Pain« beigesteuert hat.

BATTLE BEAST live:

18.01. NL Groningen – ESNS

w/ CYHRA, ARION, TYRANTTI
22.03. FIN Helsinki – Black Box
23.03. FIN Turku – Logomo
29.03. FIN Tampere – Pakkahuone *AUSVERKAUFT*
30.03. FIN Oulu – Club Teatria

»No More Hollywood Endings European Tour 2019«
w/ ARION
Präsentiert von Metal Hammer, EMP, metal.de, Rock It!, piranha, Start
02.04. D Bielefeld – Forum
03.04. D Leipzig – Hellraiser
04.04. PL Warschau – Proxima
05.04. PL Krakau – Klub Kwadrat
07.04. PL Posen – u Bazyla
08.04. D Berlin – Lido
10.04. D Bochum – Zeche
11.04. D Saarbrücken – Garage
12.04. D Nürnberg – Hirsch
13.04. D Mannheim – Delta Metal Meeting
14.04. A Wien – Szene
16.04. CH Pratteln – Z7
17.04. I Mailand – Legend Club
18.04. F Lyon – Ninkasi Kao
19.04. E Barcelona – Razzmatazz 2
20.04. E Madrid – But
21.04. E Sevilla – Custom
23.04. P Lissabon – Lisboa ao Vivo
25.04. E Bilbao – Santana 27
26.04. F Toulouse – Le Connexion
27.04. F Clermont-Ferrand – La Coopérative de Mai
28.04. F Paris – Le Trabendo
30.04. UK London – The Dome
01.05. NL Leiden – Gebr. De Nobel
03.05. D München – Backstage
04.05. D Stuttgart – Im Wizemann
05.05. B Vosselaar – Biebob
07.05. D Hannover – MusikZentrum
08.05. D Hamburg – Markthalle
09.05. DK Kopenhagen – Pumpehuset
10.05. S Göteborg – Pustervik
11.05. S Stockholm – Klubben
12.05. N Oslo – Parkteatret

17.05. RUS St. Petersburg – Opera Concert Club
18.05. RUS Moskau – Station Hall

19. – 22.06. FIN Nummijärvi – Nummirock
10.07. D Balingen – Bang Your Head!!! Warm-up Show
11. – 13.07. D Neukirchen-Vluyn – Dong Open Air
11. – 14.07. CZ Vizovice – Masters of Rock
01. – 03.08. D Wacken – Wacken Open Air *AUSVERKAUFT*
09. – 10.08. NL Leeuwarden – Into the Grave
16. – 17.08. A Graz – Metal on the Hill

»The Shadow Tour – North America 2019«
w/ KAMELOT, SONATA ARCTICA
10.09. USA Silver Spring, MD – The Fillmore
11.09. USA Philadelphia, PA – Theatre of Living Arts
13.09. USA Worcester, MA – Palladium
14.09. USA New York, NY – Terminal 5
15.09. CDN Montréal, QC – Club Soda
16.09. CDN Québec City, QC – Impérial Bell
18.09. CDN Toronto, ON – The Phoenix Concert Theatre
19.09. USA Detroit, MI – Harpos Concert Theatre
20.09. USA Cleveland, OH – Agora Theatre
21.09. USA Chicago, IL – Patio Theater
23.09. USA St. Paul, MN – Amsterdam Bar & Hall
24.09. USA Kansas City, MO – The Truman
25.09. USA Denver, CO – Ogden Theatre
26.09. USA Salt Lake City, UT – The Complex
28.09. CDN Edmonton, AB – The Ranch Roadhouse
29.09. CDN Calgary, AB – The Gateway
01.10. CDN Vancouver, BC – Venue Nightclub
02.10. USA Seattle, WA – Neptune Theatre
04.10. USA San Francisco, CA – Palace of Fine Arts
05.10. USA Anaheim, CA – City National Grove
06.10. USA Tempe, AZ – Marquee Theatre
08.10. USA Dallas, TX – Canton Hall
09.10. USA St. Louis, MO – The Ready Room
11.10. USA Atlanta, GA – The Masquerade
12.10. USA Tampa Bay, FL – Jannus Live

ALLEGAEON enthüllen Details zum neuen Album ‚Apoptosis‘

Launchen Video zur neuen Single ‚Stellar Tidal Disruption‘! Tour mit OBSCURA startet morgen!

Am 19. April werden ALLEGAEON ihr neues Album ‚Apoptosis‚ via Metal Blade Records raushauen. Mit seiner nahezu vollkommenen Symbiose von technischem Progressive und Melodic Death Metal ist das Album gleichzeitig erdrückend heavy und intelligent. Es strotzt vor Einfallsreichtum und markiert einen deutlichen Schritt nach vorne in Sachen Songwriting. Schaut euch jetzt das Video zur ersten Single ‚Stellar Tidal Disruption‘ (directed by Robert Graves // ashadowbeyond.com) an: metalblade.com/allegaeon – dort kann das Album in diesen Formaten vorbestellt werden:

–jewelcase-CD
–clear w/ black smoke vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–silver w/ oxblood splatter vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–transparent purple w/ white and black splatter vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
–opaque grey vinyl (US retail exclusive – limited to 500 copies)
–black / white A/B side vinyl (US webstore exclusive – limited to 250 copies)
–oxblood / milky clear A/B side vinyl (US webstore exclusive – limited to 250 copies)

Die Aufnahmen fanden im Studio Flatline Audio in Denver unter dem seit Langem mit der Gruppe vertrauten Produzenten Dave Otero (Cattle Decapitation, Cephalic Carnage) statt. Dieses fünfte Album ist das erste, auf welchem der neue Bassist Brandon Michael zu hören ist. „In musikalischer Hinsicht verleiht Brandon der Band eine völlig neue Dimension„, lobt Sänger Riley McShane. „Er hat umfassende Sachkenntniss und ist dank seines guten Geschmacks stilistisch variabel aufgestellt, wodurch einige Songs auf ‚Apoptosis‘ überhaupt erst richtig lebendig wurden.“ Das Album enthält auch einen Gastbeitrag der klassischen Gitarristin Christina Sandsengen, die sich mit Gitarrist Greg Burgess in ‚Colors of the Currents‘ duelliert. „Diesmal war ich Ideen gegenüber offener, die wir früher verworfen hätten„, sagt Gitarrist Michael Stancel. „Statt etwas nicht zu nehmen, weil es nicht eindeutig nach Allegaeon klang, betrachtete ich es mit etwas Abstand und überlegte, ob es zum jeweiligen Song passte, bevor ich entschied, ob ich es behalten würde. Auf diese Weise entstanden einige meiner Lieblingsstücke, weil ich mir weniger Sorgen darum machte, ob die Musik unserem bisherigen Sound entsprach.“ Diese Aussage lässt sich auf das gesamte Album münzen. Es entspricht zwar dem Grundsound, mit dem sich ALLEGAEON im Lauf ihrer eindrucksvollen Karriere viele Fans erarbeitet haben, stößt jedoch auch in neue Gefilde vor, und zwar mit unbeirrbarem Selbstbewusstsein. „Thematisch geht es diesmal um Gegensätze, was die Musik perfekt widerspiegelt„, erklärt Sänger Riley McShane. „Der Gesang ist so extrem wie nie, doch es gibt auch mehr cleane Parts. Die Drums sind schneller und dynamischer, die Riffs tiefer und langsamer als auf unseren älteren Alben, aber man hört auch immer wieder ausgedehnt melodische, richtiggehend schöne Passagen.

Apoptosis‚ track-listing
1. Parthenogenesis
2. Interphase // Meiosis
3. Extremophiles (B)
4. The Secular Age
5. Exothermic Chemical Combustion
6. Extremophiles (A)
7. Metaphobia
8. Tsunami and Submergence
9. Colors of the Currents
10. Stellar Tidal Disruption
11. Apoptosis

DILUVIUM EUROPA TOUR 2019
OBSCURA
+ FALLUJAH
+ ALLEGAEON
+ FIRST FRAGEMENT
01.02.19 Germany München @ Backstage
02.02.19 Germany Nürnberg @ Z-Bau
03.02.19 Netherlands Haarlem @ Patronaat
04.02.19 UK Bristol @ The Fleece
05.02.19 Ireland Dublin @ Voodoo Lounge
06.02.19 UK Glasgow @ Cathouse
07.02.19 UK Manchester @ Rebellion
08.02.19 UK London @ o2 Academy Islington
09.02.19 France Paris @ Trabendo
10.02.19 France Toulouse @ Metronum
11.02.19 Spain Bilbao @ Santana 27
12.02.19 Portugal Porto @ Hard Club
13.02.19 Spain Madrid @ Nazca
14.02.19 Spain Barcelona @ Bóveda
15.02.19 France Lyon @ CCO
16.02.19 Italy Milan @ Legend
17.02.19 Switzerland Aarau @ Kiff
18.02.19 Austria Wien @ Arena
19.02.19 Germany Leipzig @ Conne Island
20.02.19 Germany Berlin @ Lido
21.02.19 Germany Hamburg @ Logo
22.02.19 Germany Oberhausen @ Kulttempel
23.02.19 Austria Salzburg @ Rockhouse
presented by Metal Hammer, Fuze, Metal.de, Guitar

Pristine kündigen neues Album und Europa-Tour an

Das fünfte Album der Norweger PRISTINE bedeutet konsequente Fortentwicklung und Diversifikation zugleich. Heidi Solheim, die aus Tromsö stammende Frontfrau und kreativer Kopf, vereint auf den elf Songs von »Road Back To Ruin« hohe musikalische und textliche Vielfalt – die Band und ihre Stimme liefern dazu den roten Faden.

Der Albumtitel »Road Back To Ruin«entstand, wie Sängerin sagt, aus Frustration. Über gesellschaftliche Zustände, in denen sich Meinungen und Werte in eine bestimmte Richtung verschieben. Die Trennung von bzw. die Furcht vor „den Anderen“, die von einflussreichen Menschen dazu missbraucht wird, mehr Macht zu erlangen. Blindes Misstrauen wird gesät und Mauern werden gebaut – Dinge, die schon mehrfach geschehen sind, und die Gesellschaft scheint nun dennoch wieder mit voller Geschwindigkeit in ebendiese Fallen zu laufen. Die Einstellung von Menschen, wo der Mangel an Edelmut und Empathie  in Hass übergeht – dies bereite ihr Angst, so Heidi Solheim. Nicht umsonst lautet der letzte Satz der Album-Credits: “Take care of each other. Be generous, including and kind.”

Aufgenommen wurde »Road Back To Ruin«im Paradiso Studio in Oslo, mit Produzent Øyvind Gundersen und Techniker Christian Engfelt. Das Resultat ist ein authentischer, großer Sound – und PRISTINEs unglaubliche Live-Energie als Momentaufnahme festgehalten. Der Song ‚Sinnerman‘ entstand während der 2018er Tournee, eine Abgehnummer und perfekter Albumopener. Der Titeltrack kommt mit Wuchtigkeit und Heaviness daher. Ebenso ‚Blind Spot‘, auf dem die Syrierin Racha Rizk ein kurzes arabisches Intro singt, gefolgt von einem mächtigen Riff von Espen Elverum Jacobsen, dem Gitarristen, der die „Geheimwaffe“ bei PRISTINE ausmacht. Am anderen Ende des Spektrums stehen ‚Cause & Effect‘, das mit dem 20-köpfigen Streichorchester „The Arctic Philharmonic“ aufgenommen wurde und ein gewisses 007-Feeling verbreitet. Oder das recht untypische, aber wunderbare ‚Your Song‘, welches von NEIL YOUNG’s akustischen Aufnahmen inspiriert ist.

Heidi Solheim und mit ihr Espen Elverum Jacobsen (Gitarre), Gustav Eidsvik (Bass) sowie Ottar Tøllefsen (Schlagzeug) interagieren als Kern der Band facettenreich und mit höchstem gegenseitigen musikalischen Verständnis. Anders Oskal und Hansi Enzensperger steuern als Studiogäste den prägenden Hammond-Sound bei. 2019 werden wir die Norweger bei schweißtreibenden Gigs auch wieder live erleben.

Nach den 2012 und 2013 nur in Norwegen erschienenen Alben »Detoxing« und »No Regret« wurde mit »Reboot« 2016 erstmals auch ein Album außerhalb Pristines Heimat veröffentlicht. Mit »Ninja« erfolgte 2017 die erste weltweite VÖ auf Nuclear Blast, der »Road Back To Ruin« nun nachfolgt. Alle Alben sind digital, auf CD und auf Vinyl erhältlich.

PRISTINE
„Road Back To Ruin Tour“
Präsentiert von: Classic Rock, Eclipsed, Piranha, Kulturnews, Musix, Start Magazin und Rockantenne
03.05.2019 – DE Biberach, Abdera + THE BREW*
04.05.2019 – AT Dornbirn, Spielboden+ THE BREW*
05.05.2019 – DE Tuttlingen, Stadthalle+ THE BREW*
07.05.2019 – TBA+ THE BREW*
08.05.2019 – DE Chiemgau, Blues Club+ THE BREW*
09.05.2019 – DE Augsburg, Spectrum+ THE BREW*
10.05.2019 – DE Aschaffenburg, Colos Saal+ THE BREW*
11.05.2019 – DE Bensheim, Rex+ THE BREW*
13.05.2019 – DE Berlin, Musik & Frieden + NI SALA**
14.05.2019 – DE Kiel, Orange Club + NI SALA**
15.05.2019 – DE Hamburg, Knust + NI SALA**
17.05.2019 – DE Oldenburg, Cadillac + NI SALA**
18.05.2019 – DE Bückeburg, Schraubbar + NI SALA**
19.05.2019 – DE Frankfurt/M., Nachtleben + NI SALA**
20.05.2019 – DE München, Backstage + NI SALA**
21.05.2019 – DE Köln, Yard Club + NI SALA**
23.05.2019 – DE Oberhausen, Zentrum Altenberg + NI SALA**
24.05.2019 – DE Lichtenfels, Paunchy Cats + NI SALA**
25.05.2019 – DE Osnabrück, Westwerk + NI SALA**
21.06.2019 – DE Netphen-Deuz, Freak Valley Festival***
* PRISTINE supporting
** PRISTINE headlining
*** PRISTINE only

DOWNFALL OF GAIA veröffentlichen dritte Single ‚Of Withering Violet Leaves‘!

Am 8. Februar 2019 werden DOWNFALL OF GAIA ihr mit Spannung erwartetes neues Album ‚Ethic Of Radical Finitude‚ veröffentlichen!

DOWNFALL OF GAIA haben jetzt die dritte Single aus ‚Ethic Of Radical Finitude‚ veröffentlicht. Surft rüber zu youtu.be/_8C4tKIgCNE, um ‚Of Withering Violet Leaves‘ anzuchecken!

Den Song kommentieren DOWNFALL OF GAIA wie folgt: „Heute sind wir ziemlich aufgeregt, schließlich dürfen wir euch endlich die dritte Single aus unserem bevorstehenden neuen Album „Ethic Of Radical Finitude“ präsentieren! ‚Of Withering Violet Leaves‘ gibt euch einen weiteren Einblick in unseren neuen Longplayer und zeigt eine andere Seite von dem, was euch erwartet. Wir verspüren extreme Vorfreude darauf, bereits in Kürze unser neues Album mit euch zu teilen. Danke für’s Anhören!

Klickt danach metalblade.com/downfallofgaia – dort könnt ihr die ersten beiden Singles ‚As Our Bones Break To The Dance‘ und ‚We Pursue The Serpent Of Time‘ streamen! Checkt die Pre-Order-Bundles an, ‚Ethic Of Radical Finitude‚ ist in diesen Formaten verfügbar:

— Hardcover Digipak-CD
— 180 g black vinyl
— Dead gold marbeld vinyl (ltd. 300 – EU-exclusive)
— Grey marbled vinyl (ltd. 200 – EU-exclusive)
— Pic-LP (ltd. 200 – EU-exclusive)
— White/black split vinyl (ltd. 100 – Evil Greed exclusive)
— Red/black marbled vinyl (ltd. 200 – US-exclusive)
— Clear vinyl (ltd. 100 – US-exclusive)

Die sechs Songs von ‚Ethic Of Radical Finitude‚ sind melodischer, strukturierter und dynamischer denn je, wobei sich der epische Metal-Sound mit seinen originellen Sludge- und Crust-Elementen, an dem die Mitglieder mit jedem Release gefeilt haben, weiter zuspitzt. „Wir verbinden die Aspekte unserer früheren Platten mit der Marschroute von ‚Atrophy‘ (2016)„, erklärt Gitarrist und Sänger Dominik Goncalves dos Reis. „Es gibt lange atmosphärische Parts als Atempausen, für deren Entfaltung wir uns Zeit lassen, aber andererseits auch sowohl brutale als auch melodische Blastbeat-Parts. Jedes Stück stellt gewissermaßen eine Reise dar, auf der man Hoch und Tiefs erlebt.

Ethic Of Radical Finitude‚ Tracklist:
1. Seduced By…
2. The Grotesque Illusion Of Being
3. We Pursue The Serpent Of Time
4. Guided Through A Starless Night
5. As Our Bones Break To The Dance
6. Of Withering Violet Leaves

DOWNFALL OF GAIA:
Dominik Goncalves dos Reis – vocals/guitars
Anton Lisovoj – vocals/bass
Marco Mazzola – guitars
Michael Kadnar – drums

DOWNFALL OF GAIA live mit THE OCEAN COLLECTIVE:
13/03 – DE, Stuttgart – Im Wizemann
14/03 – CH, Geneva – PTR/ L’Usine
15/03 – FR, Lyon – CCO
16/03 – FR, Toulouse – Rex
17/03 – FR, Marseilles – Les Pennes Mirabeau
18/03 – FR, Colmar – Le Grillen
19/03 – FR, Bethune – Le Poche
20/03 – UK, Birmingham – Mama Roux
21/03 – IR, Limerick – Dolan’s Warehouse
22/03 – IR, Dublin – Voodoo Lounge
23/03 – UK, Glasgow – Audio
24/03 – UK, Leeds – Brudenell Social Club
25/03 – BE, Antwerp – Trix
26/03 – NL, Den Haag – Paard
27/03 – DE, Cologne – Club Volta*
28/03 – DE, Leipzig – Werk 2
29/03 – PL, Poznan – U Bazyla
30/03 – DE, Bremen – Tower
31/03 – DE, Hamburg – Logo
02/04 – SE, Stockholm – Fryhuset, Klubben*
03/04 – SE, Gothenburg – Tradgarn*
06/04 – NO, Stavangar – Folken*
07/04 – NO, Hamar – Gregers*
08/04 – DK, Copenhagen – Vega*
* ohne Downfall of Gaia

DOWNFALL OF GAIA live mit MANTAR:
05/04/19 DE – Marburg – KFZ
12/04/19 DE – Dortmund – Junkyard – Dortmund
13/04/19 DE – Kiel – Pumpe
20/04/19 DE – Köln – Essigfabrik
21/04/19 DE – Rostock – Zwischenbau
27/04/19 DE – Karlsruhe – Dudefest @ Jubez
28/04/19 DE – Saarbrücken – Garage
29/04/19 DE – Aschaffenburg – Colos-Saal
30/04/19 DE – Jena – F-Haus

RITUAL „Trials Of Torment“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 15. März 2019 

Am 15. März 2019 wird das Album der US-Metal Band RITUAL „Trials Of Torment“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 01. März 2019.

Ursprünglich wurde die Band 1985 als FIREDANCE gegründet, 1986 in ROTTERDAM umbenannt und 1988 zu TORMENT. Unter diesem Namensbanner wurden drei Demos veröffentlicht, von welchen das letzte bereits von Sänger Juan Ricardo intoniert wurde und die Fabelsongs ´Espionage´ und ´She Rides The Sky´ enthält.

Es kam das Jahr 1993, in dem der US-Underground nochmals eine volle Blüte erlebte. Mittlerweile unter dem Banner RITUAL formierend, veröffentlichte die Band aus Cleveland, Ohio, ihr Debüt ´Trials Of Torment´. Zehn Songs zeigten eine Gruppe in Weltklasse-Form. Die fünf Songs des sagenhaften Demos mussten natürlich hier auch vertreten sein. Ein Meisterwerk im Spannungsfeld zwischen Speed und Thrash Metal, zudem in äußerst anspruchsvoller, instrumentaler Art und Weise dargeboten.

In diesem Jahr werden RITUAL nicht nur zum „Full Metal Osthessen“ ihren Fuß auf europäischen Boden setzen, womöglich eine Europa-Tournee absolvieren, sondern die Wiederveröffentlichung ihres Klassikers aus 1993 feiern. Remastered von Robert Romagna strahlt ´Trials Of Torment´ auch 2019 in vollem Glanz.

TRACKLIST:
1. She Rides The Sky
2. Where I Belong
3. Espionage
4. Addicted To Fear
5. The Forgotten
6. Pain Of It All
7. In The Dungeon
8. Dementia
9. Obscured By Twilight
10. City Of The Dead
11. Beyond The Sea (Bonustrack)
12. The Forgotten (Live 2018, Bonustrack)
Total Playing Time: 62:36 min

WRETCH „Man Or Machine“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 15. März 2019

Am 15. März 2019 wird das neue Album der US-Metal Band WRETCH „Man Or Machine“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 01. März 2019.

Es ist schon das dritte Album in gerade mal viereinhalb Jahren; mit „Man Or Machine“ setzt die Kulttruppe WRETCH aus Cleveland ihre produktivste Zusammenarbeit der Karriere mit uns fort.

Natürlich bekommt jeder Anhänger auch hier wieder das serviert, was er schon an dem bisherigen Schaffen zu schätzen wusste. Melodischer, kerniger Power/Thrash Metal klassisch US-amerikanischer Prägung brilliert mit kraftvollem Gesang. Nahezu perfekte Teamarbeit beider Gitarristen und Passion zum legendären Sound des Auburn-Spektrums machen aus „Man Or Machine“ einen heißen Anwärter, um bei Fans von Breaker oder auch alter Metal Church für Jubelstürme zu sorgen. Bei dem grandiosen Judas Priest-Cover „Steeler“ besinnen sich die fünf Jungs um Gründer Nick und Frontmann Juan mit hörbarem Herzblut auf ihre musikalische Herkunft.

Im März werden sie auf ausgedehnte Clubtournee durch Europas Mitte gehen; verpasst nicht die sicherlich mehr als denkwürdigen Shows im Zuge dieses grandiosen Albums.

TRACKLIST:
1. Man Or Machine
2. Destroyer Of Worlds
3. Schwarzenberg
4. Steeler
5. Strike Force One
6. Requiem Aeternam
7. The Inquisitor Trilogy Part I: Castle Black
8. The Inquisitor Trilogy Part II: The Inquisitor
9. The Inquisitor Trilogy Part III: Fire, Water, Salt and Earth
12. Man Or Machine (Acoustic) – Hidden Track
Total Playing Time: 44:36 min

AVANTASIA veröffentlicht ersten Interview-Trailer zu
»Moonglow«

Tobias Sammet ́s AVANTASIA veröffentlicht am 15. Februar sein 8. Studioalbum »Moonglow« und wird seine Fans damit überraschen: Opulent, detailverliebt, melancholisch und vor allem persönlich, ist es künstlerisch genauso herausragend wie das faszinierendes Cover Artwork des renommierten schwedischen Zeichners Alexander Jansson. Dazu brillieren neben bekannten AVANTASIA-Gastsängern wie Michael Kiske (HELLOWEEN), Ronnie Atkins (PRETTY MAIDS), Eric Martin (MR. BIG), Geoff Tate (Original-QUEENSRYCHE), Jorn Lande und Bob Catley (MAGNUM) auch neue Gäste wie Candice Night (BLACKMORE’S NIGHT), Hansi Kürsch (BLIND GUARDIAN, DEMONS & WIZARDS) und Mille Petrozza (KREATOR).

Heute veröffentlichen AVANTASIA einen ersten (von drei) Interview-Trailern, worin Tobias Sammet über das Coverartwork, den Albumtitel sowie das textliche Konzept, spricht.
Seht den Trailer hier: https://youtu.be/CVSU5VP_U2o

Vergangene Freitag veröffentlichten AVANTASIA ihre neue Single zu dem Titelsong ‚Moonglow‘, featuring Gastsängerin Candice Night.
Seht das Lyric Video hier: https://youtu.be/vZGQ1LsdCUM

Holt euch den Song digital hier http://nblast.de/AvaMoonglowSingle
Hört ihn euch in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

Tobias Sammet dazu: „Es ist uns tatsächlich gelungen, auf dem neuen AVANTASIA-Album eine Nummer mit einer Spielzeit unter vier Minuten zu finden, die sich als Singleauskopplung eignet und dennoch irgendwie repräsentativ für die Vielschichtigkeit von AVANTASIA ist. Irgendwie klingt der Song ein bisschen so, als scheine meine Bewunderung für Mike Oldfield durch, und trotzdem finde ich das Stück ziemlich eigenständig. Die bezaubernde Candice Night hat hier einen Hammer-Job abgeliefert, und ich glaube, ich auch. ‚Moonglow‘ ist eine Liebeserklärung an den Mond, die Nacht, das Eintauchen in andere Welten und die damit verbundenen Erlebnisse.“

Seht ebenfalls:
‚The Raven Child‘ (lyric video): https://www.youtube.com/watch?v=CTN2ZzpQRh4
Holt euch den Song hier: http://nblast.de/AvantasiaTheRavenChild
»Moonglow« snippet trailer: https://www.youtube.com/watch?v=bHPpUbImZ5M

»Moonglow« – Tracklist:
01. Ghost In The Moon
02. Book Of Shallows
03. Moonglow
04. The Raven Child
05. Starlight
06. Invincible
07. Alchemy
08. The Piper At The Gates Of Dawn
09. Lavender
10. Requiem For A Dream
11. Maniac
Bonustrack
12. Heart
»Moonglow« kann hir vorbestellt werden: http://nblast.de/AvantasiaMoonglow

Mit über 3,5 Millionen verkauften Tonträgern zählt der aus Fulda stammende Tobias Sammet, der das Rockevent AVANTASIA 1999 erschaffen und 2008 erstmals live präsentiert hat, zu den international erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Des Weiteren hat er bereits mit Alice Cooper, Klaus Meine und Rudolf Schenker (THE SCORPIONS), Bruce Kulick und Eric Singer (KISS), Eric Martin (MR. BIG) sowie vielen weiteren Größen des internationalen Musikbusiness‘ zusammengearbeitet. Lange galt Tobias Sammet’s AVANTASIA als Geheimtipp, doch nach unzähligen Auftritten als Headliner auf den weltgrößten Rockfestivals (u.a. Sweden Rock Festival, Québec Music Festival, Barcelona Rock Fest), Goldauszeichnungen und mehreren Top 10-Platzierungen in den weltweiten Charts ist die bevorstehende Tour DAS Rockevent des Jahres 2019!

AVANTASIA – »Moonglow World Tour 2019«
Präsentiert von Metal Hammer, Piranha, Musix, Rock It!

27.03.   SK   Presov – Tatran Handball Aréna
28.03.   SK   Bratislava – Hant Aréna
30.03.   DE   Kaufbeuren – All-Karthalle
31.03.   IT   Milan – Alcatraz
02.04.   CZ   Prague – Forum Karlín *SOLD OUT*
03.04.   DE   Berlin – Huxleys Neue Welt
05.04.   DE   Ludwigsburg – MHP Arena
06.04.   DE   Bamberg – Brose Arena
08.04.   DE   Fulda – Esperantohalle
09.04.   DE   Saarbrücken – Saarlandhalle
10.04.   FR   Paris – Olympia
12.04.   DE   Osnabrück – Osnabrück Halle
13.04.   DE   Hamburg – Mehr! Theater *SOLD OUT*
14.04.   DE   Oberhausen – König-Pilsener-Arena
16.04.   UK   London – The Forum
18.04.   DE   Offenbach – Stadthalle
19.04.   CH   Pratteln – Z7
20.04.   CH   Pratteln – Z7
24.04.   ES   Bilbao – Santana 27
26.04.   ES   Barcelona – Razzmatazz 1
27.04.   ES   Madrid – Palacio Vistalegre
02.05.   SE   Stockholm – Arenan
04.05.   RU   Moscow – Glavclub Green Concert
06.05.   HU   Budapest – Barba Negra Track
09.05.   JP   Tokyo – Blitz Akasaka
12.05.   AU   Sydney – Metro Theatre
14.05.   AU   Melbourne – The Forum
17.05.   US   San Jose, CA – City National Civic
19.05.   US   Anaheim, CA – City National Grove
21.05.   US   Chicago, IL – Patio Theater
23.05.   CA   Montreal, QC – Metropolis
24.05.   US   Worcester, MA – Palladium
29.05.   RCH Santiago – Teatro Caupolican

Children of Bottom sprechen über die musikalische Ausrichtung
des neuen Albums
»Hexed«

Die finnischen Metal-Superstars CHILDREN OF BODOM werden ihr zehntes Studioalbum, mit dem Titel »Hexed« am 08. März 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen.

Heute spricht Alexi Laiho, im dritten Album-Trailer, über die musikalische Ausrichtung der neuen Scheibe. Zu sehen gibt es den Trailer hier: https://youtu.be/m_YHIF6gJUY

Er kommentiert:
„Es ist die erste Platte mit unserem neuen Gitarristen Daniel. Es hat sehr viel Spass gemacht mit ihm zu arbeiten, weil er sehr begeistert und hungrig darauf war, bei der Platte involviert zu sein. Ich liebe seine Begeisterung dafür. Er rief mich an und überschüttete mich mit Ideen. Ich sagte ihm: „Ja, lass uns treffen und zusammen jammen.“ – wenn ich darüber nachdenke, gab es das schon lange nicht mehr. Wir haben einfach zusammen gespielt und so sind viele gute Ideen und Riffs enstanden. Es hat viel Spass gemacht und sich letzendlich auch gelohnt!“

Die ersten Trailer zur neuen Platte gibt es hier zu sehen:
Trailer #1: https://youtu.be/9pWTQpmuKzo
Trailer #2: https://youtu.be/X2JULD9l1oo 

Falls Ihr das neue Musikvideo zu ‚Under Grass And Clover‘ verpasst habt, könnt Ihr das hier nachholen: https://youtu.be/1gpfzCxiQ-A

Bestellt »Hexed« jetzt digital vor und erhaltet ‚Under Grass and Cloversofort oder
streamt den Song: http://nblast.de/COBUnderGrassAndClover

Bestellt Euch das Album hier vor: http://nblast.de/COBHexed
Oder direkt im Bandshop:
http://shop.cobhc.com

»Hexed« wurde wieder, mit Ausnahme der Keyboards, in den Danger Johnny Studios (Finnland) zusammen mit Mikko Karmila (I Worship ChaosHalo Of Blood, Hatebreeder, Follow the Reaper & Hate Crew Deathroll) aufgenommen, der das Album gemeinsam mit der Band produzierte. Janne Wirman nahm die Keyboards in den Beyond Abilities Studios auf. Gemixt und gemastert wurde die Platte in den Finnvox Studios in Helsinki.

Das außergewöhnliche Album-Cover wurde dieses Mal von Denis Forkas (www.denisforkas.com) erstellt.
Henkka kommentiert: „Ich wollte schon seit einigen Jahren eine andere Herangehensweise bei unserem Cover. Wir sind so an digitale Kunst gewöhnt, dass es wirklich schwer ist, etwas anderes zu machen. Das Cover mit dem Computer zu erstellen ist sicher und bequem. Aber diesmal waren wir uns alle einig, dass wir es „oldschool“ versuchen wollen. Wir fanden diesen coolen Kerl und gaben ihm einfache Anweisungen. Das Cover muss lila sein und der Reaper muss zentral sein. Ein halbes Jahr später bekamen wir seine Arbeit, und nach ein paar kleinen Änderungen hatten wir das Cover von Hexed. Es unterscheidet sich sehr von dem, was wir gewohnt sind, selbst der Reaper sieht anders aus, aber gleichzeitig ist er sehr unheimlich.“

Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. The Road
2. Under Grass and Clover
3. Glass Houses
4. Hecate’s Nightmare
5. Kick in the Spleen
6. Platitudes and Barren Words
7. Hexed
8. Relapse (The Nature of My Crime)
9. Say Never Look Back
10. Soon Departed
11. Knuckleduster
Bonus:
12. I Worship Chaos (live)
13. Morrigan (live)
14. Knuckleduster (remix)

COB Tourdates:

2019:
13. – 16.06.     A          Nickelsdorf – Nova Rock
21.06.              B          Dessel – Graspop Metal Meeting
03. – 06.07.     D         Ballenstedt – Rockharz Open Air
04. – 07.07.     E          Barcelona – Rock Fest
11. – 13.07.     A          Leoben – Area 53 Festival
09.08.              UK       Derby – Bloodstock Open Air

STARQUAKE „Time Space Matter“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 29. März 2019

Am 29. März 2019 wird das neue Album der deutschen Hard Rock Band STARQUAKE „Time Space Matter“ auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 15. März 2019.

Vier Jahre nach der Veröffentlichung von „Times That Matter“ kehren Starquake mit ihrem neuen Album „Time Space Matter“ zurück.

Dieses Album enthält mehr von dem, was vielen auf dem ersten Album zu gefallen wusste:
mehr großartiger Gesang, mehr Gäste, mehr Instrumente, mehr unerwartete Wendungen.

Es ist eine Reise in Zeit und Raum, wo Gitarren, Hammond Orgeln und Mellotrone die Rockmusik beherrschten, und wo die Länge eines Songs keine Rolle spielte, sondern das Gefühl.

Mit ihrem Neo 70s Rock, der mit ein wenig Prog und etwas Metal angehaucht ist, werden Starquake ihre Helden noch einmal feiern und den Zuhörern im ganzen Universum Freude bereiten.

TRACKLIST:
1. Starquake
2. Goddammaddog
3. Jack
4. Matona Mia Cara
5. Time – It’s Always Now
6. Space – Lost Souls
7. Matter – And The Giant Was Gentle
8. A Never Give Up Suite
9. Off To Pastures New
Total Playing Time: 50:32 min

LINE-UP:
Mikey Wenzel – vocals, instruments, programming
Alex Kugler – guitars
Jan „Donkey“ van Meerendonk – drums
Andi Pernpeintner – Hammond, piano

special guest:
Corinna Reif – violin
Sibylle Rupprecht – flute
Cleff Amend – trumped
Joe Wagner – guitars (solo Song 2 and 3)
Soulman as JFK on track 3

ALTERED STATE UNTERSCHREIBEN WELTWEITEN DEAL BEI PURE STEEL RECORDS

Pure Steel Records sind stolz darauf, ein unverkennbares Stück Heavy Metal-Geschichte ankündigen zu dürfen, das von niemand anderem als der US-amerikanischen Progressive / Power Metal-Band ALTERED STATE herausgebracht wurde.

Die 1989 von Bassist Chris Fredericks, den Gitarristen John Orrio und Doug Taylor gegründete Band, hinterließ die in der Metal Welt noch viele Jahre ihre Spuren. Mit dem ehemaligen Deadly Blessing-Sängers SKI, sowie Todd Deputy an den Drums stand das endgültige Line-Up von ALTERED STATE.

Obwohl die Band mit konsequenten Tourneen und Aufnahmen alles gerichtet zu haben schien, löste sie sich 1991 endgültig auf.

Schneller Vorlauf bis 2019, das unveröffentlichte Demo, welches irgendwann zu einer Sensation bei Tapetradern geworden war, wird OFFIZIELL zum ersten Mal über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht.

Weitere Details werden in den folgenden Wochen und Monaten bekannt gegeben.

LINE-UP:
Ski (ex-Deadly Blessing, ex-Zygo, ex-Obliterate, ex-Cloud Thirteen, ex-Faith Factor, Rightful Heir, Metal Godz) – vocals
John Orio (ex-Optimus Prime, ex-Cloud Thirteen, ex-This Creature, Hillside Moan) – guitars
Doug Taylor (ex-Cloud Thirteen, ex-Moonseed) – guitars
Chris Fredericks (ex-Cloud Thirteen, Hillside Moan) – bass
Todd Deputy (ex-Black Magic, ex-Cloud Thirteen, ex-Spur) – drums

TANITH unterzeichnen weltweiten Deal mit Metal Blade Records!

Metal Blade Records dürfen mit Freude verkünden, Tanith zum weltweiten Portfolio hinzuzufügen! Seit Veröffentlichung ihrer 7″ ‚Citadel‚ im Februar 2018, haben die aus Brooklyn, New York stammenden Tanith eine Menge Staub aufgewirbelt. Formiert als eine Gruppe von Musikern, die auch Freunde sind, wird die US/UK Kollaboration von Russ Tippins (Gitarre/Gesang) angeführt, den die meisten von seiner Band SATAN kennen dürften. Die Leadvocals teilt er sich mit Cindy Maynard (Bass/Gesang) und die Leadgitarre mit Charles Newton. Keith Robinson am Schlagzeug komplettiert das Line-Up.

Tanith kommentieren: „Es ist eine große Ehre, mit Metal Blade zusammenarbeiten zu dürfen. Wir haben mit der Band als Freunde begonnen, einfach um etwas Neues und Aufregendes zu erschaffen. Und schon ein Jahr später haben wir bei einem Label unterschrieben, welches uns beim Aufwachsen begleitet hat.

Während die Musik der Band durchaus von Klassikern wie Blue Oyster Cult und Wishbone Ash beeinflusst ist, schafft es die Band dabei, einen eigenen Sound zu kreieren, bei welchem Hard Rock mit Folkelementen kombiniert wird. Die dualen Gesänge und Harmonien sind warm und melodiös, die doppelläufigen Gitarren hymnisch und unaufhaltsam, und all das wird zusammengehalten durch Robinsons geschicktes Drumming.

Die erste Veröffentlichung ‚Citadel‚ wurde zu 100 % analog aufgenommen, gemischt und gemastert, ein Vorgang, der für Russ sehr speziell ist. „Ich wollte schon seit geraumer Zeit Musik aufnehmen, die organisch klingt, so wie die Bands der frühen 70er. Genauer gesagt, wollte ich komplett auf analogen Bändern aufnehmen, so wie sämtliche Musik früher nun mal mitgeschnitten wurde.

Aufgenommen wurde zwei Tage lang gemeinsam mit Hugh Pool in den Excello Studios in Brooklyn, NY. ‚Citadel‚ ist der Klang einer Band, die live auf 2″ Bänder spielt, mit keinerlei digitalen Ausbesserungen, wie sie heute sonst selbstverständlich sind. Die 7″ ‚Citadel‚ war nach 10 Wochen ausverkauft.

Seitdem haben Hoove Child Records und Antheos Records Kassetten der Single veröffentlicht, während Tanith einige Liveauftritte in den USA absolvierten, unter anderem auch beim Frost and Fire Festival in Ventura, Kalifornien letztes Jahr.

Die Band hat seitdem eine Menge Songs geschrieben und aufgenommen, so dass alle Fans ein komplettes Tanith Album bereits dieses Frühjahr erwarten dürfen. Bleibt am Ball, weitere Infos in Kürze!

VISIONS OF ATLANTIS – New Video For “Words Of War” New Live Album Out February 22nd

Symphonic metal masters VISIONS OF ATLANTIS reveal a brand new lyric video for the live version of “Words Of War“. Watch the video right HERE! The band on the video and the upcoming live activities:
“After a successful Tour which was the first as co-headliner, we are really excited to present „Words Of War“  in its live version. The promotion for our very first live album will bring Visions Of Atlantis over the Atlantic to the 70,000 tons of Metal cruise, Mexico, a South American tour and back to the venues all around Europe as special guest for KAMELOT & EVERGREY.”  VISIONS OF ATLANTIS take you to a world of myths, tales and the long forgotten seas: With a unique mixture of symphonic metal and power metal, paired with a fantastic female/male vocal duo, the Austrian quintet has been enchanting the metal world since 2000.  On February 22nd 2019 the band will release its very first live album: The Deep & The Dark Live @ Symphonic Metal Nights proves that Visions Of Atlantis are at the top of their genre when it comes to atmosphere and live skills. With focus on songs of the latest studio album THE DEEP & THE DARK (2018), this live opus pushes the mystical adventure of VISIONS OF ATLANTIS to another level – powerful and perfectly executed.

Tracklist:
1 Intro
2 The Deep & The Dark
3 New Dawn
4 Book Of Nature
5 Ritual Night
6 Siegfried’s Farewell
7 Lost
8 The Silent Mutiny
9 The Last Home
10 Words of War
11 The Grand Illusion
12 Passing Dead End
13 Return To Lemuria

VISIONS OF ATLANTIS on tour with Kamelot & Evergrey:

19.01.19 AT – Bruck a.d. Mur / Dachboden Theater – SOLD OUT

The Deep & The Dark over The Atlantic:
26.01.19 MX – México City / Foro Indie Rocks!
31.01.-04.02.19 International Waters / 70,000 tons of Metal Cruise
06.02.19 CO – Bogotá / Ozzy Bar
07.02.19 PE – Lima / Koca Kinto Restobar
08.02.19 CL – Santiago de Chile / Club Subterraneo
09.02.19 AR – Buenos Aires / El Teatrito
10.02.19 BR – São Paulo / Jai Club

With KAMELOT & EVERGREY:
08.03.19 NL – Nijmegen / Doornrosje
09.03.19 NL – Amsterdam / Melkweg
10.03.19 BE – Antwerp / Trix
12.03.19 FR – Mulhouse / Le Noumatrouff
13.03.19 CH – Monthey / Pont Rouge
15.03.19 DE – Bochum / Matrix
16.03.19 CH – Zürich / Komplex
18.03.19 DE – Nuremberg / Hirsch
19.03.19 DE – Bremen / Tivoli
21.03.19 UK – Manchester / Club Academy
22.03.19 UK – Birmingham / Academy 2
Join the Facebook events right HERE!

03.-06.07.19 DE – Ballenstedt / Rock Harz Festival
04.-07.07.19 DE – Nordheim / Sunstorm Festival
11.07.19 DE – Balingen / Bang Your Head!! Festival
16.08.19 CZ – Moravský Krumlov / Rock Heart Festival
17.08.19 SE – Lugnet, Falun / Sabaton Open Air
11.08.19 PT – Vagos / Vagos Open Air

Reese Wynans and Friends – Album „Sweet Release“ am 01. März – Stevie Ray Vaughans‘ ehemaliger Bandkollege veröffentlicht erstes Soloalbum!

New Single “Crossfire” ehrt Stevie Ray Vaughans‘ und Wynans’ unvergessliche Arbeit mit Double TroubleProduced by Joe Bonamassa!

*All-Star Guest Appearances Include Joe Bonamassa, Vince Gill, Sam Moore (Sam & Dave), Jack Pearson (Allman Brothers), Kenny Wayne Shepherd, Keb’ Mo’, Warren Haynes, Jimmy Hall (Wet Willie), along with Chris Layton and Tommy Shannon of Double Trouble, and many more!

Das Rock & Roll Hall of Fame-Mitglied, der in Nashville beheimatete Keyboarder Reese Wynans kündigt nun sein erstes Soloalbum „Sweet Release“ an! Es handelt sich hierbei um eine Sammlung von Songs, mit der eine große Auswahl an Blues-Rock-Legenden geehrt werden sollen. Das lang erwartete Album entstand nach einer Karriere von über 50 Jahren und buchstäblich Hunderten von historischen Kollaborationen. „Sweet Release“ dient auch als Debüt von Joe Bonamassa als Produzent. Als langjähriger Fan Wynans ermutigte er ihn dann auch ein entsprechendes Soloalbum zu veröffentlichen, natürlich mit ihm selbst als Produzent, der sich mit ganzer Kraft für dieses Projekt einsetzt. Ab heute ist das Album zum Vorbestellen bei allen großen Musikdiensten und ab dem 01. März im Handel erhältlich.

Tatsache ist, dass Reese Wynans überall ist. Wynans ist seit einem halben Jahrhundert der Maschinenraum hinter Amerikas größter Musik in diesem Genre. Mit Sweet Release hat die bescheidene Legende das lang erwartete Soloalbum geliefert, das nun seinen eigenen Namen in den Vordergrund stellt und sein Talent von Weltrang ins Rampenlicht rückt. „Ich hatte noch nie ein Album mit meinem Namen drauf“, meint er, „also bin ich sehr aufgeregt. Ich möchte, dass diese Platte Menschen glücklich macht und die Musik feiert. Weil wir das gemacht haben…“

Vorab gibt es schon mal einen Album Trailer zur Single “Crossfire” und mit Joe Bonamassa, der zum Release kurz Rede und Antwort stand, zu sehen hier: https://www.youtube.com/watch?v=Fktau7wDScc

Der heute 71-Jährige galt bereits als veritabler Rockveteran, als er sich 1985 Stevie Ray Vaughans Band Double Trouble anschloss, wo er bis zu Vaughans Unfalltod blieb. Bekannt wurde er 1968 und 1969 mit The Second Coming – einer Gruppe, der mit Gitarrist Dickey Betts und Bassist Berry Oakley zwei Gründungsmitglieder der wenig später ins Leben gerufenen Allman Brothers Band angehörten. Den Job als Allman-Brothers-Keyboarder bekam Wynans seinerzeit nur deshalb nicht, weil Duane Allman sich die Arbeit an den Tasten ausschließlich selbst vorbehielt. 1973 stieß Wynans vorübergehend zu Captain Beyond, einer Progressive-Hardrock-Band um den vormaligen Deep-Purple-Sänger Rod Evans; zu hören ist er auf deren zweitem Album „Sufficiently Breathless”. Seither spielte Wynans mit Duane Allman und Dickey Betts, Boz Scaggs, Buddy Guy, Larry Carlton, Delbert McClinton, Joe Ely, Carole King, John Mayall, Kenny Wayne Shepard, Jerry Jeff Walker und unzählige anderen.

Die 13 Tracks auf Wynans’ Solodebüt „Sweet Release” folgen einem zwanglosen Konzept, das Wynans mit einem Augenzwinkern so beschreibt: „Es ist eine Sammlung von Songs, die ich live gespielt habe, an deren Aufnahmen ich selbst mitgewirkt habe oder gerne beteiligt gewesen wäre. Sozusagen eine Retrospektive meiner eigenen Karriere und meiner lebenslang währenden Liebe zur Musik im Allgemeinen.” Zu dieser Rückschau in die Blues-, R&B- und Rockgeschichte gehören zum Beispiel von der Chicago-Blues-Legende Tampa Red gecoverte Titel (darunter „So Much Trouble”, Gitarre und Gesang: Joe Bonamassa), der alte Les-Dudek-Song „Take The Time”, und Musik von Otis Redding. Dem Titelstück „Sweet Release” aus der Feder von Boz Scaggs verleihen die Sänger Vince Gill, Warren Haynes and Keb’ Mo’ als fulminant agierendes Trio einen guten Schuss Southern-Feeling. Und an den gleich vier hier vertretenen Stevie-Ray-Vaughan-Nummern „Crossfire”, „Say What!”, „Riviera Paradise” und „Hard To Be” wirken als Gitarristen Joe Bonamassa und Kenny Wayne Shepherd sowie Bassist Tommy Shannon und Drummer Chris Layton von Double Trouble mit. Zu den zahlreichen weiteren Gastmusikern, die Bonamassas Einladung folgten, gehören Sam Moore (Sam & Dave), Bonnie Bramlett (Delaney & Bonnie), Jimmy Hall, Doyle Bramhall II und Mike Farris, um nur einige zu nennen.

„Sweet Release” macht jede Menge Spaß und damit dem Albumtitel alle Ehre. Reese Wynans selbst betrachtet diese erste Platte mit seinem Namen auf dem Cover nicht nur als Bestandsaufnahme des eigenen Schaffens, sondern auch als Statement, das da lautet: „Seid glücklich und genießt gute Musik, darum geht es uns bei allem was wir tun!”

JOHN, THE VOID announce brand new album for the Spring 2019!

Moving in the dark abyss of apocalyptic sludge, post-black metal, doom and electronic sounds, the Italian five-piece band JOHN, THE VOID, who just recently announced the signing with ARGONAUTA RECORDS, has unveiled first details about their upcoming, sophomore album!

Since their formation in 2013, the band released one EP and a first full-length titled “II”, followed by numerous tours with acts such as Lento, Fleshgod Apocalypse, Zeus!, Morkobot, Grime and many more. On April 5th 2019, JOHN, THE VOID will unleash their second album ‚III – Adversa‘, offering 7 fierce and heavy as hell tracks while showcasing the band’s strongest work to date! Today JOHN, THE VOID is sharing their upcoming album artwork and track list with us.

„Differently from the previous releases, the general sound and the whole concept isn’t oriented on a sci-fi/visionary level. Every track represents a specific feel, based on a more-concrete sense of despair, where the human kind must face the irreparable sense of helplessness against the fate, the pain, the loss, the guilt, and the exhausting war to conquer a moment of peace.“ the band explains.

The track list of ‚III – Adversa‘ will read as follows:
1. Shapeshifter
2. Dark City Of Error
3. Adversa
4. Silent Bearer
5. A Cold Becoming
6. Cursed
7. A Permament Change

Coming as CD and Digital Download, April 5th 2019 with Argonauta Records, the album pre-order alongside first album tunes and many more news will be revealed soon.

JOHN, THE VOID is:
Matteo Burigana – guitar
Marco Verardo – guitar
Enrico Fabris – drusm
Andrea Pasianot – bass
Marco Zanella – vocals/electronics

DYING GORGEOUS LIES enthüllen Albumdetails und erste Songsnippets

Die Female Fronted Thrasher DYING GORGEOUS LIES werden ihr neues Album „The Hunter And The Prey“ am 22. März 2019 bei Massacre Records veröffentlichen!

Das Album wurde von Charles Greywolf im Studio Greywolf gemischt und gemastert. Das fantastische Artwork – zusammen mit der Tracklist unten verfügbar – stammt von Thomas Kilian / Soulcatcher Photography.

Musikalisch entwickelt sich die Band stets weiter: Mit der neuen Keyboarderin/Pianistin Jay’Na D. an Bord sind nie neuen Songs offener und melodischer, ohne etwas ihrer Härte einzubüßen. Und auch Liz‘ Stimme ist brutaler und variabler als je zuvor.

Die Band hat bereits zwei kurze Teaser-Videos veröffentlicht, die auch Ausschnitte von einigen neuen Songs beinhalten: „From The Ashes“ und „New World Order“ sind in diesem Teaser https://youtu.be/kJKV_9JHDWI zu hören, während euch ein Ausschnitt aus „Hellfire“ hier https://youtu.be/yXylen3MPf8 um die Ohren geknallt wird.

Das neue DYING GORGEOUS LIES Album „The Hunter And The Prey“ wird als CD Digipak, Stream & Download erhältlich sein.

DEVILMENT enthüllen offizielles Live-Video zu ‚Hell At my Back‘

Witch County’s Schrecken DEVILMENT – angeführt vom gnadenlosen Frontmann Dani Filth – haben ein offizielles Live-Musikvideo für den Song ‚Hell At My Back‘ veröffentlicht, der letztes Jahr während ihrer Show beim Bloodstock Open Air Festival aufgenommen wurde.
Seht euch das Video hier an: youtu.be/EOIWkEuz1sg

Die Band kommentiert: „Das Live Video für ‚Hell At My Back’ wurde während Devilment’s Show auf dem Bloodstock 2017 aufgenommen, was wirklich ein großartiges Konzert auf einem großartigen Festival war. Wit hatten einen ganz schönen Tumult auf dem Bloodstock in diesem Jahr, mit vielen unvergesslichen Momenten dank einigen Bands und Freunden zwischen vielen alkoholischen Drinks. Es war auch tatsächlich das letzte Konzert für sowohl Lauren als auch Nick, die die Band nur wenig später in Freundschaft verlassen haben, aufgrund von Verpflichtungen in der ‚wirklichen‘ Welt.

‚Hell At My Back‘ ist ein Vorbote für unseren bevorstehenden Auftritt auf dem diesjährigen HRH Metal III . Im Text wird der Protagonist des Songs durchgehend von seiner vergangenheit heimgesucht, von den Schrecken gejagt, denen er schon seit ewiger Zeit gegenübersteht. Schreckliche Dinge, die er im namen der Liebe getan hat. Aber es ist genauso ein lied des Widerstandes, darüber, dem Unvermeidlichen zu trotzen, über den endlosen kampf des ‚Seins‘. Darüber, sich dem klammernden Griff der Hölle zu entziehen“. 

‚Hell At My Back‘ stammt vom letzten Meisterwerk der Band,   »Devilment II: The Mephisto Waltzes«.

THE OCEAN COLLECTIVE kündigen für März Europatour an!

Support kommt von den Labelkollegen DOWNFALL OF GAIA!

Nach dem erfolgreichen Release des neuen Albums ‚Phanerozoic I‚ letzten November, freuen sich THE OCEAN COLLECTIVE jetzt darauf, das neue Material live zu präsentieren.

Die europäische Kampagne beginnt am 13. März in Stuttgart und wird die Band über einen Zeitraum von nahezu vier Wochen durch eine ganze Reihe Länder führen. DOWNFALL OF GAIA, die ihr neues Album ‚Ethic Of Radical Finitude‚ am 8 Februar über Metal Blade veröffentlichen, werden THE OCEAN COLLECTIVE dabei supporten. Als Opener sind HEROD aus der Schweiz mit dabei.

THE OCEAN COLLECTIVE
+ DOWNFALL OF GAIA
+ HEROD
13/03 – DE, Stuttgart – Im Wizemann
14/03 – CH, Geneva – PTR/ L’Usine
15/03 – FR, Lyon – CCO
16/03 – FR, Toulouse – Rex
17/03 – FR, Marseilles – Les Pennes Mirabeau
18/03 – FR, Colmar – Le Grillen
19/03 – FR, Bethune – Le Poche
20/03 – UK, Birmingham – Mama Roux
21/03 – IR, Limerick – Dolan’s Warehouse
22/03 – IR, Dublin – Voodoo Lounge
23/03 – UK, Glasgow – Audio
24/03 – UK, Leeds – Brudenell Social Club
25/03 – BE, Antwerp – Trix

26/03 – NL, Den Haag – Paard
27/03 – DE, Cologne – Club Volta*
28/03 – DE, Leipzig – Werk 2
29/03 – PL, Poznan – U Bazyla
30/03 – DE, Bremen – Tower
31/03 – DE, Hamburg – Logo
02/04 – SE, Stockholm – Fryhuset, Klubben*
03/04 – SE, Gothenburg – Tradgarn*
06/04 – NO, Stavangar – Folken*
07/04 – NO, Hamar – Gregers*
08/04 – DK, Copenhagen – Vega*
* ohne Downfall of Gaia

An- und abschwellende Prog-Melodien, fette Gitarren, opulente Streicher und kraftvoller Gesang den schwerverdaulichen Texten entsprechend, sind die Markenzeichen von THE OCEAN COLLECTIVE. ‚Phanerozoic I‚ ist verfügbar über metalblade.com/theocean – dort könnt ihr euch das Album auch anhören sowie Videos anchecken.

Die sechs Songs von DOWNFALL OF GAIAs ‚Ethic Of Radical Finitude‚ sind melodischer, strukturierter und dynamischer denn je, wobei sich der epische Metal-Sound mit seinen originellen Sludge- und Crust-Elementen, an dem die Mitglieder mit jedem Release gefeilt haben, weiter zuspitzt. Surft zu metalblade.com/downfallofgaia – dort könnt ihr die erste Single ‚As Our Bones Break To The Dance‘ streamen und das Album vorbestellen!

DARK BLUE INC segeln unter der Flagge von El Puerto Records +++ Plattenvertrag und neues Album im April 2019 +++

Frank Pané hat wieder einmal großartige Musiker für Dark Blue Inc. um sich geschart:

Dabei fallen sofort der frühere MALMSTEEN Sänger Göran Edman und Hal Patino (Ex KING DIAMOND) ins Auge!

Das Debüt Album erscheint am 26.4.2019, Europa-Tourtermine gibt es in Kürze!

Frank Pané: „Auf der Suche nach dem richtigen Partner um Dark Blue Inc.‘s Musik zu veröffentlichen standen
El Puerto Records definitiv an erster Stelle. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in der Vergangenheit fühlt
es sich einfach richtig an mit einem professionell arbeitenden Label zusammenzuarbeiten, wo auch ein familiäres

Verhältnis besteht in dem man sich untereinander vertraut und Rückhalt gibt. Daher bin ich sehr glücklich und

dankbar die Zukunft von Dark Blue Inc verankert im Hafen von El Puerto Records zu bestreiten.“

Das Label zeigt sich ebenfalls begeistert:
Labelchef Bernd Stelzer: „Ich freue mich, die erfolgreichen Zusammenarbeit mit Frank Pané fortzuführen

und ich bin sehr stolz mit einem solchen Pool außergewöhnlich begabter Musiker arbeiten zu dürfen.“

DARK BLUE INC.
Göran Edman (Ex-Malmsteen) lead vocals

Frank Pané (Bonfire, Sainted Sinners, Ian Paice) lead guitar

Andrea Vergori (Wheels of fire) keyboards, rhythm guitar

Lydia Pané (Hells Belles, AXEperience) background & lead vocals

Harry Reischmann (Gregorian, Sarah Brightman) drums

Hal Patino (Ex-King Diamond, Ex-Pretty Maids) bass

Release Weekend:

26.4.2019 “Home Of El Puerto Records” – Traube Bellenberg

27.4.2019 “Rock And Loc” – Festival

WHITECHAPEL veröffentlichen dritte Single ‚Third Depth‘!

Am 29. März 2019 werden WHITECHAPEL mit ‚The Valley‚ ihr siebtes Album via Metal Blade Records veröffentlichen. Die Scheibe wurde wieder von Mark Lewis (Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder) produziert und enthält ein Artwork aus dem Branca Studio. ‚The Valley‚ ist eine Referenz an das Hardin Valley (westlich von Knoxville, Tennessee), wo Sänger Phil Bozeman aufgewachsen ist. Vor diesem Hintergrund nähert er sich unaufhaltsam seinem Thema, baut auf allem auf, was vorher war, und macht deutlich, dass er überlebt hat, was er ertragen musste, und dass er sich auch nicht davor scheut, sich damit auseinanderzusetzen. „Phil war in seinen Texten in der Vergangenheit sehr offen über die Strapazen, die er als Kind erdulden musste, und ich glaube, mit dieser Platte haben wir versucht, ein besseres Bild davon zu zeichnen„, sagt Gitarrist Alex Wade, der neben seinen Bandkollegen zu 100 % hinter dem steht, was der Sänger zu sagen hat. „Ich glaube, unsere Musik ist Phils Befreiung aus seiner Vergangenheit. Er kann sie herausholen und darüber sprechen, und hoffentlich kann jeder, der sie hört und ähnliche Erfahrungen durchlaufen hat, auch etwas Erlösung finden.

Einen weiteren Einblick auf ‚The Valley‚ bietet die neue Single Third Depth‘, die man sich ab sofort hier anhören kann: youtu.be/6LUWVC9jspg

Die ersten beiden Singles ‚Brimstone‘ und ‚Black Bear‘ gibt es hier auf die Ohren: metalblade.com/whitechapel – – dort könnt ihr das Album auch in diesen Formaten vorbestellen:

–digipak-CD
–box set (digipak CD, shoulder bag, 10 art prints, poster)
–clear w/ black smoke vinyl (US exclusive – limited to 600 copies)
–transparent red w/ black smoke vinyl (US exclusive – limited to 500 copies)
–opaque red inside black haze vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
–opaque cream w/ black splatter vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
–black inside transparent orange haze vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
–orange / red marbled vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
–180g clear vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
–clear / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–white / orange / red marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–orange / purple marbled vinyl (EMP exclusive – limited to 100 copies)
–blood splattered vinyl (Impericon exclusive – limited to 100 copies)
* exklusive Bundles und digitale Optionen sind ebenfalls verfügbar!

The Valley‚ ist unverkennbar WHITECHAPEL, zeigt aber auch die fortlaufende Evolution der Band, die bislang jeden neuen Release ausgezeichnet hat. „Sound-wise, it’s all over the place,“ sagt Bozeman. „Es gibt Aggression, aber dann wirst du auch von ominösen, emotionalen Gitarrenriffs getroffen. Es ist böse, dann aber auch sanft und einladend. Ein Wirbelwind an Emotionen durch und durch!

The Valley‚ track-listing
1. When a Demon Defiles a Witch
2. Forgiveness Is Weakness
3. Brimstone
4. Hickory Creek
5. Black Bear
6. We Are One
7. The Other Side
8. Third Depth
9. Lovelace
10. Doom Woods

MESHUGGAH Kündigen Reissues zu „Nothing“, „I“, „Catch Thirtythree“, „obZen“ und „Koloss“ an Vorverkauf startet heute!

Die schwedischen Extrem-Tech-Metal-Pioniere MESHUGGAH sind stolz, die Veröffentlichung einer ganz besonderen Vinyl-Reissue-Kollektion bekannt zu geben, die das Vermächtnis der Band feiert. Die Collection bietet eine limitierte einmalige Pressung, die neu interpretierte Cover-Artworks, neu gestaltete Gatefold-Jackets und für Vinyl gemastertes Audio umfasst.

Heute kündigt die Band an, dass die Reissues von „Nothing“, „I“, „Catch Thirtythree“, „obZen“ und „Koloss“ab sofort im Vorverkauf über den folgenden Link erhältlich sind: nuclearblast.com/meshuggah-reissues

Die neu-gestalteten Album Artworks stammen von Keerych Luminokaya, der auch schon für das Artwork zu „KOLOSS“ in 2012 zuständig war. um die Alben zu remastern, wandte sich die Band wieder an Thomas Eberger von Stockholm Mastering, der bereits mit der Band an „The Violent Sleep of Reason“ arbeitete, das der Band ihre erste GRAMMY Nominatierung bescherte, im Bereich “Best Metal Performance“.

Die Details für die am 22. März erscheinenden Vinyls lauten folgendermaßen:

„Nothing“

  • Black Vinyl
  • White Vinyl – Limitiert auf 300
  • Orange + Black/White Splatter Vinyl – Limitiert auf 300

„I“

  • Black Vinyl
  • Green Vinyl – Limitiert auf 300
  • Clear + Black/Gold Splatter Vinyl – Limitiert auf 300

„Catch Thirtythree“

  • Black Vinyl
  • Silver Vinyl – Limitiert auf 300
  • Orange + Black marble Vinyl – Limitiert auf 300

„obZen“

  • Black Vinyl
  • Clear Vinyl – Limitiert auf 300
  • White + Red Splatter Vinyl – Limitiert auf 300

„Koloss“

  • Black Vinyl
  • Silver Vinyl – Limitiert auf 300
  • Grey + Black/Gold marble Vinyl – Limitiert auf 300

Die Reissues können hier vorbestellt werden: nuclearblast.com/meshuggah-reissues

Seht MESHUGGAH live auf einer der folgenden Shows:
5/05/2019       FL                        Welcome To Rockville – Jacksonville
5/10/2019       NC                       Epicenter Festival – Rockingham
5/17/2019       OH                       Sonic Temple Art & Music Festival – Columbus
5/18/2019        IL                        Chicago Open Air Festival – Bridgeview
8/01-3/2019    Deutschland         Wacken Open Air – Wacken
8/04/2019       Frankreich            Sylak Open Air – Saint-maurice-de-gourdans
8/7-10/2019   Tschechien            Brutal Assault Festival – Jaroměř
8/9-10/2019    Belgien                Alcatraz Festival – Kortrijk
8/04/2019       Niederlande          Into The Grave – Leeuwarden
8/14/2019       Deutschland         Summer Breeze Open Air – Dinkelsbühl
8/17/2019       United Kingdom    ArcTanGent Festival – Somerset

Mehr Shows werden noch angekündigt!

Das neu gestaltete Album-Artwork wurde von Keerych Luminokaya fertiggestellt, der schon das Artwork für das Album KOLOSS in 2012 kreierte. Für das Remastering der Alben war Thomas Eberger von Stockholm Mastering verantwortlich, der mit MESHUGGAH bereits an „The Violent Sleep of Reason“ arbeitete, was der Band ihre erste GRAMMY-Nominierung für „Best Metal Performance“ sicherte.

Mit dem Begriff  “Genre-prägend” wird in der heutigen Musik Industrie –besonders im Bereich des Metal – zwar geradezu um sich geworfen, doch trotzdem ist er der einzig passende Begriff, der die Verstandserweiternden Klänge beschreiben kann, die MESHUGGAH erschaffen. Die Band wurde 1987 in Umeå, Schweden gegründet. Mit 8 Studio Alben und seit 25 Jahren Meister ihres Fachs, sind sie auf einer endlosen Reise, um ihren außergewöhnlichen Klang zu enthüllen. Dies betrifft vor allem die musikalische Präzision, die erforderlich ist, um Lieder mit solch einzigartigen Taktarten zu kreieren.

1989 begann die Reise der Band mit ihrer Self-titled Platte, die auf nur 1.000 Exemplare limitiert und komplett ausverkauft war. Im Jahr 1991 mit der Veröffentlichung ihres ersten Full-Length-Albums „Contradictions Collapse“ begrüßte die Band ihren neuen Schlagzeuger und damit den Mann, der schließlich als der „beste lebende Schlagzeuger “ bezeichnet wurde; der unglaubliche Tomas Haake. Ihr 1995 erschienenes Album „Destroy, Erase, Improve“ und die Veröffentlichung von „Choasphere“ im Jahr 1998 erregten große Aufmerksamkeit und brachten die Band in die populäre Heavy Metal Touring-Szene. Diese Entwicklung ging weiter bis zur Veröffentlichung ihres 2002er Albums „Nothing“, das in den Vereinigten Staaten über 110.000 mal verkauft werden sollte. Mit den Jahren und immer mehr Alben entstand ein Begriff, der den progressiven Musikstil der Band beschreiben sollte; „Djent“ entstand, um ihre genrebestimmende Natur zu festigen. Im Jahr 2005 veröffentlichten sie „Catch Thirtythree“, was viele Fans und Kritiker als ein 47-minütiges „Uni-Lied“ verwirrte und gleichzeitig erfreute, das wirklich Geduld und Liebe zum Detail erforderte. Ein paar Jahre später, 2008, wurde „obZen“ zusammen mit einem atemberaubenden Musikvideo für die Single „Bleed“ veröffentlicht. „obZen“ verkaufte allein in den USA über 82.000 Exemplare. Im Jahr 2012 wurde die 10-Track-Platte „Koloss“ veröffentlicht und schaffte es sogar in die Top 20 der Billboard Top 200, um damit wieder einmal MESHUGGAH‘s einzigartige Talente hervorzuheben.

In der zeit zwischen „Koloss“ und dem Release ihres 8. Studioalbums „The Violent Sleep of Reason“, um das 25. Jubiläum ihres Debüt-Albums zu feiern, entstand die Idee, das kreative Genie Keerych Luminokaya jedes Albumcover in neuem stilistischen Sinn gestalten zu lassen (Luminokaya begann mit der Veröffentlichung von „Koloss“ 2012 mit dem Erstellen von Artworks für die Band und hat weiterhin eng mit ihnen zusammengearbeitet, indem er ihnen Artworks für Alben und Tour-/ Stage-Design lieferte). Dieses Projekt dauerte über 6 Monate und das Ergenis war die Veröffentlichung des Boxsets „25 Years of Musical Deviance“. Nur 1000 Exemplare wurden produziert und waren sofort ausverkauft. Inspiriert von der hohen Nachfrage von Fans, die beim ersten Mal keine Ausgabe der Box ergattern konnten, wird Nuclear Blast die Alben nun einzeln auf einer Vielzahl von farbigen Vinyls anbieten, als einmalige limitierte Auflage; beginnend mit den ersten 5 Alben: „MESHUGGAH“, „Contradictions Collapse“, „None“, „Destroy, Erase, Improve“ und „Chaosphere“ werden am 30. November 2018 veröffentlicht. Alle Alben sind jetzt – besonders für Vinyl – von Thomas Eberger von Stockholm Mestering remastert.

Nach diesem gewaltigen 25-jährigen Meilenstein gibt es wirklich keinen besseren Weg, die Legionen Fans weltweit zu ergänzen, als mit der Veröffentlichung dieser wunderschön remasterten Alben. Es ist auch eine einmalige Gelegenheit für neuere, jüngere Fans, die MESHUGGAH erst noch vollständig entdecken müssen, um ihre Ohren und ihre Gedanken dieser unabhängigen Sammlung von zeitloser, mathematischer auditiver Brillanz anzupassen.

AETERNITAS stellen neues Line-up vor

Neues Jahr, neues Line-up! AETERNITAS verkündeten vor kurzem, dass Sänger Oliver Bandmann die Band aus beruflichen Gründen verlasssen hat.
An seiner Stelle wird Alex Hunzinger den männlichen Leadgesang übernehmen, der bereits auf den ersten Alben als Lead Sänger im Einsatz war und auf den letzten 2 Alben die Backing Parts und Growls ablieferte.
Das neue Line-up von AETERNITAS besteht aus Sängerin Julia Marou, Sänger/Gitarrist Alex Hunzinger, Keyboarderin Anja Hunzinger, Leadgitarrist Daniel T. Lentz, Bassist Rick Corbett und Drummer Frank Mölk.

MEGATHERIUM SIGN TO ARGONAUTA RECORDS!
New album coming in 2019!

@MegatheriumStonerDoom – https://www.facebook.com/MegatheriumStonerDoom/ – Andromeda Relix

A dark blend of the sludge and doom, crammed full of powerful yet clean vocals, scorching low-tuned guitar riffs, bone crushing bass and grooves: Becoming a witness of the MEGATHERIUM sound, feels like runnning over a huge wall of heavy distorted tunes that hit you like a sledgehammer, pulverising all of your senses. The four-piece doom and stoner metal band, formed in 2011 and hailing from Verona, Italy, has now signed a worldwide deal with ever-growing label ARGONAUTA RECORDS!

Following the band’s critically acclaimed Superbeast album (2016), MEGATHERIUM are currently putting together the final touches to record their sophomore release, which will see the light of day in 2019 with Argonauta Records. „Most of the bands we listen to daily belong to Argonauta’s family: we’re thrilled to be part of the most kick-ass label out there.“ the band comments. „We’re starting the recording session in a few weeks from now, stay tuned for many more news coming soon!”

MEGATHERIUM offer a wide open arena full of riffage and rhythm, vocals that stand out with a mix of sludge roar and clean, melodic stoner wail, supported by a clever use of keyboards. Light effects, smoke and samples transform a MEGATHERIUM live show into a unique and mesmerizing experience of all that is heavy, flowing from beginning to end with no pauses at all. After the band shared the stages with bands alike Ufomammut or Deadsmoke, to name just a few, 2019 will see MEGATHERIUM to unleash their brand new album on Argonauta Records.

SORCERER kündigen Besetzungswechsel an und geben Update zu neuem Album!

Die schwedischen Epic-Dooom-Kings SORCERER haben einen Besetzungswechsel zu verzeichnen, im Folgenden ihre Erklärung dazu:

Heißt unseren neuen Bassisten Justin Biggs herzlich willkommen! Es mag den einen oder anderen überraschen – oder auch nicht. Justin ist der schicke Kerl links auf der Bühne, der im vergangenen Jahr bei sämtlichen Gigs Johnny Hagel vertrat und hervorragende Arbeit leistete. Darum freuen wir uns, ihn nun als festes Mitglied begrüßen zu dürfen. Da er aus einer härteren Ecke kommt als einige von uns, sind wir gespannt darauf, wie sich das auf unsere neuen Songs niederschlagen wird. Er hat uns schon ein paar seiner Ideen für die kommende Platte vorgespielt, und die klingen verflucht heavy, weshalb wir kaum darauf warten können, wie sich seine Persönlichkeit im Sound von Sorcerer niederschlagen wird. Also wie gesagt: Willkommen im Boot, Kumpel!

Was aus Johnny wurde, wollt ihr vielleicht auch wissen. Tja, darüber sind wir auch froh, nämlich dass er uns als Mitglied erhalten bleibt, aber nicht mehr live mitspielen wird. Er beteiligt sich weiterhin an Entscheidungen und der kreativen Richtungsvorgabe der Band, bleibt aber vor allen Dingen ein wichtiger Posten in Sachen Songwriting, und anders wollen wir es auch gar nicht. Bleibt also cool, ihr Hagel-Fans, er geht uns nicht verloren!“

Demnach haben SORCERER mit der Arbeit an ihrem dritten Album für Metal Blade begonnen.

Vor ein paar Tagen haben wir angekündigt, dass der Schaffensprozess für unsere dritte Platte angefangen hat. Es gibt massenweise neue Musik, und schon zu diesem frühen Zeitpunkt lässt sich sagen, dass das Album ein absoluter Killer wird. Wir wollen noch mindestens bis Sommer weiter komponieren, ein paar exklusive Festival-Gigs abreißen (bisher bestätigt sind das Bang Your Head und ProgPower USA) und im Frühherbst ins Studio gehen, damit das Ding Anfang oder Mitte 2020 veröffentlicht werden kann. Falls nichts dazwischenkommt, ist das unser Plan.

Wie immer, danke fürs Zuhören und STAY DOOMED!!!

/Anders, Johnny, Justin, Kristian, Richard & Peter

Denkt daran, wir haben Videos und Audio-Tracks von SORCERERs aktuellem Album ‚The Crowning Of The Fire King‚ auf metalblade.com/sorcerer.

DUST BOLT – New Video For “Another Day In Hell” New Album Trapped In Chaos out January 18th

The start of 2019 slams: On January 18th  DUST BOLT  fire a real thrash-bomb with their fourth longplayer  Trapped In Chaos. Now the raging quartet releases their third single and video off the upcoming record – watch “Another Day In Hell” right now right HERE!

The band on the new single:

Another Day In Hell is the by far slowest and darkest song on the new album and probably even in DUST BOLT´s history. Originated on an acoustic guitar, Lenny took this song to the rehearsal room one day and it was kind of fitting to how the band and its members were feeling at that point of time. The video was shot on one day, together with Bloodspot frontman and singer Peter Kunz and shows a different side to the band´s personality than most listeners have seen before. For this one we wanted to let the music do the talking and portray the day the song was written from the perspective of every bandmember.”

DUST BOLT emerged in 2006 to encrust Germany and the rest of the world in hefty, Bay Area-influenced thrash metal featuring crossover influences and killer melodies. The four piece elevates it‘s trademark sound to perfection on fourth album  Trapped in Chaos: profound lyrics, dark melodies and pure hostility are the ultimate recipe for a thrashfest between retro and modern.

Trapped In Chaos can be pre-ordered  HERE and will be available in the following formats:

Tracklist:
01. The Fourth Strike
02. Dead Inside
03. The Bad Ad
04. Bloody Rain
05. Rhythm To My Madness
06. Shed My Skin
07. Killing Time
08. Trapped In Chaos
09. Another Day In Hell

DUST BOLT – Live:
28.02.19 DE – Berlin / Cassiopeia
01.03.19 DE – Marburg / KFZ
02.03.19 DE – Cham / L.A.
07.03.19 DE – Wiesbaden / Schlachthof
08.03.19 DE – Mannheim / MS Connexion Complex
09.03.19 DE – Dresden / Beatpol
13.03.19 DE – Köln / Helios 37
14.03.19 DE – Bochum / Rockpalast
15.03.19 DE – Oldenburg / Cadillac
16.03.19 DE – Hamburg / Bambi Galore
21.03.19 CH – Arbedo-Castione / Woodstock Music Pub
22.03.19 CH – Lenzburg / Met-Bar
23.03.19 CH – St-Maurice / Le Manoir Pub
29.03.19 DE – Nürnberg / Der Cult
30.03.19 DE – München / Strom
Tickets are available  HERE.