News

MISERATION arbeiten an neuem Album

Massacre Records freuen sich sehr zu verkünden, dass die schwedische Death Metal-Band MISERATION bei ihnen unterschrieben hat!

Die Band existiert seit 2006 und kann bis dato auf drei erfolgreiche Alben zurückblicken.
Nach Veröffentlichung ihres aktuellen Albums, „Tragedy Has Spoken“ (2012), legte die Band eine Schaffenspause ein  – aber nun melden sie sich voller Elan zurück!

Ihr kommendes Album wird voraussichtlich Ende April 2021 veröffentlicht werden.

MISERATION dazu:

Wir freuen uns, dass wir einen Plattenvertrag bei Massacre Records unterschrieben haben! Nach einigen Jahren der Stille, können wir es kaum erwarten, dieses Biest von einem Album zu veröffentlichen. Auch wenn es sich abgedroschen anhört, fühlt es sich wie unser bis dato stärkstes Album an!

EPICA enthüllen Schlagzeug Playthrough zu ‚Abyss Of Time‘

Die niederländischen Symphonic Metal Giganten von EPICA verkünden, dass ihr neues Studioalbum „Omega“ am 26. Februar 2021 via Nuclear Blast erscheinen wird. Es ist das erste Studioalbum nach fünf Jahren. Letzten Freitag erschien das Video zur ersten Single, ‚Abyss Of Time‘, das innerhalb einer Woche bereits mehr als eine Million Mal angeklickt wurde. Heute enthüllen EPICA ein Schlagzeug Playthrough Video zu ‚Abyss Of Time‘.

Seht euch den Clip hier an: https://youtu.be/JeXzdx6Epvw

Schlagzeuger Ariën van Weesenbeek kommentiert: „Hier ist das Schlagzeug Playthrough von ‚Abyss Of Time‘!! Während der Aufnahmen habe ich für einen fetten, satten Sound mein Kit regelrecht verdroschen und ich freue mich, euch einen hautnahen Einblick in die Schlagzeug-Parts des Openers unseres neuen Albums „Omega“ gewähren zu können! An alle EPICA Fans: viel Spaß beim Headbangen!!“

Seht das Video zu ‚Abyss Of Time‘ hier: https://youtu.be/sTbk3SfUq9Q
Holt euch die Single digital: http://nblast.de/Epica-OmegaDSP

Vorbestellungen hier: http://nblast.de/Epica-Omega
Digitaler PreSave: http://nblast.de/EpicaOmegaPreSave

—-

LIVE DATES:

»The Epic Apocalypse Tour 2021«
w/ APOCALYPTICA, WHEEL
01.03.2021         D    Berlin – Columbiahalle
02.03.2021         D    Leipzig – Haus Auensee
03.03.2021         D    Hannover – Capitol
05.03.2021         CH  Zurich – Komplex
06.03.2021         D    Munich – Tonhalle
07.03.2021         I     Milan – Fabrique
08.03.2021         CH  Lausanne – Metropole
10.03.2021         HU  Budapest – Barba Negra
11.03.2021         AT   Vienna – Gasometer
12.03.2021         CZ  Brno – Hala Vodova
13.03.2021         PL   Warsaw – Progresja
14.03.2021         PL   Gdansk – B90
17.03.2021         D    Hamburg – Docks
18.03.2021         DK  Copenhagen – Amager Bio
20.03.2021         S    Stockholm – Berns
21.03.2021         N    Oslo – Sentrum
01.04.2021         FIN  Helsinki – Ice Hall
07.04.2021         P    Lisbon – Coliseum
08.04.2021         E    Madrid – La Riviera
09.04.2021         E    Murcia – Gamma
11.04.2021         E    Barcelona – Razzmatazz
12.04.2021         F    Toulouse – Bikini
13.04.2021         F    Paris – Zenith
14.04.2021         B    Brussel – Ancienne Belgique
16.04.2021         UK  Nottingham – Rock City
17.04.2021         UK  Glasgow – O2 Academy
18.04.2021         UK  Bristol – Anson Rooms
20.04.2021         D    Cologne – Carlswerk Victoria
21.04.2021         D    Ludwigsburg – MHP arena
22.04.2021         D    Wiesbaden – Schlachthof
24.04.2021         LUX Luxembourg – Den Atelier
25.04.2021         NL   Amsterdam – AFAS Live
27.04.2021         UK   London – Roundhouse
28.04.2021         UK   Manchester – O2 Academy

»An evening with EPICA« – Latin America
16.12.2021          CL    Santiago – Teatro Caupolican
18.12.2021          EC    Quito, – El Teleferico
19.12.2021          PE     Lima – Centro de Convenciones Barranco
Tickets und VIP Upgrades zu allen Shows gibt es auf www.epica.nl/tour

ICYMI:
Studio Vlog #1: https://youtu.be/JQECj9jbQ_U
Studio Vlog #2: https://youtu.be/P8tbDNzOLSQ
Studio Vlog #3: https://youtu.be/CpUpIlelrv8
Studio Vlog #4: https://youtu.be/GMgMWthA-ps
Studio Vlog #5: https://youtu.be/ccjqVvaMTD4
Studio Vlog #6: https://youtu.be/NHy_ht95dO4
Studio Vlog #7: https://youtu.be/yX0tZD5YptQ
Studio Vlog #8: https://youtu.be/d1BYKO4w4g8
Studio Vlog #9: https://youtu.be/whLMYkwyM04
Studio Vlog #10: https://youtu.be/S-COWzMYgjo
Studio Vlog #11: https://youtu.be/X-OaN9xEscc

„The Quantum Enigma B-Sides“ steht jetzt offiziell auf allen Streamingplattformen bereit. Diese 9 raren Tracks waren bislang nur auf physischen Editionen wie der Japanversion oder Vinyl des Albums verfügbar, doch nun können Fans sie auch auf ihrer bevorzugten Plattform wie etwa Spotify, Apple Music, Deezer oder Amazon Music streamen. Hier könnt ihr diese EPICA Raritäten online streamen:
https://geni.us/EpicaTQEBSides

Diese 9 Tracks sind auf dem Album zu hören:
1. Memento
2. In All Conscience
3. Dreamscape
4. Banish Your Illusion
5. Mirage of Verity
6. Canvas of Life“ (Akustikversion)
7. In All Conscience“ (Akustikversion)
8. Dreamscape (Akusticversion)
9. Natural Corruption (Akustikversion)

CADAVER veröffentlichen das Video zur zweiten Single „Reborn“

Mit aller Macht und bereit zur Zerstörung, sind die norwegischen Death Metaller CADAVER zurück im Geschäft und bereit zu herrschen. Edder & Bile, das erste Studio Album seit der jüngsten Wiedergeburt von Anders Oddens ursprünglicher Extreme Metal Vision, wird am 27. November über Nuclear Blast Records erscheinen. Heute veröffentlicht die Band das Video zu ihrer zweiten Single ‘Reborn‘.

Anders Odden sagt dazu: „‘Reborn‘ ist einer dieser Songs, der sofort heraussticht und dich als Hörer direkt packt. Die Tatsache, dass sich nichts in diesem Song wiederholt, ist ein Symbol für die Zeit selbst. Der Text handelt davon nicht keine Angst davor zu haben, wer man ist und, dass man versuchen soll seine Ziele im Leben zu erreichen. So vieles wird schief gehen bei jedem von uns und ich wollte, dass das Video zu diesem Song sowohl die aktuelle Situation zeigt als auch zeitlos wird. 1896 hat der bekannte norwegische Künstler, Theodore Kittelsen, den schwarzen Tod als Geist in Menschenform als eine Frau namens ‘Pesta‘ dargestellt. Sie spielt mit unserem Leben, indem sie uns zerbrechlich fühlen lässt, dagegen verkörpert der Pest Doktor unsere Verteidigung gegen den Tod. Das soll jeden an unseren Ursprung erinnern, jeder Mensch trägt ein Raubtier in sich. Jeder von uns wird am Ende sterben egal was wir erreicht haben – nur der Tod ist real. Aber wir sollten, während wir auf das Ende warten, diese post-apokalyptischen Welt, auf die wir zu steuern, freudig angehen.“

Bei diesem Video haben Anders OddenDirk Verbeuren und Regine Odden sowohl mitgespielt als auch Regie geführt …außerdem ist IN PAINS Bassist Eilert Solstad als Double Bass spielender Pest Doktor mit dabei. Schaut euch das Video hier an: https://youtu.be/n4KKJ2iNnJM
Edder& Bile wurde gemeinsam von der Band mit Adair Daufembach produziert, der auch für den Sound verantwortlich ist. Das Album wurde in den Northwood Sound Studios in Hollywood, Kalifornien, aufgenommen und gemixt. Auf der Scheibe sind die Death Metal Helden Kam Lee (MASSACRE) und Jeff Becerra (POSSESSED) als Gastsänger dabei und garantieren, dass sich der Underground Nachweis für diese alles zerschmetternde Wiedergeburt erübrigt. Das Foto für das Album Cover hat Hannah Verbeuren geschossen und Justin Bartlett hat das Layout erstellt.
Edder & Bile wird in folgenden Formaten erhältlich sein:

  • CD Jewel
  • Vinyl
    • Gelb / Mint Swirl (Limitiert auf 1000)
    • Blau mit schwarzem Splatter Vinyl (Limitiert auf 350)
    • Gelb / Mint Swirl + 7″ D.G.A.F. Vinyl Bundle (Limitiert auf 400)

Bestellt euch Edder & Bile im Format eurer Wahl hier vor: www.nuclearblast.com/cadaver-edderandbile
Hier könnt ihr euch das Album bei Spotify, Apple Music und Deezer pre-saven: http://nblast.de/CadaverEdderBilePreS

Hier ist die Tracklist zu Edder & Bile:
1. Morgue Ritual
2. Circle Of Morbidity
3. Feed The Pigs
4. Final Fight
5. Deathmachine
6. Reborn
7. The Pestilence
8. Edder & Bile
9. Years Of Nothing
10. Let Me Burn

CADAVER Live:

Entralled in Europe Tour 2021
/w ATHEISTSVART CROWN and FROM HELL17.02.  DE  Kassel – Goldgrube
18.02.  DE  Cottbus – Gladhouse
19.02.  CZ  Prague – Nove Chmelnice
20.02.  SK  Bratislava – Randall
21.02.  RO  Brasov – Club Rockstadt
22.02.  RO  Bucharest – Quantic Club
23.02.  BG  Sofia – Mixtape 5
24.02.  HU  Budapest – Barba Negra
26.02.  IT  Venice – Revolver Club
27.02.  IT  Rome – Orion Club
28.02.  IT  Milan – Slaughter Club
01.03.  FR  Marseille – Jas Rod
02.03.  ES  Barcelona – Sala Upload
03.03.  ES  Madrid – Sala Caracol
04.03.  PT  Lisbon – RCA Club
05.03.  PT Porto – Metalpoint
06.03.  ES  Zaragoza – C.C. Valdefierro
07.03.  FR  Toulouse – L’Usine A Musique
08.03.  FR  Paris – Petit Bain
09.03.  DE  Mannheim – MS Connexion
10.03.  DE  Oberhausen – Kulttempel
11.03.  NL  Apeldoorn – Gigant
13.03.  UK  London – Underworld

SOEN kündigen neues Album „Imperial“ für Januar 2021 an und enthüllen Single/Lyric Video von „Antagonist“

Die provokativ-herrische wie bezaubernde schwedische Metal-Kombo SOEN wird am 29. Januar 2021 ihr fünftes Album IMPERIAL via  Silver Lining Music veröffentlichen. Gründungsmitglieder Joel Ekelöf (Vocals) und Martin Lopez (Drums), zusammen mit Lars Enok Åhlund (Keyboard und Gitarre), Oleksii “Zlatoyar” Kobel (Bass) und Cody Ford (Lead-Gitarre) haben nie davor zurückgeschreckt, unsere Wahrnehmungen vom Leben und Menschlichkeit herauszufordern.

IMPERIAL führt SOEN’s einzigartige Reise durch die Psyche unserer Spezies und das Rätsel unserer Zeit fort. Acht knackige, scharfe und überraschend konstruierte Songs umspannen Frustration, Reflektion und Hoffnung, was IMPERIAL zur grimmigsten und dynamischsten Veröffentlichung von SOEN’s Weg macht, einer, der weiterhin tiefgehend therapeutisch sowohl für die hingebungsvollen Anhänger der Gruppe sein wird wie auch für die Band selbst.

Ich versuche, mein Leben so echt wie möglich zu gestalten, aber ich glaube die Musik und Natur von SOEN ist der einzige Ort, an dem ich wirklich, wirklich ich selbst sein kann” erklärt Martin Lopez. “Wenn ich zu Hause bin, Musik und Texte schreibe, dann kann ich mich genau da richtig ausdrücken, frei von irgendeinem Urteil und voll totaler Freiheit.

IMPERIAL wurde von Iñaki Marconi und der Band produziert, gemischt und gemastert von Kane Churko, der schon mit Ozzy Osbourne und Bob Dylan gearbeitet hat. So schenkt Churko Songs wie ‘Illusion’, ‘Modesty’ und dem epochalen Finale ‘Fortune’ eine Dimension und Reichhaltigkeit, mit denen sie mehr Hörer und Geister erreichen werden. Die ungeheure Kraft und Poesie in SOEN’s Dynamiken sind vollkommen ausgefertigt und feingeschliffener denn je zuvor, etwas, das perverserweise ein Produkt der COVID-19-Pandemie ist.

Offensichtlich ist es eine verrückte, schreckliche Sache für jeden gewesen und für uns als Band war es wirklich frustrierend, keine Shows spielen zu können,” so Martin Lopez, “aber es hat uns auch ein klares Zeitfenster an Möglichkeiten geschenkt, dieses Album komplett zu realisieren. Wir waren in der Lage, 12 Stunden am Tag über viele Monate zu investieren, um IMPERIAL an den Ort zu wuchten, an dem wir es wahrhaftig haben wollten. Vorrangig arbeiteten wir am Groove und Flow des Albums.

Die Lead-Single ‘Antagonist’ stürmt die Pforten mit einem massiv heftigen Riff als Vorsatz, gefolgt von einer epochalen Verschmelzung von Stärke, Schönheit und Missachtung gegenüber den weltweit dunkelsten Machttechnikern, eingefangen von den Lyrics ‘Dependency dampens the wild / Inequity weighs down the motion of progress / Life isn’t just to survive.’

Seht hier das brandneue Video zu ‘Antagonist’ [Regie von Zev Deans, Specialeffekte/Make-up von Beatrice Sniper].

Wir werden immer eine Band sein, die den alten Willen in sich trägt, für die Freiheit zu kämpfen und all die wichtigen Dinge im Leben, die Menschen, der Underdog”, führt Lopez fort. “Ihr müsst die dicken Fragezeichen auf euch nehmen, wie: Was zur Hölle machen wir mit unseren Leben und wo ist all die Empathie? Warum prüfen und unterdrücken wir uns immer weiter selbst als Spezies?

IMPERIAL ist ein Album, das seine Hörer direkt mitnimmt und noch lange nach dieser verrückten Zeit standhalten wird. Mit seinen reichen Details ist es dazu bestimmt, ein Klassiker im Metal dieser Ära zu werden.

Auf unserem Weg finden wir Inspiration im traurigen Fakt, dass die Welt sich immer weiter polarisiert, dass es komplizierter wird, es keinen Konsens mehr gibt und Menschen nicht mehr miteinander klarkommen.” sagt Ekelöf. “Wir machen weiter und versuchen zu verstehen, warum und wie uns das alle beeinflussen wird.

SOEN sind ein unbestreitbares Chiffre für alles, was um uns herumwirbelt, etwas, das sich absondert von seinesgleichen, auf Jahre hinaus. IMPERIAL ist der aktuelle, wirkmächtige, unübersehbare Kommentar ihrer Reise.

SOEN können es nicht erwarten, ihr neues Material auf die Straße zu bringen, wesewegen sie auch den ersten Teil ihrer  IMPERIAL European Tour 2021 verkünden, der im Frühling in Oslo, Norwegen beginnen wird. Mehr Shows werden bald veröffentlicht; Tickets und zusätzliche Informationen sind hier zu finden.

Tour Dates:
6. April – John Dee, Oslo – Norwegen
7. April – Pustervik, Gothenburg – Schweden
8. April – Posten, Odense  – Dänemark
9. April – Hellraiser, Leipzig – Deutschland
10. April – Proxima, Warsaw – Polen
11. April – Fraanz, Berlin – Deutschland
13. April – Colos Saal, Aschaffenburg – Deutschland
14. April – Z7, Pratteln – Schweiz
15. April – Backstage Halle, Munich – Deutschland
16. April – Revolver Club, San Donà di Piave – Italien
17. April – Largo Venue, Rome – Italien
20. April – Magazzini Generali, Milan – Italien
21. April – Luxor, Cologne – Deutschland
22. April – o2 Academy Islington, London – Vereinigtes Königreich
23. April – Melkweg, Amsterdam – Niederlande
25. April – Logo, Hamburg – Deutschland
28. April – Klubben, Stockholm – Schweden
30. April – Olympia, Tampere – Finnland
1. Mai – Tavastia, Helsinki – Finnland

IMPERIAL wird am 29. January 2021 via Silver Lining Music veröffentlicht. Verfügbar als CD-Digipak, Vinyl-Album, in allen digitalen Formaten und als spezielle D2C-Bundles. Pre-Order HIER ERHÄLTLICH

IMPERIAL Tracklist:
1.    Lumerian
2.    Deceiver
3.    Monarch
4.    Illusion
5.    Antagonist
6.    Modesty
7.    Dissident
8.    Fortune

MAJESTICA veröffentlichen Video zur ersten Single ‚Ghost Of Christmas Past‘ starten Vorverkauf von „A Christmas Carol“

2019 haben die schwedischen Symphonic Power Metaller MAJESTICA ihr Debüt-Album Above The Sky“ veröffentlicht, das innerhalb der Metal Szene schnell großen Erfolg hatte. Jetzt, 2020 ist die Band zurück und bringt nicht nur ein neues Album, sondern auch eine ganz besondere Überraschung für ihre Fans mit: Ein Weihnachts-Musical-Metal Album namens “A Christmas Carol”. Das Album ist reiner symphonischer Power Metal nach Art von MAJESTICA, kombiniert mit Elementen von TWILIGHT FORCERHAPSODYALAN SILVESTRIDANNY ELFMAN und JOHN WILLIAMS. Heute enthüllt die Band bereits ein Video zur ersten Single des Albums, ‚Ghost Of Christmas Past‘.

Seht euch den Clip hier an: https://youtu.be/8Ol8DlEPEaM
Holt ihn euch digital: http://nblast.de/Majestica-XmasCarol
Hört ihn auf der NB New Releases Paylist: http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

Chris David kommentiert: „Wenn ihr die Geschichte hinter „A Christmas Carol” schon kennt, ist der Titel ’Ghost of Christmas Past’ ziemlich selbsterklärend. Aber falls nicht: Es geht darin um Ebenezer Scrooges Vergangenheit, also was er in jungen Jahren erlebt hat und wie er zu dem gierigen, einsamen Mann geworden ist. Musikalisch enthält der Song viele Elemente, die sich durch das gesamte Album ziehen. Es ist ein Symphonic Metal Weihnachts Musical Album, also hört man natürlich Schlitten Glöckchen, Glockenspiel, bekannte Weihnachtsmelodien, ebenso wie den ”The Majestic Choir”. Aber es ist gleichzeitig auch ein MAJESTICA Album und ich verpsreche euch, dass man das auch raushören kann!

MAJESTICA starten heute auch den Vorverkauf für das neue Album, das digital und auf CD erhältlich sein wird.
Bestellt „A Christmas Carol“ hier vor: http://nblast.de/Majestica-Christmas
Pre-Save: http://nblast.de/MajesticaXmasPreSave

Trackliste:
1. A Christmas Carol
2. Christmas Story
3. Ghost of Marley
4. Ghost of Christmas Past
5. The Joy of Christmas
6. Ghost of Christmas Present
7. Ghost of Christmas to Come
8. A Christmas Has Come
9. A Majestic Christmas Theme

Was dieses Album zu einem Weihnachts-Album macht, sind nicht nur die bekannten Weihnacht-Lieder, die zwischen den 9 Symphonischen Power Metal Tracks des Albums verteilt sind, sondern auch die Tatsache, das sich das Album um die berühmte Geschichte um Ebenezer Scrooge aus Charles Dickens Weihnachtsgeschichte “A Christmas Carol” dreht. Mit vielen verschiedenen Stimmen für die einzelnen Charaktere der Geschichte und Musik, die perfekt zu der Erzählung passt, werden die Zuhörer nicht nur ein ordentliches Power Metal Album hören, sondern auch ein Power Metal Musical, dass jeden so richtig in Weihnachtsstimmung bringt, wie man es noch nie zuvor von einem Power Metal Album erlebt hat.

Der Gesang ist erneut hoch, ganz nach Art von Michael KiskeTobias Sammet und Sebastian Bach. Aber dieses Mal sind auch Gastsänger von Bands wie VEONITYHOT BEEF INJECTION und alle Mitglieder von MAJESTICA als Lead-Sänger dabei. Das Artwork stammt von der bisher unbekannten Künstlerin Madeleine Andersson.

Auf dem letzten Album “Above The Sky” ist noch der legendäre Schlagzeuger Uli Kusch (ex‐HELLOWEEN, ex‐GAMMA RAY, Ex‐MASTERPLAN) zu hören. Auf diesem Album werden MAJESTICA durch Schlagzeuger Joel Kollberg (VEONITY) ergänzt, der nicht nur Schlagzeug spielt, als wäre er dazu geboren, sondern auch Power Metal liebt und daher genau weiß, was er zu spielen hat. Die Musik wurde von MAJESTICA in Nygård, Ekshärad im Sommer 2020 geschrieben, aufgenommen und produziert. Für Mixing und Mastering des Albums war Jonas Kjellgren (SCAR SYMMETRYRAUBTIER) in den Black Lounge Studios zuständig.

—-
Holt euch »Above The Sky« hier: http://nblast.de/MajesticaAboveTheSky

Korpiklaani kündigen ihr neues Album „Jylhä“ für den 5. Februar an veröffentlichen erste Single & Musikvideo zu ‚Leväluhta‘

Das Warten hat endlich ein Ende: Die finnischen Folk Metal Superstars von KORPIKLAANI kündigen heute ihr neues Studioalbum „Jylhä“ an, welches am 5. Februar via Nuclear Blast Records erscheinen wird.

Sänger Jonne sagt:
„“Jylhä“ ist nicht nur ein ballernd schweres Heavy Metal Album, sondern zugleich auch unser bisher vielseitigstes Album. Beispielsweise besitzen einige der neuen Songs energetische Punk Rock Anleihen, während einige mit Elementen aus dem Reggae spielen – unsere erste Single ‚Leväluhta‘ beispielsweise.“

„Jylhä“ (was mit majestätisch oder auch wild/rau im schönen Sinne übersetzt werden kann) wird als digitales Album, CD, schwarzes Vinyl und grasgrünes Vinyl [limitiert auf 300 Stück] erhältlich sein. Der Vorverkauf beginnt bald.
Zur Feier des Tages teilt die Band ein Musikvideo zu ihrer ersten Single ‚Leväluhta‘, welches ihr euch hier anschauen könnt:
https://youtu.be/DNzHB9hqiKU

KORPIKLAANI sind einzigartig. Ihre Mischung finnischer Folk Musik und Heavy Metals gleichen keiner anderen Band. Im Stil traditioneller Volksmusik werden Geschichten von Freude und Herzschmerz erzählt, die KORPIKLAANI mit der Energie des Rock’n’Rolls und Heavy Metals zu neuem Leben erweckt. Was ihr auf diesem Album hört, ist live, authentisch, ehrlich und voller Spaß. Musik und Emotionen, die dich die ganze Nacht tanzen lassen und um Momente der Melancholie zum Schweigen zu bringen. KORPIKLAANI sind die Verkörperung der Reise unseres Lebens.
„Jylhä“ setzt diese Reise mit einer Sammlung an Geschichten der Folklore, Natur, Feierfreude und mit drei Mordgeschichten, inklusive der berüchtigten Lake Bodom Morde, fort.

Leväluhta (oder Levänluhta) ist ein Quell in Isokyrö. Überreste von circa hundert Körpern aus der Eisenzeit wurden hier gefunden. Es ist nach wie vor nicht erforscht, warum die Verstorbenen im Quell vergraben wurden. In unserem Lied ist der Erzähler selbst einer der Verstorbenen und treibt im Fluss des klaren Wassers fernab von Zeit und Wissen. Das Video erzählt eine fiktive Geschichte davon, was im mystischen Leväluhta passiert sein könnte.

Die Trackliste von „Jylhä“ liest sich wie folgt:
1. Verikoira
2. Niemi
3. Leväluhta
4. Mylly
5. Tuuleton
6. Sanaton maa
7. Kiuru
8. Miero
9. Pohja
10. Huolettomat
11. Anolan aukeat
12. Pidot
13. Juuret

SCHWARZER ENGEL verschieben neues Album und Tour

Die Gothic Metaller SCHWARZER ENGEL sind leider gezwungen, die geplante Tour sowie das kommende Album „Sieben“ auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Wer bereits ein Ticket für die Tour gekauft hat, kann es bei der entsprechenden Verkaufsstelle zurückgeben und bekommt den Kaufpreis zurück.

Bandleader Dave Jason kommentiert:

Die derzeitige Lage macht eine konsequente Planung einfach unmöglich. Jeden Tag werden neue Risikogebiete bekannt gegeben, die Clubs werden von Auflagen erdrückt oder sind komplett geschlossen und der Zeitpunkt, wann Konzerte wieder stattfinden können, steht in den Sternen. Anstatt neue Termine zu planen, die dann einige Monate später wieder umgeplant oder abgesagt werden, haben wir uns deshalb entschlossen, die Tour zum Album „Sieben“ vorläufig abzusagen und auf unbestimmte Zeit verschieben. Ebenso die Veröffentlichung des kommenden Albums. Wir hoffen, dass sich die Umstände bald wieder ändern, aber derzeit macht die Planung einer neuen Tour leider keinen Sinn.

Trotzallem ist die jüngst veröffentlichte „Kreuziget Mich“ EP sowie das dazugehörige offizielle Video – verfügbar auf https://youtu.be/WzlsPsfxvoQ – ein kleiner Trost für die Fans, bietet es doch bereits einen vielversprechenden Vorgeschmack auf das kommende Album.

„Kreuziget Mich“ ist als EP Digipak sowie in digitaler Form erhältlich und kann hier bestellt werden » https://lnk.to/kreuzigetmich

PARADISE LOST kündigen einzigartiges Livestream Konzert für den 5. November an!

Remember, remember the 5th of November with PARADISE LOST!

Nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Studioalbums ‘Obsidian’ im Mai, kündigen die britischen Gothic Metal Legenden von PARADISE LOST eine besondere Live Streaming Performance und eine Alternative zur Guy Fawkes Night am 5. November an. Sänger Nick Holmes dazu:

„Seid gegrüßt, ich hoffe, es geht allen gut! Nur ein paar wenige Worte zum anhaltenden großartigen Feedback, welches wir zu ‚Obsidian‘ erhalten haben. Da es leider keine Bühnen zum Bespielen für uns zurzeit gibt, haben wir uns entschieden, live von unserem Proberaumstudio im ‚The Mill‘ in Bradford, West Yorkshire, zu streamen. Dieses Konzert findet am 5. November 20:00 GMT via Stageit.com statt. WIr hoffen sehr, dass trotz der Kurzfristigkeit ihr euch alle mit uns dort einfinden werdet!
Danke euch,
Nick!“

Dieses einmalige Live Event beinhaltet ein normales Set der Band ebenso wie eine VIP Option mit drei zusätzlichen Songs sowie einem Interview, welches vorab aufgezeichnet wurde. Auch das normale Set wird eine Weltpremiere von zwei neuen Songs von ‚Obsidian‚ beinhalten, das VIP Set drei. Neben der Performance um 20.00 GMT, wird die Band die Performance um 18.00 PST für ihre US Fans wiederholen. Tickets sind entweder für die EU Performance, US Performance oder für beide Performances erhältlich.
Ticket sind ab jetzt via StageIT erhältlich:  Stageit.com

Ihr 16. Studioalbum ‚Obsidian‚, produziert von Jaime Gomez (Orgone Studios) und veröffentlicht via Nuclear Blast, wird als PARADISE LOST’s wohl vielfältigstes und verheerendstes Werk gesehen, welches die Band nach wie vor auf dem Thron des Gothic Metals hält.
Weitere Infos gibt es hier:

http://www.paradiselost.co.uk
https://www.facebook.com/paradiselostofficial
https://www.instagram.com/officialparadiselost
https://twitter.com/officialpl

ANGEL kündigt Akustik-Album an

ANGEL, das Soloprojekt von Helena Iren Michaelsen, wird am 04.12.2020 ein Akustik-Album namens „A Woman’s Diary – The Hidden Chapter“ bei Massacre Records veröffentlichen.

Es beinhaltet neben diversen Coverversionen auch zwei Songs, die aus Helenas Feder stammen. Bei allen Songs wird Helena lediglich vom Piano begleitet.

Die erste digitale Single „Keep Your Head Held High“ kann man sich auf https://youtu.be/u3F1MczjAmU sowie auf diversen Streamingplattformen anhören.

„A Woman’s Diary – The Hidden Chapter“ ist als CD Digipak sowie in digitaler Form erhältlich und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/awomansdiarythehiddenchapter

RUSSKAJA unterzeichnen weltweiten Vertrag
mit Napalm Records!

Napalm Records ist stolz, nach 3 Jahren das Re-Signing von RUSSKAJA bekannt geben zu dürfen! Mit ihrem Genre-sprengenden “Turbopolka” verbinden RUSSKAJA österreischisch-sowjetische Einflüsse und verschiedenste musikalische Stile und begeistern seit 2005 damit Zuschauer auf der ganzen Welt! Zusammen mit Napalm Records brechen RUSSKAJA nun in das nächste Kapitel der Bandkarriere auf, nachdem zuvor bereits gemeinsam millionenfache YouTube-Views und Streams gesammelt wurden!

Gitarrist/Songwriter/Produzent Engel Mayr sagt:
Napalm Records ist der perfekte Partner für das Album, an dem wir gerade arbeiten. Ich denke, das wird das härteste RUSSKAJA-Album das wir je gemacht haben und ich freue mich schon darauf, die Songs gemeinsam mit unseren Fans zu feiern!”

RUSSKAJA’s Musik ist so multinational wie die Band selbst. Der gebürtige Russe Georgij Alexandrowitsch Makazaria lebt seit 1990 in Wien und gründete RUSSKAJA im Jahr 2005. Von Beginn an stießen der Ukrainer Dimitrij Miller am Bass und HG Gutternigg an der “Potete” (eine Symbiose aus Trombone und Trompete) hinzu, der unter anderem von Jazz-Legenden wie Jow Zawinul unterrichtet wurde. Vollendet wird das Team mit Engel Mayr an der Gitarre, Mario Stübler an den Drums und Lea-Sophie Fischer an der E-Geige.

Indie-Pop-Rocker Tribe Friday aus Schweden – aktuelle Live Dates – „Behind The Scenes“ Video zu „Loosie“, neue EP “Waiting For A Sign“ und kombiniertes Album als Vinyl am 23. Oktober!

Wer im Fahrwasser der Arctic Monkey’s, The Strokes u.a. unterwegs ist, kommt an Tribe Friday aus Schweden eigentlich nicht vorbei! Am kommenden Freitag, den 23.10. erscheint ihre EP “Waiting For A Sign“ und ein Release als Vinyl, der die aktuelle EP “Waiting For A Sign“, sowie die schon im März diesen Jahres erschienene EP “Chasing Pictures“ als komplettes Album NUR auf Vinyl vereint!

Vorab gab es vor einigen Tagen das offizielle Video zur neuen Single „Loosie“, hier zu sehen: https://youtu.be/FSY8FilCaoo

Hierzu gibt es jetzt ganz aktuell ein „Behind The Scenes“ Video unter folgendem Link: https://youtu.be/cekH1gzBgxc

Seit einigen Tagen ist zudem die neue Single „Sleepwalk“ veröffentlicht und hier erhältlich: https://tribefriday.lnk.to/Sleepwalk

Live haben Tribe Friday im September in kleineren Clubs in Deutschland gespielt, darunter der Start mit einem Streaming Konzert bei Strock TV aus Berlin am 17.09… das Konzert ist hier zu sehen: https://youtu.be/hn9VapOyBSw?t=1253

Fans, die die Band während ihrer US + EU-Termine Anfang dieses Jahres begeistert haben, werden sich sofort wieder mit dem 1-2 Punch von „Julie“ in „Loosie“ zu Hause fühlen. Diese beiden neuen Tracks dienen durchgehend als Set-Opener; „Julie“ mit seiner gedämpften akustischen Zurückhaltung bereitet die treibenden Hooks von „Loosie“ vor.

Für den Singer und Songwriter Noah Deutschmann ist „Loosie“ ein Zeichen für die Weiterentwicklung der Band als Songwriter und Arrangeure. Während sie es zuvor vorgezogen hatten, neue Songs in kurzen Kreativitätsschüben zu schreiben, markierte „Loosie“ eine Änderung in ihrer Einstellung, die Entwicklung von Songs genauer und in mehreren Abschnitten zu erarbeiten.

Im Kern ist es immer noch ein Stück wie im Lehrbuch für Tribe Friday‘s zerlumpten Indie-Pop-Rock, aber es wurde dann doch so verfeinert, dass eine Weiterentwicklung deutlich spürbar ist und es sich von der ursprünglichen Herangehensweise deutlich unterscheidet. Obwohl die Songs zur kommenden EP in den gleichen Sessions wie ihre “Chasing Pictures“ EP aufgenommen wurden (veröffentlicht im März 2020) gibt es etwas bei der neuen EP “Waiting For A Sign“, das sich weniger wie eine Fortsetzung, als vielmehr wie ein neuer Markstein anfühlt für das, was als nächstes kommt.

Tribe Friday freuen sich ebenfalls, als Framtidens Artist (Artist Of The Future) des schwedischen Radiosenders P3 Anfang diesen Jahres nominiert worden zu sein. Dahingehend werden sie dann bei der prestigeträchtigen Auszeichnung der P3 Guld (Gold) Zeremonie mit dabei sein.

Live sind Tribe Friday übrigens an folgenden Dates für Konzerte in Deutschland bestätigt…

12/05/21  Hamburg – Astra Stube
13/05/21  Hannover – Béi Chéz Heinz Hoffest
14/05/21  Bremen – MS Loretta/Schlachte Bremen
15/05/21  Köln – Blue Shell

21/08/21  Alfeld – Beach Bitch Rock Festival

11/09/21  Schleswig – Norden Festival

MINDLESS SINNER – „Master Of Evil“ – limitierte Vinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 11. Dezember 2020 

Am 11. Dezember 2020 wird das Album der schwedischen Heavy Metal Band MINDLESS SINNER – „Master Of Evil“ via PURE STEEL RECORDS auf Vinyl veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 27. November 2020. Das Album wird mit einer Auflage von 300 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

MINDLESS SINNER begannen 1981 als PURPLE HAZE, ehe sie über den Bandnamen GENOCIDE zu ihrem heute bekannten fanden. Die Schweden brachten 1984 ihre erste Veröffentlichung heraus: die EP ´Master Of Evil´ in der unglaublicher Weise noch heutzutage zu 80% aktiven Besetzung, bestehend aus Sänger Christer Göransson, den Gitarristen Magnus Danneblad und Jerker Edman, Bassist Anders Karlsson und Schlagzeuger Tommy Johansson.

Die EP ´Master Of Evil´ ist für jede 80er Metal-Sammlung unverzichtbar. MINDLESS SINNER boten harte und schwere Riffs, die ganz in der Tradition der Achtzigerjahre und von ihrer Qualität in der obersten Liga angesiedelt sind.

Diese vier kultigen Lieder der EP werden um die Demo-Aufnahmen ´Mindless Sinner´, ´Higher And Higher´, ´We All Go Back´, ´Heavy Metal Will Never Die´ sowie ´City Games´ für den Re-Release, auf Vinyl, erweitert.

TRACKLIST:
Seite A
1. Broken Freedom
2. Key Of Fortune
3. Master Of Evil
4. Screaming For Mercy
Seite B
5. Mindless Sinner (Demo 83)
6. Higher And Higher (Demo 83)
7. We All Go Back (Demo 83)
8. Heavy Metal Will Never Die (Demo 83)
9. City Games (Demo 83)

HJELVIK veröffentlicht neues Video zu ‚Helgrinda‘

Die neue norwegische Black Viking Heavy Metal Band HJELVIK veröffentlicht heute das Lyricvideo zu ihrer neuen Single ‚Helgrinda‘ vom kommenden Album Welcome to Hel, das am 20. November 2020 via Nuclear Blast erscheinen wird.

Schaut euch das Video zu ‚Helgrinda‘ hier an: https://youtu.be/CK9UVT5OmNQ

Für das Video ist der vielseitige Künstler Costin Chioreanu (At the Gates, Sigh, Napalm Death) verantwortlich und es enthält ausschließlich norwegische Lyrics.

Frontmann und Songschreiber Erlend Hjelvik sagt dazu: „Helgrinda ist einer meiner persönlichen Lieblingssongs auf diesem Album und er ist komplett auf norwegisch gesungen. Er ist einer der Black Metal-lastigen Songs auf dem Album und es fühlte sich richtig an, den Text in meiner Muttersprache zu schreiben. Der Text handelt von altertümlichen skandinavischen Begräbnisritualen und erzählt über die schicksalhafte Reise in die nordischen Unterwelt Hel.“

HJELVIK ist die neue Solo Band von Ex-KVELERTAK Frontmann, Songschreiber und Mitbegründer Erlend Hjelvik. Nach weltweiten Touren mit einigen der bedeutendsten Bands der Welt wie METALLICA, SLAYER und GHOST sowie nach vier Auszeichnungen beim norwegischen Spellemannprisen, verließ Erlend die Band 2018 und nutzte die letzten zwei Jahre zum Songwriting des ersten HJELVIK Solo Albums.

Hier findet ihr die erste Single und das passende Video dazu:
Schaut euch das zensierte Video zu ‚North Tsar‘ hier an: https://youtu.be/4d0BojEn9uA
Schaut euch das unzensierte Video zu ‚North Tsar‘ hier an: https://youtu.be/_tKN2kfcQd8

HJELVIKs erstes Solo Album Welcome to Hel basiert thematisch auf nordischer Geschichte und Mythologie. Es handelt unter anderem von den Raubzügen der Wikinger. Das Album wurde von Justin Phelps (Joe Satriani, Poison Idea, Slough Feg) in den The Hallowed Halls in Portland, Oregon, in den USA aufgenommen und durch den Mix von Grammy Gewinner Alan Douches (Mastodon, Converge, Baroness) veredelt. Besondere Gäste sind Matt Pike (Sleep, High on Fire) und Mike Scalzi (Slough Feg). Der legendäre Cover Artist Joe Petagno hat das Artwork zu Welcome to Hel und das HJELVIK Logo entworfen und ist den meisten sicher durch seine zeitlosen, unverkennbaren Album Cover bekannt, die er für Bands wie Motörhead, Led Zeppelin und Nazareth gezeichnet hat.

Bestellt euch das Album in den Formaten eurer Wahl hier vor: http://nblast.de/Hjelvik-WelcomeToHel
Ihr könnt euch das Album ebenfalls für Spotify, Apple Music und Deezer hier pre-saven: http://nblast.de/HjelvikWelcomePreSave

Schaut euch die HJELVIK Ankündigung (Englisch) hier an: https://youtu.be/UneH8BFYG1k
Hier könnt ihr euch die HJELVIK Ankündigung auf Norwegisch anschauen: https://youtu.be/1Do_TcBozqQ

METAL CHURCH –  „Classic Live“ ab sofort im Handel

Die US-amerikanischen Metal-Legenden , METAL CHURCH, haben sich nach der Rückkehr von Mike Howe am Mikro mächtig ins Zeug gelegt und mit „XI“ (2016) und „Damned If You Do“ (2018) zwei sehr erfolgreiche Alben veröffentlicht, womit sie ihren Status als Speerspitze des Oldschool Metals mehr als nur untermauert haben. Nach dem Sonderveröffentlichung von „From The Vault“ im April dieses Jahres, legen METAL CHURCH nun nach und präsentieren das Live-Album „Classic Live“, welches ab sofort im Handel erhältlich ist.
Von Kurdt Vanderhoof produziert, featured dieser Special Release neun klassische METAL CHURCH Songs welche 2016 live auf Tour aufgenommen wurden.

Gitarrist Kurdt Vanderhoof kommentiert:
„Dieses Album dient nicht nur als Gedenken an die Wiedervereinigung zwischen Mike und der Band, sondern zollt einigen der bekanntesten Songs der Ära Tribut. Es ist immer wieder cool zu sehen wie alte und neue Fans jeder Altersgruppe diese Classics abfeiern, daher hat es einfach nur Sinn gemacht dieses Album zu veröffentlich.“

Mike Howe fügt hinzu
„Es ist mir eine Ehre wieder zurück zu sein und es macht mich überglücklich zu sehen, dass die Fans diese Songs auch fast drei Dekaden später noch immer genießen!“
Dieses einzigartige Sammlerstück ist als LP im Gatefold und als Jewelcase CD erhältlich.

Die Trackliste liest sich wie folgt:

1.Beyond the Black
2.Date With Poverty
3.Gods Of A Second
4.In Mourning
5.Watch The Children
6.Start The Fire
7.No Friend of Mine
8.Badlands
9.The Human Factor

Der West Coast-Metal-Szene der 80er entstammend, konnten METAL CHURCH rasch die Spitze des Genres erklimmen. Als die Heavy Metal-Szene in den Vereinigten Staaten immer größer wurde, absolvierten METAL CHURCH eine äußerst erfolgreiche Tour mit ihren Label-Kollegen METALLICA.
METAL CHURCHs elftes Studioalbum »XI«, auf dem zum ersten Mal wieder Mike Howe zu hören ist, erblickte im März 2016 das Licht der Welt. Dieses erreichte gar Platz 34 der deutschen Albumcharts, Platz 57 in den Billboard Top 200 sowie zahlreiche weitere erwähnenswerte Charteinstiege rund um den Globus.
Im Dezember 2018 folgte dann das zweite Album mit Mike Howe am Mikro, „Damned If You Do“. Das Album schaffte abermals den Sprung in die weltweiten Charts.

GWAR kündigen ‚Scumdogs XXX Live‘ an! Präsentiert von Liquid Death und Metal Injection!

Um den 30. Jahrestag von Scumdogs of the Universe gebührend zu feiern, werden euch eure Götter und Gebieter GWAR mit einem „Scumdogs XXX Live“ Livestreaming Konzert beehren, welches von Liquid Death und Metal Injection präsentiert wird.

Dieses einmalige Erlebnis findet am Freitag, den 30. Oktober statt, die Pre-Show beginnt um 6:00PM EST, das eigentliche Konzert um 8:00PM EST. Tickets und VIP-Pakete können unter GWAR.net gebucht werden: lnk.to/scumdogslive. Die Show wird on demand bis zum 15. November verfügbar sein.

„Scumdogs XXX Live“ wird eine vollwertige GWAR Performance bieten und ein Spektakel, wie ihr es noch nie erlebt habt. Eure Götter und Gebieter werden dieses bedeutsame Ereignis gebührend zelebrieren, indem sie durch das gesamte Scumdogs of the Universe Album pflügen. Werden special guests am Start sein? Selbstverständlich! Verraten wir euch vorab, wer das sein wird? Nein, das müßt ihr am 30. Oktober schon selbst rausfinden.

Blothar the Berserker: „Wir wollten schon immer ein Konzert ohne Publikum geben. Das Publikum ist ja immer der schlimmste Teil des Ganzen! Nun ja, das und die Tatsache, dass wir ständig von einem Haufen Arschlöchern angegriffen werden, während wir versuchen, durch das Set zu kommen. Mann, ich hoffe, dass keiner dieser old-school Penner auftaucht, um unsere glorreiche Parade zu ruinieren.

Und vergesst nicht, ihr könnt jetzt mitentscheiden, wen GWAR die nächsten vier Jahre auf der Bühne killen sollen!! Registriert und euch votet dann im November: headcount.org/verify-voter-registration

Pangaea unterschreiben weltweiten Deal bei Metal Blade Records!

Verkünden Vertragsunterzeichnung mit ‚The Bachelor‘ Parodievideo!

Metal Blade Records freuen sich darauf, Pangaea auf ihrem weltweiten Roster begrüßen zu dürfen!

Aus Wisconsin in den USA stammend, hat sich die fünfköpfige Progessive Metal Band daran versucht, härtere Musik in eine neue Richtung zu lenken. Seit der Veröffentlichung von Pangaeas erster EP, Unified (2014), hat die Band versucht, Grenzen zu verschieben und musikalische Möglichkeiten weiter auszuloten, anstatt sich auf einen „Sound“ festzulegen. Ihr Debütlongplayer Roots (2015) zeichnet sich durch unkonventionelle Harmonie/Struktur neben euphorischen Momenten aus und vermittelt die Balance zwischen den allgegenwärtigen Experimentierfreuden und deren Auflösungen. Ihr zweites Album, VESPR, wurde am 20. September 2019 unter dem Beifall der Kritiker veröffentlicht. Abgeleitet von der erschöpften Leere, nimmt VESPR eine düstere Wendung zu den Versäumnissen der Menschheit, das digitale Zeitalter zu verarbeiten, und zu dem unermesslichen Schaden, der noch realisiert werden muss.

Pangaeas Metal Blade Debüt verspricht ein weiteres spannendes Kapitel in dieser vielversprechenden Karriere. Die Band wird mit dem Songwriting für ihr drittes Album noch dieses Jahr beginnen.

Pangaea freuen sich: „Es ist uns eine Ehre, unsere Vertragsunterzeichnung bei Metal Blade Records bekannt zu geben. Wir alle sind mit Metal Blade-Veröffentlichungen aufgewachsen und freuen uns, nun Teil ihres phänomenalen Rosters zu sein. Die Idee für das Ankündigungsvideo zur Bachelor-Parodie kam von uns, weil wir etwas Einzigartiges machen wollten, das unseren Sinn für Humor und die Tatsache, dass wir uns selbst nicht allzu ernst nehmen, unterstreicht. Wir freuen uns darauf, dieses neue Kapitel in der Bandgeschichte aufzuschlagen, und wir können uns kein besseres Label vorstellen, mit dem wir unsere musikalische Vision mit der Welt teilen können.

Schaut euch das Video, in welchem Pangaea ihre Vertragsunterzeichnung bekannt geben, jetzt hier an: youtu.be/rIuP1ZhInk0

Korpiklaani verkaufen Bartöl für einen guten Zweck!

KORPIKLAANIPartawa und Mad Viking Finland, ein Wohltätigkeitsverein bärtiger Männer, haben in gemeinsamer Zusammenarbeit ein Bartöl kreiert. Es wird als limitierte Edition von 2000 Flaschen verkauft. Fünf Euro des Verkaufserlöses jeder einzener Flasche gehen an SYLVA um ihnen im Kampf gegen Krebs bei Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Der Geschäftsführer von PartawaMika Poikonen, ist mit dem neuen Öl sehr zufrieden. „Das Öl trägt den Namen Korven Kyynel (Träne der Wildnis). Es hat den Duft eines immergrünen Baums und kommt direkt aus dem ‚Auge des Waldes‘. Das Bartöl wurde in Finnland hergestellt und all seine Bestandteile sind rein natürlich. Korven Kyynel verwöhnt Bart und Haut und hilft Kindern und Jugendlichen, die an Krebs erkrankt sind.“

Partawa und Mad Viking Finland starteten mit ihren Wohltätigkeitsaktivitäten im vergangenen Jahr mit der Band TURMION KÄTILÖT. Deren Produkt war ein Bartöl mit dem Namen Viimeinen voitelu (extreme Verbindung). „Als wir KORPIKLAANI fragten, ob sie in diesem Jahr mit uns kooperieren wollten, lautete die Antwort sofort ‚Ja‘. Und während TURMION KÄTILÖT eine fantastische Band ist, spielte bei KORPIKLAANI uns natürlich auch die Internationalität in die Karten“, sagt Sami Orava, der Vorsitzende von Mad Viking Finland.

Die Wahl der Wohltätigkeitsorganisation fiel Jonne Järvelä, dem Frontmann und Gitarristen von KORPIKLAANI nicht schwer: „Es fiel uns leicht, dem Bartölprojekt von Partawa und Mad Viking Finland beizutreten. Wir haben viele Bärte in unserer Band und daher selbst einen großen Bedarf an Bartöl – und das mit dem Geruch der Wildnis natürlich! Die Entscheidung für diese Organisation fiel uns leicht, da der Krebs sowohl meine Großeltern als auch im vergangenen Jahr meinen Onkel und die Schwester meiner Schwiegermutter genommen hat. Kreb verkürzt das Leben seiner Opfer gewaltig und ich kann mir nur vorstellen, wie furchtbar und grausam es für eine Familie ist, wenn ein Kind daran erkrankt. Darum wollten wir die Erlöse an eine Organisation spenden, die gegen Krebs bei Kindern und Jugendliche kämpft.“

Wenn Krebs das Leben einer Familie berührt, verändert sich das Leben des Patienten und seiner Familie oft schlagartig. Sylva hilft den Betroffenen, die Krise zu meistern, mit der Krankheit umzugehen und in einer schwierigen Situation weiter nach vorne zu schauen. „Jeder braucht an einem gewissen Punkt eine Begleitperson, jemanden, der da ist, wenn die Lage brenzlig wird. Und auch Sylva braucht Unterstützer – Menschen, die diesen Weg mit uns gehen – da wir uns größtenteils aus Spenden finanzieren. Wir sind sehr dankbar für die Zusammenarbeit mit Mad Viking Finnland und Korpiklaani“, betont Anna-Leena Mitro, die Schatzmeisterin von Sylva.

Der Verkauf beginnt am 1. November und das Öl wird in den Onlineshops von Partawa und KORPIKLAANI erhältlich sein.

Schaut euch das letzte Video der Band, ‚Suddenmorsian‘ (POWERWOLF cover) hier an:
https://youtu.be/IM4-e8oWHw8

Ihr könnt euch die KORPIKLAANI Vodka Release Show vom 29. August als On Demand Video hier anschauen: www.korpiklaani.live
Die Show ist dauerhaft verfügbar.
Hier könnt ihr euch „Tequila“ vor den Biertanks in der Brauerei anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=aClMVVgjySk

Bestellt »Kulkija« und andere Releases hier: www.nuclearblast.de/suche/korpiklaani

ELUVEITIE – arbeiten zukünftig mit Angela Gossows Kult Management

Die Schweizer Metalgiganten von  ELUVEITIE freuen sich, heute bekannt geben zu dürfen, dass sie zukünftig mit Kult Management zusammenarbeiten werden.

ELUVEITIE Mastermind, Chrigel Glanzmann sagt: „Die Zeiten sind verrückt und die Metalszene war in den vergangenen Monaten ungewöhnlich ruhig. Hat uns das auf die Knie gezwungen? Hell No, nichts könnte weniger wahr sein! Während wir unsere Liveaktivitäten ruhen lassen mussten, haben wir die Zeit genutzt, um neu Fahrt aufzunehmen. Gestärkt, voll frischer Energie und kreativ inspiriert arbeiten wir derzeit an neuer Musik für euch! Und darüber hinaus haben wir uns neu strukturiert und sind bereit zum Angriff! Wir sind stolz darauf, euch heute mitteilen zu können, dass wir von nun mit Angela Gossows renommiertem Kult Management zusammen arbeiten werden. Zusammen mit ihnen und unseren langjährigen Partnern Nuclear Blast Records und Believe Digital sowie Cobra Agency und Solver Productions fühlen wir uns wie eine Höllentruppe! Passt besser auf!“

Angela Gossow ergänzt: „Wir freuen uns wahnsinnig, den Fortschritt von ELUVEITIE zu repräsentieren! Einer der besten Metal Exporte der Schweiz, die hungrig darauf sind, die nächste Stufe zu erklimmen! Wir haben die Zukunft fest im Griff – die Zeit von ELUVEITIE ist gekommen!“

MEMORIAM nehmen neues Album „To the End“ auf

Die legendäre Death Metal Band MEMORIAM hat befindet sich derzeit im Studio, um das vierte Album „To The End“ aufzunehmen.
Auf diesem Album wird zudem der neue Schlagzeuger der Band, Spike T. Smith, zu hören sein.

Der Zustand der Band:
„Andy (Whale) musste aufgrund einer langwierigen Schulterverletzung, die während des Schlagzeugspiels einfach nicht besser wird, dauerhaft von den Sticks zurücktreten. Er nahm die Entscheidung nicht auf die leichte Schulter und versuchte, weiter zu spielen, aber es beeinträchtigte ihn so sehr beim Spielen, dass er keine andere Wahl hatte, als sich für die absehbare Zukunft vom Spielen zurückzuziehen. Das Spike die Drums übernimmt, bringt die Rhythmusgruppe von Sacrilege wieder zusammen. Frank und Spike haben seit Mitte der achtziger Jahre immer wieder zusammen gearbeitet, so dass er sehr gut zu Memoriam passt. Das Album wird seine immensen Fähigkeiten als Schlagzeuger unter Beweis stellen, und er bringt eine ganz neue Dynamik in den Sound der Band. Wir können es kaum erwarten, dass ihr ihn auf dem fertigen Album hören könnt“.

Das Album bringt die Band mit dem renommierten Produzenten Russ Russell in den Parlour Studios wieder zusammen, wo die Band ihr vorheriges Album „Requiem For Mankind“ aufgenommen hat.

Die Band fügt hinzu:
„Nach der Zusammenarbeit mit Russ an unserem letzten Album und dem daraus resultierenden Zauber, den er für unseren Sound gewebt hat, war es ein Kinderspiel, unsere Zusammenarbeit mit ihm fortzusetzen. Er ist wirklich ein wesentliches Rädchen der Memoriam-Maschine“.

„To The End“ wird im März 2021 veröffentlicht.

AWAKEN – „Out Of The Shadows“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 27. November 2020 

Am 27. November 2020 wird das Doppelalbum der US Melodic/Symphonic/Progressive Metal Band AWAKEN – „TOut Of The Shadows“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 13. November 2020.

AWAKEN sind die neueste Underground-Sensation aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die 2009 von Sänger Glenn DaGrossa (ex-LAZARUS) gegründete Band veröffentlichte 2012 sein Debüt ´Awaken´ und 2019 den Nachfolger ´Out Of Shadows´ jeweils in Eigenregie. Jetzt hat PURE STEEL RECORDS die Band aus New York in Obhut genommen, um das gut neunzigminütige Doppel-Album, das Meisterwerk ´Out Of Shadows´ weltweit allen Connaisseurs zugänglich zu machen.

Die zweite Veröffentlichung von AWAKEN zeigt eine Band auf dem Höhepunkt ihres bisherigen Schaffens. AWAKEN schöpfen mit cinematischen und vereinzelt sinfonischen Elementen die ganze Breite des Prog Metal aus. AWAKEN sind dermaßen eigenständig, dass sich sogar jeglicher Vergleich mit FATES WARNING, DREAM THEATER und SYMHONY X verbietet.

TRACKLIST:
CD 1
1. Black From Blue
2. Moment Of Truth
3. Ride Like The Wind
4. Drowning Pool
5. My Heart Of Darkness
6. Dachau Be My Destiny
CD 2
1. Out Of The Shadows
2. Only Your Eyes To Weep
3. The Spider Dream
4. Twist Of Fate
5. Nine Circles Part 1: Through The Gates
6. Nine Circles Part 2: The Dark Side Of Sorrow
7. Nine Circles Part 3: City Of Dis

NIVIANE – offizielles Video zu „Fires In The Sky“ veröffentlicht

NIVIANE haben ein neues offizielles Video zu „Fires In The Sky“ veröffentlicht. Der Song ist auf dem neuen Album „The Ruthless Divine“ enthalten, welches am 30. Oktober 2020 auf CD über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht wird.

Neu bei Pure Steel sind die Kalifornier NIVIANE, die erst seit 2014 aktiv sind. 2017 erschien das erste Album „The Druid King“ über Pitch Black Records, nun gibt es „The Ruthless Divine“. Melodischer Power Metal, der perfekt zwischen US-amerikanischem und europäischem Sound pendelt, kann sich das Quintett auf seine Fahne schreiben. Als würden CAGE, IRON MAIDEN und ONWARD zusammen jammen, so kann man die zehn neuen Songs von „The Ruthless Divine“ beschreiben. Dazu gibt es einen fetten, homogenen Sound, für den sich Zachen Ohren (bekannt unter anderem für seine Arbeit mit Machine Head & All Shall Perish) der das Werk des Quintetts aus Sacramento vollendet!

Für Underground-Banger ein absolutes Muss!

Youtube
NIVIANE – „Fires In The Sky“ @ Youtube

LINE-UP:
Norman Skinner – vocals
Gary Tarplee – guitars
Rick Stallkamp – bass
Mark Miner – guitars
Aaron Robitch – keyboards
Noe Luna – drums

NECROTTED Operation: Radiation Tour 2021

Ihr könnt versuchen zu fliehen, aber ihr werdet dem heftigen Line-Up der Operation: Radiation Tour 2021 nicht entkommen können: Cytotoxin, Extermination Dismemberment, Necrotted und Distant werden Europa im Frühling verseuchen. Verpasst auf keinen Fall das brutalste Tour-Paket des Jahres:

26.03. DE – Weinheim
27.03. FR – Lyon
28.03. FR – Paris
29.03. BE – Diest
30.03. NE – Rotterdam
31.03. DE – Oberhausen
01.04. DE – Hamburg
02.04. DE – Berlin
03.04. DE – Leipzig
04.04. DE – Aalen
05.04. DE – München
06.04. CZ – Brno
07.04. AT – Wien
08.04. SK – Bratislava
09.04. AT – Kärnten
10.04. CH – Bern

Inspiriert von der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl und deren Folgen begann die höchst verstrahlte Band Cytotoxin im Jahre 2010 die Death Metal-Welt zu pulverisieren. Immer auf einem überschwänglichen technischen Level, aber stets mit einem Blick auf Songwriting und dröhnende Nackenbrecher-Riffs formen sie eine tödliche musikalische Mixtur. Die Band aus Chemnitz eroberte die Szene mit einzigartigen und krachenden Live-Auftritten und zuletzt mit ihrem neuen Album „Nuklearth“.

Aus Minsk (Belarus) stammend sind Extermination Dismemberment seit Jahren eines der Schwergewichte der Slamming Brutal Death Metal-Szene. Bis heute verharren ihre Veröffentlichungen in den Playlists der Fangemeinde und gewinnen neue Hörerschaften auf der ganzen Welt.

Mitreißende und melodische Gitarrenriffs kombiniert mit schmetternden Blast Beats und harten, stampfenden Slam Parts formen die brutale Mixtur von Necrotted. Der musikalische Sound wird abgerundet von tiefem und hohem gutturalem Gesang, der die eingängigen Refrains und lyrischen Highlights der Lieder klar hervorhebt. Mit ihrem kommenden neuen Album folgen die fünf Jungs diesem Trend und entwickeln ihre Sounddimension dabei konsequent weiter.

Distant ist eine seit 2014 existierende, sechsköpfige Downtempo/Deathcore-Band aus Rotterdam (Niederlande) und Bratislava (Slowakei). Die Vision der Band ist es, die Hörerinnen und Hörer mit heruntergestimmten Tönen, knochenbrechenden Breakdowns und tiefen Vocals zu verprügeln, um ihnen den Sound der Verdammnis näherzubringen. Die Truppe befindet sich konstant auf dem aufsteigenden Ast und komplettiert das Line-Up dieses explosiven Tour-Pakets.

Phil Campbell and the Bastard Sons veröffentlichen ihre neue Single „We’re The Bastards“
neues Musikvideo erscheint heute!

Mit „We’re The Bastards“ veröffentlichen PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS heute ihre neue Single vom kommenden Album „We’re The Bastards“, das am 13. November via Nuclear Blast erscheinen wird.
Passend dazu erscheint heute das Musikvideo zur neuen Single, das ihr euch hier anschauen könnt: https://youtu.be/zqxv9Cm2b6wSänger Neil Starr über das neue Album:
„Es ist definitiv großartig zu wissen, dass wir ein Publikum haben. Wir wissen, dass es da draußen Menschen gibt, die genau das hören wollen, aber das Wichtigste ist, dass wir Spaß an der Musik haben. Wieder einmal haben wir genau das Album gemacht, was wir machen wollten und es war einfach eine aufregende Zeit. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß dabei, uns auf dieses Album zu konzentrieren und Musik zu schaffen, die unseren Fans Freude bereitet.“Sichert euch die neue Platte „We’re The Bastards“ im Pre-Order hier:
http://nblast.de/PCATBS-WereTheBastardsMerkt euch das Album auf allen gängigen Streamingplattformen vor:
http://nblast.de/PhilCampbellATBSpreS

Das Album ist als CD, limitiertes Digipak mit vier Bonustracks, album is available as CD, limited digipack including 4 bonus tracks, 2LP Gold, 2LP Sparkle [UK exklusiv], digitales Album, 2 LP Orange/Black Splatter [Mailorder + exklusiv im Großhandel] und 2LP Black.

Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. We’re The Bastards
2. Son Of A Gun
3. Promises Are Poison
4. Born To Roam
5. Animals
6. Bite My Tongue
7. Desert Song
8. Keep Your Jacket On
9. Lie To Me
10. Riding Straight To Hell
11. Hate Machine
12. Destroyed
13. Waves

Bonus Tracks [limitiertes Digipak]:
14. Big Mouth (Live)
15. Freak Show (Live)
16. Dark Days (Live)
17. Rock ’n Roll (Live)

In den Nachwehen der Auflösung von MOTÖRHEAD nach dem Tod von Lemmy Kilmister im Jahr 2016 gegründet, ziehen PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS die Massen auf jedem gehobenen Rock oder Metal Festival an. Von einem der renommiertesten Gitarristen des Genres geführt und von seinen Söhnen Todd (Gitarre), Tyla (Bass) und Dane (Schlagzeug) soeiw Ausnahmesänger Neil Starr komplettiert, debütierte die Band 2017 im Touringgeschäft – angetrieben von einer riesigen Menge an Zuversicht, einigen MOTÖRHEAD Covern und einer Handvoll eigener Songs voller Leidenschaft und Groove. Nachdem sie sich den Prestige Support Slot der GUNS N’ ROSES 2017 Sommer Stadion Tour sicherten, schlugen die BASTARD SONS voll ein.

Wie jeder andere mussten  PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS in diesem Jahr jedoch einige sorgfältig durchdachte Pläne in Folge der weltweiten Pandemie zu Grabe tragen. Doch da die Band sich selbst dem ehrenwerten Ziel verschrieben hat, die Köpfe der Menschen mit donnerndem Rock’n’Roll wegzupusten, weigerten sich die Musiker ihre Pläne, einen Nachfolger ihres hoch gelobten Debütalbums aufzunehmen, zu canceln. Im Lockdown aufgenommen und produziert von Gitarrist Todd Campbell wird das zweite BASTARD SONS Album vielleicht genau die Stärkung sein, welche die Menschen heute brauchen. Sein Titel ist “We’re The Bastards” und es wird größer, besser und auf seine wilde Art und Weise sogar fröhlicher als sein Vorgänger. Um es kurzu zu machen: Es ist der Sound einer großartigen Band, die sich selbst übertrifft und vor Selbstbewusstsein strahlt.

NECK CEMETERY „Born in a Coffin“ ab sofort im Handel / zweites Track-by-Track online

Heute ist es soweit – das Warten hat ein Ende: Die deutsche Heavy-Metal-Hoffnung NECK CEMETERY veröffentlich ihr hochgelobtes Debütalbum „Born in a Coffin“ via Reaper Entertainment.

Das Album kann hier bestellt werden: www.reapermusic.de/neck-cemetery-born-in-a-coffin

Die Band kommentiert:

„Das Warten hat endlich ein Ende, Neckbreakers: Wir sind überglücklich und sehr stolz, euch unseren ersten abendfüllenden Longplayer präsentieren zu dürfen. Das Album trägt den Namen „Born in a Coffin“ und wird heute weltweit über unsere fantastischen Partner Reaper Entertainment Europe und Universal Music veröffentlicht. Zeit zum Feiern – schnappt euch ein Bier, dreht die Regler auf elf und lasst die Sau raus: Bang in the grave – we never die! Power from hell keeps us alive!“

Außerdem präsentiert die Band heute das zweite Track-by-Track Video auf YouTube. Schaut rein und erfahrt mehr über die Songs „Banging in the Grave“, „Feed the Night“, „The Creed“ und „Sisters Of Battle“ : https://youtu.be/ffzxY_4EDZc

Das erste Track-by-Track gibt es hier zu sehen: https://youtu.be/05qFYos12hc

Das animierte lyric Video zum Song „Castle of Fear“, produziert von Moritz Hellfritzsch, kann hier angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=OzC7fLDpfvo

„Born in a Coffin“ entstand im Februar und März 2020 in den Troisdorfer „Gernhart“-Studios in Zusammenarbeit mit Produzent Martin Buchwalter, der in der Hard & Heavy-Szene unter anderem für seine Arbeit mit TANKARD, DESTRUCTION, TOM ANGELRIPPER, PAUL DI´ANNO und SUIDAKRA bekannt ist. Für Gastbeiträge konnte die Band Szene-Urgestein Chris Boltendahl (GRAVE DIGGER) sowie Gitarrist Michael Koch (ex-ATLANTEAN KODEX) gewinnen.

Zudem haben die Jungs nun das Cover der neuen Scheibe veröffentlicht. Das Artwork stammt aus der Feder von Besil Wrathbone, der unter anderem schon für SODOM und die Skateboard-Marke „Koloss“ gezeichnet hat.

NECK CEMETERY ist das gemeinsame Baby von echten Musikliebhabern, die in verschiedenen Bands bereits jahrelange Bühnenerfahrung gesammelt haben: Jens (v., ex-Aleatory, ex-Season Of Flames), Boris (g., ex-Black Sheriff), Yorck (g., Sodom, ex-Beyondition), Matt (b., Hornado) und Lukas (dr., Black Sheriff)NECK CEMETERY sind laut, heavy und DIE Echtmetall-Hoffnung der Stunde.
Der Fünfer aus Köln und dem Ruhrgebiet zockt seinen Heavy Metal so, wie er ihn selbst liebt – mal getragen, mal schnell, mal ernst und mal mit einem Augenzwinkern, aber immer mit einer gehörigen Portion Herz und Seele

FURIOUS TRAUMA veröffentlichen Albumdetails und neues Video

Die dänischen Thrash Pioniere FURIOUS TRAUMA werden am 27.11.2020 ihr neues Album „Decade At War“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Seit heute kann man sich auf https://youtu.be/BeZaqU3Nnvk auch das offizielle Video zur neuen Single „Heroes To Hail“ ansehen!

Tue Madsen hat das Album gemischt und gemastert, macht euch also auf knackigen und direkten Thrash Metal gefasst!
Das passende Artwork von „Decade At War“ stammt von Terkel Christensen.

Die Tracklist des Albums ist weiter unten verfügbar. Diverse Vorbestellmöglichkeiten gibt es auf https://lnk.to/decadeatwar

Tim Minchin veröffentlicht sein brandneues Studioalbum „Apart Together“ am 20. November und Videos der aktuellen Singles vorab!

„In den letzten zwanzig Jahren habe ich immer von einem gewissen Standpunkt aus geschrieben. Es konnte ein Pseudo-Klassik-Song darüber sein, dein Baby ins Bett zu bringen. Oder ein österreichisches Trinklied über die Katholische Kirche. Oder aus der Perspektive eines sechsjährigen Kindes, das eigentlich ein Genie ist. Das ist großartig. Doch dies ist etwas anderes. Das hier dreht sich um das, was den entstehenden Freiraum füllt, wenn man mal für einen Moment Pause macht.“

Es sagt eine ganze Menge über Tim Minchin aus, dass selbst, wenn er nur kurz innehält, um eine kleine Bestandsaufnahme zu machen, scheinbar das genaue Gegenteil eintritt. In diesem Fall besteht das „Gegenteil“ aus seinem brandneuen Studioalbum „Apart Together“, dessen weltweiter Release für den 20. November angesetzt ist. Die Tatsache, dass Minchin erst in diesen Tagen dazu kommt, sein erstes „richtiges“ Album zu veröffentlichen, spricht buchstäblich Bände über die unzähligen Dreh- und Wendepunkte, die seine Karriere seit seinem 14.500-Kilometer-Trip vom australischen Perth ins britische London genommen hat. Eine Reise in der Hoffnung, ein Publikum für einen strubbeligen Musik-Comedian mit geschminkten Augenrändern zu finden. Seitdem er im Jahr 2005 den Perrier-Award in der Kategorie „Best Comedy Newcomer“ mit nach Hause nehmen konnte, ist sein Bekanntheitsgrad in schwindelerregende Höhen gestiegen: Seine Musik und Texte für „Matilda The Musical“ verhalfen der Adaption von Roald Dahls gleichnamigem Roman durch die Royal Shakespeare Company zu einer rekordverdächtigen Anzahl von Tony- und Olivier Awards, einer Reihe von ausverkauften Arena-Touren, seiner gefeierten Verkörperung von Judas in der Tour-Version von „Jesus Christ Superstar“ im Jahr 2012 und einer sich rasant entwickelnden Schauspieler- und Autorenkarriere, die 2019 in Form der gefeierten Sky Atlantic/ Foxtel-Serie „Upright“ dramatische Früchte trug.

Als erklärter Rationalist ist sich Tim Minchin zweifellos Newtons 3. Gesetz bewusst – es besagt, dass auf jede Aktion eine gleichstarke Gegenreaktion folgt. Ergo müssten die schwindelerregenden Erfolge von ein oder zwei Rückschlägen begleitet werden. Vier Jahre nachdem Minchin und seine Familie nach Los Angeles gezogen waren, um an dem Animationsmusical „Larrikins“ zu arbeiten, fiel das zu drei Vierteln fertiggestellte Projekt nach Kosten von 50 Millionen US-Dollar 2018 plötzlich der Übernahme von DreamWorks durch Comcast zum Opfer. Alles Erfahrungen auf seinem Weg – soviel sollte gesagt sein – die sich in den kreativen Treibstoff verwandelt haben, der nun „Apart Together“ speist.

Aktuelle Video Premiere „Airport Piano“: https://youtu.be/ZAFMSplS4y8

Offizielles Video zum Titeltrack „Apart Together“: https://youtu.be/jfNfkYvh214

Pre-Order Album „Apart Together“: https://Tim-Minchin.lnk.to/ApartTogetherAlbum

Australier sind gewohnt, ständig über die „Tyrannei der Entfernung“ zu sprechen; und selbst beim Anhören von „Apart Together“ lässt sich auch leicht der Grund dafür erkennen. Mit dem Reisen vervielfachen sich die Gelegenheiten, ganz alleine mit seinen Gedanken zu sein. Gedanken, die sich ganz unvermeidbar zu Beziehungen entwickeln, die einen definieren – und das mit Orten und Menschen gleichermaßen. Ein Prozess, den man wunderbar in Minchins Portrait des Lucky in den acht Folgen von „Upright“ beobachten konnte; nicht wenige davon resultierten direkt aus Erlebnissen und Erfahrungen aus seinen eigenen Beziehungen. Etwas, was sich auch im Erkennungssong der Serie wiederfindet, mit dem „Apart Together“ ausklingt.

Manchmal stößt man beim Schwelgen in unwichtigen Dingen auch auf etwas Universelles, während man seine eigene Wahrheit zu Papier bringt. Während der näheren Beschäftigung mit „Apart Together“ liegt somit der Verdacht nahe, dass alles, was bisher passiert ist – die Höhen ebenso wie auch die Tiefen – einem bestimmten Grund unterliegt. Doch selbstverständlich hat sein Schöpfer nicht das geringste Interesse an dieser Art von übersinnlichem Geschwätz. „Man verwechselt manchmal Ursache und Wirkung mit Schicksal“, grinst Minchin. „Ich bin jetzt 45. Ich bin verheiratet und Vater. Doch viel wichtiger: Ich bin mir all der Dinge bewusst, die ich nicht bin. Mir ist klargeworden, dass es ok ist, die Songs zu schreiben, die ich schreibe – sie erzählen Geschichten und sind bisweilen sehr theatralisch. Und das ist auch gut so.“

Viel mehr als nur gut. Denn genau das wollen wir doch von ihm hören.

JADED HEART veröffentlichen Tracklist ihres Albums

Sägende Gitarren, hämmernde Drums, eingängige Hooks, mächtige Refrains, die zum Mitgröhlen einladen und eindrucksvolle Vocals – JADED HEART melden sich mit einem neuen Melodic Metal Album zurück – dem ersten der Bandgeschichte, bei dem auf Keyboards verzichtet wurde!

„Stand Your Ground“ ist das 14. Album der Band und wird am 27.11.2020 bei Massacre Records erscheinen! Es wird als CD Digipak, limitierte Vinyl LP, limitiertes Box Set sowie als Download & Stream erhältlich sein und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/standyourground

Die Tracklist des CD Digipaks und der limitierten Vinyl LP wurden nun von der Band enthüllt und ist weiter unten verfügbar.

„Stand Your Ground“ wurde von Erik Martensson im Mass Destruction Production Studio gemischt und gemastert.Das Coverartwork – siehe unten – wurde von Thomas Ewerhard gestaltet.

Die erste Single vom kommenden Album wird am 12. Oktober zusammen mit dem dazugehörigen Lyric Video erscheinen!

DETHRONE kündigen „State Of Decay“ EP an

Die schwedischen Thrasher/Deather DETHRONE werden am 13.10.2020 ihre neue digitale EP „State Of Decay“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Die 4 Songs auf dem Album wurden von Marko Tervonen im Studio-MT gemischt und gemastert. Das Coverartwork wurde von Dennis Warelius gestaltet.

Freut euch auf direkte und rohe Songs, die von Bands wie The Haunted, At The Gates oder Slayer inspiriert wurden und vor Energie nur so strotzen!

Hier kann man die EP bereits vorbestellen » https://lnk.to/stateofdecay

INSIDIOUS DISEASE veröffentlichen neue Single ‚Born Into Bondage‘ Erstes Album in 10 Jahren erscheint am 30. Oktober

Die norwegische Metalhorde INSIDIOUS DISEASE – bestehend aus aktuellen/früheren Mitgliedern von DIMMU BORGIRMORGOTHNILESUSPERIA und NAPALM DEATH – liefern heute eine weitere Single von ihrem neuen Album „After Death“, das am 30. Oktober erscheint. Das gewaltige  ‚Born Into Bondage‘ lässt einem das Blut in den Adern gefrieren und ist jetzt mit einem Visualizer hier zu hören:

‚BORN INTO BONDAGE‘: https://youtu.be/_PUmEd_4IWU

Sänger Marc Grewe kommentiert den Track:

„Ich erinnere mich noch an die Zeit, in der Silenoz und ich den Song ‚Born Into Bondage‘ geschrieben haben. Es war ein nebliger und verregneter Tag im norwegischen Herbst, eigentlich genau wie jetzt momentan. Die perfekte Atmsophäre, um in philosophischen Gesprächen über vergangene Beziehungen und verlorene Hoffnung zu versinken. Wir sprachen über Abhängigkeiten in jeglicher Form, sei es von Religion, Ego, Drogen oder was auch immer einen heute zu Fall bringen kann.

Dann hatten wir da diese traumatischen Klänge im Intro… Wörter flogen durch die Gegend und ganz plötzlich entstand daraus ein Bild in unserem Kopf. Ich versuchte mich an einigen Gesangspassagen, aus voller Kehle… und es passte perfekt zusammen! Danach ging alles ganz einfach, wie ein heißes Messer, das durch Butter gleitet.

Ich glaube, Silenoz und ich haben ein gemeinsames Verständnis von ‚Freiheit‘ und nach den ersten Takes mit einem SM 57 in Silenoz‘ Keller nahmen wir einfach die Vocals auf und genau das hörst du auch – es klingt verdammt OLD SCHOOL. Kein schicker Studioscheiß. Aufnahmen im Keller. Es ging uns wirklich darum, das Feeling des Tracks einzufangen, weniger um die technischen Möglichkeiten. Und genau um dieses Feeling geht es doch in der Musik, oder?“


Nachdem sie erst vor Kurzem bei Nuclear Blast Records unterschrieben haben, haben INSIDIOUS DISEASE es sich zur Aufgabe gemacht, dem klassischen Death Metal einen modernen Anklang zu verleihen. Mit nur einem bisher erschienenen Album („Shadowcast„, 2010) immer noch in den Kinderschuhen ihrer Bandgeschichte, treibt es INSIDIOUS DISEASE mit einer höllischen Energie durch das Universum des Metals. „Es geht gar nicht darum, das Rad neu zu erfinden“, erklärt Silenoz„Es geht darum, einen Groove zu finden, mit dem man sich wohlfühlt.“

Bestellt „After Death“ jetzt im Format eurer Wahl hier vor: www.nuclearblast.com/insidiousdisease-ad
Speichert euch das Album auf Spotify, Apple Music und Deezer vorab: http://nblast.de/InsidiousDiseasePreS

Hier findet ihr die bisherigen Singles von „After Death“:
„Betrayer“ (Lyric Video) – https://youtu.be/Sqb8iiONS8w
„Enforcers of the Plague“ (Visualizer) – https://youtu.be/HuU53De0MGs
Trailer 1 – die Band über das Artwork: https://youtu.be/mfFWO47XJSg
Trailer 2 – über die Bandgeschichte: https://youtu.be/UTfkrOgZQgI
Trailer 3 – über das Albumkonzept: https://youtu.be/L8-yNJz4pgY

„After Death“ Trackliste:

  1. Soul Excavation
  2. Betrayer
  3. Divine Fire
  4. Unguided Immortality
  5. Invisible War
  6. Born Into Bondage
  7. Enforcers of the Plague
  8. An End Date For The World
  9. Nefarious Atonement
  10. Secret Sorcery

FORSAKEN AGE – „Heavy Metal Nightmare“ – limitierte Vinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 06. November 2020 

Am 06. November 2020 wird das neue Album der neuseeländischen Heavy Metal Band FORSAKEN AGE – „Heavy Metal Nightmare“ via PURE STEEL PUBLISHING auf VINYL veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 23. Oktober 2020. Das Album wird mit einer Auflage von 300 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

FORSAKEN AGE aus Auckland / Neuseeland sind schon seit 2009 aktiv, aber in dieser Zeit wurde lediglich ein echtes Album aufgenommen. „Heavy Metal Nightmare“, das gelungene Zweitwerk überzeugt mit kräftigen Songs und einer wirklich guten Sängerin.

Die Richtung ist ganz klar 80er Heavy Metal und wenn man es nicht besser wüsste, könnte man die Songs wirklich in dieser Zeit verorten.

Dabei liegt das Augenmerk ganz klar auf eingängigen Songs mit einprägsamen Refrains. Das ist also ganz nah am Euro-Metal mit einem Schuss NWoBHM! Dieser Stil ist zum Glück nicht totzukriegen und warum das auch gut so ist, beweisen FORSAKEN AGE!

TRACKLIST:
Seite A
1. Death Terror
2. Raven‘s Cry
3. Ride On
4. Fire In Our Hearts
5. Blood Magick
6. Iron Overlord
Seite B
7. Heavy Metal Nightmare
8. Running In The Dark
9. Hail And Farewell
10. Guardians Of The Damned
11. Time Warrior

ACCEPT – veröffentlichen erste Single & Video aus dem neuen Studioalbum „Too Mean To Die“ »The Undertaker« erscheint am 2. Oktober 2020

ACCEPT ARE BACK! Das deutsche Aushängeschild des Heavy Metal veröffentlicht am heutigen 2. Oktober 2020 „The Undertaker“ die erste Single aus dem mit Hochspannung erwarteten, neuen Studioalbum „Too Mean To Die“, das für den 15.01.21 angekündigt ist und via Nuclear Blast erscheinen wird! Der Vorverkauf für das 16. Studioalbum von ACCEPT startet am 6. November 2020!
„The Undertaker“ – das ACCEPT Überraschungsvideo seht ihr hier:
https://youtu.be/DQy6npwdwsY

Gefilmt wurde in einem verlassenen Schloss in Polen sowie auf einem alten Friedhof in Nashville, TN.

Die grandiose Midtempo-Nummer mit ihren großartigen Chören und der eingebauten Mitgröhl-Garantie wird Fans und Band live vereint abheben lassen! „The Undertaker“ ist laut ACCEPT Mastermind Wolf Hoffmann eines der eingängigsten und gefälligsten Stücke des neuen Albums.
Aufgenommen wurden Single und Album einmal mehr in der „Weltmusikhauptstadt“ Nashville (USA). Am Mischpult saß erneut der britische Meister-Produzent Andy Sneap (u.a. Judas Priest, Megadeth), der bereits seit 2010 für den grandiosen Studio-Sound von ACCEPT verantwortlich zeichnet.

Wolf Hoffmann erklärt zum Albumtitel „Too Mean To Die“: „Wir wollten unseren Fans mit einem Augenzwinkern das liefern, was wir immer tun: Beste Unterhaltung! ACCEPT sind die „Metal Soldiers“ – wir marschieren immer weiter. Wir sind „too mean to die“, was sprichwörtlich bedeutet: „Unkraut vergeht nicht!“

Das Albumcover ist noch streng geheim und liegt – vom „Undertaker“ tief vergraben – sicher unter der Erde.
Ab heute jedoch haben die ACCEPT-Fans die Möglichkeit, das Cover ans Tageslicht zu befördern. Je öfter sie „The Undertaker“ auf SPOTIFY streamen  – http://accepttoomeantodie.com/ – desto rascher und tiefer arbeitet sich der Totengräber vor, bis schließlich, bei 500.000 Streams, das Cover des „Too Mean To Die“ Album erscheint. Zu gewinnen gibt es dabei, neben weiteren Goodies, ein exklusives Zoom Meet & Greet mit der gesamten Band. In diesem Sinne: Start Digging!
Die Single kommt im 2-Track-Format, mit einer noch unveröffentlichten Live Version von „Life´s A Bitch“ die in Oulu/Finland 2019 aufgezeichnet wurde. Dabei ist sie digital ebenso wie als exklusive 7“ Vinyl in drei Farbenje limitiert auf 300 Stück erhältlich. Farben für Europa sind Gold und Mamor und Rot für die USA.
ACHTUNG: Die Marmor-Version ist bereits ausverkauft!

Die Single gibt es hier: http://nblast.de/Accept-TheUndertaker

MYGRAIN neues Album „V“ ab sofort erhältlich/drittes Track-by-Track Video online

MyGrain sind zurück! Heute erblickt das fünfte Album der Band „V“ endlich sein Tageslicht, aufgenommen und produziert mit vom bekannten Mastermind Juho Räihä im Soundspiral Studio.

Die Band sagt dazu:
“ Wohoo! Endlich hat das Warten ein Ende! Wir sind mehr als glücklich, Euch unser fünftes MyGrain Album mit dem Titel „V“ präsentieren zu können. Es war ein langer Weg und es war nichtmals klar ob wir überhaupt nochmal mit einem Album mit brandneuer Musik um die Ecke kommen. Also reißt die Lautstärkeregler auf 11 , schnappt Euch ein Bier und genießt!

Zudem enthüllen MyGrain den dritten und letzten Teil der Track-by-Tracks indem Euch die Band durch die Songs von Ihrem neuen Album „V“ begleitet und einige exklusive Einblicke in die Entstehung gewährt.
Den letzten Teil könnt Ihr hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=Z0VCbOsjIq0

Falls Ihr einen der anderen Track-by-Tracks verpasst habt:
Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=yxxXHi7SRKQ
Teil 2: http:// https://www.youtube.com/watch?v=GJRrleSMIjg

MyGrain habe kürzlich auch zwei offizielle Videos zu den Single-Tracks „Haunted Hearts“ und „Out of This Life“ veröffentlicht, welche hier zu sehen sind:
Haunted Hearst: https://www.youtube.com/watch?v=xbmcP-rvBLg
Out of This Life: https://www.youtube.com/watch?v=ODFpTcfq5-I

Das Album ist jetzt erhältlich!
Holt Euch die Platte hier: http://www.reapermusic.de/mygrain-v

Dieses Melodic Death Metal Meisterwerk erscheint als Jewelcase CD und ist das bis dato beste und stärkste MyGrain Album!

PARASITE INC. veröffentlichen „Live at EMFA 2020“ am 13.11. auf Vinyl

Germany’s Melodic Deather PARASITE INC. werden das gesamte Set ihrer Show vom Streaming-Festival der EUROPEAN METAL FESTIVAL ALLIANCE auf limitiertem, farbigem Vinyl veröffentlichen.

Aufgrund der durch die Corona-Pandemie auferlegten Einschränkungen wurden in diesem Sommer alle Festivals in Europa abgesagt. Daraufhin schlossen sich 13 unabhängige europäische Festivals zur „European Metal Festival Alliance“ zusammen und organisierten gemeinsam ein großes Online-Festival. Parasite Inc. wurde vom Summer Breeze Open-Air für diese Veranstaltung gebucht und spielte ein exklusives Best-of-Set.

Am 13. November wird dieses Set nun, streng limitiert, auf Vinyl veröffentlicht.

Die Band erklärt:
„Aufgrund der COVID-19-bezogenen Einschränkungen konnten wir in diesem Jahr kein Konzert vor großem Publikum spielen. Glücklicherweise hatten wir jedoch die Chance, Teil der European Metal Festival Alliance (EMFA) zu werden, einer Online-Veranstaltung, die es uns ermöglichte, unsere erste professionell aufgenommene Live-Show allen zu präsentieren, die noch nie die Chance hatten, uns live zu sehen. Jetzt sind wir mehr als gespannt darauf, diese ganz besondere Live-Show als stark limitierte Vinyl-Edition über Reaper Entertainment zu veröffentlichen“.

Bestellt Euch „Live at EMFA 2020“ hier vor:
Bandcamp: https://bit.ly/3489MHx
EMP: https://bit.ly/3kRbNyu
Nuclear Blast: https://bit.ly/36bq30O

Das aktuelle Studioalbum „Dead And Alive“ gibt es hier:

PARASITE INC. – DEAD AND ALIVE

GARAGEDAYS veröffentlichen Artwork und Trackliste
zu ihrem vierten Album „SOMETHING BLACK“

Album erscheint am 13.11.2020 via El Puerto Records

Das österreichische Metal Quartett „Garagedays“ überlässt von jeher wenig dem Zufall.  Während das letzte Album von
Flemming Rasmussen (METALLICA !) produziert wurde, übernimmt diesen Part bei mittlerweile vierten Album Andy LaRocque
(KING DIAMOND) als Co-Produzent. Das ausgefallene Cover Artwork stammt von Jobert „Mello“ (Sledgehammer Graphix), der
seine Künste schon bei Sabaton oder Primal Fear zeigen konnte. Doch anstatt mit großen Namen überzeugen GARAGEDAYS

durch schnörkellosen, geradlinigen Heavy Metal, der vor allem Fans der ganz Großen – Metallica oder Motörhead – gefallen wird!

Zweifellos: die Band, die Rock’n’Roll mit jeder Hautfaser lebt, ist bereit für den großen Schritt!
Das hört man mit jeder Note, mit jedem Riff – sind sie die Renaissance des klassischen Metal?

Tracklist GARAGEDAYS – “Something Black”

01 Back In Line

02 Something Black

03 And Again

04 I Be There (For You)

05 Out Of Control

06 My Own Way

07 The Calling

08 To My Soul

09 New Home

10 Walking Dead

NECK CEMETERY veröffentlichen erstes Track-by-Track Video

Die deutsche Heavy-Metal-Hoffnung NECK CEMETERY wird ihr Debütalbum „Born in a Coffin“ am 9. Oktober 2020 via Reaper Entertainment veröffentlichen.

Heute präsentiert die Band nun das erste Track-by-Track Video auf YouTube. Schaut rein und erfahrt mehr über die Songs L.F.I.R.S., King of the Dead, Castle of Fear und Fall of a Realm: https://youtu.be/05qFYos12hc

Das animierte lyric Video zum Song „Castle of Fear“, produziert von Moritz Hellfritzsch, kann hier angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=OzC7fLDpfvo

Das Album kann hier vorbestellt werden: https://www.reapermusic.de/neck-cemetery-born-in-a-coffin/

„Born in a Coffin“ entstand im Februar und März 2020 in den Troisdorfer „Gernhart“-Studios in Zusammenarbeit mit Produzent Martin Buchwalter, der in der Hard & Heavy-Szene unter anderem für seine Arbeit mit TANKARD, DESTRUCTION, TOM ANGELRIPPER, PAUL DI´ANNO und SUIDAKRA bekannt ist. Für Gastbeiträge konnte die Band Szene-Urgestein Chris Boltendahl (GRAVE DIGGER) sowie Gitarrist Michael Koch (ex-ATLANTEAN KODEX) gewinnen.

Zudem haben die Jungs nun das Cover der neuen Scheibe veröffentlicht. Das Artwork stammt aus der Feder von Besil Wrathbone, der unter anderem schon für SODOM und die Skateboard-Marke „Koloss“ gezeichnet hat.

NECK CEMETERY ist das gemeinsame Baby von echten Musikliebhabern, die in verschiedenen Bands bereits jahrelange Bühnenerfahrung gesammelt haben: Jens (v., ex-Aleatory, ex-Season Of Flames), Boris (g., ex-Black Sheriff), Yorck (g., Sodom, ex-Beyondition), Matt (b., Hornado) und Lukas (dr., Black Sheriff)NECK CEMETERY sind laut, heavy und DIE Echtmetall-Hoffnung der Stunde.
Der Fünfer aus Köln und dem Ruhrgebiet zockt seinen Heavy Metal so, wie er ihn selbst liebt – mal getragen, mal schnell, mal ernst und mal mit einem Augenzwinkern, aber immer mit einer gehörigen Portion Herz und Seele

LORD OF THE LOST „FEARS“ (10th Anniversary) pre-order now

Vor 10 Jahren erschien ein Album, das eine der beeindruckendsten und konstantesten Karrieren im Dark Metal losgetreten hat – „Fears“ von Lord Of The Lost. Was anfangs nur eine fixe Idee von Frontmann und Bandgründer Chris Harms war, entwickelte sich mit diesem bahnbrechenden Debüt zu einer vollwertigen Band und legte den Grundstein für ein einzigartiges Gesamtwerk. Zum 10-jährigen Jubiläum wird dieser Klassiker remastert und mit Bonustracks bestückt neu aufgelegt.

Auch für Lord Of The Lost haben die Dinge klein angefangen. Chris erinnert sich an „eine kleine Wohnung in Berlin Friedrichshain, billiges Recording-Equipment, eine Gitarre, ein Mikrofon und viel zu viele Ideen, die ich sonst nirgends unterbringen konnte.“ Dabei fängt die bittersüße Atmosphäre des Albums die Stimmung des Sängers perfekt ein: „Ich war frisch verliebt und verbrachte meine freien Tage in Berlin. Dadurch war ich aber auch viel Zeit alleine in dieser fremden Stadt, während meine neue Freundin tagsüber arbeiten war. Also fing ich an, ein Album für sie zu schreiben, aus dem dann „Fears“ wurde.“ Dabei verströmten Songs wie ‚Till Death Us Do Part‘, ‚Dry The Rain‘ oder ‚To Die For‘ schon damals ein melancholisches Flair, das gepaart mit knackigen Gitarrenriffs und Mitsinghooks den Charakter dieser außergewöhnlichen Band perfekt einfing. „Fears 2020“ kommt als Digipak CD mit sechs Bonustracks, als creme weiße Doppel LP und als auf 100 Einheiten limitierte Special Edition inklusive der 2-LP, CD und einer exklusiven Tape Edition im Stoffbeutel.

FEAR NO EMPIRE veröffentlicht nächste Single und Video für “SUPER SPREADER”/ digitaler VÖ: 30.09.2020

Für Masken und gegen Ignoranz!

“You’re a Super Spreader, oblivious that it’s now or never, you’re a Super Spreader, delirious cuz you think ya know better” – Fear No Empire

Die Zahl der COVID-19 Opfer in den USA hat inzwischen einiges über 200.000 überschritten und Experten warnen, dass die Zahl sich bis zum Jahresende verdoppeln kann. Fear No Empire geht in dem neuen Lied „Super Spreader“ darauf ein, dass Selbstsucht und Egoismus der Masken Gegner zum Verhängnis führt.

Youtube Audio „Super Spreader“https://youtu.be/FcVP8eqEwy0
Stream it here:
 https://tinyurl.com/y467jsdr

Fear No Empire sind:  Ali Tabatabaee – Vocals (Zebrahead,) Ben Ozz – Bass (Zebrahead,) Dan Palmer – Guitar (Zebrahead, Death By Stereo,) und Mike Cambra – Drums (The Adolescents, Death by Stereo and Common War). Mit ihren Punk Rock und Hip-Hop Wurzeln, erhebt Fear No Empire die Stimme gegen Rassismus, Unterdrückung, Polizeigewalt, Wählerunterdrückung, Homophobie, Diskriminierung und alle Formen der sozialen Ungerechtigkeit.

COVID-19 ist zurzeit der Grund, der die meisten Todesopfer in den USA fordert und fast 7 Millionen sind infiziert. „Super Spreader verdammt die egoistische Handlungsweise und die verwirrte ‘Rationalität’ der Maskengegner. Es ist bewiesen, dass Masken dich und andere schützen” erklärt Frontmann Tabatabaee.

Ayreon veröffentlicht offizielles Video zu  „Daniel’s Descent into Transitus Medley“ – aus dem aktuellen Album „Transitus”

Seit dem 25. September 2020 ist nun das neue Album „Transitus“ von Ayreon bei der Mascot Label Group in drei Formaten veröffentlicht: als 2CD, auf Doppel-LP in farbigem Vinyl mit Gatefold-Cover, sowie als Earbook mit vier CDs und einer DVD, das neben vielen weiteren Specials einen 5.1-Mix des Albums beinhaltet. Beigabe bei Earbook und Vinyl ist ein 28-seitiges Comic-Buch aus der Feder des chilenischen Zeichners Felix Vega.

Nach zahlreichen Video Veröffentlichungen vorab, gibt es nun mit „Daniel’s Descent into Transitus Medley“ ein weiteres, offizielles Video zum neuen Album, hier zu sehen: https://youtu.be/ozmTXh2CBWw

Dazu gibt es folgenden Kommentar von Arjen: „And finally the official video… the most outrageous mini-movie I ever made! Welcome to the mystical realm of Transitus with Simone Simons as the Angel of Death, Tommy Karevik as Daniel, Marcela Bovio and Caroline Westendorp as the Furies… and Listen to my Story!”

Mit seinem Prog-Projekt Ayreon stellt der Niederländer und Multiinstrumentalist Arjen Anthony Lucassen seit beinahe einem Vierteljahrhundert immer wieder packende Mammut-Musikepen wie Into the Electric Castle” (1998), The Human Equation” (2004), 01011001” (2008), The Theory Of Everything” (2013) und zuletzt The Source” (2017) auf die Beine, die mit Blick auf Produktion, Ausstattung, die Vielzahl und das Können der Beteiligten, sowie vor allem hinsichtlich der Strahlkraft der jeweiligen Kompositionen Maßstäbe setzen.

In der Vergangenheit zog Arjen Lucassen seine Inspiration häufig aus Wissenschaft und Science Fiction, doch hier ist es anders. Das „Transitus”-Konzept basiert auf einer mit Gothic- und Horror-Elementen angereichten, im Jahr 1884 spielenden Geschichte um Leben, Tod und allerlei übernatürliche Phänomene. Als prominenter Storytellerfungiert der britische Schauspieler Tom Baker, der in den 1970er-Jahren als Star der von der BBC produzierten Kult-Fernsehserie „Dr. Who” Berühmtheit erlangte. Die „Transitus”-Storyline weist Reminizenzen an Mystery- und Psychothriller wie „The Others”, „Das Grauen” und „Ghost – Nachricht von Sam” auf. In der Musik spiegeln sich neben Einflüssen großartiger Komponisten wie John Carpenter (Halloween”), Ennio Morricone (Spiel mir das Lied vom Tod”) und Jerry Goldsmith (Das Omen”) auch solche aus Lucassens liebsten Rockopern wie Jesus Christ Superstar”, Tommy” und „Krieg der Welten” wider.

 

Arjen Lucassen beschreibt „Transitus” als sein bislang filmischstes und im postiven Sinne ungeheuerlichstes Oeuvre. Er erklärt: „Der Spirit von Progressive Rock besteht darin, zu experimentieren und immer wieder Neuland zu betreten. Genau das hatte ich mit ‘Transitus’ im Sinn. Deshalb ist es anders geworden, als man es von Ayreon bisher kennt – theatralischer und ein bisschen wie ein Musical.” Dass das Album bei all dem wieder die von Ayreon-Fans so geliebte bombastische Wucht aufweist und über weite Strecken wonnevoll heftig rockt, versteht sich wohl fast von selbst.

DARKNESS enthüllen Albumdetails

Die Altessener Thrasher DARKNESS melden sich mit einem neuen Album zurück, das neben einigen brandneuen Songs erstmalig ein Live-Stück und eine Coverversion beinhalten wird!

„Over And Out“ wird am 27.11.2020 bei Massacre Records erscheinen und als CD Digipak, limitierte Vinyl LP in unterschiedlichen Farben sowie als Download & Stream erhältlich sein und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/overandout

Die Tracklist sowie das Frontcover – mit einer Illustration von Timon Kokott – sind unten verfügbar.

„Over And Out“ wurde von Cornelius Rambadt im Rambado Recordings Studio aufgenommen und gemischt sowie von Dennis Koehne im DK Studio gemastert.

Die erste Single vom neuen Album wird am 14. Oktober erscheinen.

DECAPITATED erneuern ihren Vertrag bei Nuclear Blast Records kündigen neue Musik an!

Nach einer mehr als zehnjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit, kündigen NUCLEAR BLAST heute stolz an, dass die polnischen Tech Death Meister DECAPITATED sich dazu entschlossen haben, das Band zu erneuern und haben ihren Vertrag für eine weitere Ära extremen Metals beim deutschen Metallabel verlängert. Die Band lässt ebenfalls durchblicken, dass wir uns schon bald auf neue Musik freuen können.

NUCLEAR BLAST USA GENERAL MANAGER Gerardo Martinez sagt:
„DECAPITATED waren Teil meines Lebens, seitdem die Band angefangen hat und schon bald, als die Band das erste Mal in den USA mit ihrem zweiten Album tourten – das erste Mal, dass ich sie live sah, wusste ich, dass sie das gewisse „Etwas“ haben. Weiter zu den Tagen von Organic Hallucinosis, wo ich mit ihnen allen schon gut befreundet war und wir seitdem immer im Austausch standen. Wir sind durch einige gemeinsame Höhen und Tiefen gegangen, doch was mir ein besonders gutes Gefühl gibt, ist die Tatsache, dass wir 2020 den Deal verlängern können, um weiterhin Teil der Familie zu sein und noch viele Jahre gemeinsam miteinander Musik zu veröffentlichen!“

Gitarrist Waclaw „Vogg“ Kieltyka fügt hinzu:
„Wir arbeiten mit Nuclear Blast Records seit mehr als einem Jahrzehnt und ich freue mich darüber, dass wir unseren Vertrag verlängern konnten.
Das Band, welches uns verbindet, ist stark – das hier ist nicht nur eine Arbeitsbeziehung, sondern basiert auf Respekt, Loyalität, Verständnis und Unterstützung in all den Jahren, die Säulen einer jeden Beziehung. Viele Dinge werden in den kommenden Monaten passieren und ich freue mich, die Reise mit einem derart professionellen Team fortzusetzen! Wartet auf die neue Musik – sie wird kommen!“

NUCLEAR BLAST A&R Jerome Riera dazu:
„Ich bin extrem glücklich, mit DECAPITATED an ihrem neuen Kapitel mit Nuclear Blast arbeiten zu dürfen. Sie gehören zu den wenigen Bands unserer Zeit, die ihre unglaublichen technischen Fertigkeiten dazu verwenden, eine eigene Marke an brutalen und zugleich eindrucksvollen Songs zu liefern. Ich freue mich darauf, 2021 mit ihnen zu verbringen!“

Gegründet  im Jahr 1996, haben sich die polnischen Tech Death Meister DECAPITATED einen Ruf als eine der international führenden Kräfte in ihrem Genre erarbeitet. Im Laufe ihrer beinahe zwanzigjährigen Karriere haben DECAPITATED sieben Studioalben veröffentlicht, welche zu den einflussreichsten Death Metal Releases des 21. Jahrhunderts gezählt werden.

DECAPITATED sind:
Waclaw „Vogg“ Kieltyka I Guitars
Rafal „Rasta“ Piotrowski I Vocals
James Stewart I Drums

DIVIDE ME veröffentlichen neue Single „Maybe Mr. Right“!

DIVIDE ME gibt es erst seit 2019. Ihre einzigartige Interpretation des Heavy Pop hat definitiv das Potential, irgendwann ganz oben dabei zu sein. Mit tollen Melodien, mehrstimmigem Gesang und bisweilen harten Instrumentalisierungen sind DIVIDE ME so etwas wie das Bindeglied zwischen heftigeren Klängen und einfühlsamen Pop. Die Einflüsse reichen von JOURNEY über COLDPLAY bis hin zu METALLICA. Ein spannender Genremix, der hier zu einem einzigartigen Ganzen zusammen gefügt wird.

Heute wird die erste Single „Maybe Mr. Right“ präsentiert. Weitere Veröffentlichungen sind in der nächsten Zeit geplant, so dass wir noch viel von dieser neuen Band aus dem Herzen Hessens hören und sehen werden.

Hier geht es zu „Maybe Mr. Right“:

www.youtube.com/watch?v=TV_GlKImn7w

BELPHEGOR veröffentlichen re-recorded Version von „Necrodaemon Terror Sathan“ [digital single only]

BELPHEGOR veröffentlichen eine Neuauflage ihres Albums „Necrodaemon Terrorsathan“ (2000) am 6. November via Nuclear Blast. Zwanzig Jahre nach der Erstveröffentlichung erhält das dritte Studio Album der Diabolic Death Metal Gruppe ein neues Gewand als remastered Version – erhältlich als CD und LP.
Heute teilt die Band bereits einen ersten Appetizer dieser düsteren Wiederauferstehung mit einem eindrucksvollen Musikvideo für die re-recorded Version des Titeltracks „Necrodaemon Terrorsathan“ [nur als digitale Single erhältlich]. Einmal hier entlang, bitte:
https://youtu.be/4mWiL8x3iNo

Bestellt „Necrodaemon Terrorsathan“ hier:
http://nblast.de/BelphegorNecrodaemon

Hier geht es zum Pre-save:

Sänger Helmuth dazu: „Während der Planet im Chaos taumelt, fahren wir damit fort, den pandemonischen Totentanz mit der re-recorded Version des Titeltracks ‚Necrodaemon Terrorsathan‘ zu preisen.
Es ist eine Manifestation diabolischen Death Metals in seiner reinsten Form. Zwanzig Jahre nach seiner Erstveröffentlichung ist es eine Opfergabe an die Horde, welche BELPHEGOR unterstützt und es uns möglich macht, weiterhin präsent zu sein, brachialer als je zuvor. Wir huldigen euch!“

BELPHEGOR veröffentlichten ihr letztes Studioalbum „Totenritual“ im September 2017, das elfte Werk der Band.

FORSAKEN AGE – „Heavy Metal Nightmare“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 06. November 2020 

Am 06. November 2020 wird das neue Album der neuseeländischen Heavy Metal Band FORSAKEN AGE „Heavy Metal Nightmare“ als CD, via PURE STEEL PUBLISHING, veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 23. Oktober 2020.

FORSAKEN AGE aus Auckland / Neuseeland sind schon seit 2009 aktiv, aber in dieser Zeit wurde lediglich ein echtes Album aufgenommen. „Heavy Metal Nightmare“, das gelungene Zweitwerk überzeugt mit kräftigen Songs und einer wirklich guten Sängerin.

Die Richtung ist ganz klar 80er Heavy Metal und wenn man es nicht besser wüsste, könnte man die Songs wirklich in dieser Zeit verorten.

Dabei liegt das Augenmerk ganz klar auf eingängigen Songs mit einprägsamen Refrains. Das ist also ganz nah am Euro-Metal mit einem Schuss NWoBHM! Dieser Stil ist zum Glück nicht totzukriegen und warum das auch gut so ist, beweisen FORSAKEN AGE!

TRACKLIST:
1. Death Terror
2. Raven‘s Cry
3. Ride On
4. Fire In Our Hearts
5. Blood Magick
6. Iron Overlord
7. Heavy Metal Nightmare
8. Running In The Dark
9. Hail And Farewell
10. Guardians Of The Damned
11. Time Warrior
Total Playing Time: 42:07

Delva nehmen uns mit auf eine Reise … zu facettenreichen „Spuren“ (VÖ 02.10.2020)

Energie und Feinfühligkeit – Melancholie und Hoffnung – Eingängigkeit und Anspruch. Auf ihrem Debütalbum glänzen DELVA mit der Symbiose vermeintlicher Gegensätze und werden mehr als nur Spuren hinterlassen.

Mit fein gezeichneten Violinklängen, rauchigen irischen Whistles, eisig klirrenden Klavierlinien und verschiedensten Gitarren schafft des Folk-Ensemble um die ehemalige Bannkreis-Sängerin Johanna Krins eine sphärenhafte Traumwelt zwischen kraftvollem Rock und passioniertem Folk. Kein Wunder, dass hochkarätige Musiker der deutschsprachigen Folk- und Folksrock-Szene schnell ihre Unterstützung zusagten: Neben dem ehemaligen Bandkollegen bei Bannkreis Eric Fish (Eric Fish & Friends / Subway to Sally) haben Alexander Willms (Versengold), Benni Cellini & Andy Horst (Letzte Instanz), Le Comte Caspar (Coppelius) sowie Laui (Fiolka) die Klangbilder durch einfühlsam gesetzte Akzente vervollständigt und ihnen ihren eigenen Ton gegeben.

Mit Spuren“ eröffnen DELVA Spielräume für einen Traum durch ferne Welten und fremde Kulturen, der einen zu sich selber führt. Wie im leichtfüßigen Tanz durchstreift man die Fremde, um das Eigene erkennen zu können – und letztlich zu merken, dass die Grenzen fließend sind und sich bei näherer Betrachtung aufzulösen scheinen.

So führen uns die Spuren in schillernden Farben an die unterschiedlichste Orte. Einerseits werden wir mit „Stimmen aus den Tiefen“ an einen nordischen Fjord entführt und entdecken in „Einen Sommer lang“ (featuring Eric Fish / Lyrics: Asp Spreng) die grünen Hügel und felsigen Küsten Irlands. Andererseits nehmen uns Songs wie „Die Spur“ oder „Gebieter der Welt“ mit in entlegene heiße und kalte Wüstenlandschaften. Um die interkulturellen Pfade zu unterstreichen, dürfen wir uns in „Oculto“ auch über spanischen Gesang freuen.

So unterschiedlich die Reiseziele anfänglich anmuten, so wird uns schnell klar: Das Ziel der Reise liegt tief in uns selbst. Und auch wenn jeder Song des Albums seine eigene Geschichte erzählt, so werden alle Spuren zusammengehalten von Johannas unmaskiertem und facettenreichen Gesang. Er ist das Tor durch den wir in den halbakustischen Kosmos von Delva eintauchen und uns fallen lassen können. Nun ist es an uns, den Spuren zu folgen … 

BLACK KNIGHT – „Tales From The Darkside“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 20. November 2020

Am 20. November 2020 wird das Album der niederländischen Heavy Metal Band BLACK KNIGHT – „Tales From The Darkside“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 06. November 2020.

BLACK KNIGHT stehen seit 1982 für klassischen Heavy Metal. Aber ihr erstes Album konnten die Niederländer erst 1998 mit ´Tales From The Darkside´ der Öffentlichkeit präsentieren. Nach mehr als 20 Jahre wird das Debütalbum über Pure Steel Records als remasterte Version erneut veröffentlicht.

Das Überraschende an diesem Debüt waren die Klänge, die gar nicht mehr nur am europäischen Heavy Metal oder der NWoBHM festhielten. Das Album führt die Band von britischen und deutschen Metal-Pionieren hin zu all den fantastischen US Metal-Combos der Neunzigerjahre. BLACK KNIGHT haben sich einfach nicht irgendwo zwischen IRON MAIDEN, QUEENSRYCHE und einem Schuss klassischem Heavy Metal verirrt, sondern den Metal weiterentwickelt und ihre eigene Identität innerhalb des Genres geschaffen.

´Tales From The Darkside´ ist ein Werk, das mit vielen aus dieser Dekade mithalten kann. Und wer die Band erst in diesen Tagen mit ihrem dritten Album ´Road To Victory´ ins Herz geschlossen hat, findet hier ihr frühes Meisterwerk.

BLACK KNIGHT waren 1998 jung, hungrig und spielten ein brillantes ´Tales From The Darkside´ ein.

 

Coverartwork:
Augusto Peixoto – https://www.deviantart.com/irondoomdesign/gallery

TRACKLIST:
1. Story Of The Day
2. Beware Of The Blind
3. Irish Boy
4. Excavated
5. Revival
6. A Tales From The Darkside
7. Profound
8. Pay For Black Knight
9. Warrior
10. A Tale From The Darkside (Live 2007, Bonustrack)
11. Warrior (Live 2016, Bonustrack)
12. Legend (Live 2016, Bonustrack)
13. Beware Of The Blind (Live 2017, Bonustrack)
14. Rival (Live 2017, Bonustrack)
15. Primal Power (Live 2017, Bonustrack)

FEAR NO EMPIRE  veröffentlicht nächste Single und Video für „Amplifier“

Am 19. August haben FEAR NO EMPIRE ihren musikalischen Protest mit dem Release ihres Debut Songs und dem Video für ‚Revolt‘ begonnen.

Tabatabaee erklärt: „Unsere zweite Single ‚Amplifier‘ zeigt auf, dass durch die sozial schlechtere Stellung und aufgrund von Rassenungleichheit viele Menschen um einiges höher gefährdet sind, COVID 19 zu bekommen. Ungleiche Behandlung im Gesundheitssystem, Ausbildung und auch die Situation, dass viele auf der Straße leben oder in unwürdigen Verhältnissen führt ebenfalls dazu“

Official Music Video „Amplifier“: 

https://youtu.be/Qx9afI5KA-Q

Hier erhältlich:

https://avex.lnk.to/FNE0909Amplifier

Fear No Empire sind:  Ali Tabatabaee – Vocals (Zebrahead,) Ben Ozz – Bass (Zebrahead,) Dan Palmer – Guitar (Zebrahead, Death By Stereo,) und Mike Cambra – Drums (The Adolescents, Death by Stereo and Common War). Mit ihren Punk Rock und Hip-Hop Wurzeln, erhebt Fear No Empire die Stimme gegen Rassismus, Unterdrückung, Polizeigewalt, Wählerunterdrückung, Homophobie, Diskriminierung  und alle Formen der sozialen Ungerechtigkeit.Auch mit den kommenden Songs treten Fear No Empire gegen Diskriminierung, Bigotterie, Vorverurteilung, Rassismus und jegliche Art sozialer und menschlicher Ungerechtigkeit ein.

Weltweit gibt es Proteste, damit viele Leute endlich aufwachen, ihre Stimmen erheben und solidarisch für eine Veränderung gewaltlos kämpfen. Die Musik ist eine kraftvolle Stimme. Benutzt eure Stimmen und kämpft für Gleichheit und eine positive Veränderung.

Weiter aktuell… Video zu ‚Revolt‘: https://youtu.be/MVzdgzgI7B0

HATEBREED’s Jamey Jasta + Wayne Lozinak reden über die Arbeit mit Produzent Zeuss für ihr Album Weight of The False Self

Neues Album erscheint via Nuclear Blast am 27. November

Nuclear Blasts Hatebreed veröffentlichen ihr achtes Studioalbum Weight of The False Self. Das 12-Song starke Album ist vollgestopft mit Pit-produzierenden Hymnen. Es erscheint am 27. November und ist als Pre-Order hier verfügbar.

Die Band hat einen neuen Album-Trailer geteilt, in dem Sänger Jamey Jasta und Gitarrist Wayne Lozinak die Arbeit mit ihrem Produzenten Zeuss besprechen und die einzigartigen Sounds, die auf dem Album eingefangen wurden. Ihr werdet auch lernen, was „bitch ears“ genau bedeutet.

Vorab haben Hatebreed schon das Lyric Video für den Title Track veröffentlicht. Seht ihn hier.

Sichert euch das Album vorab und hört den Title Track auf allen Streaming-Plattformen.

„Weight Of The False Self“ erscheint nach einer ausverkauften Jubiläumstour, die Hatebreed 2019 gespielt haben, und dem beispiellosen Erfolg des 2016 veröffentlichten Vorgängers „The Concrete Confessional“. Letzterer generierte über 42 Millionen Spotify Streams, die Single „Looking Down The Barrel Of Today“ steht bei über 30 Millionen Spotify Streams. Als Coverhelden zierte die Band die Frontseite von Revolver, The Guardian vergab 4 von 5 Sternen für das Album. All das beweist, dass diese Hardcore Metal Institution aus Connecticut selbst nach über 20 Jahren Karriere so lebendig sind wie eh und je.

Bekannt für ihre Fähigkeit, ihren Fans ein intensives und kathartisches Ventil zu bieten, fordern Hatebreed sich selbst und ihren Schreibstil heraus, um Material zu schaffen, zu dem man gerade heutzutage einen außergewöhnlich guten Bezug herstellen kann – in einer von Überstimulierung gefluteten, emotional geschwächten Welt, in der es an gesellschaftlicher Geduld mangelt. „‚Weight Of The False Self‘ repräsentiert Hatebreed in 2020 perfekt. Es ist ein frischer Ansturm baldiger Klassiker mit all den Elementen, die dich von Beginn an hierher gebracht haben“, erklärt Gitarrist Frank Novinec.

Schlagzeuger Matt Byrne fügt hinzu: „Es mangelt nicht an muskulösen Riffs und Adrenalin befeuertem Drumming auf diesem Album. Mich macht stolz, dass wir weiterhin einen Soundtrack liefern können, zu dem ihr im Wohnzimmer moshen und euer Apartment zertrümmern könnt.
Das Artwork stammt von Eliran Kantor.

WEIGHT OF THE FALSE SELF – TRACK LISTING:
1. Instinctive (Slaughterlust)
2. Let Them All Rot
3. Set It Right (Start With Yourself)
4. Weight of The False Self
5. Cling to Life
6. A Stroke of Red
7. Dig Your Way Out
8. This I Earned
9. Wings of The Vulture
10. The Herd Will Scatter
11. From Gold to Gray
12. Invoking Dominance

Tibetréa – „Oh Sinner Man“ Release 18.09.2020

Mit ‚Oh, Sinner Man‘ veröffentlicht die Band Tibetréa die dritte von insgesamt fünf Singles, die vor ihrem neuen Album (VÖ: 30. Oktober) erscheinen. Der Song basiert auf einem afrikanisch-amerikanischen Spiritual, das seine Ursprünge Anfang des 20. Jahrhunderts hat. Der Song wurde seit den 50er Jahren schon von zahlreichen Künstlern interpretiert und in diversen Filmen verwendet, jedoch haben die Musiker von Tibetréa durch eine Modernisierung des englischen Originaltextes und eine leichte Veränderung der Melodie eine komplett eigenständige Version geschaffen.

In diesem Song versucht der Sinner Man (dt. Sünder) vor der Verurteilung und ewigen Gerechtigkeit am Jüngsten Tage zu fliehen. Er fleht den Mond, die Sterne und die Sonne an, ihn zu verstecken, doch Gott macht ihm klar, dass dies keine Optionen für ihn sind. Schließlich bittet der Sünder den Teufel um Hilfe, der ihn mit offenen Armen empfängt. Diese letzte Strophe heben die fünf Musiker auch musikalisch durch eine veränderte und druckvolle Rhythmik ab.

Der Song beginnt mit einem groovigen Schlagzeug-Intro, das sich über Gitarre und Bass aufbaut. Der Refrain ist kräftig mit dreistimmigem Gesang, während die Sänger sich die Strophen abwechslungsreich aufteilen. In der Mitte des Stückes spiegelt ein vielschichtiger Halftime-Abschnitt mit rhythmisch geflüstertem Text das unstete Gefühl des Sünders wider, der seiner Verurteilung zu entkommen versucht, aber keinen Ausweg zu finden scheint. Die rockige Basis von Schlagzeug, Bass und Gitarre ist zusammen mit dem mehrstimmigen, druckvollen Gesang charakteristisch für Tibetréas neue musikalische Ära, die sie mit ihrem fünften Studioalbum einläuten.

Die verzweifelte Lage des Sinner Mans wird auch durch das Single-Cover vermittelt. Der Sünder – hier verkörpert durch den Schlagzeuger der Band – fleht mit brennenden Händen und verfallenem Gesicht gen Himmel. Ob sich dort der Ausweg für ihn bietet, bleibt ungewiss.

Nach der Interpretation des Traditionals unter anderem durch Les Baxter, The Weavers, Nina Simone, Peter Tosh and the Wailors und Tom Ellis (Lucifer), erweitern Tibetréa die Liste der Interpreten um ihren Namen. Dabei ist ihre Version von ‚Oh, Sinner Man‘ energiereich und typisch für ihren neuen Sound. Live haben die fünf Musiker diesen Song mit Ohrwurm-Gefahr erst ein einziges mal vor Publikum präsentieren können und erwarten daher gespannt das Release-Konzert zum Album am 31. Oktober 2020, das hoffentlich mit viel Publikum stattfinden kann.

THRUST – „The Helm Of Awe“ – limitierte Vinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 30. Oktober 2020 

Am 30. Oktober 2020 wird das neue Album der US-Metal Band THRSUT – „The Helm Of Awe“ via PURE STEEL RECORDS auf VINYL veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 16. Oktober 2020. Das Album wird mit einer Auflage von 300 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

Die US-Metaller THRUST sind eine Legende. Mit ihrem 1984er Debütalbum „Fist Held High“ und Songs wie dem Titeltrack „First Held High“ oder der Underground-Hymne „Posers Will Die“ erspielten sie sich über Nacht einen Legendenstatus bei der Szenenbasis. 2018 feierten THRUST ihr Comeback mit „Harvest Of Souls“ – das erste über Pure Steel. Nur zwei Jahre später kommt mit „The Helm Of Awe“ nun auch schon der Nachfolger, auf dem sich THRUST gänzlich treu bleiben. Klassischer US Heavy Metal, meist eingängig und markant, doch nicht selten auch melodisch wird hier auf gut 50 Minuten aufgefahren. Epische Halbballaden wie „Killing Bridge“ dürften hingegen bei einigen für Überraschungen sorgen. Straighte Nummern wie „Blood In The Sky”,“Purgatory Gates“ oder der groovige Titeltrack „Helm Of Awe“ runden ein starkes Album der legendären Kultband ab. Kaufpflicht für die internationale Metal-Szene! Get ready and TURN IT UP!!!

TRACKLIST:
Seite A
1. Black River
2. Blood In The Sky
3. Still Alive
4. Killing Bridge
5. Ghost In Me
Seite B
6. Purgatory Gates
7. Battle Flag
8. The Traveler
9. Crucifixion
10. Helm Of Awe
Total Playing Time: 50:23 min

AWAKEN unterschreiben weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records

Die US Melodic/Symphonic/Progressive Metal Band AWAKEN, aus New York haben einen weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records unterschrieben.

Die Band, die 2009 von Ex-Lazuruas Sänger Glenn DaGrossa gegründet wurde, veröffentlichte ihr Debutalbum „Awaken“ 2012. 2019 veröffentlichten sie ihr Doppelalbum „Out Of The Shadows“ als limitierte Eigenpressung. Dieses Album wird 2020 nochmals bei Pure Steel Records erscheinen.

Mehr News in Kürze.
Band Statement:
Awaken is proud to be a part of Pure Steel Records Germany. We had offers from 9 labels in 7 countries and we feel that the best deal for us and the best place to call home for Awaken was with Pure Steel. Pure Steel will give Awaken the support that we need, to continue to progress musically and grow as a band. Awaken looks forward to touring in support of our newest release Out Of The Shadows as a Pure Steel Artist. Thank you for welcoming us into the family!

ACCEPT kündigen erste Single & Video aus dem neuen Studioalbum an

»The Undertaker« erscheint am 2. Oktober 2020

ACCEPT ARE BACK! Das deutsche Aushängeschild des Heavy Metal veröffentlicht am 2. Oktober 2020 via Nuclear Blast die erste Single als Vorboten auf das neue Studioalbum.

Titel der Single ist: ‚The Undertaker‘. Eine grandiose Midtempo-Nummer mit großartigen Chören und eingebautem Mitgröhl-Charakter, die Fans und Band live vereint abheben lassen wird. ‚The Undertaker‘ ist nicht nur laut ACCEPT Mastermind Wolf Hoffmann eines der eingängigsten und gefälligsten Stücke des neuen Albums. Zeitgleich zur Single erscheint am 02.10.20 das passende, sehr sehenswerte ‚The Undertaker‘-Video!

Aufgenommen wurden Single und Album wieder in der „Weltmusikhauptstadt“ Nashville (USA). Am Mischpult saß  erneut der britische Meister-Produzent Andy Sneap (u.a. Judas Priest, Megadeth), der bereits seit 2010 für den grandiosen Studio-Sound von ACCEPT verantwortlich zeichnet.

Die Single erscheint am 02.10.2020 im 2-Track-Format, mit einer noch unveröffentlichten Live Version von ‚Life´s A Bitch‘ die in Oulu/Finland 2019 aufgezeichnet wurde. Dabei ist sie digital ebenso wie als exklusive 7“ Vinyl in drei Farben, je limitiert auf 300 Stück erhältlich. Farben für Europa sind Gold und Mamor und Rot für die USA.
Vorbestellen könnt ihr die Single ab sofort hier:

Vinyl: https://media.nuclearblast.de/shoplanding/2020/Accept/the-undertaker.html
oder sie Euch unter dieser Adresse digital vormerken: http://nblast.de/AcceptUndertakerPreS

NOTHING BUT THIEVES veröffentlichen neue Single „Impossible“ Deutschland-Tour im Herbst 2021!

Mit „Impossible“ legt das aus Southend stammende Quintett Nothing But Thieves eine neue Single vor. Der Song folgt den jüngsten Hits „Is Everybody Going Crazy“ und „Real Love Songs“ und stammt aus den kommenden, dritten NBT-Album „Moral Panic“. Wie die Vorgänger entstand auch „Impossible“ unter der Regie von Produzent  Mike Crossey (The 1975, Arctic Monkeys and Wolf Alice). Seht das Lyric Video zum Song hier: https://youtu.be/oUk5YBze5zc

Darüber hinaus gab die Band die Termine ihrer UK- und Europatour bekannt, die im Herbst 2021 stattfinden und sie auch für fünf Konzerte nach Deutschland führen wird:

24.10.2021 Wiesbaden, Schlachthof
26.10.2021 Leizig, Täubchenthal
28.10.2021 Berlin, Columbiahalle
02.11.2021 München, Tonhalle
11.11.2021 Köln, Palladium

In gewisser Weise ist ‚Impossible‘ die komplette Antithese aller anderen Songs auf dem Album, die sehr von der Angst und Verwirrung geprägt sind, die auf diesem Planeten derzeit herrschen“, erklärt die Band. „Daraus wird hier das Gegenteil, indem wir in den Kopf einer Person zoomen, dem ein Gefühl der Möglichkeiten und der Hoffnung innewohnt. Es war ein kurzer Moment der Erleichterung, den sowohl wir als auch das Album gebraucht haben.

Die Vorgänger-Single Real Love Song wurde von BBC Radio One-DJ Annie Mac zur „Hottest Record in the World“ gekürt, von BBC Radio One auf die B Playliste genommen und verzeichnet bereits mehr als 3,5 Millionen Streams weltweit. Der Titel des Songs ist selbsterklärend: es handelt sich um ein echtes Liebeslied, das sich von der romantischen, idealistischen Natur der Liebe abwendet und anstatt dessen die unerwiderte oder schmerzhafte Realität offenbart, die viele Menschen erleben.  Hymnisch und von grandioser Wildheit besticht der Song mit einer triumphierend-euphorischen Melodie, die Sänger Conor Mason mit ergreifendem, fast operativem Gesang vorträgt. Inmitten beeindruckender Animationen nebst Band-Performance zeigt das von Basak Erol inszenierte Video die traumhafte Geschichte von drei Charakteren, die an den falschen Orten nach Liebe suchen.

Mit acht Wochen Verweildauer in der Radio 1 Playlist war Is Everybody Is Going Crazy?“ der bislang größter Airplayhit der Band. Mit weltweit zwölf Millionen Streams feierte die Band mit dem inhaltlich verblüffend zeitgemäßen Dark-Rock-Song, der eine zerbrochene, kaum wiedererkennbare Zivilisation und das Verlangen nach Eskapismus beschreibt, im Juni 2020 eine fulminante Rückkehr.

„Real Love Song“„Is Everybody Going Crazy?“ und das vor Kurzem erschienene „Unperson” sind die ersten neuen NBT-Songs seit der EP „What Did You Think When You Made Me This Way” aus dem Herbst 2018. Im September 2017 hatte die Band ihr hochgelobtes Album „Broken Machine“ veröffentlicht, das Platz zwei der UK Album Charts erreicht hatte. Zwei Jahre zuvor war das selbstbetitelte Debütalbum erschienen. Das dritte NBT-Album „Moral Panic“ wird ab dem 23. Oktober erhältlich sein, Vorbesteller erhalten den Song „Unperson“ sofort als Instant Grat-Track.

Delva veröffentlichen den letzten Vorboten ihres neuen Albums „Spuren“ (VÖ 02.10.2020)

„Es ist besser auszubrennen, als langsam zu verblassen.“
Neil Young

Wenn die Worte von gestern heute nichts mehr wert sind, was bleibt dann noch?
Dieser Frage stellen sich Delva mit ihrer aktuellen Single „Verblassen“. Ein Abend mit Gesprächen im Kerzenschein, im Kreis guter Freunde und dann das Erwachen am nächsten Morgen. Was von dem Gesagten der letzten Nacht hat auch am nächsten Tag noch Bestand?

Wer glaubt, dass Delva dieser Frage nur auf melancholische Art und Weise nachgeht, der irrt. Eingängig und erfrischend modern nimmt uns „Verblassen“ mit in Johannas Gedankenwelt. In ungewohnt poppigem Gewand mit Ohrwurmcharakter stellen sich die Münchner Musiker schweren Themen auf leichte und bekömmliche Art und Weise. Radiotauglich wird Verblassen von zurückhaltenden Streichern und folkig-rockigen Gitarren begleitet und zeigt, dass Folk und Deutscher Pop sich zu etwas Neuem verbinden können.

Der offene und ungeschönte Blick in die Seele der jungen Sängerin lässt schnell eine ungezwungene Verbundenheit entstehen. Denn, wer die mediale Kultur hinterfragt, landet früher oder später bei denselben Fragen ohne Antworten.

Und Delva hat nicht die Arroganz eine Antwort für dieses Problem unserer Zeit zu präsentieren. Anstelle der Antwort erwartet uns ein jazziges Flötensolo. Wer genau hinhört, kann in diesem aber vielleicht eine Antwort für sich finden, denn es gibt der Antwort in uns selbst akustischen Raum, um Gestalt an zu nehmen.

Für die Fans von Delva verkürzt diese Single erneut die Wartezeit auf das aktuelle Album Spuren, das am 02.10.2020 erscheint.

THRUST – „The Helm Of Awe“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 30. Oktober 2020 

Am 30. Oktober 2020 wird das neue Album der US-Metal Band THRUST – „The Helm Of Awe“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 16. Oktober 2020.

Die US-Metaller THRUST sind eine Legende. Mit ihrem 1984er Debütalbum „Fist Held High“ und Songs wie dem Titeltrack „First Held High“ oder der Underground-Hymne „Posers Will Die“ erspielten sie sich über Nacht einen Legendenstatus bei der Szenenbasis. 2018 feierten THRUST ihr Comeback mit „Harvest Of Souls“ – das erste über Pure Steel. Nur zwei Jahre später kommt mit „The Helm Of Awe“ nun auch schon der Nachfolger, auf dem sich THRUST gänzlich treu bleiben. Klassischer US Heavy Metal, meist eingängig und markant, doch nicht selten auch melodisch wird hier auf gut 50 Minuten aufgefahren. Epische Halbballaden wie „Killing Bridge“ dürften hingegen bei einigen für Überraschungen sorgen. Straighte Nummern wie „Blood In The Sky”,“Purgatory Gates“ oder der groovige Titeltrack „Helm Of Awe“ runden ein starkes Album der legendären Kultband ab. Kaufpflicht für die internationale Metal-Szene! Get ready and TURN IT UP!!!

TRACKLIST:
1. Black River
2. Blood In The Sky
3. Purgatory Gates
4. Still Alive
5. Killing Bridge
6. Battle Flag
7. Ghost In Me
8. The Traveler
9. Crucifixion
10. Helm Of Awe
Total Playing Time: 50:23 min

MACABRE kündigen neues Album „Carnival Of Killers“ an!

Kommt alle her! Kommt und seht das grausame Blutbad von einem Murder Metal Zirkus, der die Rückkehr von MACABRE ankündigt; „Carnival Of Killers“ ist das erste Full-Lenght Album der Band in fast 10 Jahren und kommt gerade rechtzeitig zu deren 35. Jubiläum. Das Album wird am 13. November über Nuclear Blast Records veröffentlicht.

Heute erscheint bereits die erste Single namens ‚The Lake Of Fire‘, die ihr euch hier anhören könnt: https://youtu.be/ApRiOdfq9wE

MACABRECorporate Death kommentiert: „In ‚The Lake Of Fire‘ geht es um den versteckten Bunker von Leonard Lake und Charles Ng, in dem sie junge Frauen mit Werkzeugen gefoltert und getötet und das alles gefilmt haben. Das waren wirklich schlechte Menschen, also fand ich den Titel passend!!! Ich habe den Refrain schon damals während unserer „Grim Scary Tales“ Ära geschrieben und den Song all diese Jahre später endlich fertiggestellt für unser neues „Carnival Of Killers“ Album. Ich hoffe, es gefällt euch; auf dem neuen Album wollte ich viel Abwechslung, das hier ist ein kleiner Vorgeschmack.

„Carnival Of Killers“ wurde von Tomek Spirala von Studio1134 aufgenommen und abgemischt, mit Ausnahme der Schlagzeug-Parts, die er bei Kiwi Audio mit Unterstützung von Mark Walker aufnahm. Für das Mastering von „Carnival Of Killers“ war J.F. Dagenais in den JFD Studios in Dallas, Texas zuständig. Das “Wo ist Walter” trifft auf Serienkiller Album Artwork wurde von Corporate Death (Lead-Sänger | Gitarrist Lance Lencioni) und dem Künstler Laz Gein geschaffen und hebt einige der wichtigsten Inspirationen für das Album hervor.

„Carnival Of Killers“ wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:

-CD Jewel
-Vinyl
-Carnival Edition (Milky Clear w/ Red, Blue, Green & Yellow)
-Strangled Sky Edition (Blue/White Cloudy)
-Clown Splatter Edition ( Milky Clear with Rainbow splatter)
-Black

Bestellt euch „Carnival Of Killers“ hier im Format eurer Wahl vor: www.nuclearblast.de/macabre-carnival

Pre-save des Albums auf Spotify, Apple Music und Deezer: nblast.de/MacabreCarnivalPreSave

Die Trackliste von „Carnival Of Killers“ liest sich wie folgt:
1. Intro
2. Your Window Is Open
3. Joe Ball Was His Name
4. Stinky
5. Abduction
6. Tea Cakes
7. Them Dry Bones
8. Richard Speck Grew Big Breasts
9.  Slaughter House
10. Breaking Point
11. The Lake Of Fire
12. Warte, Warte
13. Now It’s Time To Pay
14. The Wheels On The Bug
15. Corpse Violator
16. The Murder Mack

—-
Vor Kurzem haben MACABRE ihren gesamten Backkatalog neu veröffentlicht, den ihr euch hier anhören könnt: geni.us/MacabreCatalogue

Die Band hat auch ein Musikvideo für ‚The Ted Bundy Song‘ von ihrem 1993er Album „Sinister Slaughter“ veröffentlicht. Das Video entstand unter der Regie von Jeffrey Sisson und zeigt Travis Ryan von CATTLE DECAPITATION als Ted Bundy. Seht euch das Video hier an: https://youtu.be/D-VTYzMjvuY

Corporate Death kommentiert: „Wir sind nicht gerade eine junge Band. Den gesamten MACABRE Backkatalog digital zu veröffentlichen ist also etwas Neues für uns, deshalb, um das zu unterstützen, haben wir uns entschieden, ein neues Musikvideo zu einem Song aus den Tiefen unseres Katalogs machen, der ziemlich old-school ist. Hier ist also ‚The Ted Bundy Song‘ von  unserem 1993er „Sinister Slaughter“ Album.

Als Bonus brachte die Band ihre neuen „Bundy“ Shirts mit Travis Ryan raus. Holt euch euer „Bundy“ Shirt über den Online-Shop der Band: http://murdermetal-com.3dcartstores.com/

KILLER BE KILLED kehren zurück mit neuem Album „Reluctant Hero“ am 20. November Vorverkauf startet heute

KILLER BE KILLED die Supergroup bestehend aus Max Cavalera (Soulfly/ex-Sepultura), Ben Koller (Converge/Mutoid Man), Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan/The Black Queen) und Troy Sanders (Mastodon/Gone Is Gone) verkünden heute eins der am heißesten erwarteten Veröffentlichungen des Jahres – ihr zweites Album „Reluctant Hero“ wird am 20. November über Nuclear Blast erscheinen.

Pünktlich dazu teilt das Vierergespann heute die erste Single ihres 11-Songs-schweren Albums mit ihren Fans: ‚Deconstructing Self-Destruction‘ spiegelt das grandiose Zusammenspiel der drei Sänger Cavalera, Puciato und Sanders wieder und ist repräsentativ für die Qualität der Tracks auf „Reluctant Hero“.

Hört hier ‚Deconstructing Self-Destruction‘https://youtu.be/_PZOVkU6gAc

“Wir haben das hier schon sehr lange geplant und es ist grandios, es endlich mit der Öffentlichkeit teilen zu können”, sagt Puciato über das von Josh Wilbur (Lamb of God/Gojira) produzierte Album und die bombastische Single. „Der Gesang von Troy in den Strophen ist einfach nur blanker Wahnsinn. Was eine Einstiegsnummer. Schwingt euch mit dem Song auf die Straße, kurbelt die Fenster herunter und dreht die Anlage laut auf!“

Der „Reluctant Hero“ Vorverkauf startet heute und die verschiedenen Formate des Albums sind hier zu finden:https://www.killerbekilled.com/reluctant-hero

Pre-saved, hört oder downloadet den Song und das Album auf allen digitalen Plattformen:  http://nblast.de/KBKReluctantHero.

„Reluctant Hero“ Trackliste:

  1. Deconstructing Self-Destruction
  2. Dream Gone Bad
  3. Left Of Center
  4. Inner Calm From Outer Storms
  5. Filthy Vagabond
  6. From A Crowded Wound
  7. The Great Purge
  8. Comfort From Nothing
  9. Animus
  10. Dead Limbs
  11. Reluctant Hero

KILLER BE KILLED besteht aus Sänger/Gitarrist Max Cavalera (Soulfly/ex-Sepultura), Schlagzeuger Ben Koller (Converge/Mutoid Man), Sänger/Gitarrist Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan/The Black Queen) und Sänger/Bassist Troy Sanders (Mastodon/Gone is Gone). Zum ersten Mal ließen die Herrschaften gemeinsam von sich hören im Jahre 2011 und der Namen KILLER BE KILLED kristallisierte sich 2013 heraus, bevor dann ein Jahr später das gefeierte Debutalbum auf die Menschheit losgelassen wurde. Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne stand die Supergroup auf dem australischen Soundwave Festival. Das Revolver Magazin beschrieb die Band als „ungebunden“ und „gnadenlos experimentell“, während Metal Injection das Album als „kontrolliertes Chaos“ bezeichnete und Loudwire schrieb, dass die Band „ihre eigene Identität besitzt, obwohl sie wie Soulfly, The Dillinger Escape Plan und Mastodon klingt und somit die Fans von jeder Band glücklich stimmt“.

JADED STAR präsentieren neues Musikvideo zu „Female Fronted“ und unterschreiben weltweiten Plattenvertrag bei Noble Demon!

Realign” erscheint am 6. November

Die Melodic Metaler JADED STAR haben einen weltweiten Plattenvertrag bei Noble Demon unterzeichnet, welche das brandneue Album, mit dem Titel „Realign”, am 6. November veröffentlichen werden.

Von Maxi Nil (ex Visions Of Atlantis) und Raphael Saini (ex Iced Earth) gegründet, eroberte das Debütalbum der Band, „Memories From The Future” ( 2015 / Sensory Records), die Szene im Sturm und brachte JADED STAR nicht nur vielbeachtete Auftritte mit Größen wie Moonspell, Epica, Xandria, Draconian und vielen mehr ein, sondern auch eine loyale und stetig wachsende, weltweite Fangemeinde.

JADED STAR über den neuen Plattenvertrag:

In einer neuen Ära für Jaded Star kreuzten sich die Wege mit Nuclear Blast – Veteran Patrick Walch und seinem großartigen Team von Noble Demon Records. Patrick hat vom ersten Tag an an uns geglaubt, wir teilen dieselbe Denkweise und wir freuen uns schon sehr auf das, was die Zukunft bringen wird. Wir laden euch alle ein, bei diesem neuen Abenteuer mit dabei zu sein!

Das brandneue Werk von JADED STAR ist die charismatische und dynamische Nachfolgeplatte, auf die ihre Fans gewartet haben und einen beeindruckenden, ersten Vorgeschmack, was vom kommenden Album erwartet werden darf, gibt es jetzt in Form des Musikvideos zu „Female Fronted”, welches hier gestreamt werden kann:

axi Nil erläutert: „Ich habe den Begriff Female Fronted Metal nie wirklich verstanden…warum sollten wir das Geschlecht der Sängerin verwenden, um ein Musikgenre zu definieren? Man sieht eine Frau hinter dem Mikrofon, man hört eine Frau singen…ist das nicht offensichtlich genug? Unser Lied Female Fronted ist eine Ode an eine Musik, die dazu bestimmt ist, zu vereinen und nicht zu trennen. Machen wir diesem neuen Trend ein Ende, Sexismus gehört nicht in diese Welt, das können wir alle besser machen.

Tracklist:
01. Female Fronted
02. Breathing Fire
03. A Pain All Mine
04. Maybe
05. Adrian
06. Children Of Chaos
07. Rise Up
08. We’re The Heroes ( A Song For Us )
09. Vertigo
10. Higher Than Love
„Realign” erscheint am 6. November auf Noble Demon und kann HIER vorbestellt werden

 

JADED STAR sind:
Maxi Nil – Vocals
Dane Constantine – Guitars
John Dres – Bass
Angelo Vafiadis – Keyboards
Jim Rouvell – Drums

FORSAKEN AGE unterschreiben weltweiten Deal bei PURE STEEL PUBLISHING

Die Heavy Metal Band FORSAKEN AGE, aus Auckland, (Neuseeland) hat einen weltweiten Deal bei PURE STEEL PUBLISHING unterschrieben.

Die Band, die 2012 ihr Debutalbum „Back From Extinction“, sowie eine EP (2016) und eine Single (2020) herausgebracht hat, wird ihr neues Album „Heavy Metal Nightmare“ am 06. November 2020 über PURE STEEL PUBLISHING auf CD und Vinyl veröffentlichen.

Bandstatement:
Forsaken Age are proud to sign with Pure Steel Publishing for the Release of Heavy Metal Nightmare. Pure Steel are iconic in the underground for pure Heavy Metal and Forsaken Age shares this passion and dedication to the underground.

Mehr News in Folge.

LINE-UP:
Lee Scarfe (Under the Covers, Twisted Metal, ISM, Sons of Satan) – bass, backing vocals
Chrissy Scarfe (Under the Covers, Twisted Metal) – vocals
Billy Freeman (Valiant, Sons of Satan) – guitars,  backing vocals
Adam Freeman – drums (Valiant) *joined Forsaken Age after recording

Scarlet veröffentlicht neue Single + Video
‚Ugly Fucker‘

Die vicious Metal-Queen SCARLET aus Schweden startete kürzlich den Pre-Order für ihr kommendes Debütalbum »Obey The Queen«. Heute präsentiert Sie ihre dritte Single ‚Ugly Fucker‚ vom kommenden Debüt!

„This song goes out to all men in social media taking the liberty to harass women by sending sexual unwanted stuff. This song is a BIG F**K YOU to all these people!“ – Ein schnelles und schweres Gitarrenriff, gefolgt von der Hymne für jede stolze Frau da draußen – mit einem Schlag ins Gesicht für alle bösen Seelen.

Schaut euch das Musikvideo für ‚Ugly Fucker‚ jetzt: https://youtu.be/DNfd4V4L7X0
Get the song here: https://SCARLET.lnk.to/uglyfucker


»Obey The Queen« wird am 13. November 2020 über Arising Empire erhältlich sein.
Bestellt euch das kommende Debütalbum »Obey The Queen« jetzt hier vor: https://SCARLET.lnk.to/ObeyTheQueen
Schaut euch das Musikvideo zu ‚#bossbitch‚ hier an: https://youtu.be/OMExAMLFIQ8

Das Album »Obey The Queen« zeigt einwandfrei die Komplexität und Dualität von Scarlets Wesen. Ihre äußere Schönheit und ihr inneres Chaos. Ihre Güte und ihr Übel. Ihre Vergebung und ihr Geschmack für Blut. Sie ist eine wunderschöne Kreatur, die die dunkelsten, hässlichsten Ecken des menschlichen Geistes verkörpert, und Sie ist niemals die, für die sie Sie halten.
„Als ich dieses Album gemacht habe, musste ich tief in den dunkelsten, schmerzhaftesten Ort in mir gehen. Graben durch Erinnerungen, die hinter Dornenwänden verborgen sind. Unbury Jahre gequälter Wut. Es hat mich fast umgebracht. Durch das Überleben kommt Größe. Ich möchte, dass diese Platte die Menschen dazu inspiriert, sich selbst zu sein. Frei leben. »Obey The Queen« ist ein Zeichen in der Geschichte. Eine Weltherrschaft. Es ist jetzt eine neue Welt. “

Jedes Lied auf dem Album zeigt eine Zeit oder Situation der Veränderung im Leben von Scarlet. Sie schreibt meistens allein in ihrer Villa im kalten Norden, aber bei einigen der Songs wie ‘#bossbitch’ und ‚Beauty & Beast’ hat sie sich mit Schwedens berühmtesten Songschreibern des Genres zusammengetan.

Phil Campbell and the Bastard Sons kündigen neues Album „We’re The Bastards“ für den 13. November an neue Single „Son Of A Gun“ erscheint heute!

PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS sind zurück in der Stadt und haben ihr neues Album „We’re The Bastards“ im Gepäck, das am 13. November via Nuclear Blast erscheinen wird.
Der Pre-Order für „We’re The Bastards“ startet heute, sichert euch die Platte hier:
http://nblast.de/PCATBS-WereTheBastardsMerkt euch das Album auf allen gängigen Streamingplattformen vor:
http://nblast.de/PhilCampbellATBSpreSSänger Neil Starr über das neue Album:
„Es ist definitiv großartig zu wissen, dass wir ein Publikum haben. Wir wissen, dass es da draußen Menschen gibt, die genau das hören wollen, aber das Wichtigste ist, dass wir Spaß an der Musik haben. Wieder einmal haben wir genau das Album gemacht, was wir machen wollten und es war einfach eine aufregende Zeit. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß dabei, uns auf dieses Album zu konzentrieren und Musik zu schaffen, die unseren Fans Freude bereitet.“Zur Feier der Ankündigung veröffentlichen PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS heute die erste Single ‚Son Of A Gun‘, zusammen mit einem beeindruckenden Musikvideo. Einmal hier entlang zur vollen Dröhnung:https://youtu.be/gmPwKvccOxM
Phil Campbell über die neue Single:
„Wir freuen uns riesig, heute unsere neue Single ‚Son Of A Gun‘ ankündigen zu dürfen. Sie wird euch den Kopf wegblasen!“Das Album ist als CD, limitiertes Digipak mit vier Bonustracks, album is available as CD, limited digipack including 4 bonus tracks, 2LP Gold, 2LP Sparkle [UK exklusiv], digitales Album, 2 LP Orange/Black Splatter [Mailorder + exklusiv im Großhandel] und 2LP Black.Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. We’re The Bastards
2. Son Of A Gun
3. Promises Are Poison
4. Born To Roam
5. Animals
6. Bite My Tongue
7. Desert Song
8. Keep Your Jacket On
9. Lie To Me
10. Riding Straight To Hell
11. Hate Machine
12. Destroyed
13. WavesBonus Tracks [limitiertes Digipak]:
14. Big Mouth (Live)
15. Freak Show (Live)
16. Dark Days (Live)
17. Rock ’n Roll (Live)

In den Nachwehen der Auflösung von MOTÖRHEAD nach dem Tod von Lemmy Kilmister im Jahr 2016 gegründet, ziehen PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS die Massen auf jedem gehobenen Rock oder Metal Festival an. Von einem der renommiertesten Gitarristen des Genres geführt und von seinen Söhnen Todd (Gitarre), Tyla (Bass) und Dane (Schlagzeug) soeiw Ausnahmesänger Neil Starr komplettiert, debütierte die Band 2017 im Touringgeschäft – angetrieben von einer riesigen Menge an Zuversicht, einigen MOTÖRHEAD Covern und einer Handvoll eigener Songs voller Leidenschaft und Groove. Nachdem sie sich den Prestige Support Slot der GUNS N’ ROSES 2017 Sommer Stadion Tour sicherten, schlugen die BASTARD SONS voll ein.

Wie jeder andere mussten  PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS in diesem Jahr jedoch einige sorgfältig durchdachte Pläne in Folge der weltweiten Pandemie zu Grabe tragen. Doch da die Band sich selbst dem ehrenwerten Ziel verschrieben hat, die Köpfe der Menschen mit donnerndem Rock’n’Roll wegzupusten, weigerten sich die Musiker ihre Pläne, einen Nachfolger ihres hoch gelobten Debütalbums aufzunehmen, zu canceln. Im Lockdown aufgenommen und produziert von Gitarrist Todd Campbell wird das zweite BASTARD SONS Album vielleicht genau die Stärkung sein, welche die Menschen heute brauchen. Sein Titel ist “We’re The Bastards” und es wird größer, besser und auf seine wilde Art und Weise sogar fröhlicher als sein Vorgänger. Um es kurzu zu machen: Es ist der Sound einer großartigen Band, die sich selbst übertrifft und vor Selbstbewusstsein strahlt.

 

NIGHTWISH Verschieben Europa Tour auf 2021!

Vor Kurzem hat das finnische Sextett NIGHTWISH ihr langerwartetes neuntes Studioalbum „HUMAN. :II: NATURE.“ veröffentlicht, das mittlerweile weltweit in die Charts eingestiegen ist, einschließlich einer #1-Platzierung in Deutschland und Finnland sowie #2 in Österreich, der Schweiz, Ungarn und Kanada. Heute muss die Band leider ankündigen, dass die Europa Tour, die für November und Dezember 2020 geplant war, auf Mai 2021 verschoben werden muss.

Mastermind Tuomas Holopainen kommentiert: „In diesen schweren Zeiten waren wir schon gezwungen einige unserer Shows verschieben und das ist jetzt leider auch der Fall für unsere „Human :II: Nature“ Europa Tour. Die neuen Tourdaten findet ihr unten.
Es ist ein schwerer Schritt für uns, aber eben auch notwendig, um für die Sicherheit von allen Beteiligten gewährleisten zu können und das beste aus dieser bizarren Situation zu machen, in er wir alle stecken.
Es ist ja aber nicht für immer und schon bald geht es dann wieder auf Tour.
Bis dahin, gebt auf euch Acht und wir sehen uns im Frühling 2021!

Seht euch hier den neuen Tourtrdailer an: https://youtu.be/rLkzWwklXm0

NIGHTWISH – EUROPEAN TOUR 2021
Special Guest: Amorphis
Support: Turmion Kätilöt

01.05.   UK    Birmingham, Resorts World Arena
02.05.   UK    London, SSE Arena Wembley
03.05.   F      Paris, AccorHotels Arena
04.05.   B      Antwerp, Lotto Arena
05.05.   D      Dusseldorf, ISS Dome
07.05.   D      Frankfurt, Festhalle
08.05.   D      Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
09.05.   NL    Amsterdam, Ziggo Dome
10.05.   NL    Amsterdam, Ziggo Dome
12.05.   CH    Zurich, Hallenstadion
14.05.   I       Milan, Lorenzini District
17.05.   AT     Vienna, Stadthalle
19.05.   D      Leipzig, Arena
20.05.   CZ    Prague, 02 Arena
21.05.   D      Bamberg, Brose Arena
23.05.   LUX   Luxembourg, Rockhal
25.05.   D      Munich, Olympiahalle
26.05.   D      Berlin, Max-Schmeling-Halle
27.05.   D      Hamburg, Barclaycard Arena
29.05.   PL     Gliwice, Arena
31.05.   HU    Budapest, Budapest Sportaréna
via Contra Promotion GmbH

—-
Holt euch „HUMAN. :||: NATURE.“ in verschiedenen Formaten hier: https://media.nuclearblast.de/shoplanding/2020/Nightwish/human-nature.html
Oder digital, hier: https://nblast.de/NW-HumanNatureDigital

‚Noise‘: https://youtu.be/LczGSoibRe8
Holt euch die Single digital hier: https://nblast.de/Nightwish-Noise

‚Harvest‘https://www.youtube.com/watch?v=Xy29T7LBM_I
Holt euch die Single digital hier: https://nblast.de/Nightwish-Harvest

‚Music‘: https://youtu.be/rwz7-h9LCDU
‚Shoemaker‘: https://youtu.be/Rjp_DfvJimg
‚Harvest‘: https://www.youtube.com/watch?v=Xy29T7LBM_I
‚Pan‘: https://youtu.be/bv5CAFlrNWE
‚How’s The Heart?‘: https://youtu.be/F8vuyd9M2LU
‚Procession‘: https://youtu.be/OZBpu67tbS0
‚Tribal‘: https://youtu.be/s0bG2ce5blo
‚Endlessness‘: https://youtu.be/DLFI7Cs7qmk

Hört euch die Songs in der „This is NIGHTWISH-Playlist“ an: https://open.spotify.com/playlist/37i9dQZF1DWSyxnRsmciGD?si=KMiV1C7YQ9KOoZ01NCIfpQ

Die Trackliste sieht wie folgt aus:

Disc 1:
01. Music
02. Noise
03. Shoemaker
04. Harvest
05. Pan
06. How’s The Heart?
07. Procession
08. Tribal
09. Endlessness

Disc 2:
01. All The Works Of Nature Which Adorn The World – Vista
02. All The Works Of Nature Which Adorn The World – The Blue
03. All The Works Of Nature Which Adorn The World – The Green
04. All The Works Of Nature Which Adorn The World – Moors
05. All The Works Of Nature Which Adorn The World – Aurorae
06. All The Works Of Nature Which Adorn The World – Quiet As The Snow
07. All The Works Of Nature Which Adorn The World – Anthropocene (incl. „Hurrian Hymn To Nikkal“)
08. All The Works Of Nature Which Adorn The World – Ad Astra

„HUMAN. :II: NATURE.“ wurde zwischen August und Oktober 2019 im Röskö campsite, Petrax Studios, Troykington castle, sowie den Finnvox Studios, von Tero Kinnunen, Mikko Karmila und Troy Donockley aufgenommen. Den Mix machte Mikko Karmila im Finnvox, zusammen mit Tuomas Holopainen und Tero Kinnunen. Das Mastering wurde von Mika Jussila im Finnvox getätigt.

OPETH kündigen Evolution XXX ‚By Request‘ Tour zum 30. Bandjubiläum an

Einen langen Weg haben die schwedischen Visionäre von OPETH hinter sich gebracht in den letzten 3 Jahrzehnten ihrer Bandkarriere und legten einen ungwöhnlichen Weg vom rauen Death Metal zu Progressivem Vintage Rock zurück. Ohne sich je nach Trends zu richten, folgte die Band um Mikael Åkerfeldt immer ihrem eigenen Weg und schmiedete 13 Studioalben, von denen die meisten ein eigener Meilenstein in seinem Genre ist. Nun feiert die Band ihr 30-jähriges Bestehen und kündigt hierzu etwas ganz Besonderes an:

Im Oktober 2021 wird die Band acht exklusive Shows in Europa spielen, die unter dem Motto Evolution XXX ‚By Request‘ laufen und für die die Fans ihre Setlist selbst wählen können. Das Voting startet am Montag, den 7. September auf opeth.com und gibt euch die Möglichkeit, einige echte Raritäten aus der langen Bandgeschichte endlich live zu erleben.

Mastermind Mikael Åkerfeldt kommentiert diese besondere Gelegenheit:
”Also planen wir jetzt einen Belated Band-Birthday, kurz einfach BBB. Wie feiert man wohl so eine Sache, fragt ihr? Nun, wir gehen einfach arbeiten. Wir planen ein paar wenige Shows auf der Welt im Jahr 2021, bei denen ihr die Möglichkeit habt, euch gemeinsam die Setlist auszudenken. Da wir unser 30-Jähriges feiern, würden wir gern je einen Song von jedem unserer 13 Alben spielen, also schaut mal rein und wählt eure Lieblinge aus. Das Prinzip wurde zwar schon ein paar Mal zuvor gemacht, aber nicht von uns. Ich bin ein klein wenig ängstlich wo uns das hinführt, aber auch sehr gespannt darauf, welche Tracks ihr euch aussucht. Ich kann immer noch nicht fassen, dass wir schon seit 30 Jahren dabei sind, aber so isses wohl. Also helft uns bitte. Und seid nett. Die finale Setlist wird aus 13 Songs bestehen. Einer von jedem Album. Die Entscheidung liegt ganz bei euch…“

Die Tourdaten sind folgende:

13.10    D      Berlin – Admiralspalast

14.10    D      Wiesbaden – Schlachthof

15.10    F      Paris – Salle Pleyel

16.10    UK    London – Eventim Apollo
18.10    D     Wuppertal – Historische Stadthalle
19.10    NL    Utrecht – TivoliVredenburg (Grote Zaal)
20.10    NL    Utrecht – TivoliVredenburg (Ronda)

25.10    P      Lissabon – Colisue dos Recreios

Tickets und die „By Request“-Umfrageseite werden ab Montag, 10h00 morgens hier zu finden sein: www.Opeth.com 

Mehr OPETH Tourdaten für 2021:
+THE VINTAGE CARAVAN
10.03    EE     Tallinn – Helitehas
11.03    LV      Riga – Palladium
12.03    PL     Warschau – Progresja
13.03    PL     Wroclaw – A2
15.03    CZ     Prag – Forum Karlin
16.03    AT     Wien – Arena
17.03    HU    Budapest – Akvarium Klub
19.03    RO     Bukarest – Arenele Romane
20.03    BG     Sofia – Universiada
22.03    HR     Zagreb – Culture Factory
23.03    IT      Mailand – Tatro Degli Acrimboldi

Stockholms Lik veröffentlichen Video zur 2. Single „Funeral Anthem“!

Am 25. September werden Lik aus Stockholm ihren dritten Langspieler Misanthropic Breed via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen weiteren Vorgeschmack auf das das neue Album bietet euch das Video zur zweiten Single „Funeral Anthem“, das ihr euch jetzt hier anschauen könnt: youtu.be/qiCvh3tz6S0. Der Clip wurde während der Albumaufnahmen im März/April 2020 abgedreht, von Lik sowie von Produzent Lawrence Mackrory, für den Schnitt zeichnet sich Bassist Joakim Antman verantwortlich.

Das Video zur ersten Single „Decay“ (Regisseur: Mathias Blom) könnt ihr euch nach wie vor hier ansehen: metalblade.com/lik – dort kann das Album ebenfalls in diesen Formaten vorbestellt werden:

– LTD. DIGI (+ bonus track)
– 180g black vinyl (EU excl.)
– Opaque red vinyl (ltd. 400, EU excl.)
– Purple vinyl (ltd. 200, EU excl.)
– White red splatter vinyl (ltd. 100, Kings Road excl.)
– Clear / red & white splatter vinyl (ltd. 200, EMP excl.)
– Red /Black dust vinyl (ltd. 200, band store excl.)
– clear warm gray marbled vinyl (US excl.)

Schweden ist bekanntlich seit jeher eine Death-Metal-Hochburg, und die Stockholmer Lik bestätigen dies mit ihrem dritten Album. „Es heißt Misanthropic Breed, weil dieser Titel die heutige Welt und die Generationen beschreibt, die daraus hervorgehen„, sagt Gitarrist und Sänger Tomas Åkvik. „In gewisser Weise gilt der Sinnspruch ‚Jeder ist sich selbst der Nächste‘ mehr denn je, aber davon abgesehen ist es auch eine Hommage an Dismember und Entombed.

Im Sinne der dunkleren und ernsteren, weniger humorvollen Ausrichtung als zuletzt ließ sich der Vierer teilweise von Filmen und Literatur anregen, vor allem aber ihrem eigenen bisherigen Repertoire. „Das Material ist von älteren Lik-Songs inspiriert und spinnt deren Faden weiter. Natürlich ist auch unsere Liebe zu anderen Bands eingeflossen, doch ‚Female Fatal to the Flesh‘ stellt z.B. eine Weiterentwicklung von ‚The Deranged‘ von Carnage und ‚Skin Necrosis‘ von Mass Funeral Evocation (2015) dar, wohingegen ‚The Weird‘ an die Brutalität von ‚Ghoul‘ von derselben Scheibe anknüpft. ‚Corrosive Survival‘ geht auf die Tschernobyl-Katastrophe zurück, und ‚Morbid Fascination‘ ist eine richtig geile Mischung aus Metallica, Entombed sowie Dismember. Die stärksten Impulse kommen immer noch vom Death Metal der alten Schule, der für uns einzig wahren Art, diese Musik zu spielen.

Misanthropic Breed track-listing
1. The Weird
2. Decay
3. Funeral Anthem
4. Corrosive Survival
5. Female Fatal to the Flesh
6. Misanthropic Breed
7. Flesh Frenzy
8. Morbid Fascination
9. Wolves
10. Faces of Death
11. Becoming

BLACK STONE CHERRY veröffentlichen neues Studioalbum “The Human Condition“ am 30. Oktober!

BLACK STONE CHERRY werden am 30. Oktober ihr siebtes Studioalbum “The Human Condition“ über Mascot Records / Mascot Label Group veröffentlichen. Das Album wird auf Red Transparent Vinyl, Limited Edition CD Boxset und Digital erhältlich sein.

Vorab gibt es die Video Premiere zur ersten Single “Again“https://youtu.be/OO4ib5xC7Fk

“The Human Condition“ jetzt vorbestellen unter: smarturl.it/BSC-MLG

Als die COVID-19-Pandemie über die Welt herein stürzte, hatten sich die vier Mitglieder von Black Stone Cherry tief in den Wäldern von Kentucky ins Studio zurück gezogen, um ihr 7. Studioalbum fertigzustellen. Die täglichen Nachrichten mit den Schreckensmeldungen über den Virus zeigten schnell auf, wie unheimlich vorausschauend die Texte des neuen Albums waren. “The Human Condition“ wurde kurz vor dem weltweiten Lockdown fertiggestellt und die darauf enthaltenen 13 Songs sind weitgehend emotional und hymnisch.

„Während der Aufnahmesessions spürten wir regelrecht die Angst vor dem Unbekannten – es war eine beängstigende Zeit“, erinnert sich Schlagzeuger John-Fred Young„Jeder Song auf diesem Album erzählt eine Geschichte über die Erfahrungen die wir alle so machen – über unser Glück, unsere Anstrengungen und wie wir uns immer wieder neu anpassen müssen.“ Das Album startet mit den Textzeilen: “People, people your attention please, I need to tell you about a new disease.” (from ‘Ringin’ In My Head). Der Song wurde vor 4 Jahren komponiert, fängt aber die ganze Hysterie um den COVID-19-Ausbruch kraftvoll ein. Bei “Push Down and Turn“ nutzen BSC meisterhaft den Raum um eine vernichtende Metal-Dynamik zu erzeugen. Dieser mitreißende Song ist wirklich ein ‚human condition‘ Song, da er von psychischer Krankheit handelt, und dafür plädiert mutig zu sein und eine Behandlung in Anspruch zu nehmen, sollte man Probleme haben. „Ich leide an manischen Depressionen und habe starke Angstzustände. Mit diesem Song möchte ich vermitteln, das es in Ordnung ist, zu einem Arzt zu gehen und über diese Probleme zu sprechen. Es ist keine Schande und man wird deswegen auch nicht stigmatisiert“, teilt Vocalist/Guitarist Chris Robertson mit.

“The Human Condition“ wurde im März 2020 in den Monocle Studios von Bassist Jon Lawhon aufgenommen und von der Band selbst produziert. Die Band brachte 4 Songs mit ins Studio, schrieben dort neue Songs und nahmen zusätzlich einige ihrer unveröffentlichten Favoriten auf. Die Produktion und Performance auf diesem Album gehören zu dem Besten was Black Stone Cherry je abgeliefert haben. Zum ersten Mal entschied sich die Band dafür die Basics mehrspurig aufzunehmen, anstatt sie live einzuspielen. Jedes Band Mitglied musste lange anstrengende Aufnahmesitzungen durchlaufen, um das kollektiv gewünschte Endresultat einer epischen Aufnahme zu erzielen. Das Ergebnis ist atemberaubend – die Grooves fühlen sich organisch an, die Riffs sind wuchtig und die Hooks strahlen durch jeden Songs. Gitarrist und Sänger Ben Wells ergänzt: „Wir haben die Verstärker bis an den Anschlag aufgedreht, das Schlagzeug kickt dir ins Gesicht und wir haben ein paar schöne schwere Gitarrenriffs rausgehauen. Nach 19 Jahren und 7 Alben wollten wir beweisen, dass wir es immer noch drauf haben. Dieses Album fühlt sich wie eine Wiedergeburt an.“

„Wenn ich mir das Album nun anhöre, spüre ich all diese unterschiedlichen Emotionen“, sagt Jon Lawhon„Wir haben als Teenager angefangen und besonders jetzt stelle ich fest wie das Leben so seinen Lauf genommen hat. Während all dieser Zeit ändern sich deine Vorlieben und auch deine Perspektive, aber eine Sache die sich nicht geändert hat, ist unsere Verbindung als Freunde.“ Chris bestätigt: „Dies ist eine Bruderschaft. Es ist erstaunlich, immer noch mit allen vier Gründungsmitgliedern zusammen zu sein, und trotzdem noch inspiriert zu werden. Auf 7 weitere Alben und weitere 19 Jahre!“

Cro-Mags veröffentlicht Musikvideo zu
‚Between Wars‘

CROMAGS-Kingpin Harley Flanagan ist zurück mit „Between Wars„, dem packenden neuen Musikvideo aus ihrem neuesten Opus In The Beginningdas hier erhältlich ist. Der Titel verleiht Between Wars seinen Namen, dem Independent-Film mit Flanagan und The Sopranos-Star Michael Imperioli, der später in diesem Jahr erscheinen soll.
HIER geht es zum Musikvideo und Interview zu ‚Between Wars

„Es hat viel Spaß gemacht, an diesem Song zu arbeiten, da ich die Möglichkeit hatte, etwas völlig anderes zu machen“, sagt Flanagan über den Instrumental-Track. „Ich habe den Song nur mit Bass und Schlagzeug aufgenommen, gefolgt von allen arpeggierten Gitarrenparts. Schließlich habe ich die Celli und den mongolischen Kehlkopfgesang hinzugefügt. Ich war inspiriert, die Celli hinzuzufügen, als ich Carlos Lamont“ Cooper zum ersten Mal in der New Yorker U-Bahn spielen hörte, der sich dort seinen Lebensunterhalt verdient. Es stellt sich heraus, dass er ein Ex-Gangbanger aus New Jersey ist, der ein hartes Leben hatte und obwohl wir sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben, haben wir viele Dinge gemeinsam. PTSD wird das tun.“Imperioli fügt hinzu: „Harleys Engagement und Leistung in Between Wars ist organisch, natürlich und notwendig. Er passte wie angegossen in die Rolle. Die Lebenserfahrung, die er in das Projekt einbringt, ist authentisch und wahr und er hat uns alle dazu gebracht, uns zu verbessern.“

Imperioli und Flanagan setzten sich mit dem Regisseur des Films, Tom Phillips, zusammen, um das Musikvideo, den Film und die Bedeutung von Musikpartituren und Soundtracks zu besprechen. Between Wars wirft einen genauen Blick auf den Kampf um die Wiederaufnahme des zivilen Lebens nach dem Kampf. Der Film folgt dem Veteranen Marine Franny Malloy (Shaun Paul Costello), der Schwierigkeiten hat, sich nach seiner Rückkehr aus dem Krieg in Afghanistan wieder in NYC zu integrieren. Er kämpft gegen PTSD und selbstzerstörerisches Verhalten und findet seine einzige Hoffnung in dem von Michael Imperioli gespielten PTSD-Psychologen Sarge. Harley Flanagan spielt McManus, einen alten irischen Gangster der Bronx und General Madman.

Es waren in letzter Zeit einige produktive Jahre für Flanagan, der nach der Gründung der CROMAGS im Jahr 1983 seine ursprünglichen Rechte an dem Bandnamen im vergangenen Jahr in einer gut bekannt gewordenen Klage legal geltend gemacht hat. „In vielerlei Hinsicht ist es ein Neuanfang und auch eine Hommage an den Beginn“, spiegelt der Frontmann auf dem ersten Album der Band seit 20 Jahren, In The Beginning, wider.

“The founding band of hardcore punk” – ROLLING STONE
“A hybrid of ‘80s and ‘90s anthemic hardcore full of underlying anger” – BLABBERMOUTH
“Fast punk and thrashy breakdowns” – DECIBEL
“Hits like a ton of bricks” – PUNK NEWS
“This one’s gonna snap a few bones and blacken an eye” – NEW NOISE
“An absolutely ripping album” – BLUNT
“Fast-paced, raw, blazing and blistering” – CONSEQUENCE OF SOUND
“A two-stepping salute to four-chord classic hardcore” – METAL HAMMER

ICYM:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚From The Grave‘ jetzt an: https://youtu.be/FO2Xq-b29YU
Hört euch ‚The Final Test‘ hier an: https://youtu.be/IYwmLgufAx4

Die Geschichte der CRO-MAGS ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte von Hardcore, ihrer Entwicklung vom Punk und der Entwicklung alternativer Musikgenres wie Hardcore, Crossover, Thrash Metal, Post Punk und Grunge, um nur einige zu nennen. Zahlreiche Kultbands von METALLICA bis GREEN DAY und Einzelpersonen wie Dave Grohl haben CRO-MAGS einen maßgeblichen Einfluss auf ihre Entwicklung zugeschrieben. Die CRO-MAGS wurden in den späten 70ern und frühen 80ern aus der Gewalt und Verderbtheit der Lower East Side von New York geboren und waren das Idee eines sehr jungen B (damals 14 Jahre alt), als er noch bei THE STIMULATORS spielte. 1982/83 schrieb und nahm er die allerersten CRO-MAGS-Demos auf, die aus vier Songs bestanden und die Blaupause für das wegweisende »Age of Quarrel« von 1986 werden sollten. Er schrieb die ganze Musik, spielte jedes Instrument und sang. Es dauerte nicht lange, bis er sich mit Parris Mayhew verband und die beiden begannen, Musik zu schreiben und Bandmitglieder anzuwerben. Nach mehreren Besetzungen, 5 Studioalben (über die ursprünglichen Demos hinaus) und mehr als 30 Jahren Tourneen um die Welt, bleibt CRO-MAGS eine der bekanntesten Hardcore-Bands mit der wohl größten Reichweite außerhalb des Genres.

Anaal Nathrakh launchen Lyricvideo zur neuen Single „The Age of Starlight Ends!

Am 2. Oktober werden Anaal Nathrakh ihr 11. Album Endarkenment via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen Vorgeschmack auf das Album bietet euch die neue Single „The Age of Starlight Ends“, das dazugehörige Lyricvideo könnt ihr euch hier ansehen: youtu.be/KeZmnXrLs9w – es wurde von Metal Blade Mitarbeiter Vince Edwards und seiner Interpretation des Textes erschaffen, die Band hat das Video natürlich abgesegnet.

Den Titeltrack „Endarkenment“ könnt ihr euch nach wie vor hier anhören: metalblade.com/anaalnathrakh – dort kann das Album ebenfalls in diesen Formaten vorbestellt werden:

– jewelcase-CD
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– clear grey / brown marbled vinyl (EU exclusive – limitiert auf 300 Stück)
– red / black marbled vinyl (EU exclusive – limitiert auf 200 Stück)
– bloody pork pink marbled vinyl (EMP exclusive – limitiert auf 200 Stück)
– clear w/ black, red, & white splatter vinyl (Kings Road exclusive – limitiert auf 100 Stück)
– oxblood red / brown marbled vinyl (US exclusive)
– clear sperm / white marbled vinyl (US exclusive)

Anaal Nathrakh stehen nun schon seit über 20 Jahren für extreme Musik und zementieren mit ihrem elften Album Endarkenment ihr Vermächtnis im Zeichen akustischer Verwüstung. Ungeachtet seiner aufrührerischen Art war das Duo allerdings nie einseitig, sondern schürfte bei allem tief, was es in Angriff nahm, und auch die neue Scheibe unterscheidet sich in mancher Hinsicht wieder von ihren Vorgängern. „Es füht sich für mich leichter, heller, offener und direkter an„, sagt Sänger Dave Hunt. „Damit meine ich natürlich nicht eitel Sonnenschein oder fröhliche Musik, sondern eher, dass sie gleißendes Licht verströmt, statt im Dunkeln zu glimmen. Sie blendet geradezu.“ Die Band hat sich seit A New Kind Of Horror vor zwei Jahren tiefgreifend und auf persönlicher Ebene weiterentwickelt, was vielen ihrer Hörer genauso gegangen sein dürfte. „Ich für meinen Teil bin zynischer, verbitterter und glaube umso mehr, dass die Welt am Arsch ist. Zudem wird sie ständig weiter von Menschen kaputtgemacht, die keinen Plan davon haben, was sie tun. Musikalisch sind wir gereift – nicht mehr so hektisch und besser in der Lage, unsere Energie dorthin zu lenken, wo sie am meisten bewirkt. Das ist ein fortschreitender Prozess, denn man hört nie auf, zu wachsen und wird ständig besser darin, Grenzen auszuloten. Uns liegt allerdings nichts daran, das weiterzuentwickeln, was wir tun, sondern die Art und Weise, wie wir es tun. Wir halten anders als andere Bands an unserem Sound fest und sind stolz darauf.“

Indem das Duo einen Plan ausarbeitet und dann so ausführt, dass es seiner schwungvoll chaotischen Art zuträglich ist, folgen Hunt und Multi-Instrumentalist Mick Kenney ihren Ideen spontan dorthin, wohin sie sie führen. Dies nennen die beiden „Drachenreiten“ – „Musik unter dem Eindruck machen, dass einem nichts anderes übrigbleibt, als sich festzuhalten und mitreißen zu lassen.“ Das passt auch bestens auf den aufrührerischen Lärm von Endarkenment, einen Sturm aus gewaltigen Blastbeasts, hibbeligen Riffs und Breitwand-Refrains, welche die Richtung eines Songs unvermittelt ändern. „Wir wissen erst, was wir von einem Album halten sollen, wenn es fertig ist. Eine andere Vorgehensweise gibt es für uns nicht.“ Der Titel stand jedoch von vornherein fest und hat sich als prophetisch erwiesen, was die gegenwärtige Weltlage angeht. Er steht im Gegensatz zur Erleuchtung (Engl. „enlightenment“) oder Aufklärung im Sinne der gleichnamigen geistigen Strömung, die Aberglauben und Unkenntnis zu überwinden sucht. In den Liner-Notes zum Album schreibt Hunt: „Die Werte der Aufklärung – Vernunft, Skepsis und Urteilen auf empirisch belegten Fakten statt religiöser Vorstellungen – wurden und werden zusehends weiter ausgehöhlt. Es äußert sich von Staat zu Staat anders, doch bei uns in Großbritannien hat Michael Gove, ein garstiger Kobold von Politiker, das Ganze mit seiner berühmten Bemerkung auf den Punkt gebracht, wir hätten angeblich genug von Experten. So wird das Zeitalter der Verdunklung eingeläutet.“ Mit diesem Leitmotiv im Kopf schrieb Hunt, der zu den intellektuelleren Textern im Metal-Bereich gehört, die Lyrics zum Album, wobei er verschiedene Themen abdeckte und nicht selten unangenehme Gefilde ansteuerte.

Die Musik wurde in Kenneys Studio in Südkalifornien aufgenommen, die Vocals auf einem Industriegelände im englischen Birmingham, wo jemand gleich nebenan einen Sadomaso-Porno drehte. „Kürzlich wurde mir bewusst, dass wir seit über zehn Jahren nicht zu zweit an einem Ort aufgenommen haben. Das liegt teilweise wohl daran, dass uns unsere Umgebung im Grunde nicht tangiert; obwohl man es als Mensch jeweils anders wahrnimmt, bleibt die Art, wie wir zusammenarbeiten, davon unberührt. Professionelle Studios, teures Equipment, akustisch isolierte Aufnahmekabinen – alles schön und gut, aber wir brauchen nur einen stillen Raum mit Licht, einen Laptop und ein minderwertiges Mikrofon. Die Musik, Stimmung und Inspiration stecken in uns selbst, nicht in irgendwelchen Geräten.

Endarkenment track-listing
1. Endarkenment
2. Thus, Always, to Tyrants
3. The Age of Starlight Ends
4. Libidinous (A Pig with Cocks in Its Eyes)
5. Beyond Words
6. Feeding the Death Machine
7. Create Art, Though the World May Perish
8. Singularity
9. Punish Them
10. Requiem

ENSLAVED Ivar spricht über das Artwork von „Utgard“ in neuem Trailer

Die norwegischen Avantgarde Black Metaller ENSLAVED präsentieren am 2. Oktober ihr mittlerweile 15. Studioalbum „Utgard“. In einem neuen Trailer spricht Gitarrist Ivar Bjørnson heute über das Artwork von „Utgard“ und wie es war, erneut mit dem Künstler Truls Espedal zusammenzuarbeiten: youtu.be/9UM8HuaxivM

Bestellt Utgard jetzt hier vor: https://www.nuclearblast.com/enslaved-utgard
Seht den Clip zu ‚Urjotun‘ hier: https://youtu.be/pXzRjf7OMek

Solltet ihr die bisherigen Clips verpasst haben, schaut hier rein:
‚Jettegryta‘ Musikvideo: youtu.be/xkEXIpym5E0
‚Homebound‘ Musikvideo: youtu.be/92ptxt1FQiU
Trailer #1 – Ivar Bjørnson über das Line-Up und die Albumaufnahmen: youtu.be/PXNokqpilbU

MUSIKER VON KILLSWITCH ENGAGE, AS I LAY DYING, DARKEST HOUR UND TRIVIUM SPRECHEN ÜBER DAS ERBE UND DEN EINFLUSS VON IN FLAMES‘ „CLAYMAN“

Anlässlich der Veröffentlichung von IN FLAMES’s „Clayman (20th Anniversary Edition)“ kamen mit Adam Dutkiewicz (KILLSWITCH ENGAGE), Jordan Mancino (AS I LAY DYING), Mike Schleibaum (DARKEST HOUR), Chris Broderick und Matt Heafy (TRIVIUM) vier renommierte Metalmusiker zusammen, um in einem neuen Video über das anhaltende Erbe und den Einfluss von „Clayman“ zu sprechen, das erstmals 2000 erschien.

SCHAUT EUCH DEN „THE INFLUENCE OF CLAYMAN“ OFFICIAL TRAILER HIER AN:
https://youtu.be/z1-E_mTpP60
Ebenso ist diese limitierte Kassette, exklusiv bei Anders Fridéns Merchunternehmen, Clayman Limited, erhältlich. Die Kassette umfasst die fünf „Clayman 2020“ Bonus Tracks und ein besonderes Artwork des Clayman Ltd Künstlers Mark Kowalchuk, was die Kassette zu einem einzigartigen Sammlerstück macht. Limitiert auf weltweit 250 Stück.

Bestellt sie hier vor: https://geni.us/ClaymanLTD

Streamed und kauft „Clayman (20th Anniversary Edition)“ in einem Format eurer Wahl hier: www.inflames.com/Clayman2020
Hört euch die gesamte “In Flames – The Complete Discography” auf Spotify an: https://nblast.de/InFlamesSptfyComplete
Neues Vintage “Clayman” Merch gibt es hier:  https://www.inflames.com/shop.
Vergangene Woche erschien „Clayman (20th Anniversary Edition)“, komplett remastered von Ted Jensen (PANTERA, DEFTONES, GOJIRA) und mit einem brandneuen Artwortk. Dazu gibt es ein neues instrumentales Medley plus sowie vier  neuaufgenommene Versionen von Fanlieblingen wie  “Only For The Weak” und “Pinball Map”. Die neu aufgenommenen Songs wurden von Howard Benson (MY CHEMICAL ROMANCE, MOTÖRHEAD produziert und von Chris Lord-Alge (GREEN DAY, ROB ZOMBIE) gemixt. Der neue Instrumental Track „Themes and Variations in D-Minor“ wurde von Roberto Laghi im Topfloor Studios in Gothenburg aufgenommen und produziert. Das Album erscheint digital ebenso als CD Digipak und als 2xLP farbiger Vinyl verpackt in eine Deluxe Trifold mit einem speziellen Booklet. Das Album umfasst elf remastered Tracks auf einer 12” Scheibe und fünf Bonus Tracks auf einer 10” Scheibe.

Pre-saved das Album auf Spotify, Apple Music und Deezer und hört hier die Single ‚Clayman‚ (Re-Recorded)https://geni.us/InFlamesClayman2020

“In Flames – The Complete Discography” ist hier als Spotifyplaylist verfügbar: https://nblast.de/InFlamesSptfyComplete

 »Clayman 20th Anniversary Edition« Trackliste:
  1. Bullet Ride
  2. Pinball Map
  3. Only For The Weak
  4. …As The Future Repeats Today
  5. Square Nothing
  6. Clayman
  7. Satellites and Astronauts
  8. Brush The Dust Away
  9. Swim
  10. Suburban Me
  11. Another Day In Quicksand
  12. Themes and Variations in D-Minor (instrumental)
  13. Only For The Weak (Re-recorded)
  14. Bullet Ride (Re-recorded)
  15. Pinball Map (Re-recorded)
  16. Clayman (Re-recorded)
More from „Clayman (20th Anniversary Edition)“:
„Pinball Map (Re-Recorded)“ (Official Video): https://youtu.be/goVIhhH165k
„Clayman (Re-Recorded)“ (Official Lyric Video) – https://youtu.be/pY-KFWxB_00
“Bullet Ride (Re-Recorded)” (Official Lyric Video) – https://youtu.be/yWlMv1jENXQ
Then and Now: The Evolution of the Band: https://youtu.be/Li2f9mEPxcQ
The Live Experience: Touring For The Clayman Album (Feat. Adam Dutkiewicz (Killswitch Engage), Mike Schleibaum (Darkest Hour), Karl Buechner (Earth Crisis) + more: https://youtu.be/JMsh8aG4bDs
About Reimagined “Clayman” Artwork (Official Trailer): https://youtu.be/vhdw8yrr7rM
About The Re-Recorded “Clayman” Tracks (Official Trailer): https://youtu.be/mx8SltjkVDU
Happy Birthday, Clayman (Feat. Adam Dutkiewicz (Killswitch Engage), Max Cavalera (Soulfly), Matt Heafy (Trivium) + more: https://youtu.be/FvLPDtCaGik
The Clayman Returns (Official Teaser): https://youtu.be/3PYyEyrGpQk

INSIDIOUS DISEASE sprechen über das Artwork von „After Death“ in einem neuem Trailer

Die norwegische Metalhorde INSIDIOUS DISEASE – bestehend aus aktuellen/früheren Mitgliedern von DIMMU BORGIRMORGOTHNILESUSPERIA und NAPALM DEATH werden am 30. Oktober ihr erstes neues Album seit 10 Jahren auf den Markt bringen – es trägt den verheißungsvollen Titel „After Death„!
Schon heute präsentiert die Band einen Trailer, in dem sie über das detailverliebte, von Dan Seagrave (ENTOMBED, GORGUTS) erschaffene Artwork spricht:
https://youtu.be/mfFWO47XJSg


Nachdem sie erst vor Kurzem bei Nuclear Blast Records unterschrieben haben, haben INSIDIOUS DISEASE es sich zur Aufgabe gemacht, dem klassischen Death Metal einen modernen Anklang zu verleihen. Mit nur einem bisher erschienenen Album („Shadowcast„, 2010) immer noch in den Kinderschuhen ihrer Bandgeschichte, treibt es INSIDIOUS DISEASE mit einer höllischen Energie durch das Universum des Metals. „Es geht gar nicht darum, das Rad neu zu erfinden“, erklärt Silenoz„Es geht darum, einen Groove zu finden, mit dem man sich wohlfühlt.“

Bestellt „After Death“ jetzt im Format eurer Wahl hier vor: www.nuclearblast.com/insidiousdisease-ad
Speichert euch das Album auf Spotify, Apple Music und Deezer vorab: http://nblast.de/InsidiousDiseasePreS

Hier findet ihr die bisherigen Singles von „After Death“:
„Betrayer“ (Lyric Video) – https://youtu.be/Sqb8iiONS8w
„Enforcers of the Plague“ (Visualizer) – https://youtu.be/HuU53De0MGs

„After Death“ Trackliste:

  1. Soul Excavation
  2. Betrayer
  3. Divine Fire
  4. Unguided Immortality
  5. Invisible War
  6. Born Into Bondage
  7. Enforcers of the Plague
  8. An End Date For The World
  9. Nefarious Atonement
  10. Secret Sorcery

Slime release music video for
‚Ebbe und Flut‘

„Das neue Album zum 40-Jährigen Bandjubiläum!“

SLIME feierten ihr 40-Jähriges Bandjubiläum und landeten mit ihrem stärksten Album »Wem Gehört Die Angst« auf Platz #9 der Offiziellen Deutschen Album Charts!
Auf dem neuen Album bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Heute veröffentlichte die Band das Musikvideo zu ‚Ebbe und Flut‘!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Ebbe und Flut‘ hier an: https://youtu.be/Fh48Rh7gSB0

»Wem Gehört Die Angst« ist auf CD und exklusiv und limitiert als LP in Schwarz, sowie drei verschiedenen Farben (200 je Farbe), bei Flight13Coretex und dem Nuclear Blast Mailorder erhältlich!
Kauft euch »Wem Gehört Die Angst« als CD oder exklusiv limitierte LP hier : https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngst

Presse Zitate:
„Wem gehört die Angst“ ist zeitloser Deutschpunk, dem man eher Erfahrung als Alter anhört.“ – Rock Hard „Slime suchen metaphorische Ebenen und versuchen diese mit der ihnen eigenen Direktheit aufzuladen.“ – Musikexpress „Punk´s not dead! Das beweisen die Hamburger Grenzgänger um Sänger Dirk „Dicken“ Jura (60) seit mehr als 40 Jahren.“ – Visions„Diese starken Texte kombiniert mit fettem Sound und packenden Riffs machen WEM GEHÖRT DIE ANGST zu einer erstklassigen Punk-Platte, die beweist, dass Slime keineswegs an Wut verloren, aber an Reife gewonnen haben.“ – Metal Hammer„Die Punkrock-Verteranen klingen fast besonnen.“ – Rolling Stone „Wie ein ‚Wiedersehen mit alten Bekannten‘, ohne, dass sich die Band selbst covert!“ – Plastic Bomb„Mit ihrem kernigen Retro-Sound verarbeiten die Hamburger Kult-Punks auf „Wem Gehört Die Angst“ aktuelle Streitthemen wie den Klimawandel und blicken gleichzeitig stilsicher auf die eigene Vergangenheit zwischen Protest und Kneipe zurück.“ – laut.de„Im Rückblick scheint immer die dritten Platte jeder Bandphase etwas Besonders zu sein – wie „Alle gegen Alle“, „Schweineherbst“ und jetzt „Wem gehört die Angst“. Und das muss ihnen erst einmal jemand nachmachen!“ – Ox Fanzine 

»Wem Gehört Die Angst« Tracklist:
01. Wem Gehört Die Angst
02. Paradies
03. Hölle
04. Die Suchenden
05. Wenn Wir Wollen
06. Ebbe Und Flut
07. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein
08. Weisser Abschaum
09. Die Masse
10. Fette Jahre
11. Kein Mensch
12. Odyssee
13. Solidarity

ICYM:
‚Die Suchenden‘https://youtu.be/dI7QWEUhoJA
‚Hölle‘https://youtu.be/Q84RpoMKzXc
‚Wem Gehört Die Angst‘https://youtu.be/8dV4V_NgZt0

SLIME, das ist eine Institution, die es mit Unterbrechung jetzt schon seit den Achtziger Jahren gibt
und die den politischen Punkrock in Deutschland geprägt haben wie kaum eine andere Band.

Sie befindet sich jetzt im zehnten Jahr nach ihrer Reunion, und das ist verdammt gut so.
Denn nach wie vor brauchen wir starke Stimmen gegen Rechts, nach wie vor brauchen wir Punk und nach wie vor brauchen wir SLIME. Die SLIME Gründungsväter Dirk Jora (Gesang), Elf (Gitarre), Christian Mevs (Gitarre) und die hinzugekommenen Mitgliedern Nici (Bass) und Alex Schwers (Drums) scheinen sich ihrer Verantwortung bewusst und haben nun gemeinsam ihr drittes Studioalbum seit ihrer Wiedervereinigung eingespielt.

Auf »Wem Gehört Die Angst« bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Ob nun biografisch wie z.B. bei ‚Ebbe und Flut‘ oder standfest wie in ‚Paradies‘, wo es um Menschen geht, die herrschende Umstände schon immer hinterfragt haben.
Oder aber als klare politische Kampfansagen gegen die Nazifizierung des Abendlandes. ‚Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein‘‚Weißer Abschaum‘, der Titelssong ‚Wem Gehört Die Angst‘‚Fette Jahre‘ – die neuen Punkrock-Hits jenseits der Hits sind schonungslose Betrachtungen einer Zeit, in der Dunkelbraun wieder ungestört marschiert und in den Parlamenten sitzt.
Und all das im klassischen SLIME-Gewand: Treibend, wütend, melancholisch, aber immer hymnisch und direkt.

NECK CEMETERY veröffentlichen zweiten Album Trailer

Die deutsche Heavy-Metal-Hoffnung NECK CEMETERY wird ihr Debütalbum „Born in a Coffin“ am 9. Oktober 2020 via Reaper Entertainment veröffentlichen.

Heute präsentiert die Band nun den zweiten Album-Trailer auf YouTube. Schaut rein und erfahrt mehr Albumtitel, das Cover-Artwork und die geplanten Videos: https://youtu.be/prU1kTk_WK8

Den ersten Teil gibt es hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=HsuTnz5jqOQ

Die Band hat bereits die erste digitale Single „King of the Dead“ veröffentlicht.
Der Song ist auf allen bekannten Streaming-Plattformen erhältlich.

Das Musikvideo zum Song kann hier angeschaut werden:  https://youtu.be/a9S1u9vM0wU

Das Album kann hier vorbestellt werden: www.reapermusic.de

„Born in a Coffin“ entstand im Februar und März 2020 in den Troisdorfer „Gernhart“-Studios in Zusammenarbeit mit Produzent Martin Buchwalter, der in der Hard & Heavy-Szene unter anderem für seine Arbeit mit TANKARD, DESTRUCTION, TOM ANGELRIPPER, PAUL DI´ANNO und SUIDAKRA bekannt ist. Für Gastbeiträge konnte die Band Szene-Urgestein Chris Boltendahl (GRAVE DIGGER) sowie Gitarrist Michael Koch (ex-ATLANTEAN KODEX) gewinnen.

Zudem haben die Jungs nun das Cover der neuen Scheibe veröffentlicht. Das Artwork stammt aus der Feder von Besil Wrathbone, der unter anderem schon für SODOM und die Skateboard-Marke „Koloss“ gezeichnet hat.

NECK CEMETERY ist das gemeinsame Baby von echten Musikliebhabern, die in verschiedenen Bands bereits jahrelange Bühnenerfahrung gesammelt haben: Jens (v., ex-Aleatory, ex-Season Of Flames), Boris (g., ex-Black Sheriff), Yorck (g., Sodom, ex-Beyondition), Matt (b., Hornado) und Lukas (dr., Black Sheriff)NECK CEMETERY sind laut, heavy und DIE Echtmetall-Hoffnung der Stunde.
Der Fünfer aus Köln und dem Ruhrgebiet zockt seinen Heavy Metal so, wie er ihn selbst liebt – mal getragen, mal schnell, mal ernst und mal mit einem Augenzwinkern, aber immer mit einer gehörigen Portion Herz und Seele

BELPHEGOR re-releasen „Necrodaemon Terrorsathan“ am 6. November digitale Single am 18. September

BELPHEGOR veröffentlichen eine Neuauflage ihres Albums „Necrodaemon Terrorsathan“ (2000) am 6. November via Nuclear Blast. Zwanzig Jahre nach der Erstveröffentlichung erhält das dritte Studio Album der Diabolic Death Metal Gruppe ein neues Gewand als remastered Version – erhältlich als CD und LP.

Bestellt „Necrodaemon Terrorsathan“ hier:
http://nblast.de/BelphegorNecrodaemon

Hier geht es zum Pre-save:

Sänger Helmuth dazu: „Wir haben das Album zwischen 1998 und 1999 geschrieben, das Ganze aufgenommen und veröffentlicht im Jahr 200. Unser ehemaliger Gitarrist Sigurd (1993 – 2006), der mit mir um die ganze Welt reiste, schrieb drei Songs auf diesem Monster. Manfred „Man“ Gandler übernahm die Session Drums (MASTIC SCUM), den Bass spielte Mario Klausner (PUNGENT STENCH, COLLAPSE VII)“

Für diese neue Auflage nahm die Band den Titel„Necrodaemon Terrorsathan“ neu auf. Diese nur digital erhältliche Single erscheint am 18. September, weitere Informationen werden bald veröffentlicht werden.

Helmuth fügt hinzu: „Ein ausgesprochen aufregendes Experiment für mich – und für unsere loyalen Supporter ebenfalls. Die anno 2020 Version, klingt wie der Song klingen würde, hätten wir ihn heute aufgenommen“

BELPHEGOR live:

12.09 – Abtenau (AUT) – Harvest Moon Festival
26.09. – Crispendorf (GER)  – Wolfszeit festival
04.11 – Oslo (NOR) – Partkeatret
09.11 – Copenhagen (DEN) – Pumpehuset
13.11 – Strenice (CZE) – Culture House
14.11 – Bratislava (SVK) – Empty Hell Fest
15.11 – Olomouc (CZE) – S-Klub
17.11 – Zwickau (GER) – Club Seilerstrasse
18.11 – Magdeburg (GER) – Factory
20.11 – Erfurt (GER) – From Hell
21.11 – Wavre (BEL) – Mass Deathruction Fest
22.11 – Nijmegen (NLD) – Doornroosje
24.11 – Apeldoorn (NLD) – Gigant
25.11 – Dortmund (GER) – Junkyard
27.11 – Aalen (GER) – Rock It
28.11 – Milan (ITA) – Black Winter Fest
29.11 – Graz (AUT) – Explosiv

BELPHEGOR veröffentlichten ihr letztes Studioalbum „Totenritual“ im September 2017, das elfte Werk der Band.

ESCAPE THE FATE veröffentlichen neuen Song und neues Musikvideo zu „Walk On“

Am Freitag veröffentlichten ESCAPE THE FATE ihre neue Single „Walk On“ und das dazugehörige Musikvideo. Der Song wird auch auf ihrem 2021 erscheinenden Album und auf dem Soundtrack des kommenden Films SNO BABIES von Better Noise Films zu hören sein.

„Walk On“ ist eine Rock Hymne, die auf dem klassischen ESCAPE THE FATE-Sound aufbaut – mit eingängigen Gesangsmelodien, gewaltigen Gitarren und treibendem Schlagzeug.

„Textlich gesehen ist die neue Single eine Botschaft der Positivität“, sagt Sänger Craig Mabbitt. „‚Walk On‘ ist ein Lied über die Genesung, darüber, nicht aufzugeben, wenn Dinge unmöglich erscheinen. Vor der Morgendämmerung ist es immer am dunkelsten. Man muss einfach durchhalten, bis die Sonne aufgeht. Und getreu dem Songtitel weiter gehen!“ An COVID 19 angepasst, wurde das Musikvideo aus schon vorhandenen Live-Auftritten von ESCAPE THE FATE und Ausschnitten aus dem Better Noise Films Film SNO BABIES zusammengeschnitten. Sowohl der Song als auch der Film spiegeln wieder, wie einfach es ist, dem Drogenkonsum zu verfallen.

Die neue Single ist die erste Veröffentlichung von ESCAPE THE FATE seit ihrem 2018 erschienen Album I Am Human.

Die Band weiß, was es bedeutet, vom Leben gestraft zu sein. Von Kindheitstraumata bis hin zur Hektik des Musikbusiness kennen sie aber auch die heilende Kraft der Musik. Es geht immer noch darum eine gute Zeit zu haben. Eine gute Zeit mit einer tieferen Bedeutung. Die Art Bedeutung, die den Zuhörer in die Lage versetzt, alle Hindernisse zu überwinden. ESCAPE THE FATE mag noch die gleiche Besetzung haben, und doch ist alles brandneu.

Produziert von Star-Produzent John Feldmann (5 Seconds Of Summer, The Used) und Bandmitglied ‚Thrasher‘, der auch mit Künstlern wie Travis Barker und Machine Gun Kelly gearbeitet hat, liefert das neue Album ein Arsenal an treibenden Krachern und melodischen Balladen, die zu den besten der Hard-Rock-Welt gehören. Feldmann erklärt: „Es war fantastisch, wieder mit Escape The Fate zu arbeiten! Craig gehört zur Familie und ist unglaublich im Studio und Thrasher… Was für ein Talent! Dass er diesen Song mit mir produziert hat, war ein echtes Vergnügen!.“

INSIDIOUS DISEASE präsentieren neues Death Metal Manifest ‚Betrayer‘ Vorverkauf zum ersten Album in zehn Jahren beginnt heute!

Die norwegische Metalhorde INSIDIOUS DISEASE – bestehend aus aktuellen/früheren Mitgliedern von DIMMU BORGIRMORGOTHNILESUSPERIA und NAPALM DEATH geben heute offiziell bekannt, dass ihr erstes Album seit über 10 Jahren am 30. Oktober erscheinen wird und den Titel „After Death“ trägt. Der Vorverkauf beginnt heute und zum Anlass lässt die Band ein Lyricvideo zu dem knochenzerberstenden Track ‚Betrayer‚ auf die Menschheit los.

Seht das Lyricvideo zu ‚Betrayer‚ hier:

https://youtu.be/Sqb8iiONS8w


Sänger Marc Grewe kommentiert den Song: „‚Betrayer‘ legt sofort mit aller Gewalt los und hat eine fette Hookline und Riffs, die direkt in die Eier treten. Wir können es nicht erwarten, den Song endlich wieder live zu spielen, was wir auch schon ein paar Mal tun konnten, und obwohl er den Fans bis dahin noch gar nicht bekannt war, sind die total ausgerastet. Textlich dreht es sich um Themen, die wohl jeder schon durchmachen musste: Von Leuten betrogen und verarscht zu werden, denen man eigentlich einst vertraut hat. Seien es Partner, Bandkollegen, Freunde oder sogar Familie… Es war ein kathartisches Erlebnis für mich, diese Texte niederschreiben zu können. Es fühlt sich großartig an, wenn aus Enttäuschung Wut wird und man es in einem Song ausdrücken kann, der alles Negative am Ende in etwas Positives umwandelt.“

Im Frühjahr hatte die Band bereits einen ersten Eindruck zum neuen Album präsentiert mit dem Visualizer zu ‚Enforcers of the Plague‘https://youtu.be/HuU53De0MGs

Nachdem sie erst vor Kurzem bei Nuclear Blast Records unterschrieben haben, haben INSIDIOUS DISEASE es sich zur Aufgabe gemacht, dem klassischen Death Metal einen modernen Anklang zu verleihen. Mit nur einem bisher erschienenen Album („Shadowcast„, 2010) immer noch in den Kinderschuhen ihrer Bandgeschichte, treibt es INSIDIOUS DISEASE mit einer höllischen Energie durch das Universum des Metals. „Es geht gar nicht darum, das Rad neu zu erfinden“, erklärt Silenoz„Es geht darum, einen Groove zu finden, mit dem man sich wohlfühlt.“

Bestellt „After Death“ jetzt im Format eurer Wahl hier vor: www.nuclearblast.com/insidiousdisease-ad
Speichert euch das Album auf Spotify, Apple Music und Deezer vorab: http://nblast.de/InsidiousDiseasePreS

„After Death“ Trackliste:

  1. Soul Excavation
  2. Betrayer
  3. Divine Fire
  4. Unguided Immortality
  5. Invisible War
  6. Born Into Bondage
  7. Enforcers of the Plague
  8. An End Date For The World
  9. Nefarious Atonement
  10. Secret Sorcery

FIVE FINGER DEATH PUNCH kündigen zweites Greatest Hits Album “A Decade of Destruction – Volume 2” an

Nach dem weltweiten Erfolg ihres achten Studioalbums “F8” kündigen Five Finger Death Punch den zweiten Teil ihres Greatest-Hits Albums an: A DECADE OF DESTRUCTION – VOLUME 2 ist ab sofort vorbestellbar. Das Album wird ab dem 09. Oktober 2020 als CD, sowie ab dem 20. November 2020 als orangene 2LP, als violette 2LP (limitiert auf 500 Stück, exklusiv bei EMP) sowie als weiße 2LP (limitiert auf 500 Stück, exklusiv auf www.betternoise.shop) erhältlich sein.

A DECADE OF DESTRUCTION – VOLUME 2” wird neben bekannten Hits auch insgesamt fünf bisher unveröffentlichte Titel enthalten. Darunter der brandneue Song „Broken World“, exklusive Remixe von Steve Aoki, Joe Hahn (Linkin Park) und Felmax sowie eine neue Akustik Version des Klassikers “Wrong Side Of Heaven”.

Im Februar diesen Jahres veröffentlichte die Band aus Las Vegas ihr achtes, hochgelobtes, Studioalbum „F8“, welches in Deutschland auf Platz #2 der Offiziellen Album Charts kletterte. Die Singleauskopplung „A Litttle Bit Off“ befindet sich aktuell – seit über 4 Wochen – auf Platz #1 der US Active Rock Radio Charts. Zudem wurden 5FDP kürzlich im Rahmen der (AIM) Association Of Independent Music Awards 2020 als “Best Live Act 2020” ausgezeichnet. Im nächsten Jahr werden die Bandmitglieder außerdem im kommdenden Better Noise Film „The Retailiators“ zu sehen sein.

A DECADE OF DESTRUCTION – VOLUME 2 – track list 

  1. Blue On Black [taken from And Justice For None]
  2. The Tragic Truth [taken from American Capitalist]
  3. Broken World [previously unreleased]**
  4. I Refuse [taken from And Justice For None]
  5. The Pride [taken from American Capitalist]
  6. Hard To See [taken from War Is The Answer]
  7. When The Seasons Change [taken from And Justice For None]
  8. Cradle To The Grave [taken from The Wrong Side Of Heaven, Vol. 2]
  9. Sham Pain [taken from And Justice For None]
  10. M.I.N.E. (End This Way) [taken from The Wrong Side Of Heaven, Vol. 1]
  11. Hell To Pay [taken from Got Your Six]
  12. Never Enough [taken from The Way Of The Fist]
  13. Walk Away [taken from War Is The Answer]
  14. Wrong Side Of Heaven (New Acoustic Version – original version taken from Wrong Side Of Heaven, Vol. 1)**
  15. Trouble (Felmax Remix) – original version taken from And Justice For None
  16. Wash It All Away (Joe Hahn Remix – original version taken from Got Your Six)**
  17. Bad Company (The Five Finger Dim Mak Steve Aoki Remix)  – original version taken from War Is The Answer)**

UNDER A SPELL unterschreiben weltweiten Deal bei PURE STEEL PUBLISHING

Die US-Metal Band UNDER A SPELL, aus Dallas, Texas (USA) hat einen weltweiten Deal bei PURE STEEL PUBLISHING unterschrieben.

Die Band, die 2019 ihr Debutalbum „The Chosen One“ digital herausgebracht hat, wird dieses neu gemasterte Album über PURE STEEL PUBLISHING auf CD veröffentlichen.

Bandstatement:
Under A Spell is proud to announce they have teamed with Pure Steel Records to expand their listening audience worldwide. Pure Steel Records has a vast network throughout the world to bring our Vintage Modern style to the masses.

ENTER – „1991-Images From Floating Worlds“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 18. September 2020 

Am 18. September 2020 wird das Album der italienischen Prog Metal Band ENTER – „1991-Imasges From Floating Worlds“ via PURE PROG RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 04. September 2020.

ENTER erhalten endlich den Lohn ihrer langjährigen Arbeit, auch wenn die Tage ihrer aktiven Laufbahn schon etwas länger zurückliegen. Denn jetzt werden endlich die bislang unveröffentlichten Demo-Aufnahmen der Italiener unter dem Albumtitel „1991 – Images From Floating Worlds“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und veröffentlicht.

Die Musiker sind jedoch über die Jahre nicht völlig unbekannt geblieben. Die beiden Gründer von ENTER waren Keyboarder Gabriele Bulfon, heute ein erfolgreicher Fusion / Jazz-Pianist und Komponist, und Schlagzeuger / Sänger Marco Ferranti, der seit Jahren in der italienischen Queen Tribute Band MerQury aktiv ist. Sänger Vittorio Ballerio war jahrzehntelang der Sänger der italienischen Prog-Metal-Helden ADRAMELCH und singt noch heute in CARVAGGIO. Bassist Franco Avalli war auch bei ADRAMELCHs Kultwerk „Irae Melanox“ mit von der Partie, jetzt ist er ein Jazz- / Fustionsbassist, der bei seinen jüngsten Akustik- / Prog-Alben eng mit Gabriele Bulfon zusammengearbeitet hat.

ENTER spielten puren Achtzigerjahre Prog Rock, der aufgrund seiner ungewöhnlichen Darbietung sehr einzigartig ist. Ein Tastenvirtuose bestimmt mit sakralen Tönen einen Sound, den der Hörer ansonsten nur von großen Keyboard-Koryphäen des Prog Rock kennt, und ein Ausnahmesänger singt dazu noch exzentrischer und außergewöhnlicher als es der Kenner von ADRAMELCH gewohnt ist. Allein an der Melodieführung ist bisweilen die italienische Herkunft zu erkennen. Ansonsten lebten, fühlten und spielten ENTER in ihrer eigenen Welt, die jetzt endlich wiederentdeckt werden kann.

TRACKLIST:
1. Atlantis (An Empire)
2. Still Ages
3. Lemuria
4. Enter
5. Holy Office
6. Gondwana

KAT – „The Last Convoy“ – limitierte Vinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 30. Oktober 2020

Am 30. Oktober 2020 wird das neue Album der polnischen Heavy Metal Band KAT – „The Last Convoy“ via PURE STEEL RECORDS auf VINYL veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 16. September 2020. Das Album wird mit einer Auflage von 300 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

Die polnischen KAT sind zeitlebens eine Institution in Sachen Heavy and Thrash Metal gewesen. Besonders das 85er Album „Metal And Hell“ sollte traditionsbewussten Metallern noch im Gehör sein.

Nun kommt mit „The Last Convoy“ ein Album, das sowohl aus eigenen Songs sowie aus Coverversionen besteht. Zum ersten Mal hören wir auf dem Album die KAT Coversongs zum Beispiel von „Highway Star“ von Deep Purple, sowie „Blackout“ der Scorpions oder „You Shook Me All Night Long“ von AC/DC. Auch akustische Tracks wie „Dark Hole – The Habitat Of Gods“ zeigen eine ganz andere Seite von KAT.

Auf dem Album zum 40-jährigen Jubiläum wird ein ganz besonderer Gast vertreten sein. Großartiger Metal, für alle die eine Überraschung lieben!

TRACKLIST:
Seite A
1. Satan´s Nights
2. The Last Convoy
3. Mind Cannibals
4. Dark Hole – The Habitat Of Gods
Seite B
5. Highway Star
6. Flying Fire 2020
7. Blackout
8. You Shook Me All Night Long
9. Hidden Track
Total Playing Time: 41:41 mi

Aviana veröffentlichen Instrumentalversion von »Epicenter«

Gothenburgs Powerhouse AVIANA, feierten kürzlich das Einjährige ihres neusten Albums »Epicenter«.
Um das Album ordentlich zu huldigen veröffentlicht die Band heute die Instrumentalversion von »Epicenter«!
Schnappt euch euer Mikro und zeigt den Jungs euer bestes Vocal-Cover oder entspannt einfach zu heavy instrumentalen Klängen beim Feierabend.

Streamt oder kauft euch die Instrumentalversion von »Epicenter« hier: https://Aviana.lnk.to/EpicenterInstrumental

Joel (Vocals): “After a lot of requests we’re finally releasing the instrumentals for EPICENTER. I’m super stoked to share this to all of you and exited to see these come to use on vocal covers etc.” 

Mit den erfolgreichen Veröffentlichungen von ‚Heavy Feather‘‚My Worst Enemy‘‚Red Sky‘ und ‚Frail‘ haben die Jungs aus Schweden ordentlich Staub aufgewirbelt und dem Genre eine ganz neue Dimension verpasst! Um die von den Kritikern hochgelobte Platte gebührend zu feiern, kündigt AVIANA nun ihre große Europa Headline-Tour 2019 mit Special Guest STRAINS an!

Kauf und/oder streamt »Epicenter« hier: https://AVIANA.lnk.to/Epicenter

Pressestimmen:

„Mit einem neuen Sänger entfernen sich AVIANA nun von diesem Vergleich und machen sich mit „Epicenter“ auf die Suche nach Individualität – und das mit Erfolg. AVIANA läuten durch heftige Riffs, brutale Breakdown und Joels einzigartig aggressive Vocals die nächste Ära der Band ein, in der der frühere Stil der Band mit frischen Elementen verfeinert wird. Konkret heißt das, tiefe Djent-Riffs werden mit filigranen Leadgitarren kombiniert, Clean Vocals fügen sich perfekt in die schmetternden Growls ein und das Tempo wird bei den meisten Songs etwas angezogen, was eine komplett neue Live-Dynamik schaffen sollte. Besonders die Songs „Heavy feather“ und „My worst enemy“ spiegeln die neuen AVIANA glasklar wider. Während die Schweden mit „Polarize“ einen Weg in den Metalcore gefunden haben, festigt „Epicenter“ ihre Stellung im Genre und legt den Grundstein, eine der vielversprechendsten und innovativsten schwedischen Metalcore-Bands zu sein.“ – FUZE (D), Philip Zimmermann

„In Bezug auf die Dynamik schlägt EPICENTER durch dieses Kontrastprogramm den Erstling zwangsläufig um Längen“ – Metal Hammer (D)

MICHAEL SCHENKER enthüllt das Cover Artwork des kommenden
MSG Studioalbums „Immortal“

Michael Schenker hat just die Aufnahmen für ein brandneues MSG Album, dessen Veröffentlichung für den 8. Januar 2021 über Nuclear Blast geplant ist, vollendet. Der Titel lautet „Immortal“ und spricht Bände: ein perfektes Synonym, um Michael Schenkers musikalisches Vermächtnis zu beschreiben und sein 50. Jubiläum als Musiker zu feiern.

Heute enthüllt Michael Schenker das Cover Artwork, das von Zsofia Dankova (POWERWOLF u.a.) kreiert wurde.

Wir haben viele Gastmusiker, mit deren Unterstützung dieses neue Album einmalig wird“, freut sich Michael Schenker und fügt hinzu: „Ich bin allen beteiligten Musikern sehr dankbar, die dazu beigetragen haben, dieses Werk zu einem weiteren Meilenstein meiner langen Karriere zu machen.“
Nuclear Blast Firmengründer Markus Staiger ist gleichfalls Feuer und Flamme, ist Michael Schenker sein Jugendidol und brachte ihn als Teenager auf den Hard Rock Pfad: „Ich freue mich enorm, nach den beiden großartigen MICHAEL SCHENKER FEST Alben, ein brandneues MSG Werk zu veröffentlichen. Im Alter von 14 Jahren hat mich das selbstbetitelte MSG Debüt vollkommen umgehauen und entsprechend geprägt, seitdem bewundere ich seine Musik und die Einzigartigkeit  seiner Kompositionen. Die zehn neuen stücke sind pure Magie!“ 

„Immortal“ wurde zum größten Teil im Kidroom Studio in Deutschland aufgenommen, mit Michaels Langzeitpartner Michael Voss, der das Album Co-produziert hat und auch auf zwei der Songs als Sänger zu hören ist. „Es ist immer schön, mit Michael Voss zu arbeiten, der rund um die Uhr arbeitet und ein wirklich phänomenaler Musiker und Produzent ist. Er hat die Melodie und die Lyrics für eine Power Ballade komponiert, für die ich die Musik geschrieben habe und schließlich hat er dazu gesungen. Das Ergebnis war so umwerfend, dass ich nicht glaube, dass irgendjemand den Song besser hätte singen können. Wirklich großartig.“

„Immortal“ wird die Tradition der beiden letzten MICHAEL SCHENKER FEST Alben „Resurrection“ und „Revelation“ fortführen und eine lange Liste von Freunden und Gästen enthalten. Hauptsänger wird der gebürtige Chilene und hochtalentierte Ronnie Romero (RAINBOW etc.) sein, gefolgt von Michael Voss (MAD MAX u.a.), Ralf Scheepers (PRIMAL FEAR) sowie Joe Lynn Turner (ex-DEEP PURPLERAINBOW u.a.), die alle jeweils auf zwei Nummern zu hören sind.
Neben Michael Schenker selbst, spielen Steve Mann (Keyboards), Barry Sparks (Bass, DOKKEN u.a. ) sowie die drei Schlagzeuger Bodo Schopf, Simon Philipps (ex-TOTO) und Brian Tichy (ex-WHITESNAKE), auf dem Album. „Brain hat sich sehr gefreut, ein Teil davon zu sein. Er ist ein wahrer Groove-Meister und hat letztendlich auf sechs der Songs gespielt. Ich konnte es nicht glauben: er ist wirklich auf einem völlig neuen Level; ein echtes Original und Naturtalent. Mit seinem Beitrag wurde das Album vollständig. Also könnt ihr euch wohl vorstellen, dass ich extrem glücklich bin“, sagt Michael Schenker zufrieden.
Den letzten Gastbeitrag auf „Immortal“ liefert Keyboarder Derek Sherinian (ex-DREAM THEATERKISS u.a..), ab, der auf dem Opener des Albums spielt, auf dem Ralf Scheepers den Gesang übernimmt. „Derek und ich tauschen uns während unserer Solos aus – es klingt völlig unerwartet und übertrifft all meine Erwartungen, fantastisch!“

Das Album wird zehn Songs enthalten, einschließlich dem epischen ‚In Search Of The Peace Of Mind‘. „Ich habe den Song mit 15 geschrieben und es war mein allererstes selbstkomponiertes Musikstück, das ich mit den SCORPIONS für unser erstes Studioalbum „Lonesome Crow“ 1970 aufgenommen habe. Es erschien dann 1972, als ich die SCORPIONS bereits wieder verlassen hatte, um im Juni 1972 bei der britischen Rock Band UFO einzusteigen, als ich 17 war. Wir haben den Song zur Feier meines 50. Jubiläums neu aufgenommen und es wurde ein richtiges Epos; mit einer Erweiterung am Ende des Songs, die absolut phänomenal geworden ist, mit Simon Phillips am Schlagzeug, der wie immer großartige Arbeit geleistet hat.“ Das Ergebnis ist ein wahres Highlight und bietet sogar noch mehr Überraschungen: „Gary Barden singt den ersten Vers, bevor er von Ronnie Romero abgelöst wird – und am Ende singen Ronnie, Doogie White und Robin McAuley alle zusammen, zu Ehren meines Jubiläums. Wirklich unglaublich. Dafür möchte ich mich bei jedem von ihnen bedanken!“

Die limitierte Erstauflage dieses kommenden MSG Albums wird eine weiteres einzigartiges Extra enthalten: „Wir haben als Bonus noch die MICHAEL SCHENKER FEST – Bang Your Head (Blu-ray), die während unserer Headline Show in Balingen vor zwei Jahren aufgenommen wurde: unbearbeitet, voller Power und einfach großartig! Es sind ein paar kleine Fehler drin, aber weil die Show und die Aufnahme so gut gelaufen ist, habe ich entschieden, alles so zu lassen, wie es in dieser Nacht war: pure Live Magie.“

FROM ASHES TO NEW
veröffentlichen neues Album “Panic” & Video zum Song “Bulletproof”

Mit Stolz veröffentlichen FROM ASHES TO NEW heute ihr neues Album “PANIC”, zusammen mit dem Musikvideo zum Song „Bulletproof„. Das dritte Werk der Band enthält insgesamt 11 neue Songs und ist der Nachfolger ihres Vorgängeralbums “THE FUTURE” aus dem Jahr 2018, auf dem unter anderem die Hits “Crazy” und “Broken” enthalten sind. Die drei im Vorfeld veröffentlichten Vorab Singles konnten bis dato bereits über 6,5 Millionen Streams generieren. Insbesondere der Titeltrack „Panic“ konnte seit seiner Veröffentlichung im April bereits über 4,5 Millionen Streams und 1,4 Millionen Videoaufrufe generieren und gibt damit den Ton für das neue Album an. Momentan befindet sich der Song auf Platz #11 der US Active Rock Radio Charts und ist kurz davor die Top 10 zu knacken. Zuletzt konnten  FROM ASHES TO NEW als Featured Artist auf dem Song “Yuve Yuve Yu” der mongolischen Breakout Band The HU, sowohl in US als auch in Deutschland in die Top3 der Rock Radio Charts vorzustoßen.

Frontmann Matt Brandyberry kommentiert: “PANIC ist ein unkonventioneller Ansatz, verglichen mit dem, was wir normalerweise tun. Anstatt uns auf Texte zu konzentrieren, die den Fokus auf das Überstehen schlechter Zeiten legen, haben wir den Blickwinkel geändert und darüber geschrieben, wie es sich wirklich anfühlt, diese Kämpfe direkt auszuführen. Es ist nicht schwer zu erkennen, dass die Welt zurzeit viele verschiedene Kämpfe durchlebt. Es war für uns daher ganz natürlich, über unsere Sicht auf all die Unruhen zu schreiben. Dieses Werk ist das wahrhaftigste und authentischste, was wir je geschaffen haben. Es ist uns eine Ehre, es mit der Welt zu teilen”.

PANIC wurde in der gleichen Band Besetzung wie das vorangegangene Album THE FUTURE (2018) geschrieben – mit den Sängern Matt Brandyberry und Danny Case sowie Gitarrist Lance Dowdle und Schlagzeuger Matt Madiro. Brandyberry ist sich sicher, dass es eben diese Besetzung ist, die den 11 Songs des neuen Albums einen unverwechselbaren Sound verleiht. „Die Chemie zwischen uns ist einfach da und die Fans, die uns zuletzt in dieser Konstellation gesehen haben, haben sich sehr positiv darüber geäußert.” Um das volle Potential der Songs auszuschöpfen, hat sich die Band mit Produzent Colin Brittain (Papa Roach, All Time Low) zusammengetan, der bereits den Song “Nowhere To Run” produzierte, welcher auf dem letzten Album enthalten war: „Auf der letzten Platte hatten wir die Gelegenheit, einen Song mit Colin zu produzieren. Es kam irgendwie ganz spontan zustande“, erklärt Brandyberry. „Wir mochten seine Herangehensweise und die Kreativität und haben uns gedacht, wenn wir sowas in so kurzer Zeit zusammen schaffen, was könnten wir dann erreichen, wenn wir ein ganzes Album mit ihm machen?” Für den Titeltrack „Panic“ und für „Wait For Me“ holte die Band außerdem noch Erik Ron (Godsmack, Motionless In White) mit an Board, der seinen unverkennbaren, dynamischen Stil in die Songs einfließen ließ. Das Ergebnis ist ein Album, das zeigt, wie sehr FROM ASHES TO NEW in den letzten zwei Jahren, von denen sie einen Großteil auf Tourneen mit Bands wie Five Finger Death Punch, Papa Roach, Ice Nine Kills und Skillet verbracht haben, gewachsen sind.

Von den arena-tauglichen Hooks des Album-Openers „Scars That I’m Hiding“, über die Intensität des Hip-Hop/Metal Songs „Panic“, bis hin zum gitarren-lastigen Sound von „Death Of Me“, zeigt ihr neues Album FROM ASHES TO NEW von ihrer bis dato härtesten und zugleich melodischsten Seite. “Wir haben auf diesem Album Grenzen durchbrochen, derer wir uns selbst gar nicht bewusst waren”, erklärt Brandyberry. “Ich nahm das was ich kannte und habe es weiterentwickelt und denke, dass wir es alle so gemacht haben”, fügt er hinzu. „Wir haben als Künstler wirklich alles gegeben, um unsere Musik auf das nächste Level zu heben. Diese neue Atmosphäre, die auch besonders aus der aktuellen Musikszene hervorsticht, spürt man besonders in Tracks wie “Bulletproof”, der mit einem eindringlichen elektronischen Hook beginnt und sich zu einer einzigartigen Kreation entwickelt, die sich durch schnell feuernde Hip-Hop-Verse und explosive Refrains auszeichnet.”  Brandyberry beschreibt die Thematik des Songs wie folgt: „Bulletproof ist mehr als ein Song, es ist eine Botschaft an die Welt, die uns dazu aufruft, es für die junge Generation besser zu machen. Millionen von Kindern sind jedes Jahr Gewalttaten ausgesetzt, die irreparable Schäden verursachen und nur schwer wieder gut zu machen sind. Die Lyrics wurden aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben, um dem Zuhörer eine Geschichte zu vermitteln, die schwer zu ignorieren ist. Manchmal braucht es nur eine kleine Idee, um eine große Bewegung zu erzeugen. Es ist an der Zeit, etwas zu verändern … unsere Kinder sind darauf angewiesen“.

“FROM ASHES TO NEW haben sich seit jeher immer eher in einer Außenseiter-Mentalität gesehen. Auf diesem Album aber wollten wir dem Gedanken nachgehen, dass man wissen muss, wo man selbst mental steht, um überhaupt zu wissen, wie man etwas überwinden kann”, sagt Brandyberry über das lyrische Thema des Albums. ”Panic” spiegelt das gesamte Konzept des Albums dahingehend wider, dass wir täglich ein Gefühl von Angst empfinden. Was wir jeden Tag in den Medien und sozialen Netzwerken erleben, ist sehr viel Panikmache und ich glaube, dass viele Menschen versuchen sich gegenseitig Angst zu machen – und als Ergebnis dessen, fangen wir an uns gegenseitig als Individuen zu verlieren. Es fühlt sich an, als hätten wir die ganze Zeit diesen Schatten über uns – dieses Gefühl der Angst und die Panik, so wie wir sie nennen.”

Im kommenden Jahr wird die Band außerdem im Better Noise Film “THE RETALIATORS” neben Rock Größen wie Mötley Crüe, Five Finger Death Punch und Papa Roach zu sehen sein.

CADAVER Kündigen neue Europa und UK Tourdaten mit ATHEIST an!

Die norwegischen Death Metaller CADAVER kündigen heute neue Tourdaten für die Entralled in Europe Tour mit ATHEIST an. Wegen der Corona Pandemie musste die Tour auf Februar/März 2021 verschoben werden. Das Tourpaket bleibt jedoch weiterhin bestehen mit ATHEIST, die von CADAVERSVART CROWN und FROM HELL und weiteren Gästen supporten werden.

Die Amerikaner von ATHEIST sind wahre Pioniere des Technical Death Metal und beeinflussen auch weiterhin die jungen Top Extreme Metal Bands. Die Band wird zum ersten Mal seit 2011 nach Europa zurückkehren mit einem Set von Fan-Favouriten im Gepäck, ebenso wie Songs, die nie zuvor live gespielt wurden. Erst 2019 kehrten ATHEIST mit Touren in Nord-und Südamerika wieder auf die Bühnen der Welt zurück. Die Band wurde 1988 von Steve Flynn und Kelly Shaefer gegründet und entwickelte ihren Stil zu einer Mischung aus Technical Progeressive Metal, Jazz, Fusion, Lateinamerikanischer Musik und klassischem Death Metal.

Die französischen Blackened Death Metal Monster SVART CROWN werden sich diesem Line-Up mit ihrem 5. Studioalbum „Wolves Among the Ashes“ anschließen, das dieses Jahr über Century Media erschienen ist. Fünf Alben und über 10 Jahre von ausgiebigen Touren haben SVART CROWN zu einer der französischen Bands gemacht, die ein wahrer Liebhaber des Death Metal auf keinen Fall verpassen sollte.

Die Tour wird mit der Heavy Metal Horror Konzept Band FROM HELL abgerundet, die jedes ihrer Alben als eigenständige Horrorgeschichte ausgelegt hat. Auf diesen Shows wird die aus Amerika stammenden Metaller ihr neues Konzeptalbum „Rats & Ravens“ vorstellen. Die Opening Bands für einzelne Shows werden bald bekanntgegeben.

Also wärmt schon mal eure Nacken auf und trinkt ausreichend, dass ihr im Moshpit durchhaltet, wenn diese Tour zu euch kommt und euch mit der Wucht von reinem Death Metal umhaut!

Entralled in Europe Tour 2021
/w ATHEISTSVART CROWN and FROM HELL

17.02.  DE  Kassel – Goldgrube
18.02.  DE  Cottbus – Gladhouse
19.02.  CZ  Prague – Nove Chmelnice
20.02.  SK  Bratislava – Randall
21.02.  RO  Brasov – Club Rockstadt
22.02.  RO  Bucharest – Quantic Club
23.02.  BG  Sofia – Mixtape 5
24.02.  HU  Budapest – Barba Negra
26.02.  IT  Venice – Revolver Club
27.02.  IT  Rome – Orion Club
28.02.  IT  Milan – Slaughter Club
01.03.  FR  Marseille – Jas Rod
02.03.  ES  Barcelona – Sala Upload
03.03.  ES  Madrid – Sala Caracol
04.03.  PT  Lisbon – RCA Club
05.03.  PT Porto – Metalpoint
06.03.  ES  Zaragoza – C.C. Valdefierro
07.03.  FR  Toulouse – L’Usine A Musique
08.03.  FR  Paris – Petit Bain
09.03.  DE  Mannheim – MS Connexion
10.03.  DE  Oberhausen – Kulttempel
11.03.  NL  Apeldoorn – Gigant
13.03.  UK  London – Underworld

D.G.A.F.“ (feat. Jeff Walker of CARCASS) OFFICIAL VIDEO: https://youtu.be/MAmUcGZHCa8

„D.G.A.F.“ ist eine drei-Track-EP, welche in den Northwood Sound Studios in Hollywood, CA, aufgenommen und gemischt wurde. Die EP wurde von CADAVER in Zusammenarbeit mit Adair Daufembach produziert, welcher ebenso die technische Seite übernahm. CARCASS‘ Jeff Walker ist als Gast auf dem Titeltrack vertreten.
Fürs Artwork sind Adam Medford und Justin Bartlett verantwortlich.Untenstehend die Trackliste der digitalen EP „D.G.A.F.„:
1.D.G.A.F.
2.Deformed Insanity
3.DisgraceHier findet ihr die „D.G.A.F.“ Digital EP als Download und Stream: http://nblast.de/CadaverDGAF

KATAKLYSM veröffentlichen Video für 2. Single „Underneath The Scars“

Die kanadischen Metal Schwergewichte von KATAKLYSM veröffentlichen am 25. September ihr 14. Studioalbum UNCONQUERED via Nuclear Blast Records. Heute lässt die Band das Musikvideo für die zweite Single mit dem Titel „Underneath The Scars“ von der Leine.
Hier entlang zum Video:
https://youtu.be/PTbp1LoCbNo

Maurizio Iacono kommentiert: “’Underneath the Scars‘ ist eine wahre Dampfwalze, welcher die Metalheads auf der ganzen Welt direkt in einen Headbanging Wahnsinn treiben wird. Wir freuen uns schon riesig darauf, diesen Song live spielen zu können, wenn die Zeit endlich reif ist. Da sich die Mitglieder von KATAKLYSM auf der ganzen Welt verteilen, konnten wir aufgrund der Reiserestriktionen kein Konzeptvideo filmen – so, wie wir es eigentlich geplant hatten. Also haben wir bisher unveröffentlichtes Material unserer Headliner Tour in Europa aus dem vergangenen Jahr ausgegraben und uns dafür entschieden, eine coole Montage dessen zu erstellen, was wir derzeit am meisten vermissen: Live zu spielen, vor unseren verrückten, treuen Fans! In der Zwischenzeit: Dreht ‚Underneath The Scars‘ auf Anschlag und Horns Up!“

»Unconquered« wurde von JF Dagenais in seinen JFD Studio in Dallas, TX, produziert. Danach holten KATAKLYSM den legendären Colin Richardson aus dem Ruhestand, damit er »Unconquered« mixen konnte und mit einem schweren, modernen Sound versah, bei dem auch Chris Clancy mitwirkte. »Unconquered« ist somit eins der bestproduziertesten Alben in der Karriere der Band.

Das berüchtigte „Heart Beast“-Maskottchen, das bereits auf Alben wie »In The Arms Of Devastation« (2006), »Prevail« (2008), oder »Heaven’s Venom« (2010) zu sehen war, erscheint nun wieder auf dem Coverartwork, das aus der Feder des Künstlers Blake Armstrong entsprang.

Vor Kurzem veröffentlichte die Band die erste Episode von „Outsider TV“. Folgt dem Channel und bleibt auf dem Laufenden, wenn es um Neuigkeiten von KATAKLYSM geht. Begleitet uns auf dem Weg zu UNCONQUEREDwww.youtube.com/kataklysm

Zuletzt veröffentlichte die Band den zweiten Album Trailer, in dem das Artwork ausführlich besprochen wurde. , the band released the second album trailer discussing the artwork. Infos darüber, wie in der Zusammenarbeit mit Blake Armstrong das legendäre „Heart Beast“ zu neuem Leben erweckt wurde, serviert Maurizio hier höchstpersönlich:
youtu.be/kEtFDQsqunM.

Hier ist die Trackliste von »Unconquered«:

01. The Killshot
02. Cut Me Down
03. Underneath The Scars
04. Focused To Destroy You
05. The Way Back Home
06. Stitches
07. Defiant
08. Icarus Falling
09. When It’s Over

WOLFCHANT unterschreiben weltweiten Deal mit REAPER ENTERTAINMENT

Reaper Entertainment kann mit großer Freude das weltweite Signing der süddeutschen Pagan Metal Veteranen WOLFCHANT bekanntgeben.

Seit 2003 haben WOLFCHANT bewiesen, dass der sprichwörtliche „Metal Hammer“ nicht nur aus Skandinavien kommt. Extremer Metal, gemischt mit zeitlosen Melodien und donnernden Riffs, epischen Passagen, aggressiven Screams sowie hymnenhaften Chören, erwartet den Hörer.

Nun unterschrieb die Band einen weltweiten Plattenvertrag mit dem aufstrebenden Label REAPER ENTERTAINMENT EUROPE.

Die Band erklärt:
 Wir freuen uns sehr über die zukünftige Kooperation mit Reaper Entertainment, da wir deren professionelle Arbeit sehr schätzen. Gemeinsam wollen wir Wolfchant auf die nächste Ebene bringen.

Greg (REAPER ENTERTAINMENT) erklärt:
„Es ist uns eine Ehre solch Pagan Metal Veteranen wie WOLFCHANT willkommen zu heißen. In 2007 habe ich die Band auf dem Ultima Ratio Festival leider verpasst 😉 Damals hätte ich mir niemals erträumt, dass wir 2020 die Band signen! Seid auf WOLFCHANT in höchstform gespannt“

WOLFCHANT nehmen im Moment ihr neues Studioalbum auf und planen eine Tour für diesen Herbst.
Weitere Informationen über das neue Album folgen in Kürze.

NECK CEMETERY veröffentlichen ersten Album Trailer

Die deutsche Heavy-Metal-Hoffnung NECK CEMETERY wird ihr Debütalbum „Born in a Coffin“ am 9. Oktober 2020 via Reaper Entertainment veröffentlichen.

Heute präsentiert die Band nun den ersten Album-Trailer auf YouTube. Schaut rein und erfahrt mehr über die Bandgründung, die ersten Songs und die ersten Shows: https://www.youtube.com/watch?v=HsuTnz5jqOQ

Die Band hat bereits die erste digitale Single „King of the Dead“ veröffentlicht.
Der Song ist auf allen bekannten Streaming-Plattformen erhältlich.

Das Musikvideo zum Song kann hier angeschaut werden:  https://youtu.be/a9S1u9vM0wU

Das Album kann hier vorbestellt werden: www.reapermusic.de

„Born in a Coffin“ entstand im Februar und März 2020 in den Troisdorfer „Gernhart“-Studios in Zusammenarbeit mit Produzent Martin Buchwalter, der in der Hard & Heavy-Szene unter anderem für seine Arbeit mit TANKARD, DESTRUCTION, TOM ANGELRIPPER, PAUL DI´ANNO und SUIDAKRA bekannt ist. Für Gastbeiträge konnte die Band Szene-Urgestein Chris Boltendahl (GRAVE DIGGER) sowie Gitarrist Michael Koch (ex-ATLANTEAN KODEX) gewinnen.

Zudem haben die Jungs nun das Cover der neuen Scheibe veröffentlicht. Das Artwork stammt aus der Feder von Besil Wrathbone, der unter anderem schon für SODOM und die Skateboard-Marke „Koloss“ gezeichnet hat.

NECK CEMETERY ist das gemeinsame Baby von echten Musikliebhabern, die in verschiedenen Bands bereits jahrelange Bühnenerfahrung gesammelt haben: Jens (v., ex-Aleatory, ex-Season Of Flames), Boris (g., ex-Black Sheriff), Yorck (g., Sodom, ex-Beyondition), Matt (b., Hornado) und Lukas (dr., Black Sheriff)NECK CEMETERY sind laut, heavy und DIE Echtmetall-Hoffnung der Stunde.
Der Fünfer aus Köln und dem Ruhrgebiet zockt seinen Heavy Metal so, wie er ihn selbst liebt – mal getragen, mal schnell, mal ernst und mal mit einem Augenzwinkern, aber immer mit einer gehörigen Portion Herz und Seele

HOLY MOTHER melden sich mit neuem Plattenvertrag und neuer Single zurück

US Hard Rocker HOLY MOTHER haben bei Massacre Records unterschrieben!

Früher in diesem Jahr haben Ausnahmesänger Mike Tirelli und Drummer Jim Harris wieder zueinander gefunden und schrieben sich auf die Fahnen, HOLY MOTHER mit einem frischen und modernen Rocksound wieder aufleben zu lassen!

Gitarrist Greg Giordano stieß kurz darauf zu den Beiden und zusammen mit einer noch nicht offiziell vorgestellten Verstärkung am Bass, ist das Lineup der Band nun wieder komplett.

Das ist aber noch nicht alles!

Heute ist HOLY MOTHERs brandneue digitale Single „Wake Up America“ erschienen, die hier gestreamt und gekauft werden kann » https://lnk.to/wakeupamerica

Besonders Fans von modernem, harten und zum Headbangen einladenen Rock, der die Fäuste in die Luft schnellen lässt, werden an HOLY MOTHER ihre helle Freude haben!

Demnächst wird es auch Neuigkeiten bezüglich eines neuen Studioalbums geben, also haltet die Augen offen!

Die finnischen Progressive Metaler HUMAVOID veröffentlichen brandneues Lyric – Video! Lidless“ JETZT erhältlich via Noble Demon

Heute haben die finnischen Progressive Metaler HUMAVOID über Noble Demon ihr furioses neues Album veröffentlicht. Unerschrocken so lange zu experimentieren, bis die Songs ihr volles Potential erreicht haben, liefert „Lidless“ 10 Tracks raffinierten Wahnsinns, ein Album gefüllt mit einer unvorhersehbaren Mischung aus Progmetal, welche mühelos zwischen Chaos und melodischen Singalongs umherspringt.

Pünktlich zum Release vom Album, hat die Band aus Espoo, Finnland, ein Lyric – Video zum Song „Fortune For Demise“ veröffentlicht, welches hier gestreamt werden kann:

Lyrisch wirft das Lied die Frage auf, ob es wirklich ein erfüllendes Ziel ist, lediglich ein einfaches Leben zu führen und den Fokus auf Belustigung, anstatt Anstrengung zu legen. Musikalisch ist es der perfekte Opener, der einige der verrücktesten und eingängigsten Hooks des Albums hervorbringt. Keineswegs ein easy listen – Song, sondern eher ein Lied, welches dich von Anfang bis zum Ende in Schacht hält“ kommentieren HUMAVOID.

„Lidless“ präsentiert HUMAVOID von ihrer bisher aggressivsten und experimentellsten Seite. Die Lieder – von denen einige hoch dosierte, improvisierte Schlagzeugarrangements enthalten – werden durch ein paar schaurig-schöne Klavierimprovisationen der Sängerin/Keyboarderin Suvimarja Halmetoja miteinander verbunden. Zusätzliche Spontaneität zeigt das Gastspiel des großen Jazzpianisten Iiro Rantala bei dem Lied „Aluminum Rain“.

„Lidless“ ist JETZT erhältlich via Noble Demon und kann HIER bestellt werden.

 

HUMAVOID are:
Suvimarja Halmetoja – Vocals & keys
Niko Kalliojärvi – Guitar & vocals
Mikki Rousi – Bass
Heikki Malmberg – DrumsTracklist:
01. Fortune For Demise
02. Lidless
03. Aluminum Rain
04. Inside 1
05. Matter
06. What You Hide
07. Inside 2
08. The Breathing Method
09. Undercurrent
10. Drywall Cracks

BLUES PILLS präsentieren Musikvideo zu ihrer neuen Single ‚Rhythm In The Blood‘ und veröffentlichen heute ihr neues Album!

Endlich ist es soweit – Schwedens Rocksensation BLUES PILLS veröffentlichen heute ihr langerwartetes, selbstproduziertes Studioalbum namens „Holy Moly!“, mit dem sie ihre Hörer erneut in eine Welt der psychedelischen Rockklänge, intensiven Klangreisen und emotionalen Hymnen entführen – wie immer dominiert von Frontfrau Elin Larssons kraftvoller Soulstimme!

Nachdem die Band in zahlreichen Ländern die Charts stürmte und in Deutschland sogar auf der offiziellen Nummer 1 landete mit ihrem vorherigen Studioalbum „Lady In Gold“, kehren die BLUES PILLS nun zurück, und haben mit den Grammy-Gewinnern Andrew Scheps und Nicolaus Arson (The Hives) ein Album erschaffen, dass erneut zeigt, dass sie die Anführer einer frischen Vintage Rock Generation sind.

Um die Veröffentlichung dieses dritten Machtwerks zu feiern, präsentiert das junge Quartett heute das Musikvideo zu ihrer neuesten Single ‚Rhythm In The Blood‚. Schaut hier vorbei:

https://youtu.be/oxL15x5jJEE

Bestellt „Holy Moly!“ jetzt im Format eurer Wahl unter dieser Adresse:
https://nblast.de/BluesPills-HolyMoly

”Dieses Album ist etwas, auf das wir bis zu unserem Tod hin stolz sein werden!“beschreibt die Band. „Diese Songs stammen aus einer sehr düsteren Zeit in unserem Leben, geprägt von Verlust, Wut und Angst. Trauer und Veränderung. Doch auch eine Wiedergeburt. Wir stehen hinter jeder einzelnen Note und jedem einzelnen Wort auf dieser Scheibe. Die Musik wurde in tiefer Dunkelheit geschrieben und führte uns zurück ins Licht. Und wir hoffen, dass es euch ebenfalls Trost spenden kann.”

Solltet ihr die vorherigen Videos verpasst haben, schaut hier rein:
‚Kiss My Past Goodbye‘https://www.youtube.com/watch?v=nC4VQpX0rSY
‚Proud Woman‘: https://youtu.be/HekZW4Pbg_I
‚Low Road‘: https://youtu.be/yoJKv-vNZIY

—-
Wenn euch die Härte ihres ersten selbstbetitelten Albums umgehauen und der psychedelische Vibe von “Lady In Gold” (#1 Deutschland) euch fasziniert hat, dann kommt ihr auch an der dritten Dosis der Pillen nicht vorbei.

„Holy Moly!“ wurde im eigenen analogen Studio der BLUES PILLS, das sie sich in der ländlichen Region von Närke, Schweden eingerichtet haben, geschrieben, aufgenomen und produziert. In dem alten Fabrikgebäude, in dem sich das Studio befindet, haben ZackElin und André fast ein ganzes Jahr mit dem Songwriting und den Aufnahmen verbracht.

Das Album wurde von dem BLUES PILLS Gitarristen Zack aufgenommen, mit einiger Hilfe der THE HIVES Mitglieder Nicolaus Arson und Johan Gustafsson, ebenso wie Martin Jacobsson von Rovljud Sound. „Holy Moly!“ wurde von den BLUES PILLS selbstproduziert und von dem Grammy-Gewinner Andrew Scheps (RED HOT CHILI PEPPERSIGGY POPADELEBLACK SABBATHRIVAL SONSHOZIER) gemixt und gemastert. Das Cover Artwork, ”Beast”, stammt von der Künstlerin Daria Hlazatova.

Surma geben Details zum Debütalbum ‚The Light Within‘ bekannt

Launchen „Reveal The Light Within“ Lyricvideo!

Am 6. November werden Surma ihren Debütlongplayer The Light Within via Metal Blade Records veröffentlichen. Ein erstes Preview auf das Album bietet uns das Lyricvideo zur neuen Single „Reveal The Light Within“, welches hier angesehen werden kann: metalblade.com/surma – dort kann The Light Within in diesen Formaten vorbestellt werden:

– jewelcase-CD
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– lilac marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– grey / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– violet blue marbled vinyl (US exclusive)

Bewegend, erhebend, dramatisch: The Light Within stellt Surma als eine der ergreifendsten Symphonic-Metal-Bands in der aktuellen Szene vor. Die 13 Tracks des 47-minütigen Albums klingen wie aus einem Guss, während sich epische, zuversichtliche Geschichten in Musik entfalten, die dementsprechend ausladend wirkt, aber in relativ kompakte Songs gegossen wurde. „Unsere hauptsächliche Botschaft besteht auf dieser Platte darin, allen Hoffnung zu geben, egal womit er oder sie hadert“ erklärt Sängerin Viktorie Surmøvá, die durch ihren Beitrag zu Bohemian Metal Rhapsody bekannt sein dürfte.

Ihre Zusammenarbeit mit Gitarrist und Sänger Heri Joensen von Týr begann 2018. Das darauffolgende Jahr veranschlagten die beiden größtenteils fürs Songwriting und Aufnehmen der Musik ihres ersten gemeinsamen Albums. Ausgangspunkt waren Gesangsmelodien, um die herum die Stücke aufgebaut wurden. Alle klingen sehr dicht, üppig orchestriert und sowohl Gitarren- als auch rhythmusorientiert.

Neben dem Kernduo arbeiteten im Studio Bassist Rens Bourgondiën, Drummer Andrey Ischenko (ex-Arkona) und Lars Vinther, der den Großteil der Orchesterarrangements übernahm, nicht zu vergessen Joensen, der seinen kleinen Beitrag leistete. Surmøvá und er behielten das letzte Wort, wobei sie die Produktion selbst in seinem Heimstudio durchführten. Das Schlagzeug wurde in Moskau eingespielt. Aufgrund von Týrs Konzertverpflichtungen und weiteren Unterbrechungen zogen sich die Aufnahmen dahin, doch Joensen vergleicht sie mit einem „Spaziergang“, worin sich einmal mehr bestätigt, wie gut die zwei miteinander harmonieren.

Positiv bleiben möchten sie auch und gerade in Zukunft. „Ich würde gern oft live spielen und eine enge Beziehung zu meinen Bandkollegen entwickeln, andere Menschen mit unserer Musik und Performance berühren“, zählt Surmøvá auf. „Ich glaube, dass wir Gutes auf dieser Welt bewirken und jedem helfen können, der harte Zeiten durchmacht – sie dabei unterstützen, Hoffnung in die Zukunft zu schöpfen, und generell gute Stimmung bei allen verbreiten, die unsere Musik hören

The Light Within track-listing
1. Rendition
2. Reveal the Light Within
3. Like the River Flows
4. Fire and Wind
5. Desire
6. The City of Winds
7. The Selkie (Kópakonan)
8. Until It Rains Again
9. Emptiness (Is No More)
10. Cages of Rage
11. Downfall
12. Lost to Time
13. Deconstruction

LONEWOLF veröffentlichen Lyric Video zu neuer Single

Die True Metaller von LONEWOLF werden am 25.09.2020 ihr mittlerweile 10. Studioalbum namens „Division Hades“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Heute hat die Band „Underground Warriors“ – die erste Single vom kommenden Album – veröffentlicht! Auf https://youtu.be/YvRHczX0l0U kann man sich das dazugehörige Lyric Video anschauen!

„Division Hades“ strotzt nur so vor energiegeladenem und rasendem Metal, der mit treibenden Drums, fetten Riffs, schnellen Soli, eingängigen Hooks und rauen Vocals besticht!

Das Album wird als 2-CD Digipak, limitierte Vinyl LP in unterschiedlichen Farben sowie in digitaler Form erhältlich sein und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/divisionhades

„Division Hades“ wurde von Charles Greywolf im Studio Greywolf gemischt und gemastert.
Das von Péter Sallai / Mortpaintgraphics kreierte Artwork sowie die Trackliste ist weiter unten verfügbar

IN FLAMES SPRECHEN ÜBER DIE ENTWICKLUNG DER BAND IM NEUSTEN ALBUM TRAILER

„CLAYMAN (20TH ANNIVERSARY EDITION)“ ALBUM ERSCHEINT AM 28. AUGUST

Das schwedische Metal Kraftpaket IN FLAMES hat heute den neusten Trailer für ihren kommenden Jubiläumsrelease „Clayman (20th Anniversary Edition)“ veröffentlicht, der am 28. August via Nuclear Blast erscheint. In diesem Video sprechen Björn Gelotte und Anders Fridén über die Entwicklung der Band seit der Veröffentlichung ihres bahnbrechenden Albums „Clayman“.

SCHAUT EUCH „THEN AND NOW: THE EVOLUTION OF THE BAND“ AN:
https://youtu.be/Li2f9mEPxcQ

Um das zwanzigjährige Jubiläum ihres Meisterwerks, das zu ihrem hart verdienten Durchbruch geführt hat, entsprechend zu feiern, haben IN FLAMES besondere Clayman 2020″ Bonus Tracks veröffentlicht, die jetzt auf sämtlichen gängigen Streamingplattformen via Nuclear Blast verfügbar sind. Hier könnt ihr euch sie anhören: https://geni.us/InFlamesClayman2020

Am 28. August wird „Clayman (20th Anniversary Edition)“ erscheinen, komplett remastered von Ted Jensen (PANTERA, DEFTONES, GOJIRA) und mit einem brandneuen Artwortk. Dazu gibt es ein neues instrumentales Medley plus sowie vier  neuaufgenommene Versionen von Fanlieblingen wie  “Only For The Weak” und “Pinball Map”. Die neu aufgenommenen Songs wurden von Howard Benson (MY CHEMICAL ROMANCE, MOTÖRHEAD produziert und von Chris Lord-Alge (GREEN DAY, ROB ZOMBIE) gemixt. Der neue Instrumental Track „Themes and Variations in D-Minor“ wurde von Roberto Laghi im Topfloor Studios in Gothenburg aufgenommen und produziert. Das Album erscheint digital ebenso als CD Digipak und als 2xLP farbiger Vinyl verpackt in eine Deluxe Trifold mit einem speziellen Booklet. Das Album umfasst elf remastered Tracks auf einer 12” Scheibe und fünf Bonus Tracks auf einer 10” Scheibe.

Pre-saved das Album auf Spotify, Apple Music und Deezer und hört hier die Single ‚Clayman‚ (Re-Recorded)https://geni.us/InFlamesClayman2020

“In Flames – The Complete Discography” ist hier als Spotifyplaylist verfügbar: https://nblast.de/InFlamesSptfyComplete

 »Clayman 20th Anniversary Edition« Trackliste:
  1. Bullet Ride
  2. Pinball Map
  3. Only For The Weak
  4. …As The Future Repeats Today
  5. Square Nothing
  6. Clayman
  7. Satellites and Astronauts
  8. Brush The Dust Away
  9. Swim
  10. Suburban Me
  11. Another Day In Quicksand
  12. Themes and Variations in D-Minor (instrumental)
  13. Only For The Weak (Re-recorded)
  14. Bullet Ride (Re-recorded)
  15. Pinball Map (Re-recorded)
  16. Clayman (Re-recorded)
Mehr zu „Clayman (20th Anniversary Edition)“:
„Pinball Map (Re-Recorded)“ (Official Video): https://youtu.be/goVIhhH165k
„Clayman (Re-Recorded)“ (Official Lyric Video) – https://youtu.be/pY-KFWxB_00
About Reimagined Clayman Artwork (Official Trailer): https://youtu.be/vhdw8yrr7rM
Happy Birthday, Clayman (Feat. Adam Dutkiewicz (Killswitch Engage), Max Cavalera (Soulfly), Matt Heafy (Trivium) + more: https://youtu.be/FvLPDtCaGik
The Clayman Returns (Official Teaser): https://youtu.be/3PYyEyrGpQk

HJELVIK unterschreibt Vertrag bei Nuclear Blast kündigt neue Band + erstes Album an

HJELVIK

Nuclear Blast verkündigt stolz, dass ex-KVELERTAK Frontmann, Erlend Hjelvik, ein Solo-Projekt namens HJELVIK ins Leben gerufen und einen Vertrag bei Nuclear Blast Records unterschrieben hat!

Jens Prueter, Head of A&R Nuclear Blast Europe, ergänzt:
“Es ist 10 Jahre her, als ich Erlend mit Kvelertak zum ersten Mal in meiner Heimatstadt Dortmund gesehen habe. Ihr Debut Album war vor wenigen Monaten erschienen und lief bei mir in Dauerschleife. Ich war beeindruckt von der puren Energie seiner Bühnenshow und nun, 10 Jahre später, ist es mir eine besondere Ehre mit ihm beim Thema HJELVIK zusammenzuarbeiten. Er hat kein Stück seiner Energie verloren und bringt seinen einzigartigen Mix aus Black Metal, Hardrock und Punk auf ein ganz neues Level. Willkommen bei Nuclear Blast und Welcome to Hel!”

HJELVIK gibt außerdem bekannt, dass er sein Debut Album Welcome to Hel noch in diesem Jahr veröffentlich wird.

Der ehemalige Frontmann und Mitbegründer von KVELERTAKErlend Hjelvik, sagt dazu:
„Einen Vertrag bei Nuclear Blast zu unterschreiben ist für mich wie ein wahr gewordener Traum. Seit dem Teenager Alter bin ich ein Fan von typischen NB Bands wie Immortal, Dimmu Borgir, In Flames und so weiter — daher erfüllt es mich mit besonderem Stolz Nuclear Blast mein neues Label Zuhause nennen zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass Nuclear Blast einen großartigen Job machen wird um HJELVIK und das neue Album, Welcome to Hel, und viele weitere zu allen Metal Fans zu bringen.“

Erlend Hjelvik beschreibt seine Musik als ‚blackened Viking Heavy Metal‘ mit Texten über nordische Geschichte und Mythologie. In Kürze werden weitere Informationen folgen, daher bleibt gespannt!

Schaut euch die HJELVIK Ankündigung (in englisch) hier an: https://youtu.be/UneH8BFYG1k
Hier könnt ihr euch die HJELVIK Ankündigung auf norwegisch anschauen: https://youtu.be/1Do_TcBozqQ

HJELVIK sind:
Erlend Hjelvik – Gesang, Lyrics und Songwriting
Rob Steinway – Lead Gitarre
Remi André Nygård – Rhythmus Gitarre
Alexis Lieu – Bass
Kevin Foley – Schlagzeug

PALLBEARER präsentieren ‚Rite Of Passage‘, die zweite Single von „Forgotten Days“

PALLBEARER, die am 23. Oktober ihr 4. Studioalbum »Forgotten Days« veröffentlichen werden, haben heute eine zweite Single am Start – ‚Rite of Passage‘ ist jetzt hier zu sehen:
https://youtu.be/WH9GggAVjpg

„’Rite of Passage’ ist sowohl eine Reflektion als auch eine Beichte”, erklärt Bassist und Songwriter Joseph Rowland. „Der Verlust von Familienmitgliedern hinterlässt Narben, die nie wieder heilen werden und der Zweck dieses Songs war es, dieses Gefühl der Trauer in Musik umzuwandeln. Somit fühlte es sich auch absolut richtig an, den Track wieder in Richtung unserer Doom-Anfänge gehen zu lassen.“

Die Band hatte zuvor einen Song und ein begleitendes Musikvideo zu dem Albumtiteltrack veröffentlicht (https://youtu.be/OuH3pX8tqCg) und außerdem eine schwarz-weiße „Cinema Edition“ des Clips (https://youtu.be/FV1oaYgktvo). Der Song erhielt zahlreiche positive Kommentare aus der Presse, so bezeichneten Consequence of Sound den sechsminütigen Track als “zweifellos das härteste Material seit ihrer legendären Demo von 2010″ und Revolver beschrieb das Album als “energisch und melancholisch, das den majestätischen Vintage-Flair von Black Sabbath mit der morbiden Romantik von Type O Negative verbindet“.

Über die Themen auf dem Album erklärte Sänger und Gitarrist Brett Campbell: „Erinnerungen sind ein großer Teil unserer neuen Platte. Das Zeitverstreichen. Wie Dinge sich im Laufe der Zeit verändern. War die Vergangenheit tatsächlich so wie wir es in Erinnerung haben?“

Das von Randall Dunn (Sunn O))), Earth, Johan Johannson) produzierte Album wurde in den Sonic Ranch Studios in West Texas aufgenommen. Michael Lierly, der Bruder des Schlagzeugers Mark Lierly war erneut für das Coverartwork zuständig und erschuf ein Bild, das zwar grob und doch ausdrucksstark und herzzerreißend ist und perfekt zu der lyrischen Melancholie von PALLBEARER passt.

Der Vorverkauf für »Forgotten Days« startet heute unter dieser Adresse: https://www.pallbearerdoom.com/forgotten-days
Das aus 8 neuen Songs bestehende Album ist in vielen limitierten Versionen erhältlich, darunter Vinyl, CDs und Kassette.
Freunde des Digitalen erhalten den Titeltrack ‚Forgotten Days‘ als Sofortdownload, wenn sie sich das Album jetzt bei iTunes, Amazon Music oder Bandcamp vorbestellen: https://nblast.de/PallbearerFD.

PALLBEARER besteht aus Brett Campbell (Gesang/Gitarre), Devin Holt (Gitarre), Joseph D. Rowland (Bass/Gesang) und Mark Lierly (Schlagzeug). Die aus Little Rock, Arkansas stammende Band gründete sich im Jahr 2008 und veröffentlichte bislang drei Alben: »Sorrow And Extinction« (2012), »Foundations Of Burden« (2014) und »Heartless« (2017). PALLBEARER erhielten großen Zuspruch von einigen der größten amerikanischen Magazine, wie dem Rolling Stone, der ihre Musik als „wunderschöne Melancholie“ bezeichnete oder der New York Times, die schrieb: „PALLBEARER nehmen sich die verzerrten Gitarren und das Leid des Genres, aber fügen immer wieder Elemente des Optimismus hinzu“, während das Decibel ihnen bereits zwei Mal eine Coverstory widmete und die Band als „majestätisch“ und „außergewöhnlich“ beschrieb.

AMARANTHE lassen „Strong“ von der Leine Instagram Stream mit Elize und Noora

Nachdem AMARANTHE uns mit der Ankündigung ihres neuen Albums „Manifest“, welches am 2. Oktober via Nuclear Blast erscheint, in neue Dimensionen katapultierten und uns auf eine neue Stufe des Modern Metals hoben, zieht die Band uns nun tief in infernale Tiefen: Im Feuer schwerer Riffs geschmiedet und gemeinsam mit einer der kraftvollsten Stimmen Finnlands, Noora Louhimo (BATTLE BEAST), sind AMARANTHE bereit, in die Vollen zu gehen und lassen mit „Strong“ heute die zweite Single von „Manifest“ von der Leine.
Einmal hier entlang ins Fegefeuer:
https://youtu.be/59Ny29nNh2AAMARANTHE dazu:
„Teufel und Heiliger, Märtyrer und Sünder, Verrat und Treue – ‚Strong‘ betont die dualistische Natur dessen, was es bedeutet, Mensch zu sein. In einer Welt, die immer weiter gespaltener wird, war es uns unglaublich wichtig, den Bogen über die Metalwelt zu spannen und mit der phänomenalen Noora Louhimo eine Kooperation und Einheit zu bilden.
Selbst wenn die Welt in Flammen steht und du dich selbst im Nachteil befindest, sei dir immer bewusst, dass ein Teil deiner selbst „Strong“ sein wird.“
Bestellt „Manifest“ hier vor:
http://nblast.de/Amaranthe-ManifestFür die DSPs könnt ihr euch das Album hier vormerken:
http://nblast.de/AmarantheManifestPreUm diese Hymne angemessen zu feiern, kündigen AMARANTHE einen besonderen Instagram Live Stream mit Elize und Noora an – komplett unter dem Motto „Dies Oder Das?“. Wasser oder Wein? Schokolade oder Chips? Stoßt auf Elizes oder Nooras offiziellen Instagram Profilen dazu und seid dabei, wenn die beiden Metal Königinnen ihre Geheimnisse verraten.
Hört euch ‚Strong‘ und andere neue Tracks in der NB New Releases Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases„Manifest“ erscheint als CD, Media Book mit vier Bonustracks, Media Book Bundle mt Patch (limitiert auf 250 Stück, nur im Mailorder), Gold Cinyl (limitiert auf 300 Stück, nur im Mailorder und Großhandel), Blue/Black Marbled Vinyl (limitiert auf 300 Stück, nur bei EMP) Cyan Vinyl (nur bei NB USA) sowie sechs individuelle Bandmember Vinyls (limitiert auf je 150 Stück, nur im Bandshop).
Jede Vinylfarbe ist von den AMARANTHE Musikern persönlich ausgesucht worden und ein starkes Statement darüber, für welche Werte sie stehen: Kreativität, Unabhängigkeit, Besonnenheit, Cleverness, Zielstrebigkeit und Gelassenheit. Alle miteinander vereint, bilden diese Werte die Basis dafür, Hindernisse zu überwinden und schwierigen Situationen zu begegnen. Um das zu verdeutlichen, erscheint jede Vinyl mit einer „Heldenkarte“, welche das jeweilige Bandmitglied und seine ausgewählte Stärke abbildet. Zusammen formen die Karten das Cover von „Manifest“. Die verschiedenen Ausführungen:
Rot/Gold Splatter (Olof)
Klar/Rot Splatter (Elize)
Grün/Schwarz Splatter (GG6)
Weiß/Blau Splatter (Nils)
Pink/Grün Splatter (Johan)
Orange/Schwarz Splatter (Morten)

AMARANTHE verbrachten das letzte Jahrzehnt damit, sich stetig zu einer großartigen, positiven und leidenschaftlichen melodischen Kraft für metallische Güte weiterzuentwickeln. Von ihrem explosiven selbst betitelten Debüt aus dem Jahre 2011 über das raffinierte 2014er Album „Massice Addictive“ bis hin zum Nachfolger „Maximalism“ (2016) haben AMARANTHE geschickt die Grenze zwischen melodischem Metal, malmender Brutalität, cineastischem Anstrich und futuristischem Funkeln. Angeführt von der unerschöpflichen Genialität beim Songwriting von Gitarrist Olof Mörck und Sängerin Elize Ryd, ist es eine wahre Freude, Zeuge des stetigen Aufstiegs von AMARANTHE zu werden.
Als atemberaubender Live Act bekannt, erreichten die Schweden eine neue Spitze der Kreativität mit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Helix“ 2018: Ein Album, welches die Vision der Band in neue Höhen, Tiefen und Weiten trieb und die Brillianz von Elize und ihren Co-Vokalisten Henrik Englund Wilhelmsson und Nils Molin.
Nicht nur eine fantastische Rückkehr, sondern auch eine gesamtes Upgrade ihres übersprudelnden Sounds ist „Manifest“ einfach nur das mutigste, dynamischste und unvergesslichste Album, welches AMARANTHE bisher veröffentlicht haben.
Dieser perfekte Gegenpol zu den nagenden Ängsten, die uns alle in diesen schwierigen Zeiten plagen, ist eine Technicolor Party der alterslosen Kraft des Metal, in allen Farben des Lebens und des Chaos lodernd, doch mit äußerster Kunstfertigkeit und Können serviert.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER unterschreiben neuen Vertrag

Das weltweit erfolgreiche Metal Label, Nuclear Blast Records, verkündet stolz einen neuen Deal mit DIE APOKALYPTISCHEN REITER. Die legendäre deutsche Metal Band ist zurzeit im Studio, um den Nachfolger von »Der Rote Reiter« aufzunehmen. Das neue Album wird 2021 über Nuclear Blast erscheinen.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER aus Weimar, Deutschland, sind die Speerspitze des deutschen Extreme Metals und konzentrieren sich auf Leidenschaft und hohe Energie, wobei ihre Texte ein breites Spektrum von Liebe bis Weltuntergang umfassen.
Nach der sehr erfolgreichen Veröffentlichung von »Der Rote Reiter« hat sich die Band entschieden einen neuen Vertrag bei Nuclear Blast zu unterschreiben um gemeinsam ihren triumphalen Ritt durch die Apokalypse fortzusetzen.

Die Band sagt dazu: „Nach unserem letzten Album war der alte Deal mit Nuclear Blast ausgelaufen und wir haben tatsächlich fast drei Jahre überlegt, wie es weitergehen soll. Es standen viele Optionen im Raum, auch die, ein eigenes Label zu gründen. Aber als bekennende do-it-yourself Band ohne Management, die ohnehin schon viel zu viel um die Ohren hat, haben wir uns letztlich dagegen entschieden und wieder bei Nuclear Blast unterschrieben. Auch wenn sich im Label vieles verändert hat und langjährige Weggefährten nicht mehr mit an Bord sind, viele Telefonate und Vertrauen bildende Treffen legten letztlich die Grundsteine für eine weitere Zusammenarbeit. Bereits seit 2018 schreiben wir am Nachfolger von „Der Rote Reiter“. Wir haben uns bewusst keinen Termin gesetzt, sondern ließen dem Album die Zeit, zu wachsen und Gestalt anzunehmen. Aktuell haben die Aufnahme-Sessions in Hamburg bereits begonnen, die Recordings werden sich aber sicher noch bis Ende des Jahres hinziehen.“

Unglückerlicherweise müssen DIE APOKALYPTISCHEN REITER ankündigen, dass ihre Jubiläumsshow zum 25-jährigen Bestehen, die in Leipzig – Haus Auensee – im Dezember 2020 statt finden sollte, auf den 3. April 2021 verschoben werden musste. Dennoch arbeiten sie weiter an einer ganz speziellen Überraschung für diese Show.

Jens Prüter, Head of A/R Nuclear Blast Europe, zum Re-Signing der Band: “25 Jahre Die Apokalyptischen Reiter? Ist es echt schon so lange her? Und sie haben immer noch nicht alle musikalischen Grenzen gesprengt und immer noch nicht sind alle Grenzen in den Köpfen verschwunden, die sie in ihren Texten anprangern. Es gibt also noch viel zu tun und wir werden sie auch die nächsten 25 Jahre brauchen. Insofern ist es mir eine doppelte Freude, dass sie in ihrem Jubiläums Jahr auch ihren Vertrag bei Nuclear Blast verlängert haben, damit das Label ihnen weiterhin helfen kann durch die Apokalypse zu reiten, um kreatives Chaos zu verbreiten. Der nächste Ritt steht direkt schon für 2021 an. Damit werden weder sie noch wir die Apokalypse aufhalten, aber zumindest etwas bunter gestalten. Darauf erheben wir unser Glas! Prost!“

Der Band Klassiker »All You Need Is Love« wird in Kürze 20 Jahre alt und aus diesem Anlass wird es kurz vor Weihnachten die lang vergriffene Edition als Vinyl-Re-Release geben.
In Kürze wird es weitere Neuigkeiten geben, daher schaut auf den offiziellen DIE APOKALYPTISCHEN REITER social media Kanälen vorbei.

Ihr aktuelles Studioalbum »Der Rote Reiter« wurde 2017 veröffentlicht und ist sensationell auf Platz 10 der offiziellen deutschen Albumcharts eingestiegen. Holt es Euch hier: http://nblast.de/DARDerRoteReiterNB

BURNING WITCHES geben neue Gitarristin bekannt kündigen neue Single an

Headbangers weltweit, wir haben heute ein ganz besondere Heavy Metal Neuigkeit für euch!

Die mächtigen BURNING WITCHES melden sich mit einem Paukenschlag zurück!
Die schweizer Frauen Heavy Metal Band hat sich mit ihrer neuen mächtigen Hexe Larissa an der Lead Gitarre verstärkt. Außerdem arbeiten die Damen bereits im Studio an einer neuen Single, dieser brandneue Song und das entsprechende Video werden am 17. September veröffentlicht!

Larissa, ehemals ANNA LUX, GOMORRA und PATER ILTIS, grüßt alle Fans:
„Hey Burning Witches Fans überall auf der Welt, ich bin unglaublich aufgeregt dem Zirkel bei zu treten und die Lead Gitarre zu übernehmen! Wir teilen alle eine große Leidenschaft für Heavy Metal und eine fast lebenslange Freundschaft. Ich habe die Mädels von Beginn an verfolgt und ich werde mein Bestes geben, um die Erwartung an eine Hexe zu erfüllen. Lasst uns gemeinsam die Reise noch stärker fortsetzen. Ich bin bereit für den Kampf!!“

Ihr könnt euch selbst einen ersten Eindruck von Larissa verschaffen. Schaut euch das Video hier an:
https://youtu.be/M6mxVD2iJ-Y

Auch die anderen Bandmitglieder freuen sich sehr endlich wieder vollständig zu sein und sind bereit für neue Abenteuer! Romana fügt hinzu:
„Wir sind sehr froh Larissa als neue Hexe vorstellen zu dürfen! Wir sind wieder ein vollständiger Zirkel und das fühlt sich fantastisch an. Danke an alle, die mit uns zusammen gespielt haben. Das waren so viele großartige Mädels, es war unglaublich. Wir haben uns für eine Dame entschieden, die eine gute Freundin, eine erstaunliche Person und eine talentierte und erfahrene Musikerin ist. Wir hoffen, ihr gebt ihr einen warmherzigen Empfang, und wir wissen, dass unsere Fans genauso gespannt sind wie wir! Wir lieben das, was wir machen und wollen diesen Weg jetzt mit wiedererlangter Stärker und Freundschaft weiter gehen!“

In Kürze gibt es weitere Details zur neuen Single und weiteren Hexenwerken. Checkt dazu die Social Media Kanäle der BURNING WITCHES.

BLOODRED enthüllen Trackliste

Das Blackened Death Metal Ein-Mann-Projekt BLOODRED wird am 25.09.2020 dort das neue Album „The Raven’s Shadow“ veröffentlichen!

Schaut euch unten die Tracklist des Albums an!

„The Raven’s Shadow“ kann man bereits hier vorbestellen » https://lnk.to/theravensshadow

BLOODRED präsentieren auf ihrem zweiten Studioalbum die perfekte Fusion aus Black und Death Metal, garniert mit melodischen Elementen. Macht euch auf brutale Songs mit heftigen Blastbeat-Attacken, rasiermesserscharfen Riffs, epischen Melodien jedoch auch auf langsamere Songs der härteren Gangart gefasst!

BLOODRED wurde 2009 von Ron Merz gegründet, der bis heute nicht nur als Songwriter fungiert, sondern auch Gitarre, Bass und die Vocals übernimmt und so die treibende Kraft hinter dem Ein-Mann-Projekt ist. Am Schlagzeug wird er dabei im Studio von Session-Drummer Joris Nijenhuis unterstützt.

PALLBEARER enthüllen alternative „Cinema“-Version des ‚Forgotten Days‘-Clips

PALLBEARER, die kürzlich die Veröffentlichung vierten Studioalbums »Forgotten Days« (Nuclear Blast) für den 23. Oktober angekündigt haben, veröffentlichen heute eine Schwarz-Weiß-Kino-Version des Videos zu dem Titeltrack ‚Forgotten Days‘, die ihr hier sehen könnt:

Der Clip, der in starkem Kontrast zur Originalversion (https://youtu.be/OuH3pX8tqCg) steht, die Anfang dieses Monats erschien, erinnert an klassische Science-Fiction-Filme wie „Solaris“, „Silent Running“ und „Stalker. “

„Als Ben uns diese alternative Version des Videos ‚Forgotten Days‘ schickte, waren wir sofort hin und weg, wie eine einfache Farbveränderung und Verschiebung des Seitenverhältnisses die Stimmung der Geschichte verändert hat“, erklärt Sänger / Gitarrist Brett Campbell über das von Ben Meredith inszenierte Video. „Diese cinematische Version ist voller drückender Klaustrophobie und vertieft das Gefühl des Unbekannten, das in den Schatten des Geistes lauert, indem es von Farbe befreit wird. Wir freuen uns, es heute mit euch zu teilen.“

Die in Little Rock, Arkansas gegründete Band erhielt Anfang des Monats bereits zahlreiches Lob zu dem Titeltrack und seinem ursprünglichen Clip. Revolver bezeichnete den Song als „Sweeping and Melancholic“, während Stereogum sagte, ‚Forgotten Days‘ sei „warm und melodisch“. Consequence of Sound erklärte den sechsminütigen Song zum „zweifellos härtesten Material der Band seit ihrer mittlerweile legendären Demo 2010“ und Metal Injection fügte hinzu, dass er „eine äußerst traurige Aura“ habe, „die man lieben muss“.

Brett Campbell erklärt über den Hintergrund des Tracks: „‚Forgotten Days‘ ist inspiriert von Menschen in meiner Familie und generell Leuten, die ein Alter erreichen, in dem die eigenen Großeltern mit dem Unvermeidlichen konfrontiert sind. Dinge, die passieren, wenn du alt wirst. Es geht um deinen Identitätsverlust, während du weißt, dass es passiert und wie schrecklich es ist. Ich denke, es kann auch auf das angewendet werden, was dich ausmacht. “

Joseph Rowland fügt hinzu: „Auf »Forgotten Days« erkunden wir das, was für uns natürlich erschien. Die Songs geben die Richtung für mich an und dann schreibe ich drauf los. Wir wollten Tracks erschaffen, die instinktiv sind und bei denen es Spaß macht, sie live zu performen – und die auch unsere Fans live genießen können. Wir widmen uns diesmal wieder den groovigeren und härteren Elementen von PALLBEARER. »Heartless« war relativ uptempo und technisch. Dieses Album ist ein wenig offener, aber es haut dich um.“

Das von Randall Dunn (Sunn O))), Earth, Johan Johannson) produzierte Album wurde in den Sonic Ranch Studios in West Texas aufgenommen. Michael Lierly, der Bruder des Schlagzeugers Mark Lierly war erneut für das Coverartwork zuständig und erschuf ein Bild, das zwar grob und doch ausdrucksstark und herzzerreißend ist und perfekt zu der lyrischen Melancholie von PALLBEARER passt.

Der Vorverkauf für »Forgotten Days« startet heute unter dieser Adresse: https://www.pallbearerdoom.com/forgotten-days
Das aus 8 neuen Songs bestehende Album ist in vielen limitierten Versionen erhältlich, darunter Vinyl, CDs und Kassette.
Freunde des Digitalen erhalten den Titeltrack ‚Forgotten Days‘ als Sofortdownload, wenn sie sich das Album jetzt bei iTunes, Amazon Music oder Bandcamp vorbestellen: https://nblast.de/PallbearerFD.

PALLBEARER besteht aus Brett Campbell (Gesang/Gitarre), Devin Holt (Gitarre), Joseph D. Rowland (Bass/Gesang) und Mark Lierly (Schlagzeug). Die aus Little Rock, Arkansas stammende Band gründete sich im Jahr 2008 und veröffentlichte bislang drei Alben: »Sorrow And Extinction« (2012), »Foundations Of Burden« (2014) und »Heartless« (2017). PALLBEARER erhielten großen Zuspruch von einigen der größten amerikanischen Magazine, wie dem Rolling Stone, der ihre Musik als „wunderschöne Melancholie“ bezeichnete oder der New York Times, die schrieb: „PALLBEARER nehmen sich die verzerrten Gitarren und das Leid des Genres, aber fügen immer wieder Elemente des Optimismus hinzu“, während das Decibel ihnen bereits zwei Mal eine Coverstory widmete und die Band als „majestätisch“ und „außergewöhnlich“ beschrieb.

SCEPTOR unterschreiben weltweiten Plattenvertrag bei Pure Steel Records

SCEPTOR wurden 2009 gegründet und lösten sich 2014, nach nur einer Single und einem Album, wieder auf. Im Dezember 2019 wurde die Band von Torsten Lang aus ihrer Totenstarre wiedererweckt und ist bereit für neue Taten.

Alle Mitglieder, aus denen SCEPTOR derzeit besteht, sind bekannte Musiker, die Mitglieder von Titan Steel, Roxxcalibur, Attacker, Bastard Nation und Hammer King waren oder noch sind.

Ihre Single „Introducing … Sceptor“ wurde 2010 mit dem ursprünglichen Sänger Bob Mitchell veröffentlicht und bekam von den Fans, als auch von der Presse, begeisterte Kritiken.

Die Songs „Powerhouse“ und „Shadows In The Maze“ waren der Beweis, dass auch in Deutschland besten US-Metal schmieden kann. Die Single ist längst ausverkauft und ein echtes Sammlerstück geworden. Beide Songs werden in remasterter Form als Bonustracks auf dem neuen Album zu finden sein.

SCEPTOR sind nun mit einem neuen Line-Up zurück. Mit Gründungsmitglied und Gitarrist Torsten Lang an der Spitze und der Rückkehr des ursprünglichen Sängers der Band: Bob Mitchell.

Bandstatement:
“Bis auf einen Song ist das Album mittlerweile fertiggestellt und es lief besser als erwartet! Auf unserer Facebook haben wir den Titel des neuen Albums schon bekannt gegeben. Es wird den Titel „Rise to the Light“ haben. Das wir aufgeregt sind, wäre ein klare Untertreibung. Wir brennen darauf allen Heavy Metal Fans unsere neuen Songs zu präsentieren. Seid bereit! Vielen Dank euch allen!“

Mehr News in Kürze.

LINE-UP:
Bob Mitchell (The Hounds of Hasselvander) – vocals
Torsten Lang (ex-Skraggy’s Tomb, ex-Titan Steele, ex-Valpurgisnight, ex-New Allegiance, ex-Ritual Steel) – lead guitars, backing vocals
Timo Nolden (Bastard Nation, ex-Meltdown, ex-Wishing Nightfall, ex-Agent Grapefruit, ex-Atomic Garden, ex-Eternal Black) – rhythm guitars, backing vocals
K. K. Basement (ex-Adorned Graves, ex-Hammer King, ex-Palace, ex-Warchild, ex-Ivory Night) – bass, backing vocals
Holger Ziegler (Abandoned, Roxxcalibur, ex-Griffin (live)) – drums

Antiheld veröffentlichen neue Single + Video ’sommer unseres lebens‘

Mit »Goldener Schuss« (2019) stürmten die fünf Stuttgarter Jungs von ANTIHELD die Offiziellen Deutschen Album Charts auf Platz #63 und hauten sowohl klanglich, als auch textlich ein echtes Statement heraus.
Jetzt sind ANTIHELD zurück und liefern nach intensivem Songwriting während der Pandemie ihre neue Single! – ‚sommer unseres lebens‚!
ANTIHELD„Die erste Single der neuen Platte 2020, „sommer unseres lebens“, geschrieben in der Isolation der Pandemie, ist ein bitter-sarkastisches Bullauge der im Paradies lebenden mit Blick auf das Elend scheinbar unendlich weit entfernter Menschen. Ein Auf-die-Fresse-Festival-Hit in einer Zeit, in der es keine Festivals gibt. Visualisiert durch ein Musikvideo, bei dem nur schlechte Menschen schmunzeln.“

Schaut euch das Musikvideo zu ’sommer unseres lebens‘ hier an: https://youtu.be/-ek_g0ElNc4
Kauft und streamt euch die neue Single hier: https://ANTIHELD.lnk.to/sommerunsereslebens

Aufgrund der derzeitigen Umstände ist die Tour mit SALTATIO MORTIS ins nächste Jahr verlegt worden.
»SALTATIO MORTIS – Für immer Frei Tour 2021«
w/ ANTIHELD
12.11.2021 – DE – München
13.11.2021 – DE – Wiesbaden
18.11.2021 – DE – Berlin
19.11.2021 – DE – Leipzig
26.11.2021 – DE – Bochum
27.11.2021 – DE – Hamburg
03.12.2021 – DE – Fürth
04.12.2021 – DE – Ludwigsburg
16.12.2021 – AT – Wien
17.12.2021 – AT – Linz
18.12.2021 – CH – Zürich
Tickets: https://www.antiheldmusik.com/konzerte/

Mehr von ANTIHELD:
‚Find What You Love‘https://youtu.be/H72a_sp0bws
’99 Luftballons 2019′https://youtu.be/2a3KhWswshI
‚Goldener Schuss‘ + Akustikversionhttps://youtu.be/CCHkpth4Ppc
‚Ma Petite Belle‘https://youtu.be/wy1LA1ejNwc

ANTIHELD bringen Ende 2020 ihr 3., und bisher wichtigstes Album. Ein Album wie ein Film von Scorsese – düster & bitter, geschrieben auf Weißwein in der Isolation einer Pandemie. Das politische Bullauge der in Privilegien lebenden mit Blick auf das Elend scheinbar unendlich weit entfernter Menschen, die Selbstreflexion des menschlichen Versagens, das Ersticken der Ängste im exzessiven Rausch, die Abrechnung mit der Kirche, die Auseinandersetzung mit dem Tod des eigenen Managers, bis hin zur Hoffnung auf Gretas vermeintliche Rettung der Welt und unser längst überfälliges Umdenken. Belanglose Popmusik ist tot. Nie war ihr Label Arising Empire passender & wichtiger für die fünf Jungs aus Stuttgart.

MYGRAIN veröffentlichen „V“ am 02. Oktober/enthüllen Cover-Artwork

MyGrain sind endlich zurück! Und diesmal, mit einem weltweiten Plattenvertrag bei Reaper Entertainment Europe, geht Ihre Reise in die neue Ära noch weiter. Das neue Studioalbum „V“ wurde mit dem bekannten Mastermind Juho Räihä in den Soundspiral Audio Studios aufgenommen und wird am 2. Oktober 2020 das Licht der Welt erblicken.

MyGrain enthüllt heute zudem das atemberaubende neue Cover-Artwork.

Die Band erklärt:
„Howdydiddlydildo Folks!
MyGrain ist stolz, endlich das Cover-Artwork seines lang erwarteten fünften Albums zu enthüllen, daher der Name „V“. Dieses Mal haben wir uns für eine nicht so offensichtliche Illustration entschieden, da das berühmte Mygrain-Logo auch in seiner Abwesenheit glänzt. Das Artwork selbst ist einfacher/eingängiger als bei allen unseren früheren Alben, was unserer Meinung nach auch die Musik auf der Platte gut widerspiegelt: mehr auf den Punkt und gleichzeitig etwas mehr Muskeln. Auch das Feuer und die Leidenschaft, die wir immer noch für das Musizieren empfinden, zeigt sich buchstäblich in der Illustration selbst. Ich hoffe, dass es den Fans auf der ganzen Welt genauso viel Spaß macht wie uns, und wir können es kaum erwarten, dass ihr das Album hören könnt.
-MyGrainiacs“

DIeses Melodic Death Metal Meisterwerk erscheint als CD und Digital. Es ist das bisher stärkste MyGrain Album.

Mehr Infos gibt es in Kürze – seid gespannt!

MyGrain sind:
Tuomas „Tommy“ Tuovinen – Gesang
Teemu Ylämäki – Gitarre
Joni Lahdenkauppi – Gitarre
Jonas Kuhlberg – Bass
Janne Mikael Manninen – Schlagzeug

Ayreon veröffentlicht die ersten zwei Singles und Videos aus dem neuen Album Transitus”!

Ab jetzt gibt es die ersten beiden Singles und Videos vom neuen Ayreon Album „Transitus”, das am 25. September erscheint! Der digitale Vorverkauf ist also hiermit eröffnet!

Dazu gibt es folgenden, wichtigen Kommentar von Arjen selbst, hier zu lesen:

“Welcome to the colorful world of.. Transitus! 

Finally the time has come to present you the very first full singles and lyric videos of the new Ayreon album Transitus. Yes… singleS, plural! 

This album is incredibly diverse so I really couldn’t choose just one track because I wouldn’t want people to get the wrong impression of the overall mood of the album. So we decided to make a video for both an atmospheric track ‘Hopelessly Slipping Away’ and a rocky track ‘Get out! Now!’

‘Hopelessly Slipping Away’ features Tommy Karevik (Kamelot) and Cammie Gilbert (Oceans of Slumber) on vocals. It’s a haunting track with analog synthesizers and violin, and it slowly builds to an epic climax with marching snares. In this video we see the ghost of Daniel (Tommy) hopelessly trying to reach out to his beloved wife Abby (Cammie) who clearly feels his presence but can’t see or hear him.

The track ‘Get Out! Now!’ is a straightforward and energetic rock track with powerful drums, bass, guitars and Hammond organ. It features the illustrious Dee Snider (Twisted Sister) and Tommy Karevik on vocals, and none other than the legendary Joe Satriani plays a blistering guitar solo. In this story Daniel’s intolerant father (Dee) banishes Daniel (Tommy) from his estate for having a forbidden affair with their servant Abby.

So here you have it… I hope you enjoy at least one of the two tracks, have fun! :-)”

Single/ Video zu “Get Out! Now!”
https://youtu.be/29tpbjYAzd0

Single/ Video zu “Hopelessly Slipping Away”: https://youtu.be/JeeVX6rbVMc

Mit seinem Prog-Projekt Ayreon stellt der Niederländer und MultiinstrumentalistArjen Anthony Lucassen seit beinahe einem Vierteljahrhundert immer wieder packende Mammut-Musikepen wie Into the Electric Castle” (1998), The Human Equation” (2004), 01011001” (2008), The Theory Of Everything” (2013) und zuletzt The Source” (2017) auf die Beine, die mit Blick auf Produktion, Ausstattung, die Vielzahl und das Können der Beteiligten, sowie vor allem hinsichtlich der Strahlkraft der jeweiligen Kompositionen Maßstäbe setzen.

Nach drei Jahren Vorbereitung und quasi nach dem Motto „Ein bisschen mehr geht immer” lässt Lucassen im Frühherbst sein neues Ayreon-Opus „Transitus” auf die Welt los. „Transitus” erscheint am 25. September 2020 bei der Mascot Label Group in drei Formaten: als 2CD, auf Doppel-LP in farbigem Vinyl mit Gatefold-Cover, sowie als Earbook mit vier CDs und einer DVD, das neben vielen weiteren Specials einen 5.1-Mix des Albums beinhaltet. Beigabe bei Earbook und Vinyl ist ein 28-seitiges Comic-Buch aus der Feder des chilenischen Zeichners Felix Vega.

Album Trailer „Transitus”: https://youtu.be/X2PidKn4IbA

In der Vergangenheit zog Arjen Lucassen seine Inspiration häufig aus Wissenschaft und Science Fiction, doch hier ist es anders. Das „Transitus”-Konzept basiert auf einer mit Gothic- und Horror-Elementen angereichten, im Jahr 1884 spielenden Geschichte um Leben, Tod und allerlei übernatürliche Phänomene. Als prominenter Storytellerfungiert der britische Schauspieler Tom Baker, der in den 1970er-Jahren als Star der von der BBC produzierten Kult-Fernsehserie „Dr. Who” Berühmtheit erlangte. Die „Transitus”-Storyline weist Reminizenzen an Mystery- und Psychothriller wie „The Others”, „Das Grauen” und „Ghost – Nachricht von Sam” auf. In der Musik spiegeln sich neben Einflüssen großartiger Komponisten wie John Carpenter (Halloween”), Ennio Morricone (Spiel mir das Lied vom Tod”) und Jerry Goldsmith (Das Omen”) auch solche aus Lucassens liebsten Rockopern wie Jesus Christ Superstar”, Tommy” und „Krieg der Welten” wider.

 

Arjen Lucassen beschreibt „Transitus” als sein bislang filmischstes und im postiven Sinne ungeheuerlichstes Oeuvre. Er erklärt: „Der Spirit von Progressive Rock besteht darin, zu experimentieren und immer wieder Neuland zu betreten. Genau das hatte ich mit ‘Transitus’ im Sinn. Deshalb ist es anders geworden, als man es von Ayreon bisher kennt – theatralischer und ein bisschen wie ein Musical.” Dass das Album bei all dem wieder die von Ayreon-Fans so geliebte bombastische Wucht aufweist und über weite Strecken wonnevoll heftig rockt, versteht sich wohl fast von selbst.

8KIDS kündigen erste Live EP Live In Leipzig 2019 an
Verfügbar ab dem 14. August 2020

Seit 2013 drücken die 8KIDS, mit ihrer Mischung aus politischem und gesellschaftskritischen Post-Hardcore in moderner Fa­çon, den Finger auf die Wunde und bringen mit energiegeladenen Live-Performances das Publikum zum Beben: In einer Zeit in der wir ohne schwitzige Livekonzerte auskommen müssen, füllen die Darmstädter die Lücke und veröffentlichen ihre erste Live EP Live in Leipzig 2019, die am 14. August via Napalm Records digital erscheinen wird.

Zwischen Antifa Chören und hörbarer schweißtreibender Energie zeigt das Trio auf fünf Tracks seine volle Schlagkraft. Gleichermaßen liefern Tracks wie „Kann mich jemand hören“, „Wir bleiben Kids“ (feat. SWISS) und „Kraft“ eine Reise durch die Geschichte und Erinnerungen der Band. 8KIDS haben es sich noch nie einfach gemacht und werden es sich auch nie einfach machen – und das ist auch gut so: Dämonen zurück in eure Löcher.

Die 8KIDS zur neuen Live EP:
“Da es ja momentan nicht möglich ist, Rockmusik live zu erleben, möchten wir zumindest digital ein kleines Live-Erlebnis ermöglichen. Die 5 Songs wurden während unserer Tournee 2019 in Leipzig im Täubchenthal mitgeschnitten. Die Show war sehr intensiv und beim Hören wächst die Vorfreude auf unsere anstehende Tour ins unermessliche.”

Tracklisting Live in Leipzig 2019:
1.     Kann mich jemand hören
2.     Dämonen
3.     Wir bleiben Kids (feat. SWISS)
4.     Kraft
5.     Zeit

Erlebe die 8KIDS 2020 / 21 Live:

 FÜR IMMER KIDS TOUR 2021  
20.11.20 • DE – DARMSTADT • Centralstation
29.01.21 • DE – HAMBURG • Molotow
30.01.21 • DE – BERLIN • Badehaus
05.02.21 • DE – KAISERSLAUTERN • Kammgarn
06.02.21 • DE – STUTTGART • Universum
12.02.21 • DE – BREMEN • Tower
13.02.21 • DE – HANNOVER • Lux
19.02.21 • DE – DRESDEN • Groove Station
20.02.21 • DE – NÜRNBERG • Club Stereo
26.02.21 • DE – DÜSSELDORF • The Tube
27.02.21 • DE – MÜNSTER • Sputnik Café

Ensiferum launchen Lyricvideo zu „For Sirens“

Neues Album ‚Thalassic‘ ab sofort erhältlich!

Letzten Freitag haben Ensiferum ihr neues Album Thalassic via Metal Blade Records veröffentlicht. Ab sofort könnt ihr euch ein Lyricvideo zu „For Sirens“ hier ansehen: youtu.be/8WRG7MQvrrY

Die bisher veröffentlichen Videos stehen hier für euch bereit metalblade.com/ensiferum – dort könnt ihr euch das Album auch in diesen Formaten bestellen:

– Ltd. box set (incl. Digipak, bonus CD, flag, pendant)
– Ltd. box set (incl. Digipak, bonus CD, flag, pendant, drinking horn – EMP excl.)
– Ltd. Digi (incl. 2 bonus tracks – EU excl.)
– CD
– Ltd. LP + 7″ + drinking horn (ltd. 1000 – EMP excl.)
– 180g Black Vinyl (EU excl.)
– Red/Black Marbled Vinyl (ltd. 700 – EU excl.)
– Purple/Blue Marbled Vinyl (ltd. 300 – EU excl.)
– Finish Flag Vinyl (ltd. 200 – Nuclear Blast excl.)
– Gold Vinyl (ltd. 200 – Ensiferum store excl.)
– Night Blue Marbled Vinyl (ltd. 100 – Levykauppa excl.)
– Red/Orange/Yellow Glow (ltd. 100 – Kings Road excl.)
– PIC-LP (ltd. 300 – EU excl.)
– Jade Green Vinyl (ltd. 400 – US excl.)
– Arctic Blue Vinyl (ltd. 300 – US excl.)

Ensiferum sind echte Energiebündel, wenn es um Folk-inspirierten Melodic Death Metal geht, und davon legt ihr achtes Studiosalbum Thalassic entschieden Zeugnis ab. Der Titel leitet sich von einem altgriechischen Begriff für etwas ab, das aus dem Meer stammt oder sich darauf bezieht, und dementsprechend gewaltig wie weitläufig sind auch die enthaltenen Songs als vertraute Kombinationen aus orchestralem Bombast und traditionell akustischer Instrumentierung gegenüber verzerrten Gitarren, Bass und Schlagzeug. „Ich finde, wir haben uns musikalisch wieder ein bisschen weiterentwickelt und zugleich die besten Elemente unseres bisherigen Sounds beibehalten„, sagt Bassist und Sänger Sami Hinkka. „Vieles klingt ganz klassisch nach uns – hübsch folkloristische Melodien, Arschtreter-Riffs, abwechslungsreiche Gesangsstile und Refrains, die man mitgrölen kann.

Zur Umsetzung zog die Band ihren neuen Keyboarder Pekka Montin hinzu, der auch klar singt und „einige Songs echt noch mal deutlich aufgewertet hat.“ Mikko P. Mustonen kümmerte sich indessen erneut um die Orchesterarrangements, und der Geigenvirtuosen Lassi Logren spielte in einigen Tracks die Akustikparts ein.

Thalassic hebt sich aber vor allem dadurch von Ensiferums Backkatalog ab, dass die Band erstmals einem thematischen Leitmotiv folgt. „Die Idee dazu kam mir schon, während ich Interviews zu Two Paths gab. Journalisten fragten mich nach dem zugrunde liegenden Konzept, wobei mir bewusst wurde, dass wir so etwas aufgrund unserer Kompositionsweise nicht bieten. Dieser Umstand ärgerte mich zusehends, weshalb ich mir vornahm: Auf unserer nächsten Platte zieht sich ein roter Faden durch die Texte. Damals hatten wir schon ein paar Lieder geschrieben, die fast aufnahmebereit waren, und beim Hören der Demos gewöhnte ich mir an, stärker aufs Feeling zu achten, als sie musikalisch zu analysieren. Irgendwie fühlte ich mich ständig ans Meer erinnert, womit das Leitmotiv feststand: die See oder etwas mit Wasser. Ich fing an, mich mit Geschichte, Legenden und Sagen aus verschiedenen Ländern zu beschäftigen, die etwas damit zu tun hatten, doch obwohl die Texte davon durchdrungen sind, bemühte ich mich, das heroische Moment von Ensiferum beizubehalten. Letztlich waren es zu viele Textideen, weil ich mich nicht einschränkte; am liebsten hätte ich skandinavische Storys und zahllose andere übernommen, wohingegen eines meiner Lieblingssstücke auf Andromeda aus der griechischen Mythologie bezieht. Ob wir auch in Zukunft so verfahren werden, weiß ich noch nicht, aber mindestens einmal wollte ich auf diese Weise Texte verfassen.“

Thalassic wurde in den Petrax und Sonic Pump Studios von Janne Joutsenniemi aufgenommen und produziert, der die Band schon auf Victory Songs (2007) und From Afar (2009) betreut hat. „Weil die Songs meistens zu 99,9% fertig sind, wenn wir in einem Studio aufschlagen, besteht die Hauptaufgabe des Produzenten nur noch darin, uns beim Einspielen Feuer unterm Hintern zu machen. Janne Joutsenniemi ist fraglos Weltklasse, also suchten wir seinen Rat, wenn wir an Details zweifelten. Die Arbeit mit ihm war wieder ein Vergnügen, und wahrscheinlich gingen uns Studio-Sessions noch nie so leicht von der Hand wie diesmal. Wir sind äußerst zufrieden mit dem Ergebnis!

Thalassic Tracklisting
1. Seafarer’s Dream
2. Rum, Women, Victory
3. Andromeda
4. The Defence of the Sampo
5. Run from the Crushing Tide
6. For Sirens
7. One with the Sea
8. Midsummer Magic
9. Cold Northland (Väinämöinen Part III)
10. Merille Lahteva (Bonus Track)
11. I’ll Stay by Your Side (Bonus Track)

Walter Trout veröffentlicht mit „Wanna Dance” den ersten Track aus seinem neuen Album Ordinary Madness” (VÖ 28.08.2020)

Wer mit Walter Trouts Werdegang und persönlichem Schicksal halbwegs vertraut ist, weiß: Der Blues- und Rockgitarrist hat im Zuge seiner mehr als ein halbes Jahrhundert währenden Karriere mehr erlebt und erreicht, aber auch wesentlich Schlimmeres verkraften müssen, als die meisten seiner Zunft. Der heute 69-jährige US-Amerikaner machte sich zunächst bei John Lee HookerCanned Heat und in der Band von John Mayall einen Namen, bevor er ab 1990 unter eigenem Namen mehr als zwanzig Platten veröffentlichte und seither unermüdlich tourte. Die für Trout bisher am schwersten wiegende Zäsur kam in Form einer unheilbaren Lebererkrankung, die er 2014 nur dank einer von Spenden finanzierten Organtransplantation überstand.

Buchstäblich wie neu geboren und auf der Höhe seiner Kunstfertigkeit als Instrumentalist wie auch als Songwriter präsentierten Walter Trout die anschließend erschienenen Alben „Battle Scars” (2015) und We’re All in This Together” (2017). Zuletzt interpretierte er auf dem Longplayer „Survivor Blues” (2019) eine Reihe bis dato nur noch selten gehörter Genreklassiker unter anderem von Jimmy Dawkins, Sunnyland Slim, Otis Rush, Luther Johnson, J.B. Lenoir, Hound Dog Taylor und Mississippi Fred McDowell. „Survivor Blues erreichte den Spitzenplatz der Billboard Blues Charts und wurde von der Zeitschrift Classic Rock zum besten Bluesalbum des Jahres gekürt. Anlässlich dessen hieß es dort: „Walter Trout hat nicht nur überlebt, er blüht jetzt förmlich auf!”.

Im Sommer dieses Jahres ist die Zeit für die Veröffentlichung weiteren Materials aus Trouts eigener Feder reif: Sein neues Album „Ordinary Madness” erscheint am 28. August 2020 auf CD, digital, sowie als Doppel-LP bei der Mascot Label Group. Eingespielt wurden die elf darauf enthaltenen Titel mit Produzent Eric Corne in Los Angeles, im Studio des früheren The-Doors-Gitarristen Robby Krieger. Die auf Ordinary Madness” zu hörende Band setzt sich neben Walter Trout selbst aus Bassist Johnny GriparicTeddy Andreadis an den Keyboards und Drummer Michael Leasure zusammen. Neben Trouts Sohn Jon wirken die US-Sängerin Teeny Tucker sowie Skip Edwards (Steel Guitar)Drake „Munkihaid” Shining (Keyboards) sowie Anthony Grisham (Gitarre) als Gastmusiker mit.

Mit dem Lyric Video zu “Wanna Dance” gibt es nun den ersten Track vorab:
https://youtu.be/Pyz90L1kOUg

Bekanntlich stets für Überraschungen gut, schlägt Trout diesmal einen vergleichsweise weiten musikalischen Bogen über das von ihm gewohnte Bluesrock-Terrain hinaus. Dieser reicht von elektronischen Spielereien beim Intro zum Titeltrack, über Ambient-artige Gitarrensounds („Wanna Dance”) bis zu beinahe schon floydigen („Up Above My Sky”) und anderen psychedelisch anmutenden Klangmustern („The Sun Is Going Down”). Ab und an brechen sich nach Hardrock oder Metal anmutende Riffs ihre Bahn, wozu versöhnliche, stellenweise gar liebliche Töne wie beim Country-beeinflussten „My Foolish Pride” einen reizvollen Kontrast bilden. In den Lyrics rekapituliert und reflektiert Trout seine den jeweiligen Umständen entsprechenden mentalen Befindlichkeiten während der jüngeren Vergangenheit, von zu Tode betrübt bis himmelhoch jauchzend: Ordinary Madness, den ganz normalen Wahnsinn. Dass unmittelbar nach Fertigstellen dieses Albums die Corona-Pandemie mit voller Wucht und verheerenden Folgen über die USA hereinbrach und damit auch größere Konzerte auf absehbare Zeit unmöglich gemacht hat, ist zwar Zufall – jedoch einer, der ins Bild passt. Aus alldem zieht Walter Trout seine ganz persönlichen Schlüsse. Diese lauten kurz zusammengefasst: „Lasst uns einfach immer auf das Licht am Ende des Tunnels hoffen.”

DESTRUCTION veröffentlichen Aftermovie ihrer Show in Pratteln

Vor etwa zwei Wochen setzten die deutschen Thrash Titanen von DESTRUCTION ein klares Zeichen und beendeten ihre Corona-Konzertpause mit zwei eindrucksvollen Liveshows vor dreihundert Leuten im legendären Z7 mit einer 1600-Personen-Kapazität in Pratteln. Beide Shows waren ausverkauft und wurden vom Publikum hervorragend angenommen. Die Band fing diese Momente ein und entschied sich dafür, dieses Zeichen eines bedeutenden Schritts der Musikbranche zurück in die Normalität als Aftermovie zu veröffentlichen.
Schaut euch das Video hier an:
https://youtu.be/pPfNeKbd28M

Schmier dazu:
„Ich bin sehr froh, dass unser Filmteam diese Momente einfangen konnte. Die ersten Shows nach der Lockerung der Coronaregelungen in der Schweiz für Konzerte waren sicherlich ein besonderer moment für alle von uns.
Die Fans haben sich sehr gut verhalten und die Social Distancing Empfehlungen toll eingehalten. Sicherlich viel besser als viele andere im Supermarkt oder den öffentlichen Verkehrsmitteln in diesen Tagen. Wir haben uns alle sicher gefühlt – natürlich kannst du Kontakt nicht komplett vermeiden, aber einfach deinen Gemeinschaftssinn nutzen.
Die Vorbeugungsmaßnahmen und Gesetze wurden gut eingehalten, was für jeden Beteiligten sehr wichtig war.
Es wird auch weiterhin eine große Herausforderung sein, Konzerte zurück in unser aller Leben zu bringen. Ob Masken ein Teil dieser Herausforderung sein weren oder andere Maßnahmen, das werden die nächsten Wochen zeigen. Es ist wichtig, sich an diesen neuen Herausforderungen zu versuchen anstatt nichts zu tun und den Status Quo ohne Shows hinzunehmen.
DESTRUCTION werden auch weiterhin diesen Weg verfolgen und im August ein Social Distancing Festival nahe Berlins spielen. Dieses Konzept wird in Deutschland schon seit einiger Zeit verfolgt und dies ist die erste Metal Show, die in diesem Format stattfindet.
Danke für all die Unterstützung. Bleibt gesund und aufmerksam!“

DESTRUCTION veröffentlichten die digitale Version ihres Live Albums „Born To Thrash – Live In Germany“ am 8. Mai. Die physische Version erscheint am 17. Juli mit einem besonderen Schmankerl für die Fans: Für die Digipak- und Vinylversionen in Schwarz, Rot, Transparent und Picture Vinyl wird es zusätzlich eine herausnehmbare Weltkarte geben, auf der sich die Fans in einer zuvor angelegten Aktion verewigen und den Ort ihres ersten DESTRUCTION Konzerts angeben konnten.

Bestellt „Born To Thrash – Live In Germany“ hier:
http://nblast.de/Destruction-BTT

Download/Stream des Albums findet hier hier: http://nblast.de/Destruction-BTTDigital

Born To Thrash – Live In Germany“ Trackliste:

1. Curse The Gods
2. Nailed To The Cross
3. Born To Perish
4. Mad Butcher
5. Life Without Sense
6. Betrayal
7. Total Desaster
8. The Butcher Strikes Back
9. Thrash Till Death
10. Bestial Invasion

Tourdaten 2020:

13-Oct-2020 Full Metal Holiday Cales De Mallorca Spain
14-Nov-2020 Mexico Metal Fest Monterrey Mexico

Destruction 2020 UK & EU Tour
(w/ WARBRINGER, CRISIX, DOMINATION INC.)

28-Nov-2020 Waregemse Metal Day – Waregem Belgium (DESTRUCTION & WARBRINGER only)
29-Nov-2020 Dynamo – Eindhoven Netherlands
30-Nov-2020 Kesselhaus – Wiesbaden Germany
02-Dec-2020 The Dome – London UK
03-Dec-2020 Academy 3 – Manchester UK
04-Dec-2020 Dolan’s Warehouse – Limerick Ireland
05-Dec-2020 Voodoo Lounge – Dublin Ireland
06-Dec-2020 Slay – Glasgow Scotland
08-Dec-2020 Petit Bain – Paris France
09-Dec-2020  Santana 27 – Bilbao Spain
10-Dec-2020 RCA Club – Lisbon Portugal
11-Dec-2020 Sala But – Madrid Spain
12-Dec-2020 Salamandra – Barcelona Spain
13-Dec-2020 Le Grillen – Colmar France
15-Dec-2020 Bi Nuu – Berlin Germany
16-Dec-2020 U Bazyla – Poznan Poland
17-Dec-2020 Vaudeville – Lindau Germany
18-Dec-2020 Legend Club – Milan Italy

NECK CEMETERY unterschreiben weltweiten Deal mit REAPER ENTERTAINMENT

Reaper Entertainment kann mit großer Freude das weltweite Signing der deutschen Heavy-Metal-Hoffnung NECK CEMETERY bekanntgeben.

NECK CEMETERY ist das gemeinsame Baby von echten Musikliebhabern, die in verschiedenen Bands bereits jahrelange Bühnenerfahrung gesammelt haben: Jens (v., exAleatory, ex-Season Of Flames), Boris (g., ex-Black Sheriff), Yorck (g., Sodom, exBeyondition), Matt (b., Hornado) und Lukas (dr., Black Sheriff). NECK CEMETERY sind laut, heavy und DIE Echtmetall-Hoffnung der Stunde.

Selten hat eine Band mit einer 3-Track-Demo für so viel Wirbel gesorgt. Kein Wunder, dass die ersten beiden Auflagen der Demo bereits restlos vergriffen sind, denn der Fünfer aus Köln und dem Ruhrgebiet zockt seinen Heavy Metal so, wie er ihn selbst liebt – mal getragen, mal schnell, mal ernst und mal mit einem Augenzwinkern, aber immer mit einer gehörigen Portion Herz und Seele

Nun unterschrieb die Band einen weltweiten Plattenvertrag mit dem aufstrebenden Label REAPER ENTERTAINMENT EUROPE.

Die Band erklärt:
„Neckbreakers! Wir sind stolz, uns ab sofort einen Teil der Reaper-Entertainment-Familie nennen zu dürfen. In Flori und Greg haben wir fantastische Partner gefunden, mit denen uns nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch ein idealistischer Grundgedanke vereint. Wir freuen uns auf eine lange Zusammenarbeit. All hail King of the Dead!“

Flori Milz (REAPER ENTERTAINMENT) erklärt:
„Es freut uns ungemein, dass NECK CEMETERY nun ein Teil der Reaper-Familie geworden ist. Nach der sensationellen Demo, die sehr schnell ausverkauft war, freuen wir uns das Debütalbum der Jungs veröffentlichen zu dürfen.
Macht euch gefasst auf echten Heavy Metal, wie er immer sein sollte!“

NECK CEMETERY haben die Aufnahmen zum Debutalbum abgeschlossen, welches diesen Herbst veröffentlicht werden soll.
Weitere Informationen über das neue Album folgen in Kürze.

Falls ihr die Band nicht kennen solltet, schaut Euch auf jeden Fall das Doku-Video zum ersten Gig der Jungs an:

TYLER LEADS – veröffentlichen neue Single & Video zu „HEAVY EYES“!

Es ist drei Jahre her seit TYLER LEADS ihre letzte EP „Stay Ugly“ im Sommer 2017 veröffentlicht haben. In der Folgezeit hat die Band ihre EP auf Shows quer durch Europa, auf Tour mit Hank Von Hell und auf Festivals wie dem Dong Open Air und dem Rock Hard Festival präsentiert.
Währenddessen haben TYLER LEADS unnachgiebig an neuem Material gearbeitet, wovon „HEAVY EYES“ ein erster Vorgeschmack auf das ist was noch folgt.

Der Song wurde an einem Wochenende in den Tresorfabrik Studios in Duisburg mit dem Produzenten Beray Habip aufgenommen.

Das Video zu Heavy Eyes findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=ThrtB0L39Lg

Durch einen glücklichen Zufall ist die Band auf den Kollagisten Mārtiņš Maļinovskis (artistfromthefuture) gestoßen, der letzten Endes das Artwork in Anlehnung an die Kunst von Chesley Bonestell entworfen hat.
Die band kommentiert:
“Heavy Eyes ist einer unserer älteren Songs und funktioniert einfach immer in unseren Livesets. Von daher war es auch eine leichte Entscheidung „Heavy Eyes“ als erste Single seit der EP aufzunehmen. Es war für uns auch völlig klar, wieder mit Beray zu arbeiten. Nachdem wir so zufrieden mit dem Sound der EP waren, mussten wir einfach wieder mit ihm aufnehmen! Heavy Eyes knallt einfach und wir freuen uns riesig heute endlich den Song und das Video zu veröffentlichen!“
Mit zahlreichen Reviews zu den energiegeladenen Liveshows, wollte sich die Band für das Musikvideo auf das fokussieren was sie am besten können: performen. In Zusammenarbeit mit dem Videoproduzenten Marcel Blank produzierte die Band das Video mit dem üblichen DIY Ansatz – ein paar Einblicke dazu finden sich im Outro des Videos.
Die Band hat zuletzt ein Recap Video ihres Rock Hard Auftritts veröffentlicht:
“Rock Hard Festival (Recap Video)”: https://www.youtube.com/watch?v=qXrugYg30Bs
“Electric Wasteland (Official Video)”: https://www.youtube.com/watch?v=CAcdXMBxRGI
TYLER LEADS sind:
Johnny Kovacs – Vocals
Soyan Osman – Guitar / Vocals
Freddy Kovacs – Guitar / Vocals
Julius Keller – Bass
Christian Paternoga – Drums

MOSH-PIT JUSTICE – „The Fifth Of Doom“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 14. August 2020

Am 14. August 2020 wird das neue Album der bulgarischen Thrash Metal Band MOSH-PIT JUSTICE „The Fifth Of Doom“, via IRON SHILED RECORDS, auf CD veröffentlicht.

Mosh-Pit Justice entsprang den Gedanken von Bandgründer und Kopf der Band Mariyan Georgiev (Bass, Backing Vocals) im Jahr 2012, bevor er mit Unterstützung seiner langjährigen Freunde Georgy Peichev (Vocals) und Staffa Vasilev (Guitars, Drums, Backing Vocals) das Monster aus den Tiefen des schwarzen Meeres entsteigen ließ. Noch im selben Jahr veröffentlichten Mosh-Pit Justice die kompromisslose Power/Thrash Metal 4-Track-EP „The Serpent“. Im folgenden Jahr wurde das selbstbetitelte Debütalbum auf EBM Records herausgeschleudert, das von Fans und Kritikern gleichermaßen gut aufgenommen wurde. Ein weiteres Jahr später wurde das nächste Album „Justice Is Served“ auf Stormspell nachgelegt, das Jahr darauf wurde auf Witches Brew Records der Hunger der Fans mit „Stop Believing Lies“ nach Geschwindigkeit und Härte befriedigt.

Mariyan war inzwischen nach Tampa/Florida umgesiedelt und somit zog bei den Aufnahmen zum vierten Album „Fighting The Poison“ ein frischer Wind in die transatlantische Zusammenarbeit. Als Gastmusiker konnten Glen Alvelais (ex-Forbidden/Testament/Forbidden Evil Leadgitarre auf God Wills It) und Emil Markov (ex-Jeff Scott Soto Band) gewonnen werden. Das Album erschien 2018 auf Punishment 18 Records und erhielt in der Undergroundszene viel Lob von den Kritikern.

Inzwischen haben Mosh-Pit Justice die Aufnahmen für das nächste Album beendet. Unter dem Titel „The Fifth Of Doom“ verschmelzen Thrash/US Power Metal mit traditionellem Heavy Metal und zeigen damit die ganze Vielseitigkeit der Band. Das Album wird im Sommer 2020 von Iron Shield Records auf CD und Doc Gator Records auf Vinyl veröffentlicht werden.

BEHOLD THE FIFTH OF DOOM!!!

TRACKLIST:
1. Designed To Suffer
2. Destined To Row
3. Voices Below
4. Into The Light
5. Down We Bleed
6. The Fifth Of Doom
7. To Find Peace
8. My Transgressions
Total Playing Time: 42:27 min

BLACK KNIGHT – offizielles Lyrik Video zu „My Beautiful Daughters“ veröffentlicht

BLACK KNIGHT haben ein neues Lyrik Video zu „My Beautiful Daughters“ veröffentlicht. Der Song ist auf dem neuen Album „Road To Victory“ enthalten, welches am 26. Juni 2020 auf CD und Download über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht wurde.

THE CHERRY TRUCK BANDCharity Single ‘Love Become Law’Vö.: 09. Juli 2020

BLACK STONE CHERRY und MONSTER TRUCK haben als THE CHERRY TRUCK BAND ihre brandneue gemeinsame Charity-Single ‚Love Become Law‘ veröffentlicht, zu hören hier: https://youtu.be/vSmFMaq_aCM

Black Stone Cherry und Monster Truck haben sich im Zuge der Covid-19-Pandemie als THE CHERRY TRUCK BAND zusammengetan und einen gemeinsamen Charity-Song namens ‚Love Become Law‘ geschrieben.
‚Love Become Law‘ wurde während mehrerer Zoom-Video-Meetings der beiden Bands geschrieben, denen Fans live beiwohnen konnten. Die Erlöse aus dem Song teilen die Bands zu gleichen Teilen unter sich auf. Monster Truck spenden ihren Anteil dem „Black-Lives-Matter-Movement“ (https://blacklivesmatter.com/), Black Stone Cherry lassen ihren Anteil der Non-Profit-Organisation The Boys And Girls Of America (https://www.bgca.org/) zugutekommen.

PALLBEARER neues Album „Forgotten Days“ erscheint am 23. Oktober Neues Musikvideo zum Titeltrack

PALLBEARERs langersehntes viertes Studioalbum »Forgotten Days« wird am 23. Oktober über Nuclear Blast erscheinen.

Als Vorgeschmack präsentiert die Band heute das Musikvideo zu ihrer ersten Single des 8-Track-langen Albums, dem Titelsong ‚Forgotten Days‘: https://youtu.be/OuH3pX8tqCg

„Wir freuen uns riesig, endlich diesen Song mit allen teilen zu können,“ sagt Sänger und Gitarrist Brett Campbell. „Das Video zu ‚Forgotten Days‘ wurde von Ben Meredith aufgenommen und erzählt die Geschichte eines unglücklichseligen Reisenden, der sich in den Tiefen des inneren und äußeren Kosmos verirrt. Was ist noch echt, was ist noch sicher, wenn du deinem eigenen Kopf nicht mehr trauen kannst?“

„Auf »Forgotten Days« erkunden wir das, was für uns natürlich erschien,“ erklärt Bassist und Songwriter Joseph Rowland. „Die Songs geben die Richtung für mich an und dann schreibe ich drauf los. Wir wollten Tracks erschaffen, die instinktiv sind und bei denen es Spaß macht, sie live zu performen – und die auch unsere Fans live genießen können. Wir widmen uns diesmal wieder den groovigeren und härteren Elementen von PALLBEARER. »Heartless« war relativ uptempo und technisch. Dieses Album ist ein wenig offener, aber es haut dich um.“

„Auf diesem Album finden sich viele Gemeinsamkeiten zu unserem Debüt“, fügt Rowland hinzu. „Als wir »Sorrow and Extinction« schrieben, war meine Mutter unheilbar krank. Seit sie starb sind nun 10 Jahre vergangen. Und so lange habe ich auch gebraucht, um mich mit mir selbst auseinanderzusetzen. Als wir „Forgotten Days“ schrieben wusste ich, dass die Zeit gekommen war, mich hinzusetzen und zu verstehen, was aus mir geworden ist seitdem.“

„Joe und ich schreiben unsere Texte immer separat voneinander”, berichtet Campbell. “Trotzdem sind unsere Lyrics immer wie mit einem roten Faden miteinander verbunden. Ich weiß nicht wieso. Vielleicht weil wir uns schon so lange kennen. Zwischen »Heartless« und »Forgotten Days« waren wir längere Zeit Zuhause – und das gab uns wohl beiden die Möglichkeit über vieles nachzudenken. Erinnerungen sind ein sehr wichtiger Teil der Platte. Das Zeitvergehen, wie Dinge sich ändern, wenn sich unser Blickwinkel ändert. War die Vergangenheit wirklich so, wie wir sie heute im Kopf haben?“

Das von Randall Dunn (Sunn O))), Earth, Johan Johannson) produzierte Album wurde in den Sonic Ranch Studios in West Texas aufgenommen. Michael Lierly, der Bruder des Schlagzeugers Mark Lierly war erneut für das Coverartwork zuständig und erschuf ein Bild, das zwar grob und doch ausdrucksstark und herzzerreißend ist und perfekt zu der lyrischen Melancholie von PALLBEARER passt.

»Forgotten Days« Trackliste:
1. Forgotten Days
2. Riverbed
3. Stasis
4. Silver Wings
5. The Quicksand of Existing
6. Vengeance & Ruination

7. Rite of Passage
8. Caledonia

Der Vorverkauf für »Forgotten Days« startet heute unter dieser Adresse: https://www.pallbearerdoom.com/forgotten-days
Das aus 8 neuen Songs bestehende Album ist in vielen limitierten Versionen erhältlich, darunter Vinyl, CDs und Kassette.
Freunde des Digitalen erhalten den Titeltrack ‚Forgotten Days‘ als Sofortdownload, wenn sie sich das Album jetzt bei iTunes, Amazon Music oder Bandcamp vorbestellen: https://nblast.de/PallbearerFD.

PALLBEARER besteht aus Brett Campbell (Gesang/Gitarre), Devin Holt (Gitarre), Joseph D. Rowland (Bass/Gesang) und Mark Lierly (Schlagzeug). Die aus Little Rock, Arkansas stammende Band gründete sich im Jahr 2008 und veröffentlichte bislang drei Alben: »Sorrow And Extinction« (2012), »Foundations Of Burden« (2014) und »Heartless« (2017). PALLBEARER erhielten großen Zuspruch von einigen der größten amerikanischen Magazine, wie dem Rolling Stone, der ihre Musik als „wunderschöne Melancholie“ bezeichnete oder der New York Times, die schrieb: „PALLBEARER nehmen sich die verzerrten Gitarren und das Leid des Genres, aber fügen immer wieder Elemente des Optimismus hinzu“, während das Decibel ihnen bereits zwei Mal eine Coverstory widmete und die Band als „majestätisch“ und „außergewöhnlich“ beschrieb.

ENSLAVED enthüllen Musikvideo zu zweiter Single ‚Jettegryta‘ Album-Vorverkauf startet heute

Es geht nicht darum, die tiefschwarze Dunkelheit zu vermeiden, sondern sich ihr hinzugeben…

Norwegens führende Progressive Black Metaller ENSLAVED haben heute die zweite Single ‚Jettegryta‘ von ihrem kommenden Studioalbum »Utgard« veröffentlicht. Begleitet wird der neue Track von einem frostigen Musikvideo, in dem ein idyllischer isländischer Gletscher von finsteren Mächten heimgesucht wird. Zudem hat die Band heute den Vorverkauf für ihr Album »Utgard« gestartet, das am 2. Oktober erscheint.

Grutle Kjellson kommentiert das Musikvideo: „Island war der perfekte Platz, um den Clip zu ‚Jettegryta‘ zu filmen. Jettegryta lässt sich mit ‚Kessel des Riesens‘ übersetzen und bezieht sich auf ein Naturphänomen, bei dem Flüsse oder Bäche – über eine lange Zeit hinweg – zylindrische Löcher in festes Gestein spülen. In der nordischen Mythologie hat Jette/Jotun (Riesen) diese Kessel erschaffen, um darin zu kochen. Und obwohl dieses Phänomen in Island nicht vorzufinden war, gibt es dort viele weitere faszinierende Schauplätze, die jene Riesen zum Verweilen einladen würden. Als nordische Siedler erstmals im 8. und 9. Jahrhundert nach Island kamen, glaubten sie auf Grund des Nebels und der Dämpfe der Vulkane, dass dort Elfen, Zwerge und Riesen hausen würden.
Und das erinnerte sie an die Geschichten von Utgard. Für sie wurde Island somit zum Eingang von Utgard, die letzte Grenze zwischen der Welt der Menschen und der Zauberwesen. Die Lyrics unseres Songs drehen sich um den Eintritt in solch mythologische und esotherische Welten; die Tiefen des eigenen Geists und der Vorstellungskraft, die Schwelle zum Traum, des Unterbewussten und der Welt des Chaos. Wir haben versucht, diese Welten in dem Clip einzufangen und hoffen, dass sie euch einen guten Eindruck darüber geben, was die ersten Siedler empfanden, als sie damals Island zum ersten Mal betraten.“

Bestellt »Utgard« hier vor: https://www.nuclearblast.com/enslaved-utgard
Seht den Clip zu ‚Jettegryta‘ hier: https://youtu.be/xkEXIpym5E0

»Utgard« wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:

  • CD
  • CD + Patch Bundle (NB exclusive)
  • Schwarzes Vinyl
  • Limitierte graue Vinyl (300 Exemplare, NB + Großhandel exklusiv)
  • Limitierte blaue Vinyl (300 Exemplare, NB exklusiv)
  • Limitierte orangene Vinyl (300 Exemplare, EMP exklusiv)
  • »Utgard« Trackliste:
    1. Fires In The Dark
    2. Jettegryta
    3. Sequence
    4. Homebound
    5. Utgardr
    6. Urjotun
    7. Flight Of Thought And Memory
    8. Storms Of Utgard
    9. Distant SeasonsAuf »Utgard« erforschen ENSLAVED weiterhin neues Territorium zwischen progressiven und psychedelischen Klängen und festigen ihren einzigartigen Status als Traditionsträger und Avantgardisten, die stets nach vorne streben, aber auch niemals ihre Wurzeln vergessen.Zuvor hat die Band zum Album bereits erklärt: “Utgard kann vieles bedeuten. Ein Bild, eine Metapher, ein esoterischer Ort. In der nordischen Mythologie ist es eine Welt, wo die Riesen leben, wo die Götter Asgards keine Macht besitzen. Es ist gefährlich, chaotisch, unkontrollierbar, doch gleichzeitig der Ort, von dem auch Wahnsinn, Kreativität, Humor und Chaos stammen.”Das Album ist eine Reise nach und durch Utgard. Es ist ein Ort der in sich vereint, was oben ist und was unten liegt. Es geht nicht darum, aus Angst die pechschwarze Dunkelheit zu vermeiden (sie wird bis zur nächsten Konfrontation stets weiter wachsen), sondern darum, selbst in die Dunkelheit zu gehen. Dies ist die Wiedergeburt des Individuums. In einer Welt, die so besessen von den Irrlichtern der Gier, Eifersucht und des Egoismus ist, ist dies eine dringend nötige Reise.Utgard ist keine Märchenwelt. Es ist ein wichtiger Teil des Geistes und der Erde, und war das bereits seit Anfang der Menschheit. Zu erfahren, dass dieser Ort existiert und ein wichtiger Teil des Selbsts ist, hat uns seit unserer Jugend schon immer geprägt. Genießt eure Reise an den Rand des Möglichen!“Letzten Monat haben ENSLAVED ihre Cinematic Summer Tour angekündigt – eine innovative digitale Tour bestehend aus 3 großen Events in Kooperation mit drei führenden europäischen Festivals. Diese drei Shows könnt ihr bald live erleben:30. Juli – Roadburn: „Chronicles Of The Northbound“ Show
    20. August – Beyond The Gates: „Below The Lights“ Show
    30. September – Summer Breeze: „Utgard – The Journey Within“ ShowAlle Shows werden hier gestreamt: http://nblast.de/EnslavedYouTube
    Für weitere Infos, schaut hier vorbei: http://enslaved.no/cinematic-summer-tour-2020/

EPICA enthüllen siebte Folge ihres Studio Vlogs

Die niederländischen Symphonic Metal Giganten EPICA haben in den Sandlane Recording Facilities ihr achtes Album aufgenommen.
Letzten April, nachdem sie schon die Aufnahmen mit einem kompletten Symphonie-Orchester abgeschlossen hatten, hat die Band noch ihre Backing-Vocal Aufnahmen zusammen mit dem Kinderchor von Brabant Talent gemacht.

In der siebten Studio Vlog Episode erhaltet ihr einen Einblick in diesen Aufnahmeprozess.
VLOG #7: https://youtu.be/yX0tZD5YptQ

Coen Janssen kommentiert: „Ich bin so froh und stolz, dass wir endlich einen echten Kinderchor auf dem Album dabei haben. Diesen Klang kann man sonst nirgends finden und er passt perfekt zu unserer cinematischen Musik. Die 60 Kinder haben das großartig gemacht, nachdem sie sich schon zwei Monate darauf vorbereitet hatten! Das Ergebnis macht mich wirklich stolz und ich kann es nicht erwarten, bis alle es hören können! Dass meine eigenen Kinder in dem Chor mitsingen macht mich umso stolzer 😉 Viel Spaß!

EPICAs neues Album erscheint im Herbst via Nuclear Blast Records. Anlässlich der Veröffentlichung wird EPICA ausführlich Europa mit der kürzlich verschobenen „Epic Apocalypse“ Co-Headliner Tour zusammen mit APOCALYPTICA und Support WHEEL betouren.

LIVE DATES:

»Design Your Universe« – 10th Anniversary Shows – Latein Amerika
03.09.2020                 CL       Santiago – Teatro Caupolican *RESCHEDULED*
05.09.2020                 EC      Quito, – El Teleferico *RESCHEDULED*
06.09.2020                 PE       Lima – Centro de Convenciones Barranco *RESCHEDULED*

»The Epic Apocalypse Tour 2020«
w/ APOCALYPTICA, WHEEL
01.03.   D    Berlin – Columbiahalle *RESCHEDULED*
02.03.   D    Leipzig – Haus Auensee *RESCHEDULED*
03.03.   D    Hannover – Capitol *RESCHEDULED*
05.03.   CH  Zurich – Komplex *RESCHEDULED*
06.03.   D    Munich – Tonhalle *RESCHEDULED*
07.03.   I     Milan – Fabrique   *RESCHEDULED*
08.03.   CH  Lausanne – Metropole *RESCHEDULED*
10.03.   HU  Budapest – Barba Negra *RESCHEDULED*
11.03.   AT   Vienna – gasometer *RESCHEDULED*
12.03.   CZ  Brno – hala vodova *RESCHEDULED*
13.03.   PL   Warsaw – Progresja *RESCHEDULED*
14.03.   PL   Gdansk – B90 *RESCHEDULED*
17.03.   D    Hamburg – Docks *RESCHEDULED*
18.03.   DK  Copenhagen – Amager Bio *RESCHEDULED*
20.03.   S    stockholm – Berns *RESCHEDULED*
21.03.   N    Oslo – Sentrum *RESCHEDULED*
01.04.   FIN  Helsinki – Ice Hall *RESCHEDULED*
07.04.   P    Lisbon – Coliseum *RESCHEDULED*
08.04.   E    Madrid – La Riviera *RESCHEDULED*
09.04.   E    Murcia – Gamma *RESCHEDULED*
11.04.   E    Barcelona – Razzmatazz *RESCHEDULED*
12.04.   F    Toulouse – Bikini *RESCHEDULED*
13.04.   F    Paris – Zenith *RESCHEDULED*
14.04.   B    Brussel – Ancienne Belgique *RESCHEDULED*
16.04.   UK  Nottingham – Rock City *NEW*
17.04.   UK  Glasgow – O2 Academy *RESCHEDULED*
18.04.   UK  Bristol –  O2 Academy *RESCHEDULED*
20.04.   D    Cologne – Carlswerk Victoria *RESCHEDULED*
21.04.   D    Ludwigsburg – MHP arena *RESCHEDULED*
22.04.   D    Wiesbaden – Schlachthof *RESCHEDULED*
24.04.   LUX Luxembourg – Den Atelier *RESCHEDULED*
25.04.   NL   Amsterdam – AFAS Live *RESCHEDULED*
27.04.   UK   London – Roundhouse *RESCHEDULED*
28.04.   UK   Manchester – Academy *RESCHEDULED*

Tickets und VIP Ugrades für alle Shows sind via www.epica.nl/tour erhältlich.

PRIMAL FEAR Sprechen im dritten Albumtrailer über den Titel des neuen Albums

PRIMAL FEAR werden ihr 13. Studioalbum „Metal Commando“ am 24. Juli veröffentlichen. Der Titel spricht Bände, denn „Metal Commando“ ist 110% PRIMAL FEAR und strotz nur so vor Power und Energie.

Heute enthüllt die Band den dritten Albumtrailer, in dem sie über die Namensgebung des neuen Albums sprechen. Seht euch den Clip hier an: https://youtu.be/lLGNd81T5aw

Seht euch hier auch das Video zur zweiten Single ‚I Am Alive‘ an: https://youtu.be/7171SvM-Ouk

‚I Am Alive‘ ist der Opener des neuen Albums und auch ein Statement in der heutigen Zeit. Zwischen Double Bass Drum Speed und Groove, mit fetten Gitarren Riffs und einem des besten PRIMAL FEAR Hooklines ever. Freut euch auf  einen richtigen Kracher der wirklich repräsentativ für unser neues Album, „Metal Commando“, ist.“, kommentiert Bassist und Produzent Mat Sinner.

Das Album wird als CD, 2LP und als exklusive Mailorder Box digital erhältlich sein. Bestellt euch das Album hier physisch vor: http://nblast.de/PF-MetalCommando

Die Trackliste liest sich wie folgt:

CD, 2-LP, Digital:
01. I Am Alive
02. Along Came The Devil
03. Halo
04. Hear Me Calling
05. The Lost & The Forgotten
06. My Name Is Fear
07. I Will Be Gone
08. Raise Your Fists
09. Howl Of The Banshee
10. Afterlife
11. Infinity

Bonus CD (Ltd. Edition 2-CD Digipak)
12. Rising Fear
13. Leave Me Alone
14. Second To None
15. Crucify Me

Digital könnt ihr euch den Track per Pre-Save sichern:
http://nblast.de/PrimalFearMetalComPre

Seht euch das Video zu ‚Along Came The Devil‘ hier an: https://youtu.be/ReyDqJIxx5g
Holt euch die Single hier digital: http://nblast.de/PF-AlongCameTheDevil

Brandneu ist ebenfalls das Spotify Profil der Band:
http://nblast.de/PrimalFSpotifyComplete

ICYMI:
Trailer #1: https://youtu.be/QJlKal1u7G4
Trailer #2: https://youtu.be/ZM9Orxnb33Y

Produziert wurde „Metal Commando“ von Mat Sinner, den Mix erledigt abermals Jacob Hansen – einem inzwischen eingespielten Dreamteam.

Ich bin mit Superlativen sehr vorsichtig, aber da jeder einzelne von uns über sich hinausgewachsen ist und wir sowohl mit dem Sound als auch mit dem Songmaterial hochzufrieden sind, kann und muss ich von einem Bombenalbum und möglicherweise unserem bis dato stärksten Material sprechen“, freut sich Bassist und Produzent Mat Sinner. „Es ist die perfekte Mischung aus unseren Wurzeln und unserer gegenwärtigen Ausrichtung, in perfektem Einklang und ebenso perfekt von allen umgesetzt. Für mich ist „Metal Commando“ das richtige Album, zur richtigen Zeit!“.

IGORRR starten die Preorder für ihre Re-Releases „Nostril“ und „Hallelujah“
digital ab sofort erhältlich, physischer VÖ am 25. September

Große Neuigkeiten aus dem Hause des wohl einzigartigsten Metalprojekts der Welt: IGORRR veröffentlichen die Alben „Nostril“ (2010) und „Hallelujah“ (2012) als Neuauflagenvia Nuclear Blast Records! Beide Alben sind ab sofort digital erhältlich und erscheinen in zahlreichen Formaten am 25. September auch als physische Releases.
Bestellt die Alben hier vor:
http://nblast.de/Igorrr-ReReleases

Beide Neuauflagen erscheinen als Digipak und Black 2LP Vinyl 180g.
„Hallelujah“ ist als Flesh Pink 2LP Vinyl (Mailorder und Großhandel) und Pastel Pink Vinyl (exklusiv im Bandshop) erhältlich. „Nostril“ kommt als Copper 2LP Vinyl und Gold Vinyl (exklusiv im Bandshop).

„Nostril“ Trackliste:
1. Double Monk
2. Tendon
3. Excessive Funeral
4. Very Long Chicken
5.  Melting Nails
6. Pavor Nocturnus
7. Caros
8. Cruciforum Dachshund
9. Half A Pony
10. Unpleasant Sonata
11. Dentist
12. Fryzura Konika
13. Veins
14. Moldy Eye

„Hallelujah“ Trackliste:
1. Tout Petit Moineau
2. Damaged wig
3. Absolout Psalm
4. Cicadidae
5. Vegetable Soup
6. Lullaby For A Fat Jellyfish
7. Grosse Barbe
8. Corpus Tristis
9. Scarlatti 2.0
10. Toothpaste
11. Infinite Loop

The Beauty Of Gemina präsentieren Video Premiere zu „Apologise“ – neues Album „Skeleton Dreams“ am 04. September 2020

The Beauty Of Gemina veröffentlichen ihr neues Album „Skeleton Dreams“ am 04. September 2020! Vorab gibt es jetzt das neue Video zu „Apologise“, einem weiteren Track vom neuen Album, hier zu sehen: https://youtu.be/6Y2_3w4Aq1Y

Zwei Jahre sind seit dem letzten und wegweisenden Album Flying With The Owl vergangen. Zwei Jahre, die geprägt waren von vielen Highlights, umjubelten Konzerten und Tourneen, welche die Band bis nach Südamerika und Mexico geführt haben, aber auch zwei Jahre voller einschneidender Erlebnisse.

So war es im Frühling 2019, als sich Mastermind und Kopf der Band Michael Sele völlig überraschend einer großen und komplizierten Herzoperation unterziehen musste, alles für Wochen und Monate aus den Fugen geraten war, nichts mehr so sein sollte wie bisher.
Dies alles sollte Zeit brauchen und wollte verarbeitet werden, doch dem Stillstand und der kräftezehrenden Genesung folgte eine Zeit voller Produktivität und Kreativität. Für sein Schaffen als Musiker, Komponist und Sänger erhielt Michael Sele im Herbst 2019 den Gonzen-Kulturpreis. Anfang dieses Jahres wurde mit der bekannten deutschen Schauspielerin Katharina Thalbach die viel beachtete musikalische Bühnenlesung «Schatten über dem Nichts» realisiert und an renommierten Schweizer Theatern uraufgeführt.

Gleichzeitig arbeitete der umtriebige Songschreiber voller Elan an neuen Songs und Texten und fast genau 18 Monate nach dieser jähen Zäsur präsentiert Michael Sele nun zusammen mit seiner Band The Beauty Of Gemina mit „Skeleton Dreams“ am 04.09.2020 das bereits neunte Studioalbum der Bandgeschichte. Zwölf neue Songs, ein eigener Remix und einer von Sele’s seltenen Coversongs stehen ganz im Zeichen der über die Jahre entstandenen unverkennbaren und faszinierenden Mixtur aus melancholischem Wave, warmem hypnotischem Blues und erdigem Indie Folk.
Songs voller Lebensenergie und Intensität, mal kraftvoll, mal sphärisch, mal beinahe jungfräulich, aufs absolute Minimum reduziert, dabei aber immer druckvoll und immer von poetischer Tiefe.
Die Songs werden getragen von Michael Sele’s angenehm dunkel timbrierter Stimme und seinem, in jeder Note spürbaren, Charisma.

Selten waren die Stimme so facettenreich und präsent, die Melodien öffnender, einnehmender und dennoch eigenwillig, voller Gegensätze, die Songstrukturen und Arrangements vertrauter, eingängiger ohne dabei ihre Unberechenbarkeit und Eigenständigkeit einzubüßen. Es ist viel passiert in den letzten bald 15 Jahren. Mehr als 250 Konzerte in 25 Ländern findet man mittlerweile in der Live Historie der Band. Die Sound- und Klangwelten, sowie das Band Line-up, wurden mit jedem Album verändert, angepasst und die stetig gewachsene und über den Globus verteilte treue Fangemeinde immer mal wieder auch auf die Probe gestellt.

Dies alles hat Spuren hinterlassen und hat, kumuliert mit der Grenzerfahrung im letzten Jahr, zweifelsfrei dazu geführt, dass Michael Sele mit „Skeleton Dreams“ ein außergewöhnliches Album gelungen ist. Ein Werk, welches einen besonderen Platz in der The Beauty of Gemina Diskographie einnehmen wird.

Aufgenommen, abgemischt und produziert wurde traditionell von Michael Sele in Eigenregie im eigenen Tonstudio in den Katakomben des Alten Kinos in Mels, einem schönen Kleintheater im beschaulichen Mels am Fusse des imposanten Pizolgebietes, seit Jahren Heimat und Kreativwerkstatt des Musikers. Im Studio mit dabei waren der langjährige Weggefährte und Freund, der Multi-Instrumentalist Philipp Küng, welcher das erste Mal zusätzlich als Co-Produzent mitwirkte, TBOG Urgestein Mac Vinzens am Schlagzeug und der langjährige Livebassist Andi Zuber.

Die erste Single Auskopplung THE WORLD IS GOING ON des neuen Albums „Skeleton Dreams“ (VÖ 04.09.2020) ist seit dem 24. April veröffentlicht. Es ist ein intimer und zugleich kraftvoller Song, aufgenommen aufs Minimum reduziert, mit Stimme und Akustik Gitarre. In dieser reduzierten, verträumten Atmosphäre zeigt sich Michael Sele’s ganze poetische Kraft.

Weiter aktuell… offizielles Video “The World Is Going On“: https://youtu.be/wKULPi5MKXE

SKELETON DREAMS TOUR 2020

01.10.2020 Bochum (DE) Rockpalast
02.10.2020 Stuttgart (DE) Im Wizemann Studio
03.10.2020 Kaiserslautern (DE) Cotton Club
04.10.2020 München (DE) Backstage
06.10.2020 Nürnberg (DE) Golden Nugget
07.10.2020 Göttingen (DE) Exil
08.10.2020 Leipzig (DE) Moritzbastei
09.10.2020 Berlin (DE) Musik & Frieden
10.10.2020 Hamburg (DE) Bahnhof Pauli
11.10.2020 Frankfurt (DE) Das Bett
13.10.2020 Lausanne (CH) Bleu Lézard
14.10.2020 Solothurn (CH) Kofmehl
15.10.2020 Basel (CH) Atlantis
16.10.2020 Zürich (CH) Bogen F
17.10.2020 Mels (CH) Altes Kino

Am 10. Juli laden Trivium zum weltweit übertragenen Livestream-Konzerterlebnis

Trivium beherrschten und praktizierten die Kunst des Musik-Livestreams bereits lange, bevor sie durch den Coronavirus-Lockdown zum weltweiten Trend wurden. Trotzdem waren sie in den letzten Wochen überraschend ruhig. Nun wissen wir, wieso: sie hatten etwas Großes in Planung. Am 10. Juli präsentiert die Band „A Light or A Distant Mirror“, ein weltweites Livestream-Konzerterlebnis, das ab 22 Uhr unserer Zeit live aus der Full Sail University in Orlando übertragen wird. Tickets für das Event sind ab sofort zum Preis von $9 (8€) über live.trivium.org erhältlich. Exklusives Limited Edition Merchandising und VIP-Pakete können hier erworben werden.

Die visuelle Show im Arenaformat ist eine brandneue Produktion und wird weltweit live aus dem Full Sail Live gestreamt, eine hochmoderne Event- und Übertragungsarena in der Full Sail University in Orlando, Florida, der Heimatstadt der Band. Bereits ab 21 Uhr kann man sich über eine Reihe von Pre-Show-Feierlichkeiten freuen, präsentiert von Terry Bezer (bekannt u.a. aus der Sendung „Mosh Talks“ bei Knotfest.com), der die Zuschauer durch Interviews, Clips aus der Vorproduktionswoche und einen Support-Slot von Sylosis aus dem britischen Reading führen wird.

Ein Teil der Erlöse aus dem Konzert geht an das Musiktherapieprogramm im Orlando Health Arnold Palmer Hospital for Children, ein gemeinnütziges Krankenhaus.

„Wir mussten kreativ werden, als wir hörten, dass diesen Sommer keine Touren stattfinden können“, erklärt die Band. „Wir hielten uns bei den Zoom-Konzerten zurück und beauftragten unser Kreativ-/Produktionsteam stattdessen, das größte Echtzeit-Metal-Streaming-Event des Sommers auf die Beine zu stellen. Das Ergebnis ist unsere Show, die den Titel ‚A Light or a Distant Mirror’ trägt. Diese Performance ist zu 100% live und nicht vorab gefilmt. Wir werden brandneue, gewaltige Bühnenaufbauten und Lichtanlagen haben und uns zu 100% reinknien. Wir danken unseren Freunden an der Full Sail University, die uns eine erstklassigen Performance-Arena zur Verfügung stellen, und dem Maestro Übertragungsteam, die unser Konzert in alle Winkel der Erde streamen! Wir hoffen, ihr könnt dabei sein.“ 

FEUERSCHWANZ – Das Elfte Gebot auf Platz 3
der deutschen Album Charts

Das Elfte Gebot, das brandneue Album der deutschen Mittelalter-Rock-Meister FEUERSCHWANZ, ist auf Platz 3 der offiziellen deutschen Album Charts eingestiegen. Damit verzeichnet die Band ihren bis dato höchsten Charteinstieg.

Die Band dazu: Wir können unser Glück kaum in Worte fassen – Das ist der größte Erfolg unserer Bandgeschichte! Es war ein episches Gefecht unter widrigsten Umständen – trotzdem gebührt unser Dank EUCH, den Horden von Kampfzwergen, Schildmaiden & Metkriegern aus der ganzen Welt, die unserem Ruf gefolgt sind und Das Elfte Gebot besonders in diesen dunklen Tagen in die Welt hinaustragen! Darum füllt die Hörner, rollt die Fässer und entfacht die Feuer – heute kehren wir siegreich heim vom Album-Release-Schlachtfeld. Wir denken ganz fest an euch wenn wir uns heute Nacht den kühlen Met fässerweise die rauhen Kehlen hinabschütten – versprochen. Auf dass wir uns bald wiedersehen – vereint unter dem Drachenbanner!

Napalm Records-Inhaber Markus Riedler kommentiert:  FEUERSCHWANZ feiern mit der Nr. 3 den höchsten Charteinstieg seit Bestehen der Band! Unsere Mittelalter Rocker verstehen es, wie kaum eine andere Band die Leute zu begeistern! Die Band ist auch Live ein Magnet, einfach die perfekte Unterhaltung, Songs mit Tiefgang oder der richtigen Portion Humor werden mit unglaublicher Spielfreude dargeboten! Feuerschwanz sind ganz oben angekommen und werden auch noch weiterhin für Furore sorgen!  Ganz klar, FEUERSCHWANZ sind das elfte Gebot!

Das Elfte Gebot erschien am 26. Juni und beinhaltet außerdem das Bonus-Cover-Album Die Sieben Todsünden (CD Jewel Case Version ausgenommen) mit sieben Cover-Versionen von Songs von illustren Künstlern wie Seeed und Ed Sheeran, aber auch Rammstein, Powerwolf, Sabaton.

Um die Veröffentlichung gebührend zu feiern, spielte die Band am gleichen Tag ein exklusives Online Open Air auf der Burg Abenberg. Die Aufzeichnung kann hier gesehen werden.

Das Elfte Gebot ist der Nachfolger des erfolgreichen Albums Methämmer, das 2018 erschien und sofort auf Platz 6 der deutschen Charts schoss.

BESTELLT HIER EINS DER FOLGENDEN FORMATE
– Jewel Case CD
– 2CD Mediabook (inkl. des Coveralbums Die Sieben Todsünden)
– Schwarze Vinyl
– Neues „Kampfzwerg“ T-Shirt

Kürzlich veröffentlichte die Band das Live-Musikvideo zur Single „Metfest“ (Streamt die Single hier / Schaut das Video hier) sowie das Musikvideo zum Titeltrack (Streamt die Single hier / Schaut das Video hier), die Cover-Version des Ed-Sheeran-Songs „I See Fire“ (Streamt die Single hier / Schaut das Video hier) das Seeed-Cover „Ding“ (Streamt die Single hier Schaut das Video hier) und das Powerwolf-Cover „Amen & Attack“ (Streamt die Single hier Schaut das Video hier).

Das Elfte Gebot – Trackliste
01. Meister der Minne
02. Metfest
03. Das Elfte Gebot
04. Kampfzwerg
05. Im Bauch des Wals
06. Mission Eskalation
07. Schildmaid
08. Malleus Maleficarum
09. Lords Of Powermet
10. Totentanz
11. Unter dem Drachenbanner

Die Sieben Todsünden (Bonus Coveralbum) – Trackliste
01. Ding (Seed)
02. Hier kommt Alex (Die Toten Hosen)
03. Amen & Attack (Powerwolf)
04. I See Fire (Ed Sheeran)
05. Gott mit uns (Sabaton)
06. Limit (Deichkind)
07. Engel (Rammstein)

FEUERSCHWANZ
+ WARKINGS
präsentiert von: EMP, METAL HAMMER, METAL.DE & SONIC SEDUCER & START
05.01.21 DE – Nürnberg / Löwensaal
07.01.21 DE – Frankfurt / Batschkapp
08.01.21 DE – Hannover / Pavillon
09.01.21 DE – Köln / Carlswerk Victoria
14.01.21 DE – Berlin / Huxleys Neue Welt
15.01.21 DE – Leipzig / Felsenkeller
16.01.21 DE – Hamburg / Große Freiheit 36
21.01.21 AT – Wien / Szene
22.01.21 AT – Graz / Dom Im Berg
23.01.21 DE – München / Backstage
28.01.21 DE – Saarbrücken / Garage
29.01.21 DE – Stuttgart / LKA Longhorn
30.01.21 CH – Pratteln / Z7
05.02.21 DE – Bremen / Aladin
06.02.21 DE – Oberhausen / Turbinenhalle

STARBLIND – „One Of Us“ – Veröffentlichung der Single aus dem Album „Black Bubbling Ooze“

Auf The Orchard wurde die Singleauskopplung der schwedischen Heavy Metal Band STARBLIND „One Of Us“ veröffentlicht. Das neue Album „Black Bubbling Ooze“ wird offiziell am 31. Juli 2020 auf CD über PURE STEEL RECORDS erscheinen. Der Vorverkauf beginnt am 17. Juli 2020.

The Orchard
STARBLIND – „One Of Us“ @ THE ORCHARD

LINE-UP:
Marcus Sannefjord Olkerud – vocals
Björn Rosenblad – guitars
Johan Jonasson – guitars, keyboards
Daniel Tillberg – bass
Zakarias Wikner – drums

Coverartwork:
Timo Wuerz – http://www.timowuerz.com/

BLOODRED unterschreibt bei Massacre Records

Das Blackened Death Metal Ein-Mann-Projekt BLOODRED hat bei Massacre Records unterschrieben und wird am 25.09.2020 dort das neue Album „The Raven’s Shadow“ veröffentlichen!

BLOODRED wurde 2009 von Ron Merz gegründet, der bis heute nicht nur als Songwriter fungiert, sondern auch Gitarre, Bass und die Vocals übernimmt und so die treibende Kraft hinter dem Ein-Mann-Projekt ist. Am Schlagzeug wird er dabei im Studio von Session-Drummer Joris Nijenhuis unterstützt.

2014 erschien die erste EP „The Lost Ones“, 2016 folgte das Debütalbum „Nemesis“.

Für das zweite Album „The Raven’s Shadow“ arbeitete Ron Merz abermals mit dem renommierten Produzenten Alexander Krull zusammen, der den Songs ein druckvolles Soundgewand verpasste. Fotokünstler Stefan Heilemann hat erneut die Essenz der Musik und Texte in Artwork des Albums perfekt eingefangen.

Das neue Album wird als CD Digipak und digital erscheinen und ist in Kürze vorbestellbar.

THE HU veröffentlichen Musikvideo zur neuen Akustik Version ihres Songs „Shireg Shireg“

Die erfolgreichste Rockband der Mongolei, The HU, haben gestern ein wunderschönes neues Akustik Video zum Song ‚SHIREG SHIREG‘ veröffentlicht – hier geht’s zum Video.
 
Der Clip bietet den Fans einen direkten Einblick hinter die Kulissen und in den Aufnahmeprozess im Studio. Zudem legt das Video ein zusätzliches Augenmerk auf die prächtigen traditionellen Instrumente der Band und versprüht eine Briese Live-Show Flair, etwas, das wir alle im Moment sehr vermissen!
 
Die Akustik Version des Songs ist zugleich der neueste Teaser für die Deluxe Version, des von der internationalen Kritik gefeierten Debütalbums „The Gereg“, welches am 10. Juli 2020 erscheinen wird. Neben drei neuen Akustik Versionen werden auf dem Deluxe Album ebenfalls großartige Kollaborationen mit Jacoby Shaddix (Papa Roach), Danny Case (From Ashes To New) und Lzzy Hale (Halestorm) zu hören sein. 
 
Am vergangenen Wochenende spielten The HU nach ihrer ausverkauften Welttournee eine Heimkehrshow im White Rock Center in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar zur Unterstützung der mongolischen Covid-19-Hilfe. Das Konzert wurde live über den staatlichen TV Sender MNB  ausgestrahlt und konnte Spenden in Höhe von 53 Millionen MNT (ca. 19.000 US Dollar) generieren. Zudem konnte das Event über Facebook und YouTube live gestreamt werden, wodurch eine zusätzliche Spendensumme von 5.000 US Dollar eingenommen wurde.

“THE GEREG DELUXE” TRACKLISTING
1. The Gereg (4:54)
2. Wolf Totem (5:38)
3. The Great Chinggis Khaan (4:32)
4. The Legend of Mother Swan (5:25)
5. Shoog Shoog (4:01)
6. The Same (5:27)
7. Yuve Yuve Yu (4:42)
8. Shireg Shireg (5:47)
9. Song of Women (7:16)
10. Wolf Totem (feat. Jacoby Shaddix of Papa Roach) (5:17)
11. Yuve Yuve Yu (feat. From Ashes To New) (4:13)
12. Song of Women (feat. Lzzy Hale of Halestorm) (5:49)
13. Shireg Shireg (acoustic) (5:47)
14. Yuve Yuve Yu (acoustic) (4:43)
15. Shoog Shoog (acoustic) (3:51)

ROYALIST veröffentlichen neue Version und Video Premiere zu „Not Yourself (Reimagined)“

ROYALIST steht für das Ende von Genregrenzen, Stereotypen und Kompromissen. Die junge Hamburger Band veröffentlichten am 05.06.2020 mit „Not Yourself“ ihre erste Single und öffnet damit das Tor zu ihrem Reich. Eine mitreißende Mischung aus kraftvollen Riffs, schwebenden Synthesizern und akribisch ausproduzierten Beats prägen den neo-futuristischen Sound von ROYALIST. So entsteht durch das Verschmelzen verschiedenster Einflüsse ein eigener, innovativer Stil.

Nun zeigt die Band den Song in einem neuen, ruhigeren Stil… „Not Yourself (Reimagined)“ offenbart eine neue Facette im Repertoire von ROYALIST. Der Song zeigt die Band in einem ruhigen, poppigen Gewand, welches auch fernab von den großen Bühnen dieser Welt überzeugt. Eine reduzierte Version, speziell für ruhige Nachmittage, laue Sommerabende oder den nächsten Roadtrip.

Video Premiere „Not Yourself (Reimagined)“, hier zu sehen: https://youtu.be/3xdHyNKSrX4

Seit 2019 arbeiten Paschi, Sam, Nico und Ricardo an ihrer Vision. Ein Produzent am Bass, ein Grafiker an den Drums, ein Social Media Experte an der Gitarre und eine gefühlvolle, außergewöhnliche Stimme, die Geschichte schreibt. Die vier Hamburger laufen ihren Träumen nicht hinterher, sondern zeichnen sie auf die Leinwand der Welt.
Jeder Ton, jede Zeile, jedes visuelle Element – jede Faser ist ROYALIST.

Offizielles Video zur 1. Version der Single „Not Yourself“: https://youtu.be/ka6HJSqy7ow

ATTAXE – „20 Years The Hard Way“ – limitierte Vinyl Edition – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 31. Juli 2020

Am 31. Juli 2020 wird das Album der US-Metal Band ATTAXE – „20 Years The Hard Way“ via PURE STEEL RECORDS auf VINYL veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 17. Juli 2020. Das Album wird mit einer Auflage von 250 schwarzen Exemplaren und insert auf Vinyl erscheinen.

Ein weiterer Schatz aus Cleveland, Ohio, USA, den es nach seiner Independent-Veröffentlichung im Jahre 2006 zu bergen gilt, um die Schätze von ATTAXE der Metal-Gemeinde nicht länger vorzuenthalten: „20 Years the Hard Way“.

ATTAXE waren einer dieser unzähligen Newcomer der Achtzigerjahre, die ein Demo-Tape nach dem anderen veröffentlichten. Ihr Vermächtnis sollte diese Kompilation namens „20 Years the Hard Way“ sein, die aktuell von PURE STEEL RECORDS frisch aufgelegt wird.

Fünfzehn fantastische Lieder des US Metal, die kein geringerer als Juan Ricardo (RITUAL, SUNLESS SKY, WRETCH, DARK ARENA) am Mikrofon veredelt hat. An der Gitarre sind jeweils Scott Stage (ex-LIZZY BORDEN), Greg Perry (PURTAGORY) oder Steve McDonald (ex-BORN RUDE) zu hören, einmal sogar Paul Konjicija (ANTITHESIS, DARK ARENA). Denn natürlich speist sich die Kompilation aus den Kompositionen der einzelnen Demos, an denen unterschiedliche Musiker die Saiteninstrumente bedienten. Dies schadet der wertigen Zusammenstellung jedoch keinesfalls, auch der Unterschied zwischen den einzelnen Produktionen der einzelnen Demo-Aufnahmen hält sich sehr in Grenzen.

TRACKLIST:

Seite A
1. Calling The Messiah
2. Metal Messiah
3. Unholy Realm
4. Blood On The Moon
5. Lovefire
6. Jealousy
7. Powermad
Seite B
8. Pedal To The Metal
9. Remember Me?
10. Suicide
11. Out Of The Storm
12. Leave It All Behind
13. Capture The Universe
14. Are You Ready?
15. Playing With Fire
Total Playing Time: 54:08 min

TYLER LEADS – kündigen neue Single „HEAVY EYES“ an!

Es ist drei Jahre her seit TYLER LEADS ihre letzte EP „Stay Ugly“ im Sommer 2017 veröffentlicht haben. In der Folgezeit hat die Band ihre EP auf Shows quer durch Europa, auf Tour mit Hank Von Hell und auf Festivals wie dem Dong Open Air und dem Rock Hard Festival präsentiert.

Währenddessen haben TYLER LEADS unnachgiebig an neuem Material gearbeitet, wovon „HEAVY EYES“ ein erster Vorgeschmack auf das ist was noch folgt.

Der Song wurde an einem Wochenende in den Tresorfabrik Studios in Duisburg mit dem Produzenten Beray Habip aufgenommen.

Durch einen glücklichen Zufall ist die Band auf den Kollagisten Mārtiņš Maļinovskis (artistfromthefuture) gestoßen, der letzten Endes das Artwork in Anlehnung an die Kunst von Chesley Bonestell entworfen hat.

Die band kommentiert:

“Heavy Eyes ist einer unserer älteren Songs und funktioniert einfach immer in unseren Livesets. Von daher war es auch eine leichte Entscheidung „Heavy Eyes“ als erste Single seit der EP aufzunehmen. Es war für uns auch völlig klar, wieder mit Beray zu arbeiten. Nachdem wir so zufrieden mit dem Sound der EP waren, mussten wir einfach wieder mit ihm aufnehmen! Heavy Eyes knallt einfach und wir können es kaum abwarten den Song und das Video zu veröffentlichen!“

Mit zahlreichen Reviews zu den energiegeladenen Liveshows, wollte sich die Band für das Musikvideo auf das fokussieren was sie am besten können: performen. In Zusammenarbeit mit dem Videoproduzenten Marcel Blank produzierte die Band das Video mit dem üblichen DIY Ansatz – ein paar Einblicke dazu finden sich im Outro des Videos.

Prinzessin & Rebell veröffentlichen ihr Debüt Album „Boomende Stadt“ am 28.08.2020

Was macht denn die Anna von Schandmaul eigentlich? Diese Frage beantwortet das Debütalbum der Formation „Prinzessin & Rebell“ auf überzeugende Weise. Die Weltklassemusikerin Anna Katharina Kränzlein hat sich dafür mit Florian Kirner alias Prinz Chaos zusammengetan, der als Konstantin-Wecker-Schüler, Liedermacher, Schlossbesitzer und politischer Aktivist ebenfalls kein Unbekannter ist.

Die CD „Boomende Stadt“ kombiniert die Stärken der beiden Ausnahmekünstler perfekt. Texte mit Hirn und Haltung auf hohem sprachlichem Niveau treffen auf musikalische Arrangements von höchsten Virtuosität. Für Schandmaul-Fans eine freudige Überraschung dürfte außerdem Annas bisher ungehörte Gesangsstimme sein.

Das neue Album bringt Lieder irgendwo zwischen Folk und Liedermacherei. Diese rangieren vom genialen Cover einer Elton-John-Nummer über zur Neufassung eines antifaschistischen Kampfliedes auf Katalonien bis hin zu Liebesliedern von betörender Zartheit.

Eine echte Entdeckung… Release Date „Boomende Stadt“ ist am 28. August!

Vorab gab es bisher folgende Single Veröffentlichungen und die Videos dazu, hier zu sehen…

Video „Zusammen“: https://youtu.be/k7DZGfZmSNY

Video „Der Pfahl“: https://youtu.be/CZOINnUDMN0

Erste Live Dates gibt es übrigens auch schon…

Fr. 27. September 2019 KUZ Eichberg 65346 Eltville am Rhein
Sa. 28. September 2019 Bürgerhaus Mörfelden-Walldorf 64546 Mörfelden-Walldorf
So. 29. September 2019 Kunstverein Fellbach 70734 Fellbach
Fr. 08. November 2019 NUTS – Die Kulturfabrik 83278 Traunstein
Sa. 09. November 2019 Arche Noe A-6330 Kufstein
Sa. 18. Januar 2020 „Sounds for Children“ KatakombenTheater im Girardet Haus 45131 Essen

AVERSIONS CROWN sprechen über die Songs von „Hell Will Come For Us All“

Letzte Woche haben die Australier von AVERSIONS CROWN ihr viertes Studio Album „Hell Will Come For Us All“ über Nuclear Blast veröffentlicht. Heute enthüllt die Band einen neuen Trailer, in dem sie über die Songs auf dem Album sprechen. Seht euch den Clip hier an: https://youtu.be/kLsBsYTQVOM

Seht euch das Musikvideo für ‚Paradigm‘, das erneut unter der Regie von Third Eye Visuals entstanden ist, hier an: https://youtu.be/sTR_QBBkyw4

Chris Cougan kommentiert: „Wir sind eine Generation, die durch eine tägliche Dosis Gewalt direkt in unseren Wohnzimmern desensibilisiert und traumatisiert wurde. Unschuld ging wegen der grausamen Natur der Menschheit verloren und zurückgeblieben ist nur eine düstere Zukunft.

Jayden Mason ergänzt: “Die dritte Single ist der letzte Teil der Einleitung zum Album und zeigt eine subtile, aber doch deutliche Veränderung mit starken Botschaften im Text und aggressiven Melodien und legt damit die Grundstimmnug für den Rest von „Hell Will Come For Us All“ fest, das für die Band ein großer Schritt nach vorne ist.

Vor Kurzem hat die Band ihre zweite Single ‚Born In The Gutter‘ vom kommenden Album veröffentlicht. Seht euch hier das Musikvideo unter der Regie von Third Eye Visuals an: https://bit.ly/BornInTheGutter

Sänger Tyler Miller kommentiert: „‚Born In The Gutter‘ handelt von der großen Kluft zwischen Arm, Reich und denen, die sich alleingelassen fühlen. Letztendlich zeigt der Song eine harte Realität auf, die in der Natur dieser Welt und den Menschen darin liegt.

Gitarrist Mick Jeffrey fügt hinzu: „Es ist einer der schnelleren, aggressiveren Songs auf dem Album und wir können es nicht erwarten, es live zu spielen.

Seht euch auch das Video zur ersten Single ‚The Soil‘, unter der Regie von Third Eye Visuals, hier an: https://youtu.be/QiwIFm3V9A8

„Hell Will Come For Us All“ wurde von der Band selbst produziert, in ZUsammenarbeit mit Sound-Ingenieur Matt Shorter in den Heliport Studios. Für Mixing und Mastering war Will Putney in den Graphic Nature Audio zuständig, während Steve Seid zusätzlich zum Mixing beitrug und die Produktion der Vocals übernahm. Für die Visualisierung der Geschichte, die im Laufe des Albums aufgebaut wird, wurde Eliran Kantor angeheuert.

„Hell Will Come For Us All“ wird als CD Jewel und Yellow w/ Black & White Splatter Vinyl erhältlich sein. Bestellt euch das Album hier im Format eurer Wahl: http://www.nuclearblast.com/aversionscrown-hwcfua

„Hell Will Come For Us All“ Trackliste:

1.  The Soil
2.  Born In The Gutter
3.  Paradigm
4.  Caught In The System
5.  Hell Will Come For Us All
6.  Scourge Of Violence
7.  Hymn Of Annihilation
8.  Sorrow Never Sleeps
9.  The Final Judgement

Der Sci-Fi-mäßige, melodische Sound von „Hell Will Come For Us All“ ist intensiv, aber trotzdem fesselnd und faszinierend für die Hörer. Die Melodien, Refrains und atmosphärischen Passagen ziehen Hörer in ihren Bann und überrennen sie mit hämmernden Blast Beats und rasenden Gitarren. AVERSIONS CROWN machen sich für ihr bisher geschäftigstes Jahr bereit.

IN FLAMES sprechen in neuem Trailer über das überarbeitete Coverartwork zu „Clayman 20th Anniversary Edition“

Die schwedischen Metalgiganten IN FLAMES feiern dieses Jahr das 20jährige Jubiläum der Veröffentlichung ihres Meilensteinalbums »Clayman«, und präsentieren zu diesem Anlass eine Special Edition, die am 28. August erscheint.

Schon heute zeigt die Band den ersten Trailer, in dem Sänger Anders Fridén und Gitarrist Björn Gelotte darüber sprechen, wie der Künstler Blake Armstrong anhand des ursprünglichen Albumcovers eine neue Version des famosen Claymans entwarf. Seht den Trailer zu »Clayman 20th Anniversary Edition« unter dieser Adresse: https://youtu.be/vhdw8yrr7rM

Bestellt die Scheibe jetzt hier vor: http://www.inflames.com/Clayman2020

Solltet ihr das zuvor veröffentlichte ‚Clayman (Re-Recorded)‚ verpasst haben, schaut hier vorbei: https://youtu.be/pY-KFWxB_00

»Clayman 20th Anniversary Edition« wurde komplett remastered von Ted Jensen (PANTERA, DEFTONES, GOJIRA) und erhielt ein komplett frisches Artwork  mit einem 16-seitigen Booklet, einem neuen Instrumentalmedley und 4 neu aufgenommene Versionen von den Fanfavoriten wie ‚Only For The Weak‘ oder  ‚Pinball Map‘. Jene Tracks wurden von Howard Benson (MY CHEMICAL ROMANCE, MOTÖRHEAD) produziert und von Chris Lord-Alge (GREEN DAY, ROB ZOMBIE) gemixt. Das Album erscheint in digitaler Version sowie als CD Digipak, Doppel-LP farbiger Vinyl im Deluxe Trifold und großem Booklet, 11 remasterten Tracks auf einer 12“ und 5 Bonustracks auf einer 10“ im bedruckten Sleeve.

Noch vor der Veröffentlichung von »Clayman 20th Anniversary Edition« werden IN FLAMES eine digitale »Clayman 2020 EP« am 24. Juli veröffentlichen, die die 2020er Versionen von ‚Only For The Weak‘, ‚Bullet Ride‘, ‚Pinball Map‘, ‚Clayman‘ und dem neuen Instrumentaltrack ‚Themes and Variations in D-Minor‘ enthält.

Pre-saved das Album auf Spotify, Apple Music und Deezer und hört hier die Single ‚Clayman(Re-Recorded): https://geni.us/InFlamesClayman2020
“In Flames – The Complete Discography” ist hier als Spotifyplaylist verfügbar: https://nblast.de/InFlamesSptfyComplete

»Clayman 20th Anniversary Edition« Trackliste:

  1. Bullet Ride
  2. Pinball Map
  3. Only For The Weak
  4. …As The Future Repeats Today
  5. Square Nothing
  6. Clayman
  7. Satellites and Astronauts
  8. Brush The Dust Away
  9. Swim
  10. Suburban Me
  11. Another Day In Quicksand
  12. Themes and Variations in D-Minor (instrumental)
  13. Only For The Weak (Re-recorded)
  14. Bullet Ride (Re-recorded)
  15. Pinball Map (Re-recorded)
  16. Clayman (Re-recorded)

LAMB OF GOD veröffentlichen Video zur neuen Single ‚Gears‘ Selftitled Album erscheint heute!

LAMB OF GOD veröffentlichen heute ihr langerwartetes selbstbetiteltes Studioalbum über Nuclear Blast Records und präsentieren zur Feier des Tages ein Video zu ihrer vierten Single ‚Gears‚, das es ab jetzt hier zu sehen gibt: http://lamb-of-god.com

Zusätzlich zu dem ‚Gears‚ Video, wurden zuvor bereits weitere Visualizer veröffentlicht, die ihr hier ansehen könnt: https://lambofgod.lnk.to/LOG/youtube

Gitarrist Mark Morton freut sich: „Der Tag ist endlich gekommen! Wir freuen uns riesig, heute unser selbstbetiteltes Album veröffentlichen zu dürfen und sind so stolz auf diese Sammlung an neuen Songs, von denen wir den Eindruck hatten, dass sie zu unseren besten bisher gehören. Wir haben eine neue Energie und einen grandiosen neuen kreativen Funken als Band, der sich in diesen Songs wiederspiegelt und sich durch das ganze Album zieht. Jeder, der in dieses Projekt involviert war, ist aufgeregt, die Welt dieses Werk hören zu lassen. Wir hoffen, es gefällt euch und danken euch für eure Unterstützung!“

Gitarrist Mark Morton wird außerdem heute eine LAMB OF GOD Twitter Listeningparty in Zusammenarbeit mit Newbury Comics organsieren, um 7:00pm EST. Mit dem Hashtag #LambOfGodXNewbury könnt ihr teilnehmen.

Die Tatsache, dass die Band ihr achtes Studioalbum nach sich selbst benannte, zeugt von ihrem Stolz und der Zufriedenheit mit den neuen Tracks.

Bestellt ‚Lamb Of God‘ jetzt im Format eurer Wahl hier: nblast.de/LOG-LambOfGod

LAMB OF GODs achtes Studioalbum ist ein Zeichen grandioser Teamarbeit, bei der jeder sein Bestes beitrug und die verschiedenen individuellen Style hörbar sind: Die Gitarristen Mark Morton und Willie Adler spielen ihre Riffs als gäbe es kein Morgen, während das kolossale Bassspiel von John Campbell sich ausbreitet wie ein rhythmischer Schatten und Art Cruz, der hier in der Band sein Studiodebüt hinlegt, voller Leidenschaft und überschwänglicher Dynamik performt. Sänger D. Randall Blythe klingt wütend, einfühlsam und solide wie jeher. Er schafft es, die Angst subkultureller Herkunft zu nutzen und so in den Kontext zu setzen, voller Empathie, wie es kein Politiker könnte. Inmitten der Studioaufnahmen drückte die Band jedoch den Pausenknopf, um als Mainsupport bei SLAYERs Abschiedstour dabeizusein. Und nachdem sie monatelang jede Nacht ihre bekanntesten Songs performten, kehrten sie dann mit frischem Blickwinkel ins Studio zurück, um ihren Songs den letzten Schliff zu verpassen, gemeinsam mit Langzeitproduzenz Josh Wilbur (KORN, MEGADETH, GOJIRA, TRIVIUM). Auch Jamey Jasta (HATEBREED) und Chuck Billy (TESTAMENT) sind auf dem neuen Album zu hören.

LAMB OF GOD brachte Heavy Metal vor zwei Jahrzehnten mit dem prophetisch betitelten New American Gospel ins neue Jahrtausend. Es folgten 2003 As The Palaces Burn, das auf der Rolling Stone-Liste der 100 besten Metal-Alben aller Zeiten gelistet ist. Ashes Of The Wake (2004), war das erste LAMB OF GOD-Album, das von der RIAA mit Gold ausgezeichnet wurde, ebenso Sacrament (2006), das in den Top 10 der Billboard 200 sein Chartdebüt feiern konnte. Im Jahr 2009 veröffentlichten LAMB OF GOD Wrath, das auf den ersten Platz in den Billboard’s Hard Rock, Rock- und Tastemaker-Charts und zweiten Platz in den Billboard 200 gestürmt ist. Diese top Chartplatzierungen wurden mit Resolution (2012) wiederholt. VII: Sturm und Drang (2015) landete auf Platz drei in Nordamerika und belegte weltweit zahlreiche Top 5 Platzierungen. Die Single „512“ von VII: Sturm und Drang erhielt eine Grammy-Nomminierung für die „Best Metal Performance“ und war damit die fünfte Grammy-Nominierung von LAMB OF GOD.
2020 kehrt die Band nun mit voller Energie zurück, um den Metalthron erneut an sich zu reißen.

STARBLIND – offizielles Lyrik Video zu „The Young Man“ veröffentlicht

STARBLIND haben ein neues Lyrik Video zu „The Young Man“ veröffentlicht. Der Song ist auf dem Album „Black Bubbling Ooze“ enthalten, welches am 31. Juli 2020 auf CD über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht wird. Der Vorverkauf beginnt am 17. Juli 2020.

Nach zwei Alben mussten die Schweden STARBLIND 2016 einen Sängerwechsel verkraften. Das dritte Werk mit Marcus S. Olkerud zeigte bereits die Richtung des Quintetts auf, die sie nun mit dem vierten Werk ´Black Bubbling Ooze´ in Richtung Perfektion treiben.

Wunderbare Gitarrenläufe des Duos Björn Rosenblad und Johan „J.J“ Jonasson, gerne auch im Twin-Modus, zeigen den melodischen Metal-Ansatz auf. Der hämmernde Bass von Daniel Tillberg bildet zusammen mit den Trommelkünsten von Zakarias Wikner eine solide und schwere Grundlage, die Ihr Herz höherschlagen lässt. Dazu darf ein Sänger zu Gehör kommen, der es schafft, die acht Kompositionen in die klassischen Bahnen des Heavy Metal zu lenken. Natürlich bleiben auch dieses Mal Vergleiche zu IRON MAIDEN nicht aus, doch auf diesem Qualitätslevel müssen andere, ähnlich geartete Formationen erst einmal agieren.

STARBLIND werden mit ´Black Bubbling Ooze´ ganz gewiss viele neue Freunde finden.

Youtube
STARBLIND – „The Young Man“ @ Youtube

LINE-UP:
Marcus Sannefjord Olkerud – vocals
Björn Rosenblad – guitars
Johan Jonasson – guitars, keyboards
Daniel Tillberg – bass
Zakarias Wikner – drums

ATTAXE – „20 Years The Hard Way“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 31. Juli 2020

Am 31. Juli 2020 wird das Album der US-Metal Band ATTAXE – „20 Years The Hard Way“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 17. Juli 2020.

Ein weiterer Schatz aus Cleveland, Ohio, USA, den es nach seiner Independent-Veröffentlichung im Jahre 2006 zu bergen gilt, um die Schätze von ATTAXE der Metal-Gemeinde nicht länger vorzuenthalten: „20 Years the Hard Way“.

ATTAXE waren einer dieser unzähligen Newcomer der Achtzigerjahre, die ein Demo-Tape nach dem anderen veröffentlichten. Ihr Vermächtnis sollte diese Kompilation namens „20 Years the Hard Way“ sein, die aktuell von PURE STEEL RECORDS frisch aufgelegt wird.

Fünfzehn fantastische Lieder des US Metal, die kein geringerer als Juan Ricardo (RITUAL, SUNLESS SKY, WRETCH, DARK ARENA) am Mikrofon veredelt hat. An der Gitarre sind jeweils Scott Stage (ex-LIZZY BORDEN), Greg Perry (PURTAGORY) oder Steve McDonald (ex-BORN RUDE) zu hören, einmal sogar Paul Konjicija (ANTITHESIS, DARK ARENA). Denn natürlich speist sich die Kompilation aus den Kompositionen der einzelnen Demos, an denen unterschiedliche Musiker die Saiteninstrumente bedienten. Dies schadet der wertigen Zusammenstellung jedoch keinesfalls, auch der Unterschied zwischen den einzelnen Produktionen der einzelnen Demo-Aufnahmen hält sich sehr in Grenzen.

TRACKLIST:
1. Calling The Messiah
2. Metal Messiah
3. Unholy Realm
4. Blood On The Moon
5. Pedal To The Metal
6. Remember Me?
7. Suicide
8. Lovefire
9. Jealousy
10. Powermad
11. Out Of The Storm
12. Leave It All Behind
13. Capture The Universe
14. Are You Ready?
15. Playing With Fire
Total Playing Time: 54:08 min

LINE-UP:
Juan Ricardo – vocals
Paul Konjicija (song 2) – guitars
Ray Hitchcock (songs 5,7) – bass
Scott Stage (songs 4, 5, 7, 11, 12, 13) – guitars
Steve McCabe (songs 4, 11, 12, 13) – bass
Steve McDonald (songs 3, 15) – guitars
Bill Zurlo (song 3) – bass
Michael Siefert (song 2) – bass
Greg Perry (songs 8, 9, 10) – guitars
Calvin Burgess (songs 8, 9, 10) – bass
Joey Coach Hanna (song 2) – drums
Steve Sinur (songs 3, 4, 5, 7, 11, 12, 13, 14, 15) – drums
Kenny Easterly (songs 8, 9, 10) – drums

Ensiferum launchen Video zur neuen Single „Andromeda“

Produziert von Vesa Ranta und aufgenommen auf Rankki Island, Finnland!

Am 10. Juli werden Ensiferum ihr neues Album Thalassic via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen weiteren Vorgeschmack auf Thalassic bietet euch das Video zur neuen Single „Andromeda“ (directed by Vesa Ranta und aufgenommen auf Rankki Island, Finnland), das hier zu sehen ist: youtu.be/jgF38ZQJAPU

Die erste Single „Rum, Women, Victory“ könnt ihr euch nach wie vor hier ansehen: metalblade.com/ensiferum – dort steht das Album in den folgenden Formaten zur Pre-Order bereit:

– Ltd. box set (incl. Digipak, bonus CD, flag, pendant)
– Ltd. box set (incl. Digipak, bonus CD, flag, pendant, drinking horn – EMP excl.)
– Ltd. Digi (incl. 2 bonus tracks – EU excl.)
– CD
– Ltd. LP + 7″ + drinking horn (ltd. 1000 – EMP excl.)
– 180g Black Vinyl (EU excl.)
– Red/Black Marbled Vinyl (ltd. 700 – EU excl.)
– Purple/Blue Marbled Vinyl (ltd. 300 – EU excl.)
– Finish Flag Vinyl (ltd. 200 – Nuclear Blast excl.)
– Gold Vinyl (ltd. 200 – Ensiferum store excl.)
– Night Blue Marbled Vinyl (ltd. 100 – Levykauppa excl.)
– Red/Orange/Yellow Glow (ltd. 100 – Kings Road excl.)
– PIC-LP (ltd. 300 – EU excl.)
– Jade Green Vinyl (ltd. 400 – US excl.)
– Arctic Blue Vinyl (ltd. 300 – US excl.)

Am 10. Juli werden Ensiferum eine Albumreleaseshow – genannt „Studio Live“ – spielen und zwar um 20 Uhr. Die Band wird dabei neue, klassische und rare Songs im Sonic Pump Studio in Helsinki, Finnland performen und das Ganze auf keikalla.fi streamen. Darüber hinaus werden Ensiferum zwischen den Auftritten und nach der Show mit den Fans chatten. Die Show wird bis eine Woche nach dem Auftritt verfügbar sein, also kein Grund zur Sorge, falls ihr an dem Abend bereits verplant seid! Tickets gibt es ab sofort unter: lippu.fi

Ensiferum sind echte Energiebündel, wenn es um Folk-inspirierten Melodic Death Metal geht, und davon legt ihr achtes Studiosalbum Thalassic entschieden Zeugnis ab. Der Titel leitet sich von einem altgriechischen Begriff für etwas ab, das aus dem Meer stammt oder sich darauf bezieht, und dementsprechend gewaltig wie weitläufig sind auch die enthaltenen Songs als vertraute Kombinationen aus orchestralem Bombast und traditionell akustischer Instrumentierung gegenüber verzerrten Gitarren, Bass und Schlagzeug. „Ich finde, wir haben uns musikalisch wieder ein bisschen weiterentwickelt und zugleich die besten Elemente unseres bisherigen Sounds beibehalten„, sagt Bassist und Sänger Sami Hinkka. „Vieles klingt ganz klassisch nach uns – hübsch folkloristische Melodien, Arschtreter-Riffs, abwechslungsreiche Gesangsstile und Refrains, die man mitgrölen kann.

Zur Umsetzung zog die Band ihren neuen Keyboarder Pekka Montin hinzu, der auch klar singt und „einige Songs echt noch mal deutlich aufgewertet hat.“ Mikko P. Mustonen kümmerte sich indessen erneut um die Orchesterarrangements, und der Geigenvirtuosen Lassi Logren spielte in einigen Tracks die Akustikparts ein.

Thalassic hebt sich aber vor allem dadurch von Ensiferums Backkatalog ab, dass die Band erstmals einem thematischen Leitmotiv folgt. „Die Idee dazu kam mir schon, während ich Interviews zu Two Paths gab. Journalisten fragten mich nach dem zugrunde liegenden Konzept, wobei mir bewusst wurde, dass wir so etwas aufgrund unserer Kompositionsweise nicht bieten. Dieser Umstand ärgerte mich zusehends, weshalb ich mir vornahm: Auf unserer nächsten Platte zieht sich ein roter Faden durch die Texte. Damals hatten wir schon ein paar Lieder geschrieben, die fast aufnahmebereit waren, und beim Hören der Demos gewöhnte ich mir an, stärker aufs Feeling zu achten, als sie musikalisch zu analysieren. Irgendwie fühlte ich mich ständig ans Meer erinnert, womit das Leitmotiv feststand: die See oder etwas mit Wasser. Ich fing an, mich mit Geschichte, Legenden und Sagen aus verschiedenen Ländern zu beschäftigen, die etwas damit zu tun hatten, doch obwohl die Texte davon durchdrungen sind, bemühte ich mich, das heroische Moment von Ensiferum beizubehalten. Letztlich waren es zu viele Textideen, weil ich mich nicht einschränkte; am liebsten hätte ich skandinavische Storys und zahllose andere übernommen, wohingegen eines meiner Lieblingssstücke auf Andromeda aus der griechischen Mythologie bezieht. Ob wir auch in Zukunft so verfahren werden, weiß ich noch nicht, aber mindestens einmal wollte ich auf diese Weise Texte verfassen.“

Thalassic wurde in den Petrax und Sonic Pump Studios von Janne Joutsenniemi aufgenommen und produziert, der die Band schon auf Victory Songs (2007) und From Afar (2009) betreut hat. „Weil die Songs meistens zu 99,9% fertig sind, wenn wir in einem Studio aufschlagen, besteht die Hauptaufgabe des Produzenten nur noch darin, uns beim Einspielen Feuer unterm Hintern zu machen. Janne Joutsenniemi ist fraglos Weltklasse, also suchten wir seinen Rat, wenn wir an Details zweifelten. Die Arbeit mit ihm war wieder ein Vergnügen, und wahrscheinlich gingen uns Studio-Sessions noch nie so leicht von der Hand wie diesmal. Wir sind äußerst zufrieden mit dem Ergebnis!

Thalassic Tracklisting
1. Seafarer’s Dream
2. Rum, Women, Victory
3. Andromeda
4. The Defence of the Sampo
5. Run from the Crushing Tide
6. For Sirens
7. One with the Sea
8. Midsummer Magic
9. Cold Northland (Väinämöinen Part III)
10. Merille Lahteva (Bonus Track)
11. I’ll Stay by Your Side (Bonus Track)

NECROTTED unterschreiben weltweiten Deal mit REAPER ENTERTAINMENT

Reaper Entertainment kann mit großer Freude das weltweite Signing der süddeutschen Death-Metal-Brigade NECROTTED bekanntgeben.

NECROTTED überzeugt mit einer brutalen Mischung: Gewaltige Gitarrenriffs und rasende Blastbeats treffen auf stampfende Slam-Parts und eingängige Refrains, die durch tiefen, brutalen Gesang präsentiert werden. Im Laufe der Jahre sind die fünf Jungs zu einem Markenzeichen für knallharten und wilden Death Metal geworden.

Nun unterschrieb die Band einen weltweiten Plattenvertrag mit dem aufstrebenden Label REAPER ENTERTAINMENT EUROPE.

Die Band erklärt:
„Wir sind sehr glücklich mit unserem neuen Partner Reaper Entertainment Europe. Der Fokus auf Qualität und sein internationales Netzwerk haben uns davon überzeugt, mit dem jungen, aufstrebenden Label zu kooperieren. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Flori Milz (REAPER ENTERTAINMENT) erklärt:
„Ich kenne die Jungs von NECROTTED schon lange, da wir aus der gleichen Gegend in Süddeutschland kommen. Ich freue mich sehr, dass wir in Zukunft zusammenarbeiten und großartige Death-Metal-Alben veröffentlichen werden.Seid gespannt“

NECROTTED nehmen im Moment ihr neues Studioalbum auf.
Weitere Informationen über das neue Album folgen in Kürze.

Info:
Die Band stammt aus Abtsgmünd in Baden-Württemberg. Sie wurde Anfang 2008 vom ehemaligen Bassisten Fabian Fink und dem Ex-Gitarristen Tobias Sturm gegründet. Nachdem die erste Besetzung mit Michael Heim (Gesang), Markus Braun (Schlagzeug) und Fabians jüngerem Bruder Philipp (Gitarre) endlich komplett war, begann die Band bald, ihren individuellen Sound zu kreieren und spielte so viele Liveshows wie möglich. Im Frühjahr 2010 nahmen Necrotted ihre Debüt-EP ‚Kingdom Of Hades‘ mit Produzent Roger Grüninger im Studio 141 in Schwäbisch Hall, Deutschland, auf. Ihr erstes hörbares Ausrufezeichen wurde im April 2010 veröffentlicht und erhielt viel Lob von der Musikpresse. In den folgenden Monaten trat das Quintett in ganz Deutschland und Österreich auf und teilte sich die Bühne mit Szene-Helden wie Vader, Krisiun, Debauchery, Hackneyed, Benighted und vielen anderen. Im Jahr 2011 beschlossen Necrotted, ihr erstes Album mit dem Titel „Anchors Apart“ aufzunehmen. Die Aufnahmen begannen im Herbst 2011 mit dem Produzenten Nikita Kamprad (Der Weg einer Freiheit) in Würzburg, Deutschland. „Anchors Apart“ wurde im Juni 2012 über Supreme Chaos Records veröffentlicht. Die Band unterschrieb bei dem Label Anfang 2012. Zu dieser Zeit spielte Necrotted bereits Shows mit populären Bands wie Heaven Shall Burn, Neaera, Unearth, The Sorrow, Obituary oder Psycroptic. Anfang 2013 verließen Michael Heim und Tobias Sturm die Band aus persönlichen Gründen. Daraufhin übernahm Fabian Fink den Gesangspart. Außerdem traten Johannes Wolf (Gitarre), Koray Saglam (Bass) und Pavlos Chatzistavridis (Gesang) der Band bei. In dieser Formation spielten Necrotted 2013 mehrere Live-Shows und teilten sich die Bühne mit Bands wie Caliban oder We Butter The Bread With Butter. Im Dezember 2013 betrat die Band das Tonstudio Würzburg, um ihre zweite LP ‚Utopia 2.0‘ aufzunehmen. Wieder einmal konnte Nikita Kamprad als Produzent gewonnen werden. Das Album wurde im Oktober 2014 bei Supreme Chaos Records veröffentlicht. Um ihre neuen Songs zu promoten, spielten Necrotted einige bemerkenswerte Festivals und Supportshows für internationale Acts wie Hatebreed, Napalm Death, Kataklysm oder The Dillinger Escape Plan. Im Jahr 2015 begleitete die Band ihre Freunde in Hackneyed auf ihrer Tour zur Veröffentlichung des Albums und spielte zum ersten Mal beim Summer Breeze Open Air. Nach mehreren Auftritten in Mitteleuropa in den Jahren 2015 und 2016 begannen Necrotted im Frühjahr 2016 mit dem Songwriting für ihr drittes Album in voller Länge und gingen später im selben Jahr ins Studio. Produziert von Nikita Kamprad in Würzburg, wurde die neueste LP ‚Worldwide Warfare‘ im Oktober 2017 über das neue Label Rising Nemesis Records veröffentlicht, gefolgt von einer Albumveröffentlichungstournee mit Parasite Inc. und Skeleton Pit. Das Album erntete viel Lob aus der Szene. Im Jahr 2018 feierte die Band ihr zehnjähriges Bestehen und spielte einige bemerkenswerte Shows. Außerdem betrat die Band erneut das Studio, um eine neue EP aufzunehmen. Kai Bigler und Benjamin Stelzer von Parasite Inc. waren als Produzenten für diese Platte tätig. Die neue EP mit dem Titel ‚Die For Something‘ Worthwhile wurde im Oktober 2019 bei Rising Nemesis Records veröffentlicht. Neben einigen Festivalauftritten ging die Band 2019 zusammen mit I Declare War, Cytotoxin und Acranius auf Tournee durch Mitteleuropa. Alle Shows im Jahr 2019 wurden ohne Pavlos Chatzistavridis gespielt. Er verließ die Band Ende 2019 aus verständlichen persönlichen Gründen.

MACHINE HEAD veröffentlichen 2-Track-Single ‚Civil Unrest‘

Die Bay Area Metal-Ikonen MACHINE HEAD veröffentlichen heute ‚Civil Unrest‘, eine digitale Single mit 2 Songs, bestehend aus der A-Seite, ‚Stop The Bleeding‘ und der B-Seite, ‚Bulletproof‘. Der erstere der beiden Tracks trumpft zudem mit Gastvocals von KILLSWITCH ENGAGE-Frontmann Jesse Leach auf. Diese heftigen Protesthymnen wurde nur wenige Tage nach den Morden an George Floyd und Ahmaud Arbery geschrieben und sind nichts für schwache Nerven.

Streamt oder downloadet die Songs hier: https://nuclearblast.com/mh-civilunrest
Das dazugehörige Performance-Video wurde unter der Regie von Mike Sloat aufgenommen und auf den Straßen von Oakland, CA, gedreht. Jesses zusätzliche Parts wurde in Kingston, NY, mit David Brodsky gedreht.
Seht den Clip hier: https://youtu.be/pXiwr6OsYcM

Sänger/Gitarrist Robb Flynn berichtet:
„Ich schrieb den Text und nahm die Vocals auf am Mittwoch, dem 27. Mai 2020, jenem Tag, an dem die vier Beamten, die George Floyd ermordeten, (ursprünglich) nicht für ihre Taten angeklagt werden sollten. Dieser Tag war von Protesten und Unruhen in ganz Amerika geprägt. Ich fuhr nach Oakland, vorbei an großen Ausschreitungen und Demonstrationen, und von Wut zerfressen schrieb ich daraufhin alles nieder, was ich fühlte, nachdem ich mir das schreckliche Filmmaterial von dem Mord noch einmal angesehen hatte. Innerhalb weniger Stunden war ich mit dem Song fertig und alles, was mir durch den Kopf ging, war darin gebündelt. Ich habe beschlossen, es über ein Lied namens ‚Stop The Bleeding‘ zu singen, das wir bereits im Dezember 2018 aufgenommen hatten mit Jared [MacEachearn, MACHINE HEAD Bassgitarre] und Carlos Cruz [Warbringer] am Schlagzeug.“

‚Stop The Bleeding‘ sollte damals schon Gastgesang von Jesse Leach, dem Frontmann von KILLSWITCH ENGAGE enthalten, und drehte sich um die Frustration und Wut, die ihn und Flynn heimsuchte, als sie über aktuelle Ereignisse nachdachten.

Flynn erklärt weiter: „Ich hatte bestimmt schon 6 Monate lang mit Jesse über eine Kollaboration gesprochen, da der Track für mich immer ein bisschen KILLSWITCH-Stimmung hatte. Leider (oder zum Glück) haben wir bis dahin jedoch nie Zeit dafür gefunden, aber auf Grund des Corona-Lockdowns konnten wir es endlich durchziehen. Nach dem, was mit George Floyd passiert ist, habe ich ihm die Texte geschickt, die ich geschrieben hatte, und er antwortete, er sei ‚100% an Bord‘. Jesse ist jemand, den ich für einen Pionier der Szene halte und für einen der Musiker, der das Gesicht des Metals stark geprägt hat. Sein Beitrag machte den Song somit nur noch kraftvoller und aussagekräftiger und es ist eine Ehre, ihn hier mit an Bord zu haben.“
Jesse Leach stimmt zu: „Es war mir eine große Ehre, als man mir den Gesangspart in diesem Song anbot. Einerseits, weil es MACHINE HEAD ist, aber was noch wichtiger ist, dies ist eine Botschaft, die gehört und verbreitet werden muss. Die Themen wie Machtmissbrauch und Rassismus sind zeitlos. Ich habe schon viel darüber geschrieben und auch in Zukunft wird das Thema immer wieder in meinen Songs auftauchen. Aber Robb hat den Song zu etwas ganz Besonderem gemacht, sowohl textlich als auch klanglich. Ich hoffe, dass dieses Lied dabei hilft, Leute wachzurütteln. Robb war schon immer eine Stimme der Stimmlosen und es ist weiterhin wichtig, dass unsere Metal Community sich zu sozialen Themen äußert und das Bewusstsein schärft, insbesondere in diesen harten Momenten. Musik ist der Soundtrack zu unserem Leben, sie transzendiert Sprache und Kultur. Aus diesem Grund müssen wir als Musiker unseren Teil dazu beitragen, dass Menschen über diese entscheidenen Themen diskutieren und endlich etwas ändern. Wir können durch Musik etwas bewirken und hoffentlich auch endlich dazu beitragen, dass das Blutvergießen ein Ende hat.“

MACHINE HEAD spendet einen erheblichen Teil ihres Streaming-Erlöses von ‚Stop The Bleeding‘ an http://grassrootslaw.org, die Organisation, die George Floyd, Breonna Taylor und Ahmaud Arbery vertritt.
Die B-Seite, ‚Bulletproof‚, ist ein neues Lied, das ebenfalls im Dezember 2018 mit Carlos und Jared aufgenommen wurde. Flynn fügt hinzu: „Die Texte für ‚Bulletproof‘ wurden nicht nur nach dem Mord an Ahmaud Arbery durch die Hand eines Rassisten fertiggestellt, sondern sie wurden auch durch einfach alles inspiriert, was in unserer Welt aktuell passiert und uns prägt: Die Isolation und das Leid der Pandemie, diese Lockdown-Demonstranten, die Regierungsgebäude mit AR-15 stürmen, und natürlich die offensichtlichen Lügen und Verschwörungen, die Tag für Tag Stunde für Stunde aus den Mündern unserer politischen Führer kommen.“

Die Songs brauchten etwas visuell Provokatives als Artwork, also schloss sich die Band wieder zusammen mit dem langjährigen Freund und Künstler Strephon Taylor, der verschiedene Momente des aktuellen Zeitgeschehens von Hand illustrierte, um ein kraftvolles Statement über Amerika und die Welt abzugeben.
Beide Tracks wurden von Robb Flynn produziert und von Zack Ohren in den Sharkbite Studios in Oakland, CA, engineered. Den Mix händelte Colin Richardson und Chris Clancy bei Audioworks Productions UK, bevor die Tracks zu guter letzt von Ted Jensen im Sterling Sound gemastert wurde.

PRIMAL FEAR Sprechen im ersten Albumtrailer über das Songwriting von „Metal Commando“

PRIMAL FEAR werden ihr 13. Studioalbum „Metal Commando“ am 24. Juli veröffentlichen. Der Titel spricht Bände, denn „Metal Commando“ ist 110% PRIMAL FEAR und strotz nur so vor Power und Energie.
Heute enthüllt die Band in ihrem ersten Album mehr Deatils zum Songwriting-Prozess von „Metal Commando“. Seht euch den Clip hier an: https://youtu.be/QJlKal1u7G4

Letzten Monat hat die Band ein Video zur ersten Single ‚Along Came The Devil‘ von „Metal Commando“ veröffentlicht und gleichzeitig den Vorverkauf aller physischen Produkte gestartet . Diese Woche Freitag, am 19. Juni wird bereits die zweite Single ‚I Am Alive‘ digital zusammen mit einem Videoclip erscheinen.

Seht euch hier einen kurzen Teaser zu ‚I am Alive‘ an: https://youtu.be/TWTEQNcMbt4

Das Album wird als CD, 2LP und als exklusive Mailorder Box digital erhältlich sein. Bestellt euch das Album hier physisch vor: http://nblast.de/PF-MetalCommando

Die Trackliste liest sich wie folgt:

CD, 2-LP, Digital:
01. I Am Alive
02. Along Came The Devil
03. Halo
04. Hear Me Calling
05. The Lost & The Forgotten
06. My Name Is Fear
07. I Will Be Gone
08. Raise Your Fists
09. Howl Of The Banshee
10. Afterlife
11. Infinity

Bonus CD (Ltd. Edition 2-CD Digipak)
12. Rising Fear
13. Leave Me Alone
14. Second To None
15. Crucify Me

Digital könnt ihr euch den Track per Pre-Save sichern:
http://nblast.de/PrimalFearMetalComPre

Seht euch das Video zu ‚Along Came The Devil‘ hier an: https://youtu.be/ReyDqJIxx5g
Holt euch die Single hier digital: http://nblast.de/PF-AlongCameTheDevil

Brandneu ist ebenfalls das Spotify Profil der Band:
http://nblast.de/PrimalFSpotifyComplete

Produziert wurde „Metal Commando“ von Mat Sinner, den Mix erledigt abermals Jacob Hansen – einem inzwischen eingespielten Dreamteam.

Ich bin mit Superlativen sehr vorsichtig, aber da jeder einzelne von uns über sich hinausgewachsen ist und wir sowohl mit dem Sound als auch mit dem Songmaterial hochzufrieden sind, kann und muss ich von einem Bombenalbum und möglicherweise unserem bis dato stärksten Material sprechen“, freut sich Bassist und Produzent Mat Sinner. „Es ist die perfekte Mischung aus unseren Wurzeln und unserer gegenwärtigen Ausrichtung, in perfektem Einklang und ebenso perfekt von allen umgesetzt. Für mich ist „Metal Commando“ das richtige Album, zur richtigen Zeit!“.

MERCURY CIRCLE (mit Mitgliedern von SWALLOW THE SUN) unterzeichnen weltweiten Plattenvertrag bei Noble Demon und kündigen erste EP an!

Mit Stolz verkündet Noble Demon die neueste Band in ihren Reihen: MERCURY CIRCLE, das brandneue Projekt von ICONCRASH’s und SWALLOW THE SUN’s Jaani Peuhu, hat einen weltweiten Vertrag bei der deutschen Plattenfirma unterzeichnet! Dunkler Metal, durchdrungen von kraftvollen Synthesizer- / Elektrowellen und Doom – In Helsinki, Finnland ansässig, kreieren MERCURY CIRCLE ein vielschichtiges Hörerlebnis atmosphärischer und düsterer Klänge. Wahrlich ein eigenes Genre, welches die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf sich zieht und gleichzeitig eine ganz eigene Art des „New Doom“ etabliert.

Jaani Peuhu über den Plattenvertrag: „Wir freuen uns sehr über diese Neuigkeiten! Ich war auf einer Nordamerika-Tournee mit Swallow the Sun, als support für Children of Bodom und wir teilten uns einen Bus mit Wolfheart. Eines Tages unterhielt ich mich mit Tuomas Saukkonen über unsere Zukunftspläne und er erzählte mir von diesem neuen Label, welches das kommende Album von Dawn of Solace veröffentlichen wird. Ich kenne Tuomas, seitdem er bei Before the Dawn angefangen hat, weil ich ihre ersten beiden Alben produziert habe und ich weiß, dass er weiß, was er tut. Immer. Ich hatte unser Gespräch bereits vergessen, aber ein paar Monate später sprach ich mit einem A&R eines meiner Lieblingslabels über das Mercury Circle-Album und er sagte, dass Noble Demon ein perfektes Label für uns wäre, weil ich mit dieser Band etwas Frisches und Furchtloses machen wolle. Keine Regeln und 100% künstlerische Freiheit. Unser Agent setzte sich dann mit Patrick in Verbindung, und er verstand meine Vision sofort. Seitdem sind wir ein Team„.

Darüber hinaus kommentiert er: „Noble Demon kümmert sich nicht um die Anzahl der Social Media Follower oder wie viele Auftritte wir gespielt haben. Sie waren sofort bereit, ein Abenteuer mit einer Band zu beginnen, die noch mit ihren ersten Demos gearbeitet hat. Das ist heutzutage selten. Alles, was für mich und Noble Demon zählt, ist die Qualität der Kunst„.

MERCURY CIRCLE bereiten sich bereits auf ihr erstes Album vor, welches für Ende 2020 geplant ist, kündigten jedoch heute schon die Veröffentlichung von „The Dawn Of Vitriol“ an, die erste EP der Band und ein fantastischer Vorgeschmack auf das, was noch folgen wird. Die EP wird am 14. August auf Noble Demon (Digital) and The Vinyl Division (Vinyl + Digipack CD), erscheinen und ein erster Appetithappen zu „The Dawn Of Vitriol“ kann bereits hier gestreamt werden:

Der mehrfach für den finnischen Grammy Award nominierte Produzent, Songwriter und Musiker Jaani Peuhu, der im Jahr 2019 ebenso bei SWALLOW THE SUN eingestiegen ist, sowie mit verschiedenen finnischen Pop-Künstlern und Metal-Acts wie Before The Dawn, Lord of the Lost, Thunderstone and Hallatar zusammengearbeitet hat, sorgt mit seinem brandneuen und einzigartig klingenden Projekt MERCURY CIRCLE weiterhin für Furore in der Szene!

The Dawn Of Vitriol“ erscheint am 14. August und kann HIER vorbestellt werden

MERCURY CIRCLE are:
Jaani Peuhu – Vocals, Guitars, Synths (Iconcrash, Swallow the Sun, Hallatar)
Jussi Hämäläinen – Guitars, Synths, Backing vocals (Hanging Garden, The Chant)
Juppe Sutela. – Guitars (To/Die/For)
Ande Kiiski – Bass (Sleep of Monsters, Rytmihäiriö)
Juuso Raatikainen- Drums (Swallow the Sun)

Tracklist:

01. Oil Of Vitriol
02. The Beauty Of Agony
03. Black Flags
04. The Last Fall
05. New Dawn

SILVER BULLET veröffentlichen Musikvideo für „Forever Lost“ Nils Nordling verlässt die Band

Die finnischen Heavy Metal Newcomer SILVER BULLET, haben auf ihrem letzten Album „Mooncult“ etwas geschafft, wovon viele Bands nur träumen können. Sie haben mit „Forever Lost“ einen waschechten Hit veröffentlicht, der sich nicht nur in die Herzen der Fans eingebrannt hat, sondern der auch die Streaming-Zahlen nach oben katapultierte.

So ist es keine Überraschung, dass die Band nun ein offizielles Musikvideo zum Song veröffentlicht. Eigentlich wollte man das Video vor Wochen zusammen mit der Tour-Ankündigung präsentieren, doch der Corona-Lockdown machte der Band einen Strich durch die Rechnung. Nun veröffentlichen sie das Video als Abschiedsgruß, denn Sänger Nils Nordling wird die Band verlassen.

Das Video gibt es hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=muR1XzIO5ao

Directed by Joonas Ylänne and Hannes Horma. Produced by Elise Oy and Markus Puumala. Filming and video editing by Joonas Ylänne. Drone shots by Viljami Tabell.

Das Band erklärt:
„Wir sind wirklich traurig, dass Nils Nordling nicht mehr zur Silver Bullet Familie gehört. Nach sieben Jahren des gemeinsamen Spielens und nach zwei großartigen Alben fühlt es sich an, als ob man einen Bruder verliert. Es gibt absolut kein böses Blut zwischen uns, und am Ende waren wir uns alle einig, dass dies der richtige Weg ist. Wir wünschen Nils alles Gute im Leben, und wir sind sicher, dass er sich unsere Shows anschauen und vielleicht sogar in Zukunft mit uns auf der Bühne rocken wird.

Das Video zu „Forever Lost“ ist schon seit einiger Zeit fertig. Wir hatten ursprünglich geplant, es vor unserer Tournee mit Twilight Force, Majestica und Dragony zu veröffentlichen, aber die Tour wurde, wie alles andere auch, abgesagt. Das alles gab diesem Video eine ganz besondere Bedeutung, und jetzt fühlt es sich wie der Abschied von einem lieben Freund an. Herzlichen Dank an alle, die daran beteiligt waren!

Die gute Nachricht ist, dass die Band stärker denn je weitermachen wird. Der Prozess der Suche nach einer neuen Leadsängerin oder einem neuen Leadsänger hat bereits begonnen. Wenn Du also glaubst, dass Du das Zeug dazu hast, der neue Frontmann oder die neue Frontfrau von Silver Bullet zu werden, zögere nicht, uns per E-Mail zu kontaktieren: band(at)silverbulletofficial.com

Das Songwriting für unser nächstes Album läuft wirklich gut und es wird der Hammer! Wenn ihr es hört, werdet ihr sofort erkennen, dass es „Silver Bullet“ ist, aber es wird auch einige neue Elemente in unser Arsenal bringen. Wir können es kaum erwarten, diese Songs live zu spielen! Wir haben viel Zeit im Proberaum verbracht, um sicherzustellen, dass wir, wenn dieses verfluchte COVID-19 endet, mehr als bereit sind, auf die Straße zu gehen.

Bleibt gesund und stay Metal!!!“

Nils Nordling fügt hinzu:
„Grüße an die Fans und andere Liebhaber harter Musik!

Wahrscheinlich wurden wir alle schon einmal mit Situationen im Leben konfrontiert, in denen schwierige und sogar harte Entscheidungen getroffen werden mussten. Ich persönlich musste nun eine davon treffen. Schweren Herzens, aber gleichzeitig sicher, dass meine Entscheidung richtig war, verabschiede ich mich von Silver Bullet, den Fans und meinen Bandkollegen.

Mehr als sieben Jahre lang durfte ich in der Band sein, und diese Jahre können eine Menge von allem beinhalten. Bergauf- und Bergabfahrten. Jemand könnte die Entscheidung dumm und voreilig finden. Immerhin hat die Band ein weltbekanntes zweites Album, einen gültigen Plattenvertrag mit einem renommierten Label und eine Europatournee in Planung. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass das Gefühl des Weggehens schon seit langer, langer Zeit in mir schimmert.

Mit meinem Weggang ist kein Drama irgendwelcher Art verbunden. Mit Hannes zum Beispiel wird es sicherlich eine Zusammenarbeit in der Zukunft geben. Einen besonderen Grund für meinen Weggang kann ich meinerseits nicht nennen. Ich persönlich genieße diesen kreativen Teil am meisten bei Bandaktivitäten. Melodien und Texte zu machen. Aus der Tatsache, dass in gewisser Weise aus dem Nichts oder etwas Unfertigem etwas Fertiges und nach eigener Meinung gut klingendes geschaffen wird. Der Aufnahmeprozess ist auch in Ordnung, aber ich begann, das Touren als eine Belastung zu erleben. Das ist natürlich nicht immer der Fall, aber wenn man in einer Band mit ehrgeizigen Zielen und dem festen Willen, in seiner Karriere voranzukommen, involviert ist, dann erfordert das Engagement und Motivation von allen. Ich persönlich hatte schließlich das Gefühl, dass der Auftritt zu viel für mich war, und die Europatournee, die im Mai abgesagt wurde, hat die Motivation auch nicht erhöht. Auch als ich persönlich an einer leichten Depression litt, hatte ich das Gefühl, dass es für die Harmonie der Band und vor allem für mich selbst besser war, mich von der Band abzusetzen.

Ich werde jedoch nicht aufhören, Musik zu machen, zu singen und Bandgeschehen zu betreiben. Ich habe keine konkreten Pläne für die Zukunft, aber auch das fühlt sich im Moment wie eine Art erleichternde Idee an.

Ich danke Ihnen allen für Ihre Unterstützung und Ermutigung. Danke auch an meine Bandkollegen für die letzten Jahre. Hannes, Henkka, beide Markuses, Patte und Ossi. Haltet die Fahne hoch und erledigt den Job.“

BLAZING RUST – „Line Of Danger“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 24. Juli 2020

Am 24. Juli 2020 wird das neue Album der russischen Heavy Metal Band BLAZING RUST – „Line Of Danger“ via PURE UNDERGROUND RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 10. Juli 2020.

Aus dem russischen St. Petersburg kommend, veröffentlichen BLAZING RUST mit „Line Of Danger“ bereits ihr zweites Album – nach dem Debüt „Armed To Exist“ von 2017 – über PURE STEEL RECORDS.

Klassischer Heavy Metal mit hart rockender Kante, fahren die Jungs mit einer unbekümmerten Frische auf, die ihresgleichen sucht. Reinrassiger „New Wave Of Traditional Metal“; oft melodischer, aber auch mal riffbetonter – das Quintett verliert nie die Balance zwischen Songwriter-Können und erdiger Bodenständigkeit. Unüberhörbar sind auch die Einflüsse der alten Legenden wie I.M. und anderen, dennoch finden sie jederzeit ihren eigenen Trademark-Sound, der jederzeit zu überzeugen weiß.

Für Fans der noch etwas jüngeren Metal-Generation ein mehr als würdiges Stück Edelstahl!

TRACKLIST:
1. Let It Slide
2. Line Of Danger
3. Amidst The Furious Waves
4. Race With Reality
5. The Son Of Lucifer
6. Murder
7. Only To Burn
8. Crawling Blind
Total Playing Time: 38:17 min

LINE-UP:
Igor Arbuzov – vocals
Roman Dovzhenko – guitars
Serg Ivanov – guitars
Dmitry Pronin – bass
Dmitry Dovzhenko – drums

STARBLIND – „Black Bubbling Ooze“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 31. Juli 2020

Am 31. Juli 2020 wird das neue Album der schwedischen Heavy Metal Band STARBLIND – „Black Bubbling Ooze“ via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 17. Juli 2020.

Nach zwei Alben mussten die Schweden STARBLIND 2016 einen Sängerwechsel verkraften. Das dritte Werk mit Marcus S. Olkerud zeigte bereits die Richtung des Quintetts auf, die sie nun mit dem vierten Werk ´Black Bubbling Ooze´ in Richtung Perfektion treiben.

Wunderbare Gitarrenläufe des Duos Björn Rosenblad und Johan „J.J“ Jonasson, gerne auch im Twin-Modus, zeigen den melodischen Metal-Ansatz auf. Der hämmernde Bass von Daniel Tillberg bildet zusammen mit den Trommelkünsten von Zakarias Wikner eine solide und schwere Grundlage, die Ihr Herz höherschlagen lässt. Dazu darf ein Sänger zu Gehör kommen, der es schafft, die acht Kompositionen in die klassischen Bahnen des Heavy Metal zu lenken. Natürlich bleiben auch dieses Mal Vergleiche zu IRON MAIDEN nicht aus, doch auf diesem Qualitätslevel müssen andere, ähnlich geartete Formationen erst einmal agieren.

STARBLIND werden mit ´Black Bubbling Ooze´ ganz gewiss viele neue Freunde finden.

TRACKLIST:
1. One Of Us
2. At The Mountain Of Madness
3. Here I Am
4. Crystal Tears
5. The Man Of The Crowd
6. Room 101
7. The Reckoning
8. The Young Man
Total Playing Time: 35:07 min

LINE-UP:
Marcus Sannefjord Olkerud – vocals
Björn Rosenblad – guitars
Johan Jonasson – guitars, keyboards
Daniel Tillberg – bass
Zakarias Wikner – drums

DORO Kündigt neue Single ‚Brickwall‘ an

Anderthalb Jahre nach VÖ ihres so erfolgreichen Doppelalbums „Forever Warriors, Forever United“ (#1 der deutschen Vinylcharts, # 4 der Albumcharts) arbeitet Metal Queen DORO Pesch schon wieder mit Hochdruck an neuem Songmaterial.

Ich bin seit Februar im Studio – erst in den USA und seit den Corona-Maßnahmen hier in Deutschland. Bei diesen Writing Sessions entstehen auch schon wieder wunderschöne, tolle Dinge“, verrät DORO.
Einen dieser neuen, ganz besonderen Songs möchte DORO ihren Fans nicht lange vorenthalten. Am 26. Juni 2020 erscheint via Nuclear Blast die neue Single ‚Brickwall‘ digital und am 31.07.2020 als Vinyl.

‚Brickwall‘ ist der erste Vorbote aufs neue Album, das 2021 kommt“, erklärt DORO. „Ich will den Fans schon einmal einen ersten Vorgeschmack geben – und außerdem passt der Song sehr gut in diese harte Zeit.

Denn: „In den Lyrics geht es um die unerschütterliche, bedingungslose Liebe zu einem Menschen, der in Schwierigkeiten steckt. Auch wenn dieser Mensch nicht immer einfach ist, gibt man alles, um ihn zu unterstützen und Seite an Seite mit ihm durch die harte Zeit zu gehen – selbst wenn man dafür buchstäblich Mauern einreißen muss.

‚Brickwall‘ entstand in Hamburg gemeinsam mit Andreas Bruhn (Ex-THE SISTERS OF MERCY) und wird auch als limitierte colored 7“ Vinyl in gold und silber mit einer Auflage von je 300 Exemplaren erhältlich sein.

Auf die B-Seite packen wir eine besonders schöne Live-Version von „Soldiers Of Metal“„, verspricht DORO. „Die Aufnahme stammt von der vergangenen „Forever Warriors“-Tour im Winter, bei der der Song jeden Abend lautstark gefeiert wurde. Das Stück soll den Fans helfen, sich an das Konzert-Feeling zu erinnern und die Vorfreude auf die nächste Tour verstärken, die dann hoffentlich im Herbst wieder starten kann.

Pre-Add Digital: http://nblast.de/DoroBrickwallPreSave

Bestellt ‚Brickwall‘ hier vor: http://nblast.de/Doro-Brickwall

—-
Seht DORO auf einer der folgenen Auto-Kino Shows:

13.06.   D            Worms – CARantena Arena – 21:00 Uhr
28.06.   D            Bottrop – Autokino am Moviepark – 20:00 Uhr

29.08.   A            Innsbruck – Wildstyle & Tattoo Messe
17.09.   D            Heidelberg  – Halle 02
19.09.   A            Salzburg – Wildstyle & Tattoo Messe
20.09.   D            Memmingen – Kaminwerk
21.09.   D            Jena – F-Haus
22.09.   D            Görlitz – Kulturbrauerei
26.09.   A            Wien – Wildstyle & Tattoo Messe
27.09.   D            Wetzlar – Eventwerkstatt
10.10.   BR          Limeira – Bar Montanha
12.10.   BR          Sao Paulo – Carioca Club
14.10.   BR          Curitiba – CWB Hall
16.10.   BR          Fortaleza – Armazem
18.10.   MX         Mexico DF – Foro Indie Rocks
20.10.   MX         Monterrey – Café Iguana
04.11.   D            Hamburg – Große Freiheit 36
06.11.   D            Oberhausen – Turbinenhalle
07.11.   NL          Leeuwarden – Neushoorn
08.11.   B            Antwerp – Trix
10.11.   F             Paris – La Maroquienerie
11.11.   CH          Pratteln – Z7
13.11.   D            Winterbach – Salierhalle
14.11.   D            Ingolstadt – Eventhalle Westpark
17.11.   UA         Lviv – Malevich Club
18.11.   PL           Warsaw – Proxima
20.11.   D            Neuruppin – Kulturhaus
21.11.   D            Vacha – Vachwerk
22.11.   D            Frankfurt – Batschkapp

2021 tourdates:
05.06.  CZ          Plzen – Metalfest
15.07.  D            Duisburg – Stadtfest
16.07.  D            Leipzig – Parkbühne
17.07.  D            Wertheim – Burgrock

BLUES PILLS veröffentlichen ihr neues Album „Holy Moly!“ am 21. August, starten Vorverkauf

Die BLUES PILLS haben jetzt festgelegt, dass ihr neues Album, „Holy Moly!“ am 21. August erscheinen wird. Das Album wird als CD, 2CD, verschieden-farbigen Vinyls und als besondere LP-Box erhältlich sein.
Bestellt euch „Holy Moly!“ hier im Format eurer Wahl vor: https://nblast.de/BluesPills-HolyMoly
Pre-Save/Pre-Add: http://nblast.de/BluesPillsHolyPreSave

Die Trackliste liest sich wie folgt:

01 Proud Woman
02 Low Road
03 Dreaming My Life Away
04 California
05 Rhythm In The Blood
06 Dust
07 Kiss My Past Goodbye
08 Wish I’d Known
09 Bye Bye Birdy
10 Song From A Mourning Dove
11 Longest Lasting Friend

Des Weiteren ist am 01.06.2020 das #DaheimDabei Konzert beim Rolling Stone/Metal Hammer/Musikexpress im Verbund mit Telekom/Magenta 360 online gegangen – und ist jetzt noch bis zum 01.09.2020 unter folgendem Link verfügbar:
https://www.magenta-musik-360.de/daheim-dabei-konzerte-blues-pills

Mehr zu „Holy Moly!“:
‚Proud Woman‘ OFFICIAL MUSIC VIDEO: https://youtu.be/HekZW4Pbg_I
Holt euch die digitale Single hier: https://nblast.de/BP-ProudWoman

‚Low Road‘ OFFICIAL MUSIC VIDEO: https://youtu.be/yoJKv-vNZIY
Holt euch die Single hier digital: https://nblast.de/BluesPills-LowRoad

—-
Wenn euch die Härte ihres ersten selbstbetitelten Albums umgehauen und der psychedelische Vibe von “Lady In Gold” (#1 Deutschland) euch fasziniert hat, dann kommt ihr auch an der dritten Dosis der Pillen nicht vorbei.

„Holy Moly!“ wurde im eigenen analogen Studio der BLUES PILLS, das sie sich in der ländlichen Region von Närke, Schweden eingerichtet haben, geschrieben, aufgenomen und produziert. In dem alten Fabrikgebäude, in dem sich das Studio befindet, haben Zack, Elin und André fast ein ganzes Jahr mit dem Songwriting und den Aufnahmen verbracht.

Das Album wurde von dem BLUES PILLS Gitarristen Zack aufgenommen, mit einiger Hilfe der THE HIVES Mitglieder Nicolaus Arson und Johan Gustafsson, ebenso wie Martin Jacobsson von Rovljud Sound. „Holy Moly!“ wurde von den BLUES PILLS selbstproduziert und von dem Grammy-Gewinner Andrew Scheps (RED HOT CHILI PEPPERS, IGGY POP, ADELE, BLACK SABBATH, RIVAL SONS, HOZIER) gemixt und gemastert. Das Cover Artwork, ”Beast”, stammt von der Künstlerin Daria Hlazatova.

FLEETWOOD MAC – THEN PLAY ON – DIE BRANDNEUE WIEDERÖFFENTLICHUNG DES LEGENDÄREN DRITTEN ALBUMS DER BAND ALS CELEBRATION EDITION

VERÖFFENTLICHUNG AM 18. September 2020 durch BMG
Erweiterte Version mit vier Bonus Tracks – Erhältlich als 2LP Vinyl oder CD
Beinhaltet neue Linernotes von Anthony Bozza sowie ein persönliches Vorwort von Mick Fleetwood

JETZT BESTELLEN

Fleetwood Mac’s drittes Studioalbum „Then Play On” wird am 18. September durch BMG auf CD und Vinyl wiederveröffentlicht. Diese hochwertige Wiederveröffentlichung erscheint als Bookpack Edition und beinhaltet alle 12 ursprünglich veröffentlichten Songs, sowie vier Bonus Songs. Jeder Song wurde in halber Geschwindigkeit gemastered um den größtmöglichen Dynamikbereich in der Audioqualität zu ermöglichen. Darüber hinaus erscheint die 2LP Vinyl als hochwertige schwarze 180g Vinyl-Schallplatte für den bestmöglichen Klang.

Die CD wird mit einem Mediabook und die 2LP Vinyl mit einem 16-seitigen Bookpack erscheinen. Beide beinhalten brandneue Texte des Fleetwood-Biographen Anthony Bozza, sowie ein persönliches Vorwort von Mick Fleetwood.

Die Celebration Edition gilt als Auftakt für die im Laufe diesen Jahres kommende, weltweite Veröffentlichung des Konzertfilms „Mick Fleetwood And Friends Celebrate The Music Of Peter Green“.
„Then Play On“ wurde ursprünglich am 19. September 1969 veröffentlicht und war somit das erste Album von Fleetwood Mac zusammen mit Danny Kirwan, sowie das letzte Album in Zusammenarbeit mit Peter Green.

Der Albumtitel „Then Play On“ ist an die erste Zeile von Shakespeare’s Komödie „Twelfth Night“ (im Deutschen: „Was ihr wollt“) angelehnt, welche im Original lautet: „If music be the food of love, play on“. Anders als die ersten beiden Alben der Band, welche dem klassischen Blues zugeschrieben werden, bietet „Then Play On“ eine größere stilistische und musikalische Vielfalt.

Das Album beinhaltet einige der bedeutendsten Songs der frühen Fleetwood Mac, wie „The Green Manilishi“, „Searching For Madge“ oder „Oh Well Pts. 1 & 2“, durch welche die Band neue Maßstäbe in dem Genre setzen konnten und wodurch „Then Play On“ zu einem wichtigsten Alben in der Fleetwood Mac Diskografie wurde.

„Then Play On“ erreichte Platz 6 in den UK-Charts und war somit Fleetwood Mac‘s viertes Top 20 Album in einer Reihe, sowie das dritte Album welches es in die Top 10 schaffte.

Tracklist:

  1. Coming Your Way
  2. Closing My Eyes
  3. Fighting For Madge
  4. When You Say
  5. Show-Biz Blues
  6. Under Way
  7. One Sunny Day
  8. Although The Sun Is Shining
  9. Rattlesnake Shake
  10. Without You
  11. Searching For Madge
  12. My Dream
  13. Like Crying
  14. Before The Beginning
  15. Oh Well – Pt. 1
  16. Oh Well – Pt. 2
  17. The Green Manalishi ( With The Two Prong Crown)
  18. World In Harmony

ASSIGNMENT enthüllen Album-Tracklist

ASSIGNMENT melden sich mit ihrem neuen Album „Reflections“ zurück, das am 21.08.2020 bei Massacre Records erscheinen wird!

Nun hat die Band die Tracklist des Albums veröffentlicht, die weiter unten zusammen mit dem Frontcover des Albums, das von Didier Scohier (Artcore Design) gestaltet wurde, verfügbar ist.

Gemischt und gemastert wurde „Reflections“ von Pascal Thüring in der Klanglounge in Osnabrück.

ASSIGNMENT folgen weiterhin ihrem Credo „Metal ohne Grenzen“ und haben ein Album in petto, das mit unterschiedlichen Stimmungen und epischen Melodien begeistert.

„Reflections“ ist als CD Digipak sowie in digitaler Form erhältlich und kann hier vorbestellt werden » https://lnk.to/assignmentreflections

ARRIVAL OF AUTUMN veröffentlichen ‚Apocalyptic‘-Musikvideo

Die kanadischen Metaller-Aufsteiger ARRIVAL OF AUTUMN veröffentlichen heute stolz ihr neues Musikvideo ‚Apocalyptic‘ von ihrem neuen Album »Harbinger«.

ARRIVAL OF AUTUMN kommentieren: „Dieses Video ist wirklich cool, weil wir wirklich alles selber gemacht haben. Wir haben die aktuelle Situation der Welt als Herausforderung genommen, produktiv zu sein und etwas Hochwertiges zu machen, das die Leute, die zuhause festsitzen unterhalten kann. Eine kreative Vision, allein von ARRIVAL OF AUTUMN gemacht, von uns für euch und wir freuen uns, es mit euch allen teilen zu können, mithilfe unseres Teams von Nuclear Blast!“

Seht euch das Video zu ‚Apocalyptic‚ hier an: https://youtu.be/MRTeACVyEOM

Bestellt das Album jetzt: www.nuclearblast.com/aoa-harbinger
Hört euch die Tracks in den NB-Novelties-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNovelties / http://nblast.de/AppleMusicNovelties

Mehr zu ARRIVAL OF AUTUMN:
‚Witness‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=0Hz9HAVs1nM
‚The Endless‘ OFFIZIELLER TRACK: www.youtube.com/watch?v=vC-fm_LbOMs
‚The Horror‘ OFFIZIELLER DEMOTRACK: https://www.youtube.com/watch?v=Jf4XWyxqrQw
‚Witness‘ OFFIZIELLES GITARREN-PLAYTHROUGH: https://www.youtube.com/watch?v=wRA3kWBqKz0
‚Better Off Without‘ OFFZIELLES MUSIKVIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=IPZWH6YM1oc

Trailer #1 – Die Themen auf »Harbinger«: https://www.youtube.com/watch?v=4M2ytvREuug
Trailer #2 – Bandgeschichte: https://www.youtube.com/watch?v=u6-BbxQDwhM
Trailer #3 – Über ‚The Endless‘: https://www.youtube.com/watch?v=2nT4Os7d6k E
Trailer #4 – Der Vertrag mit Nuclear Blast: https://www.youtube.com/watch?v=uFv-WpOzeDY
Trailer #5 – Aufnahme und Mix von »Harbinger«: https://www.youtube.com/watch?v=E09xYXpjzAE
Trailer #6 – Das Artwork von »Harbinger«: https://www.youtube.com/watch?v=tX1IUBJQBks

»Harbinger« wurde von Jason Suecof (DEVILDRIVER, THE BLACK DAHLIA MURDER, ALL THAT REMAINS, TRIVIUM) produziert und gemixt, gemastert wurde sie von Alan Douches (DARKEST HOUR, EVERY TIME I DIE, SUICIDE SILENCE).

»Harbinger« – Tracklist:

01. Hurricane On The Horizon
02. End Of Existence
03. Witness
04. The Horror
05. Old Bones // New Blood
06. Better Off Without
07. Symbiotic
08. An Omen Of Loss
09. The Endless
10. Apocalyptic

Die Band ARRIVAL OF AUTUMN begann mit der Mission, kompromisslos Musik zu machen und sich selbst einen Weg durch die Musikszene zu bahnen. Da sie aus einer Kleinstadt in Nordkanada stammt, war dieser Weg auch unausweichlich, da die Möglichkeiten einer Großstadt-Szene voller Promoter, Clubs und Fans schlichtweg nicht gegeben waren.

Nachdem die Jungs mit zwei Alben, »Endless Nights« und »Shadows«, im Päck auf Tour gewesen waren, machten sie sich direkt an die Arbeiten für ihren nächsten Langspieler. Spaßeshalber schickten sie einige der neuen Demoaufnahmen auch an einen ihrer persönlichen Helden, Jason Suecof (Audiohammer Studios, um zu sehen, ob dieser Interesse an einer gemeinsamen Zusammenarbeit hätte. Überraschenderweise gefiel Jason das Material außerordentlich gut, sodass er zwischen all seinen Großprojekten Zeit fand, um das neue Album aufzunehmen. Diese Gelegenheit wollte sich die Band selbstredend nicht entgehen lassen, weshalb sie sich umgehend an die Planung des 3.000-Meilen-Flugs auf die andere Seite des Kontinents machte. Dort spielten sie schließlich die besten Songs ein, die sie bislang geschrieben haben.

Nach zwei erfolgreichen Aufnahmephasen konnte die Truppe mit der Platte (produziert von Jason Suecof und gemastert von Mark Lewis) die Aufmerksamkeit der A&R-Legende Monte Conner gewinnen. Conner war vom Gehörten zutiefst beeindruckt, woraufhin rasch ein Plattenvertrag besiegelt wurde. Blickt man auf ihren bisherigen Weg zurück, so lässt sich leicht erahnen, welch großartige Ereignisse ARRIVAL OF AUTUMN in naher Zukunft noch bevorstehen.

Hate stellen neuen Schlagzeuger Daniel „Nar-Sil“ Rutkowski vor!

Nach sechs Jahren, drei Alben und unzähligen Auftritten auf fast allen Kontinenten hat Hates Schlagzeuger Paweł „Pavulon“ Jaroszewicz beschlossen, die Band zu verlassen, um sich auf neue Projekte zu konzentrieren. Pavulon erklärt: „Die letzten zwei Jahre waren ziemlich schwierig für mich, da ich in sämtlichen Bands und Projekten, mit denen ich gearbeitet habe, unermüdlich ackern musste, was zu ständiger Erschöpfung und schließlich zu Gesundheitsproblemen führte. Insbesondere an den Handgelenken durch all den Missbrauch und meine unvollkommene Technik. Ende letzten Jahres begann ich, mein Spiel von Grund auf neu aufzubauen und auch meiner Gesundheit und Arbeitsethik mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Ich entschied mich dafür, eine Pause von meiner gewohnten Arbeitsroutine einzulegen und die Zeit zu nutzen, um in Zukunft mit einem ganz neuen Ansatz wieder auf den richtigen Weg zu kommen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entschied ich, dass es die Aktivitäten von Hate beeinträchtigen würde, und das Letzte, was ich will, ist, dass meine persönlichen Probleme die harte Arbeit anderer beeinträchtigen. Deshalb beschloss ich, loszulassen und meinem guten Freund Daniel zu erlauben, einzuspringen und das Vermächtnis weiterzuführen. Er ist ein erstaunlicher junger Schlagzeuger, und ich bin sicher, ihr werdet überrascht sein, was er zum Klang und zur Leistung der Band beitragen wird. Ich möchte Hate für all die Jahre danken, die wir in guten wie in schlechten Zeiten miteinander verbracht haben. Es war definitiv ein wichtiger Teil meines Lebens, und ich werde für diese Reise immer dankbar sein„.

Ihr könnt Pavulon hier weiter folgen:
instagram.com/pawelpavulonjaroszewicz
facebook.com/pavulondrummer
pavulon-drummer.com

Hate selbst fügen noch hinzu: „Wir möchten Pavulon alles Gute für seine Projekte wünschen und ihm für seine Beiträge zur Band danken. In diesem Sinne heißen wir den talentierten Daniel ‚Nar-Sil‘ Rutkowski Willkommen. Nar-Sil saß bereits während der ‚Europe Under Black Death Metal Tour Vol II‘ hinterm Schlagzeug von Hate und arbeitete mit vielen großen Namen der polnischen Metal-Szene wie Virgin Snatch, Neolith, Embrional und Dira Mortis zusammen.

Und Nar-Sil meint dazu noch das Folgende: „Ich freue mich riesig darauf, Hate beizutreten und mit ihnen an neuem Material zu arbeiten. Die Dinge haben sich schnell entwickelt, aber der Fluss ist ausgezeichnet, und ich bin sicher, dass die Früchte unserer Arbeit immer kraftvoller und monströser werden. Ich freue mich darauf, zu zeigen, woran wir gearbeitet haben, und natürlich darauf, Euch alle on the road zu sehen!

Hate planen derzeit ihre Rückkehr auf die Bühnen dieser Welt, bis dahin könnt ihr euch hier ein neues drum play-through Video von Daniel „Nar-Sil“ Rutkowski ansehen: youtu.be/VSs1VyUfXAo

GOBLINS BLADE veröffentlichen „Pay For Your Sins“ Lyric Video

Die Power Metaller GOBLINS BLADE werden am 26.06.2020 ihr neues Album „Of Angels And Snakes“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Heute ist mit „Pay For Your Sins“ die neue Single der Band erschienen, zu der es ebenfalls ein Lyric Video gibt, das ihr euch auf https://youtu.be/c52W5ED4DDc anschauen könnt.

Auf https://youtu.be/ZpP-C_84O2Y kann man sich auch das Lyric Video zur vorherigen Single „Utopia“ ansehen.

„Of Angels And Snakes“ ist als CD Digipak, limitierte Gatefold Vinyl LP in diversen Farben sowie digital erhältlich und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/ofangelsandsnakes

Freut euch auf eine treibende Rhythmussektion, schnelle Riffs, energiegeladene Vocals und eingängige Lyrics!

GOBLINS BLADE sind Sänger Florian Reimann (ex-Destillery), Leadgitarrist Jörg M. Knittel (ex-Sacred Steel), Gitarrist Claudio Enzler (Thy Bleeding Skies, Sacrificium), Bassist Roberto Palacios (ex-Chinchilla) und Drummer Claudio Sisto (ex-Mystic Prophecy).

Mortyfear ist zurück mit einer neuen Singel und Musikvideo vom kommenden zeitem Album

Die finnische Metalband aus Seinäjoki ist zurück mit einem neuem Album das Ende 2020 released wird. Ihr erstes Album ‘God Skin’ wurde bereits 2006 veröffentlicht auf dem Label Darwin’s Scars. Ihre erste Singel ‘Delete’ vom zweiten kommenden Album wurde jetzt veröffentlicht mit dem dazugehörigen Musikalbum.

Siehe dir hier das Video zu ‘Delete’ an:  https://youtu.be/ZT_vRbNSeeo

Sänger Janne Keskitalo über das neue Album:
„Wir freuen uns sehr über unsere erste Single uas dem neuem Album. Wir haben lange und hart an den Songs gearbeitet und unser bestes gegeben. Es ist hard und powerful jedoch auch sehr atmosphärisch, wir sind sehr stolz auf was wir kreiert haben. Delete ist keine einfache Single. Sie ist rau, laut und voll von chaotischer Energie. Es ist eine Geschichte, wie wir versuchen, unsere Größe in einer Welt zu erreichen und wie wir ein wertloses Loch als Teil dieser Welt werden. Wenn wir die Bedeutungslosigkeit aller sehen, besteht der einzige Zweck darin, gelöscht zu werden“

Falconer launchen neue Single „Kings and Queens“!

Am 26. Juni werden die Schweden von Falconer ihr neues Album, From A Dying Ember, via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen weiteren Vorgeschmack auf From A Dying Ember bietet euch die neue Single „Kings and Queens“, welche ihr euch hier anhören könnt: youtu.be/W-jmWPa_Sis

Streamt die erste Single „Desert Dreams“ hier: metalblade.com/falconer – dort könnt ihr das Album auch in den folgenden Formaten vorbestellen:

– jewelcase-CD
– ltd. digipak CD (incl. 3 bonus tracks – EU exclusive)
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– turquoise green marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– orange white marbled vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
– light grey marbled vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)

Falconer entstanden aus der Asche von Mithotyn, welche sich 1999 auflösten. Danach arbeitete der ehemalige Mithotyn Musiker Stefan Weinerhall (Gitarre) an einem Demo für ein Solorprojekt, welches schließlich zur Gründung der Folk Power Metal Gruppe Falconer führte.

Von Anfang an plante die Band, nicht oft live aufzutreten (ihr letzter Gig war beim ProgPower USA in Atlanta, GA im Jahr 2015). Nachdem sich die Band vor fünf Jahren von der Bühne zurückgezogen hatte, nahm sie sich eine Auszeit, bevor sie ein neues Album in Angriff nahm. Stefan beschloss, den Prozess nicht zu überstürzen, um sicherzustellen, dass das geschriebene Material von höchster Qualität sein würde. Einige frühe Songideen wurden verworfen oder umgeschrieben und darüber hinaus schrieb Stefan gemeinsam mit seinem alten Mithotyn Bandkollegen Karl Beckmann (guitars/keyboards) einen alten Song um. Das Echo von Mithotyn ist sicherlich hörbar im Stück „Rapture“.

Stefan Weinerhall: „Endlich hatten wir auch die Möglichkeit, eine Fiedel und einen Dudelsack in die Musik einzubauen – das ist schon immer unser Wunsch gewesen, einfach um das zusätzliche mittelalterliche und folkloristische Gefühl zu erhalten. In dieser Zeit schrieben wir auch die intensivste Ballade aller Zeiten, die sich als ‚Rejoice The Adorned‘ herausstellte – nur mit Klavier, Tasten und Streichern.

Gemischt und gemastert von Andy LaRocque, wurde From A Dying Ember wieder einmal im Sonic Train Studio aufgenommen. Stefan Weinerhall: „Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ‚From A Dying Ember‘ einige Elemente enthält, welche es von einem typischen FALCONER Album abhebt. Es passiert unheimlich viel und es gibt völlig neue Elemente zu entdecken!

From A Dying Ember track-listing
1. Kings and Queens
2. Desert Dreams
3. Redeem and Repent
4. Bland Sump Och Dy
5. Fool’s Crusade
6. Garnets and a Gilded Rose
7. In Regal Attire
8. Rejoice the Adorned
9. Testify
10. Thrust the Dagger Deep
11. Rapture
12. The Cauldron (Digipak Bonus Track)
13. Portals of Light (Acoustic Version – Digipak Bonus Track)
14. Long Gone By (Acoustic Version – Digipak Bonus Track)

The Black Dahlia Murder kündigen ‚Verminous European Tour 2021‘ an!

The Black Dahlia Murder haben erst im April ihr neues Album Verminous via Metal Blade Records veröffentlicht und kündigt nun die erste Europatour an, um das Album entsprechend vorzustellen. Los geht’s im Januar 2021 und mit dabei sind Rings of Saturn und Viscera.

THE BLACK DAHLIA MURDER
+ RINGS OF SATURN
+ VISCERA
08/01/21 DE Essen – Turock
09/01/21 DE München – Backstage
10/01/21 DE Cham – L.A.
11/01/21 CZ Praha – Nova Chmelnice
12/01/21 HU Budapest – Dürer Kert
13/01/21 SI Ljubljana – Kino Siska
14/01/21 IT Paderno Dugnano – Slaughter Club
15/01/21 CH Pratteln – Z 7
16/01/21 FR Lyon – CCO
17/01/21 FR Nantes – Le Ferrailleur
19/01/21 ES Madrid – Caracol
20/01/21 ES Barcelona – Bóveda
21/01/21 FR Tarbes – La Gespe
22/01/21 FR Paris – Petit Bain
23/01/21 BE Vosselaar – Biebob
24/01/21 UK London – ULU Live
25/01/21 UK Birmingham – O2 Academy 2
26/01/21 UK Sheffield – O2 Academy
27/01/21 UK Glasgow – Classic Grand
28/01/21 UK Belfast – Limelight
29/01/21 IE Dublin – Voodoo Lounge
30/01/21 UK Southampton – The Loft
31/01/21 UK Bristol – The Fleece
02/02/21 NL Amsterdam – Q-Factory
03/02/21 NL Enschede – Metropool
04/02/21 DE Hannover – Faust
05/02/21 DE Frankfurt – Batschkapp
06/02/21 DE Kiel – Orange Club
07/02/21 DK København – Vega
08/02/21 SE Göteborg – Valand
09/02/21 SE Stockholm – Slaktkyrkan
10/02/21 SE Umeå – Droskan
11/02/21 FI Oulu – Hevimesta
12/02/21 FI Tampere – Olympia Kortteli
13/02/21 FI Helsinki – On The Rocks
14/02/21 EE Tallinn – Club Tapper
15/02/21 LV Riga – Melna Piektdiena
16/02/21 LT Vilnius – Vakaris
17/02/21 PL Warszawa – Hydrozagadka
18/02/21 DE Berlin – Musik & Frieden
19/02/21 DE Leipzig – Hellraiser
20/02/21 DE Stuttgart – Wizemann

Streamt und kauf Verminous unter: metalblade.com/tbdm

Verminous ist The Black Dahlia Murders bislang dynamischstes, mitreißendstes sowie emotionalste Werk, ohne dass die Band Kompromisse eingehen oder nur einen Bruchteil ihrer Heaviness aufgeben würde. „Ich denke, dies ist der größte Sprung, den wir je von einem Album zum nächsten gemacht haben. 2017 waren wir auf Nightbringers so kreativ wie selten zuvor, doch Verminous geht noch viel weiter„, sagt Sänger Trevor Strnad. „Es ist ein sehr facettenreiches, launenhaftes Album mit markanter Ausstrahlung. Wir haben mit neuen Sounds und Ideen experimentiert, ohne unsere zackige Handschrift zu verlieren. Es gibt viele Details zu entdecken, kleine Überraschungen in jedem Song, so dass alle zusammen ein lebendiges, atmendes Ganzes ergeben. Es ist die beste Musik, die diese Band jemals geschaffen hat, und wird als solche für sich alleinstehen.

Während die Drums im Studio The Pipeyard in Plymouth in Michigan unter der Aufsicht von Ryan „Bart“ Williams, dem ehemaligen Bassisten der Band und langjährigen Aufnahmeexperten, eingespielt wurden, kam der Großteil des Materials in New Jersey in Gitarrist Brandon Ellis‘ Shred Light District in den Kasten. Den Mix übernahm Tue Madsen, das Mastering Alan Douches. Ellis produzierte Verminous gemeinsam mit seinen Mitmusikern, um mehr Kontrolle als früher über alle Abläufe zu haben. So konnten The Black Dahlia Murder sämtliche Kleinigkeiten ausfeilen, bevor sie die Tracks zu Madsen nach Dänemark schickten. „Zu sagen, wir seien pedantisch gewesen, wäre sogar noch untertrieben. Tue hat herausragende Arbeit geleistet. Seine Abmischung klingt organisch und klassisch, nicht zu glatt. Die Platte wirkt ‚old school‘ und authentisch, im Gegensatz zu vielen anderen heutzutage nicht übertrieben sauber und bis zum Gehtnichtmehr nachbearbeitet. Der Sound sollte Persönlichkeit ausstrahlen, und Tue half uns dabei, genau das zu erreichen. Danach hat Alan dem Ganzen beim Mastering einen genialen Feinschliff verliehen. Er verlieh ihm jenen Glanz, den man jetzt hört.“ Die einzigen weiteren Personen, mit denen die Gruppe arbeitete, waren Michael Ghelfi, der sich auf Soundscapes versteht und das Intro-Sample komponierte, um die ‚krankhafte‘ Grundstimmung vorzugeben, und Illustrator Juanjo Castellano, der das Cover anfertigte. „Es ist ein tolles und traditionelles Death-Metal-Artwork. Meiner Meinung zeigt es eine Kloake des Bösen unter der Erde, wo das Ungeziefer lebt. Schaut man genau hin, entdeckt man alle möglichen Nager, Insekten und anderes Getier. Juanjos Detailverliebtheit macht es unvergleichlich.

AMARANTHE verschieben Europa Co-Headline Tournee mit BEYOND THE BLACK

Es ist eine ungewisse Zeit für Live-Musik im Allgemeinen, Künstler und ihre Fans. AMARANTHE und BEYOND THE BLACK haben deshalb schweren Herzens beschlossen, die für Ende 2020 geplanten Termine der gemeinsamen „European Co-Headline Tour“ auf Frühjahr 2021 zu verschieben.
Damit sollen europaweit möglichst alle Fans beider Bands die gleichen Chancen bekommen an den geplanten Co-Headline-Konzerten teilzunehmen. So intensiv, sicher und uneingeschränkt wie möglich.AMARANTHE zur Tourverschiebung:
„Wir freuen uns riesig darauf, Europa mit einem neuen Album in der Tasche zum Beben zu bringen – doch scheinbar ist 2020 durch die Pandemie nicht das Jahr, um die großen Bühnen zu rocken. So schwer es uns fällt, Geduld zu bewahren – natürlich halten wir uns an die Regeln und verschieben dieses Tourmonster auf 2021. Bleibt gesund und wir sehen uns bald!“BEYOND THE BLACK Frontfrau Jennifer Haben fügt hinzu:
Wir konnten es schon Anfang des Jahres nicht mehr erwarten endlich wieder auf Tour zu gehen und sind bestürzt über die aktuelle Situation, die nicht nur Beyond the Black, sondern die gesamte Musikwelt extrem beeinträchtigt. Trotzdem haben wir eine beherzte Entscheidung getroffen, um damit hoffentlich bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Für alle unsere Fans und im Besonderen diejenigen, die sich zur Zeit nicht ohne Sorge und Einschränkungen aus dem Haus bewegen können.“Die Tickets bleiben auch für die neuen Tourtermine gültig. Informationen zu Rückerstattungen erhaltet ihr bei euren Tickethändlern. Die neuen Termine:“European Co-Headline Tour 2021”
w/ BEYOND THE BLACK
09.04.   GER       Munich – Zenith
10.04.   GER       Berlin – Columbiahalle
11.04.   BEL        Antwerp – Trix
16.04.   FRA        Paris – Elysee Montmartre
17.04.   FRA        Bordeaux – Rock School Barbey
18.04.   ESP        Barcelona – Razzmatazz II
19.04.   ESP        Madrid – Sala BUT
21.04.   FRA        Lyon – Ninkasi Kao
22.04.   GER       Ludwigsburg – MHP Arena
23.04.   GER       Offenbach – Stadthalle
24.04.   GER       Hamburg – Sporthalle
26.04.   IT           Milan – Live Club
27.04.   CH          Zurich – Komplex 457
28.04.   CH          Lausanne – Metropole
30.04.   GER       Leipzig – Haus Auensee
01.05.   CZ          Zlin – MOR Cafe
02.05.   AT          Vienna – Arena
04.05.   PL           Warsaw – Progresja
05.05.   HU         Budapest – Barba Negra
07.05.   GER       Geiselwind – Event Hall
08.05.   GER       Oberhausen – Turbinenhalle I
09.05.   NL          Utrecht – Tivoli Ronda
11.05.   DK          Copenhagen – Amager Bio
12.05.   NO         Oslo – Sentrum Scene
13.05.   SWE       Göteborg – Pustervik
14.05.   SWE       Stockholm – Klubben FryshusetTickets für alle Shows sind ab sofort erhältlich:
http://amaranthe.se/
http://beyond-the-black.com/

Seit ihrer Gründung 2008 hat die Truppe fünf Alben veröffentlicht (»Amaranthe« (2011), »The Nexus« (2013), »Massive Addictive« (2014), »Maximalism« (2016) und »Helix« (2018)), auf denen sie – auch dank ihres einmaligen Gesangstrios – unglaublich eingängige Tracks abgeliefert hat. Ihr umfangreiches Hitarsenal, allen voran ‚Drop Dead Cynical‘, fand direkt großen Anklang bei Presse und Fans, was ihnen seitdem reichlich Airplay in aller Welt sowie Streams beschert (allein auf Spotify kann die Kombo beinahe eine Bllionen Streams vorweisen). Einige Supporttouren ebneten AMARANTHE ihren Weg hin zu größerem Publikum sowie eigenen Headlineshows (einst spielten sie in Göteborg (Liseberg) gar vor 10.000 Fans). Schließlich fand ihre jahrelange harte Arbeit in Form von »Helix« ihren bisherigen Höhepunkt, denn mit jener Platte konnte die Band u.a. ihre höchsten Chartplatzierungen in der Schweiz (#21) und in Deutschland (#29) feiern.

SABATON kündigen ihre bisher größte Schweden-Tour für Anfang 2021 an!

SABATON haben vor Kurzem eine neue Live Version des Songs ‚The Attack Of The Dead Men‘ feat. RADIO TAPOK veröffentlicht, die am 10. Juli auch physisch erscheint. Heute kündigt die Band die Tourdaten für ihre Schweden Tour Anfang 2021 an.

Das wird die bisher größte Schweden-Tour für SABATON und vermutlich auch die größte, die je eine Metal-Band dort gespielt hat. Wir haben uns Orte ausgesucht, von denen niemand gedacht hätte, dass SABATON einmal dort spielen würden und genau deshalb wollen wir dort spielen. Das ist eine Gelegenheit für uns, ganz Schweden etwas für all die fantastische Unterstützung zurückzugeben, die wir in den letzten 20 Jahren erhalten haben“, kommentiert Pär Sundström.

Seht die Band live auf einer der folgenden Shows:

22.01     S             Karlstad – Nöjesfabriken
23.01     S             Örebro – Conventum Kongress
25.01     S             Umeå – Idun Folkets Hus
26.01     S             Östersund – Folkets Hus
28.01     S             Piteå – Rivierahallen Pite Havsbad
29.01     S             Luleå – Kulturens Hus
30.01     S             Skellefteå – Folkparken
01.02     S             Helsingborg – Sundspärlan
02.02     S             Malmö – Slaghthuset
03.02     S             Halmstad – Live
04.02     S             Trollhättan – Apollon
06.02     S             Ronneby – Klubb Ronn
07.02     S             Eskilstuna – Lokomotivet
09.02     S             Husqvarna – Folkets Park
10.02     S             Kristianstad – Södra Kasern
12.02     S             Älmhult – Arenan Älmhults Handelsplats
13.02     S             Borås – Åhaga
14.02     S             Linköping – Garden
15.02     S             Kalmar – KalmarSalen
17.02     S             Norrköping – Flygeln
18.02     S             Gävle – Gasklockorna
19.02     S             Borlänge – Galaxen
20.02     S             Falun – Magasinet

Tickets sind ab sofort unter www.sabaton.net erhältlich.

—-

Seht euch SABATON’s ‚Attack Of The Dead Men‚ (Live in Moscow feat. RADIO TAPOK) hier an: https://www.youtube.com/watch?v=nl9cpuXXx8Y

Bestellt die Single digital: http://nblast.de/Sabaton-AttackDeadMen
Physische Produkte sind ausverkauft!

—-
SABATON Tour Dates w/JUDAS PRIEST:

09.09 – Oxon Hill, MD – MGM National Harbor
11.09 – Uniondale, NY – Nassau Coliseum
12.09 – Ledyard, CT – Foxwoods Casino Arena
14.09 – Philadelphia, PA – The Mann Center
15.09 – Newark, NJ – Prudential Center
17.09 – Charlotte, NC – PNC Music Pavilion
18.09 – Orlando, FL – Rebel Rock Fest
21.09 – Grand Rapids, MI – Van Andel Arena
23.09 – Detroit, MI – Fox Theatre
24.09 – Youngstown, OH – Covelli Centre
26.09 – Chicago, IL – Rosemont Theatre
27.09 – Minneapolis, MN – The Armory
29.09 – Milwaukee, WI – Miller High Life Theater
30.09 – St. Louis, MO – Saint Louis Music Park
02.09 – Oklahoma City, OK – The Zoo Amphitheatre
03.09 – Dallas, TX – Pavilion at Toyota Music Factory
05.09 – Austin, TX – H-E-B Center
06.09 – San Antonio, TX – Freeman Coliseum
08.09 – Albuquerque, NM – Sandia Resort and Casino
09.09 – Denver, CO – The Mission Ballroom
11.09 – Salt Lake City, UT – Vivint Smart Home Arena
13.09 – Phoenix, AZ – Arizona Federal Theatre
15.09 – Los Angeles, CA – Microsoft Theater
17.09 – Las Vegas, NV – Zappos Theatre at Planet Hollywood

Die neuen Termine für SABATON  in Russland und Weißrussland sind Folgende:

07.11.2020     RUS    Chelyabinsk – Entertainment Galaxy
08.11.2020      RUS   Yekaterinburg – Tele Club
10.11.2020      RUS   Ufa – Tinkoff Hall
12.11.2020      RUS   Samara – Zvezda
14.11.2020      RUS    Volgograd – Vs Club
16.11.2020      RUS   Nizhny Novgorod – Milo
17.11.2020      RUS   Nizhny Novgorod – Milo
19.11.2020      RUS   Voronezh – Arena Hall
20.11.2020      RUS   Voronezh – Arena Hall
21.11.2020      RUS   Rostov-on-Don – Krop Arena
23.11.2020      RUS    Krasnodar – Krop Arena
24.11.2020      RUS   Stavropol – Major
26.11.2020      BLR    Minsk – Falcon Club


SABATONs letztes Album “The Great War,” wurde 2019 über Nuclear Blast veröffentlicht und hat in vielen Ländern, einschließlich Deutschland, der Schweiz und Schweden Platz #1 in den Charts erreicht. Das Album wurde sowohl von Fans als auch Kritiken seit seiner Veröffentlichung letzten Sommer stark gefeiert, stieg weltweit in die Charts ein und enthält kolossale Singles wie ‚Great War‘, ’82nd All The Way‘, ‚Fields of Verdun‘ und ‚The Red Baron‘.

Holt euch “The Great War” hier:
Standard Edition – http://geni.us/SabatonTGWStandard
History Edition – http://geni.us/SabatonTGWHistory
Soundtrack Edition – http://geni.us/SabatonTGWSoundtrack

“The Great War” ist auf allen digitalen Musik Plattformen erhältlich.
Hört es euch jetzt an: http://geni.us/SabatonTGWStandard

Clips zu „The Great War“:
‚Great War‘ (Video): https://youtu.be/HkbG39-T4H0
’82nd All The Way‘ (lyric video): https://www.youtube.com/watch?v=0LS0Z8fgiII
‚The Red Baron‘ (Lyricvideo): https://youtu.be/3PXzgXBRM_k
‚Fields Of Verdun‘ (Musikvideo): https://youtu.be/xP8G-LwWNn0
Album Trailer #1: https://www.youtube.com/watch?v=YZL8aG9PXtM
Album Trailer #2: https://www.youtube.com/watch?v=8uc3HErCT2s
Album Trailer #3: https://www.youtube.com/watch?v=olmYuitAmAk
Album Trailer #4: https://www.youtube.com/watch?v=kfHVllJyCbs
Album Trailer #5: https://www.youtube.com/watch?v=2td-rnyqBwY

Sichert Euch die vorherigen Alben der Band sowie zahlreiches Merch oder Special Editions in unserem Shop: http://www.nuclearblast.de/shop/sabaton

BURNING WITCHES veröffentlichen Mitschnitt ihres „Corona Live Accoustic Jam From The Studio“

Es war ein Abend, zu schön, um nur ein flüchtiger Moment zu sein: Heute veröffentlichen die BURNING WITCHES ihr großartiges Livestream Konzert als Youtube Video!
Am vergangenen Freitag luden die Schweizer Metal Heldinnen zu ihrem „Corona Live Accoustic Jam From The Studio“, begleitet von Gästen wie Courtney Cox (THE IRON MAIDENS), Larissa Ernst (PATER ILTIS, EX GONOREAS) und Noelle Dos Anjos (NUNGARA, ALKOHOLIKA).
Schaut euch das Video hier an:
https://youtu.be/tZrg_ms-U2c

Die Band sagt: „Mit großer Freude präsentieren wir euch unsere kleine Akustik Session, die wir spontan mit einigen guten Freunden veranstaltet haben. Nachdem viele den Livestream leider verpasst haben, sind wir froh darüber, dass wir euch heute ein Video des Jams präsentieren können.
Wir danken unseren Gästen: Courtney, die bereits zum dritten Mal mit uns gespielt hat, Noelle für den Last-Minute-Einsatz und unserer guten Freundin Larissa, welche die Session mit uns vorbereitet hat. Es war ein riesiges Vergnügen, euch alle an Board zu haben!
Ebenso wollen wir unseren treuen Fans für die Unterstützung danken – bald können wir euch mit großem Enthuasiasmus unseren Neuzugang an der Gitarre präsentieren.
Bitte versteht, dass wir die Zeit benötigen, um jemanden auszusuchen, der die Philosophie und die Freundschaft der WITCHES versteht und der bleibt. In diesem Sinne: Ready To Fight!“

BURNING WITCHES veröffentlichten ihr aktuelles Studioalbum „Dance With The Devil“ am 6. März 2020. Das Album wurde erneut im Little Creek Studio (Schweiz) aufgenommen und von V.O. Pulver sowie dem deutschen Kult-Thrasher Schmier produziert, während das prachtvolle Coverartwork vom ungarischen Künstler Gyula Havancsák (u.a. BLIND GUARDIAN TWILIGHT ORCHESTRA, ACCEPT, POWERWOLF, STRATOVARIUS) und DESTRUCTION/GOMORRA-Gitarrist Damir Eskic stammt.

Bestellt »Dance With The Devil« jetzt: https://nblast.de/BWDanceWithTheDevil

 

FROM ASHES TO NEW Pre-Order Start mit zweiter Single aus dem neuen Album Panic

Der einzige Weg, Hindernisse zu überwinden, liegt im Vertrauen in sich selbst. Dies wäre das zentrale Thema des neuen Albums, wenn man sich auf eines einigen müsste. “Panic” ist das dritte Werk, der aus Lancaster, Pennsylvania stammenden Band From Ashes To New. Ihre neue Single „What I Get“ handelt davon, in selbstzerstörerische Muster zu verfallen, aus denen wir uns nur selbst wieder befreien können.

„Wir alle waren schonmal in einer ungesunden Beziehung, von der man sich unmöglich lösen kann“, sagt Sänger Matt Brandyberry. „Man wacht eines Tages auf und sagt sich, dass man genug hat und es beenden möchte. Aber dann verfällt man in die Gewohnheit zurück und setzt den Weg des Elends fort. Du weißt, dass diese Person das Schlimmste im eigenen Leben ist, aber man kann sich seine Tage auch nicht ohne sie vorstellen. Der Schmerz und die Wut ist das, was wir gegen die Angst vor dem Ungewissen eintauschen. Dies macht den Song und die Worte „What I Get“ allzu real.”

Die neue Single und das Lyric Video zum Song geben heute den Startschuss für die Pre Order des am 28.08.2020 erscheinenden Albums “Panic”, welches in einer einzigartigen Mischung aus Metal, Hip-Hop, Rock und Electronica die tiefgründigen Botschaften der Band in sich trägt. Die Songs auf „Panic“ sind nicht nur eingängig, sie enthalten auch ein Gefühl von Dringlichkeit, welches ebenso inspirierend wie innovativ ist und einen Moment intensiver Klarheit in einer trüb gewordenen Welt bietet.

Die erste Single und gleichzeitiger Titeltrack „Panic“ wurde am 17. April 2020 veröffentlicht und hat in weniger als einem Monat über 1,5 Millionen Streams und über 1 Million Videoaufrufe generiert. Zudem gab es Platzierungen auf prominenten Spotify Playlisten wie “Rock Hard” (Playlist Cover), “Adrenaline Workout”, “New Metal Tracks”, “Kickass Metal”, “Metal Charge 180 BPM” und “Rock Rotation” sowie auf Apples “Breaking Hard Rock” Playlist

Die Band wird mit ihren neuen Songs zudem in zwei Filmen und den dazugehörigen Soundtracks vertreten sein – Better Noise Films‘ SNO BABIES und THE RETALIATORS, die beide im Herbst 2020 veröffentlicht werden sollen. In THE RETALIATORS wird die Band zudem einen Gastauftritt haben.

“Panic” wurde in der gleichen Besetzung wie das vorangegangene Album “The Future” (2018) geschrieben – mit den Sängern Matt Brandyberry und Danny Case sowie Gitarrist Lance Dowdle und Schlagzeuger Matt Madiro. Brandyberry ist sich sicher, dass es eben diese Besetzung ist, die den 11 Songs des neuen Albums einen unverwechselbaren Sound verleiht. „Die Chemie zwischen uns ist einfach da und die Fans, die uns in letzter Zeit gesehen haben, haben sich sehr positiv darüber geäußert, dass wir aus allen Zylindern feuern.” Ein Gemeinschaftsgefühl, das über die Zeit gewachsen ist und welches es der Band jetzt ermöglicht, ihren Sound weiter zu verfeinern und sich auf die nächste Ebene der Kreativität zu begeben. „Wir wissen jetzt, was unsere Vision ist und was wir tun wollen und sind daher in der Lage, all das dank der vorhandenen Struktur auf diesem Album auch wirklich zu erreichen“, fügt er hinzu.

Um das volle Potential der Songs auszuschöpfen, hat sich die Band mit Produzent Colin Brittain (Papa Roach, All Time Low) zusammengetan. Sie verbindet die gleiche musikalische Vision, die sie auch schon auf dem Song “Nowhere To Run” vom Vorgängeralbum “The Future” gemeinsam umgesetzt haben. „Auf der letzten Platte hatten wir die Gelegenheit einen Song mit Colin zu produzieren, es kam irgendwie ganz spontan zustande“, erklärt Brandyberry. „Wir mochten seine Herangehensweise und die Kreativität. Also haben wir uns gedacht: Wenn wir das in so kurzer Zeit zusammen schaffen, was könnten wir erreichen, wenn wir ein ganzes Album mit ihm machen?” Für den Titeltrack „Panic“ und für „Wait For Me“ hat die Band außerdem mit Erik Ron (Godsmack, Motionless In White) zusammengearbeitet, der seinen unverkennbaren, dynamischen Stil in die Songs einfließen ließ. Das Ergebnis ist ein Album, das zeigt, wie sehr From Ashes To New in den letzten zwei Jahren gewachsen sind und welchen EInfluss die Tourneen mit Bands wie Five Finger Death Punch, Papa Roach, Ice Nine Kills und Skillet hatten.

RISE OF THE NORTHSTAR Kündigen neue EP „Live In Paris“ an!

Am 18. Mai 2019 kehrte Europas größte Crossover-Band, RISE OF THE NORTHSTAR nach einer zweijährigen Pause auf die Bühne zurück und brachten der Welt ihr neues Album „The Legacy Of Shi“. Die Band nutzte die Gelegenheit, einige der Songs aus dieser unvergesslichen komplett ausverkauften Show zu filmen und aufzunehmen. Heute kündigen sie ihre erste Live EP an, die auch den Bonus Studio Track ‚Sayonara‘ enthält, der 2017 mit Joe Duplantier im Silver Cord Studio (NYC) aufgenommen wurde.

Dieser Mammut-Song mit japanischem Refrain war bisher nicht digital erhältlich und nur auf der Japanischen Version von „The Legacy Of Shi“ und dem Vinyl enthalten. In diesen für die Musikindustrie besonders schweren Zeiten geben RISE OF THE NORTHSTAR ihre eigene Antwort auf das Problem mit den fehlenden Live-Auftritten: „Wenn ihr nicht zu unserer Show kommen könnt, bringen wir die Show eben zu euch“.

Pre-save: http://nblast.de/RiseOfTheNorthstarPre

Trackliste:
1.The Awakening – Live
2.Here Comes The Boom – Live
3.Welcame [Furyo State Of Mind] – Live
4.Nekketsu – Live
5.Bosozoku – Live
6.Samurai Spirit – Live
7.Sayonara

—-
RISE OF THE NORTHSTAR haben ihr zweiten Studioalbum,  »The Legacy Of Shi« im Oktober 2018 veröffentlicht. Es wurde gemeinsam mit GOJIRAJoe Duplantier in dessen Silver Cord Studios in Brooklyn, New York aufgenommen. Das Album enthält elf brandneue Songs sowie einen zusätzlichen Bonus Track (nur auf Vinyl und in Japan) und misst 44 bzw. 48 Minuten.

Hört das Album hier: http://lnk.to/thelegacyofshi 

SLAYER Samstag, der 6. Juni steht bevor – feiert den International SLAYER Day mit dem Film „The Repentless Killogy“ On Demand

Morgen um Mitternacht, Samstag, den 6. Juni, wird zum ersten Mal seit seiner Kino-und DVD-Veröffentlichung im vergangenen November der Film »Slayer: The Repentless Killogy« sein VIDEO ON DEMAND-Debüt liefern. Dies geschieht natürlich pünktlich zum morgigen „International Day of Slayer“, dem jährlichen Szene-Feiertag, der die kompromisslose Musik der legendären Thrash/Punk/Metal-Band SLAYER feiert. Seit der Einführung jenes Tages vor 18 Jahren haben SLAYER-Fans jeden 6. Juni ein großes „Slay-out“ veranstaltet, an dem sie die Arbeit oder Schule schwänzen, um den Tag damit zu verbringen, SLAYER auf nuklearer Lautstärke in ihrem Auto, zu Hause, auf öffentlichen Plätzen oder im Internet zu hören. Um dieses Jahr jedoch die Gesundheit der SLAYER-Fans zu schützen, muss der „Internationale SLAYER-Tag“ gezwungenermaßen Zuhause stattfinden – also ein „Slay-In“!

Hierzu präsentiert die Band ihren Spielfilm eine Woche lang zum Sonderpreis von 6,66 USD als Video On Demand. 50% des Erlöses werden im Auftrag von SLAYER, Nuclear Blast und Global Merchandising Services gespendet an die Wohltätigkeitsorganisation Live Nation’s Crew Nation, die von der COVID-19-Krise betroffenen Roadcrew-Mitgliedern der Musikindustrie hilft. Seht hier den Trailer zum Film und hier könnt Ihr »Slayer: The Repentless Killogy« als ON DEMAND VIDEO bestellen: http://slayer.net/internationaldayofslayer

Teil 1 des Films »Slayer: The Repentless Killogy« wurde geschrieben und inszeniert von BJ McDonnell, der bereits Regie führte für die drei brutalen Musikvideos zu ‚You Against You‘, ‚Repentless‘ und ‚Pride in Prejudice‘ von SLAYERs letztem Studioalbum »Repentless« (2015). Der Film beginnt mit den Musikvideos, die als eine chronologische Handlung zusammengesetzt wurden, und geht dann in eine in der Jetztzeit angesiedelte Erzählung über, die speziell für diesen Film geschrieben wurde. In Teil 1 sind viele der Schauspieler zu sehen, die bereits in den Musikvideos auftraten: Jason Trost (“Beats of Rage,” “Hatchet III”) als Wyatt,  Danny Trejo (“Machete,” “From Dusk Til Dawn”), Richard Speight (“Band of Brothers,” “Supernatural”), Derek Mears (“Agents of S.H.I.E.L.D.”), Jessica Pimentel (“Orange Is The New Black”), Tyler Mane (“X-Men,” “Halloween II”), Bill Moseley (“The Devil’s Rejects,” “The Texas Chainsaw Massacre 2”), Caroline Williams (“The Texas Chainsaw Massacre 2,” “Sharknado 4”), und Sean Whalen (“Twister,” “The People Under The Stairs”).

Teil zwei zeigt SLAYERs gesamtes Live-Set, das am 5. August 2017 im Los Angeles Forum aufgenommen wurde. Regie führte Wayne Isham, der bereits Clips für Künstler wie Metallica, die Foo Fighters, Michael Jackson, Kelly Clarkson und Britney Spears gedreht hat. Zu sehen sind SLAYER mit einer der aufwändigsten Bühnenproduktionen ihrer gesamten Bandkarriere und zu hören gibt es natürlich Fanfavoriten wie ‚South of Heaven‘, ‚War Ensemble‘, ‚Mandatory Suicide‘, ‚Dead Skin Mask‘, ‚Raining Blood‘ und ‚Angel Of Death.‘

Für ein zusätzliches Feature von »Slayer: The Repentless Killogy« wurde die Band – bestehend aus Tom Araya, Kerry King, Gary Holt und Paul Bostaph – befragt über das Album »Repentless«, ihre Fans, ihre Mitgliedschaft bei den Big Four und noch vieles mehr, und all dies ist unter dem Namen „A Prequel to Slaying…“ hier verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=nkAL1V_S2IU

Nachdem sie einige der brutalsten, aggressivsten und höllischsten Songs auf die Welt losließ, die jemals geschrieben wurden, war sie eine der vier Bands, die ein ganzes Musikgenre definiert haben – und die, an der sich seit jeher andere Metalacts messen müssen. Innerhalb von 38 Jahren veröffentlichten SLAYER zwölf Studioalben, zahlreiche Live-Releases, Compilations, Live-Videos und zwei Box-Sets, spielten fast 3000 Konzerte in allen Ecken der Welt und erhielten unzählige Auszeichnungen, darunter fünf Grammy-Nominierungen und zwei Grammy-Preise, Gold Records und vieles mehr. Eine Ausstellung im Smithsonian Museum wurde zu ihren Ehren veranstaltet, sie zierten hunderte von Titelseiten, spielten in der „Tonight Show“ doch mussten auch den verheerenden Verlust eines Gründungsmitglieds und -bruders erleben.  Am 30. November 2019 endete dann die Ära von SLAYER, als als die Band ihre Final World Tour mit zwei ausverkauften Nächten im Los Angeles Forum zuende brachte. Auf ihrer letzten Tournee spielten SLAYER mehr als 140 Shows in 20 Ländern und 40 US-Bundesstaaten. Lang lebe SLAYER.

AVERSIONS CROWN Sprechen in neuem Albumtrailer über das Artwork von „Hell Will Come For Us All“

Die Australier von AVERSIONS CROWN werden am 12. Juni ihr viertes Studio Album „Hell Will Come For Us All“ über Nuclear Blast veröffentlichen. Heute veröffentlicht die Band einen Albumtrailer, in dem sie über ihre Zusammenarbeit mit Eliran Kantor sprechen, der für das Artwork des Albums verantwortlich war.

Sänger Tyler Miller kommentiert:„Wir haben dafür vier Songs des Albums genommen und daraus eine Art vierteilige Geschichte gemacht, in der es um die Hauptfigur auf dem Artwork geht.“

Seht euch den Albumtrailer hier an: https://youtu.be/KG6km8X-pZI

Vor Kurzem hat die Band ihre zweite Single ‚Born In The Gutter‘ vom kommenden Album veröffentlicht. Seht euch hier das Musikvideo unter der Regie von Third Eye Visuals an: https://bit.ly/BornInTheGutter

Sänger Tyler Miller kommentiert: „‚Born In The Gutter‘ handelt von der großen Kluft zwischen Arm, Reich und denen, die sich alleingelassen fühlen. Letztendlich zeigt der Song eine harte Realität auf, die in der Natur dieser Welt und den Menschen darin liegt.

Gitarrist Mick Jeffrey fügt hinzu: „Es ist einer der schnelleren, aggressiveren Songs auf dem Album und wir können es nicht erwarten, es live zu spielen.

Seht euch auch das Video zur ersten Single ‚The Soil‘, unter der Regie von Third Eye Visuals, hier an: https://youtu.be/QiwIFm3V9A8

„Hell Will Come For Us All“ wurde von der Band selbst produziert, in ZUsammenarbeit mit Sound-Ingenieur Matt Shorter in den Heliport Studios. Für Mixing und Mastering war Will Putney in den Graphic Nature Audio zuständig, während Steve Seid zusätzlich zum Mixing beitrug und die Produktion der Vocals übernahm. Für die Visualisierung der Geschichte, die im Laufe des Albums aufgebaut wird, wurde Eliran Kantor angeheuert.

„Hell Will Come For Us All“ wird als CD Jewel erhältlich sein.

Bestellt euch „Hell Will Come For Us All“ hier vor: http://www.nuclearblast.com/aversionscrown-hwcfua
Pre-save des Albums auf Spotify, Apple Music und Deezer: https://nblast.de/AversionsHWCFUAPreSave

„Hell Will Come For Us All“ Trackliste:

1.  The Soil
2.  Born In The Gutter
3.  Paradigm
4.  Caught In The System
5.  Hell Will Come For Us All
6.  Scourge Of Violence
7.  Hymn Of Annihilation
8.  Sorrow Never Sleeps
9.  The Final Judgement

Der Sci-Fi-mäßige, melodische Sound von „Hell Will Come For Us All“ ist intensiv, aber trotzdem fesselnd und faszinierend für die Hörer. Die Melodien, Refrains und atmosphärischen Passagen ziehen Hörer in ihren Bann und überrennen sie mit hämmernden Blast Beats und rasenden Gitarren. AVERSIONS CROWN machen sich für ihr bisher geschäftigstes Jahr bereit.

PRIMAL FEAR Kündigen zweite Single ‚I Am Alive‘ für den 19. Juni an

PRIMAL FEAR haben jüngst die Aufnahmen zu ihrem neuen, 13. Studioalbum „Metal Commando“ abgeschlossen, das am 24. Juli erscheinen wird. Der Titel spricht Bände, denn „Metal Commando“ ist 110% PRIMAL FEAR und strotz nur so vor Power und Energie.
Vor Kurzem hat die Band ein Video zur ersten Single ‚Along Came The Devil‘ von „Metal Commando“ veröffentlicht und gleichzeitig den Vorverkauf aller physischen Produkte gestartet . Heute kündigt die Band bereits die zweite Single ‚I Am Alive‘ an, die am 19. Juni erscheinen wird.

‚I Am Alive‘ ist der Opener des neuen Albums und auch ein Statement in der heutigen Zeit. Zwischen Double Bass Drum Speed und Groove, mit fetten Gitarren Riffs und einem des besten PRIMAL FEAR Hooklines ever. Wir drehen gerade einen Videoclip für den Song, der parallel zur Single erscheinen wird. Freut euch auf  einen
richtigen Kracher der wirklich repräsentativ für unser neues Album, „Metal Commando“, ist.“
, kommentiert Bassist und Produzent Mat Sinner.

Seht euch hier einen kurzen Teaser zu ‚I am Alive‘ an: https://youtu.be/TWTEQNcMbt4

Das Album wird als CD, 2LP und als exklusive Mailorder Box digital erhältlich sein. Bestellt euch das Album hier physisch vor: http://nblast.de/PF-MetalCommando

Die Trackliste liest sich wie folgt:

CD, 2-LP, Digital:
01. I Am Alive
02. Along Came The Devil
03. Halo
04. Hear Me Calling
05. The Lost & The Forgotten
06. My Name Is Fear
07. I Will Be Gone
08. Raise Your Fists
09. Howl Of The Banshee
10. Afterlife
11. Infinity

Bonus CD (Ltd. Edition 2-CD Digipak)
12. Rising Fear
13. Leave Me Alone
14. Second To None
15. Crucify Me

Digital könnt ihr euch den Track per Pre-Save sichern:
http://nblast.de/PrimalFearMetalComPre

Seht euch das Video zu ‚Along Came The Devil‘ hier an: https://youtu.be/ReyDqJIxx5g
Holt euch die Single hier digital: http://nblast.de/PF-AlongCameTheDevil

Brandneu ist ebenfalls das Spotify Profil der Band:
http://nblast.de/PrimalFSpotifyComplete

Produziert wurde „Metal Commando“ von Mat Sinner, den Mix erledigt abermals Jacob Hansen – einem inzwischen eingespielten Dreamteam.

Ich bin mit Superlativen sehr vorsichtig, aber da jeder einzelne von uns über sich hinausgewachsen ist und wir sowohl mit dem Sound als auch mit dem Songmaterial hochzufrieden sind, kann und muss ich von einem Bombenalbum und möglicherweise unserem bis dato stärksten Material sprechen“, freut sich Bassist und Produzent Mat Sinner. „Es ist die perfekte Mischung aus unseren Wurzeln und unserer gegenwärtigen Ausrichtung, in perfektem Einklang und ebenso perfekt von allen umgesetzt. Für mich ist „Metal Commando“ das richtige Album, zur richtigen Zeit!“.

PAIN spielen 360° Virtual Reality Show in den legendären Abyss Studios

Am 12. Juni um 19h CET leiten PAIN die Zukunft ein und spielen ein exklusives Gratiskonzert in den Abyss Studios, das seit Jahrzehnten nicht nur als Geburtstunde einiger der größten Metalalben der heutigen Zeiten gilt, sondern auch das eigene Aufnahmestudio von Peter Tägtgren ist – dem schwedischen Musiker, Multi-Instrumentalisten, Produzenten und Gründer von PAIN, HYPOCRISY und LINDEMANN.

Wenn es um die Industrial Metal Pioniere PAIN geht, kommt man nicht umhin zu erwähnen, dass Peter Tägtgren derjenige war, der mit dem Song ‚Shut Your Mouth‘ den famosen Klingelton erschuf, der als Hymne der 2000er bekannt wurde. Aber Fans der Band und Connaisseure des Genres sind die bekannten Tracks wie ‚End Of The Line‘, ‚Same Old Song‘, ‚Suicide Machine‘, ‚Dirty Woman‘ oder ‚Zombie Slam‘ ebenso ein Begriff und endlich wird es möglich sein, diese Songs wieder live zu hören, bei dem 360° Virtual Reality Konzert von PAIN.

Der aktuellen Krise und dem Lockdown zum Trotz verlässt die Band sich auf moderne Technologien, um euch nicht nur ein Konzert auf euren Wohnzimmerfernseher zu bringen, sondern auch eine individuelle Tour durch die Abyss Studios zu geben, wo bereits hunderte große Namen der heutigen Metalszene (DIMMU BORGIR, CHILDREN OF BODOM, SABATON, AMON AMARTH und viele andere) einst ihre legendären Alben aufnahmen. Zum Einsatz kommt hier nicht nur 360° VR Streaming Technologie, sondern auch 8K Video und 360 Surround Sound, sodass das Konzert einen klassischen Stream weit übersteigt. Durch LookPort Project, die offiziellen Partner der Show, bekommt Ihr die einzigartige Chance, direkt während Eures Lieblingssongs neben den Musikern zu stehen, euch das Equipment anzusehen, das Studio zu besichtigen, Souvenirs im Details anzuschauen und Goldene Schallplatten an den Wänden zu inspizieren.

Während der Übertragung der vorab aufgenommenen Show werden Peter Tägtgren und seine PAIN-Kollegen live für euch am Start sein, um Fragen zu beantworten und euch einen Einblick hinter die Kulissen zu liefern – also seid bei diesem einzigartigen VR Erlebnis am 12. Juni um 19 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit dabei.

Für bisher veröffentlichte Alben oder Merch von PAIN, schaut in unserem Shop vorbei: https://www.nuclearblast.de/de/shop/pain

PAIN sind:
Peter Tägtgren – Gesang, Gitarre
Jonathan Olsson – Bass
Sebastian Tägtgren – Schlagzeug
Sebastian Svalland – Gitarre

Ein Megahit wird 50! Am 12.06. feiert „Lola“ von The Kinks sein 50. Releasejubiläum. Die britische Kultband ruft daher den internationalen #LolaDay aus!

Am 12. Juni 1970 erschien mit „Lola“ ein bahnbrechender Song, mit dem The Kinks ihren Platz in der Geschichte der Musik zementieren sollten. In dieser Woche ruft die britische Kultband gemeinsam mit BMG den weltweiten #LolaDay aus, um das 50. Veröffentlichungsjubiläum ihrer wegweisenden Single gebührend zu feiern. Fans können ihre Fotos auf der Bandwebsite https://thekinks.lnk.to/LolafyYourPicturePR mit speziellen Online-Stickern „Lola-fizieren“. Außerdem werden hochkarätige Acts wie The Amazons und The Snuts den ganzen Tag über ihre Interpretationen des Tracks über die Online-Kanäle der Kinks veröffentlichen. https://thekinks.lnk.to/LolaDayPR

„Lola“ wurde Anfang 1970 von Ray Davis geschrieben und in den Morgan Studios in London aufgenommen. Der Track, der seiner Zeit voraus war, erzählt angeblich die romantische Geschichte eines Treffens eines jungen Mannes und einer Transgender-Person in einem Club in SoHo; eine Story, die offenbar auf eine Begegnung des Managers der Kinks zurückgeht. Ursprünglich als A-Seite des Tracks „Berkeley Mews“ aus der Session zum „Village Green Preservation Society“-Album in UK, und des von Dave Davies komponierten Stücks „Mindless Child Of Motherhood“ in den US veröffentlicht, wird die ikonische Hookline mittlerweile seit Dekaden rund um den Globus skandiert.

Ray Davis bezeichnet das Stück als seinen ersten Song, den er nach einer Pause schrieb, in der er in dem 1970er Film „The Long Distance Piano Player“ aus der BBC-Serie „Play For Today“ zu sehen war. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit einem geeigneten Songanfang hätte sich der Rest des Tracks „ganz natürlich“ entwickelt. „Ich erinnere mich an meinen Besuch in einem Musikgeschäft in der Shaftesbury Avenue“, so Ray weiter über die Arbeiten zu „Lola“. „Ich meinte: Ich möchte einen wirklich guten Gitarrensound auf der Platte; ich will eine Martin. Außerdem stand da diese alte Dobro aus dem Jahr 1938 in der Ecke, die ich dann für 150 Pfund kaufte. Ich habe sie beide auf `Lola` kombiniert, deshalb auch dieser etwas scheppernde Klang: Die Kombination aus der Martin und der Dobro mit wirklich starker Klangkompression.“

Wegen des seinerzeit kontrovers diskutierten Themas und der Verwendung der Marke Coca-Cola innerhalb des Textes führte die Single einerseits zu heftigen Gegenreaktionen und sogar Verboten in Großbritannien und Australien, erntete andererseits jedoch positive Kritiken von der Presse. Der Rolling Stone lobte „Lola“ als „seiner Zeit um Jahrzehnte voraus“.

In der Folgezeit entwickelte sich die Single mit einem 2. Platz in der britischen Hitparade und Platz 9 in der amerikanischen zu einem unerwarteten Chartstürmer für die Kinks. Außerdem enterte der internationale Superhit die Spitzen der Hitparaden in Irland, Neuseeland und Südamerika sowie Platz 2 in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz. „Lola“ entwickelte sich für The Kinks zum größten Singleerfolg seit „Sunny Afternoon“ aus dem Jahr 1966.

I PREVAIL Drop „DOA“ video featuring rapper Joyner Lucas

I Prevail have just dropped the powerful video for the „DOA,“ which features rap dynamo Joyner Lucas.

Watch it here.

Things keep rolling along for I Prevail. The band has generated well over 200 million total streams on last year’s sophomore blockbuster Trauma. The quintet also received nominations for two GRAMMY Awards in 2020 — in the categories of „Best Rock Album“ for Trauma and for „Best Metal Performance“ for the single „Bow Down.“

I Prevail and their accomplishments were lauded by mainstream press, including Variety, NPR, and Psychology Today.

The band’s most recent single „Hurricane“ landed at No. 1 on the Billboard Rock Chart. It marked the first chart-topping single of the band’s career. The acoustic version, dubbed „Hurricane (Reimagined),“ is available here. The band also shared „Feel Something,“ a track with EDM artist Illenium. Listen and „feel something“ here.

I Prevail have managed to forge a direct and immediate connection with fans through their music. They took a mental health breakdown and turned it into a powerful body of work. Their numbers—north of 200 million streams and 100 million views and a Top 15 debut on the Billboard Top 200 — are why the band has ascended to the uppermost echelon of the rock genre.

HELLOWEEN verschieben  die UNITED ALIVE Part II Europa Tour 2020!

HELLOWEEN verschieben  die UNITED ALIVE Part II Europa Tour 2020!

Mit schwerem Herzen müssen wir hiermit unsere UNITED ALIVE PART II Europa Tour 2020 verschieben.
Wir verlegen sie von Ende September bis Mitte November 2020, wo sie eigentlich hätte stattfinden sollen, auf April bis Juni 2021.
Alle Tickets werden weiterhin gültig sein, die neuen Tourdaten findet ihr unten.

Diese beispiellose Pandemie belastet uns alle und wir glauben, dass das Ansteckungs-Risiko noch immer viel zu hoch ist. Außerdem machen die strengen Regulierungen der jeweiligen Länder die Umsetzung der Tour als Ganzes fast unmöglich. Ein HELLOWEEN Konzert sollte eine Gelegenheit für alle Fans sein, gemeinsam zu feiern, Spaß zu haben und die Musik zu genießen, die wir alle lieben. In der jetzigen Situation ist ein so unbeschwertes Zusammenkommen leider nicht gegeben.

Wir haben uns auch entschieden, die Veröffentlichung unseres bis jetzt unbenannten neuen Albums auf Anfang nächsten Jahres zu verschieben. Die Produktion ist schon auf der Zielgeraden: Ronald Prent arbeitet in New York auf Hochtouren am Mixing.

Andi Deris: „Wir sind super stolz auf das Ergebnis und können es gar nicht erwarten, die neuen Songs live mit euch zu feiern – aber wir alle müssen noch ein bisschen Geduld haben. Gesundheit hat Vorrang!
Um die Wartezeit bis dahin ein wenig zu verkürzen, haben wir ein besonderes „Corona-Shirt“ designt, das wir zum Herstellpreis und versandkostenfrei anbieten – wir hoffen, es gefällt euch! https://www.pumpkins-store.com

Seid vorsichtig und bleibt gesund – wenn wir uns alle an die Regeln halten, werden wir diese verrückte Zeit gut überstehen!

UNITED ALIVE PART II  – Europa Tour 2021

16.04       RUS         St. Petersburg      A2
18.04       RUS         Moskau  Adrenaline–Stadium
24.04       E              Barcelona   St. Jordi Club
25.04       E              Madrid     Wizink Center
27.04       I               Milan      Lorenzini District
28.04       CH           Zürich     Samsung Hall
30.04       D             Hamburg  Sporthalle
01.05       D             Stuttgart   Schleyerhalle
03.05       HU           Budapest   Papp Laszlo Sportarena
04.05       AT            Wien Gasometer
05.05       CZ           Prag  O2
07.05       PL            Katowice  MCK
08.05       SK           Zvolen    Ice Stadium
11.05       EE           Tallinn     Noblessneri Valukoda
13.05       FIN          Helsinki  Black Box
15.05       S             Gothenburg  Partille Arena
22.05       UK           Manchester   Manchester Academy
23.05       UK           London   Brixton Academy
24.05       F              Paris  Olympia
26.05       F              Lyon  Transbordeur
28.05       LUX         Luxembourg  Rockhal
29.05       D             Bochum  Ruhrcongress
10.06       BG          Sofia  Arena Armeec
12.06      GR           Athens    Olympic Velodrome Arena

LAMB OF GOD enthüllen mit “Routes” die vierte Single des kommenden Albums Mit einem Feature von Testament-Sänger Chuck Billy Neues selbstbetiteltes Album erscheint am 19.06.

LAMB OF GOD haben mit ‚Routes‘ und Feature vom Testament-Sänger Chuck Billy die vierte Single des kommenden selbstbetitelten Albums veröffentlicht.Lamb Of Goderscheint am 19.06. über Nuclear Blast.
Ein Video-Visualizer zur Single ist hier zu sehen:
http://lamb-of-god.com.

‚Routes‘ wurde lyrisch von einer Zeit inspiriert, die der Sänger D. Randall Blythe zusammen mit Ureinwohnern in der Standing Rock Sioux Reservation in North Dakota während der No DAPL-Bewegung verbrachte.
Dieser Protest begann mit nur wenigen einheimischen Frauen und Kindern, die auf dem Gelände kampierten, um zu protestieren, weil eine Pipeline zu nahe an ihrer eigenen Wasserversorgung auf nicht abgetretenem Vertragsland gebaut wurde. Diese Bewegung wuchs schnell zu einem Lager von Tausenden und erhielt weltweite Aufmerksamkeit.

Blythe erklärt dazu: „Ich ging nach Standing Rock, weil ich Berichte über Gewalt gegen friedliche Demonstranten sowohl von staatlichen Strafverfolgungsbehörden als auch von privaten Sicherheitsunternehmen gehört hatte und von dieser Gewalt wurde größtenteils nicht in den
Mainstream-Medien berichtet. Ich ging dorthin, um Vorräte vorbeizubringen und diese Menschen zu unterstützen, die versuchten, ihr Wasser und damit alle zu schützen, da in der natürlichen Welt alles geschützt ist. Ich war eine Woche dort, habe großartige Freunde gefunden und viel gelernt. Es war eine sehr tiefe Erfahrung in meinem Leben und ich wusste, dass ich eines Tages einen Song darüber schreiben werde.“

Obwohl Blythe seine Geschichte durch den lebendigen Text des Songs vermittelt, rief er seinen Freund Chuck Billy, der aus Pomo stammt, dazu auf, seiner Erzählung eine tiefere Authentizität zu verleihen.
„Meine Erfahrung, obwohl es meine eigene ist, wurde durch die jahrhundertelange, brutale Unterdrückung der Ureinwohner in unserem Land gemildert und geprägt“, sagt Blythe. „Daher war es für mich unerlässlich, dass eine einheimische Stimme in dem Song vertreten war, und Chuck Billy war froh, diese Stimme zu sein. Am Ende gibt es einen Call and Response-Part  – Chuck ruft und ich antworte. Dies ist beabsichtigt. Musikalisch ist es ein Symbol für meine Erfahrung dort. Eine einheimische Stimme führt, bringt positive Energie hervor und ruft die Menschen dazu auf, sich zu vereinen, und ich antworte und unterstütze sie. Das war meine körperliche Erfahrung und spiegelt sich im Lied wider.“

Chuck Billy fügt hinzu: „Es war eine große Ehre als stolzer Pomo Native American von Lamb of God gebeten zu werden, einige Gaststimmen für dieses Lied beizutragen. Die No-DAPL-Bewegung der Ureinwohner dieses Landes war ein historisches Ereignis. Es ist etwas ganz Besonderes für mich, meine Stimme zu leihen, um die Ureinwohner Amerikas zu repräsentieren, die Randys Geschichten und Texte beglückwünschen. Ich bin froh, dass diese Bewegung in eine musikalische Botschaft aufgenommen wurde, und ich bin äußerst glücklich, ein Teil davon gewesen zu sein.“

Nach nun knapp 5 Jahren gibt es bereits erste Höreindrücke des neuen LAMB OF GOD Albums in Form “Checkmate”, der bereits im Februar veröffentlicht worden ist, gefolgt von “Momento Mori” und der aktuellen Single “New Colossal Hate”. Alle vier Songs werden auf dem kommenden Album erscheinen, das erneut von Josh Wilbur (GOJIRA, KORN, MEGADETH, TRIVIUM) produziert wurde. Lamb of God ist die erste Platte der Band mit Schlagzeuger Art Cruz, der seit 2018 bei LAMB OF GOD hinter dem Kit saß und im folgenden Jahr offizielles Mitglied wurde. Das neue Album enthält Gastauftritte von Jamey Jasta (HATEBREED) und Chuck Billy (TESTAMENT). Blythe klingt bei Lamb Of God bewegter und aufschlussreicher als je zuvor und bietet die wütendsten und umfassendsten Hetzreden seiner Karriere, die das moderne Leben in der gegenwärtigen Landschaft adressiert.

Lamb Of God“kann hier vorbestellt werden:
http://lambofgod.lnk.to/LOG.

LAMB OF GOD brachte Heavy Metal vor zwei Jahrzehnten mit dem prophetisch betitelten New American Gospel ins neue Jahrtausend. Es folgten 2003 As The Palaces Burn, das auf der Rolling Stone-Liste der 100 besten Metal-Alben aller Zeiten gelistet ist. Ashes Of The Wake (2004), war das erste LAMB OF GOD-Album, das von der RIAA mit Gold ausgezeichnet wurde, ebenso Sacrament (2006), das in den Top 10 der Billboard 200 sein Chartdebüt feiern konnte. Im Jahr 2009 veröffentlichten LAMB OF GOD Wrath, das auf den ersten Platz in den Billboard’s Hard Rock, Rock- und Tastemaker-Charts und zweiten Platz in den Billboard 200 gestürmt ist. Diese top Chartplatzierungen wurden mit Resolution (2012) wiederholt. VII: Sturm und Drang (2015) landete auf Platz drei in Nordamerika und belegte weltweit zahlreiche Top 5 Platzierungen. Die Single „512“ von VII: Sturm und Drang erhielt eine Grammy-Nomminierung für die „Best Metal Performance“ und war damit die fünfte Grammy-Nominierung von LAMB OF GOD.

AVERSIONS CROWN Sprechen über die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf ihr Leben & das neue Album

Die Australier von AVERSIONS CROWN werden am 12. Juni ihr viertes Studio Album „Hell Will Come For Us All“ über Nuclear Blast veröffentlichen. Heute veröffentlicht die Band einen Albumtrailer, in dem sie über die Auswirkungen sprechen, die die aktuelle Covis-19 Pandemie auf ihr Leben hat.

AVERSIONS CROWN Schlagzeuger Jayden Mason kommentiert: „Es ist im Moment ziemlich schwer, so völlig ohne Timeline im Leben und der Musik. Es ist schwer, einfach aufzustehen, zu üben und motiviert zu sein. Also kann ich es sehr gut verstehen, wenn viele in diesen Zeiten Probleme haben, ihre Motivation zu finden. Es ist nicht gerade leicht für mich, motiviert zu bleiben und zu spielen. Es gibt im Moment einfach nicht wirklich etwas, auf das man hinarbeiten kann. Ich muss mich nicht auf eine Tour vorbereiten, ich habe in dieser Situation keinerlei Zeitdruck. Alles ist geschlossen, dann spielt dein Verstand schon manchmal verrückt. Aber wenn ihr es schafft, das zu überwinden wird alles gleich viel besser.

Seht euch den Trailer hier an: https://youtu.be/KG6km8X-pZI

—-
Vor Kurzem hat die Band ihre zweite Single ‚Born In The Gutter‘ veröffentlicht. Seht euch hier das Musikvideo unter der Regie von Third Eye Visuals an: https://bit.ly/BornInTheGutter

Sänger Tyler Miller kommentiert: „‚Born In The Gutter‘ handelt von der großen Kluft zwischen Arm, Reich und denen, die sich alleingelassen fühlen. Letztendlich zeigt der Song eine harte Realität auf, die in der Natur dieser Welt und den Menschen darin liegt.

Gitarrist Mick Jeffrey fügt hinzu: „Es ist einer der schnelleren, aggressiveren Songs auf dem Album und wir können es nicht erwarten, es live zu spielen.

„Hell Will Come For Us All“ wurde von der Band selbst produziert, in ZUsammenarbeit mit Sound-Ingenieur Matt Shorter in den Heliport Studios. Für Mixing und Mastering war Will Putney in den Graphic Nature Audio zuständig, während Steve Seid zusätzlich zum Mixing beitrug und die Produktion der Vocals übernahm. Für die Visualisierung der Geschichte, die im Laufe des Albums aufgebaut wird, wurde Eliran Kantor angeheuert.

„Hell Will Come For Us All“ wird als CD Jewel erhältlich sein.

Bestellt euch „Hell Will Come For Us All“ hier vor: http://www.nuclearblast.com/aversionscrown-hwcfua
Pre-save des Albums auf Spotify, Apple Music und Deezer: https://nblast.de/AversionsHWCFUAPreSave

„Hell Will Come For Us All“ Trackliste:

1.  The Soil
2.  Born In The Gutter
3.  Paradigm
4.  Caught In The System
5.  Hell Will Come For Us All
6.  Scourge Of Violence
7.  Hymn Of Annihilation
8.  Sorrow Never Sleeps
9.  The Final Judgement

Der Sci-Fi-mäßige, melodische Sound von „Hell Will Come For Us All“ ist intensiv, aber trotzdem fesselnd und faszinierend für die Hörer. Die Melodien, Refrains und atmosphärischen Passagen ziehen Hörer in ihren Bann und überrennen sie mit hämmernden Blast Beats und rasenden Gitarren. AVERSIONS CROWN machen sich für ihr bisher geschäftigstes Jahr bereit.

CELLAR DARLING Nehmen an Stream-Only Sommer-Festival mit SAMAEL, ILLUMISHADE und KASSOGTHA teil!

CELLAR DARLING werden Teil des Tohuwabohu Festivals am 21. Juni sein: ein Stream-Only, Pay-What-You-Want Festival, live von einer renommierten Schweizer Venue übertragen, mit einer kompletten Bühnen-Produktion, Audio und Licht. Das Line-Up enthält auch die Schweizer Metal Legenden SAMAEL, ILLUMISHADE (feat. Fabienne Erni & Jonas Wolf von ELUVEITIE) und KASSOGTHA. Das Festival ist nach dem Prinzip von Fairness und Zugänglichkeit für Metalheads überall auf der Welt organisiert, wonach alle Bands einen Teil der Einnahmen erhalten und gleichzeitig ein Teil Erlöse an Musikbezogene Wohltätigkeits-Organisationen gespendet wird.

Merlin kommentiert:
Nachdem wir Anfang Mai so viel positives Feed-Back zu unserem “Live at Soundfarm” Stream live aus dem Studio bekommen haben, wollten wir eine weitere Live-Stream Show organisieren – aber wir wollte auch etwas, das einer richtigen Bühne etwas näher kommt. Daher das Tohuwabohu Festival! Zusammen mit drei anderen großartigen Bands werden wir in einer der berühmtesten Schweizer Rock & Metal Venues spielen und euch eine komplette Show direkt ins Wohnzimmer bringen, von professionellen Kameras übertragen. Zwischen all diesen Absagen und Verschiebungen sind wir froh, euch stattdessen dieses „Sommer-Festival“ ankündigen zu können!

Das Festival und alle Bands Benötigen die freiwillige Unterstützung von Metal Fans überall auf der Welt. Festival Merchandise ist ebenfalls erhältlich, mit kostenlosem Versand weltweit.

TICKETS: https://www.tohuwabohu.rocks

—-
CELLAR DARLING’s neues Album »The Spell« wird mit animierten Musik Videos visualisiert, um die ganze Geschichte des Albums in Costin Chioreanus unverwechselbarem und mystischen Stil darzustellen. Die restlichen Videos werden im Laufe diesen Jahres veröffentlicht um die Geschichte zu vervollständigen.

Seht euch die bisher veröffentlichten Videos hier an: https://bit.ly/2lTFxBC

»The Spell« ist verfügbar auf allen digitalen Plattformen und als Sammleredition als 2LP Vinyl oder limitiertem 2CD Digibook, das eine Zusatz-CD enthält, auf der Anna die Konzeptgeschichte von »The Spell« nacherzählt: http://nblast.de/CDTheSpell

BURNING WITCHES kündigen „Corona Live Accoustic Jam From The Studio“ an veröffentlichen Event Trailer!

Auch heute versammeln sich die Hexen, selbst in Zeiten wie diesen: Und ohne die Möglichkeit ‚echter‘ Konzerte, heben die BURNING WITCHES wie viele andere Bands dieser Tage die Liveerfahrung auf ein anderes Level: An diesem Freitag, den 29. Mai, laden die Schweizer Heavy Metal Heldinnen zu ihrem „Corona Live Accoustic Jam From The Studio“ ein.
Neben wundervollen Gästen wie Courtney Cox (THE IRON MAIDENS), Laura Ernst (ANNA LUX, EX GONOREAS) und Noelle Dos Anjos (NUNGARA, ALKOHOLIKA), präsentiert die Band ab 19 Uhr einen Abend voller Metal und schwarzer Magie.
Das Event wird auf dem offiziellen YouTube Kanal von NUCLEAR BLAST gestreamt werden, also setzt euch hier eine Erinnerung für den Livestream:
https://youtu.be/GoVRAIBLUJc

Um den Fans für dieses Event einzuheizen, veröffentlichen die BURNING WITCHES heute einen Event Trailer. Schaut euch das Video hier an:
https://youtu.be/m8Ucvkv8OAU

Das Quintett sagt: „In diesen verrückten Zeiten bringt Musik uns allen positive Energie und Heilung. Wir, die Schweizer Mädels, veranstalten diesen Jam vom Little Creek Studio in der Schweiz aus, wo wir all unsere Platten aufgenommen haben, während Laura, Courtney und Noelle zuhause in ihren Ländern und mit uns über das Internet verbunden sind. Wir freuen uns, euch ebenfall drei fantastische Musiker zu präsentieren, die mit uns jammen, unsere Leidenschaft und Liebe für Musik verbindet uns, stärkt das Band unserer Freundschaft und ist eine große Freunde.
Wir hoffen, dass dieser BURNING WITCHES Acoustic Jam unseren Fans den Tag versüßen wird! Bleibt gesund und hoffentlich sehen wir  uns bald auf Tour!“

BURNING WITCHES veröffentlichten ihr aktuelles Studioalbum „Dance With The Devil“ am 6. März 2020. Das Album wurde erneut im Little Creek Studio (Schweiz) aufgenommen und von V.O. Pulver sowie dem deutschen Kult-Thrasher Schmier produziert, während das prachtvolle Coverartwork vom ungarischen Künstler Gyula Havancsák (u.a. BLIND GUARDIAN TWILIGHT ORCHESTRA, ACCEPT, POWERWOLF, STRATOVARIUS) und DESTRUCTION/GOMORRA-Gitarrist Damir Eskic stammt.

Bestellt »Dance With The Devil« jetzt: https://nblast.de/BWDanceWithTheDevil

GOBLINS BLADE veröffentlichen neue Single nebst Lyric Video

Die Power Metaller GOBLINS BLADE werden am 26.06.2020 ihr neues Album „Of Angels And Snakes“ bei Massacre Records veröffentlichen!

Ab sofort könnt ihr euch auf https://youtu.be/ZpP-C_84O2Y das Lyric Video zur neuen Single „Utopia“ ansehen!

„Of Angels And Snakes“ ist als CD Digipak, limitierte Gatefold Vinyl LP in diversen Farben sowie digital erhältlich und kann hier bereits vorbestellt werden » https://lnk.to/ofangelsandsnakes

Freut euch auf eine treibende Rhythmussektion, schnelle Riffs, energiegeladene Vocals und eingängige Lyrics!

GOBLINS BLADE sind Sänger Florian Reimann (ex-Destillery), Leadgitarrist Jörg M. Knittel (ex-Sacred Steel), Gitarrist Claudio Enzler (Thy Bleeding Skies, Sacrificium), Bassist Roberto Palacios (ex-Chinchilla) und Drummer Claudio Sisto (ex-Mystic Prophecy).

MY HEAVY MEMORY – „Clarity“ – Cover, Tracklist, Veröffentlichungsdatum: 17. Juli 2020

Am 17. Juli 2020 wird das Album der US-Metal/Hard Rock Band MY HEAVY MEMORY – „Clarity“ als Eigenpressung via PURE UNDERGROUND Promotion auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 03. Juli 2020.

Die US Heavy Metal/Hard Rock Band MY HEAVY MEMORY, hat einen weltweiten Deal bei PURE STEEL PROMOTION unterschrieben. Die Band, die 2013 die EP „My Heavy Memory“ herausgebracht hat, wird ihr aktuelles Album „Clarity“, als Eigenpressung über PURE STEEL PROMOTION veröffentlichen.

MY HEAVY MEMORY. Wahrscheinlich hat noch kaum jemand etwas über diese Band gehört, aber das Album „Clarity“ wird das hoffentlich ändern. Gut produzierte Songs mit ausgefeiltem melodischem Gesang lassen sofort an 80er Melodic Metal aus Skandinavien erinnern mit vielen Einflüssen klassischer Bands. Ja, die mit dem ganz großen Namen. Der Titelsong „Clarity“ ist hier ein perfektes Beispiel.

Einige der Etablierten wären sehr froh, wenn sie diesen musikalischen Standard heute noch hätten, den MY HEAVY MEMORY einfach so aus dem Ärmel schütteln. Mal eine Prise EUROPE, dann RAINBOW, leichte DEEP PURPLE – Anklänge neueren Datums….viel ist hier zu finden. Das Ganze ist frisch, jung, überraschend, aber trotzdem bleibt das 80er-Gefühl. Mein persönlicher Anspieltip: „Council fire“!

TRACKLIST:
1. Truth In Lies
2. Keep Coming Back
3. Bleed The Way
4. Council Fire
5. Clarity
6. This Might Be
7. Made Of Thorns
8. Hanging By A Thread
Total Playing Time: 33:18 min

LINE-UP:
David Hechim – vocals
Todd Galland – guitars
Rich Haley – bass
Eddie Koeller – guitars
Paul Monteiro – drums

Special guest:
Abigail Hechim (on Song 7, 8) – vocals
Eric Johnson, Craig Barrett and Steve Kelley, Cristy Barrett, Luis Bettencourt, Mark Kremer, Victor Raygoza, Tiyo Karenga (on Song 1, 5, 8) – vocals

SPEED LIMIT – offizielles Lockdown Lyrik Video zu „Ways & Means“ veröffentlicht

Mit ihrem brandneuen Videoclip „Ways & Means“ nehmen Euch Speed Limit mit auf einen Sightseeing Trip nach London: Regent Sound Studio, Denmark Street, Wunjo Guitars, Hanks Guitars, Ronny Scott´s Jazzclub, Herman Ze German Sausages, Apollo Theater, Chinatown, O Neill´s Soho, Camden Market, Islington sind einige Ihrer Lieblingsplätze.

Statement der Band: Zum Ersten: Wir sind alle gesund und bei guter und erwartungsvoller Stimmung. Wir hoffen es geht auch Euch gut und wir sehen uns alle nach der Krise wieder. Rock n Roll saves the planet!

Da die Grenze zu Deutschland geschlossen ist, bleibt es jetzt wohl noch einige Zeit unmöglich unseren Bruder und singenden Trommler Hannes zu sehen. Alle anstehenden Gigs sind abgesagt und das Arbeiten an neuen Songs und Probenarbeit ist stark eingeschränkt. Deshalb bitten wir Euch, ein neues Album nicht vor Sommer 2021 zu erwarten.

Aber wir waren nicht untätig! Um diese Zeit des Wartens auf Neuigkeiten aus dem Speed Limit Lager zu verkürzen, haben wir beschlossen einen neuen Song/Lyrik Video zu veröffentlichen. Der Clip ist eine lebende Erinnerung an den letzten Trip nach London – vielleicht der letzte für längere Zeit.

Dieser Song ist voller Hoffnung. Ein hartnäckiger Wunsch, dass das, was auf uns zukommt zumindest so aufregend wird, wie alles was bisher war – wenn nicht noch farbenfroher. Wir würden uns wünschen, dass jeder einzelne Mittel und Wege findet um diesen hoffnungsvollen Geist zu entfachen (ways and means to set this spirit free). Entscheiden wir uns jetzt für das „Zusammen bringen“ und verbannen das Trennende.

Youtube
SPEED LIMIT – „Ways & Means“ @ Youtube

LINE-UP:
Joe Eder – guitars
Chris Pawlak – bass
Hannes Vordermayer – drums
Chris Angerer – guitars

BLACK KNIGHT – offizielles Video zu „Road To Victory“ veröffentlicht

BLACK KNIGHT haben ein neues Video zu „Road To Victory“ veröffentlicht. Der Song ist auf dem neuen gleichnamigen Album enthalten, welches am 26. Juni 2020 auf CD über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht wird.

BLACK KNIGHT greifen zum wiederholten Male nach den Sternen. Dabei sollte der aktuelle Bandabschnitt erfolgreicher als die vorhergehenden Phasen mit ihren jeweiligen Bravourstücken werden. Die 1981 gegründete Formation aus Amsterdam startet nämlich in diesem Jahr ihr großes Comeback. Nach zwei Demos in den Achtzigern und einem Anfang der Neunzigerjahre schloss das Klassiker-Debüt ´Tales From The Darkside´ (1999) und dessen Nachfolger ´The Beast Inside´ (2007) eine glorreiche Bandphase ab. Jetzt ist das verbliebene Urmitglied, Schlagzeuger Rudo Plooy, mit einer neuen Mannschaft und einem neuen Longplayer namens ´Road To Victory´ zurückgekehrt. Gitarrist Gert Jan Vis (3RD MACHINE) war bereits in den Neunzigern dabei und Bassist Ron Heikens (PROFOUND) ist ebenfalls seit einigen Jahren bei der Band. Gitarrist Ruben Raadschelders und Sänger David Marcelis (LORD VOLTURE, THORIUM) kamen 2017 zur Band.

Und was haben BLACK KNIGHT im Studio Feines ausgeheckt? Ihr dritter Longplayer strotzt nur so vor klassischem Heavy Metal. Ein Gitarrendoppel, das seine Urinstinkte in melodischen Läufen auslebt, und ein Sänger, der sich kraftvoll in mittleren als auch hohen Tonlagen bewegt. ´Road To Victory´ klingt dermaßen stilecht als hätte es die letzten drei Dekaden seit den Achtzigerjahren nicht gegeben.

„Road To Victory“ wird über PURE STEEL RECORDS veröffentlicht. Das Album wurde von Gertjan Vis im Captain Hook Studio und in den Flying Fish Studios in den Niederlanden aufgenommen und gemischt. Das Album wurde von Jacob Hansen in den Hansen Studios (Dänemark) gemastert.

Youtube
BLACK KNIGHT – „Road To Victory“ @ Youtube

LINE-UP:
David Marcelis – lead & backing vocals
Ruben Raadschelders – lead & rhythm guitars
Gertjan Vis – lead & rhythm guitars
Ron Heikens – bass guitar
Rudo Plooy – drums

Special guest:
Machiel Kommer – lead & rhythm guitars
Anneleen Olbrechts – backing vocals
Dana Raadschelders – backing vocals

LONG DISTANCE CALLING erforschen die Beziehung von Mensch und künstlicher Intelligenz in neuem Video zu ‚Voices‘

LONG DISTANCE CALLING, Deutschlands international erfolgreicher Instrumental-Rock-Act, hat kürzlich die Veröffentlichung des siebten Studioalbums „How Do We Want To Live?“ für den 26. Juni 2020 angekündigt. 

Heute veröffentlicht die Band ein neues Video zum bemerkenswerten Track ‘Voices’, ein Kurzfilm, der die Beziehung zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz erforscht. Das Video wurde von AVA Studio produziert. Seht das Video hier: https://youtu.be/uWQQbQ9jqU4

Die Band über den neuen Song: 
Das ist das Video zu unserer neuen Single ‚VOICES‘.
Der Song hat eine sehr meditative Atmosphäre und klingt wie ein Soundtrack von LDC.
Wie einige von euch vielleicht wissen, ist „How Do We Want To Live“ eine nachdenkliche und thematische Aufzeichnung, die sich mit dem Zusammenleben von Mensch und Maschine befasst.
Wir sind sehr stolz darauf, euch diesen Kurzfilm präsentieren zu können.

Wir denken, es ist bei weitem das bisher beste LDC-Video und es zeichnet die vielschichtige Geschichte der Beziehung zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz nach!
Bitte schaut euch dieses Video genau an, teilt es mit euren Freunden und lasst uns an euren Gedanken und Kommentaren teilhaben!

Eine kleine Warnung am Ende: Das Video enthält einige explizite Stellen und ist daher NICHT für Kinder!

Peace & Love von LDC!

Seht das Video zur ersten Single ‘Hazard’ hier: https://youtu.be/vj9_KM3DuIM 
Jan and Janosch haben zudem den deutschsprachigen Podcast „Lachend in die Kreissäge“ gestartet, in dem sie aktuell über ihr neues Album erzählen und zukünftig auch Gäste einladen werden. Hört hier den Podcast : https://lidkpodcast.podigee.io 

Die Band über das neue Album:  
Wir befinden uns gerade alle in einer verrückten Zeit und haben schon überlegt, diese News um einige Monate zu verschieben. Aber wir denken, dass unser neues Album, welches den Namen „How Do We Want To Live?“ trägt, ein guter Begleiter für die aktuelle Lage ist. Wir haben die Aufnahmen im Februar begonnen und das Album im Lockdown fertiggestellt. Alleine deshalb ist es für uns ein besonderer Abschnitt.

Aber auch musikalisch haben wir den LDC Kosmos erweitert, ohne bekannte Trademarks zu vernachlässigen. Thematisch setzt sich das Album mit dem Zusammenleben von Mensch und Maschine auseinander und greift auch einige Aspekte auf, die gerade eine (erschreckende) Relevanz haben. Wir sind jedenfalls unglaublich stolz auf dieses Gesamtwerk und danken allen, die uns auf diesem Weg bis hierhin begleitet haben. Viele von euch haben uns bereits gefragt, wie sie uns unterstützen können. Wir haben nun die einfache Antwort: Holt euch das Album! Wir haben sehr viel Detailliebe hineingesteckt und können es nicht erwarten, dies mit euch zu teilen. Bleibt gesund! Peace LDC

Mit ‘How Do We Want To Live?’ konzentriert sich die Band auf eine scharf definierte und künstlerisch enge Erforschung der Beziehung von Menschheit und künstlicher Intelligenz, sowie des Zustands des digitalen Fortschritts. Bestehend aus 10 Tracks, die alle klassische LDC-Markenzeichen enthalten, aber auch mit der Verwendung elektronischer Klänge etwas völlig Neues und Unerwartetes einbringen, zeigt sich eine perfekte Symbiose zwischen Mensch und Maschine.

‘How Do We Want To Live?’ ist als Limited Edition CD, Gatefold Black 2 LP + CD und als digitales Album erhältlich. Ein limitiertes Deluxe-Box-Set wird ebenfalls veröffentlicht, das eine spezielle farbige Ausgabe des Albums, ein exklusives 7“-Album mit zwei Remixen, ein wunderschönes Poster mit den atemberaubenden Kunstwerken des Artwork-Künstlers Max Löffler und 4 individuell signierten Kunstkarten enthält, die alle in einer Lift-Off-Box enthalten sind. 
Hier geht es zum Pre-Order: https://longdistancecalling.lnk.to/HowDoWeWantToLive 

Die vollständige Tracklist liest sich wie folgt: 
1.    Curiosity (Part 1)
2.    Curiosity (Part 2)
3.    Hazard
4.    Voices
5.    Fail/Opportunity
6.    Immunity
7.    Sharing Thoughts
8.    Beyond Your Limits
9.    True/Negative
10.  Ashes

Der Track „Beyond Your Limits“ setzt die Tradition der Band fort, einen Track mit einem Sänger aufzunehmen, und zeigt das Talent von Eric A. Pulverich der Band Kyles Tolone. Die Band kommentiert: „Wir haben ihn über unseren Produzenten Arne Neurand kennengelernt. Wir waren sofort fasziniert von seiner Stimme und wollten die Qualität seiner Stimme und Melodien zeigen.“

Kürzlich wurde bekanntgegeben, dass die Band für den GEMA Musikautorenpreis 2020 nominiert wurde. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Musiklandschaft und einzigartig in seiner Ausrichtung auf Musikautoren. Die GEMA ehrt seit zwölf Jahren Komponisten und Texter für ihre musikalische Arbeit auf diese Weise und steht stellvertretend für die große Vielfalt und das enorme Spektrum faszinierender Werke in verschiedenen Genres.

LONG DISTANCE CALLING werden mit der ‘Seats & Sounds’ Tour im September 2020 durch Deutschland unterwegs sein:

08.09.20 Hamburg kleine Elbphilharmonie – SOLD OUT
09.09.20 Hannover Pavillon
10.09.20 Bochum Christuskirche
11.09.20 Dresden Alter Schlachthof
12.09.20 Leipzig Parkbühne
13.09.20 Berlin Passionskirche
15.09.20 Köln E-Werk
16.09.20 Frankfurt Jahrhunderthalle Club
17.09.20 Mannheim Capitol
18.09.20 München St. Matthäus
19.09.20 Stuttgart Mozartsaal

ENSLAVED veröffentlichen neue Single „Homebound“ starten Pre-Order für „Homebound“ 7“ Vinyl

Norwegens Avantgarde Metalhelden ENSLAVED veröffentlichen heute die Single "Homebound" von ihrem kommenden Album "Utgard", das im Herbst 2020 erscheinen wird.
Schaut euch das Video zu "Homebound" hier an: https://youtu.be/92ptxt1FQiU

Sichert euch die Single hier: http://nblast.de/EnslavedHomeboundPre

Mit der neuen Single starten ENSLAVED den Vorverkauf für die auf 500 Stück limitierte 7'' "Homebound" Vinyl, welche am 26. Juni erscheinen wird.
Bestellt sie hier vor:
http://nblast.de/HomeboundVinyl
 Die Trackliste liest sich wie folgt:
1. Homebound [A-side]
2. Knights Of The Thunder (TNT Cover) [B-side]

Die B Seite der "Homebound" Vinyl erscheint exklusiv nur in diesem Format.

Die Band dazu: "Homebound' handelt von der großen Belohnung des Entdeckens und den Reisen in fremde Gebiete - auf 'Viking' zu gehen, wenn du so willst und am Ende doch heimatgebunden zu sein. Es ist ein Song, der ENSLAVED auf eine musikalische Reise nimmt, welche eine Hommage an all jene ist, die wie wir ihre eigene Art von Musik spielen: Von den nährenden schwarzen Wurzeln mit Gruß an die Zeppeline im Himmel, über teutonische Thrash Titanten und der Betrachtung rasanter Motorpsychos im Aufbruch in die Zukunft."

Bereits vor Kurzem enthüllte die Band weitere Details über das kommende Album, welches den Hörer tief in eine Zwischenwelt ziehen wird wie die Musiker erklären:

"'Utgard' besitzt für uns zahllose Bedeutungen; ein Bild, eine Metapher, ein esoterischer 'Ort', ein Wort für sich - auf unterschiedlichen Leveln und Ebenen. Aus der nordischen Mythologie kennen wir diesen Begriff als die Landschaft, in welcher die Riesen umherwandern; wo die Götter Asgards keine Kontrolle haben, gefährlich, chaotisch, unkontrollierbar und wo der Wahnsinn, die Kreativität, der Humor und das Chaos wohnen.
Das Album ist eine Reise nach und durch 'Utgard'. Es ist ein Ort der Vereinigung dessen, was über uns und was unter uns liegt. Es geht nicht darum, die Angst vor der tiefschwarzen Dunkelheit zu vermeiden (sie wird bis zur nächsten Konfrontation erneut wachsen), sondern darum, in diese Dunkelheit hineinzugehen. Es ist die Wiedergeburt des Individuellen. In einer Welt, welche so besessen von den falschen Lichtern der Gier, der Eifersucht und des Egoismus ist, ist dies eine notwendige Reise.
'Utgard' ist kein Märchen, es ist ein lebendiger Teil deines Verstands und deiner Umgebung, und es gibt diesen Teil seit dem Anbeginn der Menschheit. Zu wissen, dass es dieses Reich gibt, hat uns seit den frühen Tagen unserer Leben inspiriert. Genießt unsere Reise zu den äußeren Grenzen."

DARK BLUE INC. veröffentlichen neues live-Video
und kündigen START NEXT Kampagne für ein limitiertes VINYL Album an!

Dark Blue Inc.  lieferten 2019 mit „Linked To Life“ ein beachtliches Debütalbum ab, das neben der ohnehin schon erlesenen
Besetzung um Frank Pané (Bonfire, Sainted Sinners), dem Ex Malmsteen Sänger Göran Edman und Basser Hal Patino, der
aktuell sein neues Maryann Cotton Album veröffentlicht, selbst Deep Purple Legende Ian Paice als Gastmusiker aufbot.

Bei der Release Tour wurde dabei ein Song als Video aufgenommen, das heute auf Youtube veröffentlicht wurde.

“TIME WILL NEVER WAIT”

OFFICIAL VIDEO:  https://www.youtube.com/watch?v=QtNNPJ3GKR0

Gleichzeitig kündigt Bandleader Frank Pané eine START NEXT Kampagne an, an deren hoffentlich
erfolgreichen Ende der Grundstein für ein limitiertes coloriertes DARK BLUE INC.  Vinyl Album
“Linked To Life” gelegt wird. Näheres wird die Band in Kürze bekannt geben!

Die Debüt CD gibt es hier: http://tinyurl.com/EPR-DarkBlueInc
DARK BLUE INC.:

Göran Edman (Ex-Malmsteen) lead vocals

Frank Pané (Bonfire, Sainted Sinners, Ian Paice) lead guitar

Andrea Vergori (Wheels of fire) keyboards, rhythm guitar

Lydia Pané (Hells Belles, AXEperience) background & lead vocals

Harry Reischmann (Gregorian, Sarah Brightman) drums

Hal Patino (Ex-King Diamond, Ex-Pretty Maids) bass

Zum Vatertag dem Herrn so nah – Eisbrecher schicken Powerwolf`s „Stossgebet“ eiskalt zum Himmel!

Ave fornicatio et sacrilegum
Deus peccatoribus et patrum Jesu

Diese Zeilen haut uns Frontmann Alex Wesselsky in der neuen Eisbrecher-Nummer „Stossgebet“ um die Ohren. Doch halt! Neue Nummer, dazu noch in Latein? Und hat man diese Zeilen nicht schon irgendwo mal gehört?

Diese Fragen haben ihre Berechtigung. Denn es schickt sich hier eine Powermetal-Rock-Sensation an: Eisbrecher interpretieren Powerwolf.

Ja, Powerwolf. Die Band, die wie kaum eine andere für ein Gänsehaut evozierendes Gesamterlebnis steht und seit Jahren auf einer absoluten Erfolgswelle reitet (diverse #1 und Gold-Alben). Doch natürlich gab es zwischen den Bands durch die Jahre zahlreiche Begegnungen, seien es Festivals wie Wacken Open Air oder Summer Breeze, auf denen beide Acts seit Jahren zu den Stammgästen und Highlights des Billings zählen.

Die Anfrage dieser Coverversion kam dabei von Powerwolf selbst und Eisbrecher zögerten nicht lange. Alex (ehemaliger Lehramtsstudent) empfand die Deutsch-Latein Kombi als besonders reizvoll, während Gitarrist und Produzent Noel Pix festhält: „Ein bisschen Powermetal steckt doch in uns allen“.

Und so brettert die Eisbrecher-Version nochmal in einer ganz neuen Intensität los: etwas weniger orchestral, aber kein Stück weniger eindringlich. Und so macht die Band „Stossgebet“ gewissermaßen zu ihrem eigenen Song, verneigt sich aber gleichzeitig vor dem Original.

Eisbrecher setzen damit alle Zeichen auf GO. Nach der Song-Sammlung „Ewiges Eis“, der Nummer 1-Platte „Sturmfahrt“ und zwei Gold-Alben bereitet sich die Band mit Hochdruck auf die nächste Phase vor. Das „Stossgebet“ liefert dafür weit mehr als nur einen Appetithappen, auf das was da kommen wird!

RED TO GREY unterzeichnen weltweiten Plattenvertrag bei EL PUERTO RECORDS

+++ Neues Album im Frühjahr 2021 +++

Die bayerische Thrash Metal Formation Red To Grey unterschreibt einen weltweiten Vertrag beim Piraten Label.
Die Band um die sympathische Frontfrau Gaby Weihmayer ist mittlerweile 20 Jahre im Geschäft.  Das neue Album soll im Frühjahr 2021 erscheinen!

„Wir freuen uns, mit El Puerto Records einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben, der uns mit seinem großen Erfahrungsschatz
bei der Vermarktung und der Verbreitung unserer Musik unterstützt. Vor allem freut uns, dass man sich bei unserem neuen Label mit der
gleichen Leidenschaft für die Musik einsetzt, wie wir das innerhalb unserer Band tun. Wir sind sehr stolz, Mitglied der El-Puerto-Familie zu sein.“

Labelchef Bernd Stelzer erzählt aufgeregt:
„Als ich RED TO GREY in einem Club-Gig mit einer befreundeten Band sah, faszinierten sie mich vom ersten Song an. Die Live-Performance von
RED TO GREY verwandelte diesen grauen Wintertag in einen glühenden Abend. Thrash Metal aus Deutschland zelebriert mit genau der richtigen
Portion amerikanischen Power-Metals. Eine großartige Ergänzung zum El Puerto Rooster. Welcome on board, RED TO GREY!

Anekdote am Rande:

Gründungsmitglied der Band war übrigens ein gewisser Frank Pané, der heute für Bonfire, Sainted Sinners und Dark Blue Inc. Gitarre spielt.

RED TO GREY sind:

Gaby Weihmayer – Vocals

Manfred Uidel Kollmann . Bass

Florian Botschek – Guitars

Elmar Nuesslein – Drums

Tino Bergamo – Guitars

CORY MARKS veröffentlicht neues Video zu ”Outlaws & Outsiders” aus dem demnächst erscheinenden Better Noise Film SNO BABIES

Country-Rocker Cory Marks veröffentlicht heute sein neues Video zur aktuellen Single „Outlaws & Outsiders“. Der Song wird außerdem im kommenden Film Sno Babies und auf dem dazugehörigen Soundtrack zu hören sein. Das Musikvideo zeigt einige exklusive Ausschnitte aus dem im September 2020 erscheinenden Film. 
 
Die Mischung aus klassischem Country und solidem Rock macht „Outlaws & Outsiders“ zu einem neuen Phänomen im US Radio und bei den Musik-Streaming-Diensten. Während das Rock- und Country-Publikum das Wachstum im Streaming weiter vorantreibt, haben Apple und Amazon mit der Einführung neuer Country-Rock-Hybrid-Playlisten eine Vorreiterrolle für die Etablierung des Genres übernommen. Die Platzierung von „Outlaws & Outsiders“ in den jeweiligen Playlisten hat Cory Marks geholfen, ein großes Publikum zu erreichen und in die US Active Rock Radio Top 10 vorzudringen. Ivan Moody (Five Finger Death Punch), Travis Tritt und Mick Mars (Mötley Crüe) sind auf der Radio Version des Songs ebenfalls zu hören und stellen ihre Begeisterung für das Genre unter Beweis. Nachdem die Better Noise Music Label Kollegen Bad Wolves mit “Sober”, der ersten Singleauskopplung des Sno Babies Soundtracks, bereits den Sprung in die Top 10 des US Active Rock Radios geschafft haben, zieht Cory Marks jetzt nach. 
 
Sno Babies ist eine packende Geschichte über die düstere Realität der Drogenabhängigkeit von Teenagern und deren Auswirkungen auf eine gut situierte Vorstadt. Angesichts der aktuellen Corona Pandemie und den damit einhergehenden Social-Distancing und Stay-at-Home Verordnungen, ist es von besonderer Bedeutung, die Menschen, die sich in einem frühen Stadium des Drogenentzugs bzw. in der Rehabilitation nach Substanzmissbrauch befinden, zu unterstützen, jetzt vielleicht sogar mehr denn je. Better Noise Films und die Global Recovery Initiatives Foundation (GRI) haben sich deshalb zusammengetan, um Gelder und Mittel zur Unterstützung und Versorgung lokaler Gemeinden, die von der Opioid Krise in den USA betroffen sind, zu sammeln. 
 
„Es ist eine tolle Sache als Künstler seine Musik auf Streaming-Plattformen zu veröffentlichen und im Radio zu hören, aber die eigene Musik in einem Film wie diesem dabei zu haben bringt das Ganze auf ein neues Level – eine verdammt coole Leistung als Künstler und Songschreiber! Die Opioid Krise wird, besonders wenn die Welt in Zeiten wie diesen buchstäblich still steht, nur noch schlimmer. Ich hoffe, dieser Song und der Film führt den Menschen vor Augen, dass es immer Hilfe und andere Möglichkeiten gibt, mit schwierigen Zeiten und Umständen umzugehen“, sagt Marks, dessen Debütalbum im August erscheinen wird.
 
„Die Opioid Krise und die Corona Pandemie haben Menschen, die sich in einem frühen Stadium der Entwöhnung von Drogen und Alkohol befinden, unverhältnismäßig stark getroffen. Die GRI sammelt Gelder um lokale Organisationen zu unterstützen, die Wohnraum, Hilfeleistungen und generellen Beistand anbieten, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern.“, sagte Catherine Hartnett, Executive Director der GRI.
 

ABOUT SNO BABIES –
Sno Babies ist eine fesselnde Geschichte über die düsteren Realitäten der Opioidabhängigkeit und ihre Auswirkungen auf die Vorstädte der Mittelschicht. Kristen und Hannah sind beste Freundinnen – intelligent, sympathisch und kurz vor dem College – und außerdem heroinabhängig. Die beiden süchtigen Mädchen schlängeln sich unscheinbar auf einem Pfad der Zerstörung und verstecken ihr Geheimnis vor ihren wohlmeinenden, aber beschäftigten Eltern hinter rosa Schlafzimmern und Schuluniformen, bis ihrem eng verbundenen Umfeld nichts mehr anderes übrig bleibt als zu handeln. Unter der Regie von Bridget Smith und mit Kristen Kelly (Game of Silence), Paula Andino (Queen of the South), Michael Lombardi (Rescue Me), Evangeline Young (The Good Wife) und Joanne Baron (This Is Us) in den Hauptrollen, zeigt Sno Babies, wie leicht es sein kann, trotz “guter” sozialer Herkunft und vernetzten Gemeinschaften, die eigene Abhängigkeit zu verstecken und die Zeichen der Sucht zu übersehen.
 
„Nachdem ich 20 Jahre auf den Straßen von Waterbury verbracht habe, wobei ich die letzten zehn Jahre Detective bei der Drogenfahndung war, ist es oft schwierig zu erklären, warum und wie es passiert. Dieser Film fängt all das ein. Ich habe viele „Kristens“ gesehen und mit ihnen gearbeitet. Ich danke Ihnen, dass Sie Ihre Kompetenz einsetzen, um Licht in diese Angelegenheit zu bringen“. – Rich Innaimo, Polizeibeamter aus Waterbury. 
 
From the first minute, I was hooked. Ridiculously powerful movie!” – Recovery Today 

CRO-MAGS Schauspieldebüt im neuen Film »BETWEEN WARS« – OUT NOW!

BETWEEN WARS
OUT NOW!

Starring Michael Imperioli, Harley Flanagan, Dominic Chianese Jr, Shaun Costello, Sean Nugent.

BETWEEN WARS – In 9 Tagen, mit einer Kamera gedreht – Ein Team, das 15 Stunden am Tag während einer Hitzewelle in Philadelphia und der Bronx arbeitete – Keine Erlaubnis – Keine Versicherung – Kaum Geld, um Essen für Besetzung und Crew zu bekommen. Rohes, unabhängiges Filmemachen bis ins Mark und das Schauspieldebüt der New Yorker Hardcore-Punk-Legende Harley Flanagan!

Der Regisseur und Produzent Tom Phillips wusste, dass er „McManus“ war. „Er besaß es von Anfang an“, sagt Phillips. Harley trat auch als Musik-Supervisor auf. Seine Band CRO-MAGS steuerte 3 Tracks von ihrem kommenden 2020-Album »In The Beginning« bei, das am 19. Juni 2020 weltweit über Arising Empire und Mission Two Entertainment veröffentlicht wird!

BETWEEN WARS legt einen Schwerpunkt auf sehr reale menschliche Bedingungen, isolierte Individuen unter qualvollen Umständen und Themen, die in das Feuer mächtiger gesellschaftlicher Probleme eintauchen.

Schaut und teilt BETWEEN WARS HIER

Facebook: https://www.facebook.com/BetweenWarsTheMovie
Instagram: https://www.instagram.com/betweenwarsthemov
»In The Beginning« wird als DIGI und LP in vier verschiedenen, exklusiven und limitierten Farben erhältlich sein, die über CoreTex, EMP und Nuclear Blast Mailorder erhältlich sind!
Bestellt euch »In The Beginning« jetzt hier vor: https://Cro-Mags.lnk.to/InTheBeginning


Die Geschichte der CRO-MAGS ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte von Hardcore, ihrer Entwicklung vom Punk und der Entwicklung alternativer Musikgenres wie Hardcore, Crossover, Thrash Metal, Post Punk und Grunge, um nur einige zu nennen. Zahlreiche Kultbands von METALLICA bis GREEN DAY und Einzelpersonen wie Dave Grohl haben CRO-MAGSeinen maßgeblichen Einfluss auf ihre Entwicklung zugeschrieben. Die CRO-MAGS wurden in den späten 70ern und frühen 80ern aus der Gewalt und Verderbtheit der Lower East Side von New York geboren und waren das Idee eines sehr jungen B (damals 14 Jahre alt), als er noch bei THE STIMULATORS spielte. 1982/83 schrieb und nahm er die allerersten CRO-MAGS-Demos auf, die aus vier Songs bestanden und die Blaupause für das wegweisende »Age of Quarrel« von 1986 werden sollten. Er schrieb die ganze Musik, spielte jedes Instrument und sang. Es dauerte nicht lange, bis er sich mit Parris Mayhew verband und die beiden begannen, Musik zu schreiben und Bandmitglieder anzuwerben. Nach mehreren Besetzungen, 5 Studioalben (über die ursprünglichen Demos hinaus) und mehr als 30 Jahren Tourneen um die Welt, bleibt CRO-MAGS eine der bekanntesten Hardcore-Bands mit der wohl größten Reichweite außerhalb des Genres.